Suchen & Buchen

Kulturprogramm HeilbronnerLand - Veranstaltungskalender Kultur

Das HeilbronnerLand begeistert mit Kulturveranstaltungen wie Theatervorstellungen und Konzerten, Stadtführungen sowie Angeboten zur römischen Geschichte.

Der Veranstaltungskalender im HeilbronnerLand ist voller kultureller Veranstaltungen: Nahezu täglich haben Sie die Möglichkeit, ein Theaterstück oder ein Konzert zu besuchen. Bei einer Führung durch eine der spannenden Städte rund um Heilbronn erfahren Sie mehr über Kultur und Brauchtum. Die Führungen werden für Einzelpersonen und kleinere Gruppen zu festen Terminen angeboten, können meist aber auch für eine Gruppe exklusiv gebucht werden.

Kulturveranstaltungen im HeilbronnerLand

  1. Freitag, 19.01.2018

    19.01.2018, 08:00 - 12:00 Uhr - Leingarten

    Ausstellung "Momente.Menschen.Malerei"

    Ausstellung im Rathaus Leingarten mit Exponaten von Heike Denscheilmann und Harald Petras zu sehen. Eintritt frei: Geöffnet zu den Öffnungszeiten des Rathauses.

    Die Künstler:

    Heike Denscheilmann
    ... zeichnet und malt in verschiedensten Techniken. In der Ausstellung zeigt sie Arbeiten in Tusche, Kohle und Acryl sowie Skizzen und Collagen. Ihr zentrales Thema ist der Mensch mit seinem Körper, seinen Gesten und Gefühlen. Die Kulturwissenschaftlerin gibt regelmäßig Zeichenkurse und entwirft Schmuck. Mehr unter www.heikedenscheilmann.de.

    Harald Petras
    ... arbeitet in seinen Bildern mit Aquarellfarbe. Mal auf Papier, mal auf Leinwand aufgetragen, zeigen seine Arbeiten Landschaften, Natur und Architektur. Die Malerei von Harald Petras fängt Stimmungen ein und zeigt die Magie des Moments - in einem italienischen Dorf ebenso wie beim Anblick einer Blume.

    Veranstaltungsort: Rathaus

    Anschrift: Heilbronner Straße 38
    74211 Leingarten

    19.01.2018, 19:00 - 23:00 Uhr

    Kriminal-Dinner

    Testament à la Carte
    Genießen Sie einen spannenden und kurzweiligen Abend umrahmt von einem 3-Gänge-Menü.
    Preis pro Person € 79,- (zzgl. Getränke)

    Prof. Willliam Chattney ist tot. Er war ein berühmter Wissenschaftler. Bevor jedoch das Testament verlesen werden kann, muss das Leben des Verstorbenen mit Hilfe der Gäste rekonstruiert werden. Eigentlich kein Problem, wäre da nicht Detective Johnson. Er ermittelt, da es sich bei Chattneys Ableben um ein Gewaltverbrechen handelt.

    Wer hat Chattney wie getötet? Woran hat er geforscht? Und welches Geheimnis nahm er mit ins Grab?

    Der Notar Mr. Green und sein treuer Assistent Manfred haben alle Hände voll zu tun: Sie kontrollieren die Überwachungskameras des Anwesens, lesen mit Hilfe von Herbert Wandschneider aus der Zukunft und Dr. Sten-Gelle vereint kosmische Energie mit Wissenschaft, nur um das Rätsel zu lösen. Am Ende ist es aber doch Extrem Norbert, der unterstützt vom Publikum, die Wende einleitet.

    Genießen Sie einen spannenden und kurzweiligen Abend umrahmt von einem 3-Gänge-Menü.
    Preis pro Person € 79,- (zzgl. Getränke)

    Veranstaltungsort:

    Anschrift:

    19.01.2018, 19:00 Uhr - Lauffen

    Märchen im Burgturm "Von Spinnen"

    Die Lauffener Märchenfreunde lesen für Erwachsene "Märchen von Spinnen".

    Veranstaltungsort: Rathausburg

    Anschrift: Rathausstraße 10
    74348 Lauffen

    19.01.2018, 20:00 - 22:00 Uhr - Spiegelberg - Grosshöchberg

    MundArt - Weber kocht. Gut. Bürgerlich.

    Schwäbisch-kulinarische Philosophien mit Thomas Weber. 32 €/Pers. (erm. 24 €/Person), inkl. eine schwäbische Mahlzeit und ein Getränk. Kartentelefon: 07194 - 911140

    Thomas Weber in seinem Klassiker: Schwäbische Philosophien um das Genießen, Essen, Trinken, Tafeln. Ein Kulinarstück für einen Schwaben.
    Ein Stall voll wildfremder Gäste sitzt in Wendelin Webers Küche. Raus! Zu Doris, der Wirtin im Nachbarort? "Ihr händ Honger, hä?" 73 Eier, Mehl, Zwiebel hat er so oder so im Haus und Käs - der Junggesellenpreis vom Blumenschmuckwettbewerb. Also gut: "Mir bleibat do!". Und schon klappern die Töpfe, Eier werden aufgeschlagen, Mehl staubt, Wasser dampft, Zwiebeln duften. Wendelin wirbelt wie ein schwäbischer Wirbelwind - also eher gemächlich - in seiner Küche und zaubert "ruckzuck" ein perfektes schwäbisches Mahl. Währenddessen läuft sein "Göschle" ohne Pause, der Wein in Strömen und das Publikum, um die Tische feierlich zu decken. Ein Stück von Thomas Weber und Florian Reichert.
    Die Vorstellungen beginnen um 20 Uhr. Saalöffnung ist ca. 15 Minuten vorher. Jeweils zwei Stunden vor Vorstellungsbeginn öffnet die Landwirtschaft des Theaters Kabirinett.

    Veranstaltungsort: KABIriNETT - Grosshöchberg

    Anschrift: Kleinhöchberger Weg 1
    71579 Spiegelberg - Grosshöchberg

    Telefon: 07194-91140

    Homepage: Weitere Informationen zum Veranstalter

    19.01.2018, 20:00 - 22:00 Uhr - Möckmühl

    Bevor der Messias kommt!

    In seinem neuen Soloprogramm beschäftigt sich der türkisch-stämmige Kölner Kabarettist Aydın Isık mit der Ankunft des Messias.
    Karten: Tel. 06298 95420

    Kabarettistische Rettung vor dem Fegefeuer
    Von und mit: Aydin Isik
    Glaubt man an die drei führenden Religionen, kommt eines Tages der Messias und rettet die Welt, die Menschheit, die Religion, den Gott und das Abendland vor dem Bösen.
    Aber wie kriegen wir es hin, dass der Messias es bis nach Europa schafft?
    Wenn er wie damals vor 2015 Jahren wieder in Nazareth auf die Welt kommen sollte, wird er einige Probleme haben, aus dem Nahen Osten ein Visum nach Europa zu bekommen. Vor allem als Prediger. Auch sein Aussehen mit Vollbart und langen Haaren werden ihm da nicht unbedingt eine Hilfe sein.
    In seinem neuen Soloprogramm beschäftigt sich der türkisch-stämmige Kölner Kabarettist Aydın Isık mit der Ankunft des Messias. Welche Vorbereitungen müssen wir treffen? Sind wir denn schon so weit, ihn zu empfangen? Was müssen wir vorher alles beichten? Welche Ausreden müssen wir uns ausdenken ,um ihm erklären zu können, dass wir seine Bergpredigt doch nicht so ganz verinnerlichen konnten, und dass unsere Nächstenliebe spätestens bei den Derbys der Bundesliga aufhört.

    Eintrittspreise: Karten:
    15.- Euro im Vorverkauf Knurps – Kultur – Keller, Tel 06298 - 95420
    18.- Euro an der Abendkasse E–Mail: info@knurps-puppentheater.de

    Veranstaltungsort: Knurps-Kultur-Keller

    Anschrift: Hauptstraße 21
    74219 Möckmühl

    19.01.2018, 20:00 Uhr - Neckarsulm

    Neckarsulm LACHT

    Michael Altinger - Hell
    Vorverkaufstart am 01.06.2017 über www.reservix.de oder eine reservix-Vorverkaufstelle

    „Das Helle, das sind immer die anderen“, wusste schon Jean Paul Sartre … oder war es Franz Beckenbauer? Michael Altinger auf jeden Fall, hat sich dem heutzutage so dringenden Wunsch vieler Menschen gewidmet, zu einer Lichtgestalt zu werden. Also zumindest irgendwie doch noch mehr aus sich zu machen, als man bis heute ist.

    Ein solch umfassendes Thema sprengt natürlich den gewohnten Rahmen. Niemals reicht dafür nur ein einziges Kabarett-
    Programm. Mit „Hell“ startet der BR-Schlachthof-Gastgeber seine erste Kabarett-Trilogie. Es geht um den Aufstieg aus der
    Monotonie der Vorstadt. Raus aus der immer gleichen Abfolge von Arbeit, Alkohol, verpasstem Sport und eheähnlichen
    Endzeitgegnern. Man könnte sich doch noch etwas Bleibendes für die Ewigkeit verschaffen, etwas, das über die Dauer der
    eigenen Existenz hinausreicht. Und dazu brauchen wir eine neue Vision! Wir wissen nicht, was Jesus getan hätte. Aber der musste sich in unserem Alter auch keine Gedanken mehr machen. Altinger ist dagegen mit Mitte vierzig noch so jung, wie man noch zu keiner Zeit mit Mitte vierzig war. Da geht also noch was! Na dann, worauf warten wir? Wir sind noch immer sexy und brauchbar! Also lasst uns alle zu Leittieren werden und eine neue Religion stiften!

    Zusammen mit seiner Ein-Mann-Band, Martin Julius Faber, führt er im ersten Teil der Kabarett-Trilogie ins Helle. Ob das der
    Himmel sein wird oder die lodernde Höllenglut, das wird sich im Lauf der kommenden Jahre zeigen, wenn Mitte 2019 „Halblicht“
    folgt, der zweite Teil, aufgeführt in ausgewählten Opernhäusern des deutschsprachigen Raums. „Finster“, der dritte Teil, beendet
    dann 2022 als Dauergastspiel für zwei Jahre im Caesars Palace, Las Vegas die Trilogie. Das ist der Plan. Und er ist gut.

    Veranstaltungsort: Neckarsulmer Brauhaus

    Anschrift: Felix-Wankel-Straße 9
    74172 Neckarsulm

    Homepage: Weitere Informationen zum Veranstalter

    19.01.2018, 20:00 Uhr - Heilbronn

    IMAGINALE. Internationales Figurentheaterfestival.

    F. Zawrel - erbbiologisch und sozial minderwertig. Nikolaus Habjan /Schubert Theater Wien: für Erwachsene und Jugendliche ab 15 Jahren. Karten unetr 07131/563001

    Der Vater ist Alkoholiker, die Mutter nicht fähig, die Familie zu ernähren. So wächst Friedrich Zawrel auf. Kinderjahre in Kaisermühlen, Delogierung, Heim, schließlich Spiegelgrund, jene>Kinderfachabteilung< des Deutschen Reiches, in der Euthanasiemorde an kranken und behinderten Kindern stattgefunden haben. Vom Anstaltsarzt Dr. Gross wird Zawrel – als>erbbiologisch und sozial minderwertig< eingestuft – gequält, doch er kann aus der Anstalt fliehen. Erst im Jahr 2000 kommt es nach vielen Bemühungen Zawrels zum Gerichtsverfahren.
    >Was Nikolaus Habjan und sein Regisseur Simon Meusburger in ihrer fast zweistündigen Inszenierung>F. Zawrel - Erbbiologisch und sozial minderwertig< dem Publikum präsentieren, ist ein selten gelungener, hoch interessanter Balanceakt zwischen Theater und Dokumentation. (…) Vor allem stimmlich setzt der unverkennbar von Neville Tranter inspirierte und geprägte Puppenspieler und Musiktheaterregisseur mit seiner Fähigkeit, virtuos und federleicht den Wesenskern der jeweiligen Akteuren zu treffen, Maßstäbe< (Double)
    Die Inszenierung erhielt den Nestroypreis 2012 in der Kategorie Beste Off-Produktion.


    Veranstaltungsort: Stadttheater

    Anschrift: Berliner Platz 12
    74072 Heilbronn

  2. Samstag, 20.01.2018

    20.01.2018, - Leingarten

    Ausstellung "Momente.Menschen.Malerei"

    Ausstellung im Rathaus Leingarten mit Exponaten von Heike Denscheilmann und Harald Petras zu sehen. Eintritt frei: Geöffnet zu den Öffnungszeiten des Rathauses.

    Die Künstler:

    Heike Denscheilmann
    ... zeichnet und malt in verschiedensten Techniken. In der Ausstellung zeigt sie Arbeiten in Tusche, Kohle und Acryl sowie Skizzen und Collagen. Ihr zentrales Thema ist der Mensch mit seinem Körper, seinen Gesten und Gefühlen. Die Kulturwissenschaftlerin gibt regelmäßig Zeichenkurse und entwirft Schmuck. Mehr unter www.heikedenscheilmann.de.

    Harald Petras
    ... arbeitet in seinen Bildern mit Aquarellfarbe. Mal auf Papier, mal auf Leinwand aufgetragen, zeigen seine Arbeiten Landschaften, Natur und Architektur. Die Malerei von Harald Petras fängt Stimmungen ein und zeigt die Magie des Moments - in einem italienischen Dorf ebenso wie beim Anblick einer Blume.

    Veranstaltungsort: Rathaus

    Anschrift: Heilbronner Straße 38
    74211 Leingarten

    20.01.2018, 09:30 Uhr - Bad Rappenau

    Öffentliche Führung: "Das weiße Gold".

    Auf Salineninspektor Rosentritts Spuren - Führung durch das kleine, aber informative Museum im Kulturhaus Forum Fränkischer Hof. Teilnahmebeitrag 4 €, mit gültiger Gästekarte 3 €.

    Salz und Sole, Salinen- und Bädergeschichte sind untrennbar mit der Entwicklung Bad Rappenaus vom Reichsritterdorf zur Kur- und Bäderstadt und schließlich zur Großen Kreisstadt verbunden. 1823 erhielt Bad Rappenau mit der Saline seinen ersten Industriebetrieb, der dann 150 Jahre lang Siedesalz (Kochsalz) herstellte. Zu verdanken hat die Stadt diesen Motor ihrer Entwicklung ihrem ersten Ehrenbürger, dem Salineninspektor Rosentritt, der 1822 die erste erfolgreiche Solebohrung im Großherzogtum Baden niederbrachte.

    Auf einer unterhaltsamen Führung auf seinen Spuren erfährt man viel Interessantes über sein Lebenswerk. Treffpunkt ist um 9.30 Uhr am Eingang zum Kurhaus. Zuerst geht der Weg an sein Ehrengrab auf dem städtischen Friedhof und von dort in das kleine, aber informative Museum im Fränkischen Hof, wo den Besuchern seine Erfolgsgeschichte anschaulich vor Augen steht. Nach etwa zwei Stunden endet die Führung.
    Der Teilnahmebeitrag beträgt für Gäste mit Gästekarte 3 €, für alle anderen 4 € inklusive „Salär“. Eine Stadtführung, angeboten im dreiwöchigen Wechsel, ergänzt diese Führung in idealer Weise.
    Informationen über die Führung und die aktuellen Termine erhalten Sie bei der Gäste-Information unter 07264/922 391 oder www.göller-web.de.

    Veranstaltungsort: Kurhaus

    Anschrift: Fritz-Hagner-Promenade 2
    74906 Bad Rappenau

    20.01.2018, 09:30 Uhr - Bad Rappenau

    Öffentliche Führung: "Das weiße Gold".

    Auf Salineninspektor Rosentritts Spuren - Führung zum und durch das kleine, aber informative Museum im Kulturhaus Forum Fränkischer Hof. Teilnahmebeitrag 5 €, mit Gästekarte 4 €.

    Salz und Sole, Salinen- und Bädergeschichte sind untrennbar mit der Entwicklung Bad Rappenaus vom Reichsritterdorf zur Kur- und Bäderstadt und schließlich zur Großen Kreisstadt verbunden. 1823 erhielt Bad Rappenau mit der Saline seinen ersten Industriebetrieb, der dann 150 Jahre lang Siedesalz (Kochsalz) herstellte. Zu verdanken hat die Stadt diesen Motor ihrer Entwicklung ihrem ersten Ehrenbürger, dem Salineninspektor Rosentritt, der 1822 die erste erfolgreiche Solebohrung im Großherzogtum Baden niederbrachte.

    Auf einer unterhaltsamen Führung auf seinen Spuren erfährt man viel Interessantes über sein Lebenswerk. Treffpunkt ist um 9.30 Uhr am Eingang zum Kurhaus. Zuerst geht der Weg an sein Ehrengrab auf dem städtischen Friedhof und von dort in das kleine, aber informative Museum im Fränkischen Hof, wo den Besuchern seine Erfolgsgeschichte anschaulich vor Augen steht. Nach etwa zwei Stunden endet die Führung.
    Der Teilnahmebeitrag beträgt für Gäste mit Gästekarte 4 €, für alle anderen 5 € inklusive „Salär“. Eine Stadtführung, angeboten im dreiwöchigen Wechsel, ergänzt diese Führung in idealer Weise.
    Informationen über die Führung und die aktuellen Termine erhalten Sie bei der Gäste-Information unter 07264/922 391 oder www.göller-web.de.

    Veranstaltungsort: Kurhaus

    Anschrift: Fritz-Hagner-Promenade 2
    74906 Bad Rappenau

    20.01.2018, 14:00 - 17:00 Uhr - Bad Rappenau

    250. Ausstellung: Black & White und ein Hauch von Farbe

    Vom Realismus zur Abstraktion mit Acryl, Öl, Kohle und Tusche. Ausstellung von Dr. Inna Fuchs. Geöffnet jeden Sa + So bis 11.02.2018 von 14-17 Uhr. Eintritt frei.

    Veranstaltungsort: Kulturhaus Forum Fränkischer Hof

    Anschrift: Heinsheimer Straße 16
    74906 Bad Rappenau

    20.01.2018, 15:00 Uhr - Heilbronn

    IMAGINALE. Internationales Figurentheaterfestival.

    Geologie d'une fable (Vom Ursprung einer Geschichte). Kahraba Collectif. Für Kinder ab 5 Jahren - Ohne Worte. Karten unter 07131/563001

    Wann wird eine Geschichte geboren? Und wie? Als Wort, als Lied, als Tanz? Eines ist sicher: Geschichten durchwandern Raum und Zeit. Wir wissen, dass La Fontaine und Marie de France sich von Aesop inspirieren ließen, dieser von persischen Geschichten, deren Ursprung in Indien liegt, und so geht es weiter in die Tiefen der Zeit ... Aber wer weiß, bis wohin die Wurzeln der Geschichte reichen – vielleicht bis vor die Geburt der Worte. Die allererste Geschichte wurde womöglich mit Lehm erzählt.
    Das libanesisch-französische Kahraba Collectif verbindet in seiner Inszenierung Figurentheater, Bewegung, Bildhauerei, Malerei und Musik. Das zentrale Element ist Lehm: geschichtet, in Blöcken, als Haufen; live modelliert, geknetet, geritzt und gestempelt. Die Geschichte gewinnt Gestalt, ihre Figuren entstehen, Wind geht drüber hin, ein Sturm erhebt sich, Vogelstimmen zwitschern und der Mensch erhebt seine Stimme.

    Veranstaltungsort: Stadttheater

    Anschrift: Berliner Platz 1
    74072 Heilbronn

    20.01.2018, 19:30 Uhr - Bad Rappenau

    Swingin' Winter mit den JaZZbeanzz

    Eine musikalische Hommage an die Goldene Swingära. Karten für das Konzert kosten 13 Euro im Vorverkauf und 15 Euro an der Abendkasse.

    Veranstaltungsort: Wasserschloss, Dachgeschoss

    Anschrift: Hinter dem Schloss 1
    74906 Bad Rappenau

    20.01.2018, 19:30 Uhr - Heilbronn

    Unterwerfung. Premiere.

    Schauspiel nach Michel Houellebecq. Bühnenfassung von Axel Vornam. Karten unter 07131/563001 oder www.theater-heilbronn.de

    Frankreich 2022. Der Literaturwissenschaftler François, Professor für Literatur des 19. Jahrhunderts, lehrt ohne großen Ehrgeiz an der Pariser Universität Sorbonne. Er verträgt unglaublich viel Alkohol und schläft mit seinen Studentinnen. Am liebsten vertieft er sich in die Werke des dekadenten Schriftsteller Huysmans, den er als einzigen Gefährten betrachtet. »Politisch wie ein Handtuch«, registriert François eher unbeeindruckt, wie aus den jüngsten Wahlen der Front National als stärkste Kraft und eine ganz neue Bewegung, die Bruderschaft der Muslime, als zweitstärkste Partei hervorgehen. Die Wahlkämpfe vor den Stichwahlen werden von Ausschreitungen begleitet. Doch François meint wie die meisten Intellektuellen: Es kommt, wie es kommen muss. Durch die Unterstützung der Sozialisten, der Christdemokraten und der Republikaner, die den Sieg des Front National verhindern wollen, wird schließlich die Muslimbruderschaft die stärkste Partei und ihr charismatischer Spitzenkandidat Ben Abbes, ein gemäßigter Moslem und sehr geschickter Politiker, französischer Staatspräsident. Ein politisches Erdbeben.
    Doch die gesellschaftlichen Veränderungen vollziehen sich eher langsam und lautlos: die Kriminalitätsrate sinkt, Frauen tragen keine Röcke mehr, die Polygamie wird erlaubt, die Arbeitslosenquote wird niedriger, weil Frauen zu Hause bleiben. Die Sorbonne ist nun eine Islamische Universität, und ihr Präsident wird Robert Rediger. Bis vor kurzem war er Vertreter der rechts-nationalistischen identitären Bewegung, die Muslime heftig bekämpft hat. Jetzt ist er Vorkämpfer für die Islamisierung Frankreichs. Rediger sieht das christliche Abendland dem Untergang geweiht und traut nur einer starken, patriarchalen Religion wie dem Islam zu, die Gesellschaft zusammenzuhalten.
    Frauen und nichtislamische Lehrkräfte müssen die Uni verlassen. Eigentlich, so denkt François, geht von den Intellektuellen doch gar keine Gefahr für die neue Ordnung aus. Doch die Saudis »glaubten so sehr an die Macht der intellektuellen Elite, dass es beinahe rührend war.«

    Houllebecq stellt mit »Unterwerfung« ein faszinierendes Gedankenexperiment zur Diskussion. Der Text schürt keine Ängste vor dem Islam, sondern nimmt vielmehr unter völligem Verzicht auf politische Korrektheit die westliche Gesellschaft unter die Lupe, deren Auflösungserscheinungen uns heute auf diffuse Weise beunruhigen. Und er formuliert die Frage nach der Verantwortung der Intellektuellen, die nicht in der Lage zu sein scheinen, federführend einen gesellschaftlichen Diskurs zu stiften, geschweige denn Utopien zu entwickeln.

    Veranstaltungsort: Stadttheater

    Anschrift: Berliner Platz 1
    74072 Heilbronn

    20.01.2018, 20:00 - 22:00 Uhr - Spiegelberg - Grosshöchberg

    MundArt - Weber kocht. Gut. Bürgerlich.

    Schwäbisch-kulinarische Philosophien mit Thomas Weber. 32 €/Pers. (erm. 24 €/Person), inkl. eine schwäbische Mahlzeit und ein Getränk. Kartentelefon: 07194 - 911140

    Thomas Weber in seinem Klassiker: Schwäbische Philosophien um das Genießen, Essen, Trinken, Tafeln. Ein Kulinarstück für einen Schwaben.
    Ein Stall voll wildfremder Gäste sitzt in Wendelin Webers Küche. Raus! Zu Doris, der Wirtin im Nachbarort? "Ihr händ Honger, hä?" 73 Eier, Mehl, Zwiebel hat er so oder so im Haus und Käs - der Junggesellenpreis vom Blumenschmuckwettbewerb. Also gut: "Mir bleibat do!". Und schon klappern die Töpfe, Eier werden aufgeschlagen, Mehl staubt, Wasser dampft, Zwiebeln duften. Wendelin wirbelt wie ein schwäbischer Wirbelwind - also eher gemächlich - in seiner Küche und zaubert "ruckzuck" ein perfektes schwäbisches Mahl. Währenddessen läuft sein "Göschle" ohne Pause, der Wein in Strömen und das Publikum, um die Tische feierlich zu decken. Ein Stück von Thomas Weber und Florian Reichert.
    Die Vorstellungen beginnen um 20 Uhr. Saalöffnung ist ca. 15 Minuten vorher. Jeweils zwei Stunden vor Vorstellungsbeginn öffnet die Landwirtschaft des Theaters Kabirinett.

    Veranstaltungsort: KABIriNETT - Grosshöchberg

    Anschrift: Kleinhöchberger Weg 1
    71579 Spiegelberg - Grosshöchberg

    Telefon: 07194-91140

    Homepage: Weitere Informationen zum Veranstalter

    20.01.2018, 20:00 - 23:00 Uhr - Heilbronn

    Myrtil Haefs - Der Lack ist ab, der Glanz bleibt

    In ihrem neuen Programm schreibt sich Myrtil Haefs neue Geschichten auf den eigenen Leib, mit unverstelltem Blick – ungeschminkt und ungeliftet – direkt auf dieses verrückte Leben.

    Mit stilsicherer Leichtigkeit bewegt sich die Entertainerin zwischen den Genres, ist Kabarettistin, Schauspielerin, Sängerin, leuchtet satirisch die Banalität des Alltags aus oder taucht mit uns in die Tiefen philosophischer Sinnfragen – sie merkt, da geht noch was.

    Freuen Sie sich auf einen glanzvollen Abend mit einer hinreißenden Komödiantin, die mit ihrer dunklen, warmen, verführerischen Stimme das Leben feiert – feiern Sie mit!

    Am Flügel begleitet kongenial Andreas Binder, der auch für die gesamten Arrangements der Lieder verantwortlich zeichnet.

    Veranstaltungsort: Kulturkeller Heilbronn

    Anschrift: Gartenstraße 64
    74076 Heilbronn

    20.01.2018, 20:00 Uhr - Brackenheim

    Lucie M. & das Tribunal des Escargots

    LiederZirkusPop zum Start des Kulturforum Programms

    Samstag, 20.01.2018 - 20.00 Uhr
    Kulturbühne
    Kapelle im Schloss Brackenheim
    LUZIE M. & Das Tribunal des Escargots (D)
    "Kreuzweise"
    LiederZirkusPop

    Vom ersten Moment an ziehen LUCIE M. und das TRIBUNAL DES ESCARGOTS den Zuhörer mitten hinein in ihren geheimnisvollen, skurrilen, spielerischen und amüsanten Text- und Liederzirkus.
    Nie lässt sich das Schneckentribunal um die junge Chansonpoetin und Schauspielerin Lucie Mackert einfangen und in eine Stilschublade stecken. Immer tänzeln die Arrangements des Gitarristen Thomas Maos in wilden Kapriolen zwischen den verschiedensten Genres hin- und her: Folk, Electro-Swing und Zirkusklänge paaren sich mit Calypso, Gypsie-Jazz und Rock. “Das Ganze hat eine unaufdringliche Leichtigkeit, eine intelligente Sprachspielerei, mit kleinen ironischen Widerhaken und einer flotten, rhythmischen, ja tanzbaren, musikalisch einfallsreichen Umsetzung.” (Folker Magazin).
    Mit dem Titellied “Kreuzweise” vom gleichnamigen Debutalbum landeten die vier Musiker bereits auf Platz 6 der Liederbestenliste.

    --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    Samstag, 20.01.2018 – Beginn: 20 Uhr Einlass: ab 19 Uhr
    Kulturbühne Kapelle im Schloss, Schlossplatz 2, 74336 Brackenheim
    Karten im Vorverkauf: 17,60,- € (inkl. Gebühr) unter: www.kulturforum-brackenheim.de oder
    Tel.: 0700 – 52783688 Abendkasse: 19,- € Ermäßigung Schüler + Studenten – 50%.
    --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Veranstaltungsort: Kapelle im Schloss

    Anschrift: Schlossplatz 2
    74336 Brackenheim

    Homepage: Weitere Informationen zum Veranstalter

    20.01.2018, 20:00 Uhr - Neckarwestheim

    Erster Neckarwestheimer Varieté-Abend

    Salonmagie und unglaubliche Zaubertricks, Jonglage, Tanz am Seil etc.

    Veranstaltungsort: Reblandhalle

    Anschrift: Reblandstraße 31
    74382 Neckarwestheim

    Homepage: Weitere Informationen zum Veranstalter

    20.01.2018, 20:00 Uhr - Heilbronn

    IMAGINALE. Internationales Figurentheaterfestival.

    Kafka in Wonderland. Ein Bühnencomic für Erwachsene und Jugendliche ab 14 Jahren. half past selber schuld. Karten unter 07131/563001

    Spätestens seit ihrer erfolgreichen Teilnahme an dem RTL-Format>Puppenstars< sind half past selber schuld kein Geheimtipp mehr. Nun präsentieren die Erfinder des Bühnencomics ihr neues Stück im Rahmen der IMAGINALE. Das Künstler-Duo wirft einen Blick in die Zukunft der Menschheit, wo in einer hochtechnisierten Welt eine Firma namens Wonderland inc. die menschlichen Möglichkeiten um ein Vielfaches erweitert – mittels Genetik, Robotik und Nanotechnik. Das ergibt die Chance einer großartigen, spektakulären Zukunft, birgt aber auch die Gefahr, die Menschheit mal eben so richtig gegen die Wand zu fahren.
    Mit Musik, Tanz, Trickfilm und Puppenspiel wird in abwechslungsreichen Episoden ein spektakulärer Bühnencomic präsentiert.

    Veranstaltungsort: Stadttheater

    Anschrift: Berliner Platz 12
    74072 Heilbronn

  3. Sonntag, 21.01.2018

    21.01.2018, - Leingarten

    Ausstellung "Momente.Menschen.Malerei"

    Ausstellung im Rathaus Leingarten mit Exponaten von Heike Denscheilmann und Harald Petras zu sehen. Eintritt frei: Geöffnet zu den Öffnungszeiten des Rathauses.

    Die Künstler:

    Heike Denscheilmann
    ... zeichnet und malt in verschiedensten Techniken. In der Ausstellung zeigt sie Arbeiten in Tusche, Kohle und Acryl sowie Skizzen und Collagen. Ihr zentrales Thema ist der Mensch mit seinem Körper, seinen Gesten und Gefühlen. Die Kulturwissenschaftlerin gibt regelmäßig Zeichenkurse und entwirft Schmuck. Mehr unter www.heikedenscheilmann.de.

    Harald Petras
    ... arbeitet in seinen Bildern mit Aquarellfarbe. Mal auf Papier, mal auf Leinwand aufgetragen, zeigen seine Arbeiten Landschaften, Natur und Architektur. Die Malerei von Harald Petras fängt Stimmungen ein und zeigt die Magie des Moments - in einem italienischen Dorf ebenso wie beim Anblick einer Blume.

    Veranstaltungsort: Rathaus

    Anschrift: Heilbronner Straße 38
    74211 Leingarten

    21.01.2018, 10:00 - 17:00 Uhr - Neuenstadt

    Ausstellung "Trompe-l'oeil / Realite"

    "Trompe-l'oeil" - ein Kunststil, bei dem die Realität täuschend echt abgebildet wird. Große Kunstfertigkeit mit einem humorvollen, und manchmal auch etwas boshaften Augenzwinkern.

    Der französische Begriff "Trompe-l’oeil" bedeutet: Täusche das Auge. Er beschreibt einen Kunststil, bei dem die Realität täuschend echt abgebildet wird. Dieser Art der Malkunst hat sich eine Gruppe von französischen Künstlerinnen und Künstlern um Pierre GiIou verschrieben und nennt sich selbst "Trompe-loeil / Realite".
    Die Künstler erschaffen Werke, die den Betrachter täuschen, ja zu einem zweiten Blick und zu einer intensiveren Auseinandersetzung mit dem Bild zwingen. Ihre scheinbar realistischen Gemälde stellen sich bei näherer Betrachtung als visuelle Fallstricke dar, die mit feinem Humor und subtilen Anspielungen unterhalten. Den Künstlern geht es dabei jedoch nicht um die pure Illusion. Vielmehr lassen sie sensibel die Grenzen zwischen Schein und Realität, zwischen Kunst und Alltag verschwimmen.
    Das Museum im Schafstall in Neuenstadt am Kocher zeigt 170 Werke von 20 Künstlern der Gruppe "Trompe-l'oeil / Realite". Große Kunstfertigkeit mit einem humorvollen, und manchmal auch etwas boshaften Augenzwinkern.

    Öffnungszeiten: 15. Oktober 2017 – 28. Januar 2018
    Mittwoch und Sonntag: 10.00 – 17.00 Uhr
    und nach telefonischer Absprache unter 07139 / 3924
    Geschlossen: 24. und 31. Dezember 2017

    Eintritt: 5,- Euro
    Ermäßigt: 3,- Euro

    Führungen:
    jeden Sonntag um 11.00 Uhr: 4,- Euro zzgl. Eintritt
    Gruppenpreis für Sonderführungen: 90,- Euro zzgl. Eintritt

    Veranstaltungsort: Museum im Schafstall

    Anschrift: Cleversulzbacher Straße 10/2
    74196 Neuenstadt

    Homepage: Weitere Informationen zum Veranstalter

    21.01.2018, 10:00 - 17:00 Uhr - Neuenstadt

    Zusatzausstellung "Unter Verschluss"

    14 historische Kriegskassen und Tresore aus dem 17. bis 19. Jahrhundert im Museum im Schafstall in Neuenstadt am Kocher.

    Das Museum im Schafstall in Neuenstadt a. K. zeigt eine Sonderausstellung mit 14 Truhen und Tresoren aus dem 17. bis 19. Jahrhundert. Sie stammen aus Süddeutschland, Frankreich und Norditalien und sind Teil der Privatsammlung Alexander Kollmanns. Jedes dieser Objekte ist ein bemerkenswertes Beispiel für kunsthandwerkliches Können und konstruktive Kreativität. Dabei reicht die Spanne vom kleinen Schmuckkästchen in Buchgröße bis hin zum Großtresor mit einem stolzen Gewicht von 260 kg. Die zahlreichen eingebauten Trick-Schlösser und komplizierten Riegelwerke zeugen von dem Bedürfnis der damaligen Nutzer nach zusätzlicher Sicherheit. Erst beim Öffnen verraten diese Truhen und Tresore ihre komplexe Mechanik und die geheimen Mechanismen. In der Ausstellung veranschaulichen kurze Filme die Öffnung der Truhen sowie die Riegelbewegungen im Inneren. Die Besucher können im Rahmen der Führungen sogar selbst versuchen, die versteckten Öffnungsmechanismen zu finden.
    Kostenfreie Führungen: sonntags 14.00 und 15.00 Uhr
    Diese Sonderausstellung findet zeitgleich zur Ausstellung "Trompe-l’oeil / Realite" statt.
    Der Eintrittspreis beinhaltet den Zugang zu beiden Ausstellungen.

    Veranstaltungsort: Museum im Schafstall

    Anschrift: Cleversulzbacher Straße 10/2
    74196 Neuenstadt

    Homepage: Weitere Informationen zum Veranstalter

    21.01.2018, 11:00 - 17:00 Uhr - Leingarten

    Tom Naumann: Körper-Raum-Bewegung

    Am 21.01.2018 findet im Museum "Altes Rathaus" Leingarten Eppinger Straße 150 um 11 Uhr die Vernissage der Ausstellung des Künstlers Tom Naumann Körper-Raum-Bewegung statt.

    Das Museum "Altes Rathaus" Leingarten Eppinger Straße 150 lädt Sie herzlich zu der Ausstellung des Künstlers TOM NAUMANN mit dem Titel Körper-Raum-Bewegung ein. Die Vernissage ist am 21.01.2018 um 11 Uhr.
    Sie zeigt Grafiken, Skulpturen und Fotografien des Künstlers Tom Naumann.
    Die Ausstellung ist bis zum Sonntag, dem 4.03.2018 im Museum zu sehen.
    Öffnungszeiten:
    Sonntag 15-17 Uhr
    Donnerstag 17-19 Uhr

    Veranstaltungsort: Museum Altes Rathaus

    Anschrift: Eppinger Straße 150
    74211 Leingarten

    21.01.2018, 11:00 - 17:00 Uhr - Leingarten

    TOM NAUMANN Körper-Raum-Bewegung

    Im Museum "Altes Rathaus" Leingarten findet um 11 Uhr die Vernissage zur Ausstellung Körper-Raum-Bewegung mit Fotografien, Skulpturen und Grafiken des Künstlers TOM Naumann statt.

    Das Museum "Altes Rathaus" Leingarten Eppinger Str.150 lädt Sie herzlich zu der Ausstellung des Künstlers TOM NAUMANN mit dem Titel Körper-Raum-Bewegung ein. Die Vernissage ist am 21.01.2018 um 11 Uhr.
    Sie zeigt Grafiken, Skulpturen und Fotografien des Künstlers Tom Naumann.

    Die Ausstellung ist bis zum Sonntag, dem 4.03.2018 im Museum zu sehen.

    Öffnungszeiten:
    Sonntag 15-17 Uhr
    Donnerstag 17-19 Uhr
    oder nach telf. Vereinbarung unter 07131 900173

    Veranstaltungsort: Museum Altes Rathaus

    Anschrift: Eppinger Straße 150
    74211 Leingarten

    21.01.2018, 11:00 - 18:00 Uhr - Bad Rappenau

    Die Geschwindigkeit der Schnecke

    Ausstellung der Künstlergruppe wieArt pur. Eintritt 2 €. Geöffnet jeden So. von 11-18 Uhr.

    Veranstaltungsort: Wasserschloss, 2. Stock

    Anschrift: Hinter dem Schloss 1
    74906 Bad Rappenau

    21.01.2018, 11:00 Uhr - Neuenstadt

    Führung durch die Ausstellung "Trompe-l'oeil / Realite"

    Aufgrund der großen Nachfrage wird um Anmeldung unter der Telefonnummer 07139 3924 gebeten.

    Der französische Begriff "Trompe-l'oeil" bedeutet: Täusche das Auge. Er beschreibt einen Kunststil, bei dem die Realität täuschend echt abgebildet wird. Dieser Art der Malkunst hat sich eine Gruppe von französischen Künstlerinnen und Künstlern um Pierre GiIou verschrieben und nennt sich selbst "Trompe-l'oeil / Realite".
    Die Künstler erschaffen Werke, die den Betrachter täuschen, ja zu einem zweiten Blick und zu einer intensiveren Auseinandersetzung mit dem Bild zwingen. Ihre scheinbar realistischen Gemälde stellen sich bei näherer Betrachtung als visuelle Fallstricke dar, die mit feinem Humor und subtilen Anspielungen unterhalten. Den Künstlern geht es dabei jedoch nicht um die pure Illusion. Vielmehr lassen sie sensibel die Grenzen zwischen Schein und Realität, zwischen Kunst und Alltag verschwimmen.
    Das Museum im Schafstall in Neuenstadt am Kocher zeigt 170 Werke von 20 Künstlern der Gruppe "Trompe-l'oeil / Realite". Große Kunstfertigkeit mit einem humorvollen, und manchmal auch etwas boshaften Augenzwinkern.

    Öffnungszeiten: 15. Oktober 2017 - 28. Januar 2018
    Mittwoch und Sonntag: 10.00 - 17.00 Uhr
    und nach telefonischer Absprache unter 07139 / 3924

    Eintritt: 5,- Euro
    Ermäßigt: 3,- Euro

    Führungen:
    jeden Sonntag um 11.00 Uhr und um 12.30 Uhr: 4,- Euro zzgl. Eintritt
    Gruppenpreis für Sonderführungen: 90,- Euro zzgl. Eintritt

    Veranstaltungsort: Museum im Schafstall

    Anschrift: Cleversulzbacher Straße 10/2
    74196 Neuenstadt

    Homepage: Weitere Informationen zum Veranstalter

    21.01.2018, 11:30 Uhr - Heilbronn

    Matinee in der Ausstellung Richard Deacon. About Time.

    Hörspielpräsentation vom Deutschlandfunk "Und ich erinnere mich an das Meer" von Mohamed Dib, inkl. Kurzführung und einem Gespräch mit den Hörspielmachern

    Veranstaltungsort: Kunsthalle Vogelmann

    Anschrift: Allee 28
    74072 Heilbronn

    21.01.2018, 12:30 Uhr - Neuenstadt

    Führung durch die Ausstellung "Trompe-l'oeil / Realite"

    Aufgrund der großen Nachfrage wird um Anmeldung unter der Telefonnummer 07139 3924 gebeten.

    Der französische Begriff "Trompe-l'oeil" bedeutet: Täusche das Auge. Er beschreibt einen Kunststil, bei dem die Realität täuschend echt abgebildet wird. Dieser Art der Malkunst hat sich eine Gruppe von französischen Künstlerinnen und Künstlern um Pierre GiIou verschrieben und nennt sich selbst "Trompe-l'oeil / Realite".
    Die Künstler erschaffen Werke, die den Betrachter täuschen, ja zu einem zweiten Blick und zu einer intensiveren Auseinandersetzung mit dem Bild zwingen. Ihre scheinbar realistischen Gemälde stellen sich bei näherer Betrachtung als visuelle Fallstricke dar, die mit feinem Humor und subtilen Anspielungen unterhalten. Den Künstlern geht es dabei jedoch nicht um die pure Illusion. Vielmehr lassen sie sensibel die Grenzen zwischen Schein und Realität, zwischen Kunst und Alltag verschwimmen.
    Das Museum im Schafstall in Neuenstadt am Kocher zeigt 170 Werke von 20 Künstlern der Gruppe "Trompe-l'oeil / Realite". Große Kunstfertigkeit mit einem humorvollen, und manchmal auch etwas boshaften Augenzwinkern.

    Öffnungszeiten: 15. Oktober 2017 - 28. Januar 2018
    Mittwoch und Sonntag: 10.00 - 17.00 Uhr
    und nach telefonischer Absprache unter 07139 / 3924

    Eintritt: 5,- Euro
    Ermäßigt: 3,- Euro

    Führungen:
    jeden Sonntag um 11.00 Uhr und um 12.30 Uhr: 4,- Euro zzgl. Eintritt
    Gruppenpreis für Sonderführungen: 90,- Euro zzgl. Eintritt

    Veranstaltungsort: Museum im Schafstall

    Anschrift: Cleversulzbacher Straße 10/2
    74196 Neuenstadt

    Homepage: Weitere Informationen zum Veranstalter

    21.01.2018, 14:00 - 15:30 Uhr - Bad Wimpfen

    Öffentliche Stadtführung im historischen Gewand.

    "Wo einst Kaiser und Könige Hof hielten".
    Anmeldung nicht erforderlich. Teilnahmegebühr 5 €, mit Gästekarte 4 €.

    Gästebegrüßung und Stadtführung. Historisch gewandete Gästeführer führen durch die Stauferpfalz und die Fachwerkaltstadt. Diese Stadtführung schließt ein: Evang. Stadtkirche, staufische Kaiserpfalz mit Blauem Turm, Steinhaus, Pfalzkapelle, Roter Turm, Hohenstaufentor (alle Gebäude nur von außen) und Besichtigung der unter Denkmalschutz stehenden Altstadt mit vielen Fachwerkhäusern fränkischen und alemannischen Stils. Die Führung dauert ca. 1,5 Stunden. € 5, mit Gästekarte € 4.

    Information:
    Kultur- und Tourist-Information Bad Wimpfen
    Tel. 07063 97200

    Veranstaltungsort: Rathaustreppe

    Anschrift: Marktplatz
    74206 Bad Wimpfen

    Homepage: Weitere Informationen zum Veranstalter

    21.01.2018, 14:00 - 15:30 Uhr - Neckarsulm

    Öffentliche Stadtführung.

    Historische Stadtführung durch die Neckarsulmer Innenstadt. Treffpunkt ist der Marktplatzbrunnen. Die Teilnahme kostet 3,00 Euro pro Person. Kinder unter 10 Jahren sind frei.

    Öffentliche Stadtführungen finden in diesem Jahr von Januar bis einschließlich November jeweils einmal im Monat statt. So können auch Einzelpersonen, Tagesgäste oder spontane Besucher in den Genuss einer historischen Stadtführung kommen.

    Treffpunkt: Marktplatzbrunnen

    Dauer: 90 Minuten

    Kosten: 3,00 € pro Person, Kinder unter zehn Jahren können kostenfrei teilnehmen. Beitrag bitte möglichst passend bereithalten.

    Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Die Führungen finden bei jedem Wetter statt.

    Sachkundige Stadtführerinnen und -führer lotsen die Gruppen anderthalb Stunden lang durch die Innenstadt und vermitteln dabei einen interessanten Einblick in die Stadtgeschichte. Stationen sind historische Bauwerke, die vor allem aus der Zeit der Deutschordensherrschaft von 1484 bis 1805 stammen und bis heute stadtbildprägend sind. Dazu gehören die Stadtmauer, das Deutschordensschloss, die Weingärtnergenossenschaft mit Schlosskelter, die Schlosskapelle, das Deutsche Zweirad- und NSU-Museum im Schloss, das 1781 und 1782 erbaute Rathaus, die barocke Stadtpfarrkirche St. Dionysius, das Kapuzinerkloster mit Klosterkirche und der Marktbrunnen.

    Zu besonderen Anlässen wie Klassen- oder Familientreffen, Geburtstagsfeiern oder für Reisegruppen bietet die Stadt individuelle Stadtführungen an. Hierfür wird ein pauschaler Kostenbeitrag von 40 Euro erhoben. Anmeldungen für kleine und große Gruppen nimmt das Bürgerbüro der Stadt jederzeit entgegen, und zwar per E-Mail: bbn@neckarsulm.de oder Tel. 07132/35-1234.

    Veranstaltungsort: Marktplatz

    Anschrift:
    74172 Neckarsulm

    21.01.2018, 14:00 - 17:00 Uhr - Bad Rappenau

    250. Ausstellung: Black & White und ein Hauch von Farbe

    Vom Realismus zur Abstraktion mit Acryl, Öl, Kohle und Tusche. Ausstellung von Dr. Inna Fuchs. Geöffnet jeden Sa + So bis 11.02.2018 von 14-17 Uhr. Eintritt frei.

    Veranstaltungsort: Kulturhaus Forum Fränkischer Hof

    Anschrift: Heinsheimer Straße 16
    74906 Bad Rappenau

    21.01.2018, 15:00 - 16:00 Uhr - Möckmühl

    Igel Fips sucht Schnee

    Der Igel Fips will keinen Winterschlaf mehr machen. Er will wach bleiben, eine Schneeflocke sehen und ein Weihnachtslied hören.
    Ein Stück mit Marionetten für Kinder ab 3 Jahren

    Der Ziegenbock erzählt dem Igel vom Winter. „…. Und manchmal da fällt eine Schneeflocke vom Himmel. Die ist nass, kalt, weiß, weich und wunderschön!
    Und dann feiern die Menschen ein Fest mit schönen Liedern!“
    Und plötzlich will der Igel Fips gar keinen Winterschlaf mehr machen. Er will wach bleiben, eine Schneeflocke sehen und ein Weihnachtslied hören.
    Aber im Winter ist es sehr kalt und die Schneeflocke lässt auf sich warten.
    Auch sein Freund der Siebenschläfer kann nicht verhindern, dass das Vorhaben zum gefährlichen Abenteuer wird.

    Ein Stück mit Marionetten für Kinder ab 3 Jahren
    Text, Figuren, Kulisse: Reinhard. M. Siegl
    Regie: Isolde Stifter



    Veranstaltungsort: Knurps Puppentheater

    Anschrift: Hauptstraße 21
    74219 Möckmühl

    21.01.2018, 15:00 - 16:30 Uhr - Güglingen

    Familienführung

    Die Familienführung bietet an jedem 3. Sonntag im Monat einen familien- und kindgerechten, geführten Rundgang durch die Dauerausstellung des Römermuseums.

    Dauer: ca. 90 Minuten
    Gebühren: 4,- € p.P. zzgl. Eintritt (Museums-Pass-Inhaber: gratis)
    Jedes Kind erhält eine kleine Überraschung!

    Veranstaltungsort: Römermuseum im Alten Rathaus

    Anschrift: Marktstraße 18
    74363 Güglingen

    Homepage: Weitere Informationen zum Veranstalter

    21.01.2018, 18:00 Uhr - Heilbronn

    IMAGINALE. Internationales Figurentheaterfestival.

    Puppen sterben besser. Eine Lecture-Performance zu den Möglichkeiten und Unmöglichkeiten des Figurentheaters. Florian Feisel. Karten unter 07131/563001.

    Prof. Feisel befragt die Dinge um etwas über das Leben zu lernen: Weshalb kennen Puppen keine Drepressionen? Wie viel Mensch braucht eine Puppe und wer haucht wem das Leben ein?
    Warum frisst das Krokodil Gummipuppen? Wo wohnt die Gegenwart? Wie viel Zukunft hat meine Vergangenheit? Wieso ist der Kasper unsterblich? Ein Abend für Fragen, die sich selber stellen. Eine Materialbefragung des Nichtlebendigen. Eine Expedition in das Jenseits der Dinge. Eine Versuchsanordnung um sich den kleinen Toden unseres Lebens zu nähern. Oder die Suche nach dem Lebendigen im Totgesagten? Kurz:>Ein plausibles Plädoyer für das Puppenhafte<
    Florian Feisel hat Schauspiel gelernt und Puppenspiel studiert. 10 Jahre freiberufliche Experimente führten ihn mit Installationen, Performances und Stücken für Kinder und Erwachsene um die halbe Welt. Seit Frühjahr 2012 lehrt er am Studiengang Figurentheater an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst in Stuttgart.

    Veranstaltungsort: Stadttheater

    Anschrift: Berliner Platz 1
    74072 Heilbronn

    21.01.2018, 19:30 Uhr - Lauffen

    Fee Badenius: "Feederleicht"

    "bühne frei..."
    Musikkabarett - Liedermacherin

    „Fee Badenius besitzt die Fähigkeit, das Publikum mit ihrer Stimme und der Anmut ihrer Erscheinung in ihren Bann zu ziehen: Eine Fee, die verzaubert und Wunder wirken kann. Ihre Texte schleichen sich von hinten an, kommen um die Ecke und überraschen mit feinen, kleinen Boshaftigkeiten.“ (Thorsten von Wahlde, Leiter des Köln Comedy Festivals)

    Veranstaltungsort: Museum im Klosterhof

    Anschrift: Klosterhof 4
    74348 Lauffen

    Homepage: Weitere Informationen zum Veranstalter

    21.01.2018, 20:00 Uhr - Heilbronn

    IMAGINALE. Internationales Figurentheaterfestival.

    Blind. Duda Paiva. Für Erwachsene. Karten unter 07131/563001

    Wo finde ich Trost? Wo finde ich Liebe? Wer blind wird, tastet, verirrt sich, wütet, fühlt sich ausgeschlossen, horcht und hofft auf ein Wunder. Der Tänzer und Puppenspieler Duda Paiva hat diesen Zustand in seiner Jugend selbst erfahren. Mit seiner einzigartigen Kombination aus Tanz, dem Spiel mit lebensgroßen Puppen, Video und Sound gelingt es ihm, sich diesem schwierigen Kapitel seiner Biografie zu nähern und es in eine Metapher über die Ausgrenzung aus der Gesellschaft zu transformieren. Paivas Fähigkeit, Charaktere zuzuspitzen und auch desolatesten Situationen mit abgründigen Humor Komik abzugewinnen, macht>Blind< zu einem ebenso ergreifenden wie belebenden Ereignis.
    >Duda Paiva ergreift das Publikum… den Zuschauern stockt der Atem, sie hängen an den Bewegungen des genialen Manipulators… Er lässt die Schaumstoffpuppen singen, tanzen, kämpfen bis auf den Tod… die Magie wirkt.< (L’Ardennais)

    Veranstaltungsort: Stadttheater

    Anschrift: Berliner Platz 12
    74072 Heilbronn

  4. Montag, 22.01.2018

    22.01.2018, 08:00 - 12:00 Uhr - Leingarten

    Ausstellung "Momente.Menschen.Malerei"

    Ausstellung im Rathaus Leingarten mit Exponaten von Heike Denscheilmann und Harald Petras zu sehen. Eintritt frei: Geöffnet zu den Öffnungszeiten des Rathauses.

    Die Künstler:

    Heike Denscheilmann
    ... zeichnet und malt in verschiedensten Techniken. In der Ausstellung zeigt sie Arbeiten in Tusche, Kohle und Acryl sowie Skizzen und Collagen. Ihr zentrales Thema ist der Mensch mit seinem Körper, seinen Gesten und Gefühlen. Die Kulturwissenschaftlerin gibt regelmäßig Zeichenkurse und entwirft Schmuck. Mehr unter www.heikedenscheilmann.de.

    Harald Petras
    ... arbeitet in seinen Bildern mit Aquarellfarbe. Mal auf Papier, mal auf Leinwand aufgetragen, zeigen seine Arbeiten Landschaften, Natur und Architektur. Die Malerei von Harald Petras fängt Stimmungen ein und zeigt die Magie des Moments - in einem italienischen Dorf ebenso wie beim Anblick einer Blume.

    Veranstaltungsort: Rathaus

    Anschrift: Heilbronner Straße 38
    74211 Leingarten

  5. Dienstag, 23.01.2018

    23.01.2018, 07:00 - 19:00 Uhr - Leingarten

    Ausstellung "Momente.Menschen.Malerei"

    Ausstellung im Rathaus Leingarten mit Exponaten von Heike Denscheilmann und Harald Petras zu sehen. Eintritt frei: Geöffnet zu den Öffnungszeiten des Rathauses.

    Die Künstler:

    Heike Denscheilmann
    ... zeichnet und malt in verschiedensten Techniken. In der Ausstellung zeigt sie Arbeiten in Tusche, Kohle und Acryl sowie Skizzen und Collagen. Ihr zentrales Thema ist der Mensch mit seinem Körper, seinen Gesten und Gefühlen. Die Kulturwissenschaftlerin gibt regelmäßig Zeichenkurse und entwirft Schmuck. Mehr unter www.heikedenscheilmann.de.

    Harald Petras
    ... arbeitet in seinen Bildern mit Aquarellfarbe. Mal auf Papier, mal auf Leinwand aufgetragen, zeigen seine Arbeiten Landschaften, Natur und Architektur. Die Malerei von Harald Petras fängt Stimmungen ein und zeigt die Magie des Moments - in einem italienischen Dorf ebenso wie beim Anblick einer Blume.

    Veranstaltungsort: Rathaus

    Anschrift: Heilbronner Straße 38
    74211 Leingarten

    23.01.2018, 11:00 Uhr - Heilbronn

    Homo Faber - Pocketversion.

    Nach dem Roman von Max Frisch. Karten unter 07131/563001.

    Walter Faber, Schweizer Ingenieur bei der UNESCO in New York, ist Rationalist durch und durch. Er glaubt an die Mathematik. Begriffe wie Mystik und Schicksal haben in seinem Denken nichts zu suchen. Auf einem Flug nach Venezuela muss die Maschine notlanden. Hencke, ein junger Deutscher fällt ihm auf, der, wie sich herausstellt, der Bruder seines früheren Freundes Joachim ist. Von ihm hat Faber zuletzt 1936 gehört, als er selbst nach Bagdad ging, um seinen ersten Job als Ingenieur anzutreten. Er ließ damals seine Freundin Hanna bei Joachim, dem angehenden Arzt, zurück. Der wollte Hanna, die von Faber schwanger war, bei der Abtreibung des Kindes beistehen. So war es verabredet. Fast 20 Jahre später lernt er bei seiner Überfahrt nach Europa an Bord eines Schiffes ein junges Mädchen kennen, Elisabeth, das ihn mehr und mehr bezaubert ...

    Die erfolgreiche Inszenierung von Intendant Axel Vornam jetzt in einer »Pocketversion« nicht nur für Schülerinnen und Schüler in der BOXX.

    Veranstaltungsort: Stadttheater

    Anschrift: Berliner Platz 1
    74072 Heilbronn

    23.01.2018, 18:00 Uhr - Heilbronn

    Homo Faber - Pocketversion.

    Nach dem Roman von Max Frisch. Karten unter 07131/563001.

    Walter Faber, Schweizer Ingenieur bei der UNESCO in New York, ist Rationalist durch und durch. Er glaubt an die Mathematik. Begriffe wie Mystik und Schicksal haben in seinem Denken nichts zu suchen. Auf einem Flug nach Venezuela muss die Maschine notlanden. Hencke, ein junger Deutscher fällt ihm auf, der, wie sich herausstellt, der Bruder seines früheren Freundes Joachim ist. Von ihm hat Faber zuletzt 1936 gehört, als er selbst nach Bagdad ging, um seinen ersten Job als Ingenieur anzutreten. Er ließ damals seine Freundin Hanna bei Joachim, dem angehenden Arzt, zurück. Der wollte Hanna, die von Faber schwanger war, bei der Abtreibung des Kindes beistehen. So war es verabredet. Fast 20 Jahre später lernt er bei seiner Überfahrt nach Europa an Bord eines Schiffes ein junges Mädchen kennen, Elisabeth, das ihn mehr und mehr bezaubert ...

    Die erfolgreiche Inszenierung von Intendant Axel Vornam jetzt in einer »Pocketversion« nicht nur für Schülerinnen und Schüler in der BOXX.

    Veranstaltungsort: Stadttheater

    Anschrift: Berliner Platz 1
    74072 Heilbronn

    23.01.2018, 19:30 Uhr - Bad Rappenau

    Theateraufführung mit der Badischen Landesbühne

    Es wird schon nicht so schlimm! - nach Schweikarts Novelle.
    Karten kosten zwischen 6 und 12 €.

    Hans Schweikarts Novelle „Es wird schon nicht so schlimm“ soll als Erinnerung und zugleich als Aufklärung über Verdrängungsmechanismen und Mahnung, sich zeitig gegen menschenverachtende Ideologien zu wehren, verstanden werden. Die Uraufführung der Bühnenfassung von Carsten Ramm, dem Intendanten der Badischen Landesbühne, fand im November 2017 statt. Zu sehen ist das Theaterstück, bei welchem es um die Frage der Menschlichkeit geht, am Dienstag, 23. Januar im Kurhaus Bad Rappenau.

    Der Schauspieler Gregor Maurer und seine Kollegin Lilly Hollmann werden 1933 ein Paar, sie heiraten und bekommen ein Kind. Doch die jüdische Schauspielerin darf schon bald nicht mehr auftreten, ihr Mann dagegen macht Karriere am Theater und beim Film. Den Nationalsozialisten ist die Ehe des erfolgreichen Schauspielers ein Dorn im Auge und sie stellen ihn vor eine grausame Wahl: Entweder er lässt sich von seiner Frau scheiden oder seine Familie wird deportiert und er selbst an die Front geschickt.

    Hans Schweikart war als Filmregisseur dem Druck der nationalsozialistischen Kulturpolitik ausgesetzt. Nach dem Zweiten Weltkrieg war er lange Zeit Intendant der Münchner Kammerspiele. Seine Erzählung Es wird schon nicht so schlimm! beruht auf dem Schicksal des Schauspielers Joachim Gottschalk und seiner jüdischen Frau Meta, die sich 1941 gemeinsam das Leben nahmen. Die Novelle war Vorlage für den Film Ehe im Schatten, einem der größten Kinoerfolge der Nachkriegszeit. Der Text galt lange als verschollen, bevor er 2014 von Carsten Ramm wiederentdeckt und als Buch herausgegeben wurde. Jetzt zeigt das Ensemble der Badischen Landesbühne aus Bruchsal die Uraufführung der Bühnenfassung.

    Karten für die Theateraufführung im Kurhaus Bad Rappenau am Dienstag, 23.01., kosten zwischen 6 und 12 Euro und sind im Vorverkauf bei der BTB Gäste-Information im Foyer des RappSoDie, Salinenstr. 37, 74906 Bad Rappenau, Telefon: 07264/922-391, E-Mail: gaesteinfo@badrappenau.de und an der Abendkasse erhältlich.

    Veranstaltungsort: Kurhaus

    Anschrift: Fritz-Hagner-Promenade 2
    74906 Bad Rappenau

    23.01.2018, 20:00 Uhr - Heilbronn

    Venedig im Schnee. Zusatzvorstellung.

    Komödie von Gilles Dyrek. Karten unter 07131/563001 oder 563050 oder unter www.theater-heilbronn.de

    Nathalie und Jean-Luc sind seit Jahren ein Paar und immer noch frisch verliebt, wie es scheint. Trotz des Stresses, den die beiden haben, denn sie sanieren gerade gemeinsam eine Altbauwohnung in bester Lage, fliegen die Koseworte und Küsschen nur so zwischen ihnen hin und her. An diesem Tag hat Jean-Luc seinen früheren Studienfreund Christophe zum ersten Mal nach zehn Jahren wieder getroffen. Das muss bei einem spontanen Essen in der neuen Wohnung gefeiert werden, zu dem Christophe auch seine Freundin Patricia mitbringen soll. Die Gäste kommen zwar eine halbe Stunde zu spät, doch die Begrüßung ist herzlich. Und schon bald plappern Nathalie und Jean-Luc wie aufgezogen von ihrer bevorstehenden Traumhochzeit.
    Bei Christophe und Patricia hingegen herrscht dicke Luft. Sie haben sich gestritten, und Patricia hat überhaupt keine Lust auf den Abend mit zwei Leuten, die sie nicht mal kennt. Das Geturtel von Nathalie und Jean-Luc geht ihr so richtig auf die Nerven. Sie sitzt mit finsterer Miene beim Essen und schweigt.
    Was hat sie nur, fragen sich die notorisch fröhlichen Gastgeber. Sie sagt kein einziges Wort! Vielleicht versteht sie ihre Sprache nicht? Ganz klar, das muss es sein: Patricia ist Ausländerin! Und noch ehe Christophe den Irrtum aufklären und den beiden vermitteln kann, dass Patricia einfach nur schlechte Laune hat, erkennt seine Freundin, wie aus diesem Treffen doch noch ein lustiger Abend werden kann. Sie spielt die Ausländerin, erfindet eine Phantasiesprache und gibt vor, eine vor dem Bürgerkrieg geflüchtete und illegal eingewanderte Migrantin zu sein. Das tut sie so überzeugend, dass bei Nathalie und Jean-Luc eine nicht mehr zu stoppende Welle der Hilfsbereitschaft ausgelöst wird, während Christophe vor lauter Peinlichkeit am liebsten im Boden versinken würde und krampfhaft überlegt, wie er diesen Abend ungeschoren überstehen kann ...


    Erst ganz am Ende wird deutlich, was es mit dem Titel »Venedig im Schnee« auf sich hat. Das 2003 in Paris uraufgeführte Stück, eine wunderbare Mischung aus Beziehungskomödie und Gesellschaftssatire, brach in Frankreich alle Besucherrekorde und gehört auch in Deutschland zu den meistgespielten Komödien. Der Witz besteht nicht nur in den intelligenten Dialogen, sondern auch darin, dass die Zuschauer immer ein Stückchen schlauer sind, als die handelnden Figuren auf der Bühne, die sich immer heilloser in ihren Missverständnissen und Vorurteilen verstricken.

    Veranstaltungsort: Stadttheater

    Anschrift: Berliner Platz 12
    74072 Heilbronn

    Homepage: Weitere Informationen zum Veranstalter

  6. Mittwoch, 24.01.2018

    24.01.2018, 08:00 - 12:00 Uhr - Leingarten

    Ausstellung "Momente.Menschen.Malerei"

    Ausstellung im Rathaus Leingarten mit Exponaten von Heike Denscheilmann und Harald Petras zu sehen. Eintritt frei: Geöffnet zu den Öffnungszeiten des Rathauses.

    Die Künstler:

    Heike Denscheilmann
    ... zeichnet und malt in verschiedensten Techniken. In der Ausstellung zeigt sie Arbeiten in Tusche, Kohle und Acryl sowie Skizzen und Collagen. Ihr zentrales Thema ist der Mensch mit seinem Körper, seinen Gesten und Gefühlen. Die Kulturwissenschaftlerin gibt regelmäßig Zeichenkurse und entwirft Schmuck. Mehr unter www.heikedenscheilmann.de.

    Harald Petras
    ... arbeitet in seinen Bildern mit Aquarellfarbe. Mal auf Papier, mal auf Leinwand aufgetragen, zeigen seine Arbeiten Landschaften, Natur und Architektur. Die Malerei von Harald Petras fängt Stimmungen ein und zeigt die Magie des Moments - in einem italienischen Dorf ebenso wie beim Anblick einer Blume.

    Veranstaltungsort: Rathaus

    Anschrift: Heilbronner Straße 38
    74211 Leingarten

    24.01.2018, 10:00 - 17:00 Uhr - Neuenstadt

    Ausstellung "Trompe-l'oeil / Realite"

    "Trompe-l'oeil" - ein Kunststil, bei dem die Realität täuschend echt abgebildet wird. Große Kunstfertigkeit mit einem humorvollen, und manchmal auch etwas boshaften Augenzwinkern.

    Der französische Begriff "Trompe-l’oeil" bedeutet: Täusche das Auge. Er beschreibt einen Kunststil, bei dem die Realität täuschend echt abgebildet wird. Dieser Art der Malkunst hat sich eine Gruppe von französischen Künstlerinnen und Künstlern um Pierre GiIou verschrieben und nennt sich selbst "Trompe-loeil / Realite".
    Die Künstler erschaffen Werke, die den Betrachter täuschen, ja zu einem zweiten Blick und zu einer intensiveren Auseinandersetzung mit dem Bild zwingen. Ihre scheinbar realistischen Gemälde stellen sich bei näherer Betrachtung als visuelle Fallstricke dar, die mit feinem Humor und subtilen Anspielungen unterhalten. Den Künstlern geht es dabei jedoch nicht um die pure Illusion. Vielmehr lassen sie sensibel die Grenzen zwischen Schein und Realität, zwischen Kunst und Alltag verschwimmen.
    Das Museum im Schafstall in Neuenstadt am Kocher zeigt 170 Werke von 20 Künstlern der Gruppe "Trompe-l'oeil / Realite". Große Kunstfertigkeit mit einem humorvollen, und manchmal auch etwas boshaften Augenzwinkern.

    Öffnungszeiten: 15. Oktober 2017 – 28. Januar 2018
    Mittwoch und Sonntag: 10.00 – 17.00 Uhr
    und nach telefonischer Absprache unter 07139 / 3924
    Geschlossen: 24. und 31. Dezember 2017

    Eintritt: 5,- Euro
    Ermäßigt: 3,- Euro

    Führungen:
    jeden Sonntag um 11.00 Uhr: 4,- Euro zzgl. Eintritt
    Gruppenpreis für Sonderführungen: 90,- Euro zzgl. Eintritt

    Veranstaltungsort: Museum im Schafstall

    Anschrift: Cleversulzbacher Straße 10/2
    74196 Neuenstadt

    Homepage: Weitere Informationen zum Veranstalter

    24.01.2018, 10:00 - 17:00 Uhr - Neuenstadt

    Zusatzausstellung "Unter Verschluss"

    14 historische Kriegskassen und Tresore aus dem 17. bis 19. Jahrhundert im Museum im Schafstall in Neuenstadt am Kocher.

    Das Museum im Schafstall in Neuenstadt a. K. zeigt eine Sonderausstellung mit 14 Truhen und Tresoren aus dem 17. bis 19. Jahrhundert. Sie stammen aus Süddeutschland, Frankreich und Norditalien und sind Teil der Privatsammlung Alexander Kollmanns. Jedes dieser Objekte ist ein bemerkenswertes Beispiel für kunsthandwerkliches Können und konstruktive Kreativität. Dabei reicht die Spanne vom kleinen Schmuckkästchen in Buchgröße bis hin zum Großtresor mit einem stolzen Gewicht von 260 kg. Die zahlreichen eingebauten Trick-Schlösser und komplizierten Riegelwerke zeugen von dem Bedürfnis der damaligen Nutzer nach zusätzlicher Sicherheit. Erst beim Öffnen verraten diese Truhen und Tresore ihre komplexe Mechanik und die geheimen Mechanismen. In der Ausstellung veranschaulichen kurze Filme die Öffnung der Truhen sowie die Riegelbewegungen im Inneren. Die Besucher können im Rahmen der Führungen sogar selbst versuchen, die versteckten Öffnungsmechanismen zu finden.
    Kostenfreie Führungen: sonntags 14.00 und 15.00 Uhr
    Diese Sonderausstellung findet zeitgleich zur Ausstellung "Trompe-l’oeil / Realite" statt.
    Der Eintrittspreis beinhaltet den Zugang zu beiden Ausstellungen.

    Veranstaltungsort: Museum im Schafstall

    Anschrift: Cleversulzbacher Straße 10/2
    74196 Neuenstadt

    Homepage: Weitere Informationen zum Veranstalter

    24.01.2018, 20:00 Uhr - Neckarsulm

    Theater - Ein brillanter Mord.

    In diesem doppelbödigen Stück voll überraschender Wendungen ist hier nichts so wie es scheint. Das Stück hält die Zuschauer bis zum letzten Augenblick in Atem.

    Wohliges Gruseln ist in diesem Thriller garantiert: Ein einsames, verlassenes Landhotel in den Bergen, ein dunkler Salon, draußen
    tobt ein heftiger Schneesturm, kein einziger Gast. Olivia und Robert, seit kurzem die neuen Besitzer des Hotels, wollen die
    ruhigen Tage in ihrem Haus genießen. Plötzlich ein mysteriöser Anruf, kurz darauf steht ein merkwürdiger Besucher vor der Tür.
    Angeblich hat sich der Fremde verlaufen, seine Geschichte wirkt undurchsichtig. Und plötzlich ist es vorbei mit der idyllischen
    Zweisamkeit – Olivia muss sich ihrer Vergangenheit stellen, kann nicht mehr länger die Unschuld vom Lande mimen, denn von
    Anfang an hat sie ein dunkles, besser funkelndes, Geheimnis in Form eines wertvollen Diamanten. Aber nicht nur sie hat ein
    Geheimnis – auch Sam hat seiner Frau seine wahren Absichten noch nicht offenbart.

    Nichts ist hier so, wie es scheint in dem doppelbödigen Stück voll überraschender Wendungen, das die Zuschauer bis zum
    letzten Augenblick in Atem hält. Der englische Autor und Krimispezialist James Cawood hat sich die raffinierte Handlung
    mit vielen Täuschungen und falschen Fährten ausgedacht. Für den wohligen Schauer sorgt das vierköpfige Ensemble. Zu den
    Höhepunkten gehören die intensiven Dialoge zwischen Olivia und Sam, gespielt von den Fernsehstars Ursula Buschhorn
    („Familie Dr. Kleist“, „Alle meine Töchter“) und Michel Guillaume („Soko 5113 München“).

    Veranstaltungsort: Ballei

    Anschrift: Deutschordensplatz
    74172 Neckarsulm

    Homepage: Weitere Informationen zum Veranstalter

    24.01.2018, 20:00 Uhr - Heilbronn

    IMAGINALE. Internationales Figurentheaterfestival.

    Meet Fred. Hijinx Theatre in Kooperation mit Blind Summit. Für Erwachsenen und Jugendliche ab 14 Jahren. In englischer Sprache mit Untertiteln.

    Fred ist einen halben Meter groß, aus Stoff und nackt. Eine Puppe. Das ist nicht einfach, denn er wäre viel lieber ein normaler Typ mit einem normalen Leben, Teil der echten Welt, mit einem Job und einer Freundin. Aber so leicht geht das nicht, weil hier nichts normal ist. Denn er findet sich mitten in einer Show wieder, die sein Leben ist. Und das steckt voller Probleme. Zum Beispiel: Warum sind da ständig Menschen um ihn herum? Ist er wirklich abhängig von ihnen? Und warum kann er für den Job, den er im Theater abliefert, nicht bezahlt werden?
    Meet Fred ist eine Kooperation zweier britischer Exportschlager, der inklusiven Theatergruppe Hijinx aus Cardiff und Blind Summit aus London, deren Inszenierung>The Table< das Publikum bei der IMAGINALE 2014 zu Begeisterungsstürmen hinriss. Gemeinsam legen sie einer Puppe auf urkomische und höchst spielerische Weise Fragen in den Mund, die wir uns früher oder später alle mal stellen: Wer bin ich? Wer würde ich gerne sein? Ist das wirklich mein Leben oder bin ich gerade im falschen Film?
    Ausgezeichnet als>Bestes Ensemble< bei den Wales Theatre Awards 2017

    Veranstaltungsort: Stadttheater

    Anschrift: Berliner Platz 1
    74072 Heilbronn

  7. Donnerstag, 25.01.2018

    25.01.2018, 14:00 - 16:00 Uhr und 08:00 - 12:00 Uhr - Leingarten

    Ausstellung "Momente.Menschen.Malerei"

    Ausstellung im Rathaus Leingarten mit Exponaten von Heike Denscheilmann und Harald Petras zu sehen. Eintritt frei: Geöffnet zu den Öffnungszeiten des Rathauses.

    Die Künstler:

    Heike Denscheilmann
    ... zeichnet und malt in verschiedensten Techniken. In der Ausstellung zeigt sie Arbeiten in Tusche, Kohle und Acryl sowie Skizzen und Collagen. Ihr zentrales Thema ist der Mensch mit seinem Körper, seinen Gesten und Gefühlen. Die Kulturwissenschaftlerin gibt regelmäßig Zeichenkurse und entwirft Schmuck. Mehr unter www.heikedenscheilmann.de.

    Harald Petras
    ... arbeitet in seinen Bildern mit Aquarellfarbe. Mal auf Papier, mal auf Leinwand aufgetragen, zeigen seine Arbeiten Landschaften, Natur und Architektur. Die Malerei von Harald Petras fängt Stimmungen ein und zeigt die Magie des Moments - in einem italienischen Dorf ebenso wie beim Anblick einer Blume.

    Veranstaltungsort: Rathaus

    Anschrift: Heilbronner Straße 38
    74211 Leingarten

    25.01.2018, 15:30 Uhr - Neckarsulm

    Kindertheater - Die Olchis kommen zurück

    Fliegenschiss und Olchifurz, das Leben ist doch viel zu kurz! Ein turbulent-freches Musical mit fetzigen Songs wartet auf die Besucher.

    Muffel-Furz-Teufel! Professor Brausewein weiß, dass Bauchweh etwas ganz Furchtbares ist! Mit Hilfe der Olchis will der Professor ein besonders wirksames Mittel gegen Bauchweh erfinden und damit den 1. Preis auf einem Erfinderkongress gewinnen. Nur hat er nicht damit gerechnet, dass die Olchis so eigenwillig sind und die Medizin nicht ganz so gelingt, wie er sich das vorgestellt hat...

    Fliegenschiss und Olchifurz, das Leben ist doch viel zu kurz!

    Die Olchis sind Kult bei den Kids! Das „Theater auf Tour“ aus Darmstadt bringt sie mit fetzigen Songs in einem turbulent-frechen Musical auf die Bühne der Ballei.

    Geeignet für Kinder ab 4 Jahren, in Begleitung eines Erwachsenen.

    Veranstaltungsort: Ballei

    Anschrift: Deutschordensplatz
    74172 Neckarsulm

    Homepage: Weitere Informationen zum Veranstalter

    25.01.2018, 16:15 Uhr - Offenau

    Lesepaten lesen vor.

    Tomte Tumtetott. Für drei bis sechs Jahre alte Zuhörer. Eintritt frei.

    Wenn die Sterne am Himmel funkeln und der Schnee weiß leuchtet, schleicht auf leisen Sohlen Tomte Tummetott, der Wichtel mit der roten Mütze, im Mondlicht umher und hinterlässt winzige Fußstapfen. Er bewacht die schlafenden Menschen und die Tiere auf dem Hof und erzählt ihnen vom Frühling, der bald kommen wird ...

    Veranstaltungsort: Gemeindebücherei

    Anschrift: Hauptstraße 38
    74254 Offenau

    Homepage: Weitere Informationen zum Veranstalter

    25.01.2018, 19:30 Uhr - Heilbronn

    Unterwerfung.

    Schauspiel nach Michel Houellebecq. Bühnenfassung von Axel Vornam. Einführung um 19.10 Uhr im Oberen Foyer. Karten unter 07131/563001 oder www.theater-heilbronn.de

    Frankreich 2022. Der Literaturwissenschaftler François, Professor für Literatur des 19. Jahrhunderts, lehrt ohne großen Ehrgeiz an der Pariser Universität Sorbonne. Er verträgt unglaublich viel Alkohol und schläft mit seinen Studentinnen. Am liebsten vertieft er sich in die Werke des dekadenten Schriftsteller Huysmans, den er als einzigen Gefährten betrachtet. »Politisch wie ein Handtuch«, registriert François eher unbeeindruckt, wie aus den jüngsten Wahlen der Front National als stärkste Kraft und eine ganz neue Bewegung, die Bruderschaft der Muslime, als zweitstärkste Partei hervorgehen. Die Wahlkämpfe vor den Stichwahlen werden von Ausschreitungen begleitet. Doch François meint wie die meisten Intellektuellen: Es kommt, wie es kommen muss. Durch die Unterstützung der Sozialisten, der Christdemokraten und der Republikaner, die den Sieg des Front National verhindern wollen, wird schließlich die Muslimbruderschaft die stärkste Partei und ihr charismatischer Spitzenkandidat Ben Abbes, ein gemäßigter Moslem und sehr geschickter Politiker, französischer Staatspräsident. Ein politisches Erdbeben.
    Doch die gesellschaftlichen Veränderungen vollziehen sich eher langsam und lautlos: die Kriminalitätsrate sinkt, Frauen tragen keine Röcke mehr, die Polygamie wird erlaubt, die Arbeitslosenquote wird niedriger, weil Frauen zu Hause bleiben. Die Sorbonne ist nun eine Islamische Universität, und ihr Präsident wird Robert Rediger. Bis vor kurzem war er Vertreter der rechts-nationalistischen identitären Bewegung, die Muslime heftig bekämpft hat. Jetzt ist er Vorkämpfer für die Islamisierung Frankreichs. Rediger sieht das christliche Abendland dem Untergang geweiht und traut nur einer starken, patriarchalen Religion wie dem Islam zu, die Gesellschaft zusammenzuhalten.
    Frauen und nichtislamische Lehrkräfte müssen die Uni verlassen. Eigentlich, so denkt François, geht von den Intellektuellen doch gar keine Gefahr für die neue Ordnung aus. Doch die Saudis »glaubten so sehr an die Macht der intellektuellen Elite, dass es beinahe rührend war.«

    Houllebecq stellt mit »Unterwerfung« ein faszinierendes Gedankenexperiment zur Diskussion. Der Text schürt keine Ängste vor dem Islam, sondern nimmt vielmehr unter völligem Verzicht auf politische Korrektheit die westliche Gesellschaft unter die Lupe, deren Auflösungserscheinungen uns heute auf diffuse Weise beunruhigen. Und er formuliert die Frage nach der Verantwortung der Intellektuellen, die nicht in der Lage zu sein scheinen, federführend einen gesellschaftlichen Diskurs zu stiften, geschweige denn Utopien zu entwickeln.

    Veranstaltungsort: Stadttheater

    Anschrift: Berliner Platz 1
    74072 Heilbronn

    25.01.2018, 20:00 Uhr - Neckarsulm

    Neckarsulm LACHT

    Maxi Gstettenbauer - Lieber Maxi als normal!
    Vorverkaufsstart am 01.06.2017 über www.reservix.de oder eine reservix-Vorverkaufstelle

    Normal kann jeder, doch Maxi kann nur einer! Nach „Nerdisch By Nature“ und „Maxipedia“ wächst der kellergebräunte Comedy-Nerd in „Lieber Maxi als normal!“ immer weiter zum scharfen Beobachter des Alltags heran. Normal war nie ein Fall für Maxi (Gstettenbauer). Keine klassische Ausbildung, kein Studium, nicht mal Abitur! Was für jeden anderen Beruf eine Katastrophe wäre ist für die Comedy genau richtig! Von der Schule direkt nach Köln in die Comedy-Welt!

    Seit acht Jahren tummelt sich der bekennende Sonnenvermeider auf den Bühnen dieses Landes und redet über die Dinge, die ihn am meisten beschäftigen und teilt seine Verwunderung mit dem Publikum. Über 3 Millionen Klicks auf YouTube, zahlreiche TV-Auftritte, unzählige Preise und die Auszeichnung mit dem Jury-Preis des großen Kleinkunstfestivals 2016 sprechen für sich.

    Veranstaltungsort: Neckarsulmer Brauhaus

    Anschrift: Felix-Wankel-Straße 9
    74172 Neckarsulm

    Homepage: Weitere Informationen zum Veranstalter

    25.01.2018, 20:00 Uhr - Heilbronn

    IMAGINALE. Internationales Figurentheaterfestival.

    Babylon. Neville Tranter/Stuffed Puppet Theatre. Für Erwachsene. In englischer Sprache, leicht verständlich.

    Ein einsamer Strand in Nordafrika. Das letzte Boot ist auf dem Weg nach Babylon, dem Gelobten Land. Ein nervöser Kapitän wartet ungeduldig auf seine letzten Passagiere, alles Flüchtlinge. Mit am Strand wartet das Böse. Der Teufel selbst. Wartet. Lauert. Auf einen ganz bestimmten Passagier, Eine griechische Tragödie kündigt sich an, und Gott selbst muss schließlich eingreifen. Wer wird überleben? Wer nicht? Und wer wird am Ende errettet werden?
    Die australische Puppenspielerlegende Neville Tranter hat seit den 1980ern mehr als ein Dutzend Bühnenstücke entwickelt und feierte mit Inszenierungen wie>Molière<,>Schicklgruber alias Adolf Hitler< oder>Punch and Judy in Afghanistan< weltweit Erfolge. Dank seines virtuosen Puppenspiels gelingt Tranter immer wieder das Kunststück, mit einfachsten Mitteln einen faszinierenden, hochkomplexen Theaterkosmos zu erschaffen.

    Veranstaltungsort: Stadttheater

    Anschrift: Berliner Platz 1
    74072 Heilbronn

  8. Freitag, 26.01.2018

    26.01.2018, 08:00 - 12:00 Uhr - Leingarten

    Ausstellung "Momente.Menschen.Malerei"

    Ausstellung im Rathaus Leingarten mit Exponaten von Heike Denscheilmann und Harald Petras zu sehen. Eintritt frei: Geöffnet zu den Öffnungszeiten des Rathauses.

    Die Künstler:

    Heike Denscheilmann
    ... zeichnet und malt in verschiedensten Techniken. In der Ausstellung zeigt sie Arbeiten in Tusche, Kohle und Acryl sowie Skizzen und Collagen. Ihr zentrales Thema ist der Mensch mit seinem Körper, seinen Gesten und Gefühlen. Die Kulturwissenschaftlerin gibt regelmäßig Zeichenkurse und entwirft Schmuck. Mehr unter www.heikedenscheilmann.de.

    Harald Petras
    ... arbeitet in seinen Bildern mit Aquarellfarbe. Mal auf Papier, mal auf Leinwand aufgetragen, zeigen seine Arbeiten Landschaften, Natur und Architektur. Die Malerei von Harald Petras fängt Stimmungen ein und zeigt die Magie des Moments - in einem italienischen Dorf ebenso wie beim Anblick einer Blume.

    Veranstaltungsort: Rathaus

    Anschrift: Heilbronner Straße 38
    74211 Leingarten

    26.01.2018, 18:30 Uhr - Löwenstein - Hösslinsülz

    Kleinkunstbühne "Dinner & Show"

    Eintauchen in die Welt der Künste mit Comedy, Kabarett oder Musik. Tickets: Flair Hotel Landgasthof Roger, Tel. 07130 230.

    Dinner & Show – das sind kurzweilige Abende mit bekannten Künstlern und besonderen kulinarischen Genüssen des Küchenteams. Lassen Sie sich verzaubern von Comedy, Kabarett und schwäbischen Melodien.

    Komplettes Jahresprogramm:
    http://landgasthof-roger.de/restaurant/dinner-und-show/


    Veranstalter und TIcketverkauf:

    Flair Hotel Landgasthof Roger
    Heiligenfeld 56
    74245 Löwenstein-Hößlinsülz
    Tel. 07130 230
    info@landgasthof-roger.de
    www.landgasthof-roger.de

    Veranstaltungsort: Landgasthof Roger - Hösslinsülz

    Anschrift: Heiligenfeld 56
    74245 Löwenstein - Hösslinsülz

    Homepage: Weitere Informationen zum Veranstalter

    26.01.2018, 19:30 Uhr - Bad Rappenau

    DASWwartet - crossed string music

    Streichmusik auf neuen Pfaden. Eintritt: 13 € im Vorverkauf und 15 € an der Abendkasse.
    https://tivents.de/veranstalter/kulturamt-bad-rappenau

    Veranstaltungsort: Wasserschloss, Dachgeschoss

    Anschrift: Hinter dem Schloss 1
    74906 Bad Rappenau

    Homepage: Weitere Informationen zum Veranstalter

    26.01.2018, 19:30 Uhr - Heilbronn

    The Lights of Broadway.

    Musical-Revue. Gastspiel des Staatstheaters Nürnberg. In Kooperation mit der Bayerischen Theaterakademie August Everding München. Karten unter 07131/563001

    Mehr als nur ein Hauch von Broadway: Mit der Revue »The Lights of Broadway« hält der Glamour des Musicals Einzug am Theater. Entertainment pur, das ist diese Revue aus berühmten Songs, gefühlvollen Balladen und mitreißenden Ohrwürmern. Von George Gershwin bis Cole Porter, von »Cabaret« bis »Singin’ in the Rain«, von »Funny Girl« bis zu »Sweet Charity« reicht das Programm, das damit an die erfolgreichsten Musicals weltweit erinnert.
    Das Staatstheater Nürnberg ist mit dieser Musical-Revue zu Gast und bringt für diese Arbeit viele erfolgreiche Stars aus diesem Metier zusammen: Sophie Berner, die u.a. als Hauptdarstellerin im Pop-Oratorium »Luther« durch ganz Deutschland tourt und seit mehr als zehn Jahren die Sally Bowles im Berliner Theater »Bar jeder Vernunft« spielt. Frederike Haas, die Trägerin des Deutschen Musical Theaterpreises 2016 und Haupt-Darstellerin vieler Musicalproduktionen in Deutschland und der Schweiz. Christian Alexander Müller, der als jüngstes »Phantom der Oper« aller Zeiten berühmt wurde. Und Gaines Hall, der als Musical-Darsteller große Erfolge feierte, mittlerweile als Regisseur und Choreograph in diesem Metier überaus erfolgreich ist und für das Konzept, die Inszenierung und die Choreografie von »The Lights of Broadway« verantwortlich ist.

    Dem Heilbronner Publikum ist das Musical »Big Fish« noch in bester Erinnerung, für das Gaines Hall mit den jungen Musicaldarstellern der Bayerischen Theaterakademie die opulenten Shownummern choreografiert und erarbeitet hat. Er ist Dozent an der Akademie und bringt auch für die »Lichter des Broadway« seine jungen Studierenden mit, die das hiesige Publikum so sehr begeistert haben. Sie werden die etablierten Musicalstars singend und tanzend unterstützen. Den swingenden Sound liefert die elfköpfige Lights of Broadway Band, die der versierte Musical- Spezialist Kai Tietje zusammengestellt hat.

    Veranstaltungsort: Stadttheater

    Anschrift: Berliner Platz 1
    74072 Heilbronn

    26.01.2018, 19:30 Uhr - Heilbronn

    The Lights of Broadway.

    Musical-Revue. Gastspiel des Staatstheaters Nürnberg. In Kooperation mit der Bayerischen Theaterakademie August Everding München. Karten unter 07131/563001

    Mehr als nur ein Hauch von Broadway: Mit der Revue »The Lights of Broadway« hält der Glamour des Musicals Einzug am Theater. Entertainment pur, das ist diese Revue aus berühmten Songs, gefühlvollen Balladen und mitreißenden Ohrwürmern. Von George Gershwin bis Cole Porter, von »Cabaret« bis »Singin’ in the Rain«, von »Funny Girl« bis zu »Sweet Charity« reicht das Programm, das damit an die erfolgreichsten Musicals weltweit erinnert.
    Das Staatstheater Nürnberg ist mit dieser Musical-Revue zu Gast und bringt für diese Arbeit viele erfolgreiche Stars aus diesem Metier zusammen: Sophie Berner, die u.a. als Hauptdarstellerin im Pop-Oratorium »Luther« durch ganz Deutschland tourt und seit mehr als zehn Jahren die Sally Bowles im Berliner Theater »Bar jeder Vernunft« spielt. Frederike Haas, die Trägerin des Deutschen Musical Theaterpreises 2016 und Haupt-Darstellerin vieler Musicalproduktionen in Deutschland und der Schweiz. Christian Alexander Müller, der als jüngstes »Phantom der Oper« aller Zeiten berühmt wurde. Und Gaines Hall, der als Musical-Darsteller große Erfolge feierte, mittlerweile als Regisseur und Choreograph in diesem Metier überaus erfolgreich ist und für das Konzept, die Inszenierung und die Choreografie von »The Lights of Broadway« verantwortlich ist.

    Dem Heilbronner Publikum ist das Musical »Big Fish« noch in bester Erinnerung, für das Gaines Hall mit den jungen Musicaldarstellern der Bayerischen Theaterakademie die opulenten Shownummern choreografiert und erarbeitet hat. Er ist Dozent an der Akademie und bringt auch für die »Lichter des Broadway« seine jungen Studierenden mit, die das hiesige Publikum so sehr begeistert haben. Sie werden die etablierten Musicalstars singend und tanzend unterstützen. Den swingenden Sound liefert die elfköpfige Lights of Broadway Band, die der versierte Musical- Spezialist Kai Tietje zusammengestellt hat.

    Veranstaltungsort: Stadttheater

    Anschrift: Berliner Platz 1
    74072 Heilbronn

    26.01.2018, 20:00 - 22:00 Uhr - Spiegelberg - Grosshöchberg

    MundArt - Weber kocht. Gut. Bürgerlich.

    Schwäbisch-kulinarische Philosopien mit Thomas Weber. 32 €/Pers. (erm. 24 €/Person), inkl. eine schwäbische Mahlzeit und ein Getränk. Kartentelefon: 07194 - 911140

    Thomas Weber in seinem Klassiker: Schwäbische Philosophien um das Genießen, Essen, Trinken, Tafeln. Ein Kulinarstück für einen Schwaben.
    Ein Stall voll wildfremder Gäste sitzt in Wendelin Webers Küche. Raus! Zu Doris, der Wirtin im Nachbarort? "Ihr händ Honger, hä?" 73 Eier, Mehl, Zwiebel hat er so oder so im Haus und Käs - der Junggesellenpreis vom Blumenschmuckwettbewerb. Also gut: "Mir bleibat do!". Und schon klappern die Töpfe, Eier werden aufgeschlagen, Mehl staubt, Wasser dampft, Zwiebeln duften. Wendelin wirbelt wie ein schwäbischer Wirbelwind - also eher gemächlich - in seiner Küche und zaubert "ruckzuck" ein perfektes schwäbisches Mahl. Währenddessen läuft sein "Göschle" ohne Pause, der Wein in Strömen und das Publikum, um die Tische feierlich zu decken. Ein Stück von Thomas Weber und Florian Reichert.
    Die Vorstellungen beginnen um 20 Uhr. Saalöffnung ist ca. 15 Minuten vorher. Jeweils zwei Stunden vor Vorstellungsbeginn öffnet die Landwirtschaft des Theaters Kabirinett.

    Veranstaltungsort: KABIriNETT - Grosshöchberg

    Anschrift: Kleinhöchberger Weg 1
    71579 Spiegelberg - Grosshöchberg

    Telefon: 07194-91140

    Homepage: Weitere Informationen zum Veranstalter

    26.01.2018, 20:00 Uhr - Obersulm - Affaltrach

    "Irgendwas mit Sex" Kabarett mit Martina Brandl.

    Martina Brandl mit ihren neuem Kabarett-Programm. Kosten: 11,00 Euro im Vorverkauf/ 14,00 Euro an der Abendkasse.

    “Spricht die jetzt den ganzen Abend über Sex?” Natürlich nicht! Über Sex redet man nicht. Man hat ihn. Eines aber haben Sex und das neue Kabarett-Programm der Angela-Merkel-Sprecherin und einzigen weiblichen Quatsch Comedy Club-Moderatorin gemeinsam: es macht mehr Spaß, wenn beide mitmachen. Auch in ihrem neuen Programm wird sie wieder jeden Zwischenruf zum Anlass nehmen, das geplante Programm über den Haufen zu werfen und hemmungslos zu improvisieren.

    Veranstaltungsort: Kulturhaus - Affaltrach

    Anschrift: Rathausgasse 6
    74182 Obersulm - Affaltrach

    26.01.2018, 20:00 Uhr - Heilbronn

    IMAGINALE. Internationales Figurentheaterfestival.

    Robot Dreams. Meinhardt Krauss | cinematographic theatre. Für Erwachsene. Karten unter 07131/563001 oder unter www.theater-heilbronn.de

    >Wie würden Sie beweisen, dass Sie menschlich sind?<. Im Internet werden wir immer häufiger dazu aufgefordert den Beweis zu erbringen, dass wir keine Roboter sind:>I´m not a robot<. Sind die Grenzen zwischen Mensch und Maschine dabei zu verwischen?
    In>Robot Deams< treffen drei Tänzer auf Automaten, Roboter und animatrionische Körperteile, sie begegnen der künstlichen Intelligenz ToMoMi,>Ich lebe in Eurem Bewusstsein, also bin ich< antwortet sie auf die Frage, ob sie wirklich ist.
    Ein Code und Elektrizität lassen die Maschinen-Objekte lebendig werden, sie sind nicht menschlich, nicht tierisch aber auch keine reinen Objekte mehr, sie haben eine Präsenz, eine Magie. Die selbsterschaffenen Kreaturen werden zu Spiegeln unsrer Selbst und verweisen auf unsere eigene Verletzlichkeit und Sterblichkeit. Während die Spieler durch Sensoren und Technik langsam selbst zu Cyborgs und zu Objekten werden, beginnen die Maschinen zunehmend menschliche Eigenschaften und Gefühle zu entwickeln.
    Zwischen Künstlicher Intelligenz/Uncanny Valley/Controlerboards und Programmiercodes am Rande des technisch Machbaren entspinnt sich ein surrealer MaschinenTraum.Wovon träumen Roboter? Wovon träumen wir, wenn wir von Robotern träumen?

    Veranstaltungsort: Stadttheater

    Anschrift: Berliner Platz 1
    74072 Heilbronn

  9. Samstag, 27.01.2018

    27.01.2018, - Leingarten

    Ausstellung "Momente.Menschen.Malerei"

    Ausstellung im Rathaus Leingarten mit Exponaten von Heike Denscheilmann und Harald Petras zu sehen. Eintritt frei: Geöffnet zu den Öffnungszeiten des Rathauses.

    Die Künstler:

    Heike Denscheilmann
    ... zeichnet und malt in verschiedensten Techniken. In der Ausstellung zeigt sie Arbeiten in Tusche, Kohle und Acryl sowie Skizzen und Collagen. Ihr zentrales Thema ist der Mensch mit seinem Körper, seinen Gesten und Gefühlen. Die Kulturwissenschaftlerin gibt regelmäßig Zeichenkurse und entwirft Schmuck. Mehr unter www.heikedenscheilmann.de.

    Harald Petras
    ... arbeitet in seinen Bildern mit Aquarellfarbe. Mal auf Papier, mal auf Leinwand aufgetragen, zeigen seine Arbeiten Landschaften, Natur und Architektur. Die Malerei von Harald Petras fängt Stimmungen ein und zeigt die Magie des Moments - in einem italienischen Dorf ebenso wie beim Anblick einer Blume.

    Veranstaltungsort: Rathaus

    Anschrift: Heilbronner Straße 38
    74211 Leingarten

    27.01.2018, 14:00 - 17:00 Uhr - Bad Rappenau

    250. Ausstellung: Black & White und ein Hauch von Farbe

    Vom Realismus zur Abstraktion mit Acryl, Öl, Kohle und Tusche. Ausstellung von Dr. Inna Fuchs. Geöffnet jeden Sa + So bis 11.02.2018 von 14-17 Uhr. Eintritt frei.

    Veranstaltungsort: Kulturhaus Forum Fränkischer Hof

    Anschrift: Heinsheimer Straße 16
    74906 Bad Rappenau

    27.01.2018, 14:45 - 16:30 Uhr - Bad Wimpfen

    Öffentliche Stadtrundfahrt.

    Geschichte auf 4 Rädern. Unterwegs Gelegenheit zum Ausstieg. € 9 / mit Anmeldung Tel. 07063 97200.

    Geschichte auf 4 Rädern: Rundfahrt durch die historische Fachwerkaltstadt und die Talstadt. Mit Stop in der Kaiserpfalz und Innenbesichtigung der Evang. Stadtkirche. Die Tour endet wieder am Einstiegsort. Information und Anmeldung bei der Tourist-Information Bad Wimpfen Tel. 07063 97200 oder beim SRH Gesundheitszentrum Tel. 07063 520.
    Teilnahmegebühr € 9.

    Veranstaltungsort: SRH-Gesundheitszentrum

    Anschrift: An der Alten Saline 2
    74206 Bad Wimpfen

    Homepage: Weitere Informationen zum Veranstalter

    27.01.2018, 19:00 Uhr - Jagsthausen

    Gestatten! - Mark Twain

    Gregor Eckert lässt das abenteuerliche Leben des großen Humoristen Mark Twain wieder lebendig werden.

    Mit dabei natürlich Huckleberry Finn, der alte Simon Wheeler mit dem berühmten Springfrosch von Calaveras und das französische Duell. All das höchst anregend und amüsant - eine lebendige Begegnung mit Mark Twain.

    Veranstaltungsort: Götzenburg

    Anschrift: Schlossstraße 20
    74249 Jagsthausen

    Homepage: Weitere Informationen zum Veranstalter

    27.01.2018, 19:30 Uhr - Heilbronn

    The Lights of Broadway.

    Musical-Revue. Gastspiel des Staatstheaters Nürnberg. In Kooperation mit der Bayerischen Theaterakademie August Everding München. Karten unter 07131/563001

    Mehr als nur ein Hauch von Broadway: Mit der Revue »The Lights of Broadway« hält der Glamour des Musicals Einzug am Theater. Entertainment pur, das ist diese Revue aus berühmten Songs, gefühlvollen Balladen und mitreißenden Ohrwürmern. Von George Gershwin bis Cole Porter, von »Cabaret« bis »Singin’ in the Rain«, von »Funny Girl« bis zu »Sweet Charity« reicht das Programm, das damit an die erfolgreichsten Musicals weltweit erinnert.
    Das Staatstheater Nürnberg ist mit dieser Musical-Revue zu Gast und bringt für diese Arbeit viele erfolgreiche Stars aus diesem Metier zusammen: Sophie Berner, die u.a. als Hauptdarstellerin im Pop-Oratorium »Luther« durch ganz Deutschland tourt und seit mehr als zehn Jahren die Sally Bowles im Berliner Theater »Bar jeder Vernunft« spielt. Frederike Haas, die Trägerin des Deutschen Musical Theaterpreises 2016 und Haupt-Darstellerin vieler Musicalproduktionen in Deutschland und der Schweiz. Christian Alexander Müller, der als jüngstes »Phantom der Oper« aller Zeiten berühmt wurde. Und Gaines Hall, der als Musical-Darsteller große Erfolge feierte, mittlerweile als Regisseur und Choreograph in diesem Metier überaus erfolgreich ist und für das Konzept, die Inszenierung und die Choreografie von »The Lights of Broadway« verantwortlich ist.

    Dem Heilbronner Publikum ist das Musical »Big Fish« noch in bester Erinnerung, für das Gaines Hall mit den jungen Musicaldarstellern der Bayerischen Theaterakademie die opulenten Shownummern choreografiert und erarbeitet hat. Er ist Dozent an der Akademie und bringt auch für die »Lichter des Broadway« seine jungen Studierenden mit, die das hiesige Publikum so sehr begeistert haben. Sie werden die etablierten Musicalstars singend und tanzend unterstützen. Den swingenden Sound liefert die elfköpfige Lights of Broadway Band, die der versierte Musical- Spezialist Kai Tietje zusammengestellt hat.

    Veranstaltungsort: Stadttheater

    Anschrift: Berliner Platz 1
    74072 Heilbronn

    27.01.2018, 19:30 Uhr - Heilbronn

    The Lights of Broadway.

    Musical-Revue. Gastspiel des Staatstheaters Nürnberg. In Kooperation mit der Bayerischen Theaterakademie August Everding München. Karten unter 07131/563001

    Mehr als nur ein Hauch von Broadway: Mit der Revue »The Lights of Broadway« hält der Glamour des Musicals Einzug am Theater. Entertainment pur, das ist diese Revue aus berühmten Songs, gefühlvollen Balladen und mitreißenden Ohrwürmern. Von George Gershwin bis Cole Porter, von »Cabaret« bis »Singin’ in the Rain«, von »Funny Girl« bis zu »Sweet Charity« reicht das Programm, das damit an die erfolgreichsten Musicals weltweit erinnert.
    Das Staatstheater Nürnberg ist mit dieser Musical-Revue zu Gast und bringt für diese Arbeit viele erfolgreiche Stars aus diesem Metier zusammen: Sophie Berner, die u.a. als Hauptdarstellerin im Pop-Oratorium »Luther« durch ganz Deutschland tourt und seit mehr als zehn Jahren die Sally Bowles im Berliner Theater »Bar jeder Vernunft« spielt. Frederike Haas, die Trägerin des Deutschen Musical Theaterpreises 2016 und Haupt-Darstellerin vieler Musicalproduktionen in Deutschland und der Schweiz. Christian Alexander Müller, der als jüngstes »Phantom der Oper« aller Zeiten berühmt wurde. Und Gaines Hall, der als Musical-Darsteller große Erfolge feierte, mittlerweile als Regisseur und Choreograph in diesem Metier überaus erfolgreich ist und für das Konzept, die Inszenierung und die Choreografie von »The Lights of Broadway« verantwortlich ist.

    Dem Heilbronner Publikum ist das Musical »Big Fish« noch in bester Erinnerung, für das Gaines Hall mit den jungen Musicaldarstellern der Bayerischen Theaterakademie die opulenten Shownummern choreografiert und erarbeitet hat. Er ist Dozent an der Akademie und bringt auch für die »Lichter des Broadway« seine jungen Studierenden mit, die das hiesige Publikum so sehr begeistert haben. Sie werden die etablierten Musicalstars singend und tanzend unterstützen. Den swingenden Sound liefert die elfköpfige Lights of Broadway Band, die der versierte Musical- Spezialist Kai Tietje zusammengestellt hat.

    Veranstaltungsort: Stadttheater

    Anschrift: Berliner Platz 1
    74072 Heilbronn

    27.01.2018, 20:00 - 22:00 Uhr - Spiegelberg - Grosshöchberg

    MundArt - Weber kocht. Gut. Bürgerlich.

    Schwäbisch-kulinarische Philosopien mit Thomas Weber. 32 €/Pers. (erm. 24 €/Person), inkl. eine schwäbische Mahlzeit und ein Getränk. Kartentelefon: 07194 - 911140

    Thomas Weber in seinem Klassiker: Schwäbische Philosophien um das Genießen, Essen, Trinken, Tafeln. Ein Kulinarstück für einen Schwaben.
    Ein Stall voll wildfremder Gäste sitzt in Wendelin Webers Küche. Raus! Zu Doris, der Wirtin im Nachbarort? "Ihr händ Honger, hä?" 73 Eier, Mehl, Zwiebel hat er so oder so im Haus und Käs - der Junggesellenpreis vom Blumenschmuckwettbewerb. Also gut: "Mir bleibat do!". Und schon klappern die Töpfe, Eier werden aufgeschlagen, Mehl staubt, Wasser dampft, Zwiebeln duften. Wendelin wirbelt wie ein schwäbischer Wirbelwind - also eher gemächlich - in seiner Küche und zaubert "ruckzuck" ein perfektes schwäbisches Mahl. Währenddessen läuft sein "Göschle" ohne Pause, der Wein in Strömen und das Publikum, um die Tische feierlich zu decken. Ein Stück von Thomas Weber und Florian Reichert.
    Die Vorstellungen beginnen um 20 Uhr. Saalöffnung ist ca. 15 Minuten vorher. Jeweils zwei Stunden vor Vorstellungsbeginn öffnet die Landwirtschaft des Theaters Kabirinett.

    Veranstaltungsort: KABIriNETT - Grosshöchberg

    Anschrift: Kleinhöchberger Weg 1
    71579 Spiegelberg - Grosshöchberg

    Telefon: 07194-91140

    Homepage: Weitere Informationen zum Veranstalter

    27.01.2018, 20:00 - 23:00 Uhr - Heilbronn

    Peggy O & Michael Sorg - Kunst Stück

    Lyrik im Showformat

    Lyrik im Showformat: Peggy O. singt, spielt, tanzt, spricht, schlägt Purzelbäume und macht Luftsprünge, während der US-amerikanische Jazzpianist Michael Sorg höchste musikalische Qualität garantiert. Er komponiert, arrangiert, textet, vertont und schreibt seiner Partnerin jedes Stück auf den Leib.

    Die beiden Künstler kombinieren in ihren dreistgemischten Liederabenden stets was ihnen gefällt: Rilke mit Emerson, Lake and Palmer; Christian Morgenstern mit Thelonius Monk; Robert Gernhardt mit Joe Zawinul. Sie bearbeiten Stücke von Franz Schubert, Georg Kreisler, Charlie Parker und Nina Hagen...

    Der ungewöhnliche, bezaubernde Abend mit Lyrik, Tanz und Gesang zeigt die Vielseitigkeit dieser beiden außergewöhnlichen Künstler.

    “Eine Show von Peggy O.,
    erlesen, klug und gewitzt”
    (Kölner Stadt-Anzeiger)

    Veranstaltungsort: Kulturkeller Heilbronn

    Anschrift: Gartenstraße 64
    74076 Heilbronn

    27.01.2018, 20:00 - 23:45 Uhr - Neckarsulm

    Oldie Night 2018 - SROF Revival Band & Nightfever.

    Die regionale „SROF Revival Band“ & NIghtfever" heizen der Menge mit einem Feuerwerk an Oldies ein - mit den größten Hits aus den 60er- und 70er-Jahren.

    Der Kult im Audi Forum

    Bunte Schlaghosen, fliegende Tanzbeine, großartige Musik. Kommen Sie mit auf eine Zeitreise durch die 60er, 70er und 80er Jahre. Lassen Sie sich vom Fieber der Oldies mitreißen.

    Die regionale „SROF Revival Band“ heizt wie jedes Jahr der Menge mit einem Feuerwerk an Oldies ein. Mit den größten Hits aus den 60er und 70er Jahren bringt die Band die Tanzwütigen in Schwung. Vom Beat über Rock und Twist bis hin zum Reggae hat die Band alles mit im Gepäck.

    Das Highlight des Abends: „Nightfever“. Die acht Musiker bringen die volle Ladung 70er auf die Bühne - die unvergessene Ära der Schlaghosen, des Studio 54, sowie unzähliger Disco Superstars. Auf unnachahmliche Weise zelebrieren sie Songs von John Travolta, Olivia Newton-John, den Bee Gees, Boney M und den Village People perfekt auf die Bühne.

    Erleben Sie einen atemberaubenden Abend frei nach dem Motto: Licht aus – Spot an!

    Machen Sie sich bereit für eine lange Nacht!


    Vorverkauf:
    Eintritt: 18/15 EUR zzgl. Gebühren
    Online-Bestellung: https://audiforum.reservix.de/p/reservix/group/116176
    Ticket-Hotline: 07132-3170110
    VVK-Stelle: Audi Forum Neckarsulm

    Veranstaltungsort: AUDI-Forum

    Anschrift: NSU-Straße 1
    74172 Neckarsulm

    Telefon: 07132-3170110

    Homepage: Weitere Informationen zum Veranstalter

    27.01.2018, 20:00 Uhr - Weinsberg

    Stumpfes Zieh & Zupf Kapelle.

    Musikalisches Quartett mit einem Mix aus rockigen Hymnen und gemütlichen Heimatklängen im Rahmen der Weinsberger Kulturreihe. Karten: 25,00 Euro im Vorverkauf bei www.reservix.de

    Herrn Stumpfes Zieh & Zupf Kapelle kommt im Rahmen der Weinsberger Kulturreihe mit ihrem neuen Programm „Heut nemme ond morga net glei“ am Samstag, den 27. Januar 2018 um 20.00 Uhr in die Hildthalle.
    Herrn Stumpfs Zieh & Zupf Kapelle begeistert bereits seit mehr als 25 Jahren mit ihrem Mix aus rockigen Hymnen und gemütlichen Heimatklängen Schwaben und Nicht-Schwaben gleichermaßen. Das musikalische Quartett zieht durch das Ländle und angrenzende Ausland und ist ein fester Bestandteil von „Hannes und der Bürgermeister“ - der erfolgreichsten Show im Südwesten - wo sie als Hausband auftreten.
    Die Musiker Benny, Flex, Manne und Selle spielen eine Vielzahl an Instrumenten, so bedienen sie sich natürlich ihres auf der Bühne aufgebauten „fahrenden Musikhandels“: Es wird also gezupft, gezogen, geblasen, gesungen, gebrüllt, gestrichen, geschlagen, getrunken, gegessen und geschwitzt was das Zeug hält.

    Die neue Tour der "Stumpfes" versinnbildlicht wie kein anderes Bühnenprogramm der schwäbischen Kultband, dass das bei unseren italienischen Nachbarn gelebte "dolce far niente" auch in der schwäbischen Lebensart schon immer sprachlich verwurzelt ist.Diesen und vielen anderen Lebensweisheiten gehen die vier skrupellosen Hausmusiker in ihrem neuen Programm auf den Grund.

    Karten gibt es im Vorverkauf für 25,- Euro, bzw. für Kinder und Jugendliche bis 16 Jahre ermäßigt für 15,- Euro, bei allen Reservix Vorverkaufsstellen, sowie unter www.reservix.de. Außerdem gibt es Karten an der Abendkasse für 28,- Euro.

    Veranstalter ist die Stadt Weinsberg.



    Weitere Informationen:

    Christine Koniczek
    Abteilungsleiterin Kultur und Sport

    Stadt Weinsberg
    Marktplatz 11
    74189 Weinsberg

    Tel: 07134-512-112 (Mo.-Fr. 8.00 bis 12.00 Uhr)
    Fax: 07134-512-199
    christine.koniczek@weinsberg.de

    Veranstaltungsort: Hildthalle

    Anschrift: Grasiger Hag 1
    74189 Weinsberg

    Homepage: Weitere Informationen zum Veranstalter

    27.01.2018, 20:00 Uhr - Heilbronn

    Venedig im Schnee. Zusatzvorstellung.

    Komödie von Gilles Dyrek. Karten unter 07131/563001 oder 563050 oder unter www.theater-heilbronn.de

    Nathalie und Jean-Luc sind seit Jahren ein Paar und immer noch frisch verliebt, wie es scheint. Trotz des Stresses, den die beiden haben, denn sie sanieren gerade gemeinsam eine Altbauwohnung in bester Lage, fliegen die Koseworte und Küsschen nur so zwischen ihnen hin und her. An diesem Tag hat Jean-Luc seinen früheren Studienfreund Christophe zum ersten Mal nach zehn Jahren wieder getroffen. Das muss bei einem spontanen Essen in der neuen Wohnung gefeiert werden, zu dem Christophe auch seine Freundin Patricia mitbringen soll. Die Gäste kommen zwar eine halbe Stunde zu spät, doch die Begrüßung ist herzlich. Und schon bald plappern Nathalie und Jean-Luc wie aufgezogen von ihrer bevorstehenden Traumhochzeit.
    Bei Christophe und Patricia hingegen herrscht dicke Luft. Sie haben sich gestritten, und Patricia hat überhaupt keine Lust auf den Abend mit zwei Leuten, die sie nicht mal kennt. Das Geturtel von Nathalie und Jean-Luc geht ihr so richtig auf die Nerven. Sie sitzt mit finsterer Miene beim Essen und schweigt.
    Was hat sie nur, fragen sich die notorisch fröhlichen Gastgeber. Sie sagt kein einziges Wort! Vielleicht versteht sie ihre Sprache nicht? Ganz klar, das muss es sein: Patricia ist Ausländerin! Und noch ehe Christophe den Irrtum aufklären und den beiden vermitteln kann, dass Patricia einfach nur schlechte Laune hat, erkennt seine Freundin, wie aus diesem Treffen doch noch ein lustiger Abend werden kann. Sie spielt die Ausländerin, erfindet eine Phantasiesprache und gibt vor, eine vor dem Bürgerkrieg geflüchtete und illegal eingewanderte Migrantin zu sein. Das tut sie so überzeugend, dass bei Nathalie und Jean-Luc eine nicht mehr zu stoppende Welle der Hilfsbereitschaft ausgelöst wird, während Christophe vor lauter Peinlichkeit am liebsten im Boden versinken würde und krampfhaft überlegt, wie er diesen Abend ungeschoren überstehen kann ...


    Erst ganz am Ende wird deutlich, was es mit dem Titel »Venedig im Schnee« auf sich hat. Das 2003 in Paris uraufgeführte Stück, eine wunderbare Mischung aus Beziehungskomödie und Gesellschaftssatire, brach in Frankreich alle Besucherrekorde und gehört auch in Deutschland zu den meistgespielten Komödien. Der Witz besteht nicht nur in den intelligenten Dialogen, sondern auch darin, dass die Zuschauer immer ein Stückchen schlauer sind, als die handelnden Figuren auf der Bühne, die sich immer heilloser in ihren Missverständnissen und Vorurteilen verstricken.

    Veranstaltungsort: Stadttheater

    Anschrift: Berliner Platz 12
    74072 Heilbronn

    Homepage: Weitere Informationen zum Veranstalter

    27.01.2018, 20:00 Uhr - Heilbronn

    IMAGINALE. Internationales Figurentheaterfestival.

    Les Miserables (Die Elenden). Nach dem Roman von Victor Hugo. La Compagnie Karyatides. In französischer Sprache mit Übertiteln. Für Erwachsene und Jugendliche ab 12 Jahren.

    Das ist die Geschichte eines Mannes, der, von seiner Vergangenheit verfolgt, alles verliert und sich dennoch für das Glück eines Kindes aufopfert. Die Geschichte einer Frau, die gezwungen ist, ihren Körper zu verkaufen und ihr Kind zu verlassen. Die eines fanatischen Polizisten und eines ungehörigen und freien Straßenkindes.
    Das ist die Geschichte eines bedrängten Volkes, das sich aufrichtet und sein Ideal bis zum Tod verteidigt. Die Geschichte vom Kampf zwischen Gut und Böse.
    Zweitausend Romanseiten mit Krippenfiguren, billigen Statuetten, Plastikpuppen, Kartonhäusern, drei Tischen und einem Notenpult von zwei Schauspielerinnen atemberaubend interpretiert: Karine Birgé und Marie Delhaye haben für ihre Adaption von Victor Hugos Klassiker eine rohe und strenge Ästhetik gewählt und konzentrieren sich dabei auf die bedeutendsten Romanfiguren.

    Veranstaltungsort: Stadttheater

    Anschrift: Berliner Platz 1
    74072 Heilbronn

  10. Sonntag, 28.01.2018

    28.01.2018, - Leingarten

    Ausstellung "Momente.Menschen.Malerei"

    Ausstellung im Rathaus Leingarten mit Exponaten von Heike Denscheilmann und Harald Petras zu sehen. Eintritt frei: Geöffnet zu den Öffnungszeiten des Rathauses.

    Die Künstler:

    Heike Denscheilmann
    ... zeichnet und malt in verschiedensten Techniken. In der Ausstellung zeigt sie Arbeiten in Tusche, Kohle und Acryl sowie Skizzen und Collagen. Ihr zentrales Thema ist der Mensch mit seinem Körper, seinen Gesten und Gefühlen. Die Kulturwissenschaftlerin gibt regelmäßig Zeichenkurse und entwirft Schmuck. Mehr unter www.heikedenscheilmann.de.

    Harald Petras
    ... arbeitet in seinen Bildern mit Aquarellfarbe. Mal auf Papier, mal auf Leinwand aufgetragen, zeigen seine Arbeiten Landschaften, Natur und Architektur. Die Malerei von Harald Petras fängt Stimmungen ein und zeigt die Magie des Moments - in einem italienischen Dorf ebenso wie beim Anblick einer Blume.

    Veranstaltungsort: Rathaus

    Anschrift: Heilbronner Straße 38
    74211 Leingarten

    28.01.2018, 10:00 - 17:00 Uhr - Neuenstadt

    Ausstellung "Trompe-l'oeil / Realite"

    "Trompe-l'oeil" - ein Kunststil, bei dem die Realität täuschend echt abgebildet wird. Große Kunstfertigkeit mit einem humorvollen, und manchmal auch etwas boshaften Augenzwinkern.

    Der französische Begriff "Trompe-l’oeil" bedeutet: Täusche das Auge. Er beschreibt einen Kunststil, bei dem die Realität täuschend echt abgebildet wird. Dieser Art der Malkunst hat sich eine Gruppe von französischen Künstlerinnen und Künstlern um Pierre GiIou verschrieben und nennt sich selbst "Trompe-loeil / Realite".
    Die Künstler erschaffen Werke, die den Betrachter täuschen, ja zu einem zweiten Blick und zu einer intensiveren Auseinandersetzung mit dem Bild zwingen. Ihre scheinbar realistischen Gemälde stellen sich bei näherer Betrachtung als visuelle Fallstricke dar, die mit feinem Humor und subtilen Anspielungen unterhalten. Den Künstlern geht es dabei jedoch nicht um die pure Illusion. Vielmehr lassen sie sensibel die Grenzen zwischen Schein und Realität, zwischen Kunst und Alltag verschwimmen.
    Das Museum im Schafstall in Neuenstadt am Kocher zeigt 170 Werke von 20 Künstlern der Gruppe "Trompe-l'oeil / Realite". Große Kunstfertigkeit mit einem humorvollen, und manchmal auch etwas boshaften Augenzwinkern.

    Öffnungszeiten: 15. Oktober 2017 – 28. Januar 2018
    Mittwoch und Sonntag: 10.00 – 17.00 Uhr
    und nach telefonischer Absprache unter 07139 / 3924
    Geschlossen: 24. und 31. Dezember 2017

    Eintritt: 5,- Euro
    Ermäßigt: 3,- Euro

    Führungen:
    jeden Sonntag um 11.00 Uhr: 4,- Euro zzgl. Eintritt
    Gruppenpreis für Sonderführungen: 90,- Euro zzgl. Eintritt

    Veranstaltungsort: Museum im Schafstall

    Anschrift: Cleversulzbacher Straße 10/2
    74196 Neuenstadt

    Homepage: Weitere Informationen zum Veranstalter

    28.01.2018, 10:00 - 17:00 Uhr - Neuenstadt

    Zusatzausstellung "Unter Verschluss"

    14 historische Kriegskassen und Tresore aus dem 17. bis 19. Jahrhundert im Museum im Schafstall in Neuenstadt am Kocher.

    Das Museum im Schafstall in Neuenstadt a. K. zeigt eine Sonderausstellung mit 14 Truhen und Tresoren aus dem 17. bis 19. Jahrhundert. Sie stammen aus Süddeutschland, Frankreich und Norditalien und sind Teil der Privatsammlung Alexander Kollmanns. Jedes dieser Objekte ist ein bemerkenswertes Beispiel für kunsthandwerkliches Können und konstruktive Kreativität. Dabei reicht die Spanne vom kleinen Schmuckkästchen in Buchgröße bis hin zum Großtresor mit einem stolzen Gewicht von 260 kg. Die zahlreichen eingebauten Trick-Schlösser und komplizierten Riegelwerke zeugen von dem Bedürfnis der damaligen Nutzer nach zusätzlicher Sicherheit. Erst beim Öffnen verraten diese Truhen und Tresore ihre komplexe Mechanik und die geheimen Mechanismen. In der Ausstellung veranschaulichen kurze Filme die Öffnung der Truhen sowie die Riegelbewegungen im Inneren. Die Besucher können im Rahmen der Führungen sogar selbst versuchen, die versteckten Öffnungsmechanismen zu finden.
    Kostenfreie Führungen: sonntags 14.00 und 15.00 Uhr
    Diese Sonderausstellung findet zeitgleich zur Ausstellung "Trompe-l’oeil / Realite" statt.
    Der Eintrittspreis beinhaltet den Zugang zu beiden Ausstellungen.

    Veranstaltungsort: Museum im Schafstall

    Anschrift: Cleversulzbacher Straße 10/2
    74196 Neuenstadt

    Homepage: Weitere Informationen zum Veranstalter

    28.01.2018, 11:00 - 18:00 Uhr - Bad Rappenau

    Die Geschwindigkeit der Schnecke

    Ausstellung der Künstlergruppe wieArt pur. Eintritt 2 €. Geöffnet jeden So. von 11-18 Uhr.

    Veranstaltungsort: Wasserschloss, 2. Stock

    Anschrift: Hinter dem Schloss 1
    74906 Bad Rappenau

    28.01.2018, 11:00 Uhr - Neuenstadt

    Führung durch die Ausstellung "Trompe-l'oeil / Realite"

    Aufgrund der großen Nachfrage wird um Anmeldung unter der Telefonnummer 07139 3924 gebeten.

    Der französische Begriff "Trompe-l'oeil" bedeutet: Täusche das Auge. Er beschreibt einen Kunststil, bei dem die Realität täuschend echt abgebildet wird. Dieser Art der Malkunst hat sich eine Gruppe von französischen Künstlerinnen und Künstlern um Pierre GiIou verschrieben und nennt sich selbst "Trompe-l'oeil / Realite".
    Die Künstler erschaffen Werke, die den Betrachter täuschen, ja zu einem zweiten Blick und zu einer intensiveren Auseinandersetzung mit dem Bild zwingen. Ihre scheinbar realistischen Gemälde stellen sich bei näherer Betrachtung als visuelle Fallstricke dar, die mit feinem Humor und subtilen Anspielungen unterhalten. Den Künstlern geht es dabei jedoch nicht um die pure Illusion. Vielmehr lassen sie sensibel die Grenzen zwischen Schein und Realität, zwischen Kunst und Alltag verschwimmen.
    Das Museum im Schafstall in Neuenstadt am Kocher zeigt 170 Werke von 20 Künstlern der Gruppe "Trompe-l'oeil / Realite". Große Kunstfertigkeit mit einem humorvollen, und manchmal auch etwas boshaften Augenzwinkern.

    Öffnungszeiten: 15. Oktober 2017 - 28. Januar 2018
    Mittwoch und Sonntag: 10.00 - 17.00 Uhr
    und nach telefonischer Absprache unter 07139 / 3924

    Eintritt: 5,- Euro
    Ermäßigt: 3,- Euro

    Führungen:
    jeden Sonntag um 11.00 Uhr und um 12.30 Uhr: 4,- Euro zzgl. Eintritt
    Gruppenpreis für Sonderführungen: 90,- Euro zzgl. Eintritt

    Veranstaltungsort: Museum im Schafstall

    Anschrift: Cleversulzbacher Straße 10/2
    74196 Neuenstadt

    Homepage: Weitere Informationen zum Veranstalter

    28.01.2018, 11:00 Uhr - Heilbronn

    Theaterfrühstück.

    Einführungsveranstaltung zu "La clemenza di Tito" und "Sweeney Todd" mit Frühstücksbuffet (ab 10 Uhr)

    Veranstaltungsort: Stadttheater

    Anschrift: Berliner Platz 1
    74072 Heilbronn

    28.01.2018, 12:30 Uhr - Neuenstadt

    Führung durch die Ausstellung "Trompe-l'oeil / Realite"

    Aufgrund der großen Nachfrage wird um Anmeldung unter der Telefonnummer 07139 3924 gebeten.

    Der französische Begriff "Trompe-l'oeil" bedeutet: Täusche das Auge. Er beschreibt einen Kunststil, bei dem die Realität täuschend echt abgebildet wird. Dieser Art der Malkunst hat sich eine Gruppe von französischen Künstlerinnen und Künstlern um Pierre GiIou verschrieben und nennt sich selbst "Trompe-l'oeil / Realite".
    Die Künstler erschaffen Werke, die den Betrachter täuschen, ja zu einem zweiten Blick und zu einer intensiveren Auseinandersetzung mit dem Bild zwingen. Ihre scheinbar realistischen Gemälde stellen sich bei näherer Betrachtung als visuelle Fallstricke dar, die mit feinem Humor und subtilen Anspielungen unterhalten. Den Künstlern geht es dabei jedoch nicht um die pure Illusion. Vielmehr lassen sie sensibel die Grenzen zwischen Schein und Realität, zwischen Kunst und Alltag verschwimmen.
    Das Museum im Schafstall in Neuenstadt am Kocher zeigt 170 Werke von 20 Künstlern der Gruppe "Trompe-l'oeil / Realite". Große Kunstfertigkeit mit einem humorvollen, und manchmal auch etwas boshaften Augenzwinkern.

    Öffnungszeiten: 15. Oktober 2017 - 28. Januar 2018
    Mittwoch und Sonntag: 10.00 - 17.00 Uhr
    und nach telefonischer Absprache unter 07139 / 3924

    Eintritt: 5,- Euro
    Ermäßigt: 3,- Euro

    Führungen:
    jeden Sonntag um 11.00 Uhr und um 12.30 Uhr: 4,- Euro zzgl. Eintritt
    Gruppenpreis für Sonderführungen: 90,- Euro zzgl. Eintritt

    Veranstaltungsort: Museum im Schafstall

    Anschrift: Cleversulzbacher Straße 10/2
    74196 Neuenstadt

    Homepage: Weitere Informationen zum Veranstalter

    28.01.2018, 14:00 - 14:30 Uhr - Lauffen

    Führung "villa rustica" & Weinausschank geöffnet

    Führung durch den Römischen Gutshof Lauffen mit Terezia Berghe. Weinausschank bewirtet. Keine Anmeldung erforderlich. 2 € pro Person, Kinder frei.

    Treffpunkt: Am Modell des Römischen Gutshofes
    Parkmöglichkeiten: Ausgeschilderter "Parkplatz Römischer Gutshof" an der Straße L 1105 (Lauffen - Ilsfeld);

    Zeitgleich der Weinausschank der Lauffener Weingärtner eG im Römischen Gutshof von Familie Widenmeyer bewirtschaftet.

    Kosten:
    2,00 € Erwachsene
    Kinder frei
    keine Anmeldung erforderlich

    Veranstaltungsort: Römischer Gutshof

    Anschrift: Im Konsten
    74348 Lauffen

    28.01.2018, 14:00 - 15:30 Uhr - Bad Wimpfen

    Öffentliche Stadtführung im historischen Gewand.

    "Wo einst Kaiser und Könige Hof hielten".
    Anmeldung nicht erforderlich. Teilnahmegebühr 5 €, mit Gästekarte 4 €.

    Gästebegrüßung und Stadtführung. Historisch gewandete Gästeführer führen durch die Stauferpfalz und die Fachwerkaltstadt. Diese Stadtführung schließt ein: Evang. Stadtkirche, staufische Kaiserpfalz mit Blauem Turm, Steinhaus, Pfalzkapelle, Roter Turm, Hohenstaufentor (alle Gebäude nur von außen) und Besichtigung der unter Denkmalschutz stehenden Altstadt mit vielen Fachwerkhäusern fränkischen und alemannischen Stils. Die Führung dauert ca. 1,5 Stunden. € 5, mit Gästekarte € 4.

    Information:
    Kultur- und Tourist-Information Bad Wimpfen
    Tel. 07063 97200

    Veranstaltungsort: Rathaustreppe

    Anschrift: Marktplatz
    74206 Bad Wimpfen

    Homepage: Weitere Informationen zum Veranstalter

    28.01.2018, 14:00 - 16:30 Uhr - Zaberfeld

    Bäume, Pflanzen und Pilze im Winterwald

    Spaziergang mit Naturparkführerin Ilse Schopper zur Faszination eines scheinbar schlafenden Biotops während der Winterzeit. 9 € pro Person, Kinder ab 8 Jahre 4 €.

    Treffpunkt: Zaberfeld, Naturparkzentrum an der Ehmetsklinge.
    Exkursion, ca. 2,5 Stunden.
    Abschluss mit Gebäck, Glühwein und Punsch.
    Festes Schuhwerk ist erforderlich.
    Gebühr 9 €, Kinder ab 8 Jahre 4 €.


    Info & Veranstalter: Ilse Schopper, Naturparkführerin,
    Telefon 07046 40 73 176 oder i.r.schopper@gmx.de

    Veranstaltungsort: Naturparkzentrum Zaberfeld

    Anschrift: Ehmetsklinge 1
    74374 Zaberfeld

    28.01.2018, 14:00 - 17:00 Uhr - Bad Rappenau

    250. Ausstellung: Black & White und ein Hauch von Farbe

    Vom Realismus zur Abstraktion mit Acryl, Öl, Kohle und Tusche. Ausstellung von Dr. Inna Fuchs. Geöffnet jeden Sa + So bis 11.02.2018 von 14-17 Uhr. Eintritt frei.

    Veranstaltungsort: Kulturhaus Forum Fränkischer Hof

    Anschrift: Heinsheimer Straße 16
    74906 Bad Rappenau

    28.01.2018, 14:45 - 15:15 Uhr - Lauffen

    Führung "villa rustica" & Weinausschank geöffnet

    Führung durch den Römischen Gutshof Lauffen mit Terezia Berghe. Weinausschank bewirtet. Keine Anmeldung erforderlich. 2 € pro Person, Kinder frei.

    Treffpunkt: Am Modell des Römischen Gutshofes
    Parkmöglichkeiten: Ausgeschilderter "Parkplatz Römischer Gutshof" an der Straße L 1105 (Lauffen - Ilsfeld);

    Zeitgleich der Weinausschank der Lauffener Weingärtner eG im Römischen Gutshof von Familie Widenmeyer bewirtschaftet.

    Kosten:
    2,00 € Erwachsene
    Kinder frei
    keine Anmeldung erforderlich

    Veranstaltungsort: Römischer Gutshof

    Anschrift: Im Konsten
    74348 Lauffen

    28.01.2018, 15:00 - 16:00 Uhr - Möckmühl

    Jim Knopf und die Wilde 13

    Der Kult Klassiker Michael Endes in einer witzigen, spritzigen und sehr kindgerechten Version.
    Schauspiel mit Figuren für Kinder ab 4 Jahren

    Ein großes Abenteuer muss noch bestanden werden, bis Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer auf die Frage von Jims Herkunft eine Antwort bekommen.
    Der goldene Drache der Weisheit gibt geheimnisvollen Rat und weist Ihnen den Weg, aber den Kampf mit der Wilden 13 müssen sie alleine bestehen. Eine verzweifelte Prinzessin Li Si, ein hektischer Ping Pong, eine übermächtige Wilde 13, verrückte Kanonenkugeln und mitten drin Lukas und Jim Knopf.
    Der Kult Klassiker Michael Endes in einer witzigen, spritzigen und sehr kindgerechten Version.
    Eine Koproduktion des Knurps Theaters Möckmühl und des Theaters Tredeschin Stuttgart. Frei nach Michael Ende

    Bearbeitung: Reinhard Siegl
    Michael Kunze
    Figuren: Lydie Vanhoutte
    Reinhard Siegl
    Kulisse: Reinhard Siegl



    Veranstaltungsort: Knurps Puppentheater

    Anschrift: Hauptstraße 21
    74219 Möckmühl

    28.01.2018, 15:00 Uhr - Heilbronn

    The Lights of Broadway. Zum letzten Mal.

    Musical-Revue. Gastspiel des Staatstheaters Nürnberg. In Kooperation mit der Bayerischen Theaterakademie August Everding München. Karten unter 07131/563001

    Mehr als nur ein Hauch von Broadway: Mit der Revue »The Lights of Broadway« hält der Glamour des Musicals Einzug am Theater. Entertainment pur, das ist diese Revue aus berühmten Songs, gefühlvollen Balladen und mitreißenden Ohrwürmern. Von George Gershwin bis Cole Porter, von »Cabaret« bis »Singin’ in the Rain«, von »Funny Girl« bis zu »Sweet Charity« reicht das Programm, das damit an die erfolgreichsten Musicals weltweit erinnert.
    Das Staatstheater Nürnberg ist mit dieser Musical-Revue zu Gast und bringt für diese Arbeit viele erfolgreiche Stars aus diesem Metier zusammen: Sophie Berner, die u.a. als Hauptdarstellerin im Pop-Oratorium »Luther« durch ganz Deutschland tourt und seit mehr als zehn Jahren die Sally Bowles im Berliner Theater »Bar jeder Vernunft« spielt. Frederike Haas, die Trägerin des Deutschen Musical Theaterpreises 2016 und Haupt-Darstellerin vieler Musicalproduktionen in Deutschland und der Schweiz. Christian Alexander Müller, der als jüngstes »Phantom der Oper« aller Zeiten berühmt wurde. Und Gaines Hall, der als Musical-Darsteller große Erfolge feierte, mittlerweile als Regisseur und Choreograph in diesem Metier überaus erfolgreich ist und für das Konzept, die Inszenierung und die Choreografie von »The Lights of Broadway« verantwortlich ist.

    Dem Heilbronner Publikum ist das Musical »Big Fish« noch in bester Erinnerung, für das Gaines Hall mit den jungen Musicaldarstellern der Bayerischen Theaterakademie die opulenten Shownummern choreografiert und erarbeitet hat. Er ist Dozent an der Akademie und bringt auch für die »Lichter des Broadway« seine jungen Studierenden mit, die das hiesige Publikum so sehr begeistert haben. Sie werden die etablierten Musicalstars singend und tanzend unterstützen. Den swingenden Sound liefert die elfköpfige Lights of Broadway Band, die der versierte Musical- Spezialist Kai Tietje zusammengestellt hat.

    Veranstaltungsort: Stadttheater

    Anschrift: Berliner Platz 1
    74072 Heilbronn

    28.01.2018, 15:00 Uhr - Heilbronn

    IMAGINALE. Internationales Figurentheaterfestival.

    Traumkreuzung. Ensemble Materialtheater/ Theatre Octobre. für Kinder ab 7 Jahren. Karten unter 07131/563001.

    Nach den international sehr erfolgreichen Kinder- und Familienproduktionen>Georg in der Garage< zum Thema Schüchternheit,>Ernesto Hase hat ein Loch in der Tasche< über Armut und Exil und dem Kinderstück>Das Mädchen im Löwenkäfig< über den Zusammenhalt einer kleinen Gemeinschaft, geht es in>Traumkreuzung< um die Begegnung und Freundschaft zweier Kinder aus unterschiedlichen Kulturkreisen.
    >Anspruchsvoll im Erzählstoff, sinnlich mit wenigen Requisiten, humorvoll in den Worten und niemals hastend schreibt das Ensemble die Geschichte von kulturellen Unterschieden und Gemeinsamkeiten fort.< (Stuttgarter Nachrichten)

    Veranstaltungsort: Stadttheater

    Anschrift: Berliner Platz 1
    74072 Heilbronn

    28.01.2018, 15:00 Uhr - Heilbronn

    The Lights of Broadway. Zum letzten Mal.

    Musical-Revue. Gastspiel des Staatstheaters Nürnberg. In Kooperation mit der Bayerischen Theaterakademie August Everding München. Karten unter 07131/563001

    Mehr als nur ein Hauch von Broadway: Mit der Revue »The Lights of Broadway« hält der Glamour des Musicals Einzug am Theater. Entertainment pur, das ist diese Revue aus berühmten Songs, gefühlvollen Balladen und mitreißenden Ohrwürmern. Von George Gershwin bis Cole Porter, von »Cabaret« bis »Singin’ in the Rain«, von »Funny Girl« bis zu »Sweet Charity« reicht das Programm, das damit an die erfolgreichsten Musicals weltweit erinnert.
    Das Staatstheater Nürnberg ist mit dieser Musical-Revue zu Gast und bringt für diese Arbeit viele erfolgreiche Stars aus diesem Metier zusammen: Sophie Berner, die u.a. als Hauptdarstellerin im Pop-Oratorium »Luther« durch ganz Deutschland tourt und seit mehr als zehn Jahren die Sally Bowles im Berliner Theater »Bar jeder Vernunft« spielt. Frederike Haas, die Trägerin des Deutschen Musical Theaterpreises 2016 und Haupt-Darstellerin vieler Musicalproduktionen in Deutschland und der Schweiz. Christian Alexander Müller, der als jüngstes »Phantom der Oper« aller Zeiten berühmt wurde. Und Gaines Hall, der als Musical-Darsteller große Erfolge feierte, mittlerweile als Regisseur und Choreograph in diesem Metier überaus erfolgreich ist und für das Konzept, die Inszenierung und die Choreografie von »The Lights of Broadway« verantwortlich ist.

    Dem Heilbronner Publikum ist das Musical »Big Fish« noch in bester Erinnerung, für das Gaines Hall mit den jungen Musicaldarstellern der Bayerischen Theaterakademie die opulenten Shownummern choreografiert und erarbeitet hat. Er ist Dozent an der Akademie und bringt auch für die »Lichter des Broadway« seine jungen Studierenden mit, die das hiesige Publikum so sehr begeistert haben. Sie werden die etablierten Musicalstars singend und tanzend unterstützen. Den swingenden Sound liefert die elfköpfige Lights of Broadway Band, die der versierte Musical- Spezialist Kai Tietje zusammengestellt hat.

    Veranstaltungsort: Stadttheater

    Anschrift: Berliner Platz 1
    74072 Heilbronn

    28.01.2018, 19:30 Uhr - Eppingen

    Theateraufführung "Mondlicht und Magnolien"

    Badische Landesbühne Bruchsal

    Veranstaltungsort: Stadthalle

    Anschrift: Berliner Ring 18
    75031 Eppingen

  11. Montag, 29.01.2018

    29.01.2018, 08:00 - 12:00 Uhr - Leingarten

    Ausstellung "Momente.Menschen.Malerei"

    Ausstellung im Rathaus Leingarten mit Exponaten von Heike Denscheilmann und Harald Petras zu sehen. Eintritt frei: Geöffnet zu den Öffnungszeiten des Rathauses.

    Die Künstler:

    Heike Denscheilmann
    ... zeichnet und malt in verschiedensten Techniken. In der Ausstellung zeigt sie Arbeiten in Tusche, Kohle und Acryl sowie Skizzen und Collagen. Ihr zentrales Thema ist der Mensch mit seinem Körper, seinen Gesten und Gefühlen. Die Kulturwissenschaftlerin gibt regelmäßig Zeichenkurse und entwirft Schmuck. Mehr unter www.heikedenscheilmann.de.

    Harald Petras
    ... arbeitet in seinen Bildern mit Aquarellfarbe. Mal auf Papier, mal auf Leinwand aufgetragen, zeigen seine Arbeiten Landschaften, Natur und Architektur. Die Malerei von Harald Petras fängt Stimmungen ein und zeigt die Magie des Moments - in einem italienischen Dorf ebenso wie beim Anblick einer Blume.

    Veranstaltungsort: Rathaus

    Anschrift: Heilbronner Straße 38
    74211 Leingarten

  12. Dienstag, 30.01.2018

    30.01.2018, 07:00 - 19:00 Uhr - Leingarten

    Ausstellung "Momente.Menschen.Malerei"

    Ausstellung im Rathaus Leingarten mit Exponaten von Heike Denscheilmann und Harald Petras zu sehen. Eintritt frei: Geöffnet zu den Öffnungszeiten des Rathauses.

    Die Künstler:

    Heike Denscheilmann
    ... zeichnet und malt in verschiedensten Techniken. In der Ausstellung zeigt sie Arbeiten in Tusche, Kohle und Acryl sowie Skizzen und Collagen. Ihr zentrales Thema ist der Mensch mit seinem Körper, seinen Gesten und Gefühlen. Die Kulturwissenschaftlerin gibt regelmäßig Zeichenkurse und entwirft Schmuck. Mehr unter www.heikedenscheilmann.de.

    Harald Petras
    ... arbeitet in seinen Bildern mit Aquarellfarbe. Mal auf Papier, mal auf Leinwand aufgetragen, zeigen seine Arbeiten Landschaften, Natur und Architektur. Die Malerei von Harald Petras fängt Stimmungen ein und zeigt die Magie des Moments - in einem italienischen Dorf ebenso wie beim Anblick einer Blume.

    Veranstaltungsort: Rathaus

    Anschrift: Heilbronner Straße 38
    74211 Leingarten

    30.01.2018, 12:00 - 13:00 Uhr - Heilbronn

    Tea Time. Ausstellungsgespräche mit Tee und Snacks.

    Die "Die Sonette an Orpheus" von Rainer Maria Rilke, Lesung mit Nicolai Köppel in der Ausstellung Richard Deacon. About Time, Eintritt 5 EUR

    Veranstaltungsort: Kunsthalle Vogelmann

    Anschrift: Allee 28
    74072 Heilbronn

    30.01.2018, 19:30 Uhr - Heilbronn

    Romeo & Juliet.

    von William Shakespeare. Gastspiel der American Drama Group. In englischer Sprache.

    Veranstaltungsort: Stadttheater

    Anschrift: Berliner Platz 1
    74072 Heilbronn

  13. Mittwoch, 31.01.2018

    31.01.2018, 08:00 - 12:00 Uhr - Leingarten

    Ausstellung "Momente.Menschen.Malerei"

    Ausstellung im Rathaus Leingarten mit Exponaten von Heike Denscheilmann und Harald Petras zu sehen. Eintritt frei: Geöffnet zu den Öffnungszeiten des Rathauses.

    Die Künstler:

    Heike Denscheilmann
    ... zeichnet und malt in verschiedensten Techniken. In der Ausstellung zeigt sie Arbeiten in Tusche, Kohle und Acryl sowie Skizzen und Collagen. Ihr zentrales Thema ist der Mensch mit seinem Körper, seinen Gesten und Gefühlen. Die Kulturwissenschaftlerin gibt regelmäßig Zeichenkurse und entwirft Schmuck. Mehr unter www.heikedenscheilmann.de.

    Harald Petras
    ... arbeitet in seinen Bildern mit Aquarellfarbe. Mal auf Papier, mal auf Leinwand aufgetragen, zeigen seine Arbeiten Landschaften, Natur und Architektur. Die Malerei von Harald Petras fängt Stimmungen ein und zeigt die Magie des Moments - in einem italienischen Dorf ebenso wie beim Anblick einer Blume.

    Veranstaltungsort: Rathaus

    Anschrift: Heilbronner Straße 38
    74211 Leingarten

    31.01.2018, 11:00 Uhr - Heilbronn

    Krieg - Stell Dir vor, er wäre hier.

    Schauspiel von Janne Teller für Heranwachsende ab 13 Jahren. Karten unter 07131/563001.

    Wir leben in Sicherheit und niemand muss fürchten, wegen seiner Überzeugung verfolgt zu werden. Mehr und mehr Menschen kommen in unser Land, die vor Krieg und Verfolgung fliehen. Können wir uns vorstellen, wie es in diesen Menschen aussieht?
    Janne Teller zwingt uns in ihrem Text »Krieg – Stell dir vor, er wäre hier«, uns in die Lage von Kriegsflüchtlingen hineinzuversetzen und einen Perspektivwechsel zu vollziehen, indem sie ein Gedankenexperiment durchspielt: Die Europäische Union ist zerbrochen und Deutschland befindet sich im Krieg. Unsere Häuser sind Ruinen, wir leben in Kellern, ohne Heizung und Wasser, ohne Essen und die Gesinnungspolizei verfolgt alle Anhänger der Demokratie. Wer überleben will, muss fliehen. Nur wohin?
    Erzählt wird die Geschichte aus Sicht einer fünfköpfigen Familie. Welches Land soll sie aufnehmen? Der ganze Besitz wird verkauft. Das Geld reicht gerade für falsche Papiere und einen illegalen Transport nach Ägypten in ein Flüchtlingslager. Solange das Asylverfahren läuft, darf die Familie das Lager nicht verlassen, nicht arbeiten, die Sprache nicht lernen. Die Kinder dürfen nicht zur Schule gehen. Und das Verfahren dauert …


    Jeder, der sich mit Janne Tellers Text auseinandersetzt, wird Flüchtlinge mit anderen Augen betrachten. Selten kann Theater mit seinen Möglichkeiten eindringlicher begreifbar machen, was wäre wenn …

    Veranstaltungsort: Stadttheater

    Anschrift: Berliner Platz 1
    74072 Heilbronn

    Homepage: Weitere Informationen zum Veranstalter

    31.01.2018, 12:00 - 13:00 Uhr - Heilbronn

    Tea Time. Ausstellungsgespräche mit Tee und Snacks.

    Während die Wasser wie eine Mauer zu ihrer Rechten und Linken standen. Betrachtungen zu Red See Crossing mit Pfarrer Roland Rossnagel in der Ausstellung Richard Deacon. About Time

    Veranstaltungsort: Kunsthalle Vogelmann

    Anschrift: Allee 28
    74072 Heilbronn

    31.01.2018, 19:30 Uhr - Heilbronn

    Unterwerfung.

    Schauspiel nach Michel Houellebecq. Bühnenfassung von Axel Vornam. Einführung um 19.10 Uhr im Oberen Foyer. Karten unter 07131/563001 oder www.theater-heilbronn.de

    Frankreich 2022. Der Literaturwissenschaftler François, Professor für Literatur des 19. Jahrhunderts, lehrt ohne großen Ehrgeiz an der Pariser Universität Sorbonne. Er verträgt unglaublich viel Alkohol und schläft mit seinen Studentinnen. Am liebsten vertieft er sich in die Werke des dekadenten Schriftsteller Huysmans, den er als einzigen Gefährten betrachtet. »Politisch wie ein Handtuch«, registriert François eher unbeeindruckt, wie aus den jüngsten Wahlen der Front National als stärkste Kraft und eine ganz neue Bewegung, die Bruderschaft der Muslime, als zweitstärkste Partei hervorgehen. Die Wahlkämpfe vor den Stichwahlen werden von Ausschreitungen begleitet. Doch François meint wie die meisten Intellektuellen: Es kommt, wie es kommen muss. Durch die Unterstützung der Sozialisten, der Christdemokraten und der Republikaner, die den Sieg des Front National verhindern wollen, wird schließlich die Muslimbruderschaft die stärkste Partei und ihr charismatischer Spitzenkandidat Ben Abbes, ein gemäßigter Moslem und sehr geschickter Politiker, französischer Staatspräsident. Ein politisches Erdbeben.
    Doch die gesellschaftlichen Veränderungen vollziehen sich eher langsam und lautlos: die Kriminalitätsrate sinkt, Frauen tragen keine Röcke mehr, die Polygamie wird erlaubt, die Arbeitslosenquote wird niedriger, weil Frauen zu Hause bleiben. Die Sorbonne ist nun eine Islamische Universität, und ihr Präsident wird Robert Rediger. Bis vor kurzem war er Vertreter der rechts-nationalistischen identitären Bewegung, die Muslime heftig bekämpft hat. Jetzt ist er Vorkämpfer für die Islamisierung Frankreichs. Rediger sieht das christliche Abendland dem Untergang geweiht und traut nur einer starken, patriarchalen Religion wie dem Islam zu, die Gesellschaft zusammenzuhalten.
    Frauen und nichtislamische Lehrkräfte müssen die Uni verlassen. Eigentlich, so denkt François, geht von den Intellektuellen doch gar keine Gefahr für die neue Ordnung aus. Doch die Saudis »glaubten so sehr an die Macht der intellektuellen Elite, dass es beinahe rührend war.«

    Houllebecq stellt mit »Unterwerfung« ein faszinierendes Gedankenexperiment zur Diskussion. Der Text schürt keine Ängste vor dem Islam, sondern nimmt vielmehr unter völligem Verzicht auf politische Korrektheit die westliche Gesellschaft unter die Lupe, deren Auflösungserscheinungen uns heute auf diffuse Weise beunruhigen. Und er formuliert die Frage nach der Verantwortung der Intellektuellen, die nicht in der Lage zu sein scheinen, federführend einen gesellschaftlichen Diskurs zu stiften, geschweige denn Utopien zu entwickeln.

    Veranstaltungsort: Stadttheater

    Anschrift: Berliner Platz 1
    74072 Heilbronn

  14. Donnerstag, 01.02.2018

    01.02.2018, - Bad Wimpfen

    Öffentliche Nachtwächterführung.

    "Hört Ihr Leut uns lasst Euch sagen": Mit dem Wimpfener Nachtwächter auf Rundgang durch die Altstadtgassen. € 7, mit Gästekarte € 6; inkl. Umtrunk. Keine Anmeldung erforderlich

    Mit dem Nachtwächter durch die Gassen ziehen...

    Mit Horn, Laterne und Hellebarde ausgestattet, berichtet der Nachtwächter auf seinem abendlichen Rundgang durch die Gassen der Altstadt den Besuchern Wissenswertes der Stadtgeschichte und lustige Anekdoten aus der damaligen Zeit, in der es noch keinen elektrischen Strom und Fernseher gab. Dauer ca. 1,5 Stunden. € 7, mit Gästekarte € 6; inklusive Speys und Trank. Keine Anmeldung erforderlich.

    Information:
    Kultur-und Tourist-Information Bad Wimpfen Tel. 07063 97200

    Veranstaltungsort: Rathaustreppe

    Anschrift: Marktplatz
    74206 Bad Wimpfen

    Homepage: Weitere Informationen zum Veranstalter

    01.02.2018, 12:00 - 13:00 Uhr - Heilbronn

    Lesung: Tea Time. Richard Deacon. About Time.

    "Wie geht das?", Einblicke in handwerkliche Techniken mit Martin Ric, Eintritt 5 EUR

    Veranstaltungsort: Kunsthalle Vogelmann

    Anschrift: Allee 28
    74072 Heilbronn

    01.02.2018, 14:00 - 16:00 Uhr und 08:00 - 12:00 Uhr - Leingarten

    Ausstellung "Momente.Menschen.Malerei"

    Ausstellung im Rathaus Leingarten mit Exponaten von Heike Denscheilmann und Harald Petras zu sehen. Eintritt frei: Geöffnet zu den Öffnungszeiten des Rathauses.

    Die Künstler:

    Heike Denscheilmann
    ... zeichnet und malt in verschiedensten Techniken. In der Ausstellung zeigt sie Arbeiten in Tusche, Kohle und Acryl sowie Skizzen und Collagen. Ihr zentrales Thema ist der Mensch mit seinem Körper, seinen Gesten und Gefühlen. Die Kulturwissenschaftlerin gibt regelmäßig Zeichenkurse und entwirft Schmuck. Mehr unter www.heikedenscheilmann.de.

    Harald Petras
    ... arbeitet in seinen Bildern mit Aquarellfarbe. Mal auf Papier, mal auf Leinwand aufgetragen, zeigen seine Arbeiten Landschaften, Natur und Architektur. Die Malerei von Harald Petras fängt Stimmungen ein und zeigt die Magie des Moments - in einem italienischen Dorf ebenso wie beim Anblick einer Blume.

    Veranstaltungsort: Rathaus

    Anschrift: Heilbronner Straße 38
    74211 Leingarten

    01.02.2018, 20:00 - 22:30 Uhr - Heilbronn

    ABBA Gold

    ABBA ist Retro, ABBA ist zeitlos, ABBA ist hochaktuell – und als furiose Live-Inszenierung durch ABBA-GOLD am Donnerstag, 1. Februar 2018, um 20 Uhr in Heilbronn

    ABBA GOLD in Heilbronn - The ABBA feeling is still alive!

    ABBA ist Retro, ABBA ist zeitlos, ABBA ist hochaktuell - und als furiose Live-Inszenierung durch ABBA-GOLD am Donnerstag, 1. Februar 2018, um 20 Uhr in Heilbronn in der Harmonie wieder in einer ganz besonderen Show zu erleben.

    ABBA war die Kultband der 70er Jahre. Ihre stürmische Karriere begann mit ihrem Sieg beim Grand Prix 1974 mit „Waterloo“ – also vor genau 40 Jahren – eine lange Reihe weiterer Hits folgte. Doch mit der Scheidung von Frida und Benny war auch das Ende von ABBA gekommen, die Band löste sich auf.
    Das Ende der Band ist allerdings nicht das Ende des weltweiten ABBA-Fiebers, ihre Hits sind weiterhin Verkaufsschlager.

    ABBA GOLD lässt den Glamour-Pop von ABBA und die Ohrwürmer aus der Glitzerwelt, die unvergesslichen Superhits auf der Konzertbühne wieder aufleben. Aus Respekt vor ABBA und ihrem einmaligem Lebenswerk soll ABBA GOLD nicht nur ein eindrucksvolles Revival sein. Die Produzenten gehen noch ein Stück weiter und streben eine Darbietung an, die das ABBA-Feeling mit heutigen technischen und musikalischen Mitteln im "Hier und Jetzt" präsentiert und die Musik von ABBA so lebendig und originalgetreu wie möglich inszeniert. Von den Originalkostümen bis hin zum schwedischen Akzent der bewunderten Vorbilder – an jedes kleine Detail wurde gedacht. Die Welthits im Unplugged-Gewand und die Integration einer Video-Show sind Tools, um den Zuschauern das Erleben noch intensiver zu ermöglichen. Natürlich sind alle Superhits wie „Waterloo“, „Money, Money, Money“, „Thank you for the music“, „Mamma Mia“, „SOS“, „Super Trouper”, „Dancing Queen“, „Chiquitita” oder „Fernando” vertreten.

    Grundlage für ABBA GOLD war das intensive Studium unzähliger Videos, Fotobände und Plattencover sowie des ABBA-Sounds auf der Bühne und im Tonstudio. Erstklassige Solisten und eine herausragende Band lassen nicht nur die einmalige Atmosphäre der bewegten 70er Jahre wieder aufleben, sondern versetzen den Zuschauer optisch und akustisch in ein „echtes“ ABBA-Konzert.

    Karten gibt es bei den Geschäftsstellen der Tageszeitungen, bei der Tourist Information Heilbronn, bei allen bekannten Vorverkaufsstellen, und online auf www.provinztour.de.
    Tickethotline 0 71 31 / 56 22 70

    Rollstuhlfahrerplätze und Eintrittskarten für Menschen mit 100% Schwerbehinderung und der gleichzeitigen Notwendigkeit einer Begleitperson sind ausschließlich beim Veranstalter Provinztour unter Tel. 07139/547 oder ticket@provinztour.de erhältlich.
    Kinder unter drei Jahren haben – außer bei speziellen Kinderveranstaltungen – grundsätzlich auch in Begleitung eines Erwachsenen keinen Zutritt.

    Veranstaltungsort: Harmonie

    Anschrift: Allee 28
    74072 Heilbronn

    Homepage: Weitere Informationen zum Veranstalter

  15. Freitag, 02.02.2018

    02.02.2018, 08:00 - 12:00 Uhr - Leingarten

    Ausstellung "Momente.Menschen.Malerei"

    Ausstellung im Rathaus Leingarten mit Exponaten von Heike Denscheilmann und Harald Petras zu sehen. Eintritt frei: Geöffnet zu den Öffnungszeiten des Rathauses.

    Die Künstler:

    Heike Denscheilmann
    ... zeichnet und malt in verschiedensten Techniken. In der Ausstellung zeigt sie Arbeiten in Tusche, Kohle und Acryl sowie Skizzen und Collagen. Ihr zentrales Thema ist der Mensch mit seinem Körper, seinen Gesten und Gefühlen. Die Kulturwissenschaftlerin gibt regelmäßig Zeichenkurse und entwirft Schmuck. Mehr unter www.heikedenscheilmann.de.

    Harald Petras
    ... arbeitet in seinen Bildern mit Aquarellfarbe. Mal auf Papier, mal auf Leinwand aufgetragen, zeigen seine Arbeiten Landschaften, Natur und Architektur. Die Malerei von Harald Petras fängt Stimmungen ein und zeigt die Magie des Moments - in einem italienischen Dorf ebenso wie beim Anblick einer Blume.

    Veranstaltungsort: Rathaus

    Anschrift: Heilbronner Straße 38
    74211 Leingarten

    02.02.2018, 12:00 - 13:00 Uhr - Heilbronn

    Tea Time. Ausstellungsgespräche mit Tee und Snacks.

    Im Focus: "Other Men's Eyes"oder "Kunst Bewegt", Tanzperformance mit Parmjit Singh in der Ausstellung Richard Deacon. About Time, Eintritt 5 EUR

    Veranstaltungsort: Kunsthalle Vogelmann

    Anschrift: Allee 28
    74072 Heilbronn

    02.02.2018, 18:30 Uhr - Löwenstein - Hösslinsülz

    Kleinkunstbühne "Dinner & Show"

    Eintauchen in die Welt der Künste mit Comedy, Kabarett oder Musik. Tickets: Flair Hotel Landgasthof Roger, Tel. 07130 230.

    Dinner & Show – das sind kurzweilige Abende mit bekannten Künstlern und besonderen kulinarischen Genüssen des Küchenteams. Lassen Sie sich verzaubern von Comedy, Kabarett und schwäbischen Melodien.

    Komplettes Jahresprogramm:
    http://landgasthof-roger.de/restaurant/dinner-und-show/


    Veranstalter und TIcketverkauf:

    Flair Hotel Landgasthof Roger
    Heiligenfeld 56
    74245 Löwenstein-Hößlinsülz
    Tel. 07130 230
    info@landgasthof-roger.de
    www.landgasthof-roger.de

    Veranstaltungsort: Landgasthof Roger - Hösslinsülz

    Anschrift: Heiligenfeld 56
    74245 Löwenstein - Hösslinsülz

    Homepage: Weitere Informationen zum Veranstalter

    02.02.2018, 20:00 - 22:00 Uhr - Spiegelberg - Grosshöchberg

    MundArt - Weber kocht. Gut. Bürgerlich.

    Schwäbisch-kulinarische Philosopien mit Thomas Weber. 32 €/Pers. (erm. 24 €/Person), inkl. eine schwäbische Mahlzeit und ein Getränk. Kartentelefon: 07194 - 911140

    Thomas Weber in seinem Klassiker: Schwäbische Philosophien um das Genießen, Essen, Trinken, Tafeln. Ein Kulinarstück für einen Schwaben.
    Ein Stall voll wildfremder Gäste sitzt in Wendelin Webers Küche. Raus! Zu Doris, der Wirtin im Nachbarort? "Ihr händ Honger, hä?" 73 Eier, Mehl, Zwiebel hat er so oder so im Haus und Käs - der Junggesellenpreis vom Blumenschmuckwettbewerb. Also gut: "Mir bleibat do!". Und schon klappern die Töpfe, Eier werden aufgeschlagen, Mehl staubt, Wasser dampft, Zwiebeln duften. Wendelin wirbelt wie ein schwäbischer Wirbelwind - also eher gemächlich - in seiner Küche und zaubert "ruckzuck" ein perfektes schwäbisches Mahl. Währenddessen läuft sein "Göschle" ohne Pause, der Wein in Strömen und das Publikum, um die Tische feierlich zu decken. Ein Stück von Thomas Weber und Florian Reichert.
    Die Vorstellungen beginnen um 20 Uhr. Saalöffnung ist ca. 15 Minuten vorher. Jeweils zwei Stunden vor Vorstellungsbeginn öffnet die Landwirtschaft des Theaters Kabirinett.

    Veranstaltungsort: KABIriNETT - Grosshöchberg

    Anschrift: Kleinhöchberger Weg 1
    71579 Spiegelberg - Grosshöchberg

    Telefon: 07194-91140

    Homepage: Weitere Informationen zum Veranstalter

    02.02.2018, 20:00 - 22:00 Uhr - Güglingen

    Schwäbisches Kabarett mit dem LinkMichel

    Mit seinem Programm "Frisch dressiert" begeistert die Schwäbische Schwertgosch aufs neue.

    Ob Beziehung, Erziehung, Nachbarschaft oder Freundeskreis - „FRISCH DRESSIERT“ das sind nagelneue Geschichten aus dem Alltag. Energiegeladen, temporeich und vor allen Dingen saukomisch nimmt LinkMichel das allgegenwärtige „Menschelnde“ auf´s Korn, ohne dabei vor seinen eigenen Unzulänglichkeiten halt zu machen. Er ist sowohl Wolf im Schafspelz - als auch Schaf im Wolfspelz. Man darf sich also auf Unterhaltung mit Herz und Verstand freuen – die niemanden belehrt – aber jeden zum Lachen bringt.

    Veranstaltungsort: Ratshöfle

    Anschrift: Marktstraße 19
    74363 Güglingen

  16. Samstag, 03.02.2018

    03.02.2018, - Leingarten

    Ausstellung "Momente.Menschen.Malerei"

    Ausstellung im Rathaus Leingarten mit Exponaten von Heike Denscheilmann und Harald Petras zu sehen. Eintritt frei: Geöffnet zu den Öffnungszeiten des Rathauses.

    Die Künstler:

    Heike Denscheilmann
    ... zeichnet und malt in verschiedensten Techniken. In der Ausstellung zeigt sie Arbeiten in Tusche, Kohle und Acryl sowie Skizzen und Collagen. Ihr zentrales Thema ist der Mensch mit seinem Körper, seinen Gesten und Gefühlen. Die Kulturwissenschaftlerin gibt regelmäßig Zeichenkurse und entwirft Schmuck. Mehr unter www.heikedenscheilmann.de.

    Harald Petras
    ... arbeitet in seinen Bildern mit Aquarellfarbe. Mal auf Papier, mal auf Leinwand aufgetragen, zeigen seine Arbeiten Landschaften, Natur und Architektur. Die Malerei von Harald Petras fängt Stimmungen ein und zeigt die Magie des Moments - in einem italienischen Dorf ebenso wie beim Anblick einer Blume.

    Veranstaltungsort: Rathaus

    Anschrift: Heilbronner Straße 38
    74211 Leingarten

    03.02.2018, 09:30 Uhr - Bad Rappenau

    Öffentliche Stadtführung: "Auf Schusters Rappen".

    Vom Kursee zur Salinenstraße, vorbei an der kath. Kirche zur ev. Kirche bis zum Kirchplatz, danach Wasserschoss mit Einblick! Teilnahmebeitrag 5 €, mit gültiger Gästekarte 4 €.

    Lange bevor Salz und Sole und somit die Salinen- und Bädergeschichte die Entwicklung Bad Rappenaus vom Reichsritterdorf zur Kur- und Bäderstadt und schließlich zur Großen Kreisstadt beförderte, haben die Römer mit einem Gutshof ihre deutlichen Spuren hinterlassen. Die Herren von Helmstadt, die von Gemmingen und auch das Kloster in Wimpfen im Tal hatten unterschiedliche Besitzanteile im Ort. Selbst das Herzogtum Württemberg hatte längere Zeit die Hand im Spiel. Das Wasserschloss im „Unterdorf“ und die Burgeckstraße im „Oberdorf“ zeugen von dieser wechselvollen Geschichte. Die Stadtführung beginnt am Kursee, geht dann zuerst zur Salinenstrasse, an der kath. Kirche vorbei zur ev. Stadtkirche zum Kirchplatz, auf dem 2x die Woche ein Markt stattfindet. Mit dem Blick auf das alte und neue Rathaus sind so manche Anekdoten zu erfahren, wobei auch Kirche und Markt eine Rolle spielen. Anschließend geht es vorbei an den Blumenbeeten – entlang dem Wasserlauf - zum Wasserschloss.
    NEU bei der Stadtführung ist ein kurzer Einblick ins Wasserschloss. Im mittelalterlichen Kostüm wird der Erbauer des Wasserschlosses „Eberhard von Gemmingen“ sie begrüßen und so manches über die damalige Zeit und über den Bau des Schlosses, im Jahre 1601, erzählen. Alle Besucher erhalten am Ende der Stadtführung aus seiner Hand als Erinnerung an Bad Rappenau ein Säckchen Salz.
    Die Führung endet nach 1,5 bis 2 Stunden am Standbild des schwarzen Pferdes über das es abschließend auch Interessantes zu berichten gibt.
    Der Endpunkt wurde wunschgemäß so gewählt um den Besuchern noch ein Verweilen in der Innenstadt zu ermöglichen. Auch für Einwohner der Kurstadt bietet die Führung überraschende Einblicke in sieben Jahrhunderte Rappenauer Geschichte.
    Treffpunkt ist samstags 9.30 Uhr am Eingang zum Kurhaus. Der Teilnahmebeitrag beträgt für Gäste mit Gästekarte 4 €, für alle anderen 5 € incl. Salzsäckchen.
    Informationen über die Stadtführungen und die aktuellen Termine erhalten Sie bei Gästeführer
    Hugo Bippus Tel. 07264/805700 und bei der Gäste-Information Tel. 07264/922-391.

    Veranstaltungsort: Kurhaus

    Anschrift: Fritz-Hagner-Promenade 2
    74906 Bad Rappenau

    03.02.2018, 14:00 - 17:00 Uhr - Bad Rappenau

    250. Ausstellung: Black & White und ein Hauch von Farbe

    Vom Realismus zur Abstraktion mit Acryl, Öl, Kohle und Tusche. Ausstellung von Dr. Inna Fuchs. Geöffnet jeden Sa + So bis 11.02.2018 von 14-17 Uhr. Eintritt frei.

    Veranstaltungsort: Kulturhaus Forum Fränkischer Hof

    Anschrift: Heinsheimer Straße 16
    74906 Bad Rappenau

    03.02.2018, 14:00 - 17:00 Uhr - Lauffen

    Das Wesentliche - Die Kunst der Rea Siegel Ketros

    Samstag, 03.02.2018 bis Sonntag, 22.04.2018

    "In einer langen Schaffenszeit entsteht Veränderung - aber was ist das Bleibende hinter aller Verwandlung?"
    Ausstellung geöffnet Sa & So 14 - 17 Uhr und nach telefonischer Vereinbarung (Tel. 07133/12 222).

    Veranstaltungsort: Museum im Klosterhof

    Anschrift: Klosterhof 4
    74348 Lauffen

    Homepage: Weitere Informationen zum Veranstalter

    03.02.2018, 19:00 - 23:00 Uhr

    Kriminal-Dinner

    Requiem für einen Don
    Umrahmt wird der Abend wie üblich von einem leckeren 3-Gänge-Menü und feinen Weinen der Privatkellerei Kümmerle.
    Preis pro Person € 79,- (zzgl. Getränke)

    (Wir befinden uns im Chicago der 30er Jahre. Verschiedene Mafia-Clans streiten um die Macht, und auch innerhalb der weitverzweigten Familien und Sippen gibt es immer wieder erbitterte Kämpfe.

    Don Corleone, der mächtigste aller Dons, ist während der Feier zu seinem 65. Geburtstag heimtückisch ermordet worden. Der Pate hatte eigentlich vorgehabt während des Festes bekannt zu geben, wen er zu seinem Nachfolger bestimmen würde. Doch daraus wurde nichts!

    Direkt tatverdächtig sind vier Personen aus seiner eigenen Familie, die allesamt ein sehr gutes Motiv haben und zu den Verbrechergrößen der Stadt gehören. Diese Schande kann die Mafia aber unmöglich auf sich sitzen lassen, und so haben die Clans beschlossen, dass der für seine Klugheit berühmte Neffe des Dahingeschiedenen den feigen Mord noch am Tag der Tat aufklären soll.

    Tatkräftig unterstützt wird er bei seinen Ermittlungen dabei von Ihnen - den mafiösen Gästen Don Corleones! Die Umstände des Mordes müssen nachgestellt werden, und auch beim Verhör der Verdächtigen werden Mitwirkende aus dem Publikum ein gewichtiges Wörtchen mitzureden haben.

    Freuen Sie auf spannende Ermittlungen in der Unterwelt Chicagos, bei denen nicht nur eine Urne mit den Gebeinen eines Heiligen, sondern auch ein Papagei eine maßgebliche Rolle spielen werden.

    Auf den überführten Täter wartet am Ende ein erfrischendes Bad mit Betonschuhen, während die besten Schnüffler unter den Gästen in die Sippe der Corleones aufgenommen werden.

    Umrahmt wird der Abend wie üblich von einem leckeren 3-Gänge-Menü und feinen Weinen der Privatkellerei Kümmerle.
    Preis pro Person € 79,- (zzgl. Getränke)

    Veranstaltungsort:

    Anschrift:

    03.02.2018, 20:00 - 21:30 Uhr - Bad Wimpfen

    Öffentliche Nachtwächterführung.

    "Hört Ihr Leut uns lasst Euch sagen": Mit dem Wimpfener Nachtwächter auf Rundgang durch die Altstadtgassen. € 7, mit Gästekarte € 6; inkl. Umtrunk. Keine Anmeldung erforderlich

    Mit dem Nachtwächter durch die Gassen ziehen...

    Mit Horn, Laterne und Hellebarde ausgestattet, berichtet der Nachtwächter auf seinem abendlichen Rundgang durch die Gassen der Altstadt den Besuchern Wissenswertes der Stadtgeschichte und lustige Anekdoten aus der damaligen Zeit, in der es noch keinen elektrischen Strom und Fernseher gab. Dauer ca. 1,5 Stunden. € 7, mit Gästekarte € 6; inklusive Speys und Trank. Keine Anmeldung erforderlich.

    Information:
    Kultur-und Tourist-Information Bad Wimpfen Tel. 07063 97200

    Veranstaltungsort: Rathaustreppe

    Anschrift: Marktplatz
    74206 Bad Wimpfen

    Homepage: Weitere Informationen zum Veranstalter

    03.02.2018, 20:00 - 22:00 Uhr - Spiegelberg - Grosshöchberg

    Kapelle HISS „Südsee, Sehnsucht und Skorbut“ .

    Vorpremiere des neuen Programms. Kosten: 19 €/Person (erm. 15 €/Person), freie Platzwahl. Kartentelefon: 07194 - 911140

    Die Kapelle Hiss lädt ein zur Vorpremiere ihres neuen Programms. Tagelang haben sie in dunklen Kellern ihre neuen Lieder aufgenommen. Lieder, die die Sehnsucht der Herren nach Freiheit und warmem Wasser besingen, und die mehr als eine Konserve Sauerkraut oder einen Sack Kartoffeln in die Vorratskammer spülen müssen... So zumindest stellen wir uns das heute vor. Da die Kapelle mit einem niegelnagelneuen Programm nach Großhöchberg kommt, und es dort in einer Vorpremiere seinem gespannten Publikum präsentieren wird, ist am Tag des Redaktionsschluss alles gesagte heiße Luft - außer dem Titel. Aber das steht fest: Die Herren haben neue Lieder im Gepäck und somit lohnt es sich allemal an diesem Abend ins Kabirinett zu fahren.

    Veranstaltungsort: KABIriNETT - Grosshöchberg

    Anschrift: Kleinhöchberger Weg 1
    71579 Spiegelberg - Grosshöchberg

    Telefon: 07194-91140

    Homepage: Weitere Informationen zum Veranstalter

    03.02.2018, 20:00 Uhr - Lauffen

    Fidelius Waldvogel & Marlies Blume: Das BaWü-Menü

    „bühne frei…“
    Das BaWü-Menü – zum Fressen gern!
    Badisch-schwäbisches Kabarett zum 65. Jubiläum des Landes Baden-Württemberg

    „bühne frei…“
    Das BaWü-Menü – zum Fressen gern!
    Badisch-schwäbisches Kabarett zum 65. Jubiläum des Landes Baden-Württemberg mit den Kleinkunstpreisträgern Fidelius Waldvogel (alias Martin Wangler) & Marlies Blume (alias Heike Sauer).

    Kosten: 18 € / 14 € (Schüler/Stud.)
    Vorverkauf: Lauffener Bürgerbüro (Tel. 07133/20770)

    Veranstaltungsort: Alte Kelter

    Anschrift: Heilbronner Straße 39
    74348 Lauffen

    Homepage: Weitere Informationen zum Veranstalter

    03.02.2018, 20:00 Uhr - Lauffen

    Städtlesbühne: "Älles hintersche fir"

    Einlass 19 Uhr

    Eintrittskarten erhalten Sie im Lauffener Bürgerbüro am Bahnhof (Tel. 07133/20770) oder ganz bequem im Internet unter www.lauffen.de.

    Veranstaltungsort: Vogtshofkeller

    Anschrift: Heilbronner Straße 38
    74348 Lauffen

    03.02.2018, 20:30 Uhr - Brackenheim

    Alain Frei - Stand-up Comedy Ausverkauft

    Veranstaltung ist ausverkauft! Der gebürtige Schweizer Comedian durchbricht alte Lachgewohnheiten bei artig im Kulturforum

    Veranstaltung ist ausverkauft!

    Samstag, 03.02.2018 - 20.30 Uhr
    Kulturbühne
    Kapelle im Schloss Brackenheim
    ALAIN FREI (CH)
    "Mach Dich Frei"
    Stand-up Comedy

    Der gebürtige Schweizer Comedian Alain Frei meldet sich mit seinem dritten Erfolgsprogramm eindrucksvoll zurück. Ganz nach dem Motto seines aktuellen Solos "Mach Dich Frei" durchbricht er alte Lachgewohnheiten und macht sich auf zu neuen Humorsphären.
    Dabei stellt er sich den wichtigen Fragen der Menschheit: Wo kommen wir her? Wo gehen wir hin? Und was ist eigentlich ein "Schmutzli"?
    Was in der Welt passiert, holt er auf die Bühne und legt den Finger charmant und frech in die offenen Wunden der Gesellschaft. Und auch seine Heimat kommt dabei nicht zu kurz. Langsam, süß und vor allem neutral – das ist die Schweiz! Ohne Tabus, dafür aber mit viel Humor und Ironie, räumt Alain mit so allerhand angestaubten Vorurteilen auf.
    Der Gewinner zahlreicher Comedy-Preise macht auf seiner Tour durch Deutschland macht Alain auch in Brackenheim Halt. Also lehnt euch zurück und macht euch bereit , wenn Alain uns am 03. Februar lustige Einblicke in das Leben eines Schweizers in Deutschland gewährt .

    --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    Samstag, 03.02.2018 – Beginn: 20:30 Uhr Einlass: ab 19:30 Uhr
    artig Kulturbühne Kapelle im Schloss, Schlossplatz 2, 74336 Brackenheim
    Karten im Vorverkauf: 17,60 € (inkl. Gebühr) unter: www.reservix.de oder
    Tel.: 0700 – 52783688 Abendkasse: 20,- €.
    --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Veranstaltungsort: Kapelle im Schloss

    Anschrift: Schlossplatz 2
    74336 Brackenheim

    Homepage: Weitere Informationen zum Veranstalter

  17. Sonntag, 04.02.2018

    04.02.2018, - Leingarten

    Ausstellung "Momente.Menschen.Malerei"

    Ausstellung im Rathaus Leingarten mit Exponaten von Heike Denscheilmann und Harald Petras zu sehen. Eintritt frei: Geöffnet zu den Öffnungszeiten des Rathauses.

    Die Künstler:

    Heike Denscheilmann
    ... zeichnet und malt in verschiedensten Techniken. In der Ausstellung zeigt sie Arbeiten in Tusche, Kohle und Acryl sowie Skizzen und Collagen. Ihr zentrales Thema ist der Mensch mit seinem Körper, seinen Gesten und Gefühlen. Die Kulturwissenschaftlerin gibt regelmäßig Zeichenkurse und entwirft Schmuck. Mehr unter www.heikedenscheilmann.de.

    Harald Petras
    ... arbeitet in seinen Bildern mit Aquarellfarbe. Mal auf Papier, mal auf Leinwand aufgetragen, zeigen seine Arbeiten Landschaften, Natur und Architektur. Die Malerei von Harald Petras fängt Stimmungen ein und zeigt die Magie des Moments - in einem italienischen Dorf ebenso wie beim Anblick einer Blume.

    Veranstaltungsort: Rathaus

    Anschrift: Heilbronner Straße 38
    74211 Leingarten

    04.02.2018, 11:00 - 18:00 Uhr - Bad Rappenau

    Die Geschwindigkeit der Schnecke

    Ausstellung der Künstlergruppe wieArt pur. Eintritt 2 €. Geöffnet jeden So. von 11-18 Uhr.

    Veranstaltungsort: Wasserschloss, 2. Stock

    Anschrift: Hinter dem Schloss 1
    74906 Bad Rappenau

    04.02.2018, 11:30 Uhr - Heilbronn

    Sonntagsführung.

    In der Ausstellung "Richard Deacon. About Time"

    Veranstaltungsort: Kunsthalle Vogelmann

    Anschrift: Allee 28
    74072 Heilbronn

    04.02.2018, 14:00 - 15:30 Uhr - Bad Wimpfen

    Öffentliche Stadtführung im historischen Gewand.

    "Wo einst Kaiser und Könige Hof hielten".
    Anmeldung nicht erforderlich. Teilnahmegebühr 5 €, mit Gästekarte 4 €.

    Gästebegrüßung und Stadtführung. Historisch gewandete Gästeführer führen durch die Stauferpfalz und die Fachwerkaltstadt. Diese Stadtführung schließt ein: Evang. Stadtkirche, staufische Kaiserpfalz mit Blauem Turm, Steinhaus, Pfalzkapelle, Roter Turm, Hohenstaufentor (alle Gebäude nur von außen) und Besichtigung der unter Denkmalschutz stehenden Altstadt mit vielen Fachwerkhäusern fränkischen und alemannischen Stils. Die Führung dauert ca. 1,5 Stunden. € 5, mit Gästekarte € 4.

    Information:
    Kultur- und Tourist-Information Bad Wimpfen
    Tel. 07063 97200

    Veranstaltungsort: Rathaustreppe

    Anschrift: Marktplatz
    74206 Bad Wimpfen

    Homepage: Weitere Informationen zum Veranstalter

    04.02.2018, 14:00 - 16:00 Uhr

    Der Trollinger

    Führung durch Cleebronn mit amüsanten Geschichten, Bildern und Trollinger. Anmeldung erforderlich, 18 € pro Person inkl. Trollinger-Weinprobe, Telefon 0151 11980754.

    Der Trollinger, das schwäbische Nationalgetränk – mal fein & fruchtig, mal herzhaft & kernig.
    Erleben Sie bei einer kleinen Führung durch Cleebronn die Geschichte des kleinen Weinortes, genießen den Trollinger und hören amüsanten Geschichten dazu.

    Leistungen:
    - 5er Trollinger-Weinprobe
    - Snacks
    - Mineralwasser


    Kosten: 18 € p.P.

    Veranstalter und Buchung:
    Weinerlebnisführerin Rosemarie Seyb
    Telefon 0151 11980754
    rolf.rosemarie.seyb@t-online.de


    Diese WeinErlebnisFührung ist ein Angebot der WeinErlebnisFührer Württemberg e.V. im Rahmen der Veranstaltungsreihe "Sonntags in Württemberg".

    Infos zu weiteren WeinErlebnisFührungen unter www.weinerlebnistour.de

    Veranstaltungsort:

    Anschrift:

    Homepage: Weitere Informationen zum Veranstalter

    04.02.2018, 14:00 - 16:30 Uhr - Lauffen

    Bäume, Pflanzen und Pilze im Winterwald

    Exkursion an der alten Neckarschlinge. 9 €/Person. Anmeldung bei Ilse Schopper unter Tel. 07046 4073176

    Veranstalter: Ilse Schopper, Naturpark- und Weinerlebnisführerin
    Eine Exkursion im Naturschutzgebiet Kaywald entlang der alten Neckarschlinge. Treffpunkt: Lauffen, am Parkplatz des Fischerheims, am Seeloch. Exkursion, ca. 2,5 Stunden. Abschluss mit Gebäck, Glühwein und Punsch, festes Schuhwerk ist erforderlich. Gebühr 9 € Kinder ab 8 Jahre 4 €.
    Anmeldung erforderlich. Telefon 07046 40 73 176, Mail i.r.schopper@gmx.de

    Veranstaltungsort: Kaywald

    Anschrift: Beim Fischerheim Lauffen
    74348 Lauffen

    04.02.2018, 14:00 - 17:00 Uhr - Bad Rappenau

    250. Ausstellung: Black & White und ein Hauch von Farbe

    Vom Realismus zur Abstraktion mit Acryl, Öl, Kohle und Tusche. Ausstellung von Dr. Inna Fuchs. Geöffnet jeden Sa + So bis 11.02.2018 von 14-17 Uhr. Eintritt frei.

    Veranstaltungsort: Kulturhaus Forum Fränkischer Hof

    Anschrift: Heinsheimer Straße 16
    74906 Bad Rappenau

    04.02.2018, 15:00 - 16:00 Uhr - Möckmühl

    Pippa und der wundersame Garten

    Liedertheater von und mit Christof und Vladi Altmann.
    Für Kinder ab 4 Jahren

    In einem alten, von der Welt vergessenen Schlossgarten lebt die lustige Pippa, aus der Familie der Kobolde zusammen mit anderen Gartenbewohnern: dem brummigen Gartengeist Pippo, Elfen, Zwergen und vielen Tieren. Sie führen ein schönes, ruhiges Leben. Nur Erich, der alte Zwerg ist immer unzufrieden. Er sehnt sich nach den Zeiten, als im Schlossgarten noch rauschende Feste mit Musik und Tanz gefeiert wurden. Das lässt Pippa nicht in Ruhe! Und schließlich hat sie eine tolle Idee, die nicht nur das Publikum froh macht, sondern auch Erich den Zwerg.
    Auch im neuesten Stück der Altmanns gibt es wieder ein farbenfrohes Bühnenbild sowie eine mitreißende Darbietung mit viel Musik. Und die Zuschauer werden wie immer im Saal und auf der Bühne aktiv einbezogen.
    Geeignet für Kinder ab 4 Jahren

    Veranstaltungsort: Knurps Puppentheater

    Anschrift: Hauptstraße 21
    74219 Möckmühl

    04.02.2018, 15:00 - 16:30 Uhr - Güglingen

    Öffentliche Führung

    Die Öffentliche Führung bietet an jedem 1. Sonntag im Monat einen geführten Rundgang durch die Dauerausstellung des Römermuseums.

    Dauer: ca. 90 Minuten
    Gebühren: 4,- € p.P. zzgl. ermäßigter Eintritt (Museums-Pass-Inhaber: gratis)

    Veranstaltungsort: Römermuseum im Alten Rathaus

    Anschrift: Marktstraße 18
    74363 Güglingen

    Homepage: Weitere Informationen zum Veranstalter

    04.02.2018, 15:30 - 18:00 Uhr

    Genießer-Tour "WinterZauber"

    Winterlicher Weinspaziergang mit Fackeln, Wengerter-Glühwein und Leckereien, Erwachsene: 20 €, Kinder: 5 €. Anmeldung unter Telefon 0178 6277727.

    Gehen Sie mit der zertifizierten Weinerlebnisführerin Claudia Steinbrenner auf einen winterlicherlichen WeinSpaziergang durch die Grantschener Weinberge. Sie werden überrascht sein, was es in der winterlichen Jahreszeit alles zu entdecken und sehen gibt.

    Bei einer Rast am Wengertshäusle erwartet Sie ein warmer WengerterGlühWein, TraubenBrand aus dem EichenFass und kleine deftige kulinarische Leckereien.

    Im Licht der Fackeln klingt der WeinSpaziergang aus..

    Veranstalter und Anmeldung:
    Claudia Steinbrenner
    Austraße 7
    74189 Weinsberg-Grantschen
    Telefon: 0178 6277727
    info@weinerlebnis-und-mehr.de

    Veranstaltungsort:

    Anschrift:

    Homepage: Weitere Informationen zum Veranstalter

    04.02.2018, 17:00 Uhr - Bad Rappenau

    Weltklassik am Klavier - Duo Tsuyuki & Rosenboom

    Im Reich von Fantasie und Moldau! Eintritt 20 €, Studenten 15 €, Jugendliche bis 18 J. frei. Reservierungen telef. unter 0211/9365090 oder per Email an info@weltklassik.de

    Veranstaltungsort: Wasserschloss

    Anschrift: Hinter dem Schloss 1
    74906 Bad Rappenau

  18. Montag, 05.02.2018

    05.02.2018, 08:00 - 12:00 Uhr - Leingarten

    Ausstellung "Momente.Menschen.Malerei"

    Ausstellung im Rathaus Leingarten mit Exponaten von Heike Denscheilmann und Harald Petras zu sehen. Eintritt frei: Geöffnet zu den Öffnungszeiten des Rathauses.

    Die Künstler:

    Heike Denscheilmann
    ... zeichnet und malt in verschiedensten Techniken. In der Ausstellung zeigt sie Arbeiten in Tusche, Kohle und Acryl sowie Skizzen und Collagen. Ihr zentrales Thema ist der Mensch mit seinem Körper, seinen Gesten und Gefühlen. Die Kulturwissenschaftlerin gibt regelmäßig Zeichenkurse und entwirft Schmuck. Mehr unter www.heikedenscheilmann.de.

    Harald Petras
    ... arbeitet in seinen Bildern mit Aquarellfarbe. Mal auf Papier, mal auf Leinwand aufgetragen, zeigen seine Arbeiten Landschaften, Natur und Architektur. Die Malerei von Harald Petras fängt Stimmungen ein und zeigt die Magie des Moments - in einem italienischen Dorf ebenso wie beim Anblick einer Blume.

    Veranstaltungsort: Rathaus

    Anschrift: Heilbronner Straße 38
    74211 Leingarten

  19. Dienstag, 06.02.2018

    06.02.2018, 07:00 - 19:00 Uhr - Leingarten

    Ausstellung "Momente.Menschen.Malerei"

    Ausstellung im Rathaus Leingarten mit Exponaten von Heike Denscheilmann und Harald Petras zu sehen. Eintritt frei: Geöffnet zu den Öffnungszeiten des Rathauses.

    Die Künstler:

    Heike Denscheilmann
    ... zeichnet und malt in verschiedensten Techniken. In der Ausstellung zeigt sie Arbeiten in Tusche, Kohle und Acryl sowie Skizzen und Collagen. Ihr zentrales Thema ist der Mensch mit seinem Körper, seinen Gesten und Gefühlen. Die Kulturwissenschaftlerin gibt regelmäßig Zeichenkurse und entwirft Schmuck. Mehr unter www.heikedenscheilmann.de.

    Harald Petras
    ... arbeitet in seinen Bildern mit Aquarellfarbe. Mal auf Papier, mal auf Leinwand aufgetragen, zeigen seine Arbeiten Landschaften, Natur und Architektur. Die Malerei von Harald Petras fängt Stimmungen ein und zeigt die Magie des Moments - in einem italienischen Dorf ebenso wie beim Anblick einer Blume.

    Veranstaltungsort: Rathaus

    Anschrift: Heilbronner Straße 38
    74211 Leingarten

    06.02.2018, 17:30 Uhr - Heilbronn

    Abendführung.

    Das BUGA-Gelände vor 100 Jahren - rund um das Hafen-Modell im Museum

    Veranstaltungsort: Museum im Deutschhof

    Anschrift: Deutschhofstraße 6
    74072 Heilbronn

  20. Mittwoch, 07.02.2018

    07.02.2018, 08:00 - 12:00 Uhr - Leingarten

    Ausstellung "Momente.Menschen.Malerei"

    Ausstellung im Rathaus Leingarten mit Exponaten von Heike Denscheilmann und Harald Petras zu sehen. Eintritt frei: Geöffnet zu den Öffnungszeiten des Rathauses.

    Die Künstler:

    Heike Denscheilmann
    ... zeichnet und malt in verschiedensten Techniken. In der Ausstellung zeigt sie Arbeiten in Tusche, Kohle und Acryl sowie Skizzen und Collagen. Ihr zentrales Thema ist der Mensch mit seinem Körper, seinen Gesten und Gefühlen. Die Kulturwissenschaftlerin gibt regelmäßig Zeichenkurse und entwirft Schmuck. Mehr unter www.heikedenscheilmann.de.

    Harald Petras
    ... arbeitet in seinen Bildern mit Aquarellfarbe. Mal auf Papier, mal auf Leinwand aufgetragen, zeigen seine Arbeiten Landschaften, Natur und Architektur. Die Malerei von Harald Petras fängt Stimmungen ein und zeigt die Magie des Moments - in einem italienischen Dorf ebenso wie beim Anblick einer Blume.

    Veranstaltungsort: Rathaus

    Anschrift: Heilbronner Straße 38
    74211 Leingarten

  21. Donnerstag, 08.02.2018

    08.02.2018, 14:00 - 16:00 Uhr und 08:00 - 12:00 Uhr - Leingarten

    Ausstellung "Momente.Menschen.Malerei"

    Ausstellung im Rathaus Leingarten mit Exponaten von Heike Denscheilmann und Harald Petras zu sehen. Eintritt frei: Geöffnet zu den Öffnungszeiten des Rathauses.

    Die Künstler:

    Heike Denscheilmann
    ... zeichnet und malt in verschiedensten Techniken. In der Ausstellung zeigt sie Arbeiten in Tusche, Kohle und Acryl sowie Skizzen und Collagen. Ihr zentrales Thema ist der Mensch mit seinem Körper, seinen Gesten und Gefühlen. Die Kulturwissenschaftlerin gibt regelmäßig Zeichenkurse und entwirft Schmuck. Mehr unter www.heikedenscheilmann.de.

    Harald Petras
    ... arbeitet in seinen Bildern mit Aquarellfarbe. Mal auf Papier, mal auf Leinwand aufgetragen, zeigen seine Arbeiten Landschaften, Natur und Architektur. Die Malerei von Harald Petras fängt Stimmungen ein und zeigt die Magie des Moments - in einem italienischen Dorf ebenso wie beim Anblick einer Blume.

    Veranstaltungsort: Rathaus

    Anschrift: Heilbronner Straße 38
    74211 Leingarten

    08.02.2018, 18:00 Uhr - Heilbronn

    Kuratorenführung.

    In der Ausstellung "Richard Deacon. About Time" mit Dr. Rita E. Täuber

    Veranstaltungsort: Kunsthalle Vogelmann

    Anschrift: Allee 28
    74072 Heilbronn

    08.02.2018, 20:00 - 23:00 Uhr - Heilbronn

    Das Phantom der Oper

    Das Original von Sasson/Sautter nach der Romanvorlage von Gaston Leroux:
    Das Phantom der Oper in der Heilbronner Harmonie

    Das Original von Sasson/Sautter nach der Romanvorlage von Gaston Leroux:
    Das Phantom der Oper in der Heilbronner Harmonie


    Die Geschichte des Phantoms in der Pariser Oper ist mittlerweile mehr als 100 Jahre alt, hat aber bis heute nichts an Aktualität eingebüßt. Bis heute zählt „Das Phantom der Oper“ nach der Romanvorlage von Gaston Leroux zu den beliebtesten Musicals weltweit. Am Donnerstag, 8. Februar, ist das Musical in einer aufwändigen Inszenierung mit Deborah Sasson als Christine Daee um 20 Uhr wieder in der Heilbronner Harmonie zu sehen.

    Die Geschichte des Phantoms rührte weltweit mehr als 100 Millionen Zuschauerherzen, zahlreiche Musicalinszenierungen gab es in den vergangenen Jahren. Für Musical-Neulinge zeigt ein Blick in die Pariser Oper folgende Geschichte: Die Solistin Carlotta ist erkrankt, daher muss das Chormädchen Christine (Deborah Sasson) einspringen. Diese singt „Oh mio Babbino caro" von Puccini so klar und fehlerfrei, dass man merkt, dass dabei etwas nicht stimmen kann. Tut es auch nicht, das „Phantom“ bringt Christine das Singen bei - erwartet aber als Gegenleistung ihre Liebe. Das Herz Christines gehört aber Graf Raoul de Chagny. Der neue Opernstar steht zerrissen zwischen zwei Männern Der Verstand sagt „Phantom“, das Herz hört auf Raoul Der Rest ist bekannt: der Kronleuchter zerbirst, Christine reißt dem Phantom die Maske vom Gesicht und ist entsetzt, gleichzeitig empfindet sie aber auch Mitleid.

    Die Stars dieser Musical-Inszenierung sind zweifellos Deborah Sasson und Axel Olzinger. Sassons Sopranstimme gilt als äußerst facettenreich und kraftvoll. Klassische Musik, Oper und Musical kombiniert sie perfekt. Olzinger in der Rolle des Phantoms ist den Zuschauern bereits als Darsteller aus „Grease“ und Graf Krolock aus „Tanz der Vampire“ ein Begriff. Auch im Londoner Westend feierte er mit „Chicago“ Erfolge.

    Dank interaktiver Videoanimationen kann das Publikum noch mehr in das mysteriöse Geschehen auf der Bühne eintauchen. Traum und Wirklichkeit verdichten sich zu einem undurchsichtigen und geheimnisvollen Ganzen. So als sei er einer der Protagonisten, wird der Zuschauer in die Geschichte mit hinein gezogen.

    Karten für das Phantom der Oper gibt es bei den Geschäftsstellen der Tageszeitungen, bei der Tourist Information Heilbronn, bei allen bekannten Vorverkaufsstellen sowie online auf www.provinztour.de.
    Tickethotline 0 71 31 / 56 22 70
    Rollstuhlfahrerplätze und Eintrittskarten für Menschen mit 100% Schwerbehinderung und der gleichzeitigen Notwendigkeit einer Begleitperson sind ausschließlich beim Veranstalter Provinztour unter Tel. 07139/547 oder ticket@provinztour.de erhältlich.
    Kinder unter drei Jahren haben auch in Begleitung eines Erwachsenen keinen Zutritt.

    Veranstaltungsort: Harmonie

    Anschrift: Allee 28
    74072 Heilbronn

    Homepage: Weitere Informationen zum Veranstalter

  22. Freitag, 09.02.2018

    09.02.2018, 08:00 - 12:00 Uhr - Leingarten

    Ausstellung "Momente.Menschen.Malerei"

    Ausstellung im Rathaus Leingarten mit Exponaten von Heike Denscheilmann und Harald Petras zu sehen. Eintritt frei: Geöffnet zu den Öffnungszeiten des Rathauses.

    Die Künstler:

    Heike Denscheilmann
    ... zeichnet und malt in verschiedensten Techniken. In der Ausstellung zeigt sie Arbeiten in Tusche, Kohle und Acryl sowie Skizzen und Collagen. Ihr zentrales Thema ist der Mensch mit seinem Körper, seinen Gesten und Gefühlen. Die Kulturwissenschaftlerin gibt regelmäßig Zeichenkurse und entwirft Schmuck. Mehr unter www.heikedenscheilmann.de.

    Harald Petras
    ... arbeitet in seinen Bildern mit Aquarellfarbe. Mal auf Papier, mal auf Leinwand aufgetragen, zeigen seine Arbeiten Landschaften, Natur und Architektur. Die Malerei von Harald Petras fängt Stimmungen ein und zeigt die Magie des Moments - in einem italienischen Dorf ebenso wie beim Anblick einer Blume.

    Veranstaltungsort: Rathaus

    Anschrift: Heilbronner Straße 38
    74211 Leingarten

    09.02.2018, 20:00 - 22:00 Uhr - Spiegelberg - Grosshöchberg

    FireAbend. Hütte. Raclette. Special.

    Ein spezieller FireAbend mit Thomas Weber. Kosten: 32 €/Person (erm. 24 €/Person), inkl. eine Mahlzeit und ein Getränk. Kartentelefon: 07194 - 911140

    Das wird ein spezieller FireAbend. Die Füße hoch. Ein Bierchen geknackt. Vielleicht noch eine kleine körperliche Ausgleichsbewegung zu den Strapazen des Tages oder Bierchenyoga, Powerzappen, auf jeden Fall aber Brain-cool-downing.
    Wie wäre es denn zur Abwechslung mal mit einem herrlich knisternden Lagerfeuer und einem winterlichen Raclette? Wann haben Sie das letzte Mal in der Flimmerkiste stundenlang ein Lagerfeuer angeschaut? Thomas Weber geht an seinem FireAbend von Türchen zu Türchen der Feierabendrituale und stellt fest: unter jedem Dach ein Ach! Der einzig Normale bin ich! Und vielleicht Sie.
    Um die Stimmung perfekt zu machen, zupft James Geier seine Gitarre vor dem Feuer. Er und seine Gitarre kennen sie alle, die Lieder, die der Lone-Some-Cowboy vor den Flammen summt und brummt und James kennt auch die Songs, die der gedankenverloren mit leerem Blick ins Feuer starrende Marlboro-Mann gerne gekannt hätte. Und wenn dann noch langsam der Duft von frisch geschmolzenen Raclette-Käse die Lufthoheit einnimmt und auch ein gutes Tröpfchen nicht mehr fern ist, dann kann man sagen: Endlich FireAbend! Thomas Weber, der Theatermacher aus Großhöchberg, nimmt sein Sommer-Open-Air-Stück mit ins Theater. Er sagt: „Es geht nichts über einen gemütlichen FireAbend.“ Recht hat er!
    James Geier steht Weber bei dieser Produktion des Kabirinett zur Seite. Der Stuttgarter Gitarrist, mit schottisch-bajuwarischen Wurzeln (allein, das macht ihn schon sehenswert) studierte in Los Angeles und Stuttgart, war viele Jahre Teil des Comedy Trios "Backblech" und spielt in zahlreichen Bands. Zusammen mit Thomas Weber bereitet er dem Publikum einen stimmungsvollen Hüttenabend.

    Veranstaltungsort: KABIriNETT - Grosshöchberg

    Anschrift: Kleinhöchberger Weg 1
    71579 Spiegelberg - Grosshöchberg

    Telefon: 07194-91140

    Homepage: Weitere Informationen zum Veranstalter

  23. Samstag, 10.02.2018

    10.02.2018, - Leingarten

    Ausstellung "Momente.Menschen.Malerei"

    Ausstellung im Rathaus Leingarten mit Exponaten von Heike Denscheilmann und Harald Petras zu sehen. Eintritt frei: Geöffnet zu den Öffnungszeiten des Rathauses.

    Die Künstler:

    Heike Denscheilmann
    ... zeichnet und malt in verschiedensten Techniken. In der Ausstellung zeigt sie Arbeiten in Tusche, Kohle und Acryl sowie Skizzen und Collagen. Ihr zentrales Thema ist der Mensch mit seinem Körper, seinen Gesten und Gefühlen. Die Kulturwissenschaftlerin gibt regelmäßig Zeichenkurse und entwirft Schmuck. Mehr unter www.heikedenscheilmann.de.

    Harald Petras
    ... arbeitet in seinen Bildern mit Aquarellfarbe. Mal auf Papier, mal auf Leinwand aufgetragen, zeigen seine Arbeiten Landschaften, Natur und Architektur. Die Malerei von Harald Petras fängt Stimmungen ein und zeigt die Magie des Moments - in einem italienischen Dorf ebenso wie beim Anblick einer Blume.

    Veranstaltungsort: Rathaus

    Anschrift: Heilbronner Straße 38
    74211 Leingarten

    10.02.2018, 14:00 - 16:00 Uhr - Lauffen

    Stadtführung durchs Lauffener "Städtle"

    Burg der Grafen von Lauffen, Altes Gefängnis, Martinskirche, wehrhafte Stadtmauer mit Altem und Neuem Heilbronner Tor
    Treffpunkt: Rathaushof, Rathausstr. 10, 74348 Lauffen

    Gästeführer Hartmut Wilhelm

    Kosten: 5,00 € / Person, Kinder frei;
    Vorverkauf: Info: Hartmut Wilhelm, Tel.: 07133 58 69, Hawi43@aol.com

    Veranstaltungsort: Rathaus

    Anschrift: Rathausstraße 10
    74348 Lauffen

    10.02.2018, 14:00 - 17:00 Uhr - Bad Rappenau

    250. Ausstellung: Black & White und ein Hauch von Farbe

    Vom Realismus zur Abstraktion mit Acryl, Öl, Kohle und Tusche. Ausstellung von Dr. Inna Fuchs. Geöffnet jeden Sa + So bis 11.02.2018 von 14-17 Uhr. Eintritt frei.

    Veranstaltungsort: Kulturhaus Forum Fränkischer Hof

    Anschrift: Heinsheimer Straße 16
    74906 Bad Rappenau

    10.02.2018, 20:00 - 22:00 Uhr - Spiegelberg - Grosshöchberg

    FireAbend. Hütte. Raclette. Special.

    Ein spezieller FireAbend mit Thomas Weber. Kosten: 32 €/Person (erm. 24 €/Person), inkl. eine Mahlzeit und ein Getränk. Kartentelefon: 07194 - 911140

    Das wird ein spezieller FireAbend. Die Füße hoch. Ein Bierchen geknackt. Vielleicht noch eine kleine körperliche Ausgleichsbewegung zu den Strapazen des Tages oder Bierchenyoga, Powerzappen, auf jeden Fall aber Brain-cool-downing.
    Wie wäre es denn zur Abwechslung mal mit einem herrlich knisternden Lagerfeuer und einem winterlichen Raclette? Wann haben Sie das letzte Mal in der Flimmerkiste stundenlang ein Lagerfeuer angeschaut? Thomas Weber geht an seinem FireAbend von Türchen zu Türchen der Feierabendrituale und stellt fest: unter jedem Dach ein Ach! Der einzig Normale bin ich! Und vielleicht Sie.
    Um die Stimmung perfekt zu machen, zupft James Geier seine Gitarre vor dem Feuer. Er und seine Gitarre kennen sie alle, die Lieder, die der Lone-Some-Cowboy vor den Flammen summt und brummt und James kennt auch die Songs, die der gedankenverloren mit leerem Blick ins Feuer starrende Marlboro-Mann gerne gekannt hätte. Und wenn dann noch langsam der Duft von frisch geschmolzenen Raclette-Käse die Lufthoheit einnimmt und auch ein gutes Tröpfchen nicht mehr fern ist, dann kann man sagen: Endlich FireAbend! Thomas Weber, der Theatermacher aus Großhöchberg, nimmt sein Sommer-Open-Air-Stück mit ins Theater. Er sagt: „Es geht nichts über einen gemütlichen FireAbend.“ Recht hat er!
    James Geier steht Weber bei dieser Produktion des Kabirinett zur Seite. Der Stuttgarter Gitarrist, mit schottisch-bajuwarischen Wurzeln (allein, das macht ihn schon sehenswert) studierte in Los Angeles und Stuttgart, war viele Jahre Teil des Comedy Trios "Backblech" und spielt in zahlreichen Bands. Zusammen mit Thomas Weber bereitet er dem Publikum einen stimmungsvollen Hüttenabend.

    Veranstaltungsort: KABIriNETT - Grosshöchberg

    Anschrift: Kleinhöchberger Weg 1
    71579 Spiegelberg - Grosshöchberg

    Telefon: 07194-91140

    Homepage: Weitere Informationen zum Veranstalter

    10.02.2018, 20:00 Uhr - Brackenheim

    La Signora - Comedy im Kulturforum

    "Die Schablone, in der ich wohne" von und mit Carmela de Feo

    Samstag, 10.02.2018 - 20.00 Uhr
    Kulturbühne
    Kapelle im Schloss Brackenheim
    LA SIGNORA CARMELA DE FEO (D)
    "Die Schablone, in der ich wohne"
    Comedy

    La Signora Carmela de Feo, der Nachtspeicher aus dem Süden mit seinem treuen, tastenreichen Gefährten dem Akkordeon, ist wieder unterwegs im Auftrag der Bespaßung.
    Gefangen in der Endlosschleife der guten Laune, macht sie böse Miene zum abgekarteten Spiel. Das Leben als Showgirl hat sie sich einfacher vorgestellt. Und während jeder Show stellt sie sich die gleiche Frage: Kommt jetzt der Durchbruch oder ist es nur der Blinddarm?
    Fest steht jedoch, dass La Signora nicht von dieser Welt ist, sondern eine Außeritalienische. Schräg wie der schiefe Turm von Pisa, farbenfroh wie die Sixtinische Kapelle, fertig wie das Colosseum, heißer als der heilige Stuhl. Mit der Grazie neapolitanischer Eseltreiber tanzt sich La Signora durch ihr neues Programm auf der verzweifelten Suche nach dem Unsinn ihres Lebens! Und so macht sie sich als Anführerin der untoten Hausfrauen in ihrem Showboot auf die Welt zu retten.
    Oder zumindest sich selbst. Falls das nicht klappt, wird sie mit Sicherheit noch einige aus dem Publikum mit in den Abgrund ziehen. Getreu dem italienischen Lebensgefühl: Misserfolg ist auch Erfolg, nur anders!
    La Signora, die Callas des Akkordeons, lädt ein zu einem Abend, an dem Herzen gebrochen, Seelen verkauft und echte Gefühle täuschend echt imitiert werden.

    --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    Samstag, 10.02.2018 – Beginn: 20 Uhr Einlass: ab 19 Uhr
    Kulturbühne Kapelle im Schloss, Schlossplatz 2, 74336 Brackenheim
    Karten im Vorverkauf: 18,70,- € (inkl. Gebühr) unter: www.kulturforum-brackenheim.de oder
    Tel.: 0700 – 52783688 Abendkasse: 20,- € Ermäßigung Schüler + Studenten – 50%.
    --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Veranstaltungsort: Kapelle im Schloss

    Anschrift: Schlossplatz 2
    74336 Brackenheim

    Homepage: Weitere Informationen zum Veranstalter

  24. Sonntag, 11.02.2018

    11.02.2018, - Leingarten

    Ausstellung "Momente.Menschen.Malerei"

    Ausstellung im Rathaus Leingarten mit Exponaten von Heike Denscheilmann und Harald Petras zu sehen. Eintritt frei: Geöffnet zu den Öffnungszeiten des Rathauses.

    Die Künstler:

    Heike Denscheilmann
    ... zeichnet und malt in verschiedensten Techniken. In der Ausstellung zeigt sie Arbeiten in Tusche, Kohle und Acryl sowie Skizzen und Collagen. Ihr zentrales Thema ist der Mensch mit seinem Körper, seinen Gesten und Gefühlen. Die Kulturwissenschaftlerin gibt regelmäßig Zeichenkurse und entwirft Schmuck. Mehr unter www.heikedenscheilmann.de.

    Harald Petras
    ... arbeitet in seinen Bildern mit Aquarellfarbe. Mal auf Papier, mal auf Leinwand aufgetragen, zeigen seine Arbeiten Landschaften, Natur und Architektur. Die Malerei von Harald Petras fängt Stimmungen ein und zeigt die Magie des Moments - in einem italienischen Dorf ebenso wie beim Anblick einer Blume.

    Veranstaltungsort: Rathaus

    Anschrift: Heilbronner Straße 38
    74211 Leingarten

    11.02.2018, 11:00 - 18:00 Uhr - Bad Rappenau

    Die Geschwindigkeit der Schnecke

    Ausstellung der Künstlergruppe wieArt pur. Eintritt 2 €. Geöffnet jeden So. von 11-18 Uhr.

    Veranstaltungsort: Wasserschloss, 2. Stock

    Anschrift: Hinter dem Schloss 1
    74906 Bad Rappenau

    11.02.2018, 14:00 - 17:00 Uhr - Bad Rappenau

    250. Ausstellung: Black & White und ein Hauch von Farbe

    Vom Realismus zur Abstraktion mit Acryl, Öl, Kohle und Tusche. Ausstellung von Dr. Inna Fuchs. Geöffnet jeden Sa + So bis 11.02.2018 von 14-17 Uhr. Eintritt frei.

    Veranstaltungsort: Kulturhaus Forum Fränkischer Hof

    Anschrift: Heinsheimer Straße 16
    74906 Bad Rappenau

  25. Montag, 12.02.2018

    12.02.2018, 08:00 - 12:00 Uhr - Leingarten

    Ausstellung "Momente.Menschen.Malerei"

    Ausstellung im Rathaus Leingarten mit Exponaten von Heike Denscheilmann und Harald Petras zu sehen. Eintritt frei: Geöffnet zu den Öffnungszeiten des Rathauses.

    Die Künstler:

    Heike Denscheilmann
    ... zeichnet und malt in verschiedensten Techniken. In der Ausstellung zeigt sie Arbeiten in Tusche, Kohle und Acryl sowie Skizzen und Collagen. Ihr zentrales Thema ist der Mensch mit seinem Körper, seinen Gesten und Gefühlen. Die Kulturwissenschaftlerin gibt regelmäßig Zeichenkurse und entwirft Schmuck. Mehr unter www.heikedenscheilmann.de.

    Harald Petras
    ... arbeitet in seinen Bildern mit Aquarellfarbe. Mal auf Papier, mal auf Leinwand aufgetragen, zeigen seine Arbeiten Landschaften, Natur und Architektur. Die Malerei von Harald Petras fängt Stimmungen ein und zeigt die Magie des Moments - in einem italienischen Dorf ebenso wie beim Anblick einer Blume.

    Veranstaltungsort: Rathaus

    Anschrift: Heilbronner Straße 38
    74211 Leingarten

  26. Dienstag, 13.02.2018

    13.02.2018, 07:00 - 19:00 Uhr - Leingarten

    Ausstellung "Momente.Menschen.Malerei"

    Ausstellung im Rathaus Leingarten mit Exponaten von Heike Denscheilmann und Harald Petras zu sehen. Eintritt frei: Geöffnet zu den Öffnungszeiten des Rathauses.

    Die Künstler:

    Heike Denscheilmann
    ... zeichnet und malt in verschiedensten Techniken. In der Ausstellung zeigt sie Arbeiten in Tusche, Kohle und Acryl sowie Skizzen und Collagen. Ihr zentrales Thema ist der Mensch mit seinem Körper, seinen Gesten und Gefühlen. Die Kulturwissenschaftlerin gibt regelmäßig Zeichenkurse und entwirft Schmuck. Mehr unter www.heikedenscheilmann.de.

    Harald Petras
    ... arbeitet in seinen Bildern mit Aquarellfarbe. Mal auf Papier, mal auf Leinwand aufgetragen, zeigen seine Arbeiten Landschaften, Natur und Architektur. Die Malerei von Harald Petras fängt Stimmungen ein und zeigt die Magie des Moments - in einem italienischen Dorf ebenso wie beim Anblick einer Blume.

    Veranstaltungsort: Rathaus

    Anschrift: Heilbronner Straße 38
    74211 Leingarten

  27. Mittwoch, 14.02.2018

    14.02.2018, 08:00 - 12:00 Uhr - Leingarten

    Ausstellung "Momente.Menschen.Malerei"

    Ausstellung im Rathaus Leingarten mit Exponaten von Heike Denscheilmann und Harald Petras zu sehen. Eintritt frei: Geöffnet zu den Öffnungszeiten des Rathauses.

    Die Künstler:

    Heike Denscheilmann
    ... zeichnet und malt in verschiedensten Techniken. In der Ausstellung zeigt sie Arbeiten in Tusche, Kohle und Acryl sowie Skizzen und Collagen. Ihr zentrales Thema ist der Mensch mit seinem Körper, seinen Gesten und Gefühlen. Die Kulturwissenschaftlerin gibt regelmäßig Zeichenkurse und entwirft Schmuck. Mehr unter www.heikedenscheilmann.de.

    Harald Petras
    ... arbeitet in seinen Bildern mit Aquarellfarbe. Mal auf Papier, mal auf Leinwand aufgetragen, zeigen seine Arbeiten Landschaften, Natur und Architektur. Die Malerei von Harald Petras fängt Stimmungen ein und zeigt die Magie des Moments - in einem italienischen Dorf ebenso wie beim Anblick einer Blume.

    Veranstaltungsort: Rathaus

    Anschrift: Heilbronner Straße 38
    74211 Leingarten

  28. Donnerstag, 15.02.2018

    15.02.2018, 14:00 - 16:00 Uhr und 08:00 - 12:00 Uhr - Leingarten

    Ausstellung "Momente.Menschen.Malerei"

    Ausstellung im Rathaus Leingarten mit Exponaten von Heike Denscheilmann und Harald Petras zu sehen. Eintritt frei: Geöffnet zu den Öffnungszeiten des Rathauses.

    Die Künstler:

    Heike Denscheilmann
    ... zeichnet und malt in verschiedensten Techniken. In der Ausstellung zeigt sie Arbeiten in Tusche, Kohle und Acryl sowie Skizzen und Collagen. Ihr zentrales Thema ist der Mensch mit seinem Körper, seinen Gesten und Gefühlen. Die Kulturwissenschaftlerin gibt regelmäßig Zeichenkurse und entwirft Schmuck. Mehr unter www.heikedenscheilmann.de.

    Harald Petras
    ... arbeitet in seinen Bildern mit Aquarellfarbe. Mal auf Papier, mal auf Leinwand aufgetragen, zeigen seine Arbeiten Landschaften, Natur und Architektur. Die Malerei von Harald Petras fängt Stimmungen ein und zeigt die Magie des Moments - in einem italienischen Dorf ebenso wie beim Anblick einer Blume.

    Veranstaltungsort: Rathaus

    Anschrift: Heilbronner Straße 38
    74211 Leingarten

    15.02.2018, 19:00 Uhr - Lauffen

    Märchen im Burgturm: "Von Musik"

    Die Lauffener Märchenfreunde lesen für Erwachsene "Märchen von Musik".
    Kosten: Eintritt frei. Um Spenden für einen guten Zweck wird gebeten.

    Die Lauffener Märchenfreunde lesen für Erwachsene "Märchen von Musik".

    Kosten: Eintritt frei. Um Spenden für einen guten Zweck wird gebeten.

    Veranstaltungsort: Rathausburg

    Anschrift: Rathausstraße 10
    74348 Lauffen

  29. Freitag, 16.02.2018

    16.02.2018, 08:00 - 12:00 Uhr - Leingarten

    Ausstellung "Momente.Menschen.Malerei"

    Ausstellung im Rathaus Leingarten mit Exponaten von Heike Denscheilmann und Harald Petras zu sehen. Eintritt frei: Geöffnet zu den Öffnungszeiten des Rathauses.

    Die Künstler:

    Heike Denscheilmann
    ... zeichnet und malt in verschiedensten Techniken. In der Ausstellung zeigt sie Arbeiten in Tusche, Kohle und Acryl sowie Skizzen und Collagen. Ihr zentrales Thema ist der Mensch mit seinem Körper, seinen Gesten und Gefühlen. Die Kulturwissenschaftlerin gibt regelmäßig Zeichenkurse und entwirft Schmuck. Mehr unter www.heikedenscheilmann.de.

    Harald Petras
    ... arbeitet in seinen Bildern mit Aquarellfarbe. Mal auf Papier, mal auf Leinwand aufgetragen, zeigen seine Arbeiten Landschaften, Natur und Architektur. Die Malerei von Harald Petras fängt Stimmungen ein und zeigt die Magie des Moments - in einem italienischen Dorf ebenso wie beim Anblick einer Blume.

    Veranstaltungsort: Rathaus

    Anschrift: Heilbronner Straße 38
    74211 Leingarten

    16.02.2018, 20:00 - 22:00 Uhr - Spiegelberg - Grosshöchberg

    „Die Flauberzöte“.

    Konzertante Komik im Theater Kabirinett. Kosten: 19 €/Person (erm. 15 €/Person), freie Platzwahl. Kartentelefon: 07194 - 911140

    Herr Weber, Herr Schostok und Herr Klemperer bringen die „unsterbliche Oper“ des großen Meisters Mozart auf die Bühne: die Zauberflöte. Das ganze Brimborium um die Botschaft der Menschenliebe, Freundschaft und Vergebung, der Aufblick zum „besseren Land“, ist ein unendliches Eldorado zur Interpretation möglicher Möglichkeiten von Ausdeutung und Sinn.
    Hier beginnt für das Duo Weber und Schostok der Weg von der Zauberflöte durch das Labyrinth zur Flauberzöte. Das Problem ist nur, dass Weber und Schostok zwei absolut verschiede Wege aus tiefster Überzeugung für den absolut richtigen halten. Zuschauer, die die beiden kennen, erahnen: Herr Weber bringt mit seiner Begriffsstutzigkeit und Sturheit seinen Kollegen Herrn Schostok, immer lässig, charmant und guter Dinge, den Kenner sämtlicher Techniken und das nicht nur auf der Bühne, fast an den Rand des Wahnsinns und auch Klemperer wird auf Standhaftigkeit und Duldsamkeit geprüft. Die ganze Inszenierung kommt ins Schleudern und plötzlich, und ohne es zu ahnen haben die beiden auf der Bühne dasselbe Problem wie Tamino und Papageno in der Oper… Himmelkreuzdonnerwetternochmal!
    Zwei Stunden pures Vergnügen mit Arno Schostok, Thomas Weber und Alexander Reuter, gnadenlos unterhaltsame Unterhaltung und hochkarätig komische Komik und die himmlisch musikalische Musik Mozarts. Die „Flauberzöte“ ist die Einfachheit der höchsten Reife, in den Sphären der Engel am schlecht gestimmten Klavier. Die Regie dieses köstlichen, konzertanten Komikstücks führte Florian Reichert. Die Vorstellungen beginnen um 20 Uhr. Saalöffnung ist ca. 15 Minuten vorher. Jeweils zwei Stunden vor Vorstellungsbeginn öffnet die Landwirtschaft des Theaters „Kabirinett“.

    Veranstaltungsort: KABIriNETT - Grosshöchberg

    Anschrift: Kleinhöchberger Weg 1
    71579 Spiegelberg - Grosshöchberg

    Telefon: 07194-91140

    Homepage: Weitere Informationen zum Veranstalter

    16.02.2018, 20:00 Uhr - Neckarsulm

    Neckarsulm LACHT

    Matthias Brodowy - Gesellschaft mit beschränkter Haltung
    Vorverkaufstart am 01.06.2017 über www.reservix.de oder eine reservix-Vorverkaufstelle

    Nachdem der Mensch über Jahrmillionen den aufrechten Gang erlernte, hat er in wenigen Jahren den Rückschritt vollzogen. Stets
    über sein Smartphone gebeugt, irrt er durch die Welt. Wozu denken, wenn ein Algorithmus viel besser für mich entscheiden kann?
    Wozu Freiheit, wenn mir im virtuellen Dasein viel mehr Fenster offen stehen? Zu allem hat der vercloudete Mensch eine schnelle
    Meinung und was im Internet steht, das wird schon wahr sein. Mit einem „Gefällt mir“ auf der Maus und der Verbal-Keule im Gepäck formt er locker flockig aus dem kategorischen Imperativ einen obligatorischen Konjunktiv. Alles geht, nichts muss. Daumen hoch, Daumen runter. Und schnell noch ein Selfie im Circus Maximus der kurzen Launen.

    Willkommen in der Gesellschaft mit beschränkter Haltung!

    Matthias Brodowy wurde von Hanns Dieter Hüsch mit dem Kabarettpreis „Das Schwarze Schaf“, später dann mit dem „Prix
    Pantheon“ und dem Deutschen Kleinkunstpreis ausgezeichnet. Mit seinem neunten Programm bietet er politisches Kabarett mit klarer Kante und musikalischer Note. Zugleich frönt der selbsternannte Vertreter für gehobenen Blödsinn (chief director for a high level bullshit) jedoch stets auch der literarisch verschnürten Albernheit und dem anarchischen Nonsens.

    Veranstaltungsort: Neckarsulmer Brauhaus

    Anschrift: Felix-Wankel-Straße 9
    74172 Neckarsulm

    Homepage: Weitere Informationen zum Veranstalter

  30. Samstag, 17.02.2018

    17.02.2018, - Leingarten

    Ausstellung "Momente.Menschen.Malerei"

    Ausstellung im Rathaus Leingarten mit Exponaten von Heike Denscheilmann und Harald Petras zu sehen. Eintritt frei: Geöffnet zu den Öffnungszeiten des Rathauses.

    Die Künstler:

    Heike Denscheilmann
    ... zeichnet und malt in verschiedensten Techniken. In der Ausstellung zeigt sie Arbeiten in Tusche, Kohle und Acryl sowie Skizzen und Collagen. Ihr zentrales Thema ist der Mensch mit seinem Körper, seinen Gesten und Gefühlen. Die Kulturwissenschaftlerin gibt regelmäßig Zeichenkurse und entwirft Schmuck. Mehr unter www.heikedenscheilmann.de.

    Harald Petras
    ... arbeitet in seinen Bildern mit Aquarellfarbe. Mal auf Papier, mal auf Leinwand aufgetragen, zeigen seine Arbeiten Landschaften, Natur und Architektur. Die Malerei von Harald Petras fängt Stimmungen ein und zeigt die Magie des Moments - in einem italienischen Dorf ebenso wie beim Anblick einer Blume.

    Veranstaltungsort: Rathaus

    Anschrift: Heilbronner Straße 38
    74211 Leingarten

    17.02.2018, 09:30 Uhr - Bad Rappenau

    Öffentliche Führung: "Das weiße Gold".

    Auf Salineninspektor Rosentritts Spuren - Führung durch das kleine, aber informative Museum im Kulturhaus Forum Fränkischer Hof. Teilnahmebeitrag 4 €, mit gültiger Gästekarte 3 €.

    Salz und Sole, Salinen- und Bädergeschichte sind untrennbar mit der Entwicklung Bad Rappenaus vom Reichsritterdorf zur Kur- und Bäderstadt und schließlich zur Großen Kreisstadt verbunden. 1823 erhielt Bad Rappenau mit der Saline seinen ersten Industriebetrieb, der dann 150 Jahre lang Siedesalz (Kochsalz) herstellte. Zu verdanken hat die Stadt diesen Motor ihrer Entwicklung ihrem ersten Ehrenbürger, dem Salineninspektor Rosentritt, der 1822 die erste erfolgreiche Solebohrung im Großherzogtum Baden niederbrachte.

    Auf einer unterhaltsamen Führung auf seinen Spuren erfährt man viel Interessantes über sein Lebenswerk. Treffpunkt ist um 9.30 Uhr am Eingang zum Kurhaus. Zuerst geht der Weg an sein Ehrengrab auf dem städtischen Friedhof und von dort in das kleine, aber informative Museum im Fränkischen Hof, wo den Besuchern seine Erfolgsgeschichte anschaulich vor Augen steht. Nach etwa zwei Stunden endet die Führung.
    Der Teilnahmebeitrag beträgt für Gäste mit Gästekarte 3 €, für alle anderen 4 € inklusive „Salär“. Eine Stadtführung, angeboten im dreiwöchigen Wechsel, ergänzt diese Führung in idealer Weise.
    Informationen über die Führung und die aktuellen Termine erhalten Sie bei der Gäste-Information unter 07264/922 391 oder www.göller-web.de.

    Veranstaltungsort: Kurhaus

    Anschrift: Fritz-Hagner-Promenade 2
    74906 Bad Rappenau

    Homepage: Weitere Informationen zum Veranstalter

    17.02.2018, 09:30 Uhr - Bad Rappenau

    Öffentliche Führung: "Das weiße Gold".

    Auf Salineninspektor Rosentritts Spuren - Führung zum und durch das kleine, aber informative Museum im Kulturhaus Forum Fränkischer Hof. Teilnahmebeitrag 5 €, mit Gästekarte 4 €.

    Salz und Sole, Salinen- und Bädergeschichte sind untrennbar mit der Entwicklung Bad Rappenaus vom Reichsritterdorf zur Kur- und Bäderstadt und schließlich zur Großen Kreisstadt verbunden. 1823 erhielt Bad Rappenau mit der Saline seinen ersten Industriebetrieb, der dann 150 Jahre lang Siedesalz (Kochsalz) herstellte. Zu verdanken hat die Stadt diesen Motor ihrer Entwicklung ihrem ersten Ehrenbürger, dem Salineninspektor Rosentritt, der 1822 die erste erfolgreiche Solebohrung im Großherzogtum Baden niederbrachte.

    Auf einer unterhaltsamen Führung auf seinen Spuren erfährt man viel Interessantes über sein Lebenswerk. Treffpunkt ist um 9.30 Uhr am Eingang zum Kurhaus. Zuerst geht der Weg an sein Ehrengrab auf dem städtischen Friedhof und von dort in das kleine, aber informative Museum im Fränkischen Hof, wo den Besuchern seine Erfolgsgeschichte anschaulich vor Augen steht. Nach etwa zwei Stunden endet die Führung.
    Der Teilnahmebeitrag beträgt für Gäste mit Gästekarte 4 €, für alle anderen 5 € inklusive „Salär“. Eine Stadtführung, angeboten im dreiwöchigen Wechsel, ergänzt diese Führung in idealer Weise.
    Informationen über die Führung und die aktuellen Termine erhalten Sie bei der Gäste-Information unter 07264/922 391 oder www.göller-web.de.

    Veranstaltungsort: Kurhaus

    Anschrift: Fritz-Hagner-Promenade 2
    74906 Bad Rappenau

    17.02.2018, 14:00 - 17:00 Uhr - Bad Rappenau

    Kunst - mehr als nur Bilder

    Ausstellung von Karin Brecht. Vernissage am Samstag, dem 17.02.2018 um 15:00 Uhr. Geöffnet jeden Samstag und Sonntag bis 18.03.2018 von 14:00 - 17:00 Uhr. Eintritt frei.

    Veranstaltungsort: Kulturhaus Forum Fränkischer Hof

    Anschrift: Heinsheimer Straße 16
    74906 Bad Rappenau

    17.02.2018, 20:00 - 22:00 Uhr - Spiegelberg - Grosshöchberg

    „Die Flauberzöte“.

    Konzertante Komik im Theater Kabirinett. Kosten: 19 €/Person (erm. 15 €/Person), freie Platzwahl. Kartentelefon: 07194 - 911140

    Herr Weber, Herr Schostok und Herr Klemperer bringen die „unsterbliche Oper“ des großen Meisters Mozart auf die Bühne: die Zauberflöte. Das ganze Brimborium um die Botschaft der Menschenliebe, Freundschaft und Vergebung, der Aufblick zum „besseren Land“, ist ein unendliches Eldorado zur Interpretation möglicher Möglichkeiten von Ausdeutung und Sinn.
    Hier beginnt für das Duo Weber und Schostok der Weg von der Zauberflöte durch das Labyrinth zur Flauberzöte. Das Problem ist nur, dass Weber und Schostok zwei absolut verschiede Wege aus tiefster Überzeugung für den absolut richtigen halten. Zuschauer, die die beiden kennen, erahnen: Herr Weber bringt mit seiner Begriffsstutzigkeit und Sturheit seinen Kollegen Herrn Schostok, immer lässig, charmant und guter Dinge, den Kenner sämtlicher Techniken und das nicht nur auf der Bühne, fast an den Rand des Wahnsinns und auch Klemperer wird auf Standhaftigkeit und Duldsamkeit geprüft. Die ganze Inszenierung kommt ins Schleudern und plötzlich, und ohne es zu ahnen haben die beiden auf der Bühne dasselbe Problem wie Tamino und Papageno in der Oper… Himmelkreuzdonnerwetternochmal!
    Zwei Stunden pures Vergnügen mit Arno Schostok, Thomas Weber und Alexander Reuter, gnadenlos unterhaltsame Unterhaltung und hochkarätig komische Komik und die himmlisch musikalische Musik Mozarts. Die „Flauberzöte“ ist die Einfachheit der höchsten Reife, in den Sphären der Engel am schlecht gestimmten Klavier. Die Regie dieses köstlichen, konzertanten Komikstücks führte Florian Reichert. Die Vorstellungen beginnen um 20 Uhr. Saalöffnung ist ca. 15 Minuten vorher. Jeweils zwei Stunden vor Vorstellungsbeginn öffnet die Landwirtschaft des Theaters „Kabirinett“.

    Veranstaltungsort: KABIriNETT - Grosshöchberg

    Anschrift: Kleinhöchberger Weg 1
    71579 Spiegelberg - Grosshöchberg

    Telefon: 07194-91140

    Homepage: Weitere Informationen zum Veranstalter

    17.02.2018, 20:00 - 23:00 Uhr - Heilbronn

    Alix Dudel & Thorsten Larbig - Der Kaffee ist fertig

    Kabarett, Theater & Chanson

    Seit 1987 ist Alix Dudel von Deutschlands Kleinkunstbühnen nicht mehr wegzudenken. Sie ist auch im Kulturkeller seit vielen Jahren ein immer wieder gern gesehener Gast. Ihre samtene Stimme, ihre Ausstrahlung und ihre Präsenz sind einzigartig.

    Im Zusammenspiel mit dem beeindruckend vielseitigen Pianisten Thorsten Larbig entstand wieder ein Programm mit einer feinen Mischung aus wunderbaren Liedern, u.a. von Friedhelm Kändler, Georg Kreisler oder Hildegard Knef.

    Die Jury, die Ende 2015 den beiden den “Lorscher Abt” zusprach, formuliert es so: “Alix Dudel hat die Jury verzaubert mit einer Mischung aus literarischem Kabarett, Theater und Chanson. Sie inhaliert Texte von Holländer, Kreisler oder Kändler und atmet sie als eigenes Erleben aus. Chapeau vor einer großen Bühnenkünstlerin mit vielen leisen Tönen."

    Veranstaltungsort: Kulturkeller Heilbronn

    Anschrift: Gartenstraße 64
    74076 Heilbronn

  31. Sonntag, 18.02.2018

    18.02.2018, - Leingarten

    Ausstellung "Momente.Menschen.Malerei"

    Ausstellung im Rathaus Leingarten mit Exponaten von Heike Denscheilmann und Harald Petras zu sehen. Eintritt frei: Geöffnet zu den Öffnungszeiten des Rathauses.

    Die Künstler:

    Heike Denscheilmann
    ... zeichnet und malt in verschiedensten Techniken. In der Ausstellung zeigt sie Arbeiten in Tusche, Kohle und Acryl sowie Skizzen und Collagen. Ihr zentrales Thema ist der Mensch mit seinem Körper, seinen Gesten und Gefühlen. Die Kulturwissenschaftlerin gibt regelmäßig Zeichenkurse und entwirft Schmuck. Mehr unter www.heikedenscheilmann.de.

    Harald Petras
    ... arbeitet in seinen Bildern mit Aquarellfarbe. Mal auf Papier, mal auf Leinwand aufgetragen, zeigen seine Arbeiten Landschaften, Natur und Architektur. Die Malerei von Harald Petras fängt Stimmungen ein und zeigt die Magie des Moments - in einem italienischen Dorf ebenso wie beim Anblick einer Blume.

    Veranstaltungsort: Rathaus

    Anschrift: Heilbronner Straße 38
    74211 Leingarten

    18.02.2018, 10:30 Uhr - Bad Rappenau

    Frühkonzertt mit dem Musikverein Eichelberg

    Was gibt es schöneres bis zum Mittagessen.Eintritt frei es darf getanzt werden.

    Was gibt es schöneres, als sonntags mit einem beschwingten Konzert die Zeit bis zum Mittagessen zu verbringen. Am Sonntag, 18. Februar lädt der Musikverein Eichelberg zu einem eintrittsfreien Frühkonzert um 10.30 Uhr ins Kurhaus ein.

    Der Musikverein, welcher im Jahr 2017 sein 90-jähriges Bestehen feierte, ist ein aufstrebender Verein und bietet für viele Veranstaltungen die passende Musik. Das musikalische Repertoire ist in erster Linie auf die traditionell böhmisch-mährische Blasmusik abgestimmt, garniert mit alpenländischem Akzent. Ein großer Teil der Darbietungen wird vom „vereinseigenen“ gut abgestimmten Duo gesungen. So treffen die Musiker sowohl bei Unterhaltungsabenden, kulturellen Veranstaltungen, konzertanten Auftritten als auch im Festzelt stets den richtigen Ton.

    Claudia Walter übernahm 2015 als Dirigentin die neue Leitung des Vereines
    und versteht es seither, die Musikerinnen und Musiker zu begeistern und zu motivieren. Durch die Vielseitigkeit des Repertoires dürfen sich die Zuhörer auf ein abwechslungs- und ideenreiches Unterhaltungsprogramm freuen. Mehr Informationen über den Verein gibt es im Internet unter www.musikverein-eichelberg.de.

    Veranstaltungsort: Kurhaus

    Anschrift: Fritz-Hagner-Promenade 2
    74906 Bad Rappenau

    Homepage: Weitere Informationen zum Veranstalter

    18.02.2018, 11:30 Uhr - Heilbronn

    Sonntagsführung.

    In der Ausstellung "Richard Deacon. About Time"

    Veranstaltungsort: Kunsthalle Vogelmann

    Anschrift: Allee 28
    74072 Heilbronn

    18.02.2018, 14:00 - 15:30 Uhr - Bad Wimpfen

    öffentliche Stadtführung im historischen Gewand.

    "Wo einst Kaiser und Könige Hof hielten".
    Anmeldung nicht erforderlich. Teilnahmegebühr € 5, mit Gästekarte € 4.

    Gästebegrüßung und Stadtführung. Historisch gewandete Gästeführer führen durch die Stauferpfalz und die Fachwerkaltstadt.Diese Stadtführung schließt ein: Evang. Stadtkirche, staufische Kaiserpfalz mit Blauem Turm, Steinhaus, Pfalzkapelle, Rotem Turm, Hohenstaufentor (alle Gebäude nur von außen) und Besichtigung der unter Denkmalschutz stehenden Altstadt mit vielen Fachwerkhäusern fränkischen und alemannischen Stils. Die Führung dauert ca. 1,5 Stunden. € 5, mit Gästekarte € 4.

    Informatin:
    Kultur- und Tourist-Information Bad Wimpfen
    Tel. 07063 97200

    Veranstaltungsort: Rathaustreppe

    Anschrift: Marktplatz
    74206 Bad Wimpfen

    Homepage: Weitere Informationen zum Veranstalter

    18.02.2018, 14:00 - 15:30 Uhr - Neckarsulm

    Öffentliche Stadtführung.

    Historische Stadtführung durch die Neckarsulmer Innenstadt. Treffpunkt ist der Marktplatzbrunnen. Die Teilnahme kostet 3,00 Euro pro Person. Kinder unter 10 Jahren sind frei.

    Öffentliche Stadtführungen finden in diesem Jahr von Januar bis einschließlich November jeweils einmal im Monat statt. So können auch Einzelpersonen, Tagesgäste oder spontane Besucher in den Genuss einer historischen Stadtführung kommen.

    Treffpunkt: Marktplatzbrunnen

    Dauer: 90 Minuten

    Kosten: 3,00 € pro Person, Kinder unter zehn Jahren können kostenfrei teilnehmen. Beitrag bitte möglichst passend bereithalten.

    Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Die Führungen finden bei jedem Wetter statt.

    Sachkundige Stadtführerinnen und -führer lotsen die Gruppen anderthalb Stunden lang durch die Innenstadt und vermitteln dabei einen interessanten Einblick in die Stadtgeschichte. Stationen sind historische Bauwerke, die vor allem aus der Zeit der Deutschordensherrschaft von 1484 bis 1805 stammen und bis heute stadtbildprägend sind. Dazu gehören die Stadtmauer, das Deutschordensschloss, die Weingärtnergenossenschaft mit Schlosskelter, die Schlosskapelle, das Deutsche Zweirad- und NSU-Museum im Schloss, das 1781 und 1782 erbaute Rathaus, die barocke Stadtpfarrkirche St. Dionysius, das Kapuzinerkloster mit Klosterkirche und der Marktbrunnen.

    Zu besonderen Anlässen wie Klassen- oder Familientreffen, Geburtstagsfeiern oder für Reisegruppen bietet die Stadt individuelle Stadtführungen an. Hierfür wird ein pauschaler Kostenbeitrag von 40 Euro erhoben. Anmeldungen für kleine und große Gruppen nimmt das Bürgerbüro der Stadt jederzeit entgegen, und zwar per E-Mail: bbn@neckarsulm.de oder Tel. 07132/35-1234.

    Veranstaltungsort: Marktplatz

    Anschrift:
    74172 Neckarsulm

    18.02.2018, 15:00 - 16:00 Uhr - Möckmühl

    Die Bremer Stadt Musikanten

    Das Märchen von einem Esel, einem Hund, einem Kater und einem Hahn.
    Schauspiel mit Figuren für Kinder ab 4 Jahren. Life begleitet von Albrecht Schmidt-Reinthaler

    Von wegen Gnadenbrot und verdiente Altersruhe.
    Wer braucht schon einen Esel, der nichts mehr tragen kann, einen Hund, der nicht mehr bewachen kann, einen Kater, der keine Mäuse mehr fangen kann oder einen Hahn, der nicht mehr laut genug kräht. Alle vier werden von Ihrem Besitzer einfach auf die Straße gesetzt, weil sie zu alt sind und scheinbar zu nichts mehr nütze.
    Fritz, der Esel, lässt sich nicht unterkriegen. Er steckt die anderen mit seinem Mut und Optimismus an.
    Albrecht Schmidt-Reinthaler, besser bekannt als "Spielmann Albrecht von: Des Geyers Schwarzer Haufen" hat die zum Mitsingen einladenden Melodien geschrieben und begleitet life die witzige, spannende Handlung.
    Schauspiel mit Figuren nach dem Märchen der Brüder Grimm für Kinder ab 4 Jahren.
    Text/ Inszenierung: Reinhard Siegl
    Musik: Albrecht Schmidt-Reinthaler
    Regie: Isolde Stifter

    Veranstaltungsort: Knurps Puppentheater

    Anschrift: Hauptstraße 21
    74219 Möckmühl

    18.02.2018, 15:00 - 16:30 Uhr - Güglingen

    Familienführung

    Die Familienführung bietet an jedem 3. Sonntag im Monat einen familien- und kindgerechten, geführten Rundgang durch die Dauerausstellung des Römermuseums.

    Dauer: ca. 90 Minuten
    Gebühren: 4,- € p.P. zzgl. Eintritt (Museums-Pass-Inhaber: gratis)
    Jedes Kind erhält eine kleine Überraschung!

    Veranstaltungsort: Römermuseum im Alten Rathaus

    Anschrift: Marktstraße 18
    74363 Güglingen

    Homepage: Weitere Informationen zum Veranstalter

  32. Montag, 19.02.2018

    19.02.2018, 08:00 - 12:00 Uhr - Leingarten

    Ausstellung "Momente.Menschen.Malerei"

    Ausstellung im Rathaus Leingarten mit Exponaten von Heike Denscheilmann und Harald Petras zu sehen. Eintritt frei: Geöffnet zu den Öffnungszeiten des Rathauses.

    Die Künstler:

    Heike Denscheilmann
    ... zeichnet und malt in verschiedensten Techniken. In der Ausstellung zeigt sie Arbeiten in Tusche, Kohle und Acryl sowie Skizzen und Collagen. Ihr zentrales Thema ist der Mensch mit seinem Körper, seinen Gesten und Gefühlen. Die Kulturwissenschaftlerin gibt regelmäßig Zeichenkurse und entwirft Schmuck. Mehr unter www.heikedenscheilmann.de.

    Harald Petras
    ... arbeitet in seinen Bildern mit Aquarellfarbe. Mal auf Papier, mal auf Leinwand aufgetragen, zeigen seine Arbeiten Landschaften, Natur und Architektur. Die Malerei von Harald Petras fängt Stimmungen ein und zeigt die Magie des Moments - in einem italienischen Dorf ebenso wie beim Anblick einer Blume.

    Veranstaltungsort: Rathaus

    Anschrift: Heilbronner Straße 38
    74211 Leingarten

  33. Dienstag, 20.02.2018

    20.02.2018, 07:00 - 19:00 Uhr - Leingarten

    Ausstellung "Momente.Menschen.Malerei"

    Ausstellung im Rathaus Leingarten mit Exponaten von Heike Denscheilmann und Harald Petras zu sehen. Eintritt frei: Geöffnet zu den Öffnungszeiten des Rathauses.

    Die Künstler:

    Heike Denscheilmann
    ... zeichnet und malt in verschiedensten Techniken. In der Ausstellung zeigt sie Arbeiten in Tusche, Kohle und Acryl sowie Skizzen und Collagen. Ihr zentrales Thema ist der Mensch mit seinem Körper, seinen Gesten und Gefühlen. Die Kulturwissenschaftlerin gibt regelmäßig Zeichenkurse und entwirft Schmuck. Mehr unter www.heikedenscheilmann.de.

    Harald Petras
    ... arbeitet in seinen Bildern mit Aquarellfarbe. Mal auf Papier, mal auf Leinwand aufgetragen, zeigen seine Arbeiten Landschaften, Natur und Architektur. Die Malerei von Harald Petras fängt Stimmungen ein und zeigt die Magie des Moments - in einem italienischen Dorf ebenso wie beim Anblick einer Blume.

    Veranstaltungsort: Rathaus

    Anschrift: Heilbronner Straße 38
    74211 Leingarten

  34. Mittwoch, 21.02.2018

    21.02.2018, 08:00 - 12:00 Uhr - Leingarten

    Ausstellung "Momente.Menschen.Malerei"

    Ausstellung im Rathaus Leingarten mit Exponaten von Heike Denscheilmann und Harald Petras zu sehen. Eintritt frei: Geöffnet zu den Öffnungszeiten des Rathauses.

    Die Künstler:

    Heike Denscheilmann
    ... zeichnet und malt in verschiedensten Techniken. In der Ausstellung zeigt sie Arbeiten in Tusche, Kohle und Acryl sowie Skizzen und Collagen. Ihr zentrales Thema ist der Mensch mit seinem Körper, seinen Gesten und Gefühlen. Die Kulturwissenschaftlerin gibt regelmäßig Zeichenkurse und entwirft Schmuck. Mehr unter www.heikedenscheilmann.de.

    Harald Petras
    ... arbeitet in seinen Bildern mit Aquarellfarbe. Mal auf Papier, mal auf Leinwand aufgetragen, zeigen seine Arbeiten Landschaften, Natur und Architektur. Die Malerei von Harald Petras fängt Stimmungen ein und zeigt die Magie des Moments - in einem italienischen Dorf ebenso wie beim Anblick einer Blume.

    Veranstaltungsort: Rathaus

    Anschrift: Heilbronner Straße 38
    74211 Leingarten

    21.02.2018, 19:30 Uhr - Bad Rappenau

    Ohne Worte - wie ich den Froschkönig besiegte

    Lesung von und mit Bestsellerautor Gunther Haug aus seinem neuesten Buch. Eintritt 8 Euro.

    „Das lustigste Buch, das ich jemals geschrieben habe!“
    Am Mittwoch, 21. Februar um 19.30 Uhr liest Gunter Haug in der Stadt- und Kurbücherei aus seinem neuen Buch „Ohne Worte“. Der Bestsellerautor Gunter Haug beschreibt in diesem Buch mit dem vollständigen Titel „Ohne Worte – wie ich den Froschkönig besiegte. Mein turbulentes Leben zwischen Wicklesgreuth und Schwäbisch Sibirien“ genauso abenteuerlich, wie zwerchfellerschütternde Episoden aus seinen zahlreichen Stationen als Zeitungs-, Radio- und Fernsehredakteur.
    Er sieht sich dabei gar nicht im Mittelpunkt des Geschehens stehen, sondern fungiert vielmehr als eine Art Reisebegleiter auf einer rasanten Zeitreise durch die vergangenen sechs Jahrzehnte. Haug („gebürtiger Stuttgarter mit fränkischem Migrationshintergrund“) verspricht: „Sie werden sich kringeln vor Lachen. Es ist das lustigste Buch, das ich jemals geschrieben habe!
    Eine Veranstaltung der Stadt- und Kurbücherei Bad Rappenau. Karten sind ab dem 23. Januar für 8 Euro bei der Stadtbücherei (Heinsheimer Str. 16, Tel. 07264/4169) beim Bürgerbüro im Rathaus (Kirchplatz 4, Tel. 07264/922-321), der Gästeinfo in der RappSoDie (Salinenstraße 37, Tel. 07264/922-391), bei der Buchhandlung Eckert (Kirchenstraße 23, Tel. 07264/6384), bei der Buchhandlung Passepartout (Kirchplatz 4, Tel. 07264/9599868) erhältlich, Restkarten an der Abendkasse

    Veranstaltungsort: Stadt- und Kurbücherei

    Anschrift: Heinsheimer Straße 16
    74906 Bad Rappenau

    Telefon: 07264-4169

    21.02.2018, 20:00 - 22:30 Uhr - Heilbronn

    Johannes Conen - Vogelfrei

    Die Balladen von Francois Villon in freier Nachdichtung von Paul Zech

    Die Balladen und Lieder von Francois Villon (15. Jh.) sind Bestandteil der Weltliteratur. Nie zuvor sind Liebe und Hass, Tod und Vergänglichkeit, Laster und Ausschweifung so unmittelbar frech, humorvoll und zugleich so erschütternd in Sprache gefasst worden.

    Dem expressionistischen Dichter Paul Zech - wie Villon eine überaus schillernde Persönlichkeit - haben wir die berühmt gewordene Nachdichtung der Werke Villons zu verdanken.

    Johannes Conen eröffnet diesen expressiven Balladen durch seine hervorragenden Kompositionen einen neuen Weg. Er will begreifbar machen, wie Villon litt, liebte und kämpfte. Virtuoses Gitarrenspiel, einfühlsamer Gesang sowie biographische und historische Anmerkungen verschmelzen zu eindrucksvollen Portraits dieser beiden Dichter von Weltrang. Ein auf sanfte Art unter die Haut gehender Abend.

    Veranstaltungsort: Kulturkeller Heilbronn

    Anschrift: Gartenstraße 64
    74076 Heilbronn

    21.02.2018, 20:00 Uhr - Neckarsulm

    Theater - Auf dünnem Eis.

    Ein brillantes Stück mit funkelnden Dialogen und viel Wortwitz: Szenen einer Ehe, frisch, frech und aus dem Leben gegriffen.

    Karine und Didier sind ein ganz normales Paar. Sie haben sich gerade „Die Brücken am Fluss“ mit Meryl Streep und Clint
    Eastwood angeschaut. Und jetzt fragt Karine sich, ob man bei einem Partner bleiben sollte, auch wenn man ihn nicht mehr so
    liebt wie zu Beginn? Didier fragt sich gar nichts. Er möchte einfach nur schlafen. Doch Karine bleibt hartnäckig: Sind sie noch ineinander verliebt? Und wenn nicht, was hat sie ins Schleudern gebracht? Und ist es dann möglich, wieder in den Zustand vor diesem schleichenden Auseinanderleben zurückzukehren? Karine und Didier konfrontieren den anderen mit unangenehmen Wahrheiten, fragen sich gegenseitig aus, sie hassen und sie lieben sich – kurzum, sie ziehen Bilanz über ihr gemeinsames Leben.

    Der in Frankreich unglaublich populäre tunesischstämmige Film- und Theaterautor Eric Assous hat mit dieser Komödie ein brillantes Stück mit funkelnden Dialogen und viel Wortwitz geschrieben: Szenen einer Ehe, frisch, frech und aus dem Leben gegriffen.
    Regisseur Thomas Schendel setzt das Stück in eine Aufführung um, die mit viel Esprit und einer grandiosen Besetzung aufwartet.
    Als verunsichertes Paar brillieren Roberto Guerra und Petra Kleinert. Mit ihr erlebt das Publikum den heimlichen Star der
    Fernsehserie „Mord mit Aussicht“ zum ersten Mal auf Tournee.

    Veranstaltungsort: Ballei

    Anschrift: Deutschordensplatz
    74172 Neckarsulm

    Homepage: Weitere Informationen zum Veranstalter

  35. Donnerstag, 22.02.2018

    22.02.2018, 14:00 - 16:00 Uhr und 08:00 - 12:00 Uhr - Leingarten

    Ausstellung "Momente.Menschen.Malerei"

    Ausstellung im Rathaus Leingarten mit Exponaten von Heike Denscheilmann und Harald Petras zu sehen. Eintritt frei: Geöffnet zu den Öffnungszeiten des Rathauses.

    Die Künstler:

    Heike Denscheilmann
    ... zeichnet und malt in verschiedensten Techniken. In der Ausstellung zeigt sie Arbeiten in Tusche, Kohle und Acryl sowie Skizzen und Collagen. Ihr zentrales Thema ist der Mensch mit seinem Körper, seinen Gesten und Gefühlen. Die Kulturwissenschaftlerin gibt regelmäßig Zeichenkurse und entwirft Schmuck. Mehr unter www.heikedenscheilmann.de.

    Harald Petras
    ... arbeitet in seinen Bildern mit Aquarellfarbe. Mal auf Papier, mal auf Leinwand aufgetragen, zeigen seine Arbeiten Landschaften, Natur und Architektur. Die Malerei von Harald Petras fängt Stimmungen ein und zeigt die Magie des Moments - in einem italienischen Dorf ebenso wie beim Anblick einer Blume.

    Veranstaltungsort: Rathaus

    Anschrift: Heilbronner Straße 38
    74211 Leingarten

  36. Freitag, 23.02.2018

    23.02.2018, 08:00 - 12:00 Uhr - Leingarten

    Ausstellung "Momente.Menschen.Malerei"

    Ausstellung im Rathaus Leingarten mit Exponaten von Heike Denscheilmann und Harald Petras zu sehen. Eintritt frei: Geöffnet zu den Öffnungszeiten des Rathauses.

    Die Künstler:

    Heike Denscheilmann
    ... zeichnet und malt in verschiedensten Techniken. In der Ausstellung zeigt sie Arbeiten in Tusche, Kohle und Acryl sowie Skizzen und Collagen. Ihr zentrales Thema ist der Mensch mit seinem Körper, seinen Gesten und Gefühlen. Die Kulturwissenschaftlerin gibt regelmäßig Zeichenkurse und entwirft Schmuck. Mehr unter www.heikedenscheilmann.de.

    Harald Petras
    ... arbeitet in seinen Bildern mit Aquarellfarbe. Mal auf Papier, mal auf Leinwand aufgetragen, zeigen seine Arbeiten Landschaften, Natur und Architektur. Die Malerei von Harald Petras fängt Stimmungen ein und zeigt die Magie des Moments - in einem italienischen Dorf ebenso wie beim Anblick einer Blume.

    Veranstaltungsort: Rathaus

    Anschrift: Heilbronner Straße 38
    74211 Leingarten

    23.02.2018, 15:30 Uhr - Neckarsulm

    Kindertheater - Feuerwehrmann Sam rettet den Zirkus

    Im neuesten Abenteuer des kleinen Feuerwehrmann Sams kommt der Zirkus nach Pontypandy. Das kleine Städtchen freut sich sehr, doch wie immer, geht etwas schief.

    Der Kinderheld Feuerwehrmann Sam kommt zurück! Erlebt Sam, sein treues Feuerwehrauto Jupiter, Elvis, Penny, Kommandant Steele und Norman in einer brandneuen Familienshow für Jung und Alt.

    Im neuesten Abenteuer des kleinen Feuerwehrmanns kommt der Zirkus nach Pontypandy. Das kleine Städtchen freut sich sehr darüber, doch wie immer, wenn Norman in der Nähe ist, geht etwas schief. Wird Sam den Zirkus retten?

    MANEGE FREI FÜR FEUERWEHRMANN SAM! Das „Theater auf Tour“ bringt die mitreißende Bühnenshow voller Musik, Tanz und Humor exklusiv als Erstaufführung nach Deutschland, Österreich, Luxemburg und in die Schweiz!

    Kommt verkleidet! Feuerwehrmann Sam lädt alle Besucher ein, sich als Feuerwehrmann oder Zirkusartist zu verkleiden. Nach der Show kommen Feuerwehrmann Sam und einige seiner Freunde ins Foyer des Theaters für ein Meet and Greet.

    Geeignet für Kinder ab 3 Jahren, in Begleitung eines Erwachsenen.

    Veranstaltungsort: Ballei

    Anschrift: Deutschordensplatz
    74172 Neckarsulm

    Homepage: Weitere Informationen zum Veranstalter

    23.02.2018, 18:30 Uhr - Löwenstein - Hösslinsülz

    Kleinkunstbühne "Dinner & Show"

    Eintauchen in die Welt der Künste mit Comedy, Kabarett oder Musik. Tickets: Flair Hotel Landgasthof Roger, Tel. 07130 230.

    Dinner & Show – das sind kurzweilige Abende mit bekannten Künstlern und besonderen kulinarischen Genüssen des Küchenteams. Lassen Sie sich verzaubern von Comedy, Kabarett und schwäbischen Melodien.

    Komplettes Jahresprogramm:
    http://landgasthof-roger.de/restaurant/dinner-und-show/


    Veranstalter und TIcketverkauf:

    Flair Hotel Landgasthof Roger
    Heiligenfeld 56
    74245 Löwenstein-Hößlinsülz
    Tel. 07130 230
    info@landgasthof-roger.de
    www.landgasthof-roger.de

    Veranstaltungsort: Landgasthof Roger - Hösslinsülz

    Anschrift: Heiligenfeld 56
    74245 Löwenstein - Hösslinsülz

    Homepage: Weitere Informationen zum Veranstalter

    23.02.2018, 19:30 Uhr - Bad Rappenau

    Lach mal wieder! CoCo 2018

    Ahoi, die Kreuzfahrer kommen! - Captain Comedy packt aus! VVK 19 €.

    "Eine Seefahrt, die ist lustig" - besonders wenn ER an Bord ist: Captain Comedy! Das Schönste daran ist, Sie müssen nicht mal verreisen um all das zu erleben! Kommen Sie einfach am Freitag, 23. Februar, ins Kurhaus zur Auftaktveranstaltung von CoCo – Comedy & Co. 2018 mit Stand-Up-Comedian Michael Eller.

    Denn er ist Kreuzfahrt-Experte. Auf über 40 Reisen mit den Schiffen der AIDA Flotte hat Michael Eller als Gast-Komiker in mehr als 150 Shows schon über 100.000 Passagiere auf der ganzen Welt begeistert und sie dabei mit dem wachen Auge eines UNO-Inspektors studiert.

    Nun wirft der Klabautermann der deutschen Comedy-Szene den Anker und bringt den geballten Wahnsinn der Kreuzfahrtindustrie an Land. In seinem aktuellen Programm "Ahoi, die Kreuzfahrer kommen - Captain Comedy packt aus" geht es um alle möglichen, meist aber die eher unmöglichen Varianten menschlichen Verhaltens in den schönsten Wochen des Jahres - dem Urlaub auf einem Luxus-Liner.

    Mit analytischer Beobachtungsgabe und außerordentlichem Geschick für Wortwitz und Komik nimmt der Zen-Meister der Dialekte sein Publikum mit auf seine irrwitzige Reise aus Erlebtem und Beobachtetem rund um die Welt und wechselt dabei spielerisch von bildhaftem Blödsinn über bitterböse Satire, messerscharfem Sarkasmus bis hin zu eloquenter Sprachakrobatik.

    Michael Eller ist seit über 10 Jahren fester Bestandteil der deutschen Comedy- und Kabarett-Szene. Zuschauer des Quatsch Comedy Clubs, der Schmidt Mitternachtsshow, der komischen Nächte und NightWash sowie etlichen tausend Gästen auf den Kreuzfahrtschiffen und vieler anderer Live- und TV-Formate erleben ihn regelmäßig als eine Ausgeburt der reinen Spielfreude. Beim Mannheimer Comedy Cup belegte er 2014 den 2. Platz. 2014 veröffentlichte Michael Eller seine erste Live-CD.

    Karten für dieses die Lachmuskeln reichlich strapazierendes Gastspiel von „Captain Comedy“ Michael Eller am Freitag, 23.02.2018 im Kurhaus Bad Rappenau (Beginn 19:30 Uhr) gibt es im Vorverkauf zum Preis von 19 Euro (Abendkasse 21 Euro) bei der Gäste-Information Bad Rappenau, Salinenstraße 37 (im Foyer vom RappSoDie), Telefon 07264 922-391, gaesteinfo@badrappenau.de bzw. unter www.reservix.de.

    Veranstaltungsort: Kurhaus

    Anschrift: Fritz-Hagner-Promenade 2
    74906 Bad Rappenau

    Homepage: Weitere Informationen zum Veranstalter

    23.02.2018, 20:00 - 22:00 Uhr - Spiegelberg - Grosshöchberg

    Schwäbisch All – Weber lässt einen fliegen.

    Kulinarstück mit Thomas Weber. Kosten: 32 €/Person (erm. 24 €/Person), inkl. eine schwäbische Mahlzeit und ein Getränk. Kartentelefon: 07194 - 911140

    Captain Future war schon dort und bald wird die alte Luckscheitere als erste Weltraumfahrerin der schwäbischen Raumfahrgeschichte in einen schwäbelnden Zustand versetzt, um im Orbit zu kreisen. Es wird doch kein Problem sein, den Mond mit der schwäbischen Spezies zu besiedeln. In Prenzlauerberg waren wir doch auch erfolgreich. Da war vorher auch nichts. Das One-Way-Ticket für die Nachbarin ist gebucht. Ein bisschen Tapetenwechsel wird ihr gut tun. Horizonterweiterung. Die Nachfrage für eine Reisebegleitung ist galaktisch! Wenn die Sponsoren mitmachen und Doris in ein paar Jahren ihre Kneipe „Blue Moon“ eröffnet, steht dem Massentourismus ins All nichts mehr im Weg. Die Milchstraße wird der neue Ballermann. Das Dorf ist vorbereitet seinen Beitrag dazu zu leisten. Das wird eine ganz große Sache!
    Endlich ist Thomas Weber in seinem neuen schwäbischen Kulinarstück zu sehen. Einmal mehr stellt er die Fragen an das Gestern und Morgen und findet heute die passenden Antworten, während im Geschirrspüler... mmmh! Die Vorstellung beginnt um 20 Uhr – Saalöffnung ist ca. 15 Minuten vorher. Zwei Stunden vor Vorstellungsbeginn öffnet die LandWirtschaft des Theaters Kabirinett. Im Eintrittspreis sind eine schwäbische Mahlzeit und ein Getränk enthalten.
    Regie: Christian Hölbling / „Helfried“

    Veranstaltungsort: KABIriNETT - Grosshöchberg

    Anschrift: Kleinhöchberger Weg 1
    71579 Spiegelberg - Grosshöchberg

    Telefon: 07194-91140

    Homepage: Weitere Informationen zum Veranstalter

    23.02.2018, 20:00 - 22:00 Uhr - Güglingen

    Familie Malente - Vielen Dank für die Blumen

    In bester Tradition ziehen die Malentes zum Abschied noch einmal alle Register Ihres Könnens und verzaubern mit Unterhaltungsperlen und Musik aus längst vergangenen Jahrzehnten.

    Wenn’s am schönsten ist, dann soll man aufhören. Doch bevor die Koffer endgültig gepackt werden und der Vorhang für immer fällt, gehen die Malentes noch auf große Abschiedstournee.
    Erleben Sie ein letztes Mal einen bunten Unterhaltungsabend gespickt mit brillanter Komik, charmantem Witz und gekonntem Klamauk.
    In bester Tradition der großen Samstagabend Shows ziehen die Malentes zum Abschied noch einmal alle Register Ihres Könnens und verzaubern mit Unterhaltungsperlen und Musik aus längst vergangenen Jahrzehnten.
    Viele Stars und Sternchen der Showbranche haben Ihr Kommen zugesagt und wollen ebenfalls zurufen: Auf Wiederseh’n, Farewell und Goodbye!

    Preise: 24,- / 22,- / 19,-

    Veranstaltungsort: Herzogskelter

    Anschrift: Deutscher Hof 1
    74363 Güglingen

    23.02.2018, 20:00 Uhr - Lauffen

    Städtlesbühne: "Älles hintersche fir"

    Einlass: 19 Uhr
    Kosten: 12 €
    Vorverkauf: Mo - Fr 17 - 20 Uhr, Karten-Tel. 07133/16111

    Veranstaltungsort: Vogtshofkeller

    Anschrift: Heilbronner Straße 38
    74348 Lauffen

  37. Samstag, 24.02.2018

    24.02.2018, - Leingarten

    Ausstellung "Momente.Menschen.Malerei"

    Ausstellung im Rathaus Leingarten mit Exponaten von Heike Denscheilmann und Harald Petras zu sehen. Eintritt frei: Geöffnet zu den Öffnungszeiten des Rathauses.

    Die Künstler:

    Heike Denscheilmann
    ... zeichnet und malt in verschiedensten Techniken. In der Ausstellung zeigt sie Arbeiten in Tusche, Kohle und Acryl sowie Skizzen und Collagen. Ihr zentrales Thema ist der Mensch mit seinem Körper, seinen Gesten und Gefühlen. Die Kulturwissenschaftlerin gibt regelmäßig Zeichenkurse und entwirft Schmuck. Mehr unter www.heikedenscheilmann.de.

    Harald Petras
    ... arbeitet in seinen Bildern mit Aquarellfarbe. Mal auf Papier, mal auf Leinwand aufgetragen, zeigen seine Arbeiten Landschaften, Natur und Architektur. Die Malerei von Harald Petras fängt Stimmungen ein und zeigt die Magie des Moments - in einem italienischen Dorf ebenso wie beim Anblick einer Blume.

    Veranstaltungsort: Rathaus

    Anschrift: Heilbronner Straße 38
    74211 Leingarten

    24.02.2018, 09:30 Uhr - Bad Rappenau

    Öffentliche Stadtführung: "Auf Schusters Rappen".

    Vom Kursee zur Salinenstraße, vorbei an der kath. Kirche zur ev. Kirche bis zum Kirchplatz, danach Wasserschoss mit Einblick! Teilnahmebeitrag 5 €, mit gültiger Gästekarte 4 €.

    Lange bevor Salz und Sole und somit die Salinen- und Bädergeschichte die Entwicklung Bad Rappenaus vom Reichsritterdorf zur Kur- und Bäderstadt und schließlich zur Großen Kreisstadt beförderte, haben die Römer mit einem Gutshof ihre deutlichen Spuren hinterlassen. Die Herren von Helmstadt, die von Gemmingen und auch das Kloster in Wimpfen im Tal hatten unterschiedliche Besitzanteile im Ort. Selbst das Herzogtum Württemberg hatte längere Zeit die Hand im Spiel. Das Wasserschloss im „Unterdorf“ und die Burgeckstraße im „Oberdorf“ zeugen von dieser wechselvollen Geschichte. Die Stadtführung beginnt am Kursee, geht dann zuerst zur Salinenstrasse, an der kath. Kirche vorbei zur ev. Stadtkirche zum Kirchplatz, auf dem 2x die Woche ein Markt stattfindet. Mit dem Blick auf das alte und neue Rathaus sind so manche Anekdoten zu erfahren, wobei auch Kirche und Markt eine Rolle spielen. Anschließend geht es vorbei an den Blumenbeeten – entlang dem Wasserlauf - zum Wasserschloss.
    NEU bei der Stadtführung ist ein kurzer Einblick ins Wasserschloss. Im mittelalterlichen Kostüm wird der Erbauer des Wasserschlosses „Eberhard von Gemmingen“ sie begrüßen und so manches über die damalige Zeit und über den Bau des Schlosses, im Jahre 1601, erzählen. Alle Besucher erhalten am Ende der Stadtführung aus seiner Hand als Erinnerung an Bad Rappenau ein Säckchen Salz.
    Die Führung endet nach 1,5 bis 2 Stunden am Standbild des schwarzen Pferdes über das es abschließend auch Interessantes zu berichten gibt.
    Der Endpunkt wurde wunschgemäß so gewählt um den Besuchern noch ein Verweilen in der Innenstadt zu ermöglichen. Auch für Einwohner der Kurstadt bietet die Führung überraschende Einblicke in sieben Jahrhunderte Rappenauer Geschichte.
    Treffpunkt ist samstags 9.30 Uhr am Eingang zum Kurhaus. Der Teilnahmebeitrag beträgt für Gäste mit Gästekarte 4 €, für alle anderen 5 € incl. Salzsäckchen.
    Informationen über die Stadtführungen und die aktuellen Termine erhalten Sie bei Gästeführer
    Hugo Bippus Tel. 07264/805700 und bei der Gäste-Information Tel. 07264/922-391.

    Veranstaltungsort: Kurhaus

    Anschrift: Fritz-Hagner-Promenade 2
    74906 Bad Rappenau

    24.02.2018, 14:45 - 16:30 Uhr - Bad Wimpfen

    Öffentliche Stadtrundfahrt.

    Geschichte auf 4 Rädern. Unterwegs Gelegenheit zum Ausstieg. € 9 / mit Anmeldung Tel. 07063 97200.

    Geschichte auf 4 Rädern: Rundfahrt durch die historische Fachwerkaltstadt und die Talstadt. Mit Stop in der Kaiserpfalz und Innenbesichtigung der Evang. Stadtkirche. Die Tour endet wieder am Einstiegsort. Information und Anmeldung bei der Tourist-Information Bad Wimpfen Tel. 07063 97200 oder beim SRH Gesundheitszentrum Tel. 07063 520.
    Teilnahmegebühr € 9.

    Veranstaltungsort: SRH-Gesundheitszentrum

    Anschrift: An der Alten Saline 2
    74206 Bad Wimpfen

    Homepage: Weitere Informationen zum Veranstalter

    24.02.2018, 15:00 - 17:30 Uhr - Lauffen

    Historische Glühweinführung durch das Städtle

    Freuen Sie sich auf eine unterhaltsame Begegnung vom Stadtbüttel Hillers Loui und dem Mariele vom Dorf.
    18 € p.P. mit Glühwein, Punsch und Snacks. Anmeldung unter Tel. 07133/17493

    Bei einem wärmenden Glühwein, fruchtigem Punsch und Hefezopf diskutieren die Zwei, was die Laufferner auszeichnet. Dabei schlupfen sie durch so manche Tür.

    Kosten: 18 € p. P. mit Glühwein, Punsch und Snacks. Für unsere Planung bitten wir bitte um eine Anmeldung bei Andrea Täschner, Tel. 07133/17493 oder andrea.taeschner@web.de

    Veranstaltungsort: Rathausburg

    Anschrift: Rathausstraße 10
    74348 Lauffen

    24.02.2018, 15:00 Uhr - Weinsberg

    Keltern und Keller - wo der Wein ensteht.

    Gästeführer Weinsberg
    Rundgang durch alte Weinsberger Gewölbekeller

    Veranstaltungsort: Marktplatz

    Anschrift:
    Weinsberg

    24.02.2018, 19:00 Uhr - Jagsthausen

    David Harrington - Der Barpianist

    Klavier- Comedy mit Gesang

    David Harrington präsentiert den steinigen Weg eines Barpianisten witzig- mitreißend, poetisch und voller Emotionen. Der junge Pianist erlebt Absurdes und enttarnt die vermeintliche Glitzer-Welt von Musikern als harten Überlebenskampf.

    Schafft der Künstler trotz allen Widrigkeiten den Sprung auf die Konzert-Bühne?

    Veranstaltungsort: Götzenburg

    Anschrift: Schlossstraße 20
    74249 Jagsthausen

    Homepage: Weitere Informationen zum Veranstalter

    24.02.2018, 19:00 Uhr - Lauffen

    Serenadenkonzert des Posaunenchors

    Konzert zum 120-jährigen Jubiläum des Lauffener Posaunenchors und zum Abschied von Chorleiter Albrecht Schneider (Orgel: Andreas Willberg)
    Eintritt frei

    Konzert zum 120-jährigen Jubiläum des Lauffener Posaunenchors und zum Abschied von Chorleiter Albrecht Schneider (Orgel: Andreas Willberg).
    "Best of" aus den letzten 20 Jahren - Barock, Romantik, Swing, Pop und Filmmusik, Leitung: Albrecht Schneider

    Veranstaltungsort: Ev. Regiswindiskirche

    Anschrift: Kirchbergstraße 16
    74348 Lauffen

    24.02.2018, 20:00 - 22:00 Uhr - Spiegelberg - Grosshöchberg

    Schwäbisch All – Weber lässt einen fliegen.

    Kulinarstück mit Thomas Weber. Kosten: 32 €/Person (erm. 24 €/Person), inkl. eine schwäbische Mahlzeit und ein Getränk. Kartentelefon: 07194 - 911140

    Captain Future war schon dort und bald wird die alte Luckscheitere als erste Weltraumfahrerin der schwäbischen Raumfahrgeschichte in einen schwäbelnden Zustand versetzt, um im Orbit zu kreisen. Es wird doch kein Problem sein, den Mond mit der schwäbischen Spezies zu besiedeln. In Prenzlauerberg waren wir doch auch erfolgreich. Da war vorher auch nichts. Das One-Way-Ticket für die Nachbarin ist gebucht. Ein bisschen Tapetenwechsel wird ihr gut tun. Horizonterweiterung. Die Nachfrage für eine Reisebegleitung ist galaktisch! Wenn die Sponsoren mitmachen und Doris in ein paar Jahren ihre Kneipe „Blue Moon“ eröffnet, steht dem Massentourismus ins All nichts mehr im Weg. Die Milchstraße wird der neue Ballermann. Das Dorf ist vorbereitet seinen Beitrag dazu zu leisten. Das wird eine ganz große Sache!
    Endlich ist Thomas Weber in seinem neuen schwäbischen Kulinarstück zu sehen. Einmal mehr stellt er die Fragen an das Gestern und Morgen und findet heute die passenden Antworten, während im Geschirrspüler... mmmh! Die Vorstellung beginnt um 20 Uhr – Saalöffnung ist ca. 15 Minuten vorher. Zwei Stunden vor Vorstellungsbeginn öffnet die LandWirtschaft des Theaters Kabirinett. Im Eintrittspreis sind eine schwäbische Mahlzeit und ein Getränk enthalten.
    Regie: Christian Hölbling / „Helfried“

    Veranstaltungsort: KABIriNETT - Grosshöchberg

    Anschrift: Kleinhöchberger Weg 1
    71579 Spiegelberg - Grosshöchberg

    Telefon: 07194-91140

    Homepage: Weitere Informationen zum Veranstalter

    24.02.2018, 20:00 - 22:00 Uhr - Möckmühl

    „Lovesongs in e-minor“

    Musikkabarett
    Zusammen mit Yasmin Röckel, zaubert Walter Dieterle satte zwei Stunden beste Unterhaltung auf die Bühne.
    Karten: Tel 06298 95420 Mail: info@knurps-puppentheather.de

    Yasmin Röckel und Walter Dieterle
    „Lovesongs in e-minor“
    Zusammen mit Yasmin Röckel, zaubert Walter Dieterle satte zwei Stunden beste Unterhaltung auf die Bühne.
    Sie lieben und sie fetzen sich, sie singen zusammen und werden sich doch nie einig. Wie auch? Frauen und Männer sind einfach zu verschieden. "Sie versteht ihn einfach nicht". Aber wie auch? Sie ist eine Frau und er ist einfach gestrickt. Das Publikum jedenfalls wird einen Heidenspass an dem ungleichen Paar haben.

    Yasmin Röckel ist Schauspielerin und Regisseurin am Kinder- und Jugendtheater Heilbronn und am Theaterschiff Heilbronn. Sie spielte an der Badischen Landesbühne und am Staatstheater Stuttgart ebenso, wie im Theater Lindenhof oder im Theaterhaus.
    Walter Dieterle, alias Walter F. Diet, ist in Deutschland als Musiker sicherlich kein Unbekannter mehr. 2000 Konzerte und 15 Tonträger sprechen da eine ganz eigene Sprache.

    Eintrittspreise
    Karten:
    15.- Euro im Vorverkauf Knurps – Kultur – Keller, Tel 06298 - 95420
    18.- Euro an der Abendkasse E–Mail: info@knurps-puppentheater.de

    Veranstaltungsort: Knurps-Kultur-Keller

    Anschrift: Hauptstraße 21
    74219 Möckmühl

    24.02.2018, 20:00 Uhr - Brackenheim

    Simon & Jan "Halleluja" Musik-Kabarett

    Gefeiert als "runderneuerte Liedermacher", hundertausende Klicks - jetzt live beim Kulturforum.

    Samstag, 24.02.2018 - 20.00 Uhr
    Kulturbühne
    Kapelle im Schloss Brackenheim
    SIMON & JAN (D)
    "Halleluja“
    Musik-Kabarett

    Sie werden gefeiert als ,,runderneuerte Liedermacher“ (Kölner Stadtanzeiger) und ihre Videos im Netz werden hunderttausendfach geklickt
    In ihrem neuen Programm ,,Halleluja!“ wird der Erwartungshaltung des klassischen Kabarettpublikums von den beiden Mittdreißigern mit diabolischem Spaß ein Bein nach dem anderen gestellt. Hier wird dem Bürger aufs Maul, in den Kopf und in den Facebook- Account geschaut, man fühlt sich angesprochen und gemeint, genauso wie zuweilen ertappt und entlarvt. Sie singen sich in den Kopf ihres Zuhörers um ihm vor selbigen zu stoßen. Und wenn sie ihr Publikum doch einmal bei der Hand nehmen, dann nur, um es sanft in den nächsten Abgrund zu reißen.
    Dabei sind ihre Texte saukomisch, teils ins Absurde überdreht und die zeitgeistigen Grenzen der politischen Korrektheit gern mal übertretend. Sie stehen mit Riesenmagneten vor Piercingshops, begeben sich auf die Suche nach der Eierleckenden Wollmilchsau, und das moralische Dilemma der Wohlstandsgesellschaft klingt bei ihnen in etwa so: ,,Mein Leben ist ein Ponyhof, doch leider find ich Ponys doof.“
    Simon & Jan sind clowneske Chronisten unserer Wirklichkeit. Ihre weitreichende Diagnose lautet Weltschmerz. Doch sie wissen Rat: Tombola für Pessimisten – jeder kriegt ein Hoffnungslos. Der Zuhörer findet sich hin- und hergerissen zwischen symphonischen Klängen und Quatsch in einem den Verstand beanspruchenden Programm.

    --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    Samstag, 24.02.2018 – Beginn: 20 Uhr Einlass: ab 19 Uhr
    Kulturbühne Kapelle im Schloss, Schlossplatz 2, 74336 Brackenheim
    Karten im Vorverkauf: 18,70,- € (inkl. Gebühr) unter: www.kulturforum-brackenheim.de oder
    Tel.: 0700 – 52783688 Abendkasse: 20,- € Ermäßigung Schüler + Studenten – 50%.
    --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Veranstaltungsort: Kapelle im Schloss

    Anschrift: Schlossplatz 2
    74336 Brackenheim

    Homepage: Weitere Informationen zum Veranstalter

    24.02.2018, 20:00 Uhr - Lauffen

    Städtlesbühne: "Älles hintersche fir"

    Einlass: 19 Uhr

    Kosten: 12 €
    Vorverkauf: Mo - Fr 17 - 20 Uhr, Karten-Tel. 07133/16111

    Veranstaltungsort: Vogtshofkeller

    Anschrift: Heilbronner Straße 38
    74348 Lauffen

  38. Sonntag, 25.02.2018

    25.02.2018, - Leingarten

    Ausstellung "Momente.Menschen.Malerei"

    Ausstellung im Rathaus Leingarten mit Exponaten von Heike Denscheilmann und Harald Petras zu sehen. Eintritt frei: Geöffnet zu den Öffnungszeiten des Rathauses.

    Die Künstler:

    Heike Denscheilmann
    ... zeichnet und malt in verschiedensten Techniken. In der Ausstellung zeigt sie Arbeiten in Tusche, Kohle und Acryl sowie Skizzen und Collagen. Ihr zentrales Thema ist der Mensch mit seinem Körper, seinen Gesten und Gefühlen. Die Kulturwissenschaftlerin gibt regelmäßig Zeichenkurse und entwirft Schmuck. Mehr unter www.heikedenscheilmann.de.

    Harald Petras
    ... arbeitet in seinen Bildern mit Aquarellfarbe. Mal auf Papier, mal auf Leinwand aufgetragen, zeigen seine Arbeiten Landschaften, Natur und Architektur. Die Malerei von Harald Petras fängt Stimmungen ein und zeigt die Magie des Moments - in einem italienischen Dorf ebenso wie beim Anblick einer Blume.

    Veranstaltungsort: Rathaus

    Anschrift: Heilbronner Straße 38
    74211 Leingarten

    25.02.2018, 10:00 - 17:00 Uhr - Neuenstadt

    Zusatzaustellung "Unter Verschluss"

    14 historische Kriegskassen und Tresore aus dem 17. bis 19. Jahrhundert

    Das Museum im Schafstall in Neuenstadt a. K. zeigt eine Sonderausstellung mit 14 Truhen und Tresoren aus dem 17. bis 19. Jahrhundert. Sie stammen aus Süddeutschland, Frankreich und Norditalien und sind Teil der Privatsammlung Alexander Kollmanns. Jedes dieser Objekte ist ein bemerkenswertes Beispiel für kunsthandwerkliches Können und konstruktive Kreativität. Dabei reicht die Spanne vom kleinen Schmuckkästchen in Buchgröße bis hin zum Großtresor mit einem stolzen Gewicht von 260 kg. Die zahlreichen eingebauten Trick-Schlösser und komplizierten Riegelwerke zeugen von dem Bedürfnis der damaligen Nutzer nach zusätzlicher Sicherheit. Erst beim Öffnen verraten diese Truhen und Tresore ihre komplexe Mechanik und die geheimen Mechanismen. In der Ausstellung veranschaulichen kurze Filme die Öffnung der Truhen sowie die Riegelbewegungen im Inneren. Die Besucher können im Rahmen der Führungen sogar selbst versuchen, die versteckten Öffnungsmechanismen zu finden.
    Kostenfreie Führungen: sonntags 14.00 und 15.00 Uhr
    Diese Sonderausstellung findet zeitgleich zur Ausstellung "Trompe-l’oeil / Realite" statt.
    Der Eintrittspreis beinhaltet den Zugang zu beiden Ausstellungen.

    Veranstaltungsort: Museum im Schafstall

    Anschrift: Cleversulzbacher Straße 10/2
    74196 Neuenstadt

    Homepage: Weitere Informationen zum Veranstalter

    25.02.2018, 14:00 - 15:30 Uhr - Bad Wimpfen

    öffentliche Stadtführung im historischen Gewand.

    "Wo einst Kaiser und Könige Hof hielten".
    Anmeldung nicht erforderlich. Teilnahmegebühr € 5, mit Gästekarte € 4.

    Gästebegrüßung und Stadtführung. Historisch gewandete Gästeführer führen durch die Stauferpfalz und die Fachwerkaltstadt.Diese Stadtführung schließt ein: Evang. Stadtkirche, staufische Kaiserpfalz mit Blauem Turm, Steinhaus, Pfalzkapelle, Rotem Turm, Hohenstaufentor (alle Gebäude nur von außen) und Besichtigung der unter Denkmalschutz stehenden Altstadt mit vielen Fachwerkhäusern fränkischen und alemannischen Stils. Die Führung dauert ca. 1,5 Stunden. € 5, mit Gästekarte € 4.

    Informatin:
    Kultur- und Tourist-Information Bad Wimpfen
    Tel. 07063 97200

    Veranstaltungsort: Rathaustreppe

    Anschrift: Marktplatz
    74206 Bad Wimpfen

    Homepage: Weitere Informationen zum Veranstalter

    25.02.2018, 14:00 - 16:00 Uhr - Lauffen

    Führung: "Personen, die Geschichte schrieben"

    Personen, die Geschichte schrieben in und um Lauffen: Robert Gradmann, Lina Hähnle, Oskar von Miller, Friedrich Hölderlin
    Eine Veranstaltung im Rahmen des Weltgästeführertages 2018

    Kosten: 5,00 € / Person, Kinder frei;
    Treffpunkt: Rathaushof, Rathausstr. 10, 74348 Lauffen

    Veranstaltungsort: Rathaus

    Anschrift: Rathausstraße 10
    74348 Lauffen

    25.02.2018, 14:00 Uhr - Bad Friedrichshall - Kochendorf

    Drei Schlösser Führung

    Rundgang durch die Geschichte der drei Kochendorfer Schlösser, Stadt Bad Friedrichshall & Gästeführer Wolfgang Dürr, 4 € pro Person, keine Anmeldung erforderlich

    Veranstaltungsort: Schloss Lehen

    Anschrift: Hauptstraße 2
    74177 Bad Friedrichshall - Kochendorf

    25.02.2018, 14:00 Uhr - Güglingen

    Stauferstele in Güglingen

    Führung mit Irmhild Günther. Treffpunkt Mauritiuskirche. Keine Anmeldung erforderlich. 5 € pro Person.

    Veranstaltungsort: Ev. Mauritiuskirche

    Anschrift: Marktplatz 1
    74363 Güglingen

    25.02.2018, 15:00 - 16:00 Uhr - Möckmühl

    Die Bremer Stadt Musikanten

    Das Märchen von einem Esel, einem Hund, einem Kater und einem Hahn.
    Schauspiel mit Figuren für Kinder ab 4 Jahren. Life begleitet von Albrecht Schmidt-Reinthaler

    Von wegen Gnadenbrot und verdiente Altersruhe. Wer braucht schon einen Esel, der nichts mehr tragen kann, einen Hund, der nicht mehr bewachen kann, einen Kater, der keine Mäuse mehr fangen kann oder einen Hahn, der nicht mehr laut genug kräht. Alle vier werden von Ihrem Besitzer einfach auf die Straße gesetzt, weil sie zu alt sind und scheinbar zu nichts mehr nütze.
    Fritz, der Esel, lässt sich nicht unterkriegen. Er steckt die anderen mit seinem Mut und Optimismus an.
    Albrecht Schmidt-Reinthaler, besser bekannt als "Spielmann Albrecht von: Des Geyers Schwarzer Haufen" hat die zum Mitsingen einladenden Melodien geschrieben und begleitet Life die witzige, spannende Handlung.
    Schauspiel mit Figuren nach dem Märchen der Brüder Grimm für Kinder ab 4 Jahren.
    Text/ Inszenierung: Reinhard Siegl
    Musik: Albrecht Schmidt-Reinthaler
    Regie: Isolde Stifter

    Veranstaltungsort: Knurps Puppentheater

    Anschrift: Hauptstraße 21
    74219 Möckmühl

    25.02.2018, 15:00 Uhr - Neckarwestheim

    Merci Udo

    Eine musikalische Homage an Udo Jürgens mit Michael Zalejski

    Veranstaltungsort: Reblandhalle

    Anschrift: Reblandstraße 31
    74382 Neckarwestheim

    Homepage: Weitere Informationen zum Veranstalter

    25.02.2018, 15:00 Uhr - Brackenheim

    Theater 3 Hasen oben spielt "Der Froschkönig"

    Kindertheater ab 4 Jahren im Kulturforum Brackenheim.

    Sonntag, 25.02.2017 - 15.00 Uhr

    Kulturbühne
    Kapelle im Schloss Brackenheim
    Theater 3 hasen oben
    "Der Froschkönig"
    Kindertheater ab 4 Jahren


    So hat man den Märchenklassiker noch nicht erlebt. Das Goldkugellied auf den Lippen tänzelt die Prinzessin durchs Leben. Der quirlige Wasserpatscher ergötzt sich zum Vergnügen der Zuschauer an seiner selbsterfundenen Froschsprache.
    Bis zu jenem Tag, an dem der Prinzessin ihre geliebte goldene Kugel in den Brunnen fällt. Die Bühnenwand wird zum Brunnen, als Schattenspiel versinkt die Kugel auf den Grund.
    Der verliebte Frosch bietet der Prinzessin seine Hilfe an und entlockt ihr jenes verhängnisvolle Freundschafts-Versprechen, welches sie jedoch niemals einzulösen gedenkt … so nimmt die Geschichte ihren Lauf. Der Frosch quakt den Blues am Bass, die Prinzessin schlägt den off-Beat auf dem Glockenspiel. Die Häutung des Frosches zum Prinzen wird genüßlich in Zeitlupe zelebriert, fast wie eine Geburt.
    Ausdrucksstarke Bilder, prächtige Kostüme, zauberhafte Musik und eine geheimnisvolle Atmosphäre lassen die alte Geschichte mit Witz und Poesie lebendig werden.
    Ein unvergessliches Theatererlebnis.


    --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    Sonntag, 25.02.2017 – Beginn: 15 Uhr Einlass: ab 14:45 Uhr
    Kulturbühne Kapelle im Schloss, Schlossplatz 2, 74336 Brackenheim
    Karten im Vorverkauf: 4,40 € (inkl. Gebühr) unter: www.kulturforum-brackenheim.de oder
    Tel.: 0700 – 52783688 Tageskasse: 5,- €
    --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Veranstaltungsort: Kapelle im Schloss

    Anschrift: Schlossplatz 2
    74336 Brackenheim

    Homepage: Weitere Informationen zum Veranstalter

  39. Montag, 26.02.2018

    26.02.2018, 08:00 - 12:00 Uhr - Leingarten

    Ausstellung "Momente.Menschen.Malerei"

    Ausstellung im Rathaus Leingarten mit Exponaten von Heike Denscheilmann und Harald Petras zu sehen. Eintritt frei: Geöffnet zu den Öffnungszeiten des Rathauses.

    Die Künstler:

    Heike Denscheilmann
    ... zeichnet und malt in verschiedensten Techniken. In der Ausstellung zeigt sie Arbeiten in Tusche, Kohle und Acryl sowie Skizzen und Collagen. Ihr zentrales Thema ist der Mensch mit seinem Körper, seinen Gesten und Gefühlen. Die Kulturwissenschaftlerin gibt regelmäßig Zeichenkurse und entwirft Schmuck. Mehr unter www.heikedenscheilmann.de.

    Harald Petras
    ... arbeitet in seinen Bildern mit Aquarellfarbe. Mal auf Papier, mal auf Leinwand aufgetragen, zeigen seine Arbeiten Landschaften, Natur und Architektur. Die Malerei von Harald Petras fängt Stimmungen ein und zeigt die Magie des Moments - in einem italienischen Dorf ebenso wie beim Anblick einer Blume.

    Veranstaltungsort: Rathaus

    Anschrift: Heilbronner Straße 38
    74211 Leingarten

  40. Dienstag, 27.02.2018

    27.02.2018, 07:00 - 19:00 Uhr - Leingarten

    Ausstellung "Momente.Menschen.Malerei"

    Ausstellung im Rathaus Leingarten mit Exponaten von Heike Denscheilmann und Harald Petras zu sehen. Eintritt frei: Geöffnet zu den Öffnungszeiten des Rathauses.

    Die Künstler:

    Heike Denscheilmann
    ... zeichnet und malt in verschiedensten Techniken. In der Ausstellung zeigt sie Arbeiten in Tusche, Kohle und Acryl sowie Skizzen und Collagen. Ihr zentrales Thema ist der Mensch mit seinem Körper, seinen Gesten und Gefühlen. Die Kulturwissenschaftlerin gibt regelmäßig Zeichenkurse und entwirft Schmuck. Mehr unter www.heikedenscheilmann.de.

    Harald Petras
    ... arbeitet in seinen Bildern mit Aquarellfarbe. Mal auf Papier, mal auf Leinwand aufgetragen, zeigen seine Arbeiten Landschaften, Natur und Architektur. Die Malerei von Harald Petras fängt Stimmungen ein und zeigt die Magie des Moments - in einem italienischen Dorf ebenso wie beim Anblick einer Blume.

    Veranstaltungsort: Rathaus

    Anschrift: Heilbronner Straße 38
    74211 Leingarten

  41. Mittwoch, 28.02.2018

    28.02.2018, 08:00 - 12:00 Uhr - Leingarten

    Ausstellung "Momente.Menschen.Malerei"

    Ausstellung im Rathaus Leingarten mit Exponaten von Heike Denscheilmann und Harald Petras zu sehen. Eintritt frei: Geöffnet zu den Öffnungszeiten des Rathauses.

    Die Künstler:

    Heike Denscheilmann
    ... zeichnet und malt in verschiedensten Techniken. In der Ausstellung zeigt sie Arbeiten in Tusche, Kohle und Acryl sowie Skizzen und Collagen. Ihr zentrales Thema ist der Mensch mit seinem Körper, seinen Gesten und Gefühlen. Die Kulturwissenschaftlerin gibt regelmäßig Zeichenkurse und entwirft Schmuck. Mehr unter www.heikedenscheilmann.de.

    Harald Petras
    ... arbeitet in seinen Bildern mit Aquarellfarbe. Mal auf Papier, mal auf Leinwand aufgetragen, zeigen seine Arbeiten Landschaften, Natur und Architektur. Die Malerei von Harald Petras fängt Stimmungen ein und zeigt die Magie des Moments - in einem italienischen Dorf ebenso wie beim Anblick einer Blume.

    Veranstaltungsort: Rathaus

    Anschrift: Heilbronner Straße 38
    74211 Leingarten

    28.02.2018, 10:00 - 17:00 Uhr - Neuenstadt

    Zusatzaustellung "Unter Verschluss"

    14 historische Kriegskassen und Tresore aus dem 17. bis 19. Jahrhundert

    Das Museum im Schafstall in Neuenstadt a. K. zeigt eine Sonderausstellung mit 14 Truhen und Tresoren aus dem 17. bis 19. Jahrhundert. Sie stammen aus Süddeutschland, Frankreich und Norditalien und sind Teil der Privatsammlung Alexander Kollmanns. Jedes dieser Objekte ist ein bemerkenswertes Beispiel für kunsthandwerkliches Können und konstruktive Kreativität. Dabei reicht die Spanne vom kleinen Schmuckkästchen in Buchgröße bis hin zum Großtresor mit einem stolzen Gewicht von 260 kg. Die zahlreichen eingebauten Trick-Schlösser und komplizierten Riegelwerke zeugen von dem Bedürfnis der damaligen Nutzer nach zusätzlicher Sicherheit. Erst beim Öffnen verraten diese Truhen und Tresore ihre komplexe Mechanik und die geheimen Mechanismen. In der Ausstellung veranschaulichen kurze Filme die Öffnung der Truhen sowie die Riegelbewegungen im Inneren. Die Besucher können im Rahmen der Führungen sogar selbst versuchen, die versteckten Öffnungsmechanismen zu finden.
    Kostenfreie Führungen: sonntags 14.00 und 15.00 Uhr
    Diese Sonderausstellung findet zeitgleich zur Ausstellung "Trompe-l’oeil / Realite" statt.
    Der Eintrittspreis beinhaltet den Zugang zu beiden Ausstellungen.

    Veranstaltungsort: Museum im Schafstall

    Anschrift: Cleversulzbacher Straße 10/2
    74196 Neuenstadt

    Homepage: Weitere Informationen zum Veranstalter

  42. Donnerstag, 01.03.2018

    01.03.2018, - Bad Wimpfen

    Öffentliche Nachtwächterführung.

    "Hört Ihr Leut uns lasst Euch sagen": Mit dem Wimpfener Nachtwächter auf Rundgang durch die Altstadtgassen. € 7, mit Gästekarte € 6; inkl. Umtrunk. Keine Anmeldung erforderlich

    Mit dem Nachtwächter durch die Gassen ziehen...

    Mit Horn, Laterne und Hellebarde ausgestattet, berichtet der Nachtwächter auf seinem abendlichen Rundgang durch die Gassen der Altstadt den Besuchern Wissenswertes der Stadtgeschichte und lustige Anekdoten aus der damaligen Zeit, in der es noch keinen elektrischen Strom und Fernseher gab. Dauer ca. 1,5 Stunden. € 7, mit Gästekarte € 6; inklusive Speys und Trank. Keine Anmeldung erforderlich.

    Information:
    Kultur-und Tourist-Information Bad Wimpfen Tel. 07063 97200

    Veranstaltungsort: Rathaustreppe

    Anschrift: Marktplatz
    74206 Bad Wimpfen

    Homepage: Weitere Informationen zum Veranstalter

  43. Freitag, 02.03.2018

    02.03.2018, 18:30 Uhr - Löwenstein - Hösslinsülz

    Kleinkunstbühne "Dinner & Show"

    Eintauchen in die Welt der Künste mit Comedy, Kabarett oder Musik. Tickets: Flair Hotel Landgasthof Roger, Tel. 07130 230.

    Dinner & Show – das sind kurzweilige Abende mit bekannten Künstlern und besonderen kulinarischen Genüssen des Küchenteams. Lassen Sie sich verzaubern von Comedy, Kabarett und schwäbischen Melodien.

    Komplettes Jahresprogramm:
    http://landgasthof-roger.de/restaurant/dinner-und-show/


    Veranstalter und TIcketverkauf:

    Flair Hotel Landgasthof Roger
    Heiligenfeld 56
    74245 Löwenstein-Hößlinsülz
    Tel. 07130 230
    info@landgasthof-roger.de
    www.landgasthof-roger.de

    Veranstaltungsort: Landgasthof Roger - Hösslinsülz

    Anschrift: Heiligenfeld 56
    74245 Löwenstein - Hösslinsülz

    Homepage: Weitere Informationen zum Veranstalter

    02.03.2018, 19:30 Uhr - Bad Rappenau

    Die große Musical - und Operettengala

    Das Beste in einer Show! Präsentiert von Armin Stöckl & Ensemble. Karten im VVK ab 23 € unter www.reservix.de.

    Aus TV und Funk bekannte Star-Solisten mit internationaler Bühnenerfahrung präsentieren in einer zweieinhalbstündigen Show das Beste aus über 15 der beliebtesten Musicals und Operetten.

    Das Publikum darf eintauchen in die großen Höhepunkte aus Elisabeth – die wahre Geschichte der Sissi, Phantom der Oper, Tanz der Vampire, Die lustige Witwe, Im weißen Rössl, Cat, Evita, Gräfin Mariza, Der Zarewitsch, Die Csárdásfürstin, Elvis-Das Musical und viele mehr. Dabei sind auch die großen Klassiker wie "Das Wolgalied", "Memory" oder "Lippen schweigen" zu erleben.

    Freuen Sie sich auf große Stimmen, historische Kostüme, ein opulentes Bühnenbild und natürlich erstklassigen Livegesang. Mit viel Charme und Witz wird die Gala für jung und alt einen besonderen Unterhaltungswert bekommen. Jeder Musical - und Operettenfan wird voll auf seine Kosten kommen.

    Präsentiert wird die hochkarätige Gala von Armin Stöckl. Er wurde u.a. als „Bester Musicalsänger“ ausgezeichnet und erhielt den „Deutschen Fachmedienpreis“. Umjubelte Konzerttourneen führten ihn nach Amerika, Frankreich, Deutschland, Österreich, Schweiz oder sogar nach Bolivien. Zudem wird sein Ensemble aus erstklassigen Sängerinnen zu begeistern wissen.

    Veranstaltungsort: Kurhaus

    Anschrift: Fritz-Hagner-Promenade 2
    74906 Bad Rappenau

    Homepage: Weitere Informationen zum Veranstalter

    02.03.2018, 20:00 - 22:00 Uhr - Spiegelberg - Grosshöchberg

    Schwäbisch All – Weber lässt einen fliegen.

    Kulinarstück mit Thomas Weber. Kosten: 32 €/Person (erm. 24 €/Person), inkl. eine schwäbische Mahlzeit und ein Getränk. Kartentelefon: 07194 - 911140

    Captain Future war schon dort und bald wird die alte Luckscheitere als erste Weltraumfahrerin der schwäbischen Raumfahrgeschichte in einen schwäbelnden Zustand versetzt, um im Orbit zu kreisen. Es wird doch kein Problem sein, den Mond mit der schwäbischen Spezies zu besiedeln. In Prenzlauerberg waren wir doch auch erfolgreich. Da war vorher auch nichts. Das One-Way-Ticket für die Nachbarin ist gebucht. Ein bisschen Tapetenwechsel wird ihr gut tun. Horizonterweiterung. Die Nachfrage für eine Reisebegleitung ist galaktisch! Wenn die Sponsoren mitmachen und Doris in ein paar Jahren ihre Kneipe „Blue Moon“ eröffnet, steht dem Massentourismus ins All nichts mehr im Weg. Die Milchstraße wird der neue Ballermann. Das Dorf ist vorbereitet seinen Beitrag dazu zu leisten. Das wird eine ganz große Sache!
    Endlich ist Thomas Weber in seinem neuen schwäbischen Kulinarstück zu sehen. Einmal mehr stellt er die Fragen an das Gestern und Morgen und findet heute die passenden Antworten, während im Geschirrspüler... mmmh! Die Vorstellung beginnt um 20 Uhr – Saalöffnung ist ca. 15 Minuten vorher. Zwei Stunden vor Vorstellungsbeginn öffnet die LandWirtschaft des Theaters Kabirinett. Im Eintrittspreis sind eine schwäbische Mahlzeit und ein Getränk enthalten.
    Regie: Christian Hölbling / „Helfried“

    Veranstaltungsort: KABIriNETT - Grosshöchberg

    Anschrift: Kleinhöchberger Weg 1
    71579 Spiegelberg - Grosshöchberg

    Telefon: 07194-91140

    Homepage: Weitere Informationen zum Veranstalter

    02.03.2018, 20:00 Uhr - Neckarsulm

    Festival der lachenden Töne - Schwarze Grütze.

    Bei dem Programm "Notaufnahme" werden auf der Bühne keine Hals- und Beinbrüche diagnostiziert, sondern vielmehr mentale Schonhaltungen und geistige Blutergüsse behandelt.

    Dirk Pursche und Stefan Klucke haben allen Grund zum Feiern! Schließlich begingen sie als Musikkabarett SCHWARZE GRÜTZE vor einiger Zeit Bühnenjubiläum: Seit 20 Jahren gastieren die beiden sehr erfolgreich in ganz Deutschland, Österreich und der Schweiz und haben als frech-innovative Liedermacher in ihrem Genre neue Maßstäbe gesetzt. Mittlerweile hoch dekoriert mit Kleinkunstpreisen (Hauptpreis der Leipziger Lachmesse, Münchner Kaktus, Thüringer Kleinkunstpreis usw.) kommt das Potsdamer Duo nun mit seinem aktuellen Programm nach Neckarsulm.

    Bei „Notaufnahme“ werden auf der Bühne allerdings keine Hals- und Beinbrüche diagnostiziert, sondern vielmehr mentale Schonhaltungen und geistige Blutergüsse behandelt. Rasant, schräg und äußerst virtuos präsentieren uns die beiden bösen Barden eine Momentaufnahme unseres ganz alltäglichen Wahnsinns. Unsere Ärzte behandeln vielleicht die Falschen – aber Pursche und Klucke besingen die Richtigen. Auf der Bühne sind die beiden Vollblutmusiker wie gewohnt ein nachhaltiges Erlebnis. Fernab der ausgetretenen Humorpfade pflegen sie eine einzigartige Balance zwischen Schwarzem Humor und literarischem Wortspiel – hochintelligent und krachend komisch. Und spätestens zum Ende des Konzertes wird klar: Das Einzige, was in diesem Land wirklich gesund ist, ist das Lachen!

    „Eine Notaufnahme, wie man sie sich wünscht ...“, schreibt die Presse, „Manchmal tut die Behandlung weh, aber man verlässt das Krankenhaus nach gut zwei Stunden wie neugeboren!“

    Veranstaltungsort: Städtische Musikschule

    Anschrift: Neuenstädter Straße 27
    74172 Neckarsulm

    Homepage: Weitere Informationen zum Veranstalter

    02.03.2018, 20:00 Uhr - Lauffen

    Städtlesbühne: "Älles hintersche fir"

    Einlass: 19 Uhr

    Kosten: 12 €
    Vorverkauf: Mo - Fr 17 - 20 Uhr, Karten-Tel. 07133/16111

    Veranstaltungsort: Vogtshofkeller

    Anschrift: Heilbronner Straße 38
    74348 Lauffen

  44. Samstag, 03.03.2018

    03.03.2018, 14:00 - 17:00 Uhr - Bad Rappenau

    Kunst - mehr als nur Bilder

    Ausstellung von Karin Brecht. Geöffnet jeden Samstag und Sonntag bis 18.03.2018 von 14:00 - 17:00 Uhr. Eintritt frei.

    Veranstaltungsort: Kulturhaus Forum Fränkischer Hof

    Anschrift: Heinsheimer Straße 16
    74906 Bad Rappenau

    03.03.2018, 14:00 - 18:00 Uhr - Lauffen

    7. Lauffener Creativ-Markt in der TVL-Halle

    Neckarstraße 54
    Samstag, 14 - 18 Uhr
    Sonntag, 11 - 18 Uhr

    Kosten: Eintritt frei.

    Veranstaltungsort: TVL-Turnhalle

    Anschrift: Neckarstrasse 54
    74348 Lauffen

    03.03.2018, 19:00 Uhr - Neuenstadt - Stein

    44. Gemeinsames Singen

    der Neuenstadter Chöre

    Veranstaltungsort: Turn- und Festhalle - Stein

    Anschrift: Lobenbacher Straße 8
    74196 Neuenstadt - Stein

    03.03.2018, 19:30 - 21:30 Uhr - Bad Wimpfen

    Kleinkunst: Der alte Matz und das Mehr.

    Musik und Comedy mit Matz Scheid. AK 15 Euro, VVK 12 Euro. Schüler und Studenten erhalten 4 Euro Ermäßigung. Infos und Karten: Telefon 07063-97200, Email info@badwimpfen.org.

    Matz Scheid zählt seit über drei Jahrzehnten zu den festen Größen der Musikszene rund um den Odenwald, die Pfalz und Hessen. Im Jahr 1989 gründet er mitten im hügeligen Binnenland mit dem „Odenwälder Shanty Chor“ den wohl außergewöhnlichsten „Seemanns(und –frau)-Chor“ Deutschlands. Mit Adax Dörsam, einem der gefragtesten Saitenspezialisten formiert er im gleichen Jahr „Die Wolpertinger“, ein unkonventionelles Comedy-Gitarrenduo und ein Paradebeispiel für die Vielseitigkeit des Bergsträßer Troubadours. Mit der „Dorfmugge“, seinem jüngsten Projekt, ruft er ein musikalisches Power-Duo mit dem international erfolgreichen Produzent und Gitarristen Stephan Ullmann ins Leben. Auch diese Formation ist mittlerweile ein begehrter Live-Act.

    Weitere Stationen seiner bemerkenswerten künstlerischen Laufbahn sind Bands wie „Cirkus Haselbek“, „Die Cartwrights“ oder die Kult-Formation „Rockfour“.

    Neben all diesen Projekten schreibt der musikalische Tausendsassa sein eigenes Song-Material und interpretiert die Lieder, die ihm am Herzen liegen als Solo-Künstler. 15 Titel sind auf seinem Solo-Album zusammengefasst, das unter dem Namen „Der alte Matz und das Mehr“ bei GIM Records erschien. Der Bezug zu Hemingways Roman kommt nicht von ungefähr, denn auf der CD geht es ähnlich wie in den Stories des amerikanischen Schriftstellers um die Höhen und Tiefen des Lebens und all die unterhaltsamen Banalitäten dazwischen - ehrlich und schonungslos dargestellt, meistens mit einem Augenzwinkern. Matz Scheid bedient sich dabei nur der akustischen Gitarre und seiner Stimme.

    Bei seinen Live-Auftritten präsentiert er einen unterhaltsamen Mix aus deutschsprachigen Songs wie z. B. Mundart-Liedern aus Bayern, der (Kur)Pfalz oder Wien sowie schwedischen, schottischen, irischen Traditionals, Shanties und einigen Adaptionen bekannter Folk-Hits.

    Matz Scheid liebt den Kontakt zum Publikum und versteht es dieses auf lockere Art und Weise in seine Performance mit einzubeziehen. Das schafft eine familiäre Atmosphäre, die jeden Auftritt des bärtigen Barden zu einer äußerst unterhaltsamen Angelegenheit auf hohem musikalischen Niveau werden lässt.

    AK 15 Euro, VVK 12 Euro. Schüler und Studten erhalten 4 Euro Ermäßigung. Infos und Karten bei der Kultur- und Tourist-Information Bad Wimpfen, Telefon 07063-97200, Email info@badwimpfen.org.

    Veranstaltungsort: Altes Spital

    Anschrift: Hauptstraße 45
    74206 Bad Wimpfen

    03.03.2018, 20:00 - 21:30 Uhr - Bad Wimpfen

    Öffentliche Nachtwächterführung.

    "Hört Ihr Leut uns lasst Euch sagen": Mit dem Wimpfener Nachtwächter auf Rundgang durch die Altstadtgassen. € 7, mit Gästekarte € 6; inkl. Umtrunk. Keine Anmeldung erforderlich

    Mit dem Nachtwächter durch die Gassen ziehen...

    Mit Horn, Laterne und Hellebarde ausgestattet, berichtet der Nachtwächter auf seinem abendlichen Rundgang durch die Gassen der Altstadt den Besuchern Wissenswertes der Stadtgeschichte und lustige Anekdoten aus der damaligen Zeit, in der es noch keinen elektrischen Strom und Fernseher gab. Dauer ca. 1,5 Stunden. € 7, mit Gästekarte € 6; inklusive Speys und Trank. Keine Anmeldung erforderlich.

    Information:
    Kultur-und Tourist-Information Bad Wimpfen Tel. 07063 97200

    Veranstaltungsort: Rathaustreppe

    Anschrift: Marktplatz
    74206 Bad Wimpfen

    Homepage: Weitere Informationen zum Veranstalter

    03.03.2018, 20:00 - 22:00 Uhr - Spiegelberg - Grosshöchberg

    Schwäbisch All – Weber lässt einen fliegen.

    Kulinarstück mit Thomas Weber. Kosten: 32 €/Person (erm. 24 €/Person), inkl. eine schwäbische Mahlzeit und ein Getränk. Kartentelefon: 07194 - 911140

    Captain Future war schon dort und bald wird die alte Luckscheitere als erste Weltraumfahrerin der schwäbischen Raumfahrgeschichte in einen schwäbelnden Zustand versetzt, um im Orbit zu kreisen. Es wird doch kein Problem sein, den Mond mit der schwäbischen Spezies zu besiedeln. In Prenzlauerberg waren wir doch auch erfolgreich. Da war vorher auch nichts. Das One-Way-Ticket für die Nachbarin ist gebucht. Ein bisschen Tapetenwechsel wird ihr gut tun. Horizonterweiterung. Die Nachfrage für eine Reisebegleitung ist galaktisch! Wenn die Sponsoren mitmachen und Doris in ein paar Jahren ihre Kneipe „Blue Moon“ eröffnet, steht dem Massentourismus ins All nichts mehr im Weg. Die Milchstraße wird der neue Ballermann. Das Dorf ist vorbereitet seinen Beitrag dazu zu leisten. Das wird eine ganz große Sache!
    Endlich ist Thomas Weber in seinem neuen schwäbischen Kulinarstück zu sehen. Einmal mehr stellt er die Fragen an das Gestern und Morgen und findet heute die passenden Antworten, während im Geschirrspüler... mmmh! Die Vorstellung beginnt um 20 Uhr – Saalöffnung ist ca. 15 Minuten vorher. Zwei Stunden vor Vorstellungsbeginn öffnet die LandWirtschaft des Theaters Kabirinett. Im Eintrittspreis sind eine schwäbische Mahlzeit und ein Getränk enthalten.
    Regie: Christian Hölbling / „Helfried“

    Veranstaltungsort: KABIriNETT - Grosshöchberg

    Anschrift: Kleinhöchberger Weg 1
    71579 Spiegelberg - Grosshöchberg

    Telefon: 07194-91140

    Homepage: Weitere Informationen zum Veranstalter

    03.03.2018, 20:00 - 22:00 Uhr - Güglingen

    Irish-Folk Colludie Stone

    Colludie Stone ist eine der neuen, aufstrebenden Bands der deutschen Irish-Celtic Folk-Szene.
    Mit Guinness-Ausschank ab 19 Uhr

    Colludie Stone ist eine der neuen, aufstrebenden Bands der deutschen Irish-Celtic Folk-Szene. Mit einer kunterbunten Mischung irischer Folkinstrumente, einem Sack voller Töne und viel Begeisterung für irische Musik moderner sowie traditioneller Herkunft interpretieren die vier Musiker Songs, Tunes und Balladen. Mit ihrer Auswahl sorgen sie für Augenblicke tiefer Verbindung zur Welt und zum Rhythmus des Landes der kräftig grünen Wiesen. Sie bringen mit ansteckender Spielfreude ein sprühendes Programm auf die Bühne.
    Stilistische und regionale Ausflüge in den bretonischen und galizischen Folk, Jazz oder Bluegrass erweitern das irisch-keltische Folk-Repertoire. Geboten wird Musik, die traditionelles Material ganz neu arrangiert und interpretiert und so den typischen und unverwechselbaren Colludie-Stone-Sound ergibt.
    Nach einem tollen Abend im Frühjahr 2015 ist die Band zum zweiten Mal im Ratshöfle zu hören.
    Infos: www.colludiestone.com

    Veranstaltungsort: Ratshöfle

    Anschrift: Marktstraße 19
    74363 Güglingen

    Homepage: Weitere Informationen zum Veranstalter

    03.03.2018, 20:00 Uhr - Neckarsulm

    Festival der lachenden Töne - Helmut Eisel & Jem.

    Mit "Don Juan à la Klez" verwebt das Musiker-Trio Opernthemen mit Klezmermusik und dichtet bekannte Melodien eindrucksvoll neu.

    Don Juan ist der Inbegriff des Verführers. Doch wie viel leichter noch wären seine Eroberungen einst gelungen, hätte er verführerische und einfühlsame Worte auf der Klarinette gespielt – so wie Helmut Eisel das tut, in der Sprache der Musik: warme, umschmeichelnde Töne, lockende Schnalzer, ein augenzwinkernder Scherz zwischendurch...

    Helmut Eisel gilt als einer der besten und vielseitigsten Klezmer-Klarinettisten Europas. Zusammen mit seinen kongenialen
    Musikerkollegen Michael Marx an der Gitarre und Stefan Engelmann am Kontrabass zieht er in seinem aktuellen Programm sämtliche Register musikalischer Verführungskunst: Wilde Instrumentaldialoge und feurige Klangfarben bringen die Luft zum Flirren – unter dem Titel „Don Juan à la Klez“ verwebt das Trio Opernthemen mit Klezmermusik und dichtet bekannte Melodien eindrucksvoll neu. Seine Inspiration zieht das Ensemble dabei ebenso aus Mozarts klassischer „Don Giovanni“-Vorlage wie aus der folkloristischen Klezmer-Tradition. Beiden begegnen Helmut Eisel & JEM auf wahrhaft unkonventionelle und unwiderstehliche Weise: mal fröhlich swingend, mal in sanft melancholischen oder himmelhoch jauchzenden Klangfarben. „Klezmer in Reinform perlt da von der Bühne herab und reißt das Publikum zu lautstarkem Jubel hin“, so die Presse, „Ein Konzertabend, der intelligente Arrangements mit purer Spielfreude paart und einfach nur Spaß macht.“

    „Don Juan à la Klez“ – das ist Musik, die behutsam, aber gründlich unter die Haut geht und dabei immer wieder ausgelassen die
    Champagnerkorken knallen lässt. Musik zum Verführen, Musik zum Verlieben!

    Veranstaltungsort: Städtische Musikschule

    Anschrift: Neuenstädter Straße 27
    74172 Neckarsulm

    Homepage: Weitere Informationen zum Veranstalter

    03.03.2018, 20:00 Uhr - Lauffen

    Lars Ruppel: "Holger, die Waldfee"„bühne frei…“

    „bühne frei…“
    Lars Ruppel ist mehrmaliger deutscher Poetry Slam Meister und Leiter des Pflege-Kultur-Projektes "Weckworte" für Menschen mit Demenz.

    Ein Abend mit ihm ist mehr als nur Unterhaltung. Es ist eine lebensverändernde Deutschstunde mit einem sehr, sehr seltsamen Lehrer. Seine höchst abwegige Gedichtreihe unter dem Titel „Holger, die Waldfee“ beschäftigt sich mit Redensarten wie „Alter Schwede“ oder „Nicht schlecht, Herr Specht“. In der anarchistischen Art der Slammer und der pedantischen Form der Poeten gibt er diesen Personen eine Geschichte und erweckt sie zum Leben. Wie nebenbei lernen die Zuschauer, wie sie mit Gedichten Gehaltserhöhungen und Applaus bekommen und wieso nicht jedes Wort für jeden Menschen gleich klingen darf.

    Kosten: 12 € / 6 € (Schüler/Stud.)
    Vorverkauf: Lauffener Bürgerbüro (Tel. 07133/20770)

    Veranstaltungsort: Museum im Klosterhof

    Anschrift: Klosterhof 4
    74348 Lauffen

    Homepage: Weitere Informationen zum Veranstalter

    03.03.2018, 20:00 Uhr - Lauffen

    Städtlesbühne: "Älles hintersche fir"

    Einlass: 19 Uhr

    Kosten: 12 €
    Vorverkauf: Mo - Fr 17 - 20 Uhr, Karten-Tel. 07133/16111

    Veranstaltungsort: Vogtshofkeller

    Anschrift: Heilbronner Straße 38
    74348 Lauffen

  45. Sonntag, 04.03.2018

    04.03.2018, 10:00 - 17:00 Uhr - Neuenstadt

    Zusatzaustellung "Unter Verschluss"

    14 historische Kriegskassen und Tresore aus dem 17. bis 19. Jahrhundert

    Das Museum im Schafstall in Neuenstadt a. K. zeigt eine Sonderausstellung mit 14 Truhen und Tresoren aus dem 17. bis 19. Jahrhundert. Sie stammen aus Süddeutschland, Frankreich und Norditalien und sind Teil der Privatsammlung Alexander Kollmanns. Jedes dieser Objekte ist ein bemerkenswertes Beispiel für kunsthandwerkliches Können und konstruktive Kreativität. Dabei reicht die Spanne vom kleinen Schmuckkästchen in Buchgröße bis hin zum Großtresor mit einem stolzen Gewicht von 260 kg. Die zahlreichen eingebauten Trick-Schlösser und komplizierten Riegelwerke zeugen von dem Bedürfnis der damaligen Nutzer nach zusätzlicher Sicherheit. Erst beim Öffnen verraten diese Truhen und Tresore ihre komplexe Mechanik und die geheimen Mechanismen. In der Ausstellung veranschaulichen kurze Filme die Öffnung der Truhen sowie die Riegelbewegungen im Inneren. Die Besucher können im Rahmen der Führungen sogar selbst versuchen, die versteckten Öffnungsmechanismen zu finden.
    Kostenfreie Führungen: sonntags 14.00 und 15.00 Uhr
    Diese Sonderausstellung findet zeitgleich zur Ausstellung "Trompe-l’oeil / Realite" statt.
    Der Eintrittspreis beinhaltet den Zugang zu beiden Ausstellungen.

    Veranstaltungsort: Museum im Schafstall

    Anschrift: Cleversulzbacher Straße 10/2
    74196 Neuenstadt

    Homepage: Weitere Informationen zum Veranstalter

    04.03.2018, 11:00 - 18:00 Uhr - Lauffen

    7. Lauffener Creativ-Markt in der TVL-Halle

    (Neckarstraße 54)
    Samstag, 14 - 18 Uhr
    Sonntag, 11 - 18 Uhr

    Kosten: Eintritt frei.

    Veranstaltungsort: TVL-Turnhalle

    Anschrift: Neckarstrasse 54
    74348 Lauffen

    04.03.2018, 14:00 - 15:30 Uhr - Bad Wimpfen

    öffentliche Stadtführung im historischen Gewand.

    "Wo einst Kaiser und Könige Hof hielten".
    Anmeldung nicht erforderlich. Teilnahmegebühr € 5, mit Gästekarte € 4.

    Gästebegrüßung und Stadtführung. Historisch gewandete Gästeführer führen durch die Stauferpfalz und die Fachwerkaltstadt.Diese Stadtführung schließt ein: Evang. Stadtkirche, staufische Kaiserpfalz mit Blauem Turm, Steinhaus, Pfalzkapelle, Rotem Turm, Hohenstaufentor (alle Gebäude nur von außen) und Besichtigung der unter Denkmalschutz stehenden Altstadt mit vielen Fachwerkhäusern fränkischen und alemannischen Stils. Die Führung dauert ca. 1,5 Stunden. € 5, mit Gästekarte € 4.

    Informatin:
    Kultur- und Tourist-Information Bad Wimpfen
    Tel. 07063 97200

    Veranstaltungsort: Rathaustreppe

    Anschrift: Marktplatz
    74206 Bad Wimpfen

    Homepage: Weitere Informationen zum Veranstalter

    04.03.2018, 14:00 - 15:30 Uhr - Neckarwestheim

    Öffentliche Führung Schloss Liebenstein

    Es ist keine Voranmeldung erforderlich. 7 € p.P.

    Das große Schlossareal wartet mit eindrucksvollen Bauten unterschiedlichster Epochen auf. Neben dem begehbaren Bergfried und der Renaissancekapelle, welche zu den beeindruckendsten Renaissance-Bauwerken unserer Region zählt, ist die herrliche Aussicht auf die Umgebung zu genießen. Treffpunkt ist an der Übersichtstafel im Schlosshof, Kostenbeitrag 7,00 € pro Person. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Auch sonst sind Führungen für Gruppen jederzeit buchbar.

    Veranstaltungsort: Schloss Liebenstein

    Anschrift: Liebenstein 1
    74382 Neckarwestheim

    Homepage: Weitere Informationen zum Veranstalter

    04.03.2018, 14:00 - 15:30 Uhr - Brackenheim

    Kellerkinder

    Weinkulturspaziergang mit Weinprobe in Brackenheim, 13 € p.P. inkl. 3er Weinprobe und Brot, Anmeldung bei WeinErlebnisFührerin Regine Sommerfeld, Tel. 07135 5974.

    Eine Tour durch und in den Kellern aus verschiedenen Jahrhunderten in der Lemberger-Metropole und historischen Heuss-Stadt Brackenheim.

    Bei einem Spaziergang durch die Geburtsstadt des 1. Bundespräsidenten Theodor Heuss gibt es nicht nur seine Spuren zu entdecken. Viele verwinkelte Gassen und liebevoll restaurierte Gebäude zeigen die lange Weinbautradition von Brackenheim auf.

    Vorbei am Renaissance-Schloss mit seinen tiefen Kellern, hinein in den Dekanatskeller, der heute im Privatbesitz ist, geht es an der Jakobus-Stadtkirche vorbei zum Rokoko-Rathaus. An ausgewählten Stellen warten leckere Weine darauf verkostet zu werden.

    Dauer: ca. 1,5 Stunden, inkl. 3-er Weinprobe und Brot.
    Treffpunkt: Theodor Heuss Museum, Brackenheim
    Preis: 13 € pro Person

    Veranstalter, Infos und Anmeldung:
    Regine Sommerfeld
    Telefon: 07135 5974
    E-Mail: regine.sommerfeld@t-online.de


    Diese WeinErlebnisFührung ist ein Angebot der WeinErlebnisFührer Württemberg e.V. im Rahmen der Veranstaltungsreihe "Sonntags in Württemberg". Weitere Angebote und Termine der Weinerlebnisführer unter www.HeilbronnerLand.de/Weinerlebnistour.

    Veranstaltungsort: Theodor-Heuss-Museum

    Anschrift: Obertorstraße 27
    74336 Brackenheim

    Homepage: Weitere Informationen zum Veranstalter

    04.03.2018, 14:00 - 17:00 Uhr - Bad Rappenau

    Kunst - mehr als nur Bilder

    Ausstellung von Karin Brecht. Geöffnet jeden Samstag und Sonntag bis 18.03.2018 von 14:00 - 17:00 Uhr. Eintritt frei.

    Veranstaltungsort: Kulturhaus Forum Fränkischer Hof

    Anschrift: Heinsheimer Straße 16
    74906 Bad Rappenau

    04.03.2018, 15:00 - 16:00 Uhr - Möckmühl

    Das Schmuddeltöpfchen

    Der König liebt Nudelsuppe. Und weil er Geburtstag hat, muß es eine ganz besonders gute Nudelsuppe werden.
    Spiel mit Stabfiguren für Kinder ab 4 Jahren

    Der König liebt Nudelsuppe. Und weil er Geburtstag hat, muß es eine ganz besonders gute Nudelsuppe werden. Und dann noch das leidige Himbeereis! Der alte Schmuddeltopf und ein nigel-nagel-neuer Schnellkochtopf streiten darum wer denn nun was zubereiten darf. Eines ist sicher, wenn die Kinder nicht mitkochen gibt’s gar nichts.
    Spiel mit Stabfiguren für Kinder ab 4 Jahren
    Text, Figuren, Inszenierung: Reinhard Siegl


    Veranstaltungsort: Knurps Puppentheater

    Anschrift: Hauptstraße 21
    74219 Möckmühl

    04.03.2018, 19:00 Uhr - Neuenstadt

    Kultur im Schafstall: "Gott, erhöre unser Gebet"

    Geistlicher Liederabend mit Werken von Hugo Wolf, Antonin Dvorak und Samuel Barber; Judith Wiesebrock (Sopran) und Bettina Anderle (Klavier); Eintritt frei, Spenden erbeten

    Veranstaltet vom Förderkreis Kirchenmusik, Spenden werden für die Renovierung des Evangelischen Gemeindehauses Neuenstadt erbeten

    Veranstaltungsort: Museum im Schafstall

    Anschrift: Cleversulzbacher Straße 10/2
    74196 Neuenstadt

    04.03.2018, 20:00 Uhr - Lauffen

    Lars Ruppel: "Holger, die Waldfee"„bühne frei…“

    „bühne frei…“
    Lars Ruppel ist mehrmaliger deutscher Poetry Slam Meister und Leiter des Pflege-Kultur-Projektes "Weckworte" für Menschen mit Demenz.

    Ein Abend mit ihm ist mehr als nur Unterhaltung. Es ist eine lebensverändernde Deutschstunde mit einem sehr, sehr seltsamen Lehrer. Seine höchst abwegige Gedichtreihe unter dem Titel „Holger, die Waldfee“ beschäftigt sich mit Redensarten wie „Alter Schwede“ oder „Nicht schlecht, Herr Specht“. In der anarchistischen Art der Slammer und der pedantischen Form der Poeten gibt er diesen Personen eine Geschichte und erweckt sie zum Leben. Wie nebenbei lernen die Zuschauer, wie sie mit Gedichten Gehaltserhöhungen und Applaus bekommen und wieso nicht jedes Wort für jeden Menschen gleich klingen darf.

    Kosten: 12 € / 6 € (Schüler/Stud.)
    Vorverkauf: Lauffener Bürgerbüro (Tel. 07133/20770)

    Veranstaltungsort: Museum im Klosterhof

    Anschrift: Klosterhof 4
    74348 Lauffen

    Homepage: Weitere Informationen zum Veranstalter

  46. Montag, 05.03.2018

    05.03.2018, 15:00 - 16:00 Uhr - Bad Wimpfen

    Öffentliche Führung durch die Ritterstiftskirche.

    € 5, mit Gästekarte € 4. Keine Anmeldung erforderlich.

    "Meisterwerk der Frühgotik"
    Besondere Einblicke in eine der bedeutendsten Kirchen Süddeutschlands

    Im Stadtteil Bad Wimpfen im Tal, einer ehemaligen Römerstadt mit Kastell, steht die Ritterstiftskirche „St. Peter“ am Kloster. Sie ist ein Meisterwerk der Frühgotik und eine der bedeutendsten Kirchen Süddeutschlands. Der Kreuzgang wird von der Denkmalstiftung Baden Württemberg als „ein wegweisendes Ensemble neckarschwäbischer Gotik“ bezeichnet und gilt als einer der schönsten und besterhaltenen im Land. € 5, mit Gästekarte € 4. Keine Anmeldung erforderlich.

    Information:
    Kultur- und Tourist-Information Bad Wimpfen
    Tel. 07063 97200.

    Veranstaltungsort: Kath. Ritterstiftskirche im Tal

    Anschrift: Lindenplatz 7
    74206 Bad Wimpfen

    Homepage: Weitere Informationen zum Veranstalter

  47. Mittwoch, 07.03.2018

    07.03.2018, 10:00 - 17:00 Uhr - Neuenstadt

    Zusatzaustellung "Unter Verschluss"

    14 historische Kriegskassen und Tresore aus dem 17. bis 19. Jahrhundert

    Das Museum im Schafstall in Neuenstadt a. K. zeigt eine Sonderausstellung mit 14 Truhen und Tresoren aus dem 17. bis 19. Jahrhundert. Sie stammen aus Süddeutschland, Frankreich und Norditalien und sind Teil der Privatsammlung Alexander Kollmanns. Jedes dieser Objekte ist ein bemerkenswertes Beispiel für kunsthandwerkliches Können und konstruktive Kreativität. Dabei reicht die Spanne vom kleinen Schmuckkästchen in Buchgröße bis hin zum Großtresor mit einem stolzen Gewicht von 260 kg. Die zahlreichen eingebauten Trick-Schlösser und komplizierten Riegelwerke zeugen von dem Bedürfnis der damaligen Nutzer nach zusätzlicher Sicherheit. Erst beim Öffnen verraten diese Truhen und Tresore ihre komplexe Mechanik und die geheimen Mechanismen. In der Ausstellung veranschaulichen kurze Filme die Öffnung der Truhen sowie die Riegelbewegungen im Inneren. Die Besucher können im Rahmen der Führungen sogar selbst versuchen, die versteckten Öffnungsmechanismen zu finden.
    Kostenfreie Führungen: sonntags 14.00 und 15.00 Uhr
    Diese Sonderausstellung findet zeitgleich zur Ausstellung "Trompe-l’oeil / Realite" statt.
    Der Eintrittspreis beinhaltet den Zugang zu beiden Ausstellungen.

    Veranstaltungsort: Museum im Schafstall

    Anschrift: Cleversulzbacher Straße 10/2
    74196 Neuenstadt

    Homepage: Weitere Informationen zum Veranstalter

  48. Freitag, 09.03.2018

    09.03.2018, 14:00 - 16:00 Uhr - Zaberfeld

    Entdecke den Frühling mit den Wurzelkindern

    Der Kinderbuchklassiker für Kinder von 4-8 Jahren aufbereitet von Angelika Hering. Anmeldung erforderlich. 8 € pro Kind. Tel. 07046 7741 Weitere Informationen: www.zaberwolke.de

    Kinder von 4 - 8 Jahren können mit Naturparkführerin Angelika Hering den Kinderbuchklassiker von Sibylle von Olfers „Etwas von den Wurzelkindern“ erleben, welche von Mutter Erde geschickt werden um den Frühling erwachen zu lassen. Wer entdeckt in der Natur, ob schon Spuren des Frühlings zu entdecken sind?
    Kosten: 8 € pro Person. Mitzubringen: Wetter entsprechende Kleidung erforderlich. Findet bei jedem Wetter statt.
    Info/Anmeldung: Angelika Hering, Tel. 07046 7741
    Weitere Informationen: www.zaberwolke.de

    Veranstaltungsort: Naturparkzentrum Zaberfeld

    Anschrift: Ehmetsklinge 1
    74374 Zaberfeld

    Homepage: Weitere Informationen zum Veranstalter

    09.03.2018, 18:30 Uhr - Löwenstein - Hösslinsülz

    Kleinkunstbühne "Dinner & Show"

    Eintauchen in die Welt der Künste mit Comedy, Kabarett oder Musik. Tickets: Flair Hotel Landgasthof Roger, Tel. 07130 230.

    Dinner & Show – das sind kurzweilige Abende mit bekannten Künstlern und besonderen kulinarischen Genüssen des Küchenteams. Lassen Sie sich verzaubern von Comedy, Kabarett und schwäbischen Melodien.

    Komplettes Jahresprogramm:
    http://landgasthof-roger.de/restaurant/dinner-und-show/


    Veranstalter und TIcketverkauf:

    Flair Hotel Landgasthof Roger
    Heiligenfeld 56
    74245 Löwenstein-Hößlinsülz
    Tel. 07130 230
    info@landgasthof-roger.de
    www.landgasthof-roger.de

    Veranstaltungsort: Landgasthof Roger - Hösslinsülz

    Anschrift: Heiligenfeld 56
    74245 Löwenstein - Hösslinsülz

    Homepage: Weitere Informationen zum Veranstalter

    09.03.2018, 19:30 Uhr - Bad Rappenau

    Comedy & Co: mit Joram Seewi.

    Der "(B)allround-Jongleur" begeistert mit Wortakrobatik und einer meisterhaften Jonglage-Show. VVK 19 €.

    Die meisten Komödianten beherrschen entweder Stand-up Comedy oder Artistik und Jonglage, nicht so Joram Seewi, er ist in allen drei Genres ein Meister seines Fachs. Mit seiner charmanten Lockerheit zieht Joram Seewi das Publikum in seinen Bann. Er begeistert seine Zuschauer nicht nur mit Witz und intelligenter Wortakrobatik, sondern zudem mit einer ausgefeilten und meisterhaften Jonglage-Show. Sie werden leuchtende Requisiten zu mitreißender Musik überall blinken und wirbeln sehen. Im Dunkeln ziehen bunte Bälle und Keulen ihre Bahn, scheinbar von Geisterhand geführt. Erleben Sie einen Abend mit atemberaubender Artistik, stimmungsvollen Momenten, Comedy pur und ganz viel Spaß.
    Karten für die Veranstaltung aus der Reihe „Comedy & Co.“ am Freitag, 09. März 2018 im Kurhaus Bad Rappenau (Beginn 19.30 Uhr) gibt es im Vorverkauf zum Preis von 19 Euro (Abendkasse 21 Euro) bei der Gäste-Information Bad Rappenau, Salinenstraße 37 (im Foyer vom RappSoDie), Telefon 07264 922-391, gaesteinfo@badrappenau.de bzw. unter www.reservix.de.

    Veranstaltungsort: Kurhaus

    Anschrift: Fritz-Hagner-Promenade 2
    74906 Bad Rappenau

    Homepage: Weitere Informationen zum Veranstalter

    09.03.2018, 19:30 Uhr - Lauffen

    Homentaschn: "Ojfn Veg - Auf dem Weg"

    "bühne frei..."
    Jiddische Lieder und Klezmer mit der Gruppe Homentaschn

    "bühne frei..."
    Jiddische Lieder und Klezmer mit der Gruppe Homentaschn: Rainer Albrecht (Gesang, Gitarre, Klavier), Götz Engelhardt (Geige, Bratsche), Harald Schnabel (Klarinette, Saxophon), Roland Wunderlich (Gesang, Mandoline, Kontrabass).

    Kosten: 10 €

    Eintrittskarten erhalten Sie im Lauffener Bürgerbüro am Bahnhof (Tel. 07133/20770) oder ganz bequem im Internet unter www.lauffen.de


    Veranstaltungsort: Ev. Martinskirche

    Anschrift: Heilbronner Straße
    74348 Lauffen

    Homepage: Weitere Informationen zum Veranstalter

    09.03.2018, 20:00 - 22:00 Uhr - Spiegelberg - Grosshöchberg

    Schwäbisch All – Weber lässt einen fliegen.

    Kulinarstück mit Thomas Weber. Kosten: 32 €/Person (erm. 24 €/Person), inkl. eine schwäbische Mahlzeit und ein Getränk. Kartentelefon: 07194 - 911140

    Captain Future war schon dort und bald wird die alte Luckscheitere als erste Weltraumfahrerin der schwäbischen Raumfahrgeschichte in einen schwäbelnden Zustand versetzt, um im Orbit zu kreisen. Es wird doch kein Problem sein, den Mond mit der schwäbischen Spezies zu besiedeln. In Prenzlauerberg waren wir doch auch erfolgreich. Da war vorher auch nichts. Das One-Way-Ticket für die Nachbarin ist gebucht. Ein bisschen Tapetenwechsel wird ihr gut tun. Horizonterweiterung. Die Nachfrage für eine Reisebegleitung ist galaktisch! Wenn die Sponsoren mitmachen und Doris in ein paar Jahren ihre Kneipe „Blue Moon“ eröffnet, steht dem Massentourismus ins All nichts mehr im Weg. Die Milchstraße wird der neue Ballermann. Das Dorf ist vorbereitet seinen Beitrag dazu zu leisten. Das wird eine ganz große Sache!
    Endlich ist Thomas Weber in seinem neuen schwäbischen Kulinarstück zu sehen. Einmal mehr stellt er die Fragen an das Gestern und Morgen und findet heute die passenden Antworten, während im Geschirrspüler... mmmh! Die Vorstellung beginnt um 20 Uhr – Saalöffnung ist ca. 15 Minuten vorher. Zwei Stunden vor Vorstellungsbeginn öffnet die LandWirtschaft des Theaters Kabirinett. Im Eintrittspreis sind eine schwäbische Mahlzeit und ein Getränk enthalten.
    Regie: Christian Hölbling / „Helfried“

    Veranstaltungsort: KABIriNETT - Grosshöchberg

    Anschrift: Kleinhöchberger Weg 1
    71579 Spiegelberg - Grosshöchberg

    Telefon: 07194-91140

    Homepage: Weitere Informationen zum Veranstalter

    09.03.2018, 20:00 Uhr - Neckarsulm

    Festival der lachenden Töne - GlasBlasSing.

    "Flaschmob", das mit Abstand beste Flaschenmusikprogramm aller Zeiten. Es dreht sich alles um Upcycling. Aus einfachen Flaschen werden hochwertige Musikinstrumente.

    Die Instrumente: Flaschen, nichts als Flaschen! Das Ensemble: die weltweit einzigen professionellen FlaschenPopMusiker – adrette Berliner Jungs mit kesser Schnauze und unbändiger Energie. Als GlasBlasSing im Frühjahr 2008 zum ersten Mal bei der Musi-Comedy auftrat, hinterließ die Gruppe eine Welle der Begeisterung: „Irrwitzig, umwerfend, einzigartig!“ – Publikum und Presse lobten das Musikensemble in den allerhöchsten Tönen ... und das nicht nur in Neckarsulm.

    Auch heute, zehn Jahre später, gehört GlasBlasSing immer noch zum “Verrücktesten und Außergewöhnlichsten, was die europäische Musiktheaterszene zu bieten hat“: Die Musiker haben ihre beispiellose Flaschenkunst perfektioniert ohne ihren jugendlichen Charme einzubüßen. „Flaschmob“ heißt das brandneue Programm, mit dem die Gruppe – nur zwei Monate nach der Premiere – in der Neckarsulmer Musikschule gastiert. Und auch in der aktuellen Show dreht sich wieder einmal alles um Upcycling, der aufregendattraktiven Schwester von Recycling. Wer upcycled, der wandelt ein scheinbar nutzloses Abfallprodukt in etwas Neues, Wertvolleres um: Aus einfachen Flaschen werden hochwertige Musikinstrumente. Mit dem Blick für das Besondere im Alltäglichen wird die Pulle zur magischen Klangschatulle, mit der sich so einige dahinwelkende Melodien leichthändig generalüberholen lassen. Immer nach dem Motto: Bitte ein Hit!

    Freuen Sie sich auf feinstes Pfandwerk, von würzig-herb bis feinperlig, hochprozentig virtuos und – wie immer bei GlasBlasSing –
    auf das mit Abstand beste Flaschenmusikprogramm aller Zeiten.

    Veranstaltungsort: Städtische Musikschule

    Anschrift: Neuenstädter Straße 27
    74172 Neckarsulm

    Homepage: Weitere Informationen zum Veranstalter

  49. Samstag, 10.03.2018

    10.03.2018, 14:00 - 16:00 Uhr - Lauffen

    Stadtführung Lauffen "Dorf & Dörfle"

    Skulpturengruppe "Hölderlin im Kreisverkehr", Klosterhof, Regiswindiskirche, Legende von der Ortsheiligen Regiswindis
    5 € p.P., Kinder frei. Anmeldung unter Tel.: 07133 77 22

    Treffpunkt: Parkplatz 6 "Hagdol", Nordheimer Straße, 74348 Lauffen

    Kosten: 5,00 € / Person, Kinder frei;
    Info: Karlheinz Torschmied, Tel.: 07133 77 22, Torschmied@t-online.de

    Veranstaltungsort: Parkplatz 6

    Anschrift: Nordheimer Straße
    74348 Lauffen

    10.03.2018, 14:00 - 17:00 Uhr - Bad Rappenau

    Kunst - mehr als nur Bilder

    Ausstellung von Karin Brecht. Geöffnet jeden Samstag und Sonntag bis 18.03.2018 von 14:00 - 17:00 Uhr. Eintritt frei.

    Veranstaltungsort: Kulturhaus Forum Fränkischer Hof

    Anschrift: Heinsheimer Straße 16
    74906 Bad Rappenau

    10.03.2018, 15:00 Uhr - Heilbronn - Sontheim

    Weinerlebnis im Weingut Bauer

    Planwagenfahrt durch die Sontheimer Weinberge inkl. 7er Weinprobe und Kellereiführung. Im Anschluss Besenwirtschaft geöffnet. 25 € p.P., Anmeldung unter Tel. 07131 570374.

    Geführte Planwagenfahrt durch den Winzer mit dem Traktor durch die Weinberge in Sontheim. Inklusive einer 7er Weinprobe, Brot, Käse und Wasser. Anschließend findet eine Kellerführung im Betrieb statt.

    Zum Abschluss bietet sich eine Einkehr in der Besenwirtschaft des Weinguts ab 17.30Uhr an.


    Veranstalter und Anmeldung:
    Weingut Bauer
    Spitzwegstraße 15/1 + 17
    74081 Heilbronn-Sontheim
    Tel. 07131 570374
    info@bauer-weingut.com
    www.weinbau-bauer.de

    Veranstaltungsort: Weingut Bauer

    Anschrift: Spitzwegstraße 17
    74081 Heilbronn - Sontheim

    Homepage: Weitere Informationen zum Veranstalter

    10.03.2018, 19:00 Uhr - Bad Friedrichshall - Kochendorf

    Schlossnacht der Gästeführer

    Historische und musikalische Schlossnacht, Stadt Bad Friedrichshall & alle Gästeführer, kostenlose Führung, Bewirtung Selbstzahler, keine Anmeldung erforderlich

    Veranstaltungsort: Greckenschloss - Kochendorf

    Anschrift: Kirchbrunnenstraße 7
    74177 Bad Friedrichshall - Kochendorf

    Homepage: Weitere Informationen zum Veranstalter

    10.03.2018, 19:30 Uhr - Bad Friedrichshall - Kochendorf

    Schlossnacht der Gästeführer

    Historische und musikalische Schlossnacht, Stadt Bad Friedrichshall & alle Gästeführer, kostenlose Führung, Bewirtung Selbstzahler, keine Anmeldung erforderlich

    Veranstaltungsort: Greckenschloss - Kochendorf

    Anschrift: Kirchbrunnenstraße 7
    74177 Bad Friedrichshall - Kochendorf

    Homepage: Weitere Informationen zum Veranstalter

    10.03.2018, 19:30 Uhr - Eppingen

    Theateraufführung "Der Steppenwolf"

    Badische Landesbühne Bruchsal

    Veranstaltungsort: Stadthalle

    Anschrift: Berliner Ring 18
    75031 Eppingen

    10.03.2018, 20:00 - 22:00 Uhr - Spiegelberg - Grosshöchberg

    Schwäbisch All – Weber lässt einen fliegen.

    Kulinarstück mit Thomas Weber. Kosten: 32 €/Person (erm. 24 €/Person), inkl. eine schwäbische Mahlzeit und ein Getränk. Kartentelefon: 07194 - 911140

    Captain Future war schon dort und bald wird die alte Luckscheitere als erste Weltraumfahrerin der schwäbischen Raumfahrgeschichte in einen schwäbelnden Zustand versetzt, um im Orbit zu kreisen. Es wird doch kein Problem sein, den Mond mit der schwäbischen Spezies zu besiedeln. In Prenzlauerberg waren wir doch auch erfolgreich. Da war vorher auch nichts. Das One-Way-Ticket für die Nachbarin ist gebucht. Ein bisschen Tapetenwechsel wird ihr gut tun. Horizonterweiterung. Die Nachfrage für eine Reisebegleitung ist galaktisch! Wenn die Sponsoren mitmachen und Doris in ein paar Jahren ihre Kneipe „Blue Moon“ eröffnet, steht dem Massentourismus ins All nichts mehr im Weg. Die Milchstraße wird der neue Ballermann. Das Dorf ist vorbereitet seinen Beitrag dazu zu leisten. Das wird eine ganz große Sache!
    Endlich ist Thomas Weber in seinem neuen schwäbischen Kulinarstück zu sehen. Einmal mehr stellt er die Fragen an das Gestern und Morgen und findet heute die passenden Antworten, während im Geschirrspüler... mmmh! Die Vorstellung beginnt um 20 Uhr – Saalöffnung ist ca. 15 Minuten vorher. Zwei Stunden vor Vorstellungsbeginn öffnet die LandWirtschaft des Theaters Kabirinett. Im Eintrittspreis sind eine schwäbische Mahlzeit und ein Getränk enthalten.
    Regie: Christian Hölbling / „Helfried“

    Veranstaltungsort: KABIriNETT - Grosshöchberg

    Anschrift: Kleinhöchberger Weg 1
    71579 Spiegelberg - Grosshöchberg

    Telefon: 07194-91140

    Homepage: Weitere Informationen zum Veranstalter

    10.03.2018, 20:00 Uhr - Neckarsulm

    Festival der lachenden Töne - Carrington-Brown.

    In seiner neuen Show "10" feiert das mehrfach ausgezeichnete britische Duo sein erstes Jahrzehnt als Künstlerpaar: 10 Jahre zusammen auf der Bühne, 10 Jahre Leben in Deutschland...

    Carrington-Brown sind einzigartig! Das Dreamteam der Musikcomedy besteht aus der klassisch ausgebildeten und umwerfend komischen Cellistin Rebecca Carrington sowie ihrem coolen, stimmgewaltigen Partner Colin Brown. In seiner neuen Show „10“ feiert das mehrfach ausgezeichnete britische Duo sein erstes Jahrzehnt als Künstlerpaar: 10 Jahre zusammen auf der Bühne, 10 Jahre Leben in Deutschland und – last but not least – 10 Jahre verheiratet sein!

    Rebecca und Colin teilen mit ihrem Publikum ihre Liebe zur Musik und Comedy. Brillant, charmant und witzig präsentieren die musikalischen Entertainer der Spitzenklasse die gesamte Bandbreite der Musik: Ob nun Originalsongs oder Lieder, von denen man schon mal gehört hat … Carrington-Browns Interpretation ist einzigartig, was in den vergangenen Jahren zu ihrem bekannten Markenzeichen geworden ist. Natürlich ist auch Rebeccas Cello namens „Joe“, der jetzt schon das reife Alter von 235 erreicht hat, mit von der Partie. Er wird unterstützt von anderen Gast-Instrumenten mit denen er sein Talent teilen wird.

    „Eine geniale Mixtur aus bester Musik und authentischem britischen Humor“, schwärmt die Presse, „Hätte das Publikum Punkte mit klassischen Wertungstafeln vergeben müssen, so hätte das Ergebnis sicherlich auch dem Programmnamen entsprochen“. „10“ ist eben nicht nur eine Show, sondern ein einzigartiges Erlebnis!

    Veranstaltungsort: Städtische Musikschule

    Anschrift: Neuenstädter Straße 27
    74172 Neckarsulm

    Homepage: Weitere Informationen zum Veranstalter

  50. Sonntag, 11.03.2018

    11.03.2018, 10:00 - 17:00 Uhr - Neuenstadt

    Zusatzaustellung "Unter Verschluss"

    14 historische Kriegskassen und Tresore aus dem 17. bis 19. Jahrhundert

    Das Museum im Schafstall in Neuenstadt a. K. zeigt eine Sonderausstellung mit 14 Truhen und Tresoren aus dem 17. bis 19. Jahrhundert. Sie stammen aus Süddeutschland, Frankreich und Norditalien und sind Teil der Privatsammlung Alexander Kollmanns. Jedes dieser Objekte ist ein bemerkenswertes Beispiel für kunsthandwerkliches Können und konstruktive Kreativität. Dabei reicht die Spanne vom kleinen Schmuckkästchen in Buchgröße bis hin zum Großtresor mit einem stolzen Gewicht von 260 kg. Die zahlreichen eingebauten Trick-Schlösser und komplizierten Riegelwerke zeugen von dem Bedürfnis der damaligen Nutzer nach zusätzlicher Sicherheit. Erst beim Öffnen verraten diese Truhen und Tresore ihre komplexe Mechanik und die geheimen Mechanismen. In der Ausstellung veranschaulichen kurze Filme die Öffnung der Truhen sowie die Riegelbewegungen im Inneren. Die Besucher können im Rahmen der Führungen sogar selbst versuchen, die versteckten Öffnungsmechanismen zu finden.
    Kostenfreie Führungen: sonntags 14.00 und 15.00 Uhr
    Diese Sonderausstellung findet zeitgleich zur Ausstellung "Trompe-l’oeil / Realite" statt.
    Der Eintrittspreis beinhaltet den Zugang zu beiden Ausstellungen.

    Veranstaltungsort: Museum im Schafstall

    Anschrift: Cleversulzbacher Straße 10/2
    74196 Neuenstadt

    Homepage: Weitere Informationen zum Veranstalter

    11.03.2018, 14:00 - 15:00 Uhr - Lauffen

    Führung "Martinskirche"

    Baugeschichte, Ausstattung der Kirche, Wandmalereien, Entwicklung nach der Reformation
    3 € p.P., Kinder frei. Anmeldung: Terezia Berghe, Tel.: 01517 121 44 02

    Baugeschichte, Ausstattung der Kirche, Wandmalereien, Entwicklung nach der Reformation;

    Kosten: 3,00 € / Person, Kinder frei;
    Treffpunkt: Martinskirche, Heilbronner Straße, 74348 Lauffen
    Vorverkauf: Info: Terezia Berghe, Tel.: 01517 121 44 02, T-Berghe@gmx.d

    Veranstaltungsort: Ev. Martinskirche

    Anschrift: Heilbronner Straße
    74348 Lauffen

    11.03.2018, 14:00 - 15:30 Uhr - Bad Wimpfen

    öffentliche Stadtführung im historischen Gewand.

    "Wo einst Kaiser und Könige Hof hielten".
    Anmeldung nicht erforderlich. Teilnahmegebühr € 5, mit Gästekarte € 4.

    Gästebegrüßung und Stadtführung. Historisch gewandete Gästeführer führen durch die Stauferpfalz und die Fachwerkaltstadt.Diese Stadtführung schließt ein: Evang. Stadtkirche, staufische Kaiserpfalz mit Blauem Turm, Steinhaus, Pfalzkapelle, Rotem Turm, Hohenstaufentor (alle Gebäude nur von außen) und Besichtigung der unter Denkmalschutz stehenden Altstadt mit vielen Fachwerkhäusern fränkischen und alemannischen Stils. Die Führung dauert ca. 1,5 Stunden. € 5, mit Gästekarte € 4.

    Informatin:
    Kultur- und Tourist-Information Bad Wimpfen
    Tel. 07063 97200

    Veranstaltungsort: Rathaustreppe

    Anschrift: Marktplatz
    74206 Bad Wimpfen

    Homepage: Weitere Informationen zum Veranstalter

    11.03.2018, 14:00 - 17:00 Uhr - Bad Rappenau

    Kunst - mehr als nur Bilder

    Ausstellung von Karin Brecht. Geöffnet jeden Samstag und Sonntag bis 18.03.2018 von 14:00 - 17:00 Uhr. Eintritt frei.

    Veranstaltungsort: Kulturhaus Forum Fränkischer Hof

    Anschrift: Heinsheimer Straße 16
    74906 Bad Rappenau

    11.03.2018, 14:00 Uhr - Zaberfeld

    Bäume verstehen, Bäume erleben

    Waldspaziergang mit Besonderheiten zu den Bäumen. 6 €/Erw., 3 €/Kind. Anmeldung erforderlich. 07046 930080 oder michaelwennes@t-online.de

    Interessantes und Wissenswertes über das vielseitige Leben der Bäume. Wie atmen Bäume, wie verständigen sie sich oder wie sieht ihre Kinderstube aus? Bäume haben ein interessantes Leben und bei einem Waldspaziergang werden wir ihre Besonderheiten kennenlernen.
    Treffpunkt: Parkplatz Ehmetsklinge am Mannwald
    6,00 € für Erwachsene, 3,00 € für Kinder
    Anmeldung erforderlich. Der Witterung entsprechende Kleidung und Schuhe!
    07046 930080 oder michaelwennes@t-online.de

    Veranstaltungsort: Parkplatz Ehmetsklinge

    Anschrift:
    74374 Zaberfeld

    11.03.2018, 17:00 Uhr - Weinsberg

    Klavierabend mit Daniel Röhm.

    Evangelische Kirchengemeinde Weinsberg

    Veranstaltungsort: Baukelter

    Anschrift: Seufferheldstraße 14
    74189 Weinsberg

  51. Mittwoch, 14.03.2018

    14.03.2018, 10:00 - 17:00 Uhr - Neuenstadt

    Zusatzaustellung "Unter Verschluss"

    14 historische Kriegskassen und Tresore aus dem 17. bis 19. Jahrhundert

    Das Museum im Schafstall in Neuenstadt a. K. zeigt eine Sonderausstellung mit 14 Truhen und Tresoren aus dem 17. bis 19. Jahrhundert. Sie stammen aus Süddeutschland, Frankreich und Norditalien und sind Teil der Privatsammlung Alexander Kollmanns. Jedes dieser Objekte ist ein bemerkenswertes Beispiel für kunsthandwerkliches Können und konstruktive Kreativität. Dabei reicht die Spanne vom kleinen Schmuckkästchen in Buchgröße bis hin zum Großtresor mit einem stolzen Gewicht von 260 kg. Die zahlreichen eingebauten Trick-Schlösser und komplizierten Riegelwerke zeugen von dem Bedürfnis der damaligen Nutzer nach zusätzlicher Sicherheit. Erst beim Öffnen verraten diese Truhen und Tresore ihre komplexe Mechanik und die geheimen Mechanismen. In der Ausstellung veranschaulichen kurze Filme die Öffnung der Truhen sowie die Riegelbewegungen im Inneren. Die Besucher können im Rahmen der Führungen sogar selbst versuchen, die versteckten Öffnungsmechanismen zu finden.
    Kostenfreie Führungen: sonntags 14.00 und 15.00 Uhr
    Diese Sonderausstellung findet zeitgleich zur Ausstellung "Trompe-l’oeil / Realite" statt.
    Der Eintrittspreis beinhaltet den Zugang zu beiden Ausstellungen.

    Veranstaltungsort: Museum im Schafstall

    Anschrift: Cleversulzbacher Straße 10/2
    74196 Neuenstadt

    Homepage: Weitere Informationen zum Veranstalter

    14.03.2018, 20:00 Uhr - Neckarsulm

    Theater - Monsieur Claude und seine Töchter.

    Eine liebevolle französische Integrationskomödie, die gutgelaunt durch alle Fettnäpfchen trampelt, die unsere globalisierte Gesellschaft bereithält.

    Das gutbürgerliche Ehepaar Claude und Marie Verneuil führt in der französischen Provinz ein beschauliches und zufriedenes
    Leben. Monsieur Claude ist Notar, stockkonservativer Gaullist und erzkatholisch. Er hat vier erwachsene Töchter. Drei davon
    ehelichen zu Claudes Leidwesen Männer, die zwar Franzosen, aber allesamt keine Katholiken sind. Adèle ist mit dem
    erfolglosen jüdischen Geschäftsmann Abraham verheiratet, Isabelle hat sich den Muslim Abderazak ausgesucht, und Michelle
    wurde die Frau des asiatischen Bankers Chao Ling. Claudes letzte Hoffnung auf einen netten, katholischen Wunsch-Schwiegersohn
    ruht auf Laura, seiner jüngsten Tochter. Und so ist er entzückt, als Laura ankündigt, sie werde den katholischen Schauspieler
    Charles heiraten – zumindest so lange, bis er den vierten Schwiegersohn zu Gesicht bekommt...

    Monsieur Claude und seine Töchter ist eine liebevolle französische Integrationskomödie, die gutgelaunt durch alle
    Fettnäpfchen trampelt, die unsere globalisierte Gesellschaft bereithält. Mit über 20 Millionen Zuschauern, darunter fast 4 Millionen in Deutschland, gehört der gleichnamige Film aus dem Jahr 2014 zu den erfolgreichsten Komödien des französischen Kinos. In Zeiten zunehmender Fremdenfeindlichkeit und Ausgrenzung religiöser Gruppen liefert das Stück auf sympathische und humorvolle
    Weise Denkanstöße für Toleranz und ein friedliches Miteinander.

    Veranstaltungsort: Ballei

    Anschrift: Deutschordensplatz
    74172 Neckarsulm

    Homepage: Weitere Informationen zum Veranstalter

  52. Freitag, 16.03.2018

    16.03.2018, 18:30 Uhr - Löwenstein - Hösslinsülz

    Kleinkunstbühne "Dinner & Show"

    Eintauchen in die Welt der Künste mit Comedy, Kabarett oder Musik. Tickets: Flair Hotel Landgasthof Roger, Tel. 07130 230.

    Dinner & Show – das sind kurzweilige Abende mit bekannten Künstlern und besonderen kulinarischen Genüssen des Küchenteams. Lassen Sie sich verzaubern von Comedy, Kabarett und schwäbischen Melodien.

    Komplettes Jahresprogramm:
    http://landgasthof-roger.de/restaurant/dinner-und-show/


    Veranstalter und TIcketverkauf:

    Flair Hotel Landgasthof Roger
    Heiligenfeld 56
    74245 Löwenstein-Hößlinsülz
    Tel. 07130 230
    info@landgasthof-roger.de
    www.landgasthof-roger.de

    Veranstaltungsort: Landgasthof Roger - Hösslinsülz

    Anschrift: Heiligenfeld 56
    74245 Löwenstein - Hösslinsülz

    Homepage: Weitere Informationen zum Veranstalter

    16.03.2018, 19:30 Uhr - Weinsberg

    Nachtwächterführung.

    Gästeführer Weinsberg

    Mit dem Nachtwächter unterwegs.

    Veranstaltungsort: Kernerhaus

    Anschrift: Öhringer Straße 3
    74189 Weinsberg

    16.03.2018, 19:30 Uhr - Lauffen

    Popchor ChorAL: "Hoffnungsland"

    Konzert mit einem Chorwerk voll moderner Musik und kurzen Wortübergängen
    Eintritt frei.

    In diesem Konzert mit einem Chorwerk voll moderner Musik und kurzen Wortübergängen werden die wesentlichen Inhalte der Geschichte vom Auszug aus Ägypten musikalisch und choreographisch umgesetzt (Leitung: Stephanie Heine-Groß). Wer nachempfinden möchte, was Mose vom Auftrag Jahwes hält, seinem Volk vorzustehen, darf gespannt sein.

    Kosten: Eintritt frei

    Veranstaltungsort: Ev. Regiswindiskirche

    Anschrift: Kirchbergstraße 16
    74348 Lauffen

    16.03.2018, 20:00 - 22:00 Uhr - Spiegelberg - Grosshöchberg

    „Brotzeit“ Most. Durst. Wurst.

    Ganz Deutschland In fünf Minuten! Kosten 32 €/Person (erm. 24 €/Person), inkl. ein schwäbisches Vesper und ein Getränk. Kartentelefon: 07194 - 911140

    Ganz Deutschland In fünf Minuten! So was gibt es nur in Berlin und Bruno hat´s gesehen, erlebt am eigenen Leib. Die Erkenntnis daraus: No net hudla! Bei 12 Umdrehungen die Minute, ist die Wurstbüchse in einer halben Minute offen. Pro Nase eine Gurke, macht fünf pro Schale. Wer damit nicht rechnet und die Variablen X und Y nicht kennt und dabei den Faktor Zeit nicht bedenkt... Bauernschlau ist dieser Bruno. Wer sich von Brunos rauer Art nicht abschrecken lässt, wird im Laufe des Abends den weichen Kern dieses Originals kennenlernen. In dem leicht zur Cholerik neigenden Bruddler steckt ein tiefsinniger, schwäbischer Philosoph. Man muss es nur aus ihm heraus kitzeln. Bei einer Brotzeit und dem Verwöhnaroma bester Büchsenwurst kommt er ins Sinnieren über das seltsame Phänomen Zeit. Was ist die Zeit? Hier ist sie so, in Berlin so und wo anders ist sie nochmal ganz anders. Oder für wen ist eine Stunde im Kino genausolang wie eine Stunde beim Zahnarzt? Also! Alles zu seiner Zeit. Eben noch auf 180 und jetzt Schluss, Aus, Ende, Hee. Und zweieinhalb Minuten später ist wieder Ordnung im Saal. Als wäre nichts gewesen. Wie das geht, verrät Thomas Weber in der „Brotzeit“, dem zweiten Kulinarstück für einen Schwaben aus dem Kabirinett unter der Regie von Florian Reichert. Im Eintrittspreis sind ein schwäbisches Vesper und ein Getränk enthalten. Die Vorstellungen beginnen um 20 Uhr. Saalöffnung ist ca. 15 Minuten vorher. Jeweils zwei Stunden vor Vorstellungsbeginn öffnet die Landwirtschaft des Theaters Kabirinett.

    Veranstaltungsort: KABIriNETT - Grosshöchberg

    Anschrift: Kleinhöchberger Weg 1
    71579 Spiegelberg - Grosshöchberg

    Telefon: 07194-91140

    Homepage: Weitere Informationen zum Veranstalter

    16.03.2018, 20:00 Uhr - Neckarsulm

    Neckarsulm LACHT

    Hans Gerzlich - So kann ich nicht arbeiten!
    Vorverkaufstart am 01.06.2017 über www.reservix.de oder eine reservix-Vorverkaufstelle

    Diplom-Ökonom Hans Gerzlich hat sich in der Büro-Arena unter jene Gladiatoren gemischt, die ihren überfüllten Terminkalender
    mit einem erfüllten Leben verwechseln, deren Freizeit Rufbereitschaft heißt und auf deren Grabstein steht: Er brannte für
    seinen Job... aus. Staubtrocken und bleistiftspitz knöpft sich der Kabarett-Seiteneinsteiger DAS brandaktuelle Thema Nr. 1
    unserer schönen neuen Arbeitswelt vor: Burnout!

    Dazu hat der Gelsenkirchener Schreibtischtäter mit seinem Publikum im Wartezimmer seines Therapeuten Platz genommen.
    Man kommt ins Gespräch – auch wenn nur einer spricht. Dabei präsentiert uns der ehemalige Marketing-Referent mit strammem Aufwärtshaken und besten Nehmerqualitäten den geistigmoralischen Kontostand unserer Schicksalsgemeinschaft,
    gewürzt mit Bonmots aus dem alltäglichen Büro-Wahnsinn: Gerzlich plaudert aus, warum Sie Stellenanzeigen wie Reiseprospekte lesen sollten, wieso unkoordiniertes, chaotisches Durcheinander heute Multitasking heißt und warum Ihre Einkommenshöhe von Ihrer Schuhgröße abhängt.

    Feinsinnig in der Betrachtung, konsequent in der Bilanz. Und es gibt trotzdem was zu lachen. Sogar ‘ne ganze Menge. Andauernd. Ständig. In einem durch gewissermaßen. Da bleibt einem das Lachen im Hals stecken und der Kopf beginnt zu rumoren – schrieb die Presse. Kabarett heute eben.

    Veranstaltungsort: Neckarsulmer Brauhaus

    Anschrift: Felix-Wankel-Straße 9
    74172 Neckarsulm

    Homepage: Weitere Informationen zum Veranstalter

  53. Samstag, 17.03.2018

    17.03.2018, 09:30 Uhr - Bad Rappenau

    Öffentliche Stadtführung: "Auf Schusters Rappen".

    Vom Kursee zur Salinenstraße, vorbei an der kath. Kirche zur ev. Kirche bis zum Kirchplatz, danach Wasserschoss mit Einblick! Teilnahmebeitrag 5 €, mit gültiger Gästekarte 4 €.

    Hier gibt es Anekdoten zu erfahren, wobei auch Kirche und Markt eine Rolle spielen. Anschließend geht es vorbei an den Blumenbeeten – entlang dem Wasserlauf - zum Wasserschloss.

    NEU bei der Stadtführung ist ein kurzer Einblick ins Wasserschloss. Im mittelalterlichen Kostüm wird der Erbauer des Wasserschlosses „Eberhard von Gemmingen“ sie begrüßen und so manches über die damalige Zeit und über den Bau des Schlosses, im Jahre 1601, erzählen. Alle Besucher erhalten am Ende der Stadtführung aus seiner Hand als Erinnerung an Bad Rappenau ein Säckchen Salz.

    Die Führung endet nach 1,5 bis 2 Stunden am Standbild des schwarzen Pferdes, über das es abschließend auch Interessantes zu berichten gibt.

    Der Endpunkt wurde wunschgemäß so gewählt, um den Besuchern noch ein Verweilen in der Innenstadt zu ermöglichen. Auch für Einwohner der Kurstadt bietet die Führung überraschende Einblicke in sieben Jahrhunderte Rappenauer Geschichte.

    Treffpunkt ist samstags 9.30 Uhr am Eingang zum Kurhaus. Der Teilnahmebeitrag beträgt für Gäste mit Gästekarte 4 €, für alle anderen 5 € incl. Salzsäckchen.

    Informationen über die Stadtführungen und die aktuellen Termine erhalten Sie bei Gästeführer
    Hugo Bippus Tel. 07264 805700 und bei der Gäste-Information Tel. 07264 922-391.

    Veranstaltungsort: Kurhaus

    Anschrift: Fritz-Hagner-Promenade 2
    74906 Bad Rappenau

    17.03.2018, 14:00 - 16:00 Uhr - Lauffen

    Führung "Hölderlin"

    Skulpturengruppe "Hölderlin im Kreisverkehr", Hölderlindenkmal, Hölderlinzimmer im Museum der Stadt Lauffen, Hölderlinwohnhaus, ausgewählte Lyrik
    5 € p.P. Kinder frei.

    Kosten: 5,00 € / Person, Kinder frei;
    Treffpunkt: Parkplatz 6 "Hagdol", Nordheimer Straße, 74348 Lauffen
    Vorverkauf: Info: Terezia Berghe, Tel.: 01517 121 44 02, T-Berghe@gmx.

    Veranstaltungsort: Parkplatz 6

    Anschrift: Nordheimer Straße
    74348 Lauffen

    17.03.2018, 14:00 - 17:00 Uhr - Bad Rappenau

    Kunst - mehr als nur Bilder

    Ausstellung von Karin Brecht. Geöffnet jeden Samstag und Sonntag bis 18.03.2018 von 14:00 - 17:00 Uhr. Eintritt frei.

    Veranstaltungsort: Kulturhaus Forum Fränkischer Hof

    Anschrift: Heinsheimer Straße 16
    74906 Bad Rappenau

    17.03.2018, 15:00 Uhr - Heilbronn - Sontheim

    Weinerlebnis im Weingut Bauer

    Planwagenfahrt durch die Sontheimer Weinberge inkl. 7er Weinprobe und Kellereiführung. Im Anschluss Besenwirtschaft geöffnet. 25 € p.P., Anmeldung unter Tel. 07131 570374.

    Geführte Planwagenfahrt durch den Winzer mit dem Traktor durch die Weinberge in Sontheim. Inklusive einer 7er Weinprobe, Brot, Käse und Wasser. Anschließend findet eine Kellerführung im Betrieb statt.

    Zum Abschluss bietet sich eine Einkehr in der Besenwirtschaft des Weinguts ab 17.30Uhr an.


    Veranstalter und Anmeldung:
    Weingut Bauer
    Spitzwegstraße 15/1 + 17
    74081 Heilbronn-Sontheim
    Tel. 07131 570374
    info@bauer-weingut.com
    www.weinbau-bauer.de

    Veranstaltungsort: Weingut Bauer

    Anschrift: Spitzwegstraße 17
    74081 Heilbronn - Sontheim

    Homepage: Weitere Informationen zum Veranstalter

    17.03.2018, 20:00 - 21:30 Uhr - Güglingen

    Bühne Cipolla - Mario & der Zauberer

    Expressives und poetisches Figurentheater mit Livemusik für Erwachsene.

    Seit Jahren begeistert die Bühne Cipolla mit ihrem expressiven und poetischen Figurentheater für Erwachsene mit Livemusik. Nun sind die beiden in der Hansestadt ansässigen Künstler Sebastian Kautz und Gero John zum ersten Mal auch im Zabergäu.
    Mario & der Zauberer von Thomas Mann ist eine Parabel auf die Manipulierbarkeit des Menschen. Sie erzählt vom machtgierigen Krüppel Cipolla, der das Publikum seiner Schaubude durch Scharfzüngigkeit, verblüffende Hypnose-
    fähigkeiten und eine seltsam faszinierende Aura in seinen Bann schlägt und zu makabren Experimenten verführt, bis das gefährliche Spiel ein bitteres Ende findet.
    Die Bühne Cipolla verbindet Dichterworte mit Puppenspiel und
    Violoncello-Livemusik zu einem fesselnden Theaterabend der besonderen Art.

    Mehr Infos:
    www.mario-und-der-zauberer.de

    Preise: 19,- / 17,- / 15,-

    Veranstaltungsort: Herzogskelter

    Anschrift: Deutscher Hof 1
    74363 Güglingen

    17.03.2018, 20:00 - 22:00 Uhr - Spiegelberg - Grosshöchberg

    „Brotzeit“ Most. Durst. Wurst.

    Ganz Deutschland In fünf Minuten! Kosten 32 €/Person (erm. 24 €/Person), inkl. ein schwäbisches Vesper und ein Getränk. Kartentelefon: 07194 - 911140

    Ganz Deutschland In fünf Minuten! So was gibt es nur in Berlin und Bruno hat´s gesehen, erlebt am eigenen Leib. Die Erkenntnis daraus: No net hudla! Bei 12 Umdrehungen die Minute, ist die Wurstbüchse in einer halben Minute offen. Pro Nase eine Gurke, macht fünf pro Schale. Wer damit nicht rechnet und die Variablen X und Y nicht kennt und dabei den Faktor Zeit nicht bedenkt... Bauernschlau ist dieser Bruno. Wer sich von Brunos rauer Art nicht abschrecken lässt, wird im Laufe des Abends den weichen Kern dieses Originals kennenlernen. In dem leicht zur Cholerik neigenden Bruddler steckt ein tiefsinniger, schwäbischer Philosoph. Man muss es nur aus ihm heraus kitzeln. Bei einer Brotzeit und dem Verwöhnaroma bester Büchsenwurst kommt er ins Sinnieren über das seltsame Phänomen Zeit. Was ist die Zeit? Hier ist sie so, in Berlin so und wo anders ist sie nochmal ganz anders. Oder für wen ist eine Stunde im Kino genausolang wie eine Stunde beim Zahnarzt? Also! Alles zu seiner Zeit. Eben noch auf 180 und jetzt Schluss, Aus, Ende, Hee. Und zweieinhalb Minuten später ist wieder Ordnung im Saal. Als wäre nichts gewesen. Wie das geht, verrät Thomas Weber in der „Brotzeit“, dem zweiten Kulinarstück für einen Schwaben aus dem Kabirinett unter der Regie von Florian Reichert. Im Eintrittspreis sind ein schwäbisches Vesper und ein Getränk enthalten. Die Vorstellungen beginnen um 20 Uhr. Saalöffnung ist ca. 15 Minuten vorher. Jeweils zwei Stunden vor Vorstellungsbeginn öffnet die Landwirtschaft des Theaters Kabirinett.

    Veranstaltungsort: KABIriNETT - Grosshöchberg

    Anschrift: Kleinhöchberger Weg 1
    71579 Spiegelberg - Grosshöchberg

    Telefon: 07194-91140

    Homepage: Weitere Informationen zum Veranstalter

    17.03.2018, 20:00 Uhr - Weinsberg

    Stephan Bauer "Vor der Ehe wollt´ich ewig leben"

    Stadt Weinsberg

    Jeder kennt sie: Die Müdigkeit in der Beziehung.
    Wenn man nach zehn Jahren ratlos in das Gesicht des Partners schaut und sich klar wird: "Vor der Ehe wollte ich ewig leben". Fast jeder hatte mal so seine Träume von einem glücklichen und erfüllten Dasein. Und was ist davon übrig? Mit 25 heiratet man den Menschen, der einem den Verstand wegbu… - und mit 50 stellt man fest: Es ist ihm gelungen.
    Stephan Bauers neues Programm ist wie immer ein pointenpraller Mega-Spaß, aber auch eine offene Abrechnung mit der Single-Gesellschaft, erodierenden Werten und dem Gefühl von "alles geht".
    Karten gibt es im Vorverkauf für 18,- Euro im TUI Reisecenter Weinsberg und bei allen Reservix Vorverkaufsstellen, sowie unter www.reservix.de.
    Außerdem gibt es Karten an der Abendkasse für 20,- Euro.
    Veranstalter ist die Stadt Weinsberg.



    Veranstaltungsort: Baukelter

    Anschrift: Seufferheldstraße 14
    74189 Weinsberg

    17.03.2018, 20:00 Uhr - Lauffen

    Städtlesbühne: "Älles hintersche fir"

    Einlass: 19 Uhr

    Kosten: 12 €
    Vorverkauf: Mo - Fr 17 - 20 Uhr, Karten-Tel. 07133/16111

    Veranstaltungsort: Vogtshofkeller

    Anschrift: Heilbronner Straße 38
    74348 Lauffen

  54. Sonntag, 18.03.2018

    18.03.2018, 10:00 - 17:00 Uhr - Neuenstadt

    Zusatzaustellung "Unter Verschluss"

    14 historische Kriegskassen und Tresore aus dem 17. bis 19. Jahrhundert

    Das Museum im Schafstall in Neuenstadt a. K. zeigt eine Sonderausstellung mit 14 Truhen und Tresoren aus dem 17. bis 19. Jahrhundert. Sie stammen aus Süddeutschland, Frankreich und Norditalien und sind Teil der Privatsammlung Alexander Kollmanns. Jedes dieser Objekte ist ein bemerkenswertes Beispiel für kunsthandwerkliches Können und konstruktive Kreativität. Dabei reicht die Spanne vom kleinen Schmuckkästchen in Buchgröße bis hin zum Großtresor mit einem stolzen Gewicht von 260 kg. Die zahlreichen eingebauten Trick-Schlösser und komplizierten Riegelwerke zeugen von dem Bedürfnis der damaligen Nutzer nach zusätzlicher Sicherheit. Erst beim Öffnen verraten diese Truhen und Tresore ihre komplexe Mechanik und die geheimen Mechanismen. In der Ausstellung veranschaulichen kurze Filme die Öffnung der Truhen sowie die Riegelbewegungen im Inneren. Die Besucher können im Rahmen der Führungen sogar selbst versuchen, die versteckten Öffnungsmechanismen zu finden.
    Kostenfreie Führungen: sonntags 14.00 und 15.00 Uhr
    Diese Sonderausstellung findet zeitgleich zur Ausstellung "Trompe-l’oeil / Realite" statt.
    Der Eintrittspreis beinhaltet den Zugang zu beiden Ausstellungen.

    Veranstaltungsort: Museum im Schafstall

    Anschrift: Cleversulzbacher Straße 10/2
    74196 Neuenstadt

    Homepage: Weitere Informationen zum Veranstalter

    18.03.2018, 10:30 Uhr - Bad Rappenau

    Frühkonzert mit der Stadtkapelle Bad Rappenau

    Eintritt frei. Es darf getanzt werden.

    Frühkonzert um Halbelf

    Was gibt es schöneres, als sonntags mit einem beschwingten Konzert die Zeit bis zum Mittagessen zu verbringen. Am Sonntag, 18. März, spielt die Stadtkapelle Bad Rappenau zum Frühkonzert. Zum Mitsingen, Mitpfeifen oder zum mit dem Fuß mitwippen. Und wenn die Beine gar nicht mehr stillhalten wollen und die Tanzfläche ruft – auch kein Problem. Der Eintritt zu dieser Veranstaltung ist frei.

    Veranstaltungsort: Kurhaus

    Anschrift: Fritz-Hagner-Promenade 2
    74906 Bad Rappenau

    18.03.2018, 14:00 - 14:30 Uhr - Lauffen

    Führung: "Burg der Grafen von Lauffen"

    Halbstündige Kirchenführung durch die Lauffener Rathausburg (Treffpunkt: Rathausstraße 10). Keine Anmeldung erforderlich. Kosten: 2€ pro Person, Kinder frei.

    Weitere Infos erhalten Sie bei Gästeführerin Terezia Berghe (Tel. 01517 / 1214402, T-Berghe@gmx.de).
    Die Lauffener Sonntagsführungen finden vom 27. Mai bis 30. September jeden Sonntag statt. Die Lauffener Gästeführer führen entweder durch die Regiswindiskirche oder durch die Burg der Grafen von Lauffen.

    Veranstaltungsort: Rathaus

    Anschrift: Rathausstraße 10
    74348 Lauffen

    18.03.2018, 14:00 - 15:30 Uhr - Bad Wimpfen

    öffentliche Stadtführung im historischen Gewand.

    "Wo einst Kaiser und Könige Hof hielten".
    Anmeldung nicht erforderlich. Teilnahmegebühr € 5, mit Gästekarte € 4.

    Gästebegrüßung und Stadtführung. Historisch gewandete Gästeführer führen durch die Stauferpfalz und die Fachwerkaltstadt.Diese Stadtführung schließt ein: Evang. Stadtkirche, staufische Kaiserpfalz mit Blauem Turm, Steinhaus, Pfalzkapelle, Rotem Turm, Hohenstaufentor (alle Gebäude nur von außen) und Besichtigung der unter Denkmalschutz stehenden Altstadt mit vielen Fachwerkhäusern fränkischen und alemannischen Stils. Die Führung dauert ca. 1,5 Stunden. € 5, mit Gästekarte € 4.

    Informatin:
    Kultur- und Tourist-Information Bad Wimpfen
    Tel. 07063 97200

    Veranstaltungsort: Rathaustreppe

    Anschrift: Marktplatz
    74206 Bad Wimpfen

    Homepage: Weitere Informationen zum Veranstalter

    18.03.2018, 14:00 - 15:30 Uhr - Neckarsulm

    Öffentliche Stadtführung.

    Historische Stadtführung durch die Neckarsulmer Innenstadt. Treffpunkt ist der Marktplatzbrunnen. Die Teilnahme kostet 3,00 Euro pro Person. Kinder unter 10 Jahren sind frei.

    Öffentliche Stadtführungen finden in diesem Jahr von Januar bis einschließlich November jeweils einmal im Monat statt. So können auch Einzelpersonen, Tagesgäste oder spontane Besucher in den Genuss einer historischen Stadtführung kommen.

    Treffpunkt: Marktplatzbrunnen

    Dauer: 90 Minuten

    Kosten: 3,00 € pro Person, Kinder unter zehn Jahren können kostenfrei teilnehmen. Beitrag bitte möglichst passend bereithalten.

    Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Die Führungen finden bei jedem Wetter statt.

    Sachkundige Stadtführerinnen und -führer lotsen die Gruppen anderthalb Stunden lang durch die Innenstadt und vermitteln dabei einen interessanten Einblick in die Stadtgeschichte. Stationen sind historische Bauwerke, die vor allem aus der Zeit der Deutschordensherrschaft von 1484 bis 1805 stammen und bis heute stadtbildprägend sind. Dazu gehören die Stadtmauer, das Deutschordensschloss, die Weingärtnergenossenschaft mit Schlosskelter, die Schlosskapelle, das Deutsche Zweirad- und NSU-Museum im Schloss, das 1781 und 1782 erbaute Rathaus, die barocke Stadtpfarrkirche St. Dionysius, das Kapuzinerkloster mit Klosterkirche und der Marktbrunnen.

    Zu besonderen Anlässen wie Klassen- oder Familientreffen, Geburtstagsfeiern oder für Reisegruppen bietet die Stadt individuelle Stadtführungen an. Hierfür wird ein pauschaler Kostenbeitrag von 40 Euro erhoben. Anmeldungen für kleine und große Gruppen nimmt das Bürgerbüro der Stadt jederzeit entgegen, und zwar per E-Mail: bbn@neckarsulm.de oder Tel. 07132/35-1234.

    Veranstaltungsort: Marktplatz

    Anschrift:
    74172 Neckarsulm

    18.03.2018, 14:00 - 17:00 Uhr - Bad Rappenau

    Kunst - mehr als nur Bilder

    Ausstellung von Karin Brecht. Geöffnet jeden Samstag und Sonntag bis 18.03.2018 von 14:00 - 17:00 Uhr. Eintritt frei.

    Veranstaltungsort: Kulturhaus Forum Fränkischer Hof

    Anschrift: Heinsheimer Straße 16
    74906 Bad Rappenau

    18.03.2018, 14:00 - 17:00 Uhr - Zaberfeld

    Ach du grüne Neine oder Lust auf Blüte und Blatt

    Spaziergang mit Kräutersuche und anschließender Verkostung. Anmeldung erforderlich. Ilse Schopper. Telefon 07046 40 73 176, Mail i.r.schopper@gmx.de

    Veranstalter: Ilse Schopper, Naturpark- und Weinerlebnisführerin
    Bei einem Spaziergang durch Wald und Wiese sammeln wir die ersten Frühlingskräuter und erinnern uns an altes, fast vergessenes Kräuterwissen. Die Wildkräuter schmecken nicht nach fadem Einheitsgeschmack und haben ein Vielfaches an Inhaltsstoffen, die bei den Kulturpflanzen heraus gezüchtet wurden. Aus den gesammelten Wildkräutern werden wir Köstliches zubereiten und verkosten und erfahren Wissenswertes über den Inhalt der gesammelten Schätze. Natürlich gibt es Rezepte für die Zubereitung von diesen Wildkräutern. Dauer ca. 3 Stunden, Gebühr pro Person. 6 € + zuzüglich 10 € mit Zubereitung und Genießen mit Getränke. Korb und Schere sind mitzubringen. Ilse Schopper, Naturpark- und Weinerlebnisführerin. Treffpunkt Zaberfeld vor dem Naturparkzentrum an der Ehmetsklinge. Anmeldung erforderlich. Telefon 07046 40 73 176, Mail i.r.schopper@gmx.de

    Veranstaltungsort: Naturparkzentrum Zaberfeld

    Anschrift: Ehmetsklinge 1
    74374 Zaberfeld

    18.03.2018, 14:30 - 15:30 Uhr - Brackenheim

    Brackenheimer Sonntagstour

    Sonntagsspaziergang durch die Brackenheimer Innenstadt zu einem besonderen Thema. 3 € pro Person. Keine Anmeldung erforderlich. Info: Roland Gläser, Tel. 07135 7929

    Sonntagsspaziergang durch die Brackenheimer Innenstadt zu einem besonderen Thema. 3 € pro Person. Keine Anmeldung erforderlich. Info: Roland Gläser, Tel. 07135 7929 oder cat14@t-online.de

    Veranstaltungsort: Marktplatz

    Anschrift: Marktstraße
    74336 Brackenheim

    18.03.2018, 14:45 - 15:15 Uhr - Lauffen

    Führung "Burg der Grafen von Lauffen"

    Halbstündige Kirchenführung durch die Lauffener Rathausburg (Treffpunkt: Rathausstraße 10). Keine Anmeldung erforderlich. Kosten: 2€ pro Person, Kinder frei.

    Weitere Infos erhalten Sie bei Gästeführerin Terezia Berghe (Tel. 01571 1214402, T-Berghe@gmx.de).
    Die Lauffener Sonntagsführungen finden vom 27. Mai bis 30. September jeden Sonntag statt. Die Lauffener Gästeführer führen entweder durch die Regiswindiskirche oder durch die Burg der Grafen von Lauffen.

    Veranstaltungsort: Rathaus

    Anschrift: Rathausstraße 10
    74348 Lauffen

    18.03.2018, 15:00 - 16:30 Uhr - Güglingen

    Familienführung

    Die Familienführung bietet an jedem 3. Sonntag im Monat einen familien- und kindgerechten, geführten Rundgang durch die Dauerausstellung des Römermuseums.

    Dauer: ca. 90 Minuten
    Gebühren: 4,- € p.P. zzgl. Eintritt (Museums-Pass-Inhaber: gratis)
    Jedes Kind erhält eine kleine Überraschung!

    Veranstaltungsort: Römermuseum im Alten Rathaus

    Anschrift: Marktstraße 18
    74363 Güglingen

    Homepage: Weitere Informationen zum Veranstalter

  55. Dienstag, 20.03.2018

    20.03.2018, 19:00 Uhr - Lauffen

    Märchen im Burgturm: "Von Pflanzen"

    Die Lauffener Märchenfreunde lesen für Erwachsene "Märchen von Pflanzen".

    Kosten: Eintritt frei. Um Spenden für einen guten Zweck wird gebeten.

    Veranstaltungsort: Rathausburg

    Anschrift: Rathausstraße 10
    74348 Lauffen

  56. Mittwoch, 21.03.2018

    21.03.2018, 10:00 - 17:00 Uhr - Neuenstadt

    Zusatzaustellung "Unter Verschluss"

    14 historische Kriegskassen und Tresore aus dem 17. bis 19. Jahrhundert

    Das Museum im Schafstall in Neuenstadt a. K. zeigt eine Sonderausstellung mit 14 Truhen und Tresoren aus dem 17. bis 19. Jahrhundert. Sie stammen aus Süddeutschland, Frankreich und Norditalien und sind Teil der Privatsammlung Alexander Kollmanns. Jedes dieser Objekte ist ein bemerkenswertes Beispiel für kunsthandwerkliches Können und konstruktive Kreativität. Dabei reicht die Spanne vom kleinen Schmuckkästchen in Buchgröße bis hin zum Großtresor mit einem stolzen Gewicht von 260 kg. Die zahlreichen eingebauten Trick-Schlösser und komplizierten Riegelwerke zeugen von dem Bedürfnis der damaligen Nutzer nach zusätzlicher Sicherheit. Erst beim Öffnen verraten diese Truhen und Tresore ihre komplexe Mechanik und die geheimen Mechanismen. In der Ausstellung veranschaulichen kurze Filme die Öffnung der Truhen sowie die Riegelbewegungen im Inneren. Die Besucher können im Rahmen der Führungen sogar selbst versuchen, die versteckten Öffnungsmechanismen zu finden.
    Kostenfreie Führungen: sonntags 14.00 und 15.00 Uhr
    Diese Sonderausstellung findet zeitgleich zur Ausstellung "Trompe-l’oeil / Realite" statt.
    Der Eintrittspreis beinhaltet den Zugang zu beiden Ausstellungen.

    Veranstaltungsort: Museum im Schafstall

    Anschrift: Cleversulzbacher Straße 10/2
    74196 Neuenstadt

    Homepage: Weitere Informationen zum Veranstalter

    21.03.2018, 19:30 Uhr - Bad Wimpfen

    Badische Landesbühne: Urfaust.

    von Johann Wolfgang Goethe, Inszenierung: Joerg Bittrich. Karten im I. Rang €12/€ 8, II. Rang € 11/€ 7, III Rang € 9/€ 6. Info unter Tel.: 07063/97200.

    Faust will die Welt in ihrem Ganzen erfassen und die Frage nach dem Sinn des Lebens beantwortet wissen. Rast- und ruhelos
    studiert er die Wissenschaften, greift nach den Mitteln der Magie und muss doch erkennen, dass er seinen Ansprüchen nicht
    gerecht wird. Desillusioniert und von Selbstzweifeln geplagt verlässt er seine Studierstube und versucht an der Seite einer
    mysteriösen, aus dem Nichts auftauchenden Gestalt namens Mephistopheles im wahren Leben sein Verlangen nach Wissen
    und Erfahrung zu stillen. Er trifft auf die junge Margarete, in die er sich leidenschaftlich verliebt und die er um jeden Preis
    besitzen möchte. In dem unschuldigen Mädchen sieht er seine Rettung, während er für Margarete den Untergang bedeutet.
    Zwischen 1772 und 1775 in Frankfurt am Main entstanden, ist der Urfaust das Werk eines jungen Stürmers und Drängers.
    Energiegeladen, formal unbändig und weitgehend in Prosa verfasst, ließ Goethe sich von der Verurteilung und Hinrichtung der
    Kindesmörderin Susanna Margaretha Brandt inspirieren.
    Urfaust ist neues Sternchenthema in Baden-Württemberg und wird ab 2019 im Abitur geprüft

    Veranstaltungsort: Kursaal

    Anschrift: Osterbergstraße 16
    74206 Bad Wimpfen

  57. Freitag, 23.03.2018

    23.03.2018, 18:00 - 20:00 Uhr - Lauffen

    Mit Stadtbüttel "Hillers Loui" durch das Städtle

    Der Stadtbüttel "Hillers Loui" (Andrea Täschner) erinnert sich an vergangene Städtles-Geschichten und an die Menschen dieser Zeit.
    5 € p.P., Kinder frei

    Sein Weg führt durch die Gassen, auf dem auch so manche Tür geöffnet wird. Freuen Sie sich auf einen spannenden Rundgang durch die Zeit.

    Kosten: 5 € p.P., Kinder frei.
    Vorverkauf: Nähere Infos unter Tel.: 07133/17593 oder andrea.taeschner@web.de

    Veranstaltungsort: Rathausburg

    Anschrift: Rathausstraße 10
    74348 Lauffen

    23.03.2018, 18:30 Uhr - Löwenstein - Hösslinsülz

    Kleinkunstbühne "Dinner & Show"

    Eintauchen in die Welt der Künste mit Comedy, Kabarett oder Musik. Tickets: Flair Hotel Landgasthof Roger, Tel. 07130 230.

    Dinner & Show – das sind kurzweilige Abende mit bekannten Künstlern und besonderen kulinarischen Genüssen des Küchenteams. Lassen Sie sich verzaubern von Comedy, Kabarett und schwäbischen Melodien.

    Komplettes Jahresprogramm:
    http://landgasthof-roger.de/restaurant/dinner-und-show/


    Veranstalter und TIcketverkauf:

    Flair Hotel Landgasthof Roger
    Heiligenfeld 56
    74245 Löwenstein-Hößlinsülz
    Tel. 07130 230
    info@landgasthof-roger.de
    www.landgasthof-roger.de

    Veranstaltungsort: Landgasthof Roger - Hösslinsülz

    Anschrift: Heiligenfeld 56
    74245 Löwenstein - Hösslinsülz

    Homepage: Weitere Informationen zum Veranstalter

    23.03.2018, 20:00 - 22:00 Uhr - Spiegelberg - Grosshöchberg

    „Brotzeit“ Most. Durst. Wurst.

    Ganz Deutschland In fünf Minuten! Kosten 32 €/Person (erm. 24 €/Person), inkl. ein schwäbisches Vesper und ein Getränk. Kartentelefon: 07194 - 911140

    Ganz Deutschland In fünf Minuten! So was gibt es nur in Berlin und Bruno hat´s gesehen, erlebt am eigenen Leib. Die Erkenntnis daraus: No net hudla! Bei 12 Umdrehungen die Minute, ist die Wurstbüchse in einer halben Minute offen. Pro Nase eine Gurke, macht fünf pro Schale. Wer damit nicht rechnet und die Variablen X und Y nicht kennt und dabei den Faktor Zeit nicht bedenkt... Bauernschlau ist dieser Bruno. Wer sich von Brunos rauer Art nicht abschrecken lässt, wird im Laufe des Abends den weichen Kern dieses Originals kennenlernen. In dem leicht zur Cholerik neigenden Bruddler steckt ein tiefsinniger, schwäbischer Philosoph. Man muss es nur aus ihm heraus kitzeln. Bei einer Brotzeit und dem Verwöhnaroma bester Büchsenwurst kommt er ins Sinnieren über das seltsame Phänomen Zeit. Was ist die Zeit? Hier ist sie so, in Berlin so und wo anders ist sie nochmal ganz anders. Oder für wen ist eine Stunde im Kino genausolang wie eine Stunde beim Zahnarzt? Also! Alles zu seiner Zeit. Eben noch auf 180 und jetzt Schluss, Aus, Ende, Hee. Und zweieinhalb Minuten später ist wieder Ordnung im Saal. Als wäre nichts gewesen. Wie das geht, verrät Thomas Weber in der „Brotzeit“, dem zweiten Kulinarstück für einen Schwaben aus dem Kabirinett unter der Regie von Florian Reichert. Im Eintrittspreis sind ein schwäbisches Vesper und ein Getränk enthalten. Die Vorstellungen beginnen um 20 Uhr. Saalöffnung ist ca. 15 Minuten vorher. Jeweils zwei Stunden vor Vorstellungsbeginn öffnet die Landwirtschaft des Theaters Kabirinett.

    Veranstaltungsort: KABIriNETT - Grosshöchberg

    Anschrift: Kleinhöchberger Weg 1
    71579 Spiegelberg - Grosshöchberg

    Telefon: 07194-91140

    Homepage: Weitere Informationen zum Veranstalter

    23.03.2018, 20:00 Uhr - Lauffen

    Lieblingsgedichte & Lieblingslieder mit "Hölders Welt"

    "bühne frei... zu Gast bei Hölderlin"
    Die Gruppe "Hölders Welt" gibt einen exklusiven Einblick in das für 2020 geplante Hölderlin-Musical.
    Eintritt frei.

    "bühne frei... zu Gast bei Hölderlin"

    Zur Feier des 248. Geburtstags von Friedrich Hölderlin (*20.03.1770 in Lauffen a.N.) gibt die Gruppe "Hölders Welt" einen exklusiven Einblick in das für 2020 geplante Hölderlin-Musical. Lauffener Bürger präsentieren ihre Lieblingsgedichte und erzählen, wie diese Texte sie berührt haben.

    Kosten: Eintritt frei.

    Veranstaltungsort: Museum im Klosterhof

    Anschrift: Klosterhof 4
    74348 Lauffen

    Homepage: Weitere Informationen zum Veranstalter

    23.03.2018, 20:00 Uhr - Bad Rappenau

    Phil - Best of Phil Collins & Genesis

    Eine der authentischsten Tribute Shows Karten zum Preis von 27,50 € unter www.reservix.de

    Die Band \"Phil\" bietet den originalen Sound von Phil Collins und Genesis.
    „Phil“ aus dem Raum Karlsruhe gilt als eine der authentischsten Phil Collins und Genesis Tribute Shows in Europa. Seit mehr als eineinhalb Jahrzehnten folgt der Band eine große und treue Fangemeinde bei zahlreichen Livekonzerten in Deutschland, Italien, Frankreich, Holland, Belgien und Luxemburg.
    Im Mittelpunkt der zweieinhalbstündigen, perfekten Show mit Licht- und Videoelementen steht der Entertainer Jürgen Mayer. Er sieht Phil Collins nicht nur sehr ähnlich, sondern verfügt auch über eine einmalige Stimme, Ausstrahlung und eine humorvolle Bühnenpräsenz. „Phil“ - eine eingespielte Band mit Bläsersatz und zwei Sängerinnen - setzt die vielseitige und komplexe Musik von Phil Collins und Genesis auf höchstem Niveau auf der Bühne um.
    Fans, Veranstalter und Medien schätzen die sympathische Truppe. „Phil“ steht für Spielfreude, gute Laune, einfallsreiche Showideen, große musikalische Nähe zum Original - und herzliche Publikumsnähe.
    Mit Phil Collins steht die Band über sein Management seit Jahren in gutem Kontakt. „Phil“ traf Phil 2004 in Stuttgart anlässlich der „First Final Farewell Tour“. Auf seiner Internetseite verwies Collins bis zum Re-Launch auf die Kollegen aus Deutschland. Zum zehnjährigen Bandjubiläum 2008 gratulierte er persönlich!
    „Phil“ hat eine große Fangemeinde und ist ein Garant für gelungene Veranstaltungen, für Hallen- oder Open-Air-Konzerte, Stadtfeste, Galas oder Firmenevents. Für gediegene „Champagner“-Anlässe gibt es zudem ein akustisches Programm „Unplugged Lovesongs“. Die schönsten Songs von Phil Collins und Genesis sind dabei mit überraschenden Arrangements für Akustik- und Rhythmusinstrumente, Klavier, Saxofon und Chorgesang neu zu hören.
    „Phil“ sind:
    Frank Stolzenthaler (Percussions), Kurt Meister (Bass, Gesang), Bernd Schubach (Schlagzeug, Gesang), Simone Weber (Gesang), Jürgen „Phil“ Mayer (Gesang), Lalena Katz (Gesang), Matthias Engel (Keyboards, Gesang), Marco Vincenzi (Saxophon, Percussions), Ray Denzel (Posaune), Thomas Sturm (Trompete), Alexander Lang (Gitarre, Gesang)
    Mehr Informationen über „Phil“ gibt es im Internet unter www.phil-online.de.
    Karten für die Veranstaltung Kurhaus Bad Rappenau (Beginn 20.00 Uhr) gibt es im Vorverkauf zum Preis von 27,50 Euro bei der Gäste-Information Bad Rappenau, Salinenstraße 37 (im Foyer vom RappSoDie), Telefon 07264 922-391, gaesteinfo@badrappenau.de bzw. unter www.reservix.de.

    Veranstaltungsort: Kurhaus

    Anschrift: Fritz-Hagner-Promenade 2
    74906 Bad Rappenau

    Homepage: Weitere Informationen zum Veranstalter

    23.03.2018, 20:00 Uhr - Lauffen

    Städtlesbühne: "Älles hintersche fir"

    Einlass: 19 Uhr

    Kosten: 12 €
    Vorverkauf: Mo - Fr 17 - 20 Uhr, Karten-Tel. 07133/16111

    Veranstaltungsort: Vogtshofkeller

    Anschrift: Heilbronner Straße 38
    74348 Lauffen

  58. Samstag, 24.03.2018

    24.03.2018, 14:00 Uhr - Brackenheim - Neipperg

    Bärlauch und Co.

    Kräuterspaziergang mit Verkostung. 10 € pro Person. Info/Anmeldung: Bärbel Manthey, Tel. 07135 960220

    Veranstalter: Kräuerpädagogin Bärbel Manthey
    Im Wald wächst der aromatische Bärlauch und andere „wilde“ Kräuter. Kräuterpädagogin Bärbel Manthey zeigt Ihnen, wo Sie ihn finden und erkennen können. Bringen Sie ein Körbchen zum Sammeln mit. Fahrgemeinschaften in den Wald ab Winzercafé Neipperg.
    Kosten: 10 € pro Person, Anmeldung erforderlich
    Treffpunkt: Winzercafé, Neipperg, Dauer ca. 1,5–2 Stunden
    Info/Anmeldung: Bärbel Manthey, Tel. 07135 960220 oder im Winzercafé bei Familie Hönnige, Tel. 07135 965471

    Veranstaltungsort: Winzercafé

    Anschrift: Wilhelmshof 2
    74336 Brackenheim - Neipperg

    24.03.2018, 19:00 Uhr - Jagsthausen

    Alexandra - ihre Lieder, ihr Leben

    Eine Hommage an Alexandra - "Ihre Lieder und ihr Schicksal" mit Cornelia Corba und Bruno Renzi am Klavier.

    Cornelia Corba folgt den Spuren der Sängerin Alexandra, die wie ein Komet am deutschen Musikhimmel emporgestiegen war, bevor sie ums Leben kam. Mit Hilfe von Dokumenten, Briefen, Fotos und den schönsten Alexandra-Liedern entfesselt sie eine Show über eine außergewöhnliche Künstlerin.

    Veranstaltungsort: Götzenburg

    Anschrift: Schlossstraße 20
    74249 Jagsthausen

    Homepage: Weitere Informationen zum Veranstalter

    24.03.2018, 20:00 - 22:00 Uhr - Spiegelberg - Grosshöchberg

    „Brotzeit“ Most. Durst. Wurst.

    Ganz Deutschland In fünf Minuten! Kosten 32 €/Person (erm. 24 €/Person), inkl. ein schwäbisches Vesper und ein Getränk. Kartentelefon: 07194 - 911140

    Ganz Deutschland In fünf Minuten! So was gibt es nur in Berlin und Bruno hat´s gesehen, erlebt am eigenen Leib. Die Erkenntnis daraus: No net hudla! Bei 12 Umdrehungen die Minute, ist die Wurstbüchse in einer halben Minute offen. Pro Nase eine Gurke, macht fünf pro Schale. Wer damit nicht rechnet und die Variablen X und Y nicht kennt und dabei den Faktor Zeit nicht bedenkt... Bauernschlau ist dieser Bruno. Wer sich von Brunos rauer Art nicht abschrecken lässt, wird im Laufe des Abends den weichen Kern dieses Originals kennenlernen. In dem leicht zur Cholerik neigenden Bruddler steckt ein tiefsinniger, schwäbischer Philosoph. Man muss es nur aus ihm heraus kitzeln. Bei einer Brotzeit und dem Verwöhnaroma bester Büchsenwurst kommt er ins Sinnieren über das seltsame Phänomen Zeit. Was ist die Zeit? Hier ist sie so, in Berlin so und wo anders ist sie nochmal ganz anders. Oder für wen ist eine Stunde im Kino genausolang wie eine Stunde beim Zahnarzt? Also! Alles zu seiner Zeit. Eben noch auf 180 und jetzt Schluss, Aus, Ende, Hee. Und zweieinhalb Minuten später ist wieder Ordnung im Saal. Als wäre nichts gewesen. Wie das geht, verrät Thomas Weber in der „Brotzeit“, dem zweiten Kulinarstück für einen Schwaben aus dem Kabirinett unter der Regie von Florian Reichert. Im Eintrittspreis sind ein schwäbisches Vesper und ein Getränk enthalten. Die Vorstellungen beginnen um 20 Uhr. Saalöffnung ist ca. 15 Minuten vorher. Jeweils zwei Stunden vor Vorstellungsbeginn öffnet die Landwirtschaft des Theaters Kabirinett.

    Veranstaltungsort: KABIriNETT - Grosshöchberg

    Anschrift: Kleinhöchberger Weg 1
    71579 Spiegelberg - Grosshöchberg

    Telefon: 07194-91140

    Homepage: Weitere Informationen zum Veranstalter

    24.03.2018, 20:00 Uhr - Brackenheim

    Ulan & Bator - Kabarett im Kulturforum

    Satire, Lied, Comedy, Slapstick, klassisches Theater verdichten sich zu einer virtuos-witzigen Gesellschaftskritik, die zu wahr ist um nicht verrückt zu sein.

    Samstag, 24.03.2017 - 20.00 Uhr
    Kulturbühne
    Kapelle im Schloss Brackenheim
    ULAN & BATOR (D)
    "Irreparabeln"
    Kabarett

    Ulan und Bator lösen auch in ihrer aktuellen Produktion "Irreparabeln" mit ihren bunten Strickmützen das Ticket zu einem Universum unerschöpflicher Ideen. Satire, Lied, Comedy, Slapstick, klassisches Theater verdichten sich zu einer virtuos-witzigen Gesellschaftskritik, die zu wahr ist um nicht verrückt zu sein.
    Da vermieten Eltern die Vornamen ihrer Kinder als Werbefläche. Ein Regierungssprecher kommentiert die Schnick-Schnack-Schnuck-Krise. Es gibt das Lemming-Kai-Lied. Und eine Lektion Business-Yoga. Denn Yoga ist Liebe und Liebe ist nicht zuletzt professionelles Management der eigenen Marke.
    Durch das vielfach preisgekrönte Kabarett von Ulan & Bator weht ein fröhlicher Geist, der lieber lacht als auslacht.
    Schräg, schlau, überraschend. Und alles präsentieren die beiden ohne Einspieler, Dias, Videos oder Lichteffekte, sondern nur mit dem Handwerkszeug des Schauspielers.

    --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    Samstag, 24.03.2017 – Beginn: 20 Uhr Einlass: ab 19 Uhr
    Kulturbühne Kapelle im Schloss, Schlossplatz 2, 74336 Brackenheim
    Karten im Vorverkauf: 18,70 € (inkl. Gebühr) unter: www.kulturforum-brackenheim.de oder
    Tel.: 0700 – 52783688 Abendkasse: 20,- € Ermäßigung Schüler + Studenten – 50%.
    --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Veranstaltungsort: Kapelle im Schloss

    Anschrift: Schlossplatz 2
    74336 Brackenheim

    Homepage: Weitere Informationen zum Veranstalter

  59. Sonntag, 25.03.2018

    25.03.2018, 10:00 - 17:00 Uhr - Neuenstadt

    Zusatzaustellung "Unter Verschluss"

    14 historische Kriegskassen und Tresore aus dem 17. bis 19. Jahrhundert

    Das Museum im Schafstall in Neuenstadt a. K. zeigt eine Sonderausstellung mit 14 Truhen und Tresoren aus dem 17. bis 19. Jahrhundert. Sie stammen aus Süddeutschland, Frankreich und Norditalien und sind Teil der Privatsammlung Alexander Kollmanns. Jedes dieser Objekte ist ein bemerkenswertes Beispiel für kunsthandwerkliches Können und konstruktive Kreativität. Dabei reicht die Spanne vom kleinen Schmuckkästchen in Buchgröße bis hin zum Großtresor mit einem stolzen Gewicht von 260 kg. Die zahlreichen eingebauten Trick-Schlösser und komplizierten Riegelwerke zeugen von dem Bedürfnis der damaligen Nutzer nach zusätzlicher Sicherheit. Erst beim Öffnen verraten diese Truhen und Tresore ihre komplexe Mechanik und die geheimen Mechanismen. In der Ausstellung veranschaulichen kurze Filme die Öffnung der Truhen sowie die Riegelbewegungen im Inneren. Die Besucher können im Rahmen der Führungen sogar selbst versuchen, die versteckten Öffnungsmechanismen zu finden.
    Kostenfreie Führungen: sonntags 14.00 und 15.00 Uhr
    Diese Sonderausstellung findet zeitgleich zur Ausstellung "Trompe-l’oeil / Realite" statt.
    Der Eintrittspreis beinhaltet den Zugang zu beiden Ausstellungen.

    Veranstaltungsort: Museum im Schafstall

    Anschrift: Cleversulzbacher Straße 10/2
    74196 Neuenstadt

    Homepage: Weitere Informationen zum Veranstalter

    25.03.2018, 11:00 - 12:30 Uhr - Güglingen

    "Pallas Athene und Minerva"

    "Pallas Athene und Minerva – Gustav Klimt zum 100. Todestag"

    Vor 120 Jahren schuf Gustav Klimt sein Werk "Pallas Athene". Aus Anlass seines hundertsten Todestages möchte die Führung verschiedene Bezüge zur Antike in Klimts Werk in den Blickpunkt rücken und sich dabei insbesondere auf eine Gegenüberstellung der griechischen Athene mit der römischen Minerva konzentrieren.

    Themenführung mit Frank Merkle M.A.
    Termin: Sonntag, 25.3.2018 um 11:00 Uhr und 15:00 Uhr
    Dauer: ca. 90 Minuten
    Kosten: 4,- € p.P. zzgl. erm. Eintritt (Museums-PASS-Musées-Inhaber: gratis)
    Ort: Römermuseum

    Veranstaltungsort: Römermuseum im Alten Rathaus

    Anschrift: Marktstraße 18
    74363 Güglingen

    Homepage: Weitere Informationen zum Veranstalter

    25.03.2018, 11:30 Uhr - Heilbronn

    Museum mit Genuss.

    In der Ausstellung Emil Nolde. Farbenzauber. Eintritt + Führung 10 EUR, Essen 12 EUR. Anmeldung unter 07131 564542

    A

    Veranstaltungsort: Kunsthalle Vogelmann

    Anschrift: Allee 28
    74072 Heilbronn

    25.03.2018, 14:00 - 15:30 Uhr - Bad Wimpfen

    öffentliche Stadtführung im historischen Gewand.

    "Wo einst Kaiser und Könige Hof hielten".
    Anmeldung nicht erforderlich. Teilnahmegebühr € 5, mit Gästekarte € 4.

    Gästebegrüßung und Stadtführung. Historisch gewandete Gästeführer führen durch die Stauferpfalz und die Fachwerkaltstadt.Diese Stadtführung schließt ein: Evang. Stadtkirche, staufische Kaiserpfalz mit Blauem Turm, Steinhaus, Pfalzkapelle, Rotem Turm, Hohenstaufentor (alle Gebäude nur von außen) und Besichtigung der unter Denkmalschutz stehenden Altstadt mit vielen Fachwerkhäusern fränkischen und alemannischen Stils. Die Führung dauert ca. 1,5 Stunden. € 5, mit Gästekarte € 4.

    Informatin:
    Kultur- und Tourist-Information Bad Wimpfen
    Tel. 07063 97200

    Veranstaltungsort: Rathaustreppe

    Anschrift: Marktplatz
    74206 Bad Wimpfen

    Homepage: Weitere Informationen zum Veranstalter

    25.03.2018, 15:00 - 16:00 Uhr - Möckmühl

    Das Schmuddeltöpfchen

    Der König liebt Nudelsuppe. Und weil er Geburtstag hat, muss es eine ganz besonders gute Nudelsuppe werden.
    Spiel mit Stabfiguren für Kinder ab 4 Jahren

    Der König liebt Nudelsuppe. Und weil er Geburtstag hat, muss es eine ganz besonders gute Nudelsuppe werden. Und dann noch das leidige Himbeereis! Der alte Schmuddeltopf und ein nigel-nagel-neuer Schnellkochtopf streiten darum wer denn nun was zubereiten darf. Eines ist sicher, wenn die Kinder nicht mitkochen gibt’s gar nichts.
    Spiel mit Stabfiguren für Kinder ab 4 Jahren
    Text, Figuren, Inszenierung: Reinhard Siegl


    Veranstaltungsort: Knurps Puppentheater

    Anschrift: Hauptstraße 21
    74219 Möckmühl

    25.03.2018, 15:00 - 16:30 Uhr - Güglingen

    "Pallas Athene und Minerva"

    "Pallas Athene und Minerva – Gustav Klimt zum 100. Todestag"

    Vor 120 Jahren schuf Gustav Klimt sein Werk "Pallas Athene". Aus Anlass seines hundertsten Todestages möchte die Führung verschiedene Bezüge zur Antike in Klimts Werk in den Blickpunkt rücken und sich dabei insbesondere auf eine Gegenüberstellung der griechischen Athene mit der römischen Minerva konzentrieren.

    Themenführung mit Frank Merkle M.A.
    Termin: Sonntag, 25.3.2018 um 11:00 Uhr und 15:00 Uhr
    Dauer: ca. 90 Minuten
    Kosten: 4,- € p.P. zzgl. erm. Eintritt (Museums-PASS-Musées-Inhaber: gratis)
    Ort: Römermuseum

    Veranstaltungsort: Römermuseum im Alten Rathaus

    Anschrift: Marktstraße 18
    74363 Güglingen

    Homepage: Weitere Informationen zum Veranstalter

    25.03.2018, 15:00 - 16:30 Uhr - Lauffen

    Führung "Neu in der Stadt Lauffen"

    Kinderwagengeeignete Führung für Neubürger mit Kind und Kegel mit Geschichten und Geschichte aus und über Lauffen

    Kosten: 5,00 € / Person, Kind und Kegel frei;
    Treffpunkt: Bürgerbüro, Bahnhofstr. 54, 74348 Lauffen
    Vorverkauf: Info: Gabriele und Günter Schlag, Tel.: 07133 86 78, g.ebner-schlag@web.de

    Veranstaltungsort: Bürgerbüro

    Anschrift: Bahnhofstraße 54
    74348 Lauffen

    25.03.2018, 20:00 - 21:30 Uhr - Bad Wimpfen

    Sonder-Nachtwächterführung durch die Talstadt.

    Unterhaltsamer Nachtwächterrundgang durch die Talstadt von Bad Wimpfen.
    € 5, mit Gästekarte € 4. Keine Anmeldung erforderlich.

    Heute führt Sie der Nachtwächter durch die Talstadt rund um die Ritterstiftskirche. Dabei unterhält er seine Gäste mit unterhaltsamen Anekdoten aus der Zeit ohne Strom und Fernseher. € 5, mit Gästekarte € 4. Keine Anmeldung erforderlich.

    Informationen:
    Kultur- und Tourist-Information Bad Wimpfen
    Tel. 07063 97200

    Veranstaltungsort: Kath. Ritterstiftskirche St. Peter im Tal

    Anschrift: Lindenplatz 7
    74206 Bad Wimpfen

  60. Mittwoch, 28.03.2018

    28.03.2018, 10:00 - 17:00 Uhr - Neuenstadt

    Zusatzaustellung "Unter Verschluss"

    14 historische Kriegskassen und Tresore aus dem 17. bis 19. Jahrhundert

    Das Museum im Schafstall in Neuenstadt a. K. zeigt eine Sonderausstellung mit 14 Truhen und Tresoren aus dem 17. bis 19. Jahrhundert. Sie stammen aus Süddeutschland, Frankreich und Norditalien und sind Teil der Privatsammlung Alexander Kollmanns. Jedes dieser Objekte ist ein bemerkenswertes Beispiel für kunsthandwerkliches Können und konstruktive Kreativität. Dabei reicht die Spanne vom kleinen Schmuckkästchen in Buchgröße bis hin zum Großtresor mit einem stolzen Gewicht von 260 kg. Die zahlreichen eingebauten Trick-Schlösser und komplizierten Riegelwerke zeugen von dem Bedürfnis der damaligen Nutzer nach zusätzlicher Sicherheit. Erst beim Öffnen verraten diese Truhen und Tresore ihre komplexe Mechanik und die geheimen Mechanismen. In der Ausstellung veranschaulichen kurze Filme die Öffnung der Truhen sowie die Riegelbewegungen im Inneren. Die Besucher können im Rahmen der Führungen sogar selbst versuchen, die versteckten Öffnungsmechanismen zu finden.
    Kostenfreie Führungen: sonntags 14.00 und 15.00 Uhr
    Diese Sonderausstellung findet zeitgleich zur Ausstellung "Trompe-l’oeil / Realite" statt.
    Der Eintrittspreis beinhaltet den Zugang zu beiden Ausstellungen.

    Veranstaltungsort: Museum im Schafstall

    Anschrift: Cleversulzbacher Straße 10/2
    74196 Neuenstadt

    Homepage: Weitere Informationen zum Veranstalter

  61. Freitag, 30.03.2018

    30.03.2018, 15:00 Uhr - Lauffen

    Musik zur Todesstunde Jesu - Chormusik a cappella

    Der Chor der Regisiwindiskirche bringt unter der Leitung von Andreas Willberg Werke von Casals, de Victoria, Bach, Homilius und Mendelssohn-Bartholdy zur Aufführung.
    Eintritt frei.

    Veranstaltungsort: Ev. Regiswindiskirche

    Anschrift: Kirchbergstraße 16
    74348 Lauffen

  62. Samstag, 31.03.2018

    31.03.2018, 09:30 Uhr - Bad Rappenau

    Öffentliche Führung: "Das weiße Gold".

    Auf Salineninspektor Rosentritts Spuren - Führung zum und durch das kleine, aber informative Museum im Kulturhaus Forum Fränkischer Hof. Teilnahmebeitrag 5 €, mit Gästekarte 4 €.

    Salz und Sole, Salinen- und Bädergeschichte sind untrennbar mit der Entwicklung Bad Rappenaus vom Reichsritterdorf zur Kur- und Bäderstadt und schließlich zur Großen Kreisstadt verbunden. 1823 erhielt Bad Rappenau mit der Saline seinen ersten Industriebetrieb, der dann 150 Jahre lang Siedesalz (Kochsalz) herstellte. Zu verdanken hat die Stadt diesen Motor ihrer Entwicklung ihrem ersten Ehrenbürger, dem Salineninspektor Rosentritt, der 1822 die erste erfolgreiche Solebohrung im Großherzogtum Baden niederbrachte.

    Auf einer unterhaltsamen Führung auf seinen Spuren erfährt man viel Interessantes über sein Lebenswerk. Treffpunkt ist um 9.30 Uhr am Eingang zum Kurhaus. Zuerst geht der Weg an sein Ehrengrab auf dem städtischen Friedhof und von dort in das kleine, aber informative Museum im Fränkischen Hof, wo den Besuchern seine Erfolgsgeschichte anschaulich vor Augen steht. Nach etwa zwei Stunden endet die Führung.
    Der Teilnahmebeitrag beträgt für Gäste mit Gästekarte 4 €, für alle anderen 5 € inklusive „Salär“. Eine Stadtführung, angeboten im dreiwöchigen Wechsel, ergänzt diese Führung in idealer Weise.
    Informationen über die Führung und die aktuellen Termine erhalten Sie bei der Gäste-Information unter 07264/922 391 oder www.göller-web.de.

    Veranstaltungsort: Kurhaus

    Anschrift: Fritz-Hagner-Promenade 2
    74906 Bad Rappenau

    31.03.2018, 14:45 - 16:30 Uhr - Bad Wimpfen

    Öffentliche Stadtrundfahrt.

    Geschichte auf 4 Rädern. Unterwegs Gelegenheit zum Ausstieg. € 9 / mit Anmeldung Tel. 07063 97200.

    Geschichte auf 4 Rädern: Rundfahrt durch die historische Fachwerkaltstadt und die Talstadt. Mit Stop in der Kaiserpfalz und Innenbesichtigung der Evang. Stadtkirche. Die Tour endet wieder am Einstiegsort. Information und Anmeldung bei der Tourist-Information Bad Wimpfen Tel. 07063 97200 oder beim SRH Gesundheitszentrum Tel. 07063 520.
    Teilnahmegebühr € 9.

    Veranstaltungsort: SRH-Gesundheitszentrum

    Anschrift: An der Alten Saline 2
    74206 Bad Wimpfen

    Homepage: Weitere Informationen zum Veranstalter

    31.03.2018, 20:00 Uhr - Weinsberg

    Osternacht mit dem Coro Allegro

    Katholische Kirchengemeinde Weinsberg

    Veranstaltungsort: Kath. Kirche St. Josef

    Anschrift: Öhringer Straße 5
    74189 Weinsberg

  63. Sonntag, 01.04.2018

    01.04.2018, 10:00 - 17:00 Uhr - Neuenstadt

    Zusatzaustellung "Unter Verschluss"

    14 historische Kriegskassen und Tresore aus dem 17. bis 19. Jahrhundert

    Das Museum im Schafstall in Neuenstadt a. K. zeigt eine Sonderausstellung mit 14 Truhen und Tresoren aus dem 17. bis 19. Jahrhundert. Sie stammen aus Süddeutschland, Frankreich und Norditalien und sind Teil der Privatsammlung Alexander Kollmanns. Jedes dieser Objekte ist ein bemerkenswertes Beispiel für kunsthandwerkliches Können und konstruktive Kreativität. Dabei reicht die Spanne vom kleinen Schmuckkästchen in Buchgröße bis hin zum Großtresor mit einem stolzen Gewicht von 260 kg. Die zahlreichen eingebauten Trick-Schlösser und komplizierten Riegelwerke zeugen von dem Bedürfnis der damaligen Nutzer nach zusätzlicher Sicherheit. Erst beim Öffnen verraten diese Truhen und Tresore ihre komplexe Mechanik und die geheimen Mechanismen. In der Ausstellung veranschaulichen kurze Filme die Öffnung der Truhen sowie die Riegelbewegungen im Inneren. Die Besucher können im Rahmen der Führungen sogar selbst versuchen, die versteckten Öffnungsmechanismen zu finden.
    Kostenfreie Führungen: sonntags 14.00 und 15.00 Uhr
    Diese Sonderausstellung findet zeitgleich zur Ausstellung "Trompe-l’oeil / Realite" statt.
    Der Eintrittspreis beinhaltet den Zugang zu beiden Ausstellungen.

    Veranstaltungsort: Museum im Schafstall

    Anschrift: Cleversulzbacher Straße 10/2
    74196 Neuenstadt

    Homepage: Weitere Informationen zum Veranstalter

    01.04.2018, 11:00 - 12:30 Uhr - Gundelsheim

    Öffentliche Stadtführung

    Entdecken Sie die Sehenswürdigkeiten der historischen Altstadt mit Außenbesichtigung von Schloss Horneck. Kosten 2,- € pro Person. Treffpunkt Rathaus. Weitere Infos 06269 9619.

    Schloss Horneck ist das zweitgrößte Schloss am Neckar und war einst Sitz der Deutschmeister. In der Altstadt sieht man sogar noch Götz von Berlichingen aus einem Fenster schauen - wo genau dies ist, erfahren Sie bei dieser Stadtführung.

    Veranstaltungsort: Altstadt

    Anschrift: Altstadt
    74831 Gundelsheim

    01.04.2018, 14:00 - 15:30 Uhr - Bad Wimpfen

    öffentliche Stadtführung im historischen Gewand.

    "Wo einst Kaiser und Könige Hof hielten".
    Anmeldung nicht erforderlich. Teilnahmegebühr € 5, mit Gästekarte € 4.

    Gästebegrüßung und Stadtführung. Historisch gewandete Gästeführer führen durch die Stauferpfalz und die Fachwerkaltstadt.Diese Stadtführung schließt ein: Evang. Stadtkirche, staufische Kaiserpfalz mit Blauem Turm, Steinhaus, Pfalzkapelle, Rotem Turm, Hohenstaufentor (alle Gebäude nur von außen) und Besichtigung der unter Denkmalschutz stehenden Altstadt mit vielen Fachwerkhäusern fränkischen und alemannischen Stils. Die Führung dauert ca. 1,5 Stunden. € 5, mit Gästekarte € 4.

    Informatin:
    Kultur- und Tourist-Information Bad Wimpfen
    Tel. 07063 97200

    Veranstaltungsort: Rathaustreppe

    Anschrift: Marktplatz
    74206 Bad Wimpfen

    Homepage: Weitere Informationen zum Veranstalter

    01.04.2018, 15:00 - 16:30 Uhr - Güglingen

    Öffentliche Führung

    Die Öffentliche Führung bietet an jedem 1. Sonntag im Monat einen geführten Rundgang durch die Dauerausstellung des Römermuseums.

    Dauer: ca. 90 Minuten
    Gebühren: 4,- € p.P. zzgl. ermäßigter Eintritt (Museums-Pass-Inhaber: gratis)

    Veranstaltungsort: Römermuseum im Alten Rathaus

    Anschrift: Marktstraße 18
    74363 Güglingen

    Homepage: Weitere Informationen zum Veranstalter

    01.04.2018, 21:00 - 22:30 Uhr - Bad Wimpfen

    Öffentliche Nachtwächterführung.

    "Hört Ihr Leut uns lasst Euch sagen": Mit dem Wimpfener Nachtwächter auf Rundgang durch die Altstadtgassen. € 7, mit Gästekarte € 6; inkl. Umtrunk. Keine Anmeldung erforderlich.

    Mit dem Nachtwächter durch die Gassen ziehen...

    Mit Horn, Laterne und Hellebarde ausgestattet, berichtet der Nachtwächter auf seinem abendlichen Rundgang durch die Gassen der Altstadt den Besuchern Wissenswertes der Stadtgeschichte und lustige Anekdoten aus der damaligen Zeit, in der es noch keinen elektrischen Strom und Fernseher gab. Dauer ca. 1,5 Stunden. € 7, mit Gästekarte € 6; inklusive Speys und Trank. Keine Anmeldung erforderlich.

    Information:
    Kultur-und Tourist-Information Bad Wimpfen Tel. 07063 97200

    Veranstaltungsort: Rathaustreppe

    Anschrift: Marktplatz
    74206 Bad Wimpfen

    Homepage: Weitere Informationen zum Veranstalter

  64. Montag, 02.04.2018

    02.04.2018, 10:00 Uhr - Lauffen

    Musikalischer Festgottesdienst zum Ostermontag

    Der Gottesdienst am Ostermontag wird von virtuoser Instrumentalmusik aus der Barockzeit geprägt. Musikalische Leitung und Orgel: Andreas Willberg.

    Veranstaltungsort: Ev. Regiswindiskirche

    Anschrift: Kirchbergstraße 16
    74348 Lauffen

    02.04.2018, 10:30 Uhr - Bad Rappenau

    Frühkonzert mit den Schlossbergmusikanten

    Eintritt frei, es darf getanzt werden.

    Frühkonzert um Halbelf

    Was gibt es schöneres, als sonntags mit einem beschwingten Konzert die Zeit bis zum Mittagessen zu verbringen. Am Ostermontag, 02. April, spielen die Schlossbergmusikanten zum Frühkonzert auf. Zum Mitsingen, Mitpfeifen oder zum mit dem Fuß mitwippen. Und wenn die Beine gar nicht mehr stillhalten wollen und die Tanzfläche ruft – auch kein Problem. Der Eintritt zu dieser Veranstaltung ist frei.

    Veranstaltungsort: Kurhaus

    Anschrift: Fritz-Hagner-Promenade 2
    74906 Bad Rappenau

    02.04.2018, 14:00 - 15:00 Uhr - Bad Wimpfen

    Wie die Zeit vergeht - sich Zeit nehmen.

    Führung durch das Reichsstädtische Museum in Bad Wimpfen zum Thema Gefühl, Geschichte und Verständnis der Zeit. € 5, mit Gästekarte € 4. Keine Anmeldung erforderlich.

    Diese spezielle Führung durch das Reichsstädtische Museum lädt ein, sich eine Stunde Zeit zu nehmen. Bei der Zeitreise geht es um das Verständnis, die Messung und das Gefühl von Zeit in der Geschichte und in der Gegenwart. Dauer ca. 1 Stunde. € 5, mit Gästekarte € 4.

    Veranstaltungsort: Altes Spital

    Anschrift: Hauptstraße 45
    74206 Bad Wimpfen

    Homepage: Weitere Informationen zum Veranstalter

    02.04.2018, 14:00 Uhr - Brackenheim - Neipperg

    Bärlauch und Co.

    Kräuterspaziergang mit Verkostung. 10 € pro Person. Info/Anmeldung: Bärbel Manthey, Tel. 07135 960220

    Veranstalter: Kräuerpädagogin Bärbel Manthey
    Im Wald wächst der aromatische Bärlauch und andere „wilde“ Kräuter. Kräuterpädagogin Bärbel Manthey zeigt Ihnen, wo Sie ihn finden und erkennen können. Bringen Sie ein Körbchen zum Sammeln mit. Fahrgemeinschaften in den Wald ab Winzercafé Neipperg.
    Kosten: 10 € pro Person, Anmeldung erforderlich
    Treffpunkt: Winzercafé, Neipperg, Dauer ca. 1,5–2 Stunden
    Info/Anmeldung: Bärbel Manthey, Tel. 07135 960220 oder im Winzercafé bei Familie Hönnige, Tel. 07135 965471

    Veranstaltungsort: Winzercafé

    Anschrift: Wilhelmshof 2
    74336 Brackenheim - Neipperg

  65. Dienstag, 03.04.2018

    03.04.2018, 19:30 - 21:00 Uhr - Bad Wimpfen

    Unterhaltsame Stadtführung am Dienstag.

    Öffentliche Führung durch die historische Altstadt und die Kaiserpfalz. € 5, mit Gästekarten € 4. Keine Anmeldung erforderlich.

    Geführter Rundgang durch die historische Altstadt und die Kaiserpfalz, die kurzweilige Tour führt durch die romantischen Gassen, vorbei an Fachwerkhäusern, Türmen und Kirchen...Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. € 5, mit Gästekarte 4.

    Information:
    Kultur- und Tourist-Information Bad Wimpfen Tel. 07063 97200

    Veranstaltungsort: Rathaus

    Anschrift: Marktplatz
    74206 Bad Wimpfen

    Homepage: Weitere Informationen zum Veranstalter

  66. Mittwoch, 04.04.2018

    04.04.2018, 10:00 - 17:00 Uhr - Neuenstadt

    Zusatzaustellung "Unter Verschluss"

    14 historische Kriegskassen und Tresore aus dem 17. bis 19. Jahrhundert

    Das Museum im Schafstall in Neuenstadt a. K. zeigt eine Sonderausstellung mit 14 Truhen und Tresoren aus dem 17. bis 19. Jahrhundert. Sie stammen aus Süddeutschland, Frankreich und Norditalien und sind Teil der Privatsammlung Alexander Kollmanns. Jedes dieser Objekte ist ein bemerkenswertes Beispiel für kunsthandwerkliches Können und konstruktive Kreativität. Dabei reicht die Spanne vom kleinen Schmuckkästchen in Buchgröße bis hin zum Großtresor mit einem stolzen Gewicht von 260 kg. Die zahlreichen eingebauten Trick-Schlösser und komplizierten Riegelwerke zeugen von dem Bedürfnis der damaligen Nutzer nach zusätzlicher Sicherheit. Erst beim Öffnen verraten diese Truhen und Tresore ihre komplexe Mechanik und die geheimen Mechanismen. In der Ausstellung veranschaulichen kurze Filme die Öffnung der Truhen sowie die Riegelbewegungen im Inneren. Die Besucher können im Rahmen der Führungen sogar selbst versuchen, die versteckten Öffnungsmechanismen zu finden.
    Kostenfreie Führungen: sonntags 14.00 und 15.00 Uhr
    Diese Sonderausstellung findet zeitgleich zur Ausstellung "Trompe-l’oeil / Realite" statt.
    Der Eintrittspreis beinhaltet den Zugang zu beiden Ausstellungen.

    Veranstaltungsort: Museum im Schafstall

    Anschrift: Cleversulzbacher Straße 10/2
    74196 Neuenstadt

    Homepage: Weitere Informationen zum Veranstalter

    04.04.2018, 15:30 - 16:30 Uhr - Bad Wimpfen

    Stadtführung am Mittwoch.

    Öffentliche Führung durch die Stauferpfalz und die Fachwerkaltstadt von Bad Wimpfen. € 5, mit Gästekarte € 4. Keine Anmeldung erforderlich.

    Geführter Rundgang durch die Stauferpfalz und die Fachwerkaltstadt von Bad Wimpfen. Keine Anmeldung erforderlich. € 5, mit Gästekarte € 4.

    Information:
    Kultur- und Tourist-Information Bad Wimpfen: Tel. 07063 97200

    Veranstaltungsort: Rathaustreppe

    Anschrift: Marktplatz
    74206 Bad Wimpfen

  67. Freitag, 06.04.2018

    06.04.2018, 17:30 - 20:00 Uhr - Lauffen

    Historische Weinführung übers Weinbergstäffele

    Freuen Sie sich auf einen unterhaltsamen Versuch, den Wein und Lauffen zu erklären. Weinproben und Hefezopf dürfen dabei nicht fehlen. Treffpunkt: vor dem Museum im Klosterhof

    Das "Mariele vom Dorf" (alias Weinerlebnisführerin Beate Schiefer) will mit dem Stadtbüttel "Hillers Loui" (alias Gästeführerin Andrea Täschner) im Wengert schaffen. Sie zeigt ihm, was für den Wein wichtig ist, er weiß Geschichten dazu.
    Freuen Sie sich auf einen unterhaltsamen Versuch, den Wein und Lauffen zu erklären. Weinproben und Hefezopf dürfen dabei nicht fehlen. (Taschenlampe mitnehmen!) Treffpunkt: vor dem Museum im Klosterhof

    Kosten: 18 Euro p. P. inkl. diversen Weinproben und Snacks.
    Bitte um Anmeldung bei Andrea Täschner, Tel. 07133/17593 oder andrea.taeschner@web.de

    Veranstaltungsort: Klosterhof

    Anschrift: Klosterstraße
    74348 Lauffen

    06.04.2018, 18:30 Uhr - Bad Rappenau

    Spiritueller Abendspaziergang.

    Abschalten, genießen, Gottes Werke sehen und hören, gemeinsam spazieren gehen und den Tag besinnlich ausklingen lassen.

    Es tut gut, den Tag mit einem Spaziergang ausklingen zu lassen, dabei die Schönheit der Natur zu genießen, durch das Labyrinth zu gehen und die Gärten zu erkunden. Im Sommer gibt es immer wieder Gelegenheit dies bei einem geführten Spaziergang in den Bad Rappenauer Gärten und Parkanlagen zu tun. Dabei Station zu machen an besonderen Plätzen und Orten die über sich selbst hinausweisen und uns helfen offen zu werden für Größeres und Tieferes, vielleicht sogar für Gottes Gegenwart.

    Die Spirituellen Abendspaziergänge werden veranstaltet von der Kurseelsorge Bad Rappenau. Sie finden alle zwei Wochen statt von April bis September, jeweils um 18:30 Uhr.
    Treffpunkt: Salinenstraße beim Monopteros (Eingang zum Salinenpark)
    Nähere Information bei der Katholischen Kurseelsorge, Tel.: 07264/890099

    Veranstaltungsort: Salinenpark

    Anschrift: Salinenstraße 28
    74906 Bad Rappenau

  68. Samstag, 07.04.2018

    07.04.2018, 09:30 Uhr - Bad Rappenau

    Öffentliche Stadtführung "Auf Schusters Rappen"

    Unterhaltsame Tour vom Kursee bis zum Wasserschloss mit ganz besonderen Einblicken - dazu Anekdoten aus sieben Jahrhunderten Stadtgeschichte. 5 € pro Person, mit Gästekarte 4 €.

    Hier gibt es Anekdoten zu erfahren, wobei auch Kirche und Markt eine Rolle spielen. Anschließend geht es vorbei an den Blumenbeeten – entlang dem Wasserlauf - zum Wasserschloss.

    NEU bei der Stadtführung ist ein kurzer Einblick ins Wasserschloss. Im mittelalterlichen Kostüm wird der Erbauer des Wasserschlosses „Eberhard von Gemmingen“ sie begrüßen und so manches über die damalige Zeit und über den Bau des Schlosses, im Jahre 1601, erzählen. Alle Besucher erhalten am Ende der Stadtführung aus seiner Hand als Erinnerung an Bad Rappenau ein Säckchen Salz.

    Die Führung endet nach 1,5 bis 2 Stunden am Standbild des schwarzen Pferdes, über das es abschließend auch Interessantes zu berichten gibt.

    Der Endpunkt wurde wunschgemäß so gewählt, um den Besuchern noch ein Verweilen in der Innenstadt zu ermöglichen. Auch für Einwohner der Kurstadt bietet die Führung überraschende Einblicke in sieben Jahrhunderte Rappenauer Geschichte.

    Treffpunkt ist samstags 9.30 Uhr am Eingang zum Kurhaus. Der Teilnahmebeitrag beträgt für Gäste mit Gästekarte 4 €, für alle anderen 5 € incl. Salzsäckchen.

    Informationen über die Stadtführungen und die aktuellen Termine erhalten Sie bei Gästeführer
    Hugo Bippus Tel. 07264 805700 und bei der Gäste-Information Tel. 07264 922-391.

    Veranstaltungsort: Kurhaus

    Anschrift: Fritz-Hagner-Promenade 2
    74906 Bad Rappenau

    07.04.2018, 15:00 Uhr - Heilbronn - Sontheim

    Weinerlebnis im Weingut Bauer

    Planwagenfahrt durch die Sontheimer Weinberge inkl. 7er Weinprobe und Kellereiführung. Im Anschluss Besenwirtschaft geöffnet. 25 € p.P., Anmeldung unter Tel. 07131 570374.

    Geführte Planwagenfahrt durch den Winzer mit dem Traktor durch die Weinberge in Sontheim. Inklusive einer 7er Weinprobe, Brot, Käse und Wasser. Anschließend findet eine Kellerführung im Betrieb statt.

    Zum Abschluss bietet sich eine Einkehr in der Besenwirtschaft des Weinguts ab 17.30Uhr an.


    Veranstalter und Anmeldung:
    Weingut Bauer
    Spitzwegstraße 15/1 + 17
    74081 Heilbronn-Sontheim
    Tel. 07131 570374
    info@bauer-weingut.com
    www.weinbau-bauer.de

    Veranstaltungsort: Weingut Bauer

    Anschrift: Spitzwegstraße 17
    74081 Heilbronn - Sontheim

    Homepage: Weitere Informationen zum Veranstalter

    07.04.2018, 19:00 - 23:00 Uhr

    Kriminal-Dinner

    Mord mit Schuss

    Genießen Sie einen spannenden und kurzweiligen Abend umrahmt von einem 3-Gänge-Menü.
    Preis pro Person € 79,- (zzgl. Getränke)

    Seien Sie zu Gast bei spannenden Mordermittlungen im Jahr 1913! Bei einer illustren Jagdgesellschaft wurden leider nicht nur Hirsche und Wildschweine mit gezieltem Blattschuss zur Strecke gebracht, sondern auch ein berühmter General. Höchst verdächtig in diesem mysteriösen Fall sind zum einen die verführerische Geliebte des Opfers und seine nur scheinbar höchstanständige Ehefrau. Ebenso aber spielt ein französischer Konsul ein sehr verdächtiges Spiel, ganz zu schweigen vom hinterlistigen Burschen des Ermordeten.

    Doch der Fall wird sicher bald gelöst sein, denn unser ungleiches Ermittlerduo aus adligem Kommissar und Wachtmeister ist dem Täter dicht auf den Fersen. Dabei wird natürlich auch das Publikum aktiv in die Ermittlungen miteingebunden. Beste Unterhaltung ist Ihnen dabei todsicher!

    Auch bei diesem Kriminal Dinner können sich die besten Detektive natürlich am Ende auf eine kleine Belohnung freuen.

    Wer hat Chattney wie getötet? Woran hat er geforscht? Und welches Geheimnis nahm er mit in's Grab?

    Der Notar Mr. Green und sein treuer Assistent Manfred haben alle Hände voll zu tun: Sie kontrollieren die Überwachungskameras des Anwesens, lesen mit Hilfe von Herbert Wandschneider aus der Zukunft und Dr. Sten-Gelle vereint kosmische Energie mit Wissenschaft, nur um das Rätsel zu lösen. Am Ende ist es aber doch Extrem Norbert, der unterstützt vom Publikum, die Wende einleitet.

    Genießen Sie einen spannenden und kurzweiligen Abend umrahmt von einem 3-Gänge-Menü.
    Preis pro Person € 79,- (zzgl. Getränke)

    Veranstaltungsort:

    Anschrift:

    07.04.2018, 20:00 Uhr - Brackenheim

    Gankino Circus - Konzertkabarett im Kulturforum

    Rasante Melodien, schräger Humor und charmanter Unfug sind die zentralen Zutaten des einzigartigen Konzertkabaretts.

    Samstag, 07.04.2017 - 20.00 Uhr
    Kulturbühne
    Kapelle im Schloss Brackenheim
    GANKINO CIRCUS (D)
    "Die letzten ihrer Art"
    Konzertkabarett

    Wir befinden uns im Jahre 2017 n. Chr. Ganz Deutschland ist in der Hand von biederen Pop-Sternchen und einfallslosen Comedians … Ganz Deutschland? Nein! Ein von unbeugsamen Westmittelfranken bevölkertes Dorf namens Dietenhofen hört nicht auf, dem kulturellen Konformismus Widerstand zu leisten. Angeführt wird dieser Widerstand von Gankino Circus: vier virtuose Musiker, begnadete Geschichtenerzähler und kauzige Charakterköpfe.
    Als „Die Letzten ihrer Art“ fackeln die fränkischen Ausnahmekünstler auf der Bühne ein furioses Feuerwerk ab, das Seinesgleichen sucht: rasante Melodien, schräger Humor und charmanter Unfug sind die zentralen Zutaten ihres einzigartigen Konzertkabaretts – ein Genre, das die vier Teufelskerle ganz nebenbei erfunden und mittlerweile zur kultverdächtigen Kunstform erhoben haben. Und mal ehrlich: Handgemachte Musik, ein hinreißend verqueres Bühnengeschehen und eine große Portion provinzieller Wahnsinn – wo gibt’s das heute noch?
    Freuen Sie sich auf einen außergewöhnlichen Konzertkabarettabend – extravagant, originell, wunderlich! Oder mit den Worten des Münchner Merkurs: „Verrückt, das alles. Herrlich verrückt.“

    --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    Samstag, 07.04.2017 – Beginn: 20 Uhr Einlass: ab 19 Uhr
    Kulturbühne Kapelle im Schloss, Schlossplatz 2, 74336 Brackenheim
    Karten im Vorverkauf: 18,70 € (inkl. Gebühr) unter: www.kulturforum-brackenheim.de oder
    Tel.: 0700 – 52783688 Abendkasse: 20,- € Ermäßigung Schüler + Studenten – 50%.
    --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Veranstaltungsort: Kapelle im Schloss

    Anschrift: Schlossplatz 2
    74336 Brackenheim

    Homepage: Weitere Informationen zum Veranstalter

  69. Sonntag, 08.04.2018

    08.04.2018, 08:45 Uhr - Bad Rappenau

    "Davidstern und Segenshände".

    Geführte Wanderung zum und Führung über den Jüdischen Friedhof bei Heinsheim. Kosten für Gäste mit Gästekarte 5 €, für alle anderen 6 €. Für den Transfer mit dem Kleinbus 1€.

    Wo der Wanderweg von Bad Rappenau zur Burg Guttenberg den „Neckarsteig“ Bad Wimpfen-Heidelberg kreuzt, kommt man am ältesten jüdischen Verbandsfriedhof im Kraichgau vorbei. Er zählt zu den eindrucksvollsten jüdischen Friedhöfen Süddeutschlands. Nur wenige haben eine derart reiche Symbolsprache auf den Grabsteinen. Über tausend Grabstellen für die Toten aus zeitweise 25 Gemeinden legen von einer über 400-jährigen Geschichte der Landgemeinden im Kraichgau ein eindrückliches Zeugnis ab.
    Auf dem Gang zum Friedhof erfährt man zunächst sonst wenig Bekanntes über jüdische Trauerriten, vom „Schiwe-Sitzen“ bis zur „Heiligen Bruderschaft jener, die Taten der Barmherzigkeit vollbringen“. Im „Haus der Ewigkeit“ selbst entdeckt man auf einer spannenden Zeitreise einen unglaublichen Reichtum an Kunststilen und Symbolen und kann unter sachkundiger Anleitung lernen, sie zu deuten und Manches auf eigene Faust zu entdecken.
    Treffpunkt um 8:45 Uhr der Parkplatz vor dem Kurhaus (Fritz-Hagner-Promenade). Von dort startet der Shuttle-Kleinbus zum Parkplatz Fünfmühlental im Ortsteil Zimmerhof. Hier beginnt die Führung um 9:00 Uhr. Die Besuchergruppe legt nach einer Einführung die Wegstrecke durch den Bannwald gemeinsam als „Chewra kadischa“ (Beerdigungs-Bruderschaft) zurück.
    Für Gäste, die nicht gut zu Fuß sind: Die Führung über den Jüdischen Friedhof selbst beginnt etwa um 10 Uhr und dauert eine bis eineinhalb Stunden. Zum Kurhaus zurück steht dann wieder der Kleinbus bereit, der dort etwa um 12 Uhr ankommt.
    Der Teilnahmebeitrag beträgt für Gäste mit Gästekarte 5 €, für alle anderen 6 €. Für den Transfer mit dem Kleinbus wird jeweils zusätzlich 1 € erhoben.
    Zwei wichtige Hinweise zum Schluss: Feste Schuhe sind empfehlenswert. Männer sind gebeten, auf dem Friedhof eine Kopfbedeckung zu tragen.
    Informationen über die Führungen und die aktuellen Termine sind bei der Gäste-Information unter 07264 922 391 erhältlich.

    Veranstaltungsort: Kurhaus

    Anschrift: Fritz-Hagner-Promenade 2
    74906 Bad Rappenau

    08.04.2018, 10:00 - 17:00 Uhr - Neuenstadt

    Zusatzaustellung "Unter Verschluss"

    14 historische Kriegskassen und Tresore aus dem 17. bis 19. Jahrhundert

    Das Museum im Schafstall in Neuenstadt a. K. zeigt eine Sonderausstellung mit 14 Truhen und Tresoren aus dem 17. bis 19. Jahrhundert. Sie stammen aus Süddeutschland, Frankreich und Norditalien und sind Teil der Privatsammlung Alexander Kollmanns. Jedes dieser Objekte ist ein bemerkenswertes Beispiel für kunsthandwerkliches Können und konstruktive Kreativität. Dabei reicht die Spanne vom kleinen Schmuckkästchen in Buchgröße bis hin zum Großtresor mit einem stolzen Gewicht von 260 kg. Die zahlreichen eingebauten Trick-Schlösser und komplizierten Riegelwerke zeugen von dem Bedürfnis der damaligen Nutzer nach zusätzlicher Sicherheit. Erst beim Öffnen verraten diese Truhen und Tresore ihre komplexe Mechanik und die geheimen Mechanismen. In der Ausstellung veranschaulichen kurze Filme die Öffnung der Truhen sowie die Riegelbewegungen im Inneren. Die Besucher können im Rahmen der Führungen sogar selbst versuchen, die versteckten Öffnungsmechanismen zu finden.
    Kostenfreie Führungen: sonntags 14.00 und 15.00 Uhr
    Diese Sonderausstellung findet zeitgleich zur Ausstellung "Trompe-l’oeil / Realite" statt.
    Der Eintrittspreis beinhaltet den Zugang zu beiden Ausstellungen.

    Veranstaltungsort: Museum im Schafstall

    Anschrift: Cleversulzbacher Straße 10/2
    74196 Neuenstadt

    Homepage: Weitere Informationen zum Veranstalter

    08.04.2018, 14:00 - 15:30 Uhr - Bad Wimpfen

    öffentliche Stadtführung im historischen Gewand.

    "Wo einst Kaiser und Könige Hof hielten".
    Anmeldung nicht erforderlich. Teilnahmegebühr € 5, mit Gästekarte € 4.

    Gästebegrüßung und Stadtführung. Historisch gewandete Gästeführer führen durch die Stauferpfalz und die Fachwerkaltstadt.Diese Stadtführung schließt ein: Evang. Stadtkirche, staufische Kaiserpfalz mit Blauem Turm, Steinhaus, Pfalzkapelle, Rotem Turm, Hohenstaufentor (alle Gebäude nur von außen) und Besichtigung der unter Denkmalschutz stehenden Altstadt mit vielen Fachwerkhäusern fränkischen und alemannischen Stils. Die Führung dauert ca. 1,5 Stunden. € 5, mit Gästekarte € 4.

    Informatin:
    Kultur- und Tourist-Information Bad Wimpfen
    Tel. 07063 97200

    Veranstaltungsort: Rathaustreppe

    Anschrift: Marktplatz
    74206 Bad Wimpfen

    Homepage: Weitere Informationen zum Veranstalter

    08.04.2018, 14:00 - 15:30 Uhr - Neckarwestheim

    Öffentliche Führung Schloss Liebenstein

    Es ist keine Voranmeldung erforderlich.

    Das große Schlossareal wartet mit eindrucksvollen Bauten unterschiedlichster Epochen auf. Neben dem begehbaren Bergfried und der Renaissancekapelle, welche zu den beeindruckendsten Renaissance-Bauwerken unserer Region zählt, ist die herrliche Aussicht auf die Umgebung zu genießen. Treffpunkt ist an der Übersichtstafel im Schlosshof, Kostenbeitrag 7,00 € pro Person. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Auch sonst sind Führungen für Gruppen jederzeit buchbar.

    Veranstaltungsort: Schloss Liebenstein

    Anschrift: Liebenstein 1
    74382 Neckarwestheim

    Homepage: Weitere Informationen zum Veranstalter

    08.04.2018, 14:00 - 16:00 Uhr - Lauffen

    Stadtführung Lauffen "Dorf & Dörfle"

    Skulpturengruppe "Hölderlin im Kreisverkehr", Klosterhof, Regiswindiskirche, Legende von der Ortsheiligen Regiswindis

    Treffpunkt: Parkplatz 6 "Hagdol", Nordheimer Straße, 74348 Lauffen

    Kosten: 5 € / Person, Kinder frei;
    Info zur Führung: Hartmut Wilhelm, Tel.: 07133 58 69, Hawi43@aol.com

    Veranstaltungsort: Parkplatz 6

    Anschrift: Nordheimer Straße
    74348 Lauffen

    Homepage: Weitere Informationen zum Veranstalter

    08.04.2018, 14:00 Uhr - Bad Rappenau

    Stadtteile-Rundfahrt:

    Sch