Suchen & Buchen

Theater & Konzerte rund um Heilbronn

Schauspiel, bekannte Dramen und unterhaltsame Musicals stehen ebenso auf den Spielplänen im HeilbronnerLand wie Komödien und Kindertheater. Abgerundet wird das Angebot durch Konzerte und Festivals.

Das Theater Heilbronn mit seinen drei Häusern zählt zu den größten kulturellen Anziehungspunkten im HeilbronnerLand. Aber auch kleinere Bühnen sowie weitere Kulturprogramme begeistern die Gäste.

Freilichttheater & Open Air Bühnen
Den Freilichttheatern im HeilbronnerLand ist eines gemeinsam: Die Bühnen stehen nicht nur vor, sondern sind an historischer Stätte. Von „schwerer Kost" bis zur Komödie, vom Kindermusical bis zum Kammerkonzert – die Spielpläne der Freilichttheater im HeilbronnerLand umfassen die ganze Bandbreite.

Konzerte & Festivals
Der Veranstaltungskalender HeilbronnerLand ist voller Konzerte: Diese reichen vom klassischen Konzert über Auftritte bei Weinfesten der Region bis hin zu Auftritten bekannter Bands. Besondere Highlights im Jahr sind mehrtägige Festivals wie das blacksheep Festival in Bad Rappenau oder Haigern Live zwischen Flein und Talheim.

Theater & Freilichttheater im HeilbronnerLand

Filter

Städte, Gemeinden & Regionen
Kulturprogramme
Ausflugsziele & Sehenswürdigkeiten
Filtern

Veranstaltungskalender Theater & Konzerte rund um Heilbronn

  1. Samstag, 22.09.2018

    22.09.2018, 20:00 - 22:00 Uhr - Güglingen

    Andy Häussler

    Mentalmagie

    Die Show der Unmöglichkeiten: Mit Rechenkunst und Mathe-Magie hat Andy Häussler als Solokünstler wie auch als Ensemblemitglied im Think-Theatre das Publikum fasziniert. Nun präsentiert er in seinem Soloprogramm „Gedankenwelten“ die gesamte Bandbreite der Mentalmagie.
    Andy Häussler fühlt Farben mit den Händen, findet Sternzeichen seiner Zuschauer durch Beobachtung heraus, er zieht Wurzeln schneller als der Computer, weiß den Wochentag zu jedem Datum und zieht blind über das Schachbrett.
    Andy Häussler präsentiert Phänomene der Suggestion, er liest in den Gedanken fremder Menschen, hält die Zeit an und kann auch seinen Herzschlag zum Stillstand bringen.
    Zwischen seinen unglaublichen Experimenten plaudert Andy Häussler über spannende Phänomene. Er erzählt von Zufällen, die keine sind, er geht der Zahlenmystik auf den Grund und philosophiert über das Geheimnis der Zeit.
    „Gedankenwelten“ ist ein vergnüglich verblüffender Abend mit intelligenter Unterhaltung, die Spaß macht.

    Karten unter www.reservix.de oder bei den Vorverkaufsstellen der Heilbronner Stimme.

    Veranstaltungsort: Ratshöfle

    Anschrift: Marktstraße 19
    74363 Güglingen

    22.09.2018, 20:00 - 22:30 Uhr - Heilbronn

    Heilbronner Leibgerücht

    Das einzigartige Heilbronner Kabarett-Ensemble ist zurück. Hier wird nicht irgendwas serviert, sondern ein kurzweiliges Mehr-Gänge-Menü aus garantiert regionalem Anbau.

    2017 gegründet zieht das Heilbronner Leibgerücht nicht nur das Who-is-who Heilbronns durch den Kakao. Sie benennen Missstände in der Stadtplanung. Sie beschreiben irrsinnige Auswüchse des Gemeinderats. Und zeigen dem Publikum mit einem süffisanten Augenzwinkern, warum Heilbronn ohne BUGA und Ramschläden einfach nicht Heilbronn wäre.

    Oder wissen Sie, was Honduras und Heilbronn gemeinsam haben? Nein? Dann ab in die nächste Vorstellung, denn: „Wer verstehen will, wie wir Heilbronner ticken, muss in diese Vorführung.“ – ein Fan.

    Wohl bekomms!

    Serviert von: Elisabeth Beker, Hanne Jacobi, Corinna Löckle-Götz, Hans-Georg Bickel, Michael Hink
    Klavier: Jana Linke
    Regie: Ruth Weipert

    Veranstaltungsort: Kulturkeller Heilbronn

    Anschrift: Gartenstraße 64
    74076 Heilbronn

    22.09.2018, 20:00 Uhr - Eppingen

    Eppinger-Kabarett, Männer ohne Nerven

    Männer ohne Nerven, a-cappella-comedy im Eppinger Schwanensaal, Bahnhofstraße 26, Einlass ab 19 Uhr, Beginn 20 Uhr, VVK 15 € bei Buchhandlung Holl & Knoll und Buchhandlung Müller

    Veranstaltungsort: Schwanensaal

    Anschrift: Bahnhofstraße 26
    75031 Eppingen

    22.09.2018, 20:30 Uhr - Brackenheim

    IZE R'n'B & Funk bei artig in Brackenheim

    artig präsentiert die Mannheimer Band, die klanglich zwischen Bruno Mars und Jan Delay zuhause ist.

    IZE aus Mannheim machen seit 2014 deutschsprachigen R'n'B, der klanglich irgendwo zwischen Bruno Mars und Jan Delay Zuhause ist. Ihre Debüt-EP "20.000 Volt" kam 2016 heraus, jetzt veröffentlichen sie mit "Da geht noch was" ihre zweite Single!
    Die wahrscheinlich erste und einzige R‘n‘B-Band des Landes präsentiert tanzbare Songs mit Club-Beat und pumpenden Bässen.
    Neben einem Tutorial wie man schöne Frauen anspricht beweisen IZE auch eine ordentliche Portion Selbstironie. "Da geht noch was" entführt den Zuhörer auf die Tanzfläche. Und die soulige Stimme von Frontmann Brian bittet zum Engtanz!

    --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    Samstag, 22.09.2018 – Beginn: 20:30 Uhr Einlass: ab 19:30 Uhr
    artig Kulturbühne Kapelle im Schloss, Schlossplatz 2, 74336 Brackenheim
    Karten im Vorverkauf: 13,20 € (inkl. Gebühr) Schüler/Studenten 8,80 €
    unter: www.reservix.de oder Tel.: 0700 – 52783688 Abendkasse: 17,- €.
    --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Veranstaltungsort: Kapelle im Schloss

    Anschrift: Schlossplatz 2
    74336 Brackenheim

    Homepage: Weitere Informationen zum Veranstalter

  2. Sonntag, 23.09.2018

    23.09.2018, 10:30 Uhr - Bad Rappenau

    Frühkonzert mit dem Musikverein Bonfeld

    Eintritt frei. Es darf getanzt werden.

    Veranstaltungsort: Kurhaus

    Anschrift: Fritz-Hagner-Promenade 2
    74906 Bad Rappenau

    23.09.2018, 11:00 Uhr - Heilbronn

    Theaterfrühstück.

    Einführungsmatinee mit Frühstückbuffet (ab 10 Uhr) zu den bevorstehenden Premieren "Richard III.", "Netboy" und "Harper Regan"

    Veranstaltungsort: Stadttheater

    Anschrift: Berliner Platz 1
    74072 Heilbronn

    23.09.2018, 16:00 Uhr - Bad Rappenau

    Herbstkonzert mit den Stuttgarter Salonikern

    Goldene Klassiker und Strauß-Walzer.
    Karten kosten 25 Euro im Vorverkauf (www.reservix.de). Evtl. Restkarten gibt es an der Abendkasse.


    Veranstaltungsort: Wasserschloss

    Anschrift: Hinter dem Schloss 1
    74906 Bad Rappenau

    23.09.2018, 19:00 Uhr - Lauffen

    Herbstkonzert des Vokalensembles Zwölfklang

    Herbstkonzert des Vokalensembles Zwölfklang, Leitung Sebastian Link

    Kosten: Eintritt frei.

    Herbstkonzert des Vokalensembles Zwölfklang, Leitung Sebastian Link

    Kosten: Eintritt frei.

    Veranstaltungsort: Ev. Regiswindiskirche

    Anschrift: Kirchbergstraße 16
    74348 Lauffen

    23.09.2018, 19:30 - 21:30 Uhr - Bad Wimpfen

    Ludwig Balser spielt MünCHopiN.

    Klavierabend. AK 15 Euro/VVK 12 Euro. Schüler und Studenten erhalten 4 Euro Ermäßigung.

    Klavierabend. AK 15 Euro/VVK 12 Euro. Schüler und Studenten erhalten 4 Euro Ermäßigung. Auskünfte und Karten: Kultur- und Tourist-Information Bad Wimpfen, Telefon 07063-97200 oder Email info@badwimpfen.org.

    Veranstaltungsort: Altes Spital

    Anschrift: Hauptstraße 45
    74206 Bad Wimpfen

    23.09.2018, 20:00 Uhr - Heilbronn

    Theater spezial mit Pe Werner.

    "Best of - von A nach Pe" mit Peter Grabinger am Flügel. Karten unter 07131/563001 oder www.theater-heilbronn.de

    Pe Werner beflügelt – der Name ist Programm. In diesem Konzertabend spinnt die Singer/Songwriterin, zusammen mit ihrem kongenialen Begleiter Peter Grabinger am Flügel, ihre ebenso kabarettistischen wie poetischen Texte und Melodien mit »Seelenfederleichtigkeit« zu Gold. Spielerisch reiht die Songpoetin ihre Radiohits an Chanson und Pop, Couplet an Rocksong und Jazz und plaudert beherzt aus ihrem Näh­kästchen. Schubladendenken ist ihre Sache nicht. Erlaubt ist, was gefällt.
    Zum 30-jährigen Bühnen- und 25-jährigen Plattenjubiläum präsentiert Pe Werner ihre Musik als kabarettistischen Liederabend und nimmt uns mit auf ihre ganz persönliche Reise, die in der Kleinkunst begann – »von A nach Pe« also.
    Ein Pe-sonderes Konzerterlebnis, an dem das »Weibsbild« aus Köln mit diesem »Kribbeln im Bauch« nicht nur »Segler aus Papier« »Fliegen« lässt.

    Veranstaltungsort: Stadttheater

    Anschrift: Berliner Platz 12
    74072 Heilbronn

  3. Mittwoch, 26.09.2018

    26.09.2018, 19:30 Uhr - Bad Rappenau

    A Tribute to Simon & Garfunkel mit dem Duo Graceland

    Das Konzert am 26.09. ist ausverkauft! Ein Zusatzkonzert findet am Mittwoch, 10.10.2018 um 19:30 Uhr statt. Karten kosten 15 € im VVK (Abendkasse 17 €).

    Karten kosten 13 Euro im Vorverkauf und 15 Euro an der Abendkasse.

    Veranstaltungsort: Wasserschloss

    Anschrift: Hinter dem Schloss 1
    74906 Bad Rappenau

  4. Freitag, 28.09.2018

    28.09.2018, 19:30 Uhr - Heilbronn

    Richard III. Premiere.

    Schauspiel von William Shakespeare. Karten unter 07131/563001 oder www.theater-heilbronn.de.

    »Nun ward der Winter unsers Mißvergnügens / Glorreicher Sommer durch die Sonne Yorks.« Vorübergehend ruhen die Rosenkriege zwischen den Häusern Lancaster und York, zwischen deren blutigen Kämpfen England seit Jahrzehnten zerrieben wird. Richard Gloster hat geholfen, den vorigen König Heinrich VI. zu ermorden und seinen eigenen Bruder Edward IV. auf den Thron zu setzen. Doch er, daraus macht Richard keinen Hehl, kann mit der »schlaffen Friedenszeit« nichts anfangen. Denn er ist missgestaltet, taugt weder für die Liebe noch für andere Vergnügungen und sucht seine Bestätigung in der Macht, die er mit Bosheit und Intrigen erobern will. Sein Plan: Er wird seinen Bruder Edward, den derzeitigen König, und seinen anderen Bruder Clarence, den nächsten in der Thronfolge, gegeneinander aufhetzen, so dass keiner von beiden überlebt. Anschließend wird er deren Nachkommen auslöschen, bis schließlich er die Krone trägt – als Richard III. von England.
    Von Anfang an, und das ist das Raffinierte an ­Shakespeares dramatischer Zuspitzung des his­to­rischen Stoffes, macht Richard Gloster das Publikum zum Mitwisser seiner heimtückischen Pläne. Gegenüber seinen potentiellen Opfern beherrscht er die Kunst der Verstellung so perfekt, dass einer nach dem anderen auf ihn hereinfällt. Er, der die Liebe nie kennengelernt hat, wählt Frauen nur aus machtpolitischem Kalkül. Willfähriger Wegbereiter seiner Komplotte ist der Herzog von Buckingham, der selbst ein Stück vom Kuchen der Macht abbekommen möchte. Doch auch dem werden die Grausamkeiten Richards eines Tages zu viel. Selbst Richards eigene Mutter, die Herzogin von York, verflucht den Schoß, aus dem ihr »Sohn-Ungeheuer« gekrochen ist. Er hat keine Freunde, keine Verbündeten, nur Leute, die ihm folgen müssen. Das kann nicht lange gut gehen.
    »Richard III.«, um 1592/93 verfasst, ist eines der frühen Werke Shakespeares und gilt als Meisterstück unter den Königsdramen. Mit dem Titelhelden hat der Autor eine der diabolischsten Figuren des Theaters geschaffen. Den machtbesessenen Zukurzgekommenen, den grandiosen Marionettenspieler, der, weil er wegen seiner Makel nicht Teil der glücklichen Gesellschaft werden kann, sie unbedingt beherrschen will. Die Faszination des Stückes besteht bis heute darin, allgemeingültige Mechanismen eines Machtkampfes aufzuzeigen – Hinterzimmerpolitik, Manipulation der Massen, Intrigen zum geschickten Ausschalten von Gegnern. Richards Aufstieg und Fall ist erschreckend aktuell. »Denn die Despoten und ungehobelten Alleinherrscher, für deren Machtgier kein Preis hoch genug zu sein scheint, begegnen uns heute allerorten.« (DIE ZEIT)

    Veranstaltungsort: Stadttheater

    Anschrift: Berliner Platz 1
    74072 Heilbronn

    28.09.2018, 20:00 - 22:00 Uhr - Spiegelberg - Grosshöchberg

    Schwäbisch All – Weber lässt einen fliegen.

    Webers neues schwäbisches Kulinarstück. Kosten: 34 €/Person (erm. 26 €/Person), inkl. eine schwäbische Mahlzeit und ein Getränk

    Captain Future war schon dort und bald wird die alte Luckscheitere als erste Weltraumfahrerin der schwäbischen Raumfahrgeschichte in einen schwäbelnden Zustand versetzt, um im Orbit zu kreisen. Es wird doch kein Problem sein, den Mond mit der schwäbischen Spezies zu besiedeln. In Prenzlauerberg waren wir doch auch erfolgreich. Da war vorher auch nichts. Das One-Way-Ticket für die Nachbarin ist gebucht. Ein bisschen Tapetenwechsel wird ihr guttun. Horizonterweiterung. Die Nachfrage für eine Reisebegleitung ist galaktisch! Wenn die Sponsoren mitmachen und Doris in ein paar Jahren ihre Kneipe „Blue Moon“ eröffnet, steht dem Massentourismus ins All nichts mehr im Weg. Die Milchstraße wird der neue Ballermann. Das Dorf ist vorbereitet seinen Beitrag dazu zu leisten. Das wird eine ganz große Sache!
    Endlich ist Thomas Weber in seinem neuen schwäbischen Kulinarstück zu sehen. Einmal mehr stellt er die Fragen an das Gestern und Morgen und findet heute die passenden Antworten, während im Geschirrspüler... mmmh!
    Saalöffnung 19.45 Uhr
    Landwirtschaft des Kabirinett ab 18 Uhr geöffnet

    Veranstaltungsort: KABIriNETT - Grosshöchberg

    Anschrift: Kleinhöchberger Weg 1
    71579 Spiegelberg - Grosshöchberg

    Telefon: 07194-91140

    Homepage: Weitere Informationen zum Veranstalter

  5. Samstag, 29.09.2018

    29.09.2018, 20:00 - 22:00 Uhr - Spiegelberg - Grosshöchberg

    Schwäbisch All – Weber lässt einen fliegen.

    Webers neues schwäbisches Kulinarstück. Kosten: 34 €/Person (erm. 26 €/Person), inkl. eine schwäbische Mahlzeit und ein Getränk

    Captain Future war schon dort und bald wird die alte Luckscheitere als erste Weltraumfahrerin der schwäbischen Raumfahrgeschichte in einen schwäbelnden Zustand versetzt, um im Orbit zu kreisen. Es wird doch kein Problem sein, den Mond mit der schwäbischen Spezies zu besiedeln. In Prenzlauerberg waren wir doch auch erfolgreich. Da war vorher auch nichts. Das One-Way-Ticket für die Nachbarin ist gebucht. Ein bisschen Tapetenwechsel wird ihr guttun. Horizonterweiterung. Die Nachfrage für eine Reisebegleitung ist galaktisch! Wenn die Sponsoren mitmachen und Doris in ein paar Jahren ihre Kneipe „Blue Moon“ eröffnet, steht dem Massentourismus ins All nichts mehr im Weg. Die Milchstraße wird der neue Ballermann. Das Dorf ist vorbereitet seinen Beitrag dazu zu leisten. Das wird eine ganz große Sache!
    Endlich ist Thomas Weber in seinem neuen schwäbischen Kulinarstück zu sehen. Einmal mehr stellt er die Fragen an das Gestern und Morgen und findet heute die passenden Antworten, während im Geschirrspüler... mmmh!
    Saalöffnung 19.45 Uhr
    Landwirtschaft des Kabirinett ab 18 Uhr geöffnet

    Veranstaltungsort: KABIriNETT - Grosshöchberg

    Anschrift: Kleinhöchberger Weg 1
    71579 Spiegelberg - Grosshöchberg

    Telefon: 07194-91140

    Homepage: Weitere Informationen zum Veranstalter

    29.09.2018, 20:00 - 22:30 Uhr - Heilbronn

    Heilbronner Leibgerücht

    Das einzigartige Heilbronner Kabarett-Ensemble ist zurück. Hier wird nicht irgendwas serviert, sondern ein kurzweiliges Mehr-Gänge-Menü aus garantiert regionalem Anbau.

    2017 gegründet zieht das Heilbronner Leibgerücht nicht nur das Who-is-who Heilbronns durch den Kakao. Sie benennen Missstände in der Stadtplanung. Sie beschreiben irrsinnige Auswüchse des Gemeinderats. Und zeigen dem Publikum mit einem süffisanten Augenzwinkern, warum Heilbronn ohne BUGA und Ramschläden einfach nicht Heilbronn wäre.

    Oder wissen Sie, was Honduras und Heilbronn gemeinsam haben? Nein? Dann ab in die nächste Vorstellung, denn: „Wer verstehen will, wie wir Heilbronner ticken, muss in diese Vorführung.“ – ein Fan.

    Wohl bekomms!

    Serviert von: Elisabeth Beker, Hanne Jacobi, Corinna Löckle-Götz, Hans-Georg Bickel, Michael Hink
    Klavier: Jana Linke
    Regie: Ruth Weipert

    Veranstaltungsort: Kulturkeller Heilbronn

    Anschrift: Gartenstraße 64
    74076 Heilbronn

    29.09.2018, 20:00 Uhr - Heilbronn

    Netboy. Premiere.

    Schauspiel von Petra Wüllenweber für Heranwachsende ab 12 Jahren. Karten unter 07131/563001 oder www.theater-heilbronn.de

    Das Leben könnte so schön sein. Marie ist in der Klasse beliebt und wird zur Klassensprecherin gewählt. Leider kann sich ihre beste Freundin Sarah nicht so richtig mitfreuen, Olaf nervt, er scheint nicht zu begreifen, dass Marie nichts von ihm will, und jetzt noch das: Maries Vater will mit seiner neuen Flamme nach Berlin ziehen!
    Schlechtgelaunt zieht sie sich ins Internetforum ­>MeetYou< zurück. Dort nennt sie sich Sunrain und kann all ihren Frust mit anderen teilen. Gerade erst hat sie eine Freundschaftsanfrage von einem 15-jährigen Typen aus der Schweiz erhalten: Netboy. Wer er ist, wie er aussieht? Keine Ahnung! Aber es lässt sich super mit ihm chatten. Er ist schlau, hat immer ein Zitat von Kafka auf Lager und er interessiert sich für Marie, will alles von ihr wissen. Ihre Mutter versteht nicht, dass Marie sich lieber mit ihrem virtuellen Freund trifft, statt mit Gleichaltrigen aus Fleisch und Blut.
    Netboy meint, sie soll nicht nur meckern, sondern etwas unternehmen. Sie soll sich nicht mehr gefallen lassen, dass die Chemielehrerin die Klasse schikaniert und willkürlich schlechte Zensuren verteilt. Sunrain soll ihr eine Lektion erteilen …
    Das Mädchen lässt sich zu einem Streich hinreißen, den sie schon bald bitter bereut. Denn jemand hat sie dabei beobachtet und fotografiert. Von diesem Tag an macht Netboy dem Mädchen das Leben zur Hölle. Er erpresst sie und droht, allen das Foto zu zeigen, wenn sie nicht tut, was er will. Wer um alles in der Welt ist dieser Netboy? Und warum macht er das?

    Veranstaltungsort: Stadttheater

    Anschrift: Berliner Platz 1
    74072 Heilbronn

    29.09.2018, 20:00 Uhr - Brackenheim

    LISA ECKHART - Kabarett

    "Als ob Sie besseres zu tun hätten"

    Was Sie sich nie zu fragen trauten und wohl niemals wissen wollten. Dieses Programm liefert die Antworten auf die wichtigen ungestellten Fragen des Lebens: Wer ist eigentlich Hatsche Stratsche Luftballon? Wie gewinnt man einen Zeugen Jehovas zum Freund? Und wieso ist ein Punschkrapfen Symbol der ultimativen Wahrheit?
    Glaube, Liebe, Politik und andere Taschenspielerstreiche werden liebevoll seziert, bis sich die Tragödie zur Komik steigert. Was bleibt noch zu sagen? Katzen würden Whiskas kaufen und sich im Anschluss dieses Programm ansehen. Weil sie es sich wert sind.
    Lisa Eckhart, eine junge Steirerin, kroch aus der verbrannten Erde der deutschen Poetry Slam Szene, um sich in der Kabarettszene Österreichs mehr Raum zu verschaffen. Mit Performance und Texten so gnadenlos wie der Katholizismus und so wortgewandt wie eine Nationalratssitzung.
    Gebt ihr Stift, Papier und Bühne und niemand wird verletzt.
    Maliziöses Lächeln, böse Reime und geschliffener Vortrag sind Markenzeichen von Lisa Eckhart. (Süddeutsche Zeitung)
    Wirklich gelungene und durchaus tiefer gehende Unterhaltung. (diekleinkunst.com)

    --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    Samstag, 29.09.2018 – Beginn: 20 Uhr Einlass: ab 19 Uhr
    Kulturbühne Kapelle im Schloss, Schlossplatz 2, 74336 Brackenheim
    Karten im Vorverkauf: 17,60,- € (inkl. Gebühr) unter: www.kulturforum-brackenheim.de oder
    Tel.: 0700 – 52783688 Abendkasse: 19,- € Ermäßigung Schüler + Studenten – 4 €
    --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Veranstaltungsort: Kapelle im Schloss

    Anschrift: Schlossplatz 2
    74336 Brackenheim

    Homepage: Weitere Informationen zum Veranstalter

  6. Sonntag, 30.09.2018

    30.09.2018, 20:00 Uhr - Heilbronn

    Theater Spezial mit Django Asül.

    "Letzte Patrone". Karten unter 07131/563001 oder www.theater-heilbronn.de

    Letzte Patrone – das hört sich wahrlich martialisch an. Aber das Publikum braucht keine kugelsichere Weste, nur gut trainierte Lachmuskeln, um dieses Programm zu überstehen. Der Ausgangspunkt: In einem Zeitungsartikel liest Django Asül, dass das deutsche Volk im Schnitt jedes Jahr einige Tage älter wird. Doch dann dämmert es dem Protagonisten: Selbst wenn der Durchschnittsdeutsche nur einige Tage pro Jahr älter wird, altert Django Asül dennoch pro Jahr gleich ein ganzes Jahr!

    Auf gut Deutsch: Ihm läuft die Zeit davon! Also geht es darum, die Restlaufzeit sinnvoll zu nutzen. Und so begibt sich der Hauptakteur auf eine Gedankenreise, die ihn alles Mögliche streifen lässt bei dem Versuch, sinnstiftend zu sein. Ausgehend von seinem Mikrokosmos Hengersberg blickt Django Asül auf den Makrokosmos und stellt dabei Fragen vom Hier und Jetzt bis zum Woanders und Früher.

    Das Resultat? »Letzte Patrone« ist eine Ansammlung von Streifschüssen. Ein irrer Mix aus Satire und Volkstheater. Zeitlos, aber aktueller denn je!

    Veranstaltungsort: Stadttheater

    Anschrift: Berliner Platz 12
    74072 Heilbronn

  7. Dienstag, 02.10.2018

    02.10.2018, 18:30 Uhr - Bad Rappenau

    Musikbühne - „Von Bach bis Piazzolla“

    Lehrer-Konzertreihe der Musikschule Unterer Neckar anlässlich des 40. Jubiläums aus dem Fachbereich Streicher. Eintritt frei.

    Musikbühne am Wasserschloss
    „Von Bach bis Piazzolla“

    Die eigens zum Jubiläumsjahr 2018 - „40 Jahre Musikschule Unterer Neckar“- in allen Trägergemeinden installierte Lehrer-Konzertreihe „Musikbühne“ präsentiert sich am Dienstag, 02.Oktober, um 18.30 Uhr im Wasserschloss Bad Rappenau mit einer Veranstaltung des Fachbereichs Streicher.

    Hans-Wilhelm Traub, Britta ter Voert und Farida Rustamova, Violinen, Gita Magadum, Viola, Johanna Weng und Klaus Mühleck, Violoncello sowie Robert Weis-Banaczszyk , Kontrabass, präsentieren solistisch und in verschiedenen Kammermusikbesetzungen Werke großer Komponisten (J.S. Bach, W.A. Mozart), aber auch „Neuentdeckungen“ (J. Halvorsen, A. Blanc) sowie populäre Tango-Rhythmen aus Argentinien (A. Piazzolla). Der Eintritt zur dieser Konzertveranstaltung ist frei.

    Veranstaltungsort: Wasserschloss

    Anschrift: Hinter dem Schloss 1
    74906 Bad Rappenau

  8. Mittwoch, 03.10.2018

    03.10.2018, 10:30 Uhr - Bad Rappenau

    Frühkonzert mit der Bläsergruppe Gundelsheim

    Eintritt frei. Es darf getanzt werden.

    Feiertagskonzert um Halbelf

    Was gibt es schöneres, als sonntags oder feiertags mit einem beschwingten Konzert die Zeit bis zum Mittagessen zu verbringen.
    Am Mittwoch, 03. Oktober, am Tag der deutschen Einheit, spielt die Bläsergruppe Gundelsheim zum Frühkonzert auf. mit bekannten Musikstücken zum Mitsingen, Mitpfeifen oder zum mit dem Fuß mitwippen angeboten. Und wenn die Beine gar nicht mehr stillhalten wollen und die Tanzfläche ruft – auch kein Problem.
    Das Frühkonzert im Kurhaus beginnen um 10.30 Uhr, der Eintritt ist frei.

    Veranstaltungsort: Kurhaus

    Anschrift: Fritz-Hagner-Promenade 2
    74906 Bad Rappenau

  9. Freitag, 05.10.2018

    05.10.2018, 19:00 Uhr - Weinsberg

    Benefizkonzert der Feuerwehr Weinsberg.

    Konzert zugunsten der Anton Pecoroni Kameradschaftshilfe mit einem entspannten Abend bei gutem Wein, Grill und Akustikrock der Band Sell & Jenes.

    Veranstaltungsort: Feuerwehrhaus

    Anschrift: Leiblingstraße 2
    74189 Weinsberg

    05.10.2018, 19:30 Uhr - Bad Rappenau

    Tenor Volker Bengl "Schön ist die Welt".

    Operettenabend mit einer Hommage an Kammersänger Rudolf Schock. Eintrittskarten zum Preis von 22 € bei der Gäste-Information Bad Rappenau.

    Am Freitag, 05. Oktober, um 19.30 Uhr tritt der Tenor Volker Bengl mit seinem Soloprogramm "Schön ist die Welt“ im Kurhaus in Bad Rappenau auf. Auf dem Konzert-Programm stehen u.a. „Dein ist mein ganzes Herz“, „Wolgalied“, „Freunde, das Leben ist lebenswert“, „Im Abendrot“, „Alle Tage ist kein Sonntag“, „Im schönsten Wiesengrunde“, „Ach ich hab in meinem Herzen“. Bei seinen Liedvorträgen wird Volker Bengl von hervorragenden Pianisten bzw. Organisten am Klavier begleitet.

    Volker Bengl wurde in Ludwigshafen in der Pfalz geboren. Nach dem Studium an der Musikhochschule Mannheim-Heidelberg, trat er sein erstes Festengagement am Staatstheater Saarbrücken an. Anschließend war er für 16 Jahre festes Ensemble-Mitglied am "Staatstheater am Gärtnerplatz" in München. Darüber hinaus sang er bislang an zahlreichen Theatern, darunter an so bedeutenden Opernhäusern wie der Wiener Volksoper oder der Semperoper Dresden. Sein Repertoire umfasst 80 Opern- und Operettenrollen. Nahezu 1.000 weltweit gesungene Konzerte, zahlreiche TV-Shows sowie sechs auf dem Markt erschienene Solo-CDs runden seine künstlerische Bilanz ab. Zuletzt hat er die 70 Titel umfassende CD-Box „Das große Starportrait Volker Bengl - Dein will ich sein“, die nur über Readers Digest zu beziehen ist, veröffentlicht.

    Das Programm „Dein ist mein ganzes Herz“ ist auch eine Hommage an Kammersänger Rudolf Schock, der im letzten Jahr 100 Jahre alt geworden wäre und ein Vorbild und auch Lehrer von Volker Bengl war. Ausführliche Informationen zum künstlerischen Wirken des Tenors gibt es auch im Internet unter www.volkerbengl.de

    Das Konzert im Kleinen Kursaal beginnt am 05.10.2018 um 19.30 Uhr. Eintrittskarten zum Preis von 22 Euro können im Vorverkauf bei der Gäste-Information Bad Rappenau (im Foyer des RappSoDie), Salinenstrasse 37, Tel.: 07264/922-391, Fax: 07264/922-398 E-Mail: gaesteinfo@badrappenau.de und an der Abendkasse erworben werden.

    Veranstaltungsort: Kurhaus

    Anschrift: Fritz-Hagner-Promenade 2
    74906 Bad Rappenau

    05.10.2018, 20:00 - 22:00 Uhr - Spiegelberg - Grosshöchberg

    Schwäbisch All – Weber lässt einen fliegen.

    Webers neues schwäbisches Kulinarstück. Kosten: 34 €/Person (erm. 26 €/Person), inkl. eine schwäbische Mahlzeit und ein Getränk

    Captain Future war schon dort und bald wird die alte Luckscheitere als erste Weltraumfahrerin der schwäbischen Raumfahrgeschichte in einen schwäbelnden Zustand versetzt, um im Orbit zu kreisen. Es wird doch kein Problem sein, den Mond mit der schwäbischen Spezies zu besiedeln. In Prenzlauerberg waren wir doch auch erfolgreich. Da war vorher auch nichts. Das One-Way-Ticket für die Nachbarin ist gebucht. Ein bisschen Tapetenwechsel wird ihr guttun. Horizonterweiterung. Die Nachfrage für eine Reisebegleitung ist galaktisch! Wenn die Sponsoren mitmachen und Doris in ein paar Jahren ihre Kneipe „Blue Moon“ eröffnet, steht dem Massentourismus ins All nichts mehr im Weg. Die Milchstraße wird der neue Ballermann. Das Dorf ist vorbereitet seinen Beitrag dazu zu leisten. Das wird eine ganz große Sache!
    Endlich ist Thomas Weber in seinem neuen schwäbischen Kulinarstück zu sehen. Einmal mehr stellt er die Fragen an das Gestern und Morgen und findet heute die passenden Antworten, während im Geschirrspüler... mmmh!
    Saalöffnung 19.45 Uhr
    Landwirtschaft des Kabirinett ab 18 Uhr geöffnet

    Veranstaltungsort: KABIriNETT - Grosshöchberg

    Anschrift: Kleinhöchberger Weg 1
    71579 Spiegelberg - Grosshöchberg

    Telefon: 07194-91140

    Homepage: Weitere Informationen zum Veranstalter

    05.10.2018, 20:00 - 22:30 Uhr - Heilbronn

    Heilbronner Leibgerücht

    Das einzigartige Heilbronner Kabarett-Ensemble ist zurück. Hier wird nicht irgendwas serviert, sondern ein kurzweiliges Mehr-Gänge-Menü aus garantiert regionalem Anbau.

    2017 gegründet zieht das Heilbronner Leibgerücht nicht nur das Who-is-who Heilbronns durch den Kakao. Sie benennen Missstände in der Stadtplanung. Sie beschreiben irrsinnige Auswüchse des Gemeinderats. Und zeigen dem Publikum mit einem süffisanten Augenzwinkern, warum Heilbronn ohne BUGA und Ramschläden einfach nicht Heilbronn wäre.

    Oder wissen Sie, was Honduras und Heilbronn gemeinsam haben? Nein? Dann ab in die nächste Vorstellung, denn: „Wer verstehen will, wie wir Heilbronner ticken, muss in diese Vorführung.“ – ein Fan.

    Wohl bekomms!

    Serviert von: Elisabeth Beker, Hanne Jacobi, Corinna Löckle-Götz, Hans-Georg Bickel, Michael Hink
    Klavier: Jana Linke
    Regie: Ruth Weipert

    Veranstaltungsort: Kulturkeller Heilbronn

    Anschrift: Gartenstraße 64
    74076 Heilbronn

    05.10.2018, 20:00 Uhr - Weinsberg

    Benefizkonzert mit Sell & Jenes - Die Weissenhofband

    Feuerwehr Weinsberg

    Zugunsten der Anton Pecoroni Kamaradschaftshilfe

    Veranstaltungsort: Feuerwehrhaus

    Anschrift: Leiblingstraße 2
    74189 Weinsberg

  10. Samstag, 06.10.2018

    06.10.2018, 20:00 - 22:00 Uhr - Güglingen

    Carrington & Brown

    Musik und Comedy brillant, charmant und witzig

    In ihrer neuen Show "10" feiert das mehrfach ausgezeichnete britische Duo Carrington-Brown 10 Jahre zusammen auf der Bühne.
    Rebecca und Colin teilen mit ihrem Publikum ihre Liebe zur Musik und Comedy. Es wird wieder die gesamte Bandbreite der Musik gezeigt und von den beiden wie immer brillant, charmant und witzig präsentiert.
    Ob nun Originalsongs oder Lieder von denen man schon mal gehört hat, Carrington-Browns Interpretation ist einzigartig, was in den vergangenen Jahren zu ihrem bekannten Markenzeichen geworden ist!
    Natürlich wird auch Rebeccas Cello namens "Joe", der jetzt schon das reife Alter von 235 erreicht hat, mit von der Partie sein.

    “10” verspricht nicht nur eine Show zu werden, sondern ein einzigartiges Erlebnis!

    www.carrington-brown.com

    Zum Saisonauftakt fließt der Weinbrunnen!

    Preise: € 21,- / 19,- / 17,-

    Karten unter www.reservix.de oder den Vorverkaufsstellen der Heilbronner Stimme

    Veranstaltungsort: Herzogskelter

    Anschrift: Deutscher Hof 1
    74363 Güglingen

    Homepage: Weitere Informationen zum Veranstalter

    06.10.2018, 20:00 - 22:00 Uhr - Spiegelberg - Grosshöchberg

    Schwäbisch All – Weber lässt einen fliegen.

    Webers neues schwäbisches Kulinarstück. Kosten: 34 €/Person (erm. 26 €/Person), inkl. eine schwäbische Mahlzeit und ein Getränk

    Captain Future war schon dort und bald wird die alte Luckscheitere als erste Weltraumfahrerin der schwäbischen Raumfahrgeschichte in einen schwäbelnden Zustand versetzt, um im Orbit zu kreisen. Es wird doch kein Problem sein, den Mond mit der schwäbischen Spezies zu besiedeln. In Prenzlauerberg waren wir doch auch erfolgreich. Da war vorher auch nichts. Das One-Way-Ticket für die Nachbarin ist gebucht. Ein bisschen Tapetenwechsel wird ihr guttun. Horizonterweiterung. Die Nachfrage für eine Reisebegleitung ist galaktisch! Wenn die Sponsoren mitmachen und Doris in ein paar Jahren ihre Kneipe „Blue Moon“ eröffnet, steht dem Massentourismus ins All nichts mehr im Weg. Die Milchstraße wird der neue Ballermann. Das Dorf ist vorbereitet seinen Beitrag dazu zu leisten. Das wird eine ganz große Sache!
    Endlich ist Thomas Weber in seinem neuen schwäbischen Kulinarstück zu sehen. Einmal mehr stellt er die Fragen an das Gestern und Morgen und findet heute die passenden Antworten, während im Geschirrspüler... mmmh!
    Saalöffnung 19.45 Uhr
    Landwirtschaft des Kabirinett ab 18 Uhr geöffnet

    Veranstaltungsort: KABIriNETT - Grosshöchberg

    Anschrift: Kleinhöchberger Weg 1
    71579 Spiegelberg - Grosshöchberg

    Telefon: 07194-91140

    Homepage: Weitere Informationen zum Veranstalter

    06.10.2018, 20:00 - 22:30 Uhr - Heilbronn

    Faltsch Wagoni - Auf in den Kampf, Amore!

    Ein Mann, ein Gedanke, eine Gitarre. 
Eine Frau, eine Trommel, eine Wucht.

    Silvana Prosperi packt den Stier bei den Hörnern, Thomas Prosperi schwingt das Zepter der Poesie. Gemeinsam bieten sie der Dummokratie Stirn und Paroli. In ihrem neuen Programm zeigen sich Faltsch Wagoni von ihrer kämpferischen Seite – engagiert, politisch, verrückt, phantasievoll. Sie fordern die Wehrpflicht in Sachen Liebe und versetzen sich in eine Zukunft, in der nicht Hohn ausgeschüttet wird, sondern Honig.

    Sie spielen die postpunkige Polit-Polka und das Chanson d’Amour im Herzrhythmus der Toleranz. Die Liebe gewinnt, die Politik beugt sich der Empathie und muss sich neu erfinden. Klingt nach Zukunftsmusik – ist es auch. Aber auf der Bühne von Faltsch Wagoni wird es zur Gewissheit.

    Faltsch Wagoni verbinden auf unvergleichliche Art Wortwitz mit Musik und Fantasie. Ihre Sprach-Lust-Show ist hochkomisch und erregt sowohl Denkfreuden als auch Emotionen, kitzelt den Intellekt und das Zwerchfell und besticht durch den berauschenden Glanz der geschliffenen Formulierung.
    Süddeutsche Zeitung: Schon die Exposition lässt die Wortverwirbelungen, die sprachlichen Capricen, die intelligenten semantischen Assoziationen fröhliche Urstände feiern, für die Faltsch Wagoni berühmt sind.

    Münchner Abendzeitung: Faltsch Wagoni entdecken in der Lach & Schieß ihre politische Ader … Sympathischer Auftritt, kristallene Klugheit, viel Lust an der Sprache und eine sowohl das Ohr als auch das Herz umschmeichelnde Musikalität.

    Veranstaltungsort: Kulturkeller Heilbronn

    Anschrift: Gartenstraße 64
    74076 Heilbronn

  11. Sonntag, 07.10.2018

    07.10.2018, 13:00 - 18:00 Uhr - Heilbronn

    Jazz & Einkauf.

    Die Heilbronner Innenstadt swingt: Ein hochkarätiges Musikprogramm erwartet Sie auf vier Bühnen. Die Geschäfte öffnen von 13 bis 18 Uhr.

    Jazz & Einkauf – das steht für ein über die Grenzen der Region hinaus bekanntes Open-Air-Festival in der Heilbronner Innenstadt. Am 7. Oktober ist es wieder soweit. Auf fünf Bühnen gibt es an diesem Sonntagnachmittag wieder hochkarätigen Pop, Jazz, Swing und Loungemusik.

    Seit mehr als 20 Jahren präsentieren die Heilbronner Einzelhändler mit der Heilbronn Marketing GmbH im Oktober ein Wochenende der Musik und des Shoppings.

    Dieses Jahr mit dabei ist Paul Falk. Der erfolgreiche Schauspieler und Musiker singt Hits aus seinem Debütalbum „1000 Lieder“. Die brasilianische Sängerin Viviane de Farias wird für sanfte Jazz-Klänge sorgen. Aber auch Künstler wie Michael Eb, der 2011 mit „Sing another Song“ beim SWR3-Nachwuchsfestival Backnang den Preis für die beste Eigenkomposition gewann oder die Stuttgarter Jazz- und Soulband Mareeya Jazz Quartett, haben sich angekündigt. Ein Highlight verspricht auch der Auftritt der Stuttgarter Pop- und Jazzsängerin Fola Dada zu werden. Sie kommt mit dem bekannten Ausnahme-Bassist Hellmut Hattler nach Heilbronn.

    Merken Sie sich den 7. Oktober schon jetzt in Ihrem Kalender vor und gönnen Sie sich in Heilbronn einen ausgedehnten Shoppingtag mit vielen exklusiven Angeboten und einem hochklassigen Musikerlebnis. Die Geschäfte in der Innenstadt haben von 13 bis 18 Uhr geöffnet.

    Veranstaltungsort: Innenstadt

    Anschrift:
    74072 Heilbronn

    Homepage: Weitere Informationen zum Veranstalter

    07.10.2018, 17:00 Uhr - Bad Rappenau

    Weltklassik am Klavier- Meisterwerke mit Nadejda Vlaeva

    Don Juan und die Wanderer-Phantasie! Karten kosten 20 €, Studenten 15 €, Jugendliche bis 18 J. frei. Platzreservierung: Tel.: 0211/9365090 oder per Email unter info@weltklassik.de

    Weltklassik am Klavier – mit Nadejda Vlaeva
    „Meisterwerke – Don Juan und die Wanderer-Phantasie!“

    Beethoven, Schubert und Liszt. Lassen Sie sich von diesen und anderen bekannten Komponisten inspirieren beim Klavierkonzert mit Nadejda Vlaeva am Sonntag, 07. Oktober im Wasserschloss Bad Rappenau.

    Wir alle kennen zahlreiche, wundervolle, klassische Musikstücke, und doch gibt es viele, die wir nicht oder kaum kennen und die wirklich mehr Aufmerksamkeit verdient hätten! Beethoven braucht keinerlei Einführung, und so waren auch seine 32 Variationen ein sofortiger Erfolg. Volkmann jedoch, auch wenn von Schumann, Liszt und Brahms sehr bewundert, geriet nach seinem Tod in Vergessenheit. Seine Fantasia gleicht einem leidenschaftlichen Sturm mit zärtlichen Momenten. Auch Schuberts Musik ist großartig, aber sein Talent wurde erst nach seinem Tod entdeckt. Seine Wanderer-Phantasie ist ein monumentales Werk. Godowsky erhob die Klaviermusik zu neuen innovativen Höhen. Er liebte es zu transkribieren, so auch diese vier großen, fantastischen Stücke von Rameau. Der berühmteste, ja Popstar unter den Komponisten ist natürlich Liszt. Seine Don Juan Transkription ist wohl die größte Opernfantasie.

    Nadejda Vlaeva wurde als eine derjenigen außerordentlichen Pianisten bezeichnet, auf die wir alle hoffen, sie aber selten sehen. Die Frankfurter Allgemeine Zeitung schreibt: "Das geht zu Herzen!" und: "wie sollte es denn anders als zu Herzen gehen, wenn Nadejda Vlaeva spielt." Sie trat europaweit, in Asien und in Nordamerika als Solistin und mit renommierten Orchestern auf. Als erste Künstlerin nahm sie die kompletten Bach-Transkriptionen von Camille Saint-Saëns auf (Hyperion), welche das BBC Music Magazine als "positivly stunning" bezeichnete. Sie erhielt den Grand Prix "Liszt" für ihre CD "Piano Music of Liszt". Erst vor kurzem entdeckte Werke der Komponisten des 19. Jhd. Bortkiewicz and Drozdoff wurden von ihr in der Carnegie Zankel Hall uraufgeführt. Bei der EG-Konferenz arbeitete sie mit dem Geiger Joshua Bell zusammen.

    Karten für das Konzert aus der Reihe Weltklassik am Klavier am Sonntag, 07.10.2018, um 17:00 Uhr im Wasserschloss Bad Rappenau kosten 20 Euro, Studenten zahlen 15 Euro, Jugendliche bis 18 Jahren haben freien Eintritt. Platzreservierungen: telefonisch unter 0211/9365090 oder per Email an

    Veranstaltungsort: Wasserschloss

    Anschrift: Hinter dem Schloss 1
    74906 Bad Rappenau

  12. Freitag, 12.10.2018

    12.10.2018, 19:30 Uhr - Bad Rappenau

    Sistergold – Konzert-Programm „Glanzstücke“

    Vier Frauen, vier Saxophone, ein Sound. Karten im VVK 22 €.

    sistergold – Konzert-Programm „Glanzstücke“
    sistergold - vier Frauen, vier Saxophone, ein Sound.
    Das Quartett präsentiert in seinen Konzerten die persönlichen Glanz- und Lieblingsstücke. Hier trifft Swing auf Klezmer, ausgewählte Klassik auf erdigen Blues und Balladen auf kurzweilige Popmusik.
    In raffinierten eigenen Bearbeitungen werden bekannte Musikstücke aufgefrischt und in ein neues Gewand gekleidet. Brillanter Sound, glänzende Improvisationen und ausgetüftelte Eigenkompositionen verleihen jedem Konzert eine ganz besondere Note.
    sistergold versprüht Lebensfreude pur! Mit Witz und Können führen die vier Saxophonistinnen charmant durch ein abwechslungsreiches, übermütiges und immer groovendes Programm.Die „Goldschwestern“ waren u.a. zu Gast im Admiralspalast Berlin, den Ludwigsburger Schlossfestspielen, dem Internationalen Saxophonkongress Open Sax Strasbourg, bei diversen Preisverleihungen und auf großen und kleinen Konzertbühnen bundesweit und international.
    sistergold sind: Inken Röhrs, Sopransaxophon Elisabeth Flämig, Altsaxophon Sigrun Krüger, Tenorsaxophon
    Kerstin Röhn, Baritonsaxophon
    Karten für die Veranstaltung am Freitag, 12.10. im Kurhaus Bad Rappenau (Beginn 19.30 Uhr) gibt es im Vorverkauf zum Preis von 22 Euro bei der Gäste-Information Bad Rappenau, Salinenstraße 37 (im Foyer vom RappSoDie), Telefon 07264 922-391, gaesteinfo@badrappenau.de bzw. unter www.reservix.de.

    Veranstaltungsort: Kurhaus

    Anschrift: Fritz-Hagner-Promenade 2
    74906 Bad Rappenau

    12.10.2018, 20:00 - 22:00 Uhr - Spiegelberg - Grosshöchberg

    Schwäbisch All – Weber lässt einen fliegen.

    Webers neues schwäbisches Kulinarstück. Kosten: 34 €/Person (erm. 26 €/Person), inkl. eine schwäbische Mahlzeit und ein Getränk

    Captain Future war schon dort und bald wird die alte Luckscheitere als erste Weltraumfahrerin der schwäbischen Raumfahrgeschichte in einen schwäbelnden Zustand versetzt, um im Orbit zu kreisen. Es wird doch kein Problem sein, den Mond mit der schwäbischen Spezies zu besiedeln. In Prenzlauerberg waren wir doch auch erfolgreich. Da war vorher auch nichts. Das One-Way-Ticket für die Nachbarin ist gebucht. Ein bisschen Tapetenwechsel wird ihr guttun. Horizonterweiterung. Die Nachfrage für eine Reisebegleitung ist galaktisch! Wenn die Sponsoren mitmachen und Doris in ein paar Jahren ihre Kneipe „Blue Moon“ eröffnet, steht dem Massentourismus ins All nichts mehr im Weg. Die Milchstraße wird der neue Ballermann. Das Dorf ist vorbereitet seinen Beitrag dazu zu leisten. Das wird eine ganz große Sache!
    Endlich ist Thomas Weber in seinem neuen schwäbischen Kulinarstück zu sehen. Einmal mehr stellt er die Fragen an das Gestern und Morgen und findet heute die passenden Antworten, während im Geschirrspüler... mmmh!
    Saalöffnung 19.45 Uhr
    Landwirtschaft des Kabirinett ab 18 Uhr geöffnet

    Veranstaltungsort: KABIriNETT - Grosshöchberg

    Anschrift: Kleinhöchberger Weg 1
    71579 Spiegelberg - Grosshöchberg

    Telefon: 07194-91140

    Homepage: Weitere Informationen zum Veranstalter

  13. Samstag, 13.10.2018

    13.10.2018, 20:00 - 22:00 Uhr - Spiegelberg - Grosshöchberg

    Schwäbisch All – Weber lässt einen fliegen.

    Webers neues schwäbisches Kulinarstück. Kosten: 34 €/Person (erm. 26 €/Person), inkl. eine schwäbische Mahlzeit und ein Getränk

    Captain Future war schon dort und bald wird die alte Luckscheitere als erste Weltraumfahrerin der schwäbischen Raumfahrgeschichte in einen schwäbelnden Zustand versetzt, um im Orbit zu kreisen. Es wird doch kein Problem sein, den Mond mit der schwäbischen Spezies zu besiedeln. In Prenzlauerberg waren wir doch auch erfolgreich. Da war vorher auch nichts. Das One-Way-Ticket für die Nachbarin ist gebucht. Ein bisschen Tapetenwechsel wird ihr guttun. Horizonterweiterung. Die Nachfrage für eine Reisebegleitung ist galaktisch! Wenn die Sponsoren mitmachen und Doris in ein paar Jahren ihre Kneipe „Blue Moon“ eröffnet, steht dem Massentourismus ins All nichts mehr im Weg. Die Milchstraße wird der neue Ballermann. Das Dorf ist vorbereitet seinen Beitrag dazu zu leisten. Das wird eine ganz große Sache!
    Endlich ist Thomas Weber in seinem neuen schwäbischen Kulinarstück zu sehen. Einmal mehr stellt er die Fragen an das Gestern und Morgen und findet heute die passenden Antworten, während im Geschirrspüler... mmmh!
    Saalöffnung 19.45 Uhr
    Landwirtschaft des Kabirinett ab 18 Uhr geöffnet

    Veranstaltungsort: KABIriNETT - Grosshöchberg

    Anschrift: Kleinhöchberger Weg 1
    71579 Spiegelberg - Grosshöchberg

    Telefon: 07194-91140

    Homepage: Weitere Informationen zum Veranstalter

    13.10.2018, 20:00 - 22:30 Uhr - Heilbronn

    Liese-Lotte Lübke - Kopf in den Sand

    Musikalisches Kabarett.

    Jetzt sitz ich hier und soll einen Text schreiben, in dem steht, wie musikalisch, politisch und lustig ich bin, wie gut ich aussehe und dass Ihr unbedingt in mein Programm kommen müsst, weil Ihr sonst sicher etwas verpasst. Diese Art der Selbstvermarktung gefällt mir aber nicht und außerdem möchte ich Euch nicht belügen.

    Klassisches Politkabarett und Comedy werdet Ihr bei mir nicht finden. Ich habe mir meinen ganz eigenen Blick auf die Welt bewahrt – den nach innen nämlich und den, auf die Politik des Privaten. Und um genau das sollte es gehen in Zeiten des Wandels, wie wir sie gerade erleben – darum, unser Bewusstsein dafür zu schärfen, dass nur wer aufbricht auch ankommen kann.

    Mancher ist nach einem Abend `Kopf in den Sand´ „sehr ergriffen davon, dass ein so junger Mensch so große Lebenserfahrung und so viel zu sagen hat“, mancher findet es „musikalisch wie sprachlich bemerkenswert reif“ oder „humorvoll leicht“ und mancher denkt jetzt vielleicht „Diese Lübke ist mir viel zu persönlich, das betrifft mich alles überhaupt nicht und Motivation brauch ich schon gar nicht“ – deshalb eins noch: Am besten macht Ihr Euch selbst ein Bild von mir und meinem Programm. Denn der Titel IST ironisch gemeint.

    Veranstaltungsort: Kulturkeller Heilbronn

    Anschrift: Gartenstraße 64
    74076 Heilbronn

    Homepage: Weitere Informationen zum Veranstalter

    13.10.2018, 20:00 - 24:00 Uhr - Leingarten

    Blues Nacht

    Traditionelle Blues Nacht mit Künstlern u.a. aus Chicago, Berlin, Prag. Karten: VVK 25 € / AK 27€.

    Joe Filisco & Eric Noden aus Chicago, Christian Rannenberg aus Berlin, Lubos Anderst Blues Band aus Prag, Sophiea Weinberger aus Hassfurt und Ignaz Netzer aus Neuenstein werden das Programm gestalten.

    Karten zu Vorverkauf 25 € und Abendkasse 27 € gibt es bei Heilbronn Marketing, VBU Leingarten, Endner Wohnideen oder im Rathaus Leingarten Bürgerbüro sowie telefonisch unter 07131 900173 oder per E-Mail: museum@leingarten.de

    Veranstaltungsort: Kulturgebäude im Eichbottzentrum

    Anschrift: Schwaigerner Straße 76
    74211 Leingarten

    13.10.2018, 20:00 Uhr - Brackenheim

    FLÜSTERZWEIECK "Stabile Eskalation" Theaterkabarett

    Zwei Wiener Kabarettistinnen proben den Aufstand

    Lassen Sie sich irritieren! Denn ab heute Abend wird alles anders:
    Etwas Großartiges, Bahnbrechendes, Unerwartetes muss passieren. Erleben Sie einen Abend lang das ultimative Hochgefühl, werfen Sie einen Blick hinter den Vorhang der Ekstase!
    Flüsterzweieck probt den Aufstand und durchstreift unsere Komfortzone auf der Suche nach der Eskalation. Dabei haben die beiden Wiener Kabarettistinnen stets die entscheidende Frage im Blick: Wie können wir aus unserem faden und armseligen Alltagstrott ausbrechen und etwas richtig Geiles erleben?
    Flüsterzweieck nimmt Sie mit auf einen Tauchgang in die Untiefen Ihrer Emotionen und geheimen Sehnsüchte. Konzepte werden über Bord geworfen. Es wird um die Ecke gedacht. Zeitgeister gehen um. Nackte Tatsachen werden präsentiert. Ein Schlager wird vergewaltigt. Und ganz nebenbei ein brandneues Genre erfunden: der Lehrsketch mit Moral.
    Falls Sie sich jetzt Sorgen machen:
    Natürlich müssen Sie die wohlbehütete Sicherheit der eigenen vier Wertvorstellungen nur verlassen bis die Lichter im Saal wieder angehen. Schließlich haben Sie ja für eine "stabile" Eskalation bezahlt …

    --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    Samstag, 13.10.2018 – Beginn: 20 Uhr Einlass: ab 19 Uhr
    Kulturbühne Kapelle im Schloss, Schlossplatz 2, 74336 Brackenheim
    Karten im Vorverkauf: 17,60,- € (inkl. Gebühr) unter: www.kulturforum-brackenheim.de oder
    Tel.: 0700 – 52783688 Abendkasse: 19,- € Ermäßigung Schüler + Studenten – 4 €.
    --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Veranstaltungsort: Kapelle im Schloss

    Anschrift: Schlossplatz 2
    74336 Brackenheim

    Homepage: Weitere Informationen zum Veranstalter

  14. Sonntag, 14.10.2018

    14.10.2018, 19:00 Uhr - Lauffen

    Konzert des Akkordeonorchesters Lauffen

    Konzert des Akkordeonorchesters Lauffen unter der Leitung von Klaus Berger.

    Konzert des Akkordeonorchesters Lauffen unter der Leitung von Klaus Berger. Das Akkordeon - konzertant präsentiert - zeigt die Vielfältigkeit dieses Instrumentes auf eine beeindruckende Weise.

    Kosten: Eintritt 8 €
    Vorverkauf: Nur Abendkasse.

    Veranstaltungsort: Ev. Regiswindiskirche

    Anschrift: Kirchbergstraße 16
    74348 Lauffen

  15. Mittwoch, 17.10.2018

    17.10.2018, 20:00 Uhr - Neckarsulm

    Theater - Willkommen bei den Hartmanns.

    Eine Kinokomödie zur deutschen Flüchtlingskrise mit Krawall und ein paar bizarren Fehlgriffen, aber ehrfurchtgebietendem Mut zur politischen Aktualität.

    Angelika Hartmann, pensionierte Lehrerin und frustrierte Ehefrau auf der Suche nach einer sozial sinnvollen Beschäftigung, möchte sich engagieren und unterbreitet ihrer Familie eine Spitzenidee: Warum nicht einem armen Flüchtling übergangsweise ein Zuhause bieten? Ehemann Richard, Oberarzt in der späten Midlife-Crisis, und der gemeinsame Sohn Philipp, ein in Scheidung lebender Workaholic mit anstrengend pubertierendem Sohn, sind zwar nicht gerade begeistert, beugen sich aber Angelikas Wunsch. Und so zieht in das schöne Haus der gutsituierten Hartmanns in einem Münchner Nobelviertel, in dem auch Tochter Sophie (Dauerstudentin mit Männerproblemen) und Enkel Basti (Philipps versetzungsgefährdeter Teenager-Sohn) wohnen, schon bald der afrikanische Asylbewerber Diallo ein, der auf eine baldige Aufenthaltsgenehmigung hofft.

    Abgesehen von ein paar Mentalitätsunterschieden – Diallo will z.B. die seiner Meinung nach schon recht ‚alte Jungfer’ Sophie mit
    Assistenzarzt Tarek verkuppeln, den er vom Fitness-Training kennt – könnte das Zusammenleben ganz harmonisch werden. Wenn, ja wenn da nicht innerfamiliäre Spannungen, die Einmischung durchgeknallter Alt-68er und verrückter Fremdenhasser aus der Nachbarschaft Chaos, Missverständnisse und spektakuläre Begegnungen mit der Polizei nach sich ziehen würden. Kurzum: Die Refugee-Welcome-Villa der Hartmanns wird zum Narrenhaus – sehr zum Vergnügen der Zuschauer.

    „Willkommen bei den Hartmanns“ ist eine Kinokomödie zur deutschen Flüchtlingskrise – mit Krawall und ein paar bizarren Fehlgriffen, aber ehrfurchtgebietendem Mut zur politischen Aktualität.

    Veranstaltungsort: Ballei

    Anschrift: Deutschordensplatz
    74172 Neckarsulm

    Homepage: Weitere Informationen zum Veranstalter

  16. Donnerstag, 18.10.2018

    18.10.2018, 18:00 Uhr - Bad Rappenau

    Schülerkonzert Streicherklasse

    Schülerkonzert der Streicherklasse der Musikschule Unterer Neckar. Eintritt frei.

    Veranstaltungsort: Wasserschloss

    Anschrift: Hinter dem Schloss 1
    74906 Bad Rappenau

  17. Freitag, 19.10.2018

    19.10.2018, 20:00 - 22:00 Uhr - Spiegelberg - Grosshöchberg

    Schwäbisch All – Weber lässt einen fliegen.

    Webers neues schwäbisches Kulinarstück. Kosten: 34 €/Person (erm. 26 €/Person), inkl. eine schwäbische Mahlzeit und ein Getränk

    Captain Future war schon dort und bald wird die alte Luckscheitere als erste Weltraumfahrerin der schwäbischen Raumfahrgeschichte in einen schwäbelnden Zustand versetzt, um im Orbit zu kreisen. Es wird doch kein Problem sein, den Mond mit der schwäbischen Spezies zu besiedeln. In Prenzlauerberg waren wir doch auch erfolgreich. Da war vorher auch nichts. Das One-Way-Ticket für die Nachbarin ist gebucht. Ein bisschen Tapetenwechsel wird ihr guttun. Horizonterweiterung. Die Nachfrage für eine Reisebegleitung ist galaktisch! Wenn die Sponsoren mitmachen und Doris in ein paar Jahren ihre Kneipe „Blue Moon“ eröffnet, steht dem Massentourismus ins All nichts mehr im Weg. Die Milchstraße wird der neue Ballermann. Das Dorf ist vorbereitet seinen Beitrag dazu zu leisten. Das wird eine ganz große Sache!
    Endlich ist Thomas Weber in seinem neuen schwäbischen Kulinarstück zu sehen. Einmal mehr stellt er die Fragen an das Gestern und Morgen und findet heute die passenden Antworten, während im Geschirrspüler... mmmh!
    Saalöffnung 19.45 Uhr
    Landwirtschaft des Kabirinett ab 18 Uhr geöffnet

    Veranstaltungsort: KABIriNETT - Grosshöchberg

    Anschrift: Kleinhöchberger Weg 1
    71579 Spiegelberg - Grosshöchberg

    Telefon: 07194-91140

    Homepage: Weitere Informationen zum Veranstalter

    19.10.2018, 20:00 - 22:30 Uhr - Heilbronn

    Heilbronner Leibgerücht

    Das einzigartige Heilbronner Kabarett-Ensemble ist zurück. Hier wird nicht irgendwas serviert, sondern ein kurzweiliges Mehr-Gänge-Menü aus garantiert regionalem Anbau.

    2017 gegründet zieht das Heilbronner Leibgerücht nicht nur das Who-is-who Heilbronns durch den Kakao. Sie benennen Missstände in der Stadtplanung. Sie beschreiben irrsinnige Auswüchse des Gemeinderats. Und zeigen dem Publikum mit einem süffisanten Augenzwinkern, warum Heilbronn ohne BUGA und Ramschläden einfach nicht Heilbronn wäre.

    Oder wissen Sie, was Honduras und Heilbronn gemeinsam haben? Nein? Dann ab in die nächste Vorstellung, denn: „Wer verstehen will, wie wir Heilbronner ticken, muss in diese Vorführung.“ – ein Fan.

    Wohl bekomms!

    Serviert von: Elisabeth Beker, Hanne Jacobi, Corinna Löckle-Götz, Hans-Georg Bickel, Michael Hink
    Klavier: Jana Linke
    Regie: Ruth Weipert

    Veranstaltungsort: Kulturkeller Heilbronn

    Anschrift: Gartenstraße 64
    74076 Heilbronn

    Homepage: Weitere Informationen zum Veranstalter

    19.10.2018, 20:00 Uhr - Neckarsulm

    Neckarsulm LACHT.

    Maxi Schafroth - Faszination Bayern
    Vorverkaufstart am 01.06.2018 über www.reservix.de oder eine reservix-Vorverkaufstelle

    Nach seinem ersten Soloprogramm „Faszination Allgäu“ setzt der Kabarettist Maxi Schafroth seine bizarre Beobachtungsreise nahtlos fort. „Faszination Bayern“ ist der zweite Meilenstein seiner von langer Hand geplanten Kabarett-Trilogie. Die Idee dazu hatte Schafroth nach eigener Aussage im Alter von sieben Jahren beim Berühren des elektrischen Weidezauns in Gumpratsried bei Eggisried. „Das war bewusstseinserweiternd!“, so Schafroth, der im Rahmen seiner IHK Lehre zum Bankkaufmann auch eine solide Kabarettausbildung genossen hat.

    In „Faszination Bayern“ geht die Reise heraus aus dem strukturschwachen Allgäuer Raum, über den Lech, bis in die gelobte Universitätsstadt München. Dort begegnet Maxi Schafroth Starnberger Zahnarztkindern in Geländewagen, Münchner Bildungsbürgern in senfgelben Cordhosen und hippen Szene- Pärchen mit Holz-Look-Brillen. Von der BayWa Ottobeuren bis zum Manufactum Gummistiefel-Regal am Münchner Marienhof, Maxi Schafroth bringt uns die Vielseitigkeit des flächenmäßig größten Bundeslandes näher und tritt als bundesweit agierender Kulturcoach für Toleranz und Miteinander ein.

    Maximilian Schafroth scheute bei der Entwicklung seines neuen Programms keine Mühe und kein Risiko. Er begab sich in durchaus brenzlige Situationen, darunter eine mehrjährige Betriebsspionage bei einer Großbank, ein dreitägiges Praktikum in einer Schwabinger KiTa und die Teilnahme am Seminar Atemtherapie für Führungskräfte. Aus diesem biographischen Crossover macht Maxi Schafroth umwerfendes Kabarett, immer unterlegt mit dem schnarrenden Charme seines Allgäuer Akzents. Begleitet wird er auch in „Faszination Bayern“ wieder von Herz und Verstand und vor allem von seinem kongenialen Gitarristen und Hofnachbarn Markus Schalk. Je nach zeitlicher Verfügbarkeit schließt sich der Kinderchor der Jungen Union Miesbach der Veranstaltung an.

    Veranstaltungsort: Neckarsulmer Brauhaus

    Anschrift: Felix-Wankel-Straße 9
    74172 Neckarsulm

    Homepage: Weitere Informationen zum Veranstalter

  18. Samstag, 20.10.2018

    20.10.2018, 19:30 - 22:00 Uhr - Bad Wimpfen

    Satirischer Chansonabend.

    Mit Highlights von Kurt Tucholsky, Joachim Ringelnatz, Erich Kästner, Wilhelm Busch
    Barbara Kosariszuk, Kontra-Alt und Werner Ziegler, Akkordeon. AK €15, VVK € 12, € 4 erm.

    Ein musikalisch-literarisches Konzert mit Highlights von Kurt Tucholsky, Joachim Ringelnatz, Erich Kästner, Wilhelm Busch.
    Barbara Kosariszuk, Kontra-Alt und Werner Ziegler, Akkordeon
    Infos unter TEl: 07063/9720-0

    Veranstaltungsort: Altes Spital

    Anschrift: Hauptstraße 45
    74206 Bad Wimpfen

    20.10.2018, 20:00 - 22:00 Uhr - Spiegelberg - Grosshöchberg

    Schwäbisch All – Weber lässt einen fliegen.

    Webers neues schwäbisches Kulinarstück. Kosten: 34 €/Person (erm. 26 €/Person), inkl. eine schwäbische Mahlzeit und ein Getränk

    Captain Future war schon dort und bald wird die alte Luckscheitere als erste Weltraumfahrerin der schwäbischen Raumfahrgeschichte in einen schwäbelnden Zustand versetzt, um im Orbit zu kreisen. Es wird doch kein Problem sein, den Mond mit der schwäbischen Spezies zu besiedeln. In Prenzlauerberg waren wir doch auch erfolgreich. Da war vorher auch nichts. Das One-Way-Ticket für die Nachbarin ist gebucht. Ein bisschen Tapetenwechsel wird ihr guttun. Horizonterweiterung. Die Nachfrage für eine Reisebegleitung ist galaktisch! Wenn die Sponsoren mitmachen und Doris in ein paar Jahren ihre Kneipe „Blue Moon“ eröffnet, steht dem Massentourismus ins All nichts mehr im Weg. Die Milchstraße wird der neue Ballermann. Das Dorf ist vorbereitet seinen Beitrag dazu zu leisten. Das wird eine ganz große Sache!
    Endlich ist Thomas Weber in seinem neuen schwäbischen Kulinarstück zu sehen. Einmal mehr stellt er die Fragen an das Gestern und Morgen und findet heute die passenden Antworten, während im Geschirrspüler... mmmh!
    Saalöffnung 19.45 Uhr
    Landwirtschaft des Kabirinett ab 18 Uhr geöffnet

    Veranstaltungsort: KABIriNETT - Grosshöchberg

    Anschrift: Kleinhöchberger Weg 1
    71579 Spiegelberg - Grosshöchberg

    Telefon: 07194-91140

    Homepage: Weitere Informationen zum Veranstalter

    20.10.2018, 20:00 Uhr - Lauffen

    ONAIR: Vocal Legends - feat. Young Chorporation

    "bühne frei..."

    Das Vokalensemble ONAIR präsentiert sein aktuelles Programm VOCAL LEGENDS und zusammen mit dem Chor Young Chorporation zwei gemeinsam erarbeitete Songs.

    "bühne frei..."

    Das Vokalensemble ONAIR präsentiert sein aktuelles Programm VOCAL LEGENDS. Der Kirchheimer und Lauffener Chor Young Chorporation präsentiert im Rahmen des Konzerts zwei gemeinsam mit dem Ensemble erarbeitete Songs.

    Kosten: Kat. 1: 24 € / 14 € (erm.), Kat. 2: 21 € / 11 € (erm.)
    Vorverkauf: Lauffener Bürgerbüro (Tel. 07133/20770)

    Veranstaltungsort: Stadthalle

    Anschrift: Charlottenstraße 89
    74348 Lauffen

    Homepage: Weitere Informationen zum Veranstalter

  19. Sonntag, 21.10.2018

    21.10.2018, 16:30 - 17:30 Uhr - Lauffen

    Jugendherbstkonzert der Stadtkapelle Lauffen a.N.

    Herbstkonzert der Musikerjugend der Stadtkapelle Lauffen unter Beteiligung des Jugendorchesters, aller Bläserklassen, der Bläserklasse für Erwachsene und verschiedener Ensembles

    Herbstkonzert der Musikerjugend der Stadtkapelle Lauffen a.N. unter Beteiligung des Jugendorchesters, aller Bläserklassen, der Bläserklasse für Erwachsene und verschiedener Ensembles.

    Kosten: Eintritt frei!

    Veranstaltungsort: Stadthalle

    Anschrift: Charlottenstraße 89
    74348 Lauffen

    Homepage: Weitere Informationen zum Veranstalter

    21.10.2018, 20:00 Uhr - Neckarwestheim

    Kindermusical

    Das Dschungelbuch mit dem Theater Lichtermeer

    Veranstaltungsort: Reblandhalle

    Anschrift: Reblandstraße 31
    74382 Neckarwestheim

    Homepage: Weitere Informationen zum Veranstalter

  20. Dienstag, 23.10.2018

    23.10.2018, 19:30 Uhr - Bad Rappenau

    Leben des Galilei

    Theateraufführung der Badischen Landesbühne nach einer Inszenierung von Carsten Ramm. Eintrittskarten kosten zwischen 6 und 12 €.

    Die Badische Landesbühne zeigt am Dienstag, 23. Oktober, um 19.30 Uhr im Kurhaus Bad Rappenau Bertolt Brechts Leben des Galilei in einer Inszenierung von Carsten Ramm.

    Galileo Galilei weiß: Wahrheit ist ein Kind der Zeit. Mit neuen Instrumenten vermag die Wissenschaft, neue Erkenntnisse zu gewinnen und unumstößliche Wahrheiten in Zweifel zu ziehen. Mit Hilfe eines Fernrohrs entdeckt er am Himmel Erscheinungen, die belegen, dass sich die Erde um die Sonne dreht. Galilei sieht den Anbruch einer neuen Zeit. Das bewiesene kopernikanische Weltbild würde die Herrschaftsansprüche von Staat und Kirche untergraben.

    Als der wichtigste Astronom im Vatikan Galileis Entdeckungen bestätigt, hofft dieser, endlich den Sieg für die Vernunft errungen zu haben. Das Heilige Offizium aber erklärt das kopernikanische System für ketzerisch. Acht Jahre lang schweigt Galilei. Er sieht seine Chance, als ein Wissenschaftler zum neuen Papst gewählt wird. Doch der hält an der alten Wahrheit fest und lässt Galilei von der Inquisition verhören.

    Bertolt Brecht begann Leben des Galilei im dänischen Exil und stellte von Anfang an die Beziehung von Wissen und Macht ins Zentrum seines Stücks. Unter dem Eindruck des Abwurfs amerikanischer Atombomben interessierte ihn zunehmend die Frage nach der Verantwortung der Wissenschaft.

    Vor der Theateraufführung gibt es um 19.00 Uhr eine Einführung in die Handlung und der Einbettung in den zeitlichen Kontext der Thematik in die Historie und in die heutige Zeit.

    Karten für die Theateraufführung im Kurhaus Bad Rappenau am Dienstag, 23.10., kosten zwischen 6 und 12 Euro und sind im Vorverkauf bei der BTB Gäste-Information im Foyer des RappSoDie, Salinenstr. 37, 74906 Bad Rappenau, Telefon: 07264/922-391, E-Mail: gaesteinfo@badrappenau.de und an der Abendkasse erhältlich.

    Veranstaltungsort: Kurhaus

    Anschrift: Fritz-Hagner-Promenade 2
    74906 Bad Rappenau

  21. Mittwoch, 24.10.2018

    24.10.2018, 19:45 - 22:00 Uhr

    Annâweechdôôch isch Ouhengerlesdôôch.

    Die Hohenloher Kultband in Möckmühl, Karten Volksbank Möckmühl: 06298 – 370, Vorverkauf: 15,- Euro, Abendkasse: 18,- Euro.

    (Ân Mou ohne Ouhängêr - isch wie a Fraa ohne Handtaschâ!)

    STADTHALLE MÖCKMÜHL
    Mittwoch, 24.10.2018, 19 Uhr 45

    Immer wenn Annâweech den Instrumentenanhänger an den Diesel (Euro 6 Norm) hängt, wird aufgespielt.
    Falsch, es wird nicht nur hemmungslos musiziert, sondern auch zwischen den Liedern rumgeblödelt und philosophiert was das Zeug hält.
    Annâweech, das sind 5 jung gebliebene beinahe Rentner
    aus dem Kochertal. Boudsch, Gassi, Frett, Harry und Molle haben es sich zur Aufgabe gemacht, mit ihren fröhlichen, frechen, herzlichen und manchmal auch besinnlichen Texten, die Herzen der Menschen zu öffnen und mit alltäglichem das alltägliche für einen Abend vergessen zu machen.
    Lassen Sie sich ein paar Stunden in die Seelenwelt der Hohenloher entführen und erleben Sie die ungebremste Hohenloher LebensArt.

    Karten Volksbank Möckmühl: 06298 – 370
    Vorverkauf: 15,- Euro
    Abendkasse: 18,- Euro

    Veranstaltungsort:

    Anschrift:

  22. Donnerstag, 25.10.2018

    25.10.2018, 19:30 Uhr - Neuenstadt - Stein

    Jazzclub Neuenstadt: GISMO GRAF TRIO

    Beginn ist um 19:30 Uhr, Lokalöffnung um 18:00 Uhr. Karten gibt es zu 15 Euro bei Stefans Kaufhaus in Neuenstadt, sowie an der Abendkasse.

    Gismo Graf, der Shootingstar des Gypsy Swing hat mittlerweile seinen festen Platz in der weltweiten Riege der Spitzengitarristen eingenommen und gehört zweifelsfrei zu den besten Gypsy Jazz Gitarristen der Gegenwart. Neben seinen bisher veröffentlichen Alben ist das Gismo Graf Trio ein viel umjubelter Gast auf zahlreichen Konzerten und Festivals in ganz Europa. Erst wenn man sie live erlebt hat, wird einem die Professionalität und Virtuosität dieser drei Ausnahmemusiker in vollem Ausmaß bewusst.
    Zu keinem Zeitpunkt bekommt der Zuhörer das Gefühl, Zeuge einer willkürlichen Aneinanderreihung von Musiktiteln zu sein. Vielmehr schafft es das Trio, das Publikum von Stück zu Stück aufs Neue zu überraschen und es mit seiner Bühnenpräsenz und Spielfreude bis in die letzten Reihen zu begeistern.
    Begleitet wird Gismo von seinem Vater und Mentor Joschi Graf, der an der Rhythmusgitarre durch sein exaktes Timing besticht. Einigen Stücken verleiht er mit seiner schönen warmen Stimme den Feinschliff. Den Part am Kontrabass übernimmt der ebenfalls als Virtuose gefeierte Joel Locher.
    Freuen Sie sich auf einen wunderbaren Abend mit der Musik des legendären Django Reinhardt und seiner Zeitgenossen. Am 25.10.2018 im Metzgerstadl in Stein a. K. Beginn ist um 19:30 Uhr, Lokalöffnung um 18:00 Uhr. Karten gibt es zu 15 Euro bei Stefans Kaufhaus in Neuenstadt, sowie an der Abendkasse.

    Veranstaltungsort: Metzgerstadl Sonnenwirt - Stein

    Anschrift: Kurmainzstraße 10/1
    74196 Neuenstadt - Stein

    Homepage: Weitere Informationen zum Veranstalter

  23. Freitag, 26.10.2018

    26.10.2018, 20:00 - 22:00 Uhr - Güglingen

    Du zu Zweit - Balken biegen für Fortgeschrittene

    Chansonkabarett mit Fabian Schläper und Tina Häussermann

    Falschnachrichten manipulieren und hebeln die Welt aus den Angeln. Im heimischen 24-Stunden-Allerlei dagegen kommen sie als Notlügen, Hirngespinste oder ausgewachsener Kappes daher. Sie sind der Photoshop für die Nacktheit der Tatsachen und in Beziehungen die kleine kosmetische Korrektur der Wahrheit.
    Tina Häussermann hält als zweifache Mutter den Weltmeistertitel im Schnelldurchschauen von Falschnachrichten.
    Fabian Schläper ist als Yoga-Junkie ebenfalls ein Meister seines Faches. Er atmet. Ein und aus. Kein Hindernis ist so groß, daß er nicht die Augen davor verschließen könnte, bis es sich in Räucherstäbchen- dunst aufgelöst hat. Und so meditiert er auf seiner Yogamatte aus tibetanischem Ameisenleder, bis aus dem letzten X ein U geworden ist.
    Häussermann und Schläper sprechen, singen und klimpern aus eigenem Antrieb. Mit viel Tamtam und viel dahinter. Dieser Abend des Duos ZU ZWEIT wurde von keinem Algorithmus berechnet. Sie können ihn auch nicht bei Lieferando bestellen oder bei Amazon Prime kucken. Sie müssen schon kommen. Analog!











    Karten unter www.reservix.de oder bei den Vorverkaufsstellen der Heilbronner Stimme

    Veranstaltungsort: Ratshöfle

    Anschrift: Marktstraße 19
    74363 Güglingen

    26.10.2018, 20:00 - 22:00 Uhr - Spiegelberg - Grosshöchberg

    Schwäbisch All – Weber lässt einen fliegen.

    Webers neues schwäbisches Kulinarstück. Kosten: 34 €/Person (erm. 26 €/Person), inkl. eine schwäbische Mahlzeit und ein Getränk

    Captain Future war schon dort und bald wird die alte Luckscheitere als erste Weltraumfahrerin der schwäbischen Raumfahrgeschichte in einen schwäbelnden Zustand versetzt, um im Orbit zu kreisen. Es wird doch kein Problem sein, den Mond mit der schwäbischen Spezies zu besiedeln. In Prenzlauerberg waren wir doch auch erfolgreich. Da war vorher auch nichts. Das One-Way-Ticket für die Nachbarin ist gebucht. Ein bisschen Tapetenwechsel wird ihr guttun. Horizonterweiterung. Die Nachfrage für eine Reisebegleitung ist galaktisch! Wenn die Sponsoren mitmachen und Doris in ein paar Jahren ihre Kneipe „Blue Moon“ eröffnet, steht dem Massentourismus ins All nichts mehr im Weg. Die Milchstraße wird der neue Ballermann. Das Dorf ist vorbereitet seinen Beitrag dazu zu leisten. Das wird eine ganz große Sache!
    Endlich ist Thomas Weber in seinem neuen schwäbischen Kulinarstück zu sehen. Einmal mehr stellt er die Fragen an das Gestern und Morgen und findet heute die passenden Antworten, während im Geschirrspüler... mmmh!
    Saalöffnung 19.45 Uhr
    Landwirtschaft des Kabirinett ab 18 Uhr geöffnet

    Veranstaltungsort: KABIriNETT - Grosshöchberg

    Anschrift: Kleinhöchberger Weg 1
    71579 Spiegelberg - Grosshöchberg

    Telefon: 07194-91140

    Homepage: Weitere Informationen zum Veranstalter

  24. Samstag, 27.10.2018

    27.10.2018, 19:30 - 21:30 Uhr - Bad Wimpfen

    Mundartkabarett: Frau Nägele macht Blau.

    Schwäbische "Komede" mit Helga Becker. AK 15 Euro, VVK 12 Euro. Schüler und Studenten erhalten 4 Euro Ermäßigung. Karten und Infos: 07063-97200, Email info@badwimpfen.org.

    Veranstaltungsort: Altes Spital

    Anschrift: Hauptstraße 45
    74206 Bad Wimpfen

    27.10.2018, 19:30 Uhr - Bad Rappenau

    Konzert mit dem Kammerorchester Bad Rappenau

    Klassisches Konzert mit Werken Johann Christian und Johann Sebastian Bach, Georg Friedrich Händel und Joseph Haydn. Eintritt 11 Euro p.P.

    Konzert des Bad Rappenauer Kammerorchesters

    Wie seit vielen Jahren gastiert auch in diesem Jahr das Bad Rappenauer Kammerorchester wieder im Saal des Kurhauses.
    Am Samstag, den 27. Oktober um 19:30 Uhr spielt das Orchester Werke von Johann Christian und Johann Sebastian Bach, Georg Friedrich Händel und Joseph Haydn.

    Das Orchester, das vor mehr als 50 Jahren gegründet wurde, besteht überwiegend aus Amateurmusikern und wird erforderlichenfalls von Berufsmusikern unterstützt. Seit vielen Jahren steht das Ensemble nunmehr schon unter der Leitung von Andreas Schmid, Kantor an der katholischen Kirche in Eppingen, der aus den Musikern ein Orchester von beachtlicher Qualität geformt hat.

    Andreas Schmidt kann allerdings wegen Urlaubsabwesenheit das Konzert in Bad Rappenau nicht dirigieren. Als Vertreter konnte das Orchester den jungen Dirigenten Robert Weis , Heilbronn, gewinnen. Als Dirigent ist er bereits seit 2009 tätig und leitet seitdem sowohl verschiedene Orchester als auch zwischenzeitlich Chöre. Seit 2011 ist er Orchesterassistent beim Orchesterverein Öhringen und verantwortlich für projektorientierte Einstudierung von sinfonischen Konzertprogrammen, 2015 war er Gründungsdirigent des Sinfonischen Orchesters Klangattacke (Heilbronn) und führt mit diesem regelmäßig große Sinfoniekonzerte mit international renommierten Solisten wie Kira Kraftzoff (Rastrelli Cello Quartett) oder dem Boulanger Trio (Berlin) durch. Ende 2016 wurde er zum neuen
    Chefdirigenten der LUfoniker, dem Sinfonieorchester der Mitarbeiter der BASF in Ludwigshafen, gewählt. Im April 2018 debütierte er als Dirigent am Pult der Philharmonie Baden-Baden.

    In dem Konzertprogramm im Bad Rappenauer Kurhaus, welches bereits im Juli mit großem Erfolg auf der Ravensburg aufgeführt wurde, werden unter anderem neben der g-moll Sinfonie von Johann Christian Bach das Konzert für Oboe und Orchester F Dur von Johann Sebastian Bach zu hören sein. Solist ist Georg Weis, Oboist im Orchester des Nationaltheaters Mannheim, ein exzellenter Musiker, der schon wiederholt mit dem Orchester gespielt hat. Als weiteres solistisches Werk spielt das Orchester das Hornkonzert D-Dur von Joseph Haydn, wobei der Solopart von der Mannheimer Hornistin Sabine Roschy, die ebenfalls seit Jahren mit dem Orchester zusammenarbeitet, übernommen wird.

    Den Freunden klassischer Musik steht sicher ein hörenswerter musikalischer Genuss bevor. Karten zum Preis von 11 Euro für das Konzert mit dem Bad Rappenauer Kammerorchester am 27. 10. im Kurhaus sind an der Abendkasse erhältlich.

    Veranstaltungsort: Kurhaus

    Anschrift: Fritz-Hagner-Promenade 2
    74906 Bad Rappenau

    27.10.2018, 20:00 - 22:00 Uhr - Neckarsulm

    Rolf Miller - Obacht Miller!

    Lehnen Sie sich zurück und erleben Sie einen Abend voller Halbsätze – mit der Gefahr auf einen ordentlichen Lachmuskelkater - bei Rolf Miller ist der fast garantiert.

    Die Zeiten ändern sich, Miller bleibt – trocken wie eh und je, in seiner unnachahmlichen Selbstgefälligkeit. „Me, myself and I“ – wo ist das Problem, ich bin mir genug – aber damit reicht es jetzt endlich noch lange nicht: OBACHT MILLER – das neue Programm von Rolf Miller.

    Der Satiriker lässt wie immer nichts aus: die Notwendigkeit eines Atomkrieges, das unerlässliche Selfie beim Autobahngaffen, oder Jogis Jungs nach der Putin-WM. Und natürlich wie immer die „fleischfressende Freisprechanlage“ (so nennt Achim vorsichtig Millers Ex).

    Der Abend verspricht ein Chaos der verqueren Pointen, mal ums Eck, mal gerade. Das Halbsatz-Phänomen weiß wie immer nicht, was er sagt, und meint es genauso. Mit „OBACHT MILLER“ gelingt es dem Deutschen Kabarett-Preisträger seiner namenlosen Figur endlich einen Namen zu geben…eiwanfrei.

    Vorverkauf
    Eintritt: 25,-/12,50 EUR zzgl. Gebühren
    Ticket-Hotline: 07132-3170110
    VVK-Stelle: Audi Forum Neckarsulm
    Reservix-Vorverkaufsstellen
    Online-Kartenbestellung: https://audiforum.reservix.de/p/reservix/group/266293

    Veranstaltungsort: AUDI-Forum

    Anschrift: NSU-Straße 1
    74172 Neckarsulm

    Telefon: 07132-3170110

    Homepage: Weitere Informationen zum Veranstalter

    27.10.2018, 20:00 - 22:00 Uhr - Spiegelberg - Grosshöchberg

    Schwäbisch All – Weber lässt einen fliegen.

    Webers neues schwäbisches Kulinarstück. Kosten: 34 €/Person (erm. 26 €/Person), inkl. eine schwäbische Mahlzeit und ein Getränk

    Captain Future war schon dort und bald wird die alte Luckscheitere als erste Weltraumfahrerin der schwäbischen Raumfahrgeschichte in einen schwäbelnden Zustand versetzt, um im Orbit zu kreisen. Es wird doch kein Problem sein, den Mond mit der schwäbischen Spezies zu besiedeln. In Prenzlauerberg waren wir doch auch erfolgreich. Da war vorher auch nichts. Das One-Way-Ticket für die Nachbarin ist gebucht. Ein bisschen Tapetenwechsel wird ihr guttun. Horizonterweiterung. Die Nachfrage für eine Reisebegleitung ist galaktisch! Wenn die Sponsoren mitmachen und Doris in ein paar Jahren ihre Kneipe „Blue Moon“ eröffnet, steht dem Massentourismus ins All nichts mehr im Weg. Die Milchstraße wird der neue Ballermann. Das Dorf ist vorbereitet seinen Beitrag dazu zu leisten. Das wird eine ganz große Sache!
    Endlich ist Thomas Weber in seinem neuen schwäbischen Kulinarstück zu sehen. Einmal mehr stellt er die Fragen an das Gestern und Morgen und findet heute die passenden Antworten, während im Geschirrspüler... mmmh!
    Saalöffnung 19.45 Uhr
    Landwirtschaft des Kabirinett ab 18 Uhr geöffnet

    Veranstaltungsort: KABIriNETT - Grosshöchberg

    Anschrift: Kleinhöchberger Weg 1
    71579 Spiegelberg - Grosshöchberg

    Telefon: 07194-91140

    Homepage: Weitere Informationen zum Veranstalter

    27.10.2018, 20:00 Uhr - Brackenheim

    SUCHTPOTENZIAL "Eskalatiooon!" Musik-Comedy

    Die beiden eskalationsfreudigen Vollblutmusikerinnen präsentieren ihr zweites Programm

    Laut, lustig und natürlich laktosefrei geht es weiter mit Suchtpotenzial, dem Musik-Comedy Duo um die beiden eskalationsfreudigen Vollblutmusikerinnen Julia Gámez Martín und Ariane Müller. Nach ihrem preisgekrönten Debüt-Programm "100 Vol% Alko Pop" (u.a. Prix Pantheon, Hamburger Comedy Pokal) legt die weibliche Spaß-Guerilla knallhart nach.
    Alles eskaliert: heftige Konflikte zwischen Veganern und Fleisch-Fanatikern, fastende Frauen im Fitnesswahn, Politiker mit Größenwahn, Smartphone-Süchtige ohne Netz, paranoide Verschwörungstheoretiker aber auch ganz normale Berliner und Schwaben beim gemeinsamen Feiern.
    Suchtpotenzial lädt das Publikum zur gemeinsamen Eskalation ein und beantwortet dabei wichtige, aktuelle Fragen wie zum Beispiel: Wann wurde aus "Sex, Drugs & Rock ’n’ Roll" eigentlich "Selfie, Smoothie & Spotify“? Ist Karma wirklich eine Bitch? Was haben Disney-Filme mit Pornos gemeinsam? Und wie kommen wir endlich zum Weltfrieden, verfickt nochmal?
    Die lässige Lösung von und mit Suchtpotenzial: "Statt einsam resignieren, gemeinsam eskalieren!" Die temperamentvolle Halbspanierin Julia Gámez Martin aus Berlin mit schwerer Musicalvergangenheit trifft auf die tasten-manische Teufelin Ariane Müller aus Ulm. Das Ergebnis: Schwere Gesangsneurose mit chronischer Albernheit.
    Braves Damenkabarett war gestern - unwiderstehlicher Charme trifft hier auf gnadenlosen Humor.

    --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    Samstag, 27.10.2018 – Beginn: 20 Uhr Einlass: ab 19 Uhr
    Kulturbühne Kapelle im Schloss, Schlossplatz 2, 74336 Brackenheim
    Karten im Vorverkauf: 19,80,- € (inkl. Gebühr) unter: www.kulturforum-brackenheim.de oder
    Tel.: 0700 – 52783688 Abendkasse: 21,- € Ermäßigung Schüler + Studenten – 4 €.
    --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Veranstaltungsort: Kapelle im Schloss

    Anschrift: Schlossplatz 2
    74336 Brackenheim

    Homepage: Weitere Informationen zum Veranstalter

  25. Sonntag, 28.10.2018

    28.10.2018, 19:00 Uhr - Lauffen

    SWR Big Band & Max Mutzke

    Neben Mutzkes aktuellen Hits wie "Welt hinter Glas", "Can`t wait until tonight", oder "Marie" gibt es auch Soul&Pop-Klassiker wie "Me and Mrs Jones" und vieles mehr.

    Leidenschaft und Talent kann man nicht lernen - entweder man hat es oder man hat es nicht. Max Mutzke hat beides im Überfluss und ist in der Lage, das Publikum in seinen Bann zu ziehen. Das hat das Ausnahmetalent unter den deutschsprachigen Sängern schon mehrfach eindrucksvoll bewiesen.

    Und wenn dieses Kraftpaket auf den "Daimler der Big Bands", die SWR Big Band, trifft, dann verschmilzt das zu einer Melange aus Spielwitz und Virtuosität, die vom Publikum euphorisch gefeiert wird.

    Neben Mutzkes aktuellen Hits wie "Welt hinter Glas", "Can`t wait until tonight", "Marie" oder "Telefon" gibt es auch Soul&Pop-Klassiker wie "Me and Mrs Jones" oder Pop-Songs von Toto und den Doobie Brothers. Wen es da noch auf den Sitzen hält, der muss angeschnallt oder völlig rhythmusresistent sein.

    Ein Konzert aus der Reihe "bühne frei..."

    Veranstaltungsort: Stadthalle

    Anschrift: Charlottenstraße 89
    74348 Lauffen

  26. Mittwoch, 31.10.2018

    31.10.2018, 20:00 - 22:00 Uhr - Spiegelberg - Grosshöchberg

    „Die Flauberzöte“.

    Konzertante Komik im Theater Kabirinett. Kosten: 21 €/Person (erm. 17 €/Person), freie Platzwahl. Kartentelefon: 07194 - 911140

    Herr Weber, Herr Schostok und Herr Klemperer bringen die „unsterbliche Oper“ des großen Meisters Mozart auf die Bühne: die Zauberflöte. Das ganze Brimborium um die Botschaft der Menschenliebe, Freundschaft und Vergebung, der Aufblick zum „besseren Land“, ist ein unendliches Eldorado zur Interpretation möglicher Möglichkeiten von Ausdeutung und Sinn.
    Hier beginnt für das Duo Weber und Schostok der Weg von der Zauberflöte durch das Labyrinth zur Flauberzöte. Das Problem ist nur, dass Weber und Schostok zwei absolut verschiede Wege aus tiefster Überzeugung für den absolut richtigen halten. Zuschauer, die die beiden kennen, erahnen: Herr Weber bringt mit seiner Begriffsstutzigkeit und Sturheit seinen Kollegen Herrn Schostok, immer lässig, charmant und guter Dinge, den Kenner sämtlicher Techniken und das nicht nur auf der Bühne, fast an den Rand des Wahnsinns und auch Klemperer wird auf Standhaftigkeit und Duldsamkeit geprüft. Die ganze Inszenierung kommt ins Schleudern und plötzlich, und ohne es zu ahnen haben die beiden auf der Bühne dasselbe Problem wie Tamino und Papageno in der Oper… Himmelkreuzdonnerwetternochmal!
    Zwei Stunden pures Vergnügen mit Arno Schostok, Thomas Weber und Alexander Reuter, gnadenlos unterhaltsame Unterhaltung und hochkarätig komische Komik und die himmlisch musikalische Musik Mozarts. Die „Flauberzöte“ ist die Einfachheit der höchsten Reife, in den Sphären der Engel am schlecht gestimmten Klavier. Die Regie dieses köstlichen, konzertanten Komikstücks führte Florian Reichert. Die Vorstellungen beginnen um 20 Uhr. Saalöffnung ist ca. 15 Minuten vorher. Jeweils zwei Stunden vor Vorstellungsbeginn öffnet die Landwirtschaft des Theaters „Kabirinett“.

    Veranstaltungsort: KABIriNETT - Grosshöchberg

    Anschrift: Kleinhöchberger Weg 1
    71579 Spiegelberg - Grosshöchberg

    Telefon: 07194-91140

    Homepage: Weitere Informationen zum Veranstalter

  27. Freitag, 02.11.2018

    02.11.2018, 20:00 - 22:00 Uhr - Spiegelberg - Grosshöchberg

    „Die Flauberzöte“.

    Konzertante Komik im Theater Kabirinett. Kosten: 21 €/Person (erm. 17 €/Person), freie Platzwahl. Kartentelefon: 07194 - 911140

    Herr Weber, Herr Schostok und Herr Klemperer bringen die „unsterbliche Oper“ des großen Meisters Mozart auf die Bühne: die Zauberflöte. Das ganze Brimborium um die Botschaft der Menschenliebe, Freundschaft und Vergebung, der Aufblick zum „besseren Land“, ist ein unendliches Eldorado zur Interpretation möglicher Möglichkeiten von Ausdeutung und Sinn.
    Hier beginnt für das Duo Weber und Schostok der Weg von der Zauberflöte durch das Labyrinth zur Flauberzöte. Das Problem ist nur, dass Weber und Schostok zwei absolut verschiede Wege aus tiefster Überzeugung für den absolut richtigen halten. Zuschauer, die die beiden kennen, erahnen: Herr Weber bringt mit seiner Begriffsstutzigkeit und Sturheit seinen Kollegen Herrn Schostok, immer lässig, charmant und guter Dinge, den Kenner sämtlicher Techniken und das nicht nur auf der Bühne, fast an den Rand des Wahnsinns und auch Klemperer wird auf Standhaftigkeit und Duldsamkeit geprüft. Die ganze Inszenierung kommt ins Schleudern und plötzlich, und ohne es zu ahnen haben die beiden auf der Bühne dasselbe Problem wie Tamino und Papageno in der Oper… Himmelkreuzdonnerwetternochmal!
    Zwei Stunden pures Vergnügen mit Arno Schostok, Thomas Weber und Alexander Reuter, gnadenlos unterhaltsame Unterhaltung und hochkarätig komische Komik und die himmlisch musikalische Musik Mozarts. Die „Flauberzöte“ ist die Einfachheit der höchsten Reife, in den Sphären der Engel am schlecht gestimmten Klavier. Die Regie dieses köstlichen, konzertanten Komikstücks führte Florian Reichert. Die Vorstellungen beginnen um 20 Uhr. Saalöffnung ist ca. 15 Minuten vorher. Jeweils zwei Stunden vor Vorstellungsbeginn öffnet die Landwirtschaft des Theaters „Kabirinett“.

    Veranstaltungsort: KABIriNETT - Grosshöchberg

    Anschrift: Kleinhöchberger Weg 1
    71579 Spiegelberg - Grosshöchberg

    Telefon: 07194-91140

    Homepage: Weitere Informationen zum Veranstalter

  28. Samstag, 03.11.2018

    03.11.2018, 20:00 - 22:00 Uhr - Spiegelberg - Grosshöchberg

    KGB – Der Jubel rollt.

    Lachangriffe vom Feinsten. Kosten: : 21 €/Person (erm. 17 €/Person), Kartentelefon: 07194 - 911140

    Das Büro für humoristische Angelegenheiten (BfhA) teilt mit, dass drei Top Mitarbeiter für das operative Geschäft reaktiviert werden konnten: Otto Kuhnle (ex TrioBlamage), Michael Gaedt (ex Kleine Tierschau) und Roland Baisch (ex Shy Guys)
    Nachdem sich die Troika lange Zeit in den eisernen Vorhang des Schweigens gehüllt hat, kamen sie jetzt mit ihrem Sputnik über den Transit zurück und sitzen wieder in ihrer Kolchose hinter schwäbischen Gardinen. Der Lada hat zu und der Moskwitsch parkt hinter der Datscha. Bei einem Glas Nost genießen sie den Bruderkuss ihrer sibirischen Muse.
    Das Zentralkomitee der Humoristik hat sein Plansoll an der Wolga erfüllt und die drei mit der begehrten „Goldenen Kalaschnikov“ für gelungene Lachangriffe ausgezeichnet. Lassen Sie sich überraschen. Nastrovje. Und der Jubel rollt.
    Die Vorstellung beginnt um 20 Uhr – Saalöffnung ist ca. 15 Minuten vorher. Zwei Stunden vor Vorstellungsbeginn öffnet die LandWirtschaft des Theaters Kabirinett.

    Veranstaltungsort: KABIriNETT - Grosshöchberg

    Anschrift: Kleinhöchberger Weg 1
    71579 Spiegelberg - Grosshöchberg

    Telefon: 07194-91140

    Homepage: Weitere Informationen zum Veranstalter

  29. Sonntag, 04.11.2018

    04.11.2018, 15:00 Uhr - Lauffen

    Theater HERZeigen: "Jim Knopf"

    Das Theater HERZeigen inszeniert mit Leichtigkeit, Humor und Charme diese schöne Geschichte über das Fremde und das Anderssein - für Kinder ab 5 Jahren.

    Eine Veranstaltung aus der Reihe Aus der "bühne frei...".

    Das Theater HERZeigen, das sich auf Stücke des deutschen Kinderbuchautors Michael Ende spezialisiert hat, inszeniert mit Leichtigkeit, Humor und Charme diese schöne Geschichte über das Fremde und das Anderssein - für Kinder ab 5 Jahren.

    Kosten:
    - 7 € Erwachsene
    - 5 € Kinder
    - Familien 14 € (Eltern & eigene Kinder, 3 Pers. inklusive), jedes weitere Kind der Familie 1 €

    Vorverkauf:
    Lauffener Bürgerbüro
    Telefon 07133 20770

    Veranstaltungsort: Stadthalle

    Anschrift: Charlottenstraße 89
    74348 Lauffen

  30. Mittwoch, 07.11.2018

    07.11.2018, 20:00 - 22:00 Uhr - Möckmühl

    „My Heilix Blechle“

    Road-Songs, Blues und Kabarett rund um des Schwaben liebstes Lustobjekt mit Christof Altmann und Band.
    Karten unter Tel. 06298 – 95420 oder info@knurps-puppentheater.de.

    Road-Songs, Blues und Kabarett
    rund um des Schwaben liebstes Lustobjekt
    mit Christof Altmann und Band

    Ein echt schwäbisches Lust-Objekt ist es, das „Audo“. Und es fängt in Schwaben seit jeher mit „Au!“ an und hört mit „oooh!“ auf.
    In dieser Bandbreite bewegen sich denn auch die Songs, Blues und Kabarett-Einlagen, die Christof Altmann und seine Band in ihrem Programm zusammengefasst haben. Denn wo Lust ist, da ist vielfach auch die Last nicht weit.

    Ein Abend zwischen VW Käfer, Bussle und TÜV, dem geliebten „Hängerle“, „Riggwärds nei ond vorwärts naus“, der Nobelkarosse als Übungsobjekt für spirituelle Weiterentwicklung, den Freuden des täglichen Staus, schönen Fotos von freundlichen Kameras am Straßenrand, der wahren Geschichte vom Güllegespann am Tübinger Österberg und dem Stoßseufzer: „Lieb’s Herrgöttle, kauf mir en 190er SL.“

    Für Herz, Hirn und Zwerchfell. Kosmopolitisch schwäbisch!

    Christof Altmann: Klavier, Gitarre, Ukulele, Akkordeon, Goschenhobel, Gesang und Kabarett.
    Harry Bechtle: Gitarren, Gesang
    Dieter Hildenbrand: Kontrabass
    Thilo Stricker: Schlagzeug, Cajon, Waschbrett und Gesang
    www.maultasch.com

    Eintrittspreise:
    15,- Euro Vorverkauf
    18,- Euro an der Abendkasse

    Karten:
    Knurps Kultur Keller, Tel.: 06298 – 95420
    E-Mail: info@knurps-puppentheater.de

    Veranstaltungsort: Knurps-Kultur-Keller

    Anschrift: Hauptstraße 21
    74219 Möckmühl

  31. Freitag, 09.11.2018

    09.11.2018, 20:00 - 22:00 Uhr - Spiegelberg - Grosshöchberg

    MundArt. Weber kocht. Gut. Bürgerlich.

    Kulinarstück für einen Schwaben. Kosten: 34 €/Person (erm. 26 €/Person), inkl. eine schwäbische Mahlzeit und ein Getränk. Karten-Telefon: 07194-911140

    Thomas Weber in seinem Klassiker: Schwäbische Philosophien um das Genießen, Essen, Trinken, Tafeln. Ein Kulinarstück für einen Schwaben.
    Ein Stall voll wildfremder Gäste sitzt in Wendelin Webers Küche. Raus! Zu Doris, der Wirtin im Nachbarort? "Ihr händ Honger, hä?" 73 Eier, Mehl, Zwiebel hat er so oder so im Haus und Käs - der Junggesellenpreis vom Blumenschmuckwettbewerb. Also gut: "Mir bleibat do!".
    Und schon klappern die Töpfe, Eier werden aufgeschlagen, Mehl staubt, Wasser dampft, Zwiebeln duften. Wendelin wirbelt wie ein schwäbischer Wirbelwind - also eher gemächlich - in seiner Küche und zaubert "ruckzuck" ein perfektes schwäbisches Mahl. Währenddessen läuft sein "Göschle" ohne Pause, der Wein in Strömen und das Publikum, um die Tische feierlich zu decken. Ein Stück von Thomas Weber und Florian Reichert.
    Die Vorstellungen beginnen um 20 Uhr – Saalöffnung ist ca. 15 Minuten vorher. Im Eintrittspreis sind eine schwäbische Mahlzeit und ein Getränk enthalten. Zwei Stunden vor Vorstellungsbeginn öffnet die LandWirtschaft des Theaters Kabirinett.
    Saalöffnung 19.45 Uhr
    Landwirtschaft des Kabirinett ab 18 Uhr geöffnet

    Veranstaltungsort: KABIriNETT - Grosshöchberg

    Anschrift: Kleinhöchberger Weg 1
    71579 Spiegelberg - Grosshöchberg

    Telefon: 07194-91140

    Homepage: Weitere Informationen zum Veranstalter

  32. Samstag, 10.11.2018

    10.11.2018, 19:00 Uhr - Neckarwestheim

    Konzert

    Konzert mit Chor&more Neckarwestheim e.V.

    Veranstaltungsort: Reblandhalle

    Anschrift: Reblandstraße 31
    74382 Neckarwestheim

    Homepage: Weitere Informationen zum Veranstalter

    10.11.2018, 19:30 - 21:30 Uhr - Bad Wimpfen

    Novemberblues mit Ignatz Netzer.

    AK 15 Euro/VVK 12 Euro. Schüler und Studenten erhalten 4 Euro Ermäßigung. Eine Kooperationsveranstaltung der VHS Unterland mit der Kultur- und Tourist-Information Bad Wimpfen.

    Karten und weitere Auskünfte: Telefon 07063-97200 oder Email info@badwimpfen.org

    Veranstaltungsort: Zehntscheune

    Anschrift: Mathildenbadstraße 4
    74206 Bad Wimpfen

    10.11.2018, 19:30 Uhr - Lauffen

    Chorkonzert "Missa Santa Cecilia" von Jacob De Haan

    Die Musik ist eine Gabe und ein Geschenk Gottes.

    Mitwirkende:
    Stadtkapelle Musikverein Lauffen a.N.
    Die katholischen Kirchenchöre sowie Projektsängerinnen und -sänger.

    Die Musik ist eine Gabe und ein Geschenk Gottes.

    Mitwirkende:
    Stadtkapelle Musikverein Lauffen a.N.
    Die katholischen Kirchenchöre sowie Projektsängerinnen und -sänger.

    Zur Aufführung kommen:
    • Geistliche Lieder
    • die Messe „Missa Santa Cecilia“ von Jakob de Haan
    • Weitere Instrumentalstücke.

    Veranstaltungsort: Kath. Kirche St. Paulus

    Anschrift: Schillerstraße 45
    74348 Lauffen

    10.11.2018, 20:00 - 22:00 Uhr - Neckarsulm

    Namika - Que Walou Tour 2018.

    Namika, die Senkrechtstarterin des Jahres, kommt mit ihren Hits und dem neuen Album „Que Walou“ ins Audi Forum Neckarsulm.

    Je ne parle pas français - Aber bitte red weiter
    Alles, was du so erzählst - Hört sich irgendwie nice an
    Und die Zeit bleibt einfach stehen - Ich wünschte, ich könnte dich verstehen
    Je ne parle pas français - Aber bitte red weiter
    Oh la la la la la la la la la - Oh la la la la la la la la la

    Wer kennt diese Anfangszeilen von Namika‘s #1-Hit „Je ne parle pas français“ nicht.

    Setzt Eurem Herbst die Krone auf. Erlebt ein cooles Konzert zusammen mit der besten Freundin oder dem besten Freund:
    Namika, die Senkrechtstarterin des Jahres, kommt mit ihren Hits und dem neuen Album „Que Walou“ ins Audi Forum Neckarsulm.

    Geboren und aufgewachsen in Frankfurt, war Hip-Hop für Namika von Anfang an die wesentliche musikalische Inspirationsquelle. Als sie ungefähr neun war, begann sie zu rappen und zu beatboxen. Viele Jahre später kann das Allround-Talent rappen wie der Teufel.

    „Lieblingsmensch“ war 2015 der Überraschungs-Hit für Namika. Die Single stand wochenlang an der Spitze der Charts, das Album wurde mit Gold ausgezeichnet. Namika ist durch die Erfahrungen der vergangenen zwei Jahre künstlerisch gereift. Jetzt ist sie mit dem #1-Hit „Je ne parle pas français“ und ihrem neuen Album „Que Walou“ am Start. „Que Walou“ ist eine Redenwendung aus Zentralmarokko und bedeutet „wie nichts“ oder „für nichts“. Genau so klingt das Album nun auch: Leicht, bouncy, scheinbar mühelos.

    Damit bringt Namika den Sommer am 10. November für euch einen Abend lang zurück!

    Veranstaltungsort: AUDI-Forum

    Anschrift: NSU-Straße 1
    74172 Neckarsulm

    Telefon: 07132-3170110

    Homepage: Weitere Informationen zum Veranstalter

    10.11.2018, 20:00 - 22:00 Uhr - Spiegelberg - Grosshöchberg

    MundArt. Weber kocht. Gut. Bürgerlich.

    Kulinarstück für einen Schwaben. Kosten: 34 €/Person (erm. 26 €/Person), inkl. eine schwäbische Mahlzeit und ein Getränk. Karten-Telefon: 07194-911140

    Thomas Weber in seinem Klassiker: Schwäbische Philosophien um das Genießen, Essen, Trinken, Tafeln. Ein Kulinarstück für einen Schwaben.
    Ein Stall voll wildfremder Gäste sitzt in Wendelin Webers Küche. Raus! Zu Doris, der Wirtin im Nachbarort? "Ihr händ Honger, hä?" 73 Eier, Mehl, Zwiebel hat er so oder so im Haus und Käs - der Junggesellenpreis vom Blumenschmuckwettbewerb. Also gut: "Mir bleibat do!".
    Und schon klappern die Töpfe, Eier werden aufgeschlagen, Mehl staubt, Wasser dampft, Zwiebeln duften. Wendelin wirbelt wie ein schwäbischer Wirbelwind - also eher gemächlich - in seiner Küche und zaubert "ruckzuck" ein perfektes schwäbisches Mahl. Währenddessen läuft sein "Göschle" ohne Pause, der Wein in Strömen und das Publikum, um die Tische feierlich zu decken. Ein Stück von Thomas Weber und Florian Reichert.
    Die Vorstellungen beginnen um 20 Uhr – Saalöffnung ist ca. 15 Minuten vorher. Im Eintrittspreis sind eine schwäbische Mahlzeit und ein Getränk enthalten. Zwei Stunden vor Vorstellungsbeginn öffnet die LandWirtschaft des Theaters Kabirinett.
    Saalöffnung 19.45 Uhr
    Landwirtschaft des Kabirinett ab 18 Uhr geöffnet

    Veranstaltungsort: KABIriNETT - Grosshöchberg

    Anschrift: Kleinhöchberger Weg 1
    71579 Spiegelberg - Grosshöchberg

    Telefon: 07194-91140

    Homepage: Weitere Informationen zum Veranstalter

    10.11.2018, 20:00 Uhr - Brackenheim

    RINGSGWANDL - noch einmal der heftige Radau

    "Wuide unterwegs" - Münchener Urgestein des Musik-Kabaretts

    Noch einmal der heftige Radau. Sex & Drugs & Rock'n Roll & Funk & Punk & Maiandacht. Besuch bei den aufgezwickten Gesängen der frühen Jahre. Keine Oldie-Andacht, ein Hochamt für aufgekratzte Geister im musikalischen Irrenhaus.
    Ein reifer Herr, geleitet von ungestümen jüngeren, und die alten Granaten werden endlich so gespielt, wie sie es vor 20, 30 Jahren schon verdient hätten.
    Zum Programm: Radlmare - Der Wind schreit Scheiße, denn in der Disco, Jedermann does the Heavy Metal Landler; aber Mir bleibn beim Sekt, Schöne Frau, darum, Kasperl oder Genie: Hühnerarsch, sei wachsam, und Reiß die Hüttn weg, Garten-Nazi, denn I wui net Skifahrn, aber i muaß!
    Es ist das Zeitalter der Toagbatzen, Ma hot’s ja Kemma sehng, darum geht Das nachtaktive Tier zum Bäcker Meier, die wesentlichen Dinge passieren nämlich noch immer Analog. Also, Schmeiß den Typen naus, das ist das Grausam schöne Lied von der Liebe, und - Mehr oder weniger Glanz-, so Wia de Johr vorbeigehn, Disco Queen, darfst du Nix mitnehma, also, Gut Nacht, die Damen.
    Aufgeführt von einer tanz- und spielfrohen Truppe mit vollem Rockgeschirr.

    --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    Samstag, 10.11.2018 – Beginn: 20 Uhr Einlass: ab 19 Uhr
    Kulturbühne Kapelle im Schloss, Schlossplatz 2, 74336 Brackenheim
    Karten im Vorverkauf: 27,50 € (inkl. Gebühr) unter: www.kulturforum-brackenheim.de oder
    Tel.: 0700 – 52783688 Abendkasse: 30,- € Ermäßigung Schüler + Studenten – 4 €.
    --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Veranstaltungsort: Kapelle im Schloss

    Anschrift: Schlossplatz 2
    74336 Brackenheim

    Homepage: Weitere Informationen zum Veranstalter

  33. Sonntag, 11.11.2018

    11.11.2018, 15:00 - 15:50 Uhr - Brackenheim

    Miras Sternenreise - Kindertheater mit Roxanne

    Ein zauberhaftes Theaterstück ab 5 Jahre.

    Mira ist anders. Sie isst Lichtstrahlen und schläft am liebsten im Wind. Ihr Heimatplanet ist Aldo im Sternensystem Mikaz. Eigentlich hätte sie ein tolles Leben, wenn nicht ihr kleiner Bruder Muri weggelaufen wäre. Sie sucht ihn im ganzen Universum.
    Er scheint verschwunden zu sein …
    Jetzt ist Mira auf der Erde gelandet. Sie fürchtet sich. Sind die Erdlinge auch friedlich? Wie werden sie Mira behandeln? Werden sie helfen, ihren kleinen Bruder zu finden?
    Mira erklärt den Erdlingen ihre Welt.
    Was zunächst noch fremd erscheint, wird bald zu einer besonderen Freundschaft. Gemeinsam mit den Erdlingen wird Mira ihren geliebten Bruder Muri finden. Und die Suche ist voller kleiner Wunder und großer Überraschungen ...

    Ein zauberhaftes Theaterstück ab 5 Jahre.
    Buch & Künstlerische Leitung: Topas
    Regie: Eberhard Riese
    Musik: Derek von Krogh
    Dauer: ca. 50 Minuten

    --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    Sonntag, 11.11.2018 – Beginn: 15 Uhr Einlass: ab 14:45 Uhr
    Kulturbühne Kapelle im Schloss, Schlossplatz 2, 74336 Brackenheim
    Karten im Vorverkauf: 4,40 € (inkl. Gebühr) unter: www.kulturforum-brackenheim.de oder
    Tel.: 0700 – 52783688 Tageskasse: 5,- €
    --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Veranstaltungsort: Kapelle im Schloss

    Anschrift: Schlossplatz 2
    74336 Brackenheim

    Homepage: Weitere Informationen zum Veranstalter

    11.11.2018, 15:00 - 16:00 Uhr - Möckmühl

    Das kleine Lumpenkasperle nach Michael Ende - Premiere

    Eine wunderschöne, sehr poetische Geschichte über die Kraft der Phantasie. Ab 3 Jahre. Karten unter
    Telefon 06298 - 95420 und info@knurps - puppentheater.de.

    Das Lumpenkasperle ist aus bunten Stoffresten zusammengenäht und auf der Welt um Spaß zu bereiten. Wem? Der kleinen Josefin.
    Und Spaß bereiten kann er! Egal wo Josefin ist, ihr Lumpenkasperle ist immer dabei.
    Eines Tages entdeckt Josefin in einem Schaufenster schönere und größere Spielfiguren. Der arme Lumpenkasper wird kurzerhand aussortiert.
    Eine abenteuerliche Reise beginnt für ihn. Doch auf sehr wundersame Weise kehrt er zu seiner Freundin zurück, die ihn schon schmerzlich vermisst.

    Ein wunderschöne, sehr poetische Geschichte über die Kraft der Phantasie.
    Das Knurps-Theater präsentiert sie als Tischfigurenspiel mit viel Musik und viel Gelegenheit für die Kinder mitzumachen.

    Für Kinder ab 3 Jahren
    Text und Inszenierung: Reinhard Michael Siegl
    Figuren: Caecilia Müther
    Musik: Robin Müther


    Veranstaltungsort: Knurps Puppentheater

    Anschrift: Hauptstraße 21
    74219 Möckmühl

    11.11.2018, 18:00 Uhr - Bad Rappenau

    Classic Protest Songs of the 60s & 70s

    Konzert mit Karl Schramm, Beate Lesser & Didi Leinberger. Kulturprogramm im Rahmen der Ausstellung "Heiter bis wolkig".

    Veranstaltungsort: Wasserschloss

    Anschrift: Hinter dem Schloss 1
    74906 Bad Rappenau

  34. Freitag, 16.11.2018

    16.11.2018, 20:00 - 22:00 Uhr - Spiegelberg - Grosshöchberg

    MundArt. Weber kocht. Gut. Bürgerlich.

    Kulinarstück für einen Schwaben. Kosten: 34 €/Person (erm. 26 €/Person), inkl. eine schwäbische Mahlzeit und ein Getränk. Karten-Telefon: 07194-911140

    Thomas Weber in seinem Klassiker: Schwäbische Philosophien um das Genießen, Essen, Trinken, Tafeln. Ein Kulinarstück für einen Schwaben.
    Ein Stall voll wildfremder Gäste sitzt in Wendelin Webers Küche. Raus! Zu Doris, der Wirtin im Nachbarort? "Ihr händ Honger, hä?" 73 Eier, Mehl, Zwiebel hat er so oder so im Haus und Käs - der Junggesellenpreis vom Blumenschmuckwettbewerb. Also gut: "Mir bleibat do!".
    Und schon klappern die Töpfe, Eier werden aufgeschlagen, Mehl staubt, Wasser dampft, Zwiebeln duften. Wendelin wirbelt wie ein schwäbischer Wirbelwind - also eher gemächlich - in seiner Küche und zaubert "ruckzuck" ein perfektes schwäbisches Mahl. Währenddessen läuft sein "Göschle" ohne Pause, der Wein in Strömen und das Publikum, um die Tische feierlich zu decken. Ein Stück von Thomas Weber und Florian Reichert.
    Die Vorstellungen beginnen um 20 Uhr – Saalöffnung ist ca. 15 Minuten vorher. Im Eintrittspreis sind eine schwäbische Mahlzeit und ein Getränk enthalten. Zwei Stunden vor Vorstellungsbeginn öffnet die LandWirtschaft des Theaters Kabirinett.
    Saalöffnung 19.45 Uhr
    Landwirtschaft des Kabirinett ab 18 Uhr geöffnet

    Veranstaltungsort: KABIriNETT - Grosshöchberg

    Anschrift: Kleinhöchberger Weg 1
    71579 Spiegelberg - Grosshöchberg

    Telefon: 07194-91140

    Homepage: Weitere Informationen zum Veranstalter

    16.11.2018, 20:00 Uhr - Neckarsulm

    Neckarsulm LACHT.

    Barbara Ruscher - Ruscher hat Vorfahrt
    Vorverkaufstart am 01.06.2018 über www.reservix.de oder eine reservix-Vorverkaufstelle

    Scharfzüngig, intelligent und charmant hinterfragt Deutschlands Kabarett-Lady Barbara Ruscher den Selbstoptimierungswahn unserer Gesellschaft und ist dabei immer eine Spur voraus. Für alles sucht sie eine Lösung: Ist es gesünder unter Zeitdruck gesund zu kochen, oder entspannt eine Dosensuppe zu essen? Wer beeinflusst uns schlimmer: Influenza oder Influencer? Und sind Ohrfeigen eigentlich vegan?

    Mit satirisch intelligentem Biss geht Barbara Ruscher wieder gesellschaftsaktuellen Fragen nach, sucht den Wahnsinn im Alltäglichen und widmet sich ökologischen Themen wie der Privatisierung von Wasser, der Vermüllung der Meere, aber auch dem Kosmos rund um Dating-Portale, Datenschutz in Frauenarztpraxen und den Gründen für die für uns typische German Angst. Warum klingt die Kaffeemaschine in der Bäckerei wie die Duschszene aus Shining? Warum gibt es Emojis fürs Angeln, aber nicht fürs Rasenmähen? Sind wir nicht schon längst Opfer der Digitalisierung, oder warum denken wir beim Ton einer Klangschale, dass wir eine WhatsApp bekommen haben?

    Barbara Ruscher, bekannt durch ihre Radiokolumnen, sowie als Moderatorin der NDR-Satireshow „Extra3 Spezial“ sowie aus zahlreichen Kabarett- und Comedysendungen bleibt mit ihrem Mix aus aktuellem Kabarett, entlarvender Comedy und brüllend komischen Songs am Klavier auch in ihrem neuen Programm in der Erfolgsspur. Keine Frage, Barbara Ruscher hat Vorfahrt!

    Veranstaltungsort: Neckarsulmer Brauhaus

    Anschrift: Felix-Wankel-Straße 9
    74172 Neckarsulm

    Homepage: Weitere Informationen zum Veranstalter

  35. Samstag, 17.11.2018

    17.11.2018, 20:00 - 22:00 Uhr - Güglingen

    Isabel Dörfler

    BERLIN-HOLLYWOOD "Songs zwischen Ruhm und Exil"

    Ein Abend mit großen Evergreens und gefühlvollen Neuinterpretationen, Hollywood`s Hymnen des Golden Age und UFA Filmhits. Von Das gibt`s nur einmal über La Vie En Rose zu As Time Goes By.
    Europas Filmkomponisten begründen den frühen Kinoruhm. Sie schreiben für Marlene Dietrich, Judy Garland oder Hildegard Knef und mussten emigrieren – entmutigen ließen sie sich nicht.
    Begleitet am Flügel und der Violine spielt und spricht Isabel Dörfler und erweckt damit Welterfolge und Lebensgeschichten zwischen Berlin – Wien – Paris – Hollywood ab 1930 wieder zum Leben.
    Die Sängerin debütierte 2017 als Norma Desmond in Sunset Boulevard und war zuletzt als Mama Morton im Musical Chicago zu sehen.

    www.isabeldoerfler.de
    Preise: € 19,- / 17,- / 15,-

    Karten unter www.reservix.de oder bei den Vorverkaufsstellen der Heilbronner Stimme

    Veranstaltungsort: Herzogskelter

    Anschrift: Deutscher Hof 1
    74363 Güglingen

    Homepage: Weitere Informationen zum Veranstalter

    17.11.2018, 20:00 - 22:00 Uhr - Spiegelberg - Grosshöchberg

    MundArt. Weber kocht. Gut. Bürgerlich.

    Kulinarstück für einen Schwaben. Kosten: 34 €/Person (erm. 26 €/Person), inkl. eine schwäbische Mahlzeit und ein Getränk. Karten-Telefon: 07194-911140

    Thomas Weber in seinem Klassiker: Schwäbische Philosophien um das Genießen, Essen, Trinken, Tafeln. Ein Kulinarstück für einen Schwaben.
    Ein Stall voll wildfremder Gäste sitzt in Wendelin Webers Küche. Raus! Zu Doris, der Wirtin im Nachbarort? "Ihr händ Honger, hä?" 73 Eier, Mehl, Zwiebel hat er so oder so im Haus und Käs - der Junggesellenpreis vom Blumenschmuckwettbewerb. Also gut: "Mir bleibat do!".
    Und schon klappern die Töpfe, Eier werden aufgeschlagen, Mehl staubt, Wasser dampft, Zwiebeln duften. Wendelin wirbelt wie ein schwäbischer Wirbelwind - also eher gemächlich - in seiner Küche und zaubert "ruckzuck" ein perfektes schwäbisches Mahl. Währenddessen läuft sein "Göschle" ohne Pause, der Wein in Strömen und das Publikum, um die Tische feierlich zu decken. Ein Stück von Thomas Weber und Florian Reichert.
    Die Vorstellungen beginnen um 20 Uhr – Saalöffnung ist ca. 15 Minuten vorher. Im Eintrittspreis sind eine schwäbische Mahlzeit und ein Getränk enthalten. Zwei Stunden vor Vorstellungsbeginn öffnet die LandWirtschaft des Theaters Kabirinett.
    Saalöffnung 19.45 Uhr
    Landwirtschaft des Kabirinett ab 18 Uhr geöffnet

    Veranstaltungsort: KABIriNETT - Grosshöchberg

    Anschrift: Kleinhöchberger Weg 1
    71579 Spiegelberg - Grosshöchberg

    Telefon: 07194-91140

    Homepage: Weitere Informationen zum Veranstalter

    17.11.2018, 20:00 Uhr - Neckarwestheim

    Bernd Kohlhepp

    "Hämmerle TV (Total Vernetzt) - Das Programm ben ich"

    Veranstaltungsort: Reblandhalle

    Anschrift: Reblandstraße 31
    74382 Neckarwestheim

    Homepage: Weitere Informationen zum Veranstalter

  36. Sonntag, 18.11.2018

    18.11.2018, 15:00 - 16:00 Uhr - Möckmühl

    Das kleine Lumpenkasperle nach Michael Ende - Premiere

    Eine wunderschöne, sehr poetische Geschichte über die Kraft der Phantasie. Für Kinder ab 3 Jahre. Karten unter Tel: 06298 95420 und info@knurps-puppentheater.de.

    Das Lumpenkasperle ist aus bunten Stoffresten zusammengenäht und auf der Welt um Spaß zu bereiten. Wem? Der kleinen Josefin.
    Und Spaß bereiten kann er! Egal wo Josefin ist, ihr Lumpenkasperle ist immer dabei.
    Eines Tages entdeckt Josefin in einem Schaufenster schönere und größere Spielfiguren. Der arme Lumpenkasper wird kurzerhand aussortiert.
    Eine abenteuerliche Reise beginnt für ihn. Doch auf sehr wundersame Weise kehrt er zu seiner Freundin zurück, die ihn schon schmerzlich vermisst.

    Ein wunderschöne, sehr poetische Geschichte über die Kraft der Phantasie.
    Das Knurps-Theater präsentiert sie als Tischfigurenspiel mit viel Musik und viel Gelegenheit für die Kinder mitzumachen.

    Für Kinder ab 3 Jahren
    Text und Inszenierung: Reinhard Michael Siegl
    Figuren: Caecilia Müther
    Musik: Robin Müther


    Veranstaltungsort: Knurps Puppentheater

    Anschrift: Hauptstraße 21
    74219 Möckmühl

  37. Mittwoch, 21.11.2018

    21.11.2018, 20:00 Uhr - Neckarsulm

    Theater - Geächtet.

    Das Stück bestimmt die Auseinandersetzung mit gängigen Klischees über religiöse oder ethnische Zugehörigkeiten. Mal subtil und witzig, mal nachdenklich, mal aggressiv.

    Wenn ein Moslem, der seine Herkunft verachtet, ein Jude, der Political Correctness über alles stellt, eine Afroamerikanerin im
    Karriere-Rausch und eine weiße Christin, die der Kunst des Islams verfallen ist, sich zum Abendessen treffen, dann ist das
    Konfliktpotenzial auch so schon riesengroß. Doch auch äußere Einflüsse bleiben nicht aus beim Dinner von Amir und Emily.
    Amir ist Anwalt, Jory seine Konkurrentin in der Firma. Sie begleitet ihren Mann, der Emily die frohe Nachricht überbringt, dass ihre Werke in seiner nächsten Ausstellung gezeigt werden. Der Abend gehört Emily. Für ganze zwei Minuten. Danach
    beginnen die Diskussionen um Tradition, Glaube und Fundamentalismus. Wenn Amir erzählt, wie er an Flughäfen
    angestarrt wird, weil man in ihm immer einen Terroristen vermutet oder Jory sich empört, dass Verschleierung der Frau
    das Individuum auslösche, fliegen harte Thesen durch die Luft.

    Nach und nach kommen die (Vor-)Urteile und Weltanschauungen zum Vorschein und buchstäblich auf den Tisch. Als
    schließlich der Alkohol die Zungen löst, werden die Diskussionen hitziger. Amir begreift nicht, was seine Frau am Islam fasziniert.
    Isaac wird von Emily angeklagt, überall Antisemitismus zu argwöhnen. Und dann dringt auch noch eine Nachricht in die
    Runde: Jory ist befördert worden, obwohl Amir viel länger in der Kanzlei arbeitet als sie.

    Die Auseinandersetzung mit gängigen Klischees über religiöse oder ethnische Zugehörigkeiten bestimmt dieses Stück, das
    viel mit den tragikomischen Theaterstücken von Yasmina Reza gemein hat. Mal subtil und witzig, mal nachdenklich, mal
    aggressiv – immer geht es darum, die eigene Meinung und Perspektive zu hinterfragen.

    Veranstaltungsort: Ballei

    Anschrift: Deutschordensplatz
    74172 Neckarsulm

    Homepage: Weitere Informationen zum Veranstalter

  38. Donnerstag, 22.11.2018

    22.11.2018, 15:30 Uhr - Neckarsulm

    Kindertheater - Simsala Grimm.

    Die Kinder fliegen in diesem Musical zusammen mit Yoyo und Doc Croc ins wundersame Reich "Simsala Grimm" und erleben ein spannendes Abenteuer, wie es nur ein Märchen erzählen kann.

    Das „Theater auf Tour“ bringt ein neues Musical-Abenteuer zum 20-jährigen Jubiläum der Märchenhelden auf die Bühne.
    Fliegt zusammen mit Yoyo und Doc Croc ins wundersame Reich „Simsala Grimm“ und erlebt ein spannendes Abenteuer, wie es nur ein Märchen erzählen kann.

    Das gesamte Königreich feiert die Geburt der kleinen Prinzessin Rosa – alle wurden geladen, nur die schwarze Fee nicht. Ein nicht wieder gut zu machender Fehler! In ihrem Zorn spricht die schwarze, böse Fee einen Fluch aus, die kleine Prinzessin Rosa, die Königsfamilie und alle Untertanen mögen in einen langen Schlaf fallen. Obwohl Yoyo & Croc sich bemühen, können sie nicht verhindern, dass sich kurz darauf das Mädchen an einer Spindel sticht und mit dem gesamten Königreich in einen hundertjährigen Schlaf fällt. Nun müssen Yoyo & Croc einen Helden finden, der Rosa erlöst – einen, der ebenso kämpfen wie singen kann. Das ist die wohl schwierigste Aufgabe, die sie je zu lösen hatten.

    Na, habt ihr das Märchen erkannt? Yoyo & Doc Croc erleben mit euch die Geschichte von „Dornröschen“ - einem der schönsten
    Märchen mit Zauber, Musik und den größten Abenteuern seit eigentlich schon immer.

    Veranstaltungsort: Ballei

    Anschrift: Deutschordensplatz
    74172 Neckarsulm

    Homepage: Weitere Informationen zum Veranstalter

  39. Freitag, 23.11.2018

    23.11.2018, 19:30 Uhr - Bad Rappenau

    Dui do on de Sell - Wechseljahre

    Oder sind es Jahre des Wechsels? Ein Kabarett zum Sprengstoffthema. Karten im VVK 26,50 € unter www.reservix.de.

    Als schlagfertige Powerfrauen gehören Dui do on de Sell zu den beliebtesten Kabarett-Stars im Ländle und sind Garant für ausverkaufte Hallen und begeisterte Zuschauer.
    In ihrem Programm „Wechseljahre“ widmen sich „Dui do on de Sell“ dem weiblichen Sprengstoffthema schlechthin: Wechseljahre – oder sind es Jahre des Wechsels? Was Frau jenseits der Fünfzig erwartet, ist kein Zuckerschlecken. Die Hormone fahren Achterbahn, Schönheits-Chirurgie wird zur Änderungsschneiderei, und bei all dem muss auch noch der Marktwert gehalten werden. Denn die Wünsche bei der Neu-Partnersuche im Web 2.0 sind klar: Der kultivierte Holzfällertyp darf’s für die urbane Schwäbin schon sein.
    „Dui do on de Sell“ holen das Leben auf die Bühne und machen das Kabarett zur Gesprächstherapie im Großgruppenverbund. Mit einer einzigartigen Mischung aus warmherziger Satire, messerscharfer Ironie und knochentrockenem Humor. Vor allem aber so authentisch, dass man vergisst, dass man im Theater sitzt.

    Veranstaltungsort: Kurhaus

    Anschrift: Fritz-Hagner-Promenade 2
    74906 Bad Rappenau

  40. Samstag, 24.11.2018

    24.11.2018, 19:30 Uhr - Eppingen

    Jahreskonzert

    Stadtkapelle Eppingen

    Veranstaltungsort: Hardwaldhalle

    Anschrift: Berliner Ring
    75031 Eppingen

    24.11.2018, 20:00 - 22:00 Uhr - Spiegelberg - Grosshöchberg

    MundArt. Weber kocht. Gut. Bürgerlich.

    Kulinarstück für einen Schwaben. Kosten: 34 €/Person (erm. 26 €/Person), inkl. eine schwäbische Mahlzeit und ein Getränk. Karten-Telefon: 07194-911140

    Thomas Weber in seinem Klassiker: Schwäbische Philosophien um das Genießen, Essen, Trinken, Tafeln. Ein Kulinarstück für einen Schwaben.
    Ein Stall voll wildfremder Gäste sitzt in Wendelin Webers Küche. Raus! Zu Doris, der Wirtin im Nachbarort? "Ihr händ Honger, hä?" 73 Eier, Mehl, Zwiebel hat er so oder so im Haus und Käs - der Junggesellenpreis vom Blumenschmuckwettbewerb. Also gut: "Mir bleibat do!".
    Und schon klappern die Töpfe, Eier werden aufgeschlagen, Mehl staubt, Wasser dampft, Zwiebeln duften. Wendelin wirbelt wie ein schwäbischer Wirbelwind - also eher gemächlich - in seiner Küche und zaubert "ruckzuck" ein perfektes schwäbisches Mahl. Währenddessen läuft sein "Göschle" ohne Pause, der Wein in Strömen und das Publikum, um die Tische feierlich zu decken. Ein Stück von Thomas Weber und Florian Reichert.
    Die Vorstellungen beginnen um 20 Uhr – Saalöffnung ist ca. 15 Minuten vorher. Im Eintrittspreis sind eine schwäbische Mahlzeit und ein Getränk enthalten. Zwei Stunden vor Vorstellungsbeginn öffnet die LandWirtschaft des Theaters Kabirinett.
    Saalöffnung 19.45 Uhr
    Landwirtschaft des Kabirinett ab 18 Uhr geöffnet

    Veranstaltungsort: KABIriNETT - Grosshöchberg

    Anschrift: Kleinhöchberger Weg 1
    71579 Spiegelberg - Grosshöchberg

    Telefon: 07194-91140

    Homepage: Weitere Informationen zum Veranstalter

    24.11.2018, 20:00 Uhr - Neckarwestheim

    Brothers in arm

    Tribute Band Dire Straits

    Veranstaltungsort: Reblandhalle

    Anschrift: Reblandstraße 31
    74382 Neckarwestheim

    Homepage: Weitere Informationen zum Veranstalter

  41. Sonntag, 25.11.2018

    25.11.2018, 10:30 Uhr - Bad Rappenau

    Frühkonzert mit dem Musikverein Grombach

    Eintritt frei.

    Veranstaltungsort: Kurhaus

    Anschrift: Fritz-Hagner-Promenade 2
    74906 Bad Rappenau

    25.11.2018, 15:00 - 16:00 Uhr - Möckmühl

    Das kleine Lumpenkasperle nach Michael Ende

    Eine wunderschöne, sehr poetische Geschichte über die Kraft der Phantasie. Für Kinder ab 3 Jahre. Karten unter Tel: 06298 95420 und info@knurps-puppentheater.de.

    Das Lumpenkasperle ist aus bunten Stoffresten zusammengenäht und auf der Welt um Spaß zu bereiten. Wem? Der kleinen Josefin.
    Und Spaß bereiten kann er! Egal wo Josefin ist, ihr Lumpenkasperle ist immer dabei.
    Eines Tages entdeckt Josefin in einem Schaufenster schönere und größere Spielfiguren. Der arme Lumpenkasper wird kurzerhand aussortiert.
    Eine abenteuerliche Reise beginnt für ihn. Doch auf sehr wundersame Weise kehrt er zu seiner Freundin zurück, die ihn schon schmerzlich vermisst.

    Ein wunderschöne, sehr poetische Geschichte über die Kraft der Phantasie.
    Das Knurps-Theater präsentiert sie als Tischfigurenspiel mit viel Musik und viel Gelegenheit für die Kinder mitzumachen.

    Für Kinder ab 3 Jahren
    Text und Inszenierung: Reinhard Michael Siegl
    Figuren: Caecilia Müther
    Musik: Robin Müther


    Veranstaltungsort: Knurps Puppentheater

    Anschrift: Hauptstraße 21
    74219 Möckmühl

    25.11.2018, 18:00 Uhr - Lauffen

    PAULUS-Oratorium von Felix Mendelssohn-Bartholdy

    Ein Konzert aus der Reihe "bühne frei..." mit Chor und Orchester der Regiswindiskirche. Eintritt zwischen 7 und 25 €. Vorverkauf Lauffener Bürgerbüro.

    Solisten: Johanna Zimmer (Sopran), Natalie Jurk (Alt), Christian Willms (Tenor), Prof. Frank Wörner (Bass). Leitung: Andreas Willberg

    Kosten:
    - Kat. 1: 25 € / 17 € (erm.)
    - Kat. 2: 20 € / 13 € (erm.)
    - Kat. 3: 15 € / 7 € (erm.)

    Vorverkauf:
    Lauffener Bürgerbüro
    Telefon 07133 20770

    Veranstaltungsort: Stadthalle

    Anschrift: Charlottenstraße 89
    74348 Lauffen

  42. Samstag, 01.12.2018

    01.12.2018, 20:30 Uhr - Brackenheim

    MISS ALLIE "Mein Herz und die Toilette"

    Deutscher Satire-Pop mit Herz - zu Gast bei artig im Kulturforum Brackenheim.

    Was haben aufdringliche Schlossermeister, wunderschöne Gärtner, ignorante Schweinesteaks, ein Klo und ein gelbes Pferd mit lila Punkten gemeinsam?
    Sie sind alle Teil der wundersamen Geschichte einer kleinen Singer-Songwriterin mit Herz, die auf der Bühne steht und viel zu sagen hat. Miss Allie ist ehrlich, frech, politisch, feministisch, mutig und auch zart besaitet.
    Mal deutsch, mal englisch bringt sie mit urkomischer und unvorhersehbarer Satire ihr Publikum zum Lachen, um es gleich darauf mit einer ernsten Botschaft zu Tränen zu rühren und zum Nachdenken anzuregen. Hinter Miss Allie verbirgt sich die Lüneburgerin Elisa Hantsch, die sich 2015 mit ihrer Musik selbständig machte. Ihre harte Arbeit zahlt sich aus:
    Sie spielt über 100 Konzerte, war auf diversen Festivals zu sehen und veröffentlichte das englische Debütalbum "THIS IS WHY" sowie das deutsche Album "Mein Herz und die Toilette".
    Himmelhoch jauchzend und zu Tode betrübt - bei einem Abend mit Miss Allie werden alle
    Emotionen bedient.

    --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    Samstag, 01.12.2018 – Beginn: 20:30 Uhr Einlass: ab 19:30 Uhr
    artig Kulturbühne Kapelle im Schloss, Schlossplatz 2, 74336 Brackenheim
    Karten im Vorverkauf: 13,20 € (inkl. Gebühr) Schüler/Studenten 8,80 €
    unter: www.reservix.de oder Tel.: 0700 – 52783688 Abendkasse: 17,- € Ermäßigt: 13,- €
    --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Veranstaltungsort: Kapelle im Schloss

    Anschrift: Schlossplatz 2
    74336 Brackenheim

    Homepage: Weitere Informationen zum Veranstalter

  43. Donnerstag, 06.12.2018

    06.12.2018, 19:30 Uhr - Neuenstadt - Stein

    Jazzclub Neuenstadt: Feetwarmers aus Heilbronn

    Beginn ist um 19:30 Uhr, Lokalöffnung um 18:00 Uhr. Karten gibt es zu 15 Euro bei Stefans Kaufhaus in Neuenstadt, sowie an der Abendkasse.

    Veranstaltungsort: Metzgerstadl Sonnenwirt - Stein

    Anschrift: Kurmainzstraße 10/1
    74196 Neuenstadt - Stein

    Homepage: Weitere Informationen zum Veranstalter

  44. Freitag, 07.12.2018

    07.12.2018, 20:00 Uhr - Lauffen

    Klaus Graf & Michael Schlierf

    Ein Konzert in der Reihe "bühne frei...". Es spielen Jazzsaxofonist Klaus Graf und Pianist Michael Schlierf Songs und Stories. 14 € pro Person, ermäßigt 8 €, Vorverkauf.

    Mit Jazzstandards, Eigenkompositionen und Songs voll wohliger Melancholie, verpasster Chancen, Glück und Hoffnung unterhalten Jazzsaxofonist Klaus Graf und Pianist Michael Schlierf. Heitere Geschichten aus ihrem erlebnisreichen Künstlerleben runden den Abend ab.

    Kosten:
    - 14 € pro Person
    - ermäßigt 8 €

    Vorverkauf:
    Lauffener Bürgerbüro
    Telefon 07133 20770

    Veranstaltungsort: Musikschule

    Anschrift: Südstraße 25
    74348 Lauffen

    Telefon: 07133-4894

  45. Samstag, 08.12.2018

    08.12.2018, 20:00 Uhr - Brackenheim

    FEE BADENIUS "feederleicht" Songwriterin

    Die Frau mit "Fleisch-Ess_Lust" mit Band beim Kulturforum Brackenheim

    Fee Badenius ist Trägerin zahlreicher Kleinkunstpreise und hat bereits in mehreren TV-Formaten mitgewirkt. Sie ist insofern eine Rarität in der Kabarett- und Kleinkunstlandschaft, als sie auf die üblichen, bewährten Mittel des beißenden Spotts, der verächtlichen Ironie, der lärmenden Aggression verzichtet. Sie ist von einer so ganz und gar unangestrengten, liebenswerten Natürlichkeit, dass man sie sofort mag und sich in dem, was sie vorträgt, bereitwillig gespiegelt findet.
    Aber Achtung: Nachdem sie mit ein paar subtilen, sprachlich erstklassigen, aber inhaltlich einigermaßen harmlos-heiteren Liedern das volle Einverständnis des Publikums gewonnen hat, zwingt sie es ebenso milde, aber bestimmt, sich selbst zu betrachten – und schon ist jeder ideologische Widerstand zwecklos und das Wohlbefinden nachhaltig gestört.
    Fee Badenius sieht mit dem Herzen, ohne kitschig oder belanglos zu werden, erhebt sich, wo sie kritisch wird, nicht über ihr Publikum und grenzt sich doch freundlich, aber bestimmt ab.
    Wunderschön begleitet wird sie von Johannes Still (Piano & Akkordeon), Jochen Reichert (Kontrabass) und Christoph Helm (Schlagzeug/Percussion).

    --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    Samstag, 08.12.2018 – Beginn: 20 Uhr Einlass: ab 19 Uhr
    Kulturbühne Kapelle im Schloss, Schlossplatz 2, 74336 Brackenheim
    Karten im Vorverkauf: 17,60 € (inkl. Gebühr) unter: www.kulturforum-brackenheim.de oder
    Tel.: 0700 – 52783688 Abendkasse: 19,- € Ermäßigung Schüler + Studenten – 4 €.
    --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Veranstaltungsort: Kapelle im Schloss

    Anschrift: Schlossplatz 2
    74336 Brackenheim

    Homepage: Weitere Informationen zum Veranstalter

  46. Sonntag, 09.12.2018

    09.12.2018, 18:00 Uhr - Lauffen

    Konzert des Gospelchors JUST4YOU am Weihnachtsmarkt

    Konzert zum Abschluss des Weihnachtsmarktes mit dem Lauffener Gospelchor JUST4YOU unter der Leitung von Andreas Willberg

    Kosten: Eintritt frei

    Veranstaltungsort: Ev. Regiswindiskirche

    Anschrift: Kirchbergstraße 16
    74348 Lauffen

  47. Mittwoch, 12.12.2018

    12.12.2018, 20:00 Uhr - Neckarsulm

    Theater - Drei Haselnüsse für Aschenbrödel.

    Ein ganz besonderer Abend nicht nur für Märchenliebhaber von sechs bis mindestens 106.

    Weihnachten kann kommen: Für viele gehört „Drei Haselnüsse für Aschenbrödel“ zum Fest wie Lebkuchen und Zimtsterne.
    Dieses Musical ist ein vorweihnachtlicher Leckerbissen für die ganze Familie. Mit liebevoll und detailreich gestaltetem Bühnenbild, wunderschönen Kostümen und einer mitreißenden Truppe von Musicaldarstellern, die das Publikum bezaubern.

    Die Geschichte ist allgemein bekannt: Aschenbrödel lebt auf dem Gut seines verstorbenen Vaters. Dort regiert die Stiefmutter, die Aschenbrödel hasst und ihm nach Kräften das Leben schwer macht. Als der König einen Ball zur Brautschau für seinen Sohn
    veranstaltet, setzt die Stiefmutter alles daran, ihre leibliche Tochter an den Hof zu verheiraten. Auch Aschenbrödel möchte
    zum Ball, was die Stiefmutter zu verhindern sucht. Aber Aschenbrödel hat drei Zaubernüsse und die Hilfe befreundeter Tiere. Der Prinz verliebt sich beim Tanz in das schöne, verschleierte Mädchen, doch es flieht. Dabei verliert es einen Schuh…

    Als 1973 der deutsch-tschechische Märchenfilm „Drei Haselnüsse für Aschenbrödel“ zum ersten Mal zu sehen war, verliebten sich sofort Generationen von begeisterten Zuschauern. Seither gehört er jedes Jahr fest zum Fernsehprogramm der Vorweihnachtszeit. Der Erfolg kommt nicht von ungefähr, denn hier ist ein ganz besonderes Aschenputtel zu erleben, mit dem man sich gerne identifiziert: Es ist nicht nur schön und warmherzig, es ist klug und selbstbewusst, kann reiten, schießen und klettern. Der Prinz bekommt es nicht geschenkt, er muss sein Herz erobern.

    Ein ganz besonderer Abend nicht nur für Märchenliebhaber von 6 bis mindestens 106.

    Veranstaltungsort: Ballei

    Anschrift: Deutschordensplatz
    74172 Neckarsulm

    Homepage: Weitere Informationen zum Veranstalter

  48. Donnerstag, 13.12.2018

    13.12.2018, 15:30 Uhr - Neckarsulm

    Kindertheater - Die Kinder aus Bullerbü.

    Oh du fröhliche Weihnachtsüberraschung! Das Theater Radelrutsch zeigt wie "Wie wir in Bullerbü Weihnachten feiern".

    Lasse und Lisa können den Weihnachtsabend in Bullerbü kaum erwarten und sind mit ihren eifrigen Vorbereitungen vollauf beschäftigt. Pfefferkuchen-Schweinchen werden im Eiltempo gebacken, das geheimnisvolle Rätselbohnenglas wandert durch die Bullerbü-Höfe, Weihnachtswichtelzipfelmützen leuchten in der Winternacht, die fröhlichsten Weihnachtslieder klingen durch verschneite Wälder und Opa wagt schon sein erstes Tänzchen um den geschmückten Weihnachtsbaum...

    Die vergnüglichen und berührenden Weihnachtsgeschichten von Astrid Lindgren sind die Grundlage für ein bewegendes und fantasiereiches Weihnachts-Theaterabenteuer voll Poesie, Zauber und Herzlichkeit. Mit ansteckender Spielfreude erzählen, singen und spielen die beiden Darsteller vom Theater Radelrutsch in stimmungsvollen Szenen von ihren Abenteuern, Wünschen und ihrer Vorfreude zum schönsten Tag im Jahr.

    „Hopp - Tra-la-la. Dans kring granen“. „Komm tanz mit uns, komm tanz mit uns!“

    Schwedische und deutsche Weihnachtslieder mit Akkordeon und Gitarre begleitet und lautmalerische Weihnachtsgedichte laden zum Mitsingen und Mitbewegen ein.

    Veranstaltungsort: Ballei

    Anschrift: Deutschordensplatz
    74172 Neckarsulm

    Homepage: Weitere Informationen zum Veranstalter

  49. Freitag, 14.12.2018

    14.12.2018, 14:12:2018 Uhr - Bad Rappenau

    ABBA WORLD REVIVAL "A Tribute to Abba"

    Das Programm umfasst mehr als 30 der bekanntesten Songs der legendären schwedischen Mega-Band der 70er Jahre. Karten zum Preis von 26,50 € erhalten Sie unter www.reservix.de.

    Wenn Sie die Songs von ABBA in höchster Annäherung ans Original hören wollen, sind Sie hier richtig. Es erwartete sie einen tolle Bühenshow mit allen Hits von ABBA. Die Darbietung ist zu 100% live. Es werden keinerlei Zuspielungen oder Playback-Techniken verwendet. Das Repertoire von ABBA World Revival umfasst mehr als 30 der bekanntesten Songs der legendären schwedischen Mega-Band der 70er Jahre.
    10 Profimusiker haben sich zusammengetan, um die Musik von ABBA, die sie alle lieben und bewundern, zu spielen und zu singen.
    Die Live Show bietet nicht nur höchste Perfektion in musikalischer Hinsicht, auch die Bühnenshow, die Kostüme und die Bühnen Choreographie sind auf höchstem Niveau und dem Original perfekt nachempfunden.
    Extravagante Kostüme und eine mit Tanzeinlagen und Lichteffekten angereicherte Bühnenshow, aber das sind nur schmückende Elemente am Rande. Im Mittelpunkt steht die zeitlose Musik von ABBA, in allen ihren Facetten von der treibenden Disco-Nummer, bei der man spontan aufspringt und mittanzt, bis zur anrührenden Ballade, die das Publikum mäuschenstill werden und die Feuerzeuge zücken lässt.

    ABBA WORLD REVIVAL ist eine Band, der man anmerkt, dass sie die Musik von ABBA liebt.

    Veranstaltungsort: Kurhaus

    Anschrift: Fritz-Hagner-Promenade 2
    74906 Bad Rappenau

    14.12.2018, 20:00 - 22:00 Uhr - Güglingen

    Württembergisches Kammerorchester Heilbronn

    Auf dem Programm stehen Werke von G.F. Händel, E. Elgar, John Ireland, Gabriel Fauré, Joaquin Rodrigo, Antonio Vivaldi, Eugène Ysaye und George Dyson.

    Unter der Leitung von Leo McFall

    Weihnachtsklang. So klingt besinnliche Vorfreude auf Weihnachten! Mit pastoralen Flötenklängen, gefühlvollen Wiegenliedern und Anklängen aus Bachs Weihnachts-oratorium stimmt das WKO auf Weihnachten ein. Dieser internationale Streifzug vereint Musik aus Deutschland, England, Frankreich, Belgien, Spanien, Italien und USA in einem adventlichen Klangmeer.
    Genau das Richtige, um dem Weihnachtstrubel um Geschenkejagd und Vorbereitungsstress für eine kleine Weile zu entfliehen. Die Solisten dieses Abends kommen aus den eigenen Reihen,

    Karten unter www.reservix.de oder bei den Vorverkaufsstellen der Heilbronner Stimme

    Veranstaltungsort: Herzogskelter

    Anschrift: Deutscher Hof 1
    74363 Güglingen

    Homepage: Weitere Informationen zum Veranstalter

    14.12.2018, 20:00 Uhr - Neuenstadt

    Württembergisches Kammerorchester Heilbronn

    47. Gastkonzert

    Veranstaltungsort: Stadthalle

    Anschrift: Öhringer Straße 12
    74196 Neuenstadt

    14.12.2018, 20:00 Uhr - Brackenheim

    STOPPOK solo featuring TESS WILEY

    "Echter Klang statt Fake Noise" - Songwriter

    Stoppok versteht es in seinen Liedern grundsätzliche Fragen und Probleme unserer Zeit in oft persönlich gefärbten Geschichten zu erzählen und damit eine natürliche Verbindung des Privaten mit dem Allgemeinen herzustellen. Stoppok macht Alltagssprache zu Poesie, die Bilder von berührender Direktheit schafft. In den Songs und in den Konzerten geht es dem ganz und gar nicht stillen Beobachter um Haltung und Werte. Etwas, was unserer gleichgeschalteten, multimedialen Gesellschaft auf der Suche nach dem schnellen Erfolg großflächig abhandengekommen ist.
    Bei ihm nimmt keiner mehr das überstrapazierte Wort "authentisch" in den Mund, weil es reicht Stoppok zu sagen und jeder weiß Bescheid! That’s it!
    Musikalisch ist Stoppok ebenfalls eine Klasse für sich. Wilde Gitarrensoli, ein Haufen exotischer Saiteninstrumente, spezielle Fußdrums, die Stimme ... und immer gut gestylt ... Auf der diesjährigen Solo-Tour wird Stoppok von der Texanerin Tess Wiley begleitet, einer hervorragenden Sängerin und Multiinstrumentalistin. Die Stimmen der beiden Musiker harmonieren bestens. Die Begleitung auf Geige, Gitarre oder Piano geben Stoppoks typischem Gitarrenspiel dazu viel Raum zur Entfaltung. Immer groovy und geschmackvoll arrangiert, tut diese Kombination den Songs besonders gut. Akustischer Rock 'n Roll von seiner besten Seite.
    Da hat das Herz was zu tun. Texas meets Ruhrgebeat!

    --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    Freitag, 14.12.2018 – Beginn: 20 Uhr Einlass: ab 19 Uhr
    Kulturbühne Kapelle im Schloss, Schlossplatz 2, 74336 Brackenheim
    Karten im Vorverkauf: 22,- € (inkl. Gebühr) unter: www.kulturforum-brackenheim.de oder
    Tel.: 0700 – 52783688 Abendkasse: 25,- € Ermäßigung Schüler + Studenten – 4 €.
    --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Veranstaltungsort: Kapelle im Schloss

    Anschrift: Schlossplatz 2
    74336 Brackenheim

    Homepage: Weitere Informationen zum Veranstalter

  50. Samstag, 15.12.2018

    15.12.2018, 20:00 - 22:30 Uhr - Neckarsulm

    SWEET SOUL X-MAS REVUE - Weihnachten voller Soul.

    Die SWEET SOUL X-MAS REVUE, das ist Weihnachten voller Soul! Lassen Sie sich dieses musikalische Weihnachtshighlight nicht entgehen!

    Musik gehört zu Weihnachten wie Christbaum, Plätzchen und Geschenke. Wir steigern bei Ihnen die Vorfreude auf das Fest und schenken Ihnen das erste musikalische Weihnachts-Highlight des Jahres – die SWEET SOUL X-MAS REVUE.

    Erleben Sie eine stimmungsvolle Christmas-Show, die ausgewählte weihnachtliche Soulsongs und Gospel-Klassiker, aber auch unsterbliche Soul-Klassiker auf die Bühne bringt.

    Wir präsentieren Ihnen ein besonderes Weihnachtsprogramm mit Christmas Classics wie „Jingle Bells“, „Silent Night“ oder „Santa Claus Is Coming to Town“, aber auch Gospel-Hits wie „Angels We Have Heard On High“. Daneben dürfen natürlich Songs wie „Unchained Melody“ oder „Midnight Train to Georgia“ – Klassiker aus dem Programm der SWEET SOUL MUSIC REVUE – auf keinen Fall fehlen.

    Bereits seit vielen Jahren reißt die SWEET SOUL MUSIC REVUE das Publikum in ganz Deutschland und darüber hinaus von den Sitzen. Mit mehr als 50 Jahren Erfahrung in Sachen Soulmusik bieten die Künstler Soul- und Gospelmusik in originaler Besetzung bestehend aus neun hochkarätigen Musikern, einem mehrstimmigem Bläsersatz, einer groovenden Rhythmusgruppe und Hammondorgel. Hinzu kommen zehn herausragende Lead Vocals: Zum Line-Up gehören u.a. Jimmy James aus New York City, Derrick Alexander und die Stellar-Award-Gewinnerin Laeh Jones aus Detroit und viele mehr. Der Gastgeber des Abends ist eine wirkliche Größe: Ron Williams aus Oakland, der deutschlandweit bekannte TV-Moderator, Schauspieler, Sänger und Entertainer.

    Die SWEET SOUL X-MAS REVUE, das ist Weihnachten voller Soul! Lassen Sie sich dieses musikalische Weihnachtshighlight nicht entgehen!

    Veranstaltungsort: AUDI-Forum

    Anschrift: NSU-Straße 1
    74172 Neckarsulm

    Telefon: 07132-3170110

    Homepage: Weitere Informationen zum Veranstalter

    15.12.2018, 20:00 Uhr - Neuenstadt

    Württembergisches Kammerorchester Heilbronn

    47. Gastkonzert

    Veranstaltungsort: Stadthalle

    Anschrift: Öhringer Straße 12
    74196 Neuenstadt

  51. Sonntag, 16.12.2018

    16.12.2018, 10:30 Uhr - Bad Rappenau

    Frühkonzert mit der Big Band des Musikvereins Grombach.

    Eintritt frei.

    Frühkonzert um Halbelf

    Was gibt es schöneres, als sonntags mit einem beschwingten Konzert die Zeit bis zum Mittagessen zu verbringen. Am Sonntag, 16. Dezember, spielt zum 3. Advent die Big Band des Musikvereins Grombach mit weihnachtem Programm zum Frühkonzert auf. Zum Mitsingen, Mitpfeifen oder zum mit dem Fuß mitwippen. Und wenn die Beine gar nicht mehr stillhalten wollen und die Tanzfläche ruft – auch kein Problem. Der Eintritt zu dieser Veranstaltung ist frei.

    Veranstaltungsort: Kurhaus

    Anschrift: Fritz-Hagner-Promenade 2
    74906 Bad Rappenau

  52. Freitag, 21.12.2018

    21.12.2018, 20:00 Uhr - Neckarsulm

    Neckarsulm LACHT.

    Matthias Jung - Generation Teenietus - Pfeifen ohne Ende?!
    Vorverkaufstart am 01.06.2018 über www.reservix.de oder eine reservix-Vorverkaufstelle

    Matthias Jung ist studierter Diplom-Pädagoge und DER Jugend-Experte auf deutschen Kabarett-Bühnen. Er nimmt Sie mit auf eine Reise ins Unbekannte: In die Welt der heutigen Jugendlichen und Teenager. Sie leben LAUT! Und wir haben nicht die LEISEste Ahnung! Aber chillt mal! Matthias Jung kommt zur Hilfe.

    Das ist die Pubertät: Eltern nerven, Schule ist out und WhatsApp ist lebenswichtig. Und in den Kinderzimmern sieht es so schlimm aus, dass die Bettwanzen Asthma bekommen! Matthias Jung hat die „Generation Teenietus“ genau beobachtet und mit Hilfe mehrerer Schüler und einschlägiger Fachliteratur alle wichtigen Informationen für die ahnungslosen Erwachsenen zusammen getragen. Spaßpädagogik für die ganze Familie, faktenreich und äußerst unterhaltsam. So gibt es lehrreiche Tipps für Eltern und lachbereite Erwachsene, die danach viel mehr über die Welt der „Alter“, „Opfer“ und „Digga“ wissen und verständnisvoll sagen: „Kind, du musst jetzt ganz stark sein! Das WLAN ist ausgefallen!“ Immer wieder vergleicht Matthias Jung die Lebenswelt der „YoutubeIphoneLatteMachiatoSelfieSmoothieWifiLäuftbeidir-Chilllout-Zonen-Liebhaber!“ mit seinen zahlreichen eigenen Erfahrungen und stellt fest, dass vieles doch gar nicht so anders ist als in seiner Jugend. Vieles wird heute auch klarer: Denn bei Goethes „Erlkönig“ wundert man sich über den späten Ausritt des Vaters mit seinem Kind. Heute weiß man, der kann morgens ausschlafen, der hat Elternzeit!

    Matthias Jung ist eine feste Größe in der Comedy- und Kabarettlandschaft. Nach seinem Diplom Pädagogik Studium arbeitete er als Autor für u.a. „7 Tage 7 Köpfe“, „TV Total“ und die „Heute Show“ und startete 2005 seine Bühnenkarriere als Kabarettist.
    Im Fernsehen wurde er vor allem durch Auftritte in den Comedysendungen „NightWash“ und „Quatsch Comedy Club“ bekannt.

    Veranstaltungsort: Neckarsulmer Brauhaus

    Anschrift: Felix-Wankel-Straße 9
    74172 Neckarsulm

    Homepage: Weitere Informationen zum Veranstalter

  53. Freitag, 04.01.2019

    04.01.2019, 20:00 - 21:30 Uhr - Bad Rappenau - Zimmerhof

    Wunderleuchten - Balsam Märchenteam

    Die Seele baumeln lassen und dem schillernden Zauber der Märchen erliegen - frei erzählt von Eva Kern-Horsch und Cornelia Tanner im erleuchteten Café Römersee, Bad Rappenau

    Lassen Sie sich verzaubern von Märchen aus aller Welt. Erleben Sie einen genussvollen Abend im Café Römersee, mit den Märchenerzählerinnen Eva Kern-Horsch und Cornelia Tanner, stimmig umrahmt von instrumentalen Eindrücken.
    Termin: 04.01.2018 - 20 Uhr
    Eintritt: frei
    Ort: Café Römersee, Bad Rappenau Zimmerhof
    Tischreservierung: Monika Schweitzer 07264 1404
    Weitere Informationen:
    www.balsam-märchenteam.de
    E-Mail: eva.kern-horsch@wagenbacherhof.de
    Tel.: 07268 359

    Veranstaltungsort: Bistro / Café Römersee - Zimmerhof

    Anschrift: Ehrenbergstraße 1b
    74906 Bad Rappenau - Zimmerhof

    Telefon: 07264-1404

    Homepage: Weitere Informationen zum Veranstalter

  54. Samstag, 12.01.2019

    12.01.2019, 20:00 - 22:00 Uhr - Spiegelberg - Grosshöchberg

    MundArt. Weber kocht. Gut. Bürgerlich.

    Kulinarstück für einen Schwaben. Kosten: 34 €/Person (erm. 26 €/Person), inkl. eine schwäbische Mahlzeit und ein Getränk. Karten-Telefon: 07194-911140

    Thomas Weber in seinem Klassiker: Schwäbische Philosophien um das Genießen, Essen, Trinken, Tafeln. Ein Kulinarstück für einen Schwaben.
    Ein Stall voll wildfremder Gäste sitzt in Wendelin Webers Küche. Raus! Zu Doris, der Wirtin im Nachbarort? "Ihr händ Honger, hä?" 73 Eier, Mehl, Zwiebel hat er so oder so im Haus und Käs - der Junggesellenpreis vom Blumenschmuckwettbewerb. Also gut: "Mir bleibat do!".
    Und schon klappern die Töpfe, Eier werden aufgeschlagen, Mehl staubt, Wasser dampft, Zwiebeln duften. Wendelin wirbelt wie ein schwäbischer Wirbelwind - also eher gemächlich - in seiner Küche und zaubert "ruckzuck" ein perfektes schwäbisches Mahl. Währenddessen läuft sein "Göschle" ohne Pause, der Wein in Strömen und das Publikum, um die Tische feierlich zu decken. Ein Stück von Thomas Weber und Florian Reichert.
    Die Vorstellungen beginnen um 20 Uhr – Saalöffnung ist ca. 15 Minuten vorher. Im Eintrittspreis sind eine schwäbische Mahlzeit und ein Getränk enthalten. Zwei Stunden vor Vorstellungsbeginn öffnet die LandWirtschaft des Theaters Kabirinett.
    Saalöffnung 19.45 Uhr
    Landwirtschaft des Kabirinett ab 18 Uhr geöffnet

    Veranstaltungsort: KABIriNETT - Grosshöchberg

    Anschrift: Kleinhöchberger Weg 1
    71579 Spiegelberg - Grosshöchberg

    Telefon: 07194-91140

    Homepage: Weitere Informationen zum Veranstalter

  55. Sonntag, 13.01.2019

    13.01.2019, 18:00 - 20:00 Uhr - Spiegelberg - Grosshöchberg

    MundArt. Weber kocht. Gut. Bürgerlich.

    Kulinarstück für einen Schwaben. Kosten: 34 €/Person (erm. 26 €/Person), inkl. eine schwäbische Mahlzeit und ein Getränk. Karten-Telefon: 07194-911140

    Thomas Weber in seinem Klassiker: Schwäbische Philosophien um das Genießen, Essen, Trinken, Tafeln. Ein Kulinarstück für einen Schwaben.
    Ein Stall voll wildfremder Gäste sitzt in Wendelin Webers Küche. Raus! Zu Doris, der Wirtin im Nachbarort? "Ihr händ Honger, hä?" 73 Eier, Mehl, Zwiebel hat er so oder so im Haus und Käs - der Junggesellenpreis vom Blumenschmuckwettbewerb. Also gut: "Mir bleibat do!".
    Und schon klappern die Töpfe, Eier werden aufgeschlagen, Mehl staubt, Wasser dampft, Zwiebeln duften. Wendelin wirbelt wie ein schwäbischer Wirbelwind - also eher gemächlich - in seiner Küche und zaubert "ruckzuck" ein perfektes schwäbisches Mahl. Währenddessen läuft sein "Göschle" ohne Pause, der Wein in Strömen und das Publikum, um die Tische feierlich zu decken. Ein Stück von Thomas Weber und Florian Reichert.
    Die Vorstellungen beginnen um 20 Uhr – Saalöffnung ist ca. 15 Minuten vorher. Im Eintrittspreis sind eine schwäbische Mahlzeit und ein Getränk enthalten. Zwei Stunden vor Vorstellungsbeginn öffnet die LandWirtschaft des Theaters Kabirinett.
    Saalöffnung 19.45 Uhr
    Landwirtschaft des Kabirinett ab 18 Uhr geöffnet

    Veranstaltungsort: KABIriNETT - Grosshöchberg

    Anschrift: Kleinhöchberger Weg 1
    71579 Spiegelberg - Grosshöchberg

    Telefon: 07194-91140

    Homepage: Weitere Informationen zum Veranstalter

  56. Freitag, 18.01.2019

    18.01.2019, 20:00 - 22:00 Uhr - Spiegelberg - Grosshöchberg

    MundArt. Weber kocht. Gut. Bürgerlich.

    Kulinarstück für einen Schwaben. Kosten: 34 €/Person (erm. 26 €/Person), inkl. eine schwäbische Mahlzeit und ein Getränk. Karten-Telefon: 07194-911140

    Thomas Weber in seinem Klassiker: Schwäbische Philosophien um das Genießen, Essen, Trinken, Tafeln. Ein Kulinarstück für einen Schwaben.
    Ein Stall voll wildfremder Gäste sitzt in Wendelin Webers Küche. Raus! Zu Doris, der Wirtin im Nachbarort? "Ihr händ Honger, hä?" 73 Eier, Mehl, Zwiebel hat er so oder so im Haus und Käs - der Junggesellenpreis vom Blumenschmuckwettbewerb. Also gut: "Mir bleibat do!".
    Und schon klappern die Töpfe, Eier werden aufgeschlagen, Mehl staubt, Wasser dampft, Zwiebeln duften. Wendelin wirbelt wie ein schwäbischer Wirbelwind - also eher gemächlich - in seiner Küche und zaubert "ruckzuck" ein perfektes schwäbisches Mahl. Währenddessen läuft sein "Göschle" ohne Pause, der Wein in Strömen und das Publikum, um die Tische feierlich zu decken. Ein Stück von Thomas Weber und Florian Reichert.
    Die Vorstellungen beginnen um 20 Uhr – Saalöffnung ist ca. 15 Minuten vorher. Im Eintrittspreis sind eine schwäbische Mahlzeit und ein Getränk enthalten. Zwei Stunden vor Vorstellungsbeginn öffnet die LandWirtschaft des Theaters Kabirinett.
    Saalöffnung 19.45 Uhr
    Landwirtschaft des Kabirinett ab 18 Uhr geöffnet

    Veranstaltungsort: KABIriNETT - Grosshöchberg

    Anschrift: Kleinhöchberger Weg 1
    71579 Spiegelberg - Grosshöchberg

    Telefon: 07194-91140

    Homepage: Weitere Informationen zum Veranstalter

    18.01.2019, 20:00 Uhr - Neckarsulm

    Neckarsulm LACHT.

    Rolf Miller - Obacht Miller - Se return of se normal one
    Vorverkaufstart am 01.06.2018 über www.reservix.de oder eine reservix-Vorverkaufstelle

    Hier der ausländerfeindliche Syrer, da der vegane Jäger, dort Achim, Jürgen und Rolf, wie immer zu viert im Sixpack, all inclusive. Alles scheint wie immer, und bleibt genauso anders. Die Zeiten ändern sich, Miller bleibt - trocken wie eh und je, in seiner unnachahmlichen Selbstgefälligkeit. „Me, myself and I“ - wo ist das Problem, ich bin mir genug - aber damit reicht es jetzt endlich noch lange nicht: OBACHT MILLER - das neue Programm von Rolf Miller. Das Halbsatz-Phänomen zeigt uns erneut, dass wir nicht alles glauben dürfen, was wir denken. Wie immer weiß Miller nicht, was er sagt, und meint es genauso, denn wenn gesicherte Ahnungen in spritzwasserdichte Tatsachen münden, wer erliegt da nicht Millers Charme. Eben. Und das Ganze auch noch besser wie in echt, als ob Gerhard Polt im Audi A6 neben ihm sitzt. Rolf Millers Figur kann einfach nicht anders: garantiert oft erreicht und nie kopiert. Und bleibt dabei einzigartig wie sie ist, versprochen. Keine Sorge. Er verspricht uns ein Chaos der verqueren Pointen, mal ums Eck, mal gerade, mit und ohne Dings, lehnen Sie sich einfach zurück, entspannen Sie in ihrem Kampfanzug, und atmen Sie locker aus der Hose - in die Tüte. Und der Satiriker lässt wie immer nichts aus: die Notwendigkeit eines Atomkrieges, das unerlässliche Selfie beim Autobahngaffen, „äh, jaaaa, wieso denn nicht?“ - oder Jogis Jungs nach der Putin-WM. Und natürlich wie immer die „fleischfressende Freisprechanlage“ (so nennt Achim vorsichtig Millers Ex). Sie: „Und was ist wenn ich morgen sterbe?“ Er: „Freitag.“ Dabei fährt er weiter Cabrio durch die Welt, überzeugt im Diesel, denn Diesel ist Lebensgefühl. Trefflicher als ein Fan auf Facebook: „Was für ein sinnfreies Gestammel, krank, genial“ kann man es nicht formulieren. Millers Humor geht nach wie vor von hinten durch die Brust, nach dem Prinzip des großen Philosophen Bobby Robbson: „Wir haben den Gegner nicht unterschätzt, wie haben nur nicht geglaubt, dass er so gut ist.“ Mit „OBACHT MILLER“ gelingt es Miller im vierten Programm seiner namenlosen Figur endlich einen Namen zu geben. Sie haben dafür freie Auswahl, denn Sie kennen garantiert in ihrem Umfeld einen solchen Freelancer der Ignoranz, und da hilft dann halt wieder nur ein ironisches: eiwanfrei.

    Veranstaltungsort: Neckarsulmer Brauhaus

    Anschrift: Felix-Wankel-Straße 9
    74172 Neckarsulm

    Homepage: Weitere Informationen zum Veranstalter

  57. Samstag, 19.01.2019

    19.01.2019, 20:00 - 22:00 Uhr - Spiegelberg - Grosshöchberg

    MundArt. Weber kocht. Gut. Bürgerlich.

    Kulinarstück für einen Schwaben. Kosten: 34 €/Person (erm. 26 €/Person), inkl. eine schwäbische Mahlzeit und ein Getränk. Karten-Telefon: 07194-911140

    Thomas Weber in seinem Klassiker: Schwäbische Philosophien um das Genießen, Essen, Trinken, Tafeln. Ein Kulinarstück für einen Schwaben.
    Ein Stall voll wildfremder Gäste sitzt in Wendelin Webers Küche. Raus! Zu Doris, der Wirtin im Nachbarort? "Ihr händ Honger, hä?" 73 Eier, Mehl, Zwiebel hat er so oder so im Haus und Käs - der Junggesellenpreis vom Blumenschmuckwettbewerb. Also gut: "Mir bleibat do!".
    Und schon klappern die Töpfe, Eier werden aufgeschlagen, Mehl staubt, Wasser dampft, Zwiebeln duften. Wendelin wirbelt wie ein schwäbischer Wirbelwind - also eher gemächlich - in seiner Küche und zaubert "ruckzuck" ein perfektes schwäbisches Mahl. Währenddessen läuft sein "Göschle" ohne Pause, der Wein in Strömen und das Publikum, um die Tische feierlich zu decken. Ein Stück von Thomas Weber und Florian Reichert.
    Die Vorstellungen beginnen um 20 Uhr – Saalöffnung ist ca. 15 Minuten vorher. Im Eintrittspreis sind eine schwäbische Mahlzeit und ein Getränk enthalten. Zwei Stunden vor Vorstellungsbeginn öffnet die LandWirtschaft des Theaters Kabirinett.
    Saalöffnung 19.45 Uhr
    Landwirtschaft des Kabirinett ab 18 Uhr geöffnet

    Veranstaltungsort: KABIriNETT - Grosshöchberg

    Anschrift: Kleinhöchberger Weg 1
    71579 Spiegelberg - Grosshöchberg

    Telefon: 07194-91140

    Homepage: Weitere Informationen zum Veranstalter

  58. Mittwoch, 23.01.2019

    23.01.2019, 20:00 Uhr - Neckarsulm

    Theater - Als ob es regnen würde.

    Eine höchst amüsante, spannende und intelligente Komödie über das Geld und über die Gier.

    Ein ganz normales Ehepaar führt ein ganz normales Leben. Laurence ist Schuldirektorin, Bruno Anästhesist. Doch von einem Tag auf den anderen gerät ihre bisher heile Welt aus den Fugen. Der Grund: ein rätselhafter Geldsegen! Es ist auch wirklich zu seltsam: Plötzlich finden Laurence und Bruno überall Geldscheine in ihrer schicken Wohnung. Sie quellen ihnen aus Bücherregalen und Schränken entgegen, sie flattern von der Decke herab und stellen bald das Leben der beiden völlig auf den Kopf.

    Wo kommt das Geld her? Und wem gehört es? Ist dieser plötzliche Reichtum eine Chance oder ein Fluch? Was hat der obskure Nachbar damit zu tun? Oder steckt vielleicht die spanische Haushaltshilfe dahinter? Wer ist für das immer größer werdende Chaos verantwortlich? Die Situation spitzt sich zu und gegenseitige Verdächtigungen bringen Bruno und Laurence nervlich an ihre Grenzen.

    „Als ob es regnen würde“ ist eine höchst amüsante, spannende und intelligente Komödie über das Geld und über die Gier. Der Widerspruch zwischen Superreichen und Verarmten ist hier verpackt in ein hintersinniges, leichtfüßig-elegantes Boulevardvergnügen, das irritiert und amüsiert und bei dem ein hinreißendes Darstellerduo mit Spielfreude, Charme und Wortwitz gegen die nicht zu stoppende Flut von Scheinen ankämpft.

    Veranstaltungsort: Ballei

    Anschrift: Deutschordensplatz
    74172 Neckarsulm

    Homepage: Weitere Informationen zum Veranstalter

  59. Donnerstag, 24.01.2019

    24.01.2019, 15:30 Uhr - Neckarsulm

    Kindertheater - Aladdin

    Das Märchen aus Tausendundeiner Nacht erzählt die Geschichte des Königs der Straßenräuber Aladdin, der sich unsterblich in die schöne Tochter des Sultans, Jasmin, verliebt.

    Das Märchen aus Tausendundeiner Nacht erzählt die Geschichte des Königs der Straßenräuber Aladdin, der sich unsterblich in die schöne Tochter des Sultans, Prinzessin Jasmin, verliebt. Allerdings ist sie schon dem Großwesir Dschafar versprochen, was Jasmin sehr unglücklich macht. Von Dschafar in einen Hinterhalt gelockt, soll Aladdin eine Wunderlampe aus der dunklen Höhle holen, die sich nur von jemandem mit einer reinen Seele öffnen lässt. Allerdings wird Aladdin selbst Herr über Dschinn, den Geist aus der Lampe. Der Dschinn gewährt Aladdin drei Wünsche. Jasmin bittet hingegen ihren Vater, dass auch andere Männer des Volkes die Chance bekommen, sie zu heiraten. Widerwillig stimmt der Sultan unter folgender Bedingung zu: Wer den Sultan in Gold aufwiegen kann, darf Jasmin heiraten. Und der Sultan ist sehr schwer! Mit Hilfe des Dschinn und seiner Freunde trägt Aladdin alle Schätze, die ihnen in die Hände kommen, zusammen.

    Das Publikum darf sehr gespannt sein, ob Aladdins Bemühungen ausreichen und die Abenteuer, die seine Freunde und er überstehen am Ende zum gewünschten Erfolg führen.

    Veranstaltungsort: Ballei

    Anschrift: Deutschordensplatz
    74172 Neckarsulm

    Homepage: Weitere Informationen zum Veranstalter

  60. Freitag, 25.01.2019

    25.01.2019, 20:00 - 22:00 Uhr - Spiegelberg - Grosshöchberg

    MundArt. Weber kocht. Gut. Bürgerlich.

    Kulinarstück für einen Schwaben. Kosten: 34 €/Person (erm. 26 €/Person), inkl. eine schwäbische Mahlzeit und ein Getränk. Karten-Telefon: 07194-911140

    Thomas Weber in seinem Klassiker: Schwäbische Philosophien um das Genießen, Essen, Trinken, Tafeln. Ein Kulinarstück für einen Schwaben.
    Ein Stall voll wildfremder Gäste sitzt in Wendelin Webers Küche. Raus! Zu Doris, der Wirtin im Nachbarort? "Ihr händ Honger, hä?" 73 Eier, Mehl, Zwiebel hat er so oder so im Haus und Käs - der Junggesellenpreis vom Blumenschmuckwettbewerb. Also gut: "Mir bleibat do!".
    Und schon klappern die Töpfe, Eier werden aufgeschlagen, Mehl staubt, Wasser dampft, Zwiebeln duften. Wendelin wirbelt wie ein schwäbischer Wirbelwind - also eher gemächlich - in seiner Küche und zaubert "ruckzuck" ein perfektes schwäbisches Mahl. Währenddessen läuft sein "Göschle" ohne Pause, der Wein in Strömen und das Publikum, um die Tische feierlich zu decken. Ein Stück von Thomas Weber und Florian Reichert.
    Die Vorstellungen beginnen um 20 Uhr – Saalöffnung ist ca. 15 Minuten vorher. Im Eintrittspreis sind eine schwäbische Mahlzeit und ein Getränk enthalten. Zwei Stunden vor Vorstellungsbeginn öffnet die LandWirtschaft des Theaters Kabirinett.
    Saalöffnung 19.45 Uhr
    Landwirtschaft des Kabirinett ab 18 Uhr geöffnet

    Veranstaltungsort: KABIriNETT - Grosshöchberg

    Anschrift: Kleinhöchberger Weg 1
    71579 Spiegelberg - Grosshöchberg

    Telefon: 07194-91140

    Homepage: Weitere Informationen zum Veranstalter

  61. Samstag, 26.01.2019

    26.01.2019, 20:00 - 22:00 Uhr - Spiegelberg - Grosshöchberg

    MundArt. Weber kocht. Gut. Bürgerlich.

    Kulinarstück für einen Schwaben. Kosten: 34 €/Person (erm. 26 €/Person), inkl. eine schwäbische Mahlzeit und ein Getränk. Karten-Telefon: 07194-911140

    Thomas Weber in seinem Klassiker: Schwäbische Philosophien um das Genießen, Essen, Trinken, Tafeln. Ein Kulinarstück für einen Schwaben.
    Ein Stall voll wildfremder Gäste sitzt in Wendelin Webers Küche. Raus! Zu Doris, der Wirtin im Nachbarort? "Ihr händ Honger, hä?" 73 Eier, Mehl, Zwiebel hat er so oder so im Haus und Käs - der Junggesellenpreis vom Blumenschmuckwettbewerb. Also gut: "Mir bleibat do!".
    Und schon klappern die Töpfe, Eier werden aufgeschlagen, Mehl staubt, Wasser dampft, Zwiebeln duften. Wendelin wirbelt wie ein schwäbischer Wirbelwind - also eher gemächlich - in seiner Küche und zaubert "ruckzuck" ein perfektes schwäbisches Mahl. Währenddessen läuft sein "Göschle" ohne Pause, der Wein in Strömen und das Publikum, um die Tische feierlich zu decken. Ein Stück von Thomas Weber und Florian Reichert.
    Die Vorstellungen beginnen um 20 Uhr – Saalöffnung ist ca. 15 Minuten vorher. Im Eintrittspreis sind eine schwäbische Mahlzeit und ein Getränk enthalten. Zwei Stunden vor Vorstellungsbeginn öffnet die LandWirtschaft des Theaters Kabirinett.
    Saalöffnung 19.45 Uhr
    Landwirtschaft des Kabirinett ab 18 Uhr geöffnet

    Veranstaltungsort: KABIriNETT - Grosshöchberg

    Anschrift: Kleinhöchberger Weg 1
    71579 Spiegelberg - Grosshöchberg

    Telefon: 07194-91140

    Homepage: Weitere Informationen zum Veranstalter

  62. Donnerstag, 31.01.2019

    31.01.2019, 20:00 - 22:00 Uhr - Spiegelberg - Grosshöchberg

    Oropax-Experimental.

    Demo-Version 0.0.1 der neuen 2019er-Show. Kosten: : 19€/Person (erm. 15 €/Person), Kartentelefon: 07194 - 911140

    Mit Spannung vorbereitet, ungeduldig erwartet und nun für kurze Zeit zu erleben: Das Chaos-Theater experimentiert, testet, flucht oder feiert öffentlich an seiner neuen, noch namenlosen Show, die dann im Herbst 2019 Premiere feiern wird.
    In dieser einmaligen Oropax-Testphase verlassen die Brüder bewusst die große Bühne und finden sich dazu fast schon traditionell im Kabirinett in Großhöchberg auf den schmalen Brettern ein, die zum Sprungbrett in hohe Lüfte werden sollen.
    In „Experimental“ mischen die beiden Extremkomiker die neuesten Ideen mit noch nie dagewesenen, noch neueren Einfällen. Das Mischungsverhältnis liegt dabei bei 70 zu 58. Das „Häppening“ des Improvisierens ist angesagt. Der schmale Grat zwischen wunderbarem Ablachen und tiefer Peinlichkeit ist gewollt. Diese Demo-P19hase ist einzigartig.
    Was auf Bühnen erlebt werden kann, wird in „Experimental“ geboten. Der Weg der Fantasie ist gepflastert mit Lachtränen, und es bleiben sämtliche Regeln des Alltags auf der Strecke.
    Wäre das „Chaos“ nicht nur ein Zustand, sondern ein bunter Vogel, so würde er sich in dieser Zeit ein Nest bei Oropax bauen, um was Herrliches auszubrüten. Ei ei ei!
    Die Vorstellung beginnt um 20 Uhr – Saalöffnung ist ca. 15 Minuten vorher. Zwei Stunden vor Vorstellungsbeginn öffnet die LandWirtschaft des Theaters Kabirinett.

    Veranstaltungsort: KABIriNETT - Grosshöchberg

    Anschrift: Kleinhöchberger Weg 1
    71579 Spiegelberg - Grosshöchberg

    Telefon: 07194-91140

    Homepage: Weitere Informationen zum Veranstalter

  63. Freitag, 01.02.2019

    01.02.2019, 20:00 - 22:00 Uhr - Spiegelberg - Grosshöchberg

    Oropax-Experimental.

    Demo-Version 0.0.1 der neuen 2019er-Show. Kosten: : 19€/Person (erm. 15 €/Person), Kartentelefon: 07194 - 911140

    Mit Spannung vorbereitet, ungeduldig erwartet und nun für kurze Zeit zu erleben: Das Chaos-Theater experimentiert, testet, flucht oder feiert öffentlich an seiner neuen, noch namenlosen Show, die dann im Herbst 2019 Premiere feiern wird.
    In dieser einmaligen Oropax-Testphase verlassen die Brüder bewusst die große Bühne und finden sich dazu fast schon traditionell im Kabirinett in Großhöchberg auf den schmalen Brettern ein, die zum Sprungbrett in hohe Lüfte werden sollen.
    In „Experimental“ mischen die beiden Extremkomiker die neuesten Ideen mit noch nie dagewesenen, noch neueren Einfällen. Das Mischungsverhältnis liegt dabei bei 70 zu 58. Das „Häppening“ des Improvisierens ist angesagt. Der schmale Grat zwischen wunderbarem Ablachen und tiefer Peinlichkeit ist gewollt. Diese Demo-P19hase ist einzigartig.
    Was auf Bühnen erlebt werden kann, wird in „Experimental“ geboten. Der Weg der Fantasie ist gepflastert mit Lachtränen, und es bleiben sämtliche Regeln des Alltags auf der Strecke.
    Wäre das „Chaos“ nicht nur ein Zustand, sondern ein bunter Vogel, so würde er sich in dieser Zeit ein Nest bei Oropax bauen, um was Herrliches auszubrüten. Ei ei ei!
    Die Vorstellung beginnt um 20 Uhr – Saalöffnung ist ca. 15 Minuten vorher. Zwei Stunden vor Vorstellungsbeginn öffnet die LandWirtschaft des Theaters Kabirinett.

    Veranstaltungsort: KABIriNETT - Grosshöchberg

    Anschrift: Kleinhöchberger Weg 1
    71579 Spiegelberg - Grosshöchberg

    Telefon: 07194-91140

    Homepage: Weitere Informationen zum Veranstalter

  64. Samstag, 02.02.2019

    02.02.2019, 20:00 - 22:00 Uhr - Spiegelberg - Grosshöchberg

    Oropax-Experimental.

    Demo-Version 0.0.1 der neuen 2019er-Show. Kosten: : 19€/Person (erm. 15 €/Person), Kartentelefon: 07194 - 911140

    Mit Spannung vorbereitet, ungeduldig erwartet und nun für kurze Zeit zu erleben: Das Chaos-Theater experimentiert, testet, flucht oder feiert öffentlich an seiner neuen, noch namenlosen Show, die dann im Herbst 2019 Premiere feiern wird.
    In dieser einmaligen Oropax-Testphase verlassen die Brüder bewusst die große Bühne und finden sich dazu fast schon traditionell im Kabirinett in Großhöchberg auf den schmalen Brettern ein, die zum Sprungbrett in hohe Lüfte werden sollen.
    In „Experimental“ mischen die beiden Extremkomiker die neuesten Ideen mit noch nie dagewesenen, noch neueren Einfällen. Das Mischungsverhältnis liegt dabei bei 70 zu 58. Das „Häppening“ des Improvisierens ist angesagt. Der schmale Grat zwischen wunderbarem Ablachen und tiefer Peinlichkeit ist gewollt. Diese Demo-P19hase ist einzigartig.
    Was auf Bühnen erlebt werden kann, wird in „Experimental“ geboten. Der Weg der Fantasie ist gepflastert mit Lachtränen, und es bleiben sämtliche Regeln des Alltags auf der Strecke.
    Wäre das „Chaos“ nicht nur ein Zustand, sondern ein bunter Vogel, so würde er sich in dieser Zeit ein Nest bei Oropax bauen, um was Herrliches auszubrüten. Ei ei ei!
    Die Vorstellung beginnt um 20 Uhr – Saalöffnung ist ca. 15 Minuten vorher. Zwei Stunden vor Vorstellungsbeginn öffnet die LandWirtschaft des Theaters Kabirinett.

    Veranstaltungsort: KABIriNETT - Grosshöchberg

    Anschrift: Kleinhöchberger Weg 1
    71579 Spiegelberg - Grosshöchberg

    Telefon: 07194-91140

    Homepage: Weitere Informationen zum Veranstalter

  65. Freitag, 08.02.2019

    08.02.2019, 20:00 - 22:00 Uhr - Spiegelberg - Grosshöchberg

    „Die Flauberzöte“.

    Konzertante Komik im Theater Kabirinett. Kosten: 21 €/Person (erm. 17 €/Person), freie Platzwahl. Kartentelefon: 07194 - 911140

    Herr Weber, Herr Schostok und Herr Klemperer bringen die „unsterbliche Oper“ des großen Meisters Mozart auf die Bühne: die Zauberflöte. Das ganze Brimborium um die Botschaft der Menschenliebe, Freundschaft und Vergebung, der Aufblick zum „besseren Land“, ist ein unendliches Eldorado zur Interpretation möglicher Möglichkeiten von Ausdeutung und Sinn.
    Hier beginnt für das Duo Weber und Schostok der Weg von der Zauberflöte durch das Labyrinth zur Flauberzöte. Das Problem ist nur, dass Weber und Schostok zwei absolut verschiede Wege aus tiefster Überzeugung für den absolut richtigen halten. Zuschauer, die die beiden kennen, erahnen: Herr Weber bringt mit seiner Begriffsstutzigkeit und Sturheit seinen Kollegen Herrn Schostok, immer lässig, charmant und guter Dinge, den Kenner sämtlicher Techniken und das nicht nur auf der Bühne, fast an den Rand des Wahnsinns und auch Klemperer wird auf Standhaftigkeit und Duldsamkeit geprüft. Die ganze Inszenierung kommt ins Schleudern und plötzlich, und ohne es zu ahnen haben die beiden auf der Bühne dasselbe Problem wie Tamino und Papageno in der Oper… Himmelkreuzdonnerwetternochmal!
    Zwei Stunden pures Vergnügen mit Arno Schostok, Thomas Weber und Alexander Reuter, gnadenlos unterhaltsame Unterhaltung und hochkarätig komische Komik und die himmlisch musikalische Musik Mozarts. Die „Flauberzöte“ ist die Einfachheit der höchsten Reife, in den Sphären der Engel am schlecht gestimmten Klavier. Die Regie dieses köstlichen, konzertanten Komikstücks führte Florian Reichert. Die Vorstellungen beginnen um 20 Uhr. Saalöffnung ist ca. 15 Minuten vorher. Jeweils zwei Stunden vor Vorstellungsbeginn öffnet die Landwirtschaft des Theaters „Kabirinett“.

    Veranstaltungsort: KABIriNETT - Grosshöchberg

    Anschrift: Kleinhöchberger Weg 1
    71579 Spiegelberg - Grosshöchberg

    Telefon: 07194-91140

    Homepage: Weitere Informationen zum Veranstalter

  66. Samstag, 09.02.2019

    09.02.2019, 20:00 - 22:00 Uhr - Spiegelberg - Grosshöchberg

    „Die Flauberzöte“.

    Konzertante Komik im Theater Kabirinett. Kosten: 21 €/Person (erm. 17 €/Person), freie Platzwahl. Kartentelefon: 07194 - 911140

    Herr Weber, Herr Schostok und Herr Klemperer bringen die „unsterbliche Oper“ des großen Meisters Mozart auf die Bühne: die Zauberflöte. Das ganze Brimborium um die Botschaft der Menschenliebe, Freundschaft und Vergebung, der Aufblick zum „besseren Land“, ist ein unendliches Eldorado zur Interpretation möglicher Möglichkeiten von Ausdeutung und Sinn.
    Hier beginnt für das Duo Weber und Schostok der Weg von der Zauberflöte durch das Labyrinth zur Flauberzöte. Das Problem ist nur, dass Weber und Schostok zwei absolut verschiede Wege aus tiefster Überzeugung für den absolut richtigen halten. Zuschauer, die die beiden kennen, erahnen: Herr Weber bringt mit seiner Begriffsstutzigkeit und Sturheit seinen Kollegen Herrn Schostok, immer lässig, charmant und guter Dinge, den Kenner sämtlicher Techniken und das nicht nur auf der Bühne, fast an den Rand des Wahnsinns und auch Klemperer wird auf Standhaftigkeit und Duldsamkeit geprüft. Die ganze Inszenierung kommt ins Schleudern und plötzlich, und ohne es zu ahnen haben die beiden auf der Bühne dasselbe Problem wie Tamino und Papageno in der Oper… Himmelkreuzdonnerwetternochmal!
    Zwei Stunden pures Vergnügen mit Arno Schostok, Thomas Weber und Alexander Reuter, gnadenlos unterhaltsame Unterhaltung und hochkarätig komische Komik und die himmlisch musikalische Musik Mozarts. Die „Flauberzöte“ ist die Einfachheit der höchsten Reife, in den Sphären der Engel am schlecht gestimmten Klavier. Die Regie dieses köstlichen, konzertanten Komikstücks führte Florian Reichert. Die Vorstellungen beginnen um 20 Uhr. Saalöffnung ist ca. 15 Minuten vorher. Jeweils zwei Stunden vor Vorstellungsbeginn öffnet die Landwirtschaft des Theaters „Kabirinett“.

    Veranstaltungsort: KABIriNETT - Grosshöchberg

    Anschrift: Kleinhöchberger Weg 1
    71579 Spiegelberg - Grosshöchberg

    Telefon: 07194-91140

    Homepage: Weitere Informationen zum Veranstalter

  67. Mittwoch, 13.02.2019

    13.02.2019, 20:00 Uhr - Neckarsulm

    Theater - Im Sommer wohnt er unten.

    Eine raffinierte Familienkomödie über zwei ungleiche Brüder.

    Matthias und David sind Brüder und doch grundverschieden. Während David in die Fußstapfen des Vaters getreten ist und Karriere bei der Bank macht, lebt Matthias mit seiner französischen Freundin Camille und deren Sohn ein sorgenloses Leben im Ferienhaus der Familie an der französischen Mittelmeerküste. Doch als David mit seiner Frau Lena in das Idyll einfällt, um seinen Urlaub zu machen, ändert sich das und schnell ist Schluss mit Harmonie, Frieden und Entspannung. Zu unterschiedlich sind die beiden Sprösslinge ihrer reichen Eltern. Der eine verweigert sich dem Leistungsprinzip, der andere schwört darauf.

    Von nun an herrschen strikte Regeln und Matthias beugt sich mehr oder weniger bereitwillig den
    Forderungen seines Bruders.
    Doch das will die temperamentvolle Camille so nicht hinnehmen – wild entschlossen plant sie, die Machtverhältnisse auf ihre ganz eigene Art neu zu mischen...

    „Im Sommer wohnt er unten“ ist eine raffinierte Familienkomödie um zwei ungleiche Brüder. Der gleichnamige Film von Tom Sommerlatte war der Eröffnungsfilm „Perspektive Deutsches Kino“ bei der 65. Berlinale und gewann anschließend viele Preise bei weiteren Filmfestivals. Im Juni 2017 lief er mit großem Erfolg in der Filmkunstreihe der Stadt Neckarsulm im Scala-Kino. Jetzt bietet sich die Gelegenheit für die Zuschauer, die nicht weniger gelungene Umsetzung als Theaterstück auf der Bühne zu erleben.

    Veranstaltungsort: Ballei

    Anschrift: Deutschordensplatz
    74172 Neckarsulm

    Homepage: Weitere Informationen zum Veranstalter

  68. Donnerstag, 14.02.2019

    14.02.2019, 15:30 Uhr - Neckarsulm

    Kindertheater - Michel aus Lönneberga.

    Das "Theater auf Tour" aus Darmstadt zeigt zum ersten Mal den Klassiker der Kinderliteratur in einer fantastischen Inszenierung.

    Michel hat mehr Unfug im Kopf als irgendein anderer Junge in ganz Lönneberga oder ganz Småland oder ganz Schweden
    oder vielleicht sogar auf der ganzen Welt! Aber Michel ist kein Bösewicht, sondern ganz einfach ein kleiner Lausbub. Seine
    Streiche plant er nicht, sie passieren, ganz von alleine – wie zum Beispiel die Sache mit der Suppenschüssel…

    Veranstaltungsort: Ballei

    Anschrift: Deutschordensplatz
    74172 Neckarsulm

    Homepage: Weitere Informationen zum Veranstalter

  69. Freitag, 15.02.2019

    15.02.2019, 20:00 - 22:00 Uhr - Spiegelberg - Grosshöchberg

    FireAbend. Hütte. Raclette. Special.

    Ein spezieller FireAbend mit Thomas Weber. Kosten: 34 €/Person (erm. 26 €/Person), inkl. eine Mahlzeit und ein Getränk. Kartentelefon: 07194 - 911140

    Das wird ein spezieller FireAbend. Die Füße hoch. Ein Bierchen geknackt. Vielleicht noch eine kleine körperliche Ausgleichsbewegung zu den Strapazen des Tages oder Bierchenyoga, Powerzappen, auf jeden Fall aber Brain-cool-downing.
    Wie wäre es denn zur Abwechslung mal mit einem herrlich knisternden Lagerfeuer und einem winterlichen Raclette? Wann haben Sie das letzte Mal in der Flimmerkiste stundenlang ein Lagerfeuer angeschaut? Thomas Weber geht an seinem FireAbend von Türchen zu Türchen der Feierabendrituale und stellt fest: unter jedem Dach ein Ach! Der einzig Normale bin ich! Und vielleicht Sie.
    Um die Stimmung perfekt zu machen, zupft James Geier seine Gitarre vor dem Feuer. Er und seine Gitarre kennen sie alle, die Lieder, die der Lone-Some-Cowboy vor den Flammen summt und brummt und James kennt auch die Songs, die der gedankenverloren mit leerem Blick ins Feuer starrende Marlboro-Mann gerne gekannt hätte. Und wenn dann noch langsam der Duft von frisch geschmolzenen Raclette-Käse die Lufthoheit einnimmt und auch ein gutes Tröpfchen nicht mehr fern ist, dann kann man sagen: Endlich FireAbend! Thomas Weber, der Theatermacher aus Großhöchberg, nimmt sein Sommer-Open-Air-Stück mit ins Theater. Er sagt: „Es geht nichts über einen gemütlichen FireAbend.“ Recht hat er!
    James Geier steht Weber bei dieser Produktion des Kabirinett zur Seite. Der Stuttgarter Gitarrist, mit schottisch-bajuwarischen Wurzeln (allein, das macht ihn schon sehenswert) studierte in Los Angeles und Stuttgart, war viele Jahre Teil des Comedy Trios "Backblech" und spielt in zahlreichen Bands. Zusammen mit Thomas Weber bereitet er dem Publikum einen stimmungsvollen Hüttenabend.

    Veranstaltungsort: KABIriNETT - Grosshöchberg

    Anschrift: Kleinhöchberger Weg 1
    71579 Spiegelberg - Grosshöchberg

    Telefon: 07194-91140

    Homepage: Weitere Informationen zum Veranstalter

    15.02.2019, 20:00 Uhr - Neckarsulm

    Neckarsulm LACHT.

    Bernd Kohlhepp - Hämmerle privat - Das Tagebuch des Herrn Hämmerle - Geheime Aufzeichnungen
    Vorverkaufstart am 01.06.2018 über www.reservix.de oder eine reservix-Vorverkaufstelle

    Bernd Kohlhepp - Er spielt alle Rollen in Schillers DIE RÄUBER und ist der Old Shatterhand im fulminanten WINNETOU IVSpektakel mit Uli Boettcher. Er reist nach Nashville, nimmt dort eine Platte auf oder swingt mit der SWR Big-Band. Und immer wieder verkörpert er auch den sagenhaften Herrn Hämmerle, sei es gemeinsam mit Herrn Leibssle oder solo als schwäbischster aller Presley-Interpreten in ELVIS – DER KING KEHRT ZURÜCK. So auch diesmal. Und nun ist es an der Zeit geheime Schubladen zu öffnen, und die mysteriösen Archive des Herrn Hämmerle zu lüften. In „Hämmerle privat“ erleben Sie hautnah, was es bedeutet, mit Herrn Hämmerle auf Du und Du zu sein. Kohlhepp liest, spielt und singt aus Hämmerles ROCK AND ROLL TAGEBUCH, aus seinen GEHEIMEN AUFZEICHNUNGEN sowie DER SCHWÄBISCHEN WELTGESCHICHTE. Und all das dokumentiert logisch und nachvollziehbar, wie dieser Mann zu dem wurde, was er ist.

    Der Mannheimer Morgen meint: „Harter Stoff für die Lachmuskeln...“
    Die Böblinger Kreiszeitung schreibt „Wenn es diesen Hämmerle nicht gäbe, müsste man ihn erfinden...“

    Veranstaltungsort: Neckarsulmer Brauhaus

    Anschrift: Felix-Wankel-Straße 9
    74172 Neckarsulm

    Homepage: Weitere Informationen zum Veranstalter

  70. Samstag, 16.02.2019

    16.02.2019, 20:00 - 22:00 Uhr - Spiegelberg - Grosshöchberg

    FireAbend. Hütte. Raclette. Special.

    Ein spezieller FireAbend mit Thomas Weber. Kosten: 34 €/Person (erm. 26 €/Person), inkl. eine Mahlzeit und ein Getränk. Kartentelefon: 07194 - 911140

    Das wird ein spezieller FireAbend. Die Füße hoch. Ein Bierchen geknackt. Vielleicht noch eine kleine körperliche Ausgleichsbewegung zu den Strapazen des Tages oder Bierchenyoga, Powerzappen, auf jeden Fall aber Brain-cool-downing.
    Wie wäre es denn zur Abwechslung mal mit einem herrlich knisternden Lagerfeuer und einem winterlichen Raclette? Wann haben Sie das letzte Mal in der Flimmerkiste stundenlang ein Lagerfeuer angeschaut? Thomas Weber geht an seinem FireAbend von Türchen zu Türchen der Feierabendrituale und stellt fest: unter jedem Dach ein Ach! Der einzig Normale bin ich! Und vielleicht Sie.
    Um die Stimmung perfekt zu machen, zupft James Geier seine Gitarre vor dem Feuer. Er und seine Gitarre kennen sie alle, die Lieder, die der Lone-Some-Cowboy vor den Flammen summt und brummt und James kennt auch die Songs, die der gedankenverloren mit leerem Blick ins Feuer starrende Marlboro-Mann gerne gekannt hätte. Und wenn dann noch langsam der Duft von frisch geschmolzenen Raclette-Käse die Lufthoheit einnimmt und auch ein gutes Tröpfchen nicht mehr fern ist, dann kann man sagen: Endlich FireAbend! Thomas Weber, der Theatermacher aus Großhöchberg, nimmt sein Sommer-Open-Air-Stück mit ins Theater. Er sagt: „Es geht nichts über einen gemütlichen FireAbend.“ Recht hat er!
    James Geier steht Weber bei dieser Produktion des Kabirinett zur Seite. Der Stuttgarter Gitarrist, mit schottisch-bajuwarischen Wurzeln (allein, das macht ihn schon sehenswert) studierte in Los Angeles und Stuttgart, war viele Jahre Teil des Comedy Trios "Backblech" und spielt in zahlreichen Bands. Zusammen mit Thomas Weber bereitet er dem Publikum einen stimmungsvollen Hüttenabend.

    Veranstaltungsort: KABIriNETT - Grosshöchberg

    Anschrift: Kleinhöchberger Weg 1
    71579 Spiegelberg - Grosshöchberg

    Telefon: 07194-91140

    Homepage: Weitere Informationen zum Veranstalter

  71. Sonntag, 17.02.2019

    17.02.2019, 18:00 - 20:00 Uhr - Spiegelberg - Grosshöchberg

    FireAbend. Hütte. Raclette. Special.

    Ein spezieller FireAbend mit Thomas Weber. Kosten: 34 €/Person (erm. 26 €/Person), inkl. eine Mahlzeit und ein Getränk. Kartentelefon: 07194 - 911140

    Das wird ein spezieller FireAbend. Die Füße hoch. Ein Bierchen geknackt. Vielleicht noch eine kleine körperliche Ausgleichsbewegung zu den Strapazen des Tages oder Bierchenyoga, Powerzappen, auf jeden Fall aber Brain-cool-downing.
    Wie wäre es denn zur Abwechslung mal mit einem herrlich knisternden Lagerfeuer und einem winterlichen Raclette? Wann haben Sie das letzte Mal in der Flimmerkiste stundenlang ein Lagerfeuer angeschaut? Thomas Weber geht an seinem FireAbend von Türchen zu Türchen der Feierabendrituale und stellt fest: unter jedem Dach ein Ach! Der einzig Normale bin ich! Und vielleicht Sie.
    Um die Stimmung perfekt zu machen, zupft James Geier seine Gitarre vor dem Feuer. Er und seine Gitarre kennen sie alle, die Lieder, die der Lone-Some-Cowboy vor den Flammen summt und brummt und James kennt auch die Songs, die der gedankenverloren mit leerem Blick ins Feuer starrende Marlboro-Mann gerne gekannt hätte. Und wenn dann noch langsam der Duft von frisch geschmolzenen Raclette-Käse die Lufthoheit einnimmt und auch ein gutes Tröpfchen nicht mehr fern ist, dann kann man sagen: Endlich FireAbend! Thomas Weber, der Theatermacher aus Großhöchberg, nimmt sein Sommer-Open-Air-Stück mit ins Theater. Er sagt: „Es geht nichts über einen gemütlichen FireAbend.“ Recht hat er!
    James Geier steht Weber bei dieser Produktion des Kabirinett zur Seite. Der Stuttgarter Gitarrist, mit schottisch-bajuwarischen Wurzeln (allein, das macht ihn schon sehenswert) studierte in Los Angeles und Stuttgart, war viele Jahre Teil des Comedy Trios "Backblech" und spielt in zahlreichen Bands. Zusammen mit Thomas Weber bereitet er dem Publikum einen stimmungsvollen Hüttenabend.

    Veranstaltungsort: KABIriNETT - Grosshöchberg

    Anschrift: Kleinhöchberger Weg 1
    71579 Spiegelberg - Grosshöchberg

    Telefon: 07194-91140

    Homepage: Weitere Informationen zum Veranstalter

  72. Freitag, 22.02.2019

    22.02.2019, 20:00 - 22:00 Uhr - Spiegelberg - Grosshöchberg

    FireAbend. Hütte. Raclette. Special.

    Ein spezieller FireAbend mit Thomas Weber. Kosten: 34 €/Person (erm. 26 €/Person), inkl. eine Mahlzeit und ein Getränk. Kartentelefon: 07194 - 911140

    Das wird ein spezieller FireAbend. Die Füße hoch. Ein Bierchen geknackt. Vielleicht noch eine kleine körperliche Ausgleichsbewegung zu den Strapazen des Tages oder Bierchenyoga, Powerzappen, auf jeden Fall aber Brain-cool-downing.
    Wie wäre es denn zur Abwechslung mal mit einem herrlich knisternden Lagerfeuer und einem winterlichen Raclette? Wann haben Sie das letzte Mal in der Flimmerkiste stundenlang ein Lagerfeuer angeschaut? Thomas Weber geht an seinem FireAbend von Türchen zu Türchen der Feierabendrituale und stellt fest: unter jedem Dach ein Ach! Der einzig Normale bin ich! Und vielleicht Sie.
    Um die Stimmung perfekt zu machen, zupft James Geier seine Gitarre vor dem Feuer. Er und seine Gitarre kennen sie alle, die Lieder, die der Lone-Some-Cowboy vor den Flammen summt und brummt und James kennt auch die Songs, die der gedankenverloren mit leerem Blick ins Feuer starrende Marlboro-Mann gerne gekannt hätte. Und wenn dann noch langsam der Duft von frisch geschmolzenen Raclette-Käse die Lufthoheit einnimmt und auch ein gutes Tröpfchen nicht mehr fern ist, dann kann man sagen: Endlich FireAbend! Thomas Weber, der Theatermacher aus Großhöchberg, nimmt sein Sommer-Open-Air-Stück mit ins Theater. Er sagt: „Es geht nichts über einen gemütlichen FireAbend.“ Recht hat er!
    James Geier steht Weber bei dieser Produktion des Kabirinett zur Seite. Der Stuttgarter Gitarrist, mit schottisch-bajuwarischen Wurzeln (allein, das macht ihn schon sehenswert) studierte in Los Angeles und Stuttgart, war viele Jahre Teil des Comedy Trios "Backblech" und spielt in zahlreichen Bands. Zusammen mit Thomas Weber bereitet er dem Publikum einen stimmungsvollen Hüttenabend.

    Veranstaltungsort: KABIriNETT - Grosshöchberg

    Anschrift: Kleinhöchberger Weg 1
    71579 Spiegelberg - Grosshöchberg

    Telefon: 07194-91140

    Homepage: Weitere Informationen zum Veranstalter

  73. Samstag, 23.02.2019

    23.02.2019, 20:00 - 22:00 Uhr - Spiegelberg - Grosshöchberg

    FireAbend. Hütte. Raclette. Special.

    Ein spezieller FireAbend mit Thomas Weber. Kosten: 34 €/Person (erm. 26 €/Person), inkl. eine Mahlzeit und ein Getränk. Kartentelefon: 07194 - 911140

    Das wird ein spezieller FireAbend. Die Füße hoch. Ein Bierchen geknackt. Vielleicht noch eine kleine körperliche Ausgleichsbewegung zu den Strapazen des Tages oder Bierchenyoga, Powerzappen, auf jeden Fall aber Brain-cool-downing.
    Wie wäre es denn zur Abwechslung mal mit einem herrlich knisternden Lagerfeuer und einem winterlichen Raclette? Wann haben Sie das letzte Mal in der Flimmerkiste stundenlang ein Lagerfeuer angeschaut? Thomas Weber geht an seinem FireAbend von Türchen zu Türchen der Feierabendrituale und stellt fest: unter jedem Dach ein Ach! Der einzig Normale bin ich! Und vielleicht Sie.
    Um die Stimmung perfekt zu machen, zupft James Geier seine Gitarre vor dem Feuer. Er und seine Gitarre kennen sie alle, die Lieder, die der Lone-Some-Cowboy vor den Flammen summt und brummt und James kennt auch die Songs, die der gedankenverloren mit leerem Blick ins Feuer starrende Marlboro-Mann gerne gekannt hätte. Und wenn dann noch langsam der Duft von frisch geschmolzenen Raclette-Käse die Lufthoheit einnimmt und auch ein gutes Tröpfchen nicht mehr fern ist, dann kann man sagen: Endlich FireAbend! Thomas Weber, der Theatermacher aus Großhöchberg, nimmt sein Sommer-Open-Air-Stück mit ins Theater. Er sagt: „Es geht nichts über einen gemütlichen FireAbend.“ Recht hat er!
    James Geier steht Weber bei dieser Produktion des Kabirinett zur Seite. Der Stuttgarter Gitarrist, mit schottisch-bajuwarischen Wurzeln (allein, das macht ihn schon sehenswert) studierte in Los Angeles und Stuttgart, war viele Jahre Teil des Comedy Trios "Backblech" und spielt in zahlreichen Bands. Zusammen mit Thomas Weber bereitet er dem Publikum einen stimmungsvollen Hüttenabend.

    Veranstaltungsort: KABIriNETT - Grosshöchberg

    Anschrift: Kleinhöchberger Weg 1
    71579 Spiegelberg - Grosshöchberg

    Telefon: 07194-91140

    Homepage: Weitere Informationen zum Veranstalter

  74. Sonntag, 24.02.2019

    24.02.2019, 18:00 - 20:00 Uhr - Spiegelberg - Grosshöchberg

    FireAbend. Hütte. Raclette. Special.

    Ein spezieller FireAbend mit Thomas Weber. Kosten: 34 €/Person (erm. 26 €/Person), inkl. eine Mahlzeit und ein Getränk. Kartentelefon: 07194 - 911140

    Das wird ein spezieller FireAbend. Die Füße hoch. Ein Bierchen geknackt. Vielleicht noch eine kleine körperliche Ausgleichsbewegung zu den Strapazen des Tages oder Bierchenyoga, Powerzappen, auf jeden Fall aber Brain-cool-downing.
    Wie wäre es denn zur Abwechslung mal mit einem herrlich knisternden Lagerfeuer und einem winterlichen Raclette? Wann haben Sie das letzte Mal in der Flimmerkiste stundenlang ein Lagerfeuer angeschaut? Thomas Weber geht an seinem FireAbend von Türchen zu Türchen der Feierabendrituale und stellt fest: unter jedem Dach ein Ach! Der einzig Normale bin ich! Und vielleicht Sie.
    Um die Stimmung perfekt zu machen, zupft James Geier seine Gitarre vor dem Feuer. Er und seine Gitarre kennen sie alle, die Lieder, die der Lone-Some-Cowboy vor den Flammen summt und brummt und James kennt auch die Songs, die der gedankenverloren mit leerem Blick ins Feuer starrende Marlboro-Mann gerne gekannt hätte. Und wenn dann noch langsam der Duft von frisch geschmolzenen Raclette-Käse die Lufthoheit einnimmt und auch ein gutes Tröpfchen nicht mehr fern ist, dann kann man sagen: Endlich FireAbend! Thomas Weber, der Theatermacher aus Großhöchberg, nimmt sein Sommer-Open-Air-Stück mit ins Theater. Er sagt: „Es geht nichts über einen gemütlichen FireAbend.“ Recht hat er!
    James Geier steht Weber bei dieser Produktion des Kabirinett zur Seite. Der Stuttgarter Gitarrist, mit schottisch-bajuwarischen Wurzeln (allein, das macht ihn schon sehenswert) studierte in Los Angeles und Stuttgart, war viele Jahre Teil des Comedy Trios "Backblech" und spielt in zahlreichen Bands. Zusammen mit Thomas Weber bereitet er dem Publikum einen stimmungsvollen Hüttenabend.

    Veranstaltungsort: KABIriNETT - Grosshöchberg

    Anschrift: Kleinhöchberger Weg 1
    71579 Spiegelberg - Grosshöchberg

    Telefon: 07194-91140

    Homepage: Weitere Informationen zum Veranstalter

  75. Freitag, 01.03.2019

    01.03.2019, 20:00 - 22:00 Uhr - Spiegelberg - Grosshöchberg

    FireAbend. Hütte. Raclette. Special.

    Ein spezieller FireAbend mit Thomas Weber. Kosten: 34 €/Person (erm. 26 €/Person), inkl. eine Mahlzeit und ein Getränk. Kartentelefon: 07194 - 911140

    Das wird ein spezieller FireAbend. Die Füße hoch. Ein Bierchen geknackt. Vielleicht noch eine kleine körperliche Ausgleichsbewegung zu den Strapazen des Tages oder Bierchenyoga, Powerzappen, auf jeden Fall aber Brain-cool-downing.
    Wie wäre es denn zur Abwechslung mal mit einem herrlich knisternden Lagerfeuer und einem winterlichen Raclette? Wann haben Sie das letzte Mal in der Flimmerkiste stundenlang ein Lagerfeuer angeschaut? Thomas Weber geht an seinem FireAbend von Türchen zu Türchen der Feierabendrituale und stellt fest: unter jedem Dach ein Ach! Der einzig Normale bin ich! Und vielleicht Sie.
    Um die Stimmung perfekt zu machen, zupft James Geier seine Gitarre vor dem Feuer. Er und seine Gitarre kennen sie alle, die Lieder, die der Lone-Some-Cowboy vor den Flammen summt und brummt und James kennt auch die Songs, die der gedankenverloren mit leerem Blick ins Feuer starrende Marlboro-Mann gerne gekannt hätte. Und wenn dann noch langsam der Duft von frisch geschmolzenen Raclette-Käse die Lufthoheit einnimmt und auch ein gutes Tröpfchen nicht mehr fern ist, dann kann man sagen: Endlich FireAbend! Thomas Weber, der Theatermacher aus Großhöchberg, nimmt sein Sommer-Open-Air-Stück mit ins Theater. Er sagt: „Es geht nichts über einen gemütlichen FireAbend.“ Recht hat er!
    James Geier steht Weber bei dieser Produktion des Kabirinett zur Seite. Der Stuttgarter Gitarrist, mit schottisch-bajuwarischen Wurzeln (allein, das macht ihn schon sehenswert) studierte in Los Angeles und Stuttgart, war viele Jahre Teil des Comedy Trios "Backblech" und spielt in zahlreichen Bands. Zusammen mit Thomas Weber bereitet er dem Publikum einen stimmungsvollen Hüttenabend.

    Veranstaltungsort: KABIriNETT - Grosshöchberg

    Anschrift: Kleinhöchberger Weg 1
    71579 Spiegelberg - Grosshöchberg

    Telefon: 07194-91140

    Homepage: Weitere Informationen zum Veranstalter

  76. Samstag, 02.03.2019

    02.03.2019, 20:00 - 22:00 Uhr - Spiegelberg - Grosshöchberg

    FireAbend. Hütte. Raclette. Special.

    Ein spezieller FireAbend mit Thomas Weber. Kosten: 34 €/Person (erm. 26 €/Person), inkl. eine Mahlzeit und ein Getränk. Kartentelefon: 07194 - 911140

    Das wird ein spezieller FireAbend. Die Füße hoch. Ein Bierchen geknackt. Vielleicht noch eine kleine körperliche Ausgleichsbewegung zu den Strapazen des Tages oder Bierchenyoga, Powerzappen, auf jeden Fall aber Brain-cool-downing.
    Wie wäre es denn zur Abwechslung mal mit einem herrlich knisternden Lagerfeuer und einem winterlichen Raclette? Wann haben Sie das letzte Mal in der Flimmerkiste stundenlang ein Lagerfeuer angeschaut? Thomas Weber geht an seinem FireAbend von Türchen zu Türchen der Feierabendrituale und stellt fest: unter jedem Dach ein Ach! Der einzig Normale bin ich! Und vielleicht Sie.
    Um die Stimmung perfekt zu machen, zupft James Geier seine Gitarre vor dem Feuer. Er und seine Gitarre kennen sie alle, die Lieder, die der Lone-Some-Cowboy vor den Flammen summt und brummt und James kennt auch die Songs, die der gedankenverloren mit leerem Blick ins Feuer starrende Marlboro-Mann gerne gekannt hätte. Und wenn dann noch langsam der Duft von frisch geschmolzenen Raclette-Käse die Lufthoheit einnimmt und auch ein gutes Tröpfchen nicht mehr fern ist, dann kann man sagen: Endlich FireAbend! Thomas Weber, der Theatermacher aus Großhöchberg, nimmt sein Sommer-Open-Air-Stück mit ins Theater. Er sagt: „Es geht nichts über einen gemütlichen FireAbend.“ Recht hat er!
    James Geier steht Weber bei dieser Produktion des Kabirinett zur Seite. Der Stuttgarter Gitarrist, mit schottisch-bajuwarischen Wurzeln (allein, das macht ihn schon sehenswert) studierte in Los Angeles und Stuttgart, war viele Jahre Teil des Comedy Trios "Backblech" und spielt in zahlreichen Bands. Zusammen mit Thomas Weber bereitet er dem Publikum einen stimmungsvollen Hüttenabend.

    Veranstaltungsort: KABIriNETT - Grosshöchberg

    Anschrift: Kleinhöchberger Weg 1
    71579 Spiegelberg - Grosshöchberg

    Telefon: 07194-91140

    Homepage: Weitere Informationen zum Veranstalter

  77. Freitag, 08.03.2019

    08.03.2019, 20:00 - 22:00 Uhr - Spiegelberg - Grosshöchberg

    BrotZeit - Kulinarstück für einen Schwaben.

    Most. Durst. Wurst. Kosten: 34 €/Person (erm. 26 €/Person), inkl. ein schwäbisches Vesper und ein Getränk. Karten-Telefon: 07194-911140

    Ganz Deutschland In fünf Minuten! So was gibt es nur in Berlin und Bruno hat´s gesehen, erlebt am eigenen Leib. Die Erkenntnis daraus: No net hudla! Bei 12 Umdrehungen die Minute, ist die Wurstbüchse in einer halben Minute offen. Pro Nase eine Gurke, macht fünf pro Schale. Wer damit nicht rechnet und die Variablen X und Y nicht kennt und dabei den Faktor Zeit nicht bedenkt... Bauernschlau ist dieser Bruno. Wer sich von Brunos rauer Art nicht abschrecken lässt, wird im Laufe des Abends den weichen Kern dieses Originals kennenlernen. In dem leicht zur Cholerik neigenden Bruddler steckt ein tiefsinniger, schwäbischer Philosoph. Man muss es nur aus ihm heraus kitzeln. Bei einer Brotzeit und dem Verwöhnaroma bester Büchsenwurst kommt er ins Sinnieren über das seltsame Phänomen Zeit. Was ist die Zeit? Hier ist sie so, in Berlin so und wo anders ist sie nochmal ganz anders. Oder für wen ist eine Stunde im Kino genausolang wie eine Stunde beim Zahnarzt? Also! Alles zu seiner Zeit. Eben noch auf 180 und jetzt Schluss, Aus, Ende, Hee. Und zweieinhalb Minuten später ist wieder Ordnung im Saal. Als wäre nichts gewesen. Wie das geht, verrät Thomas Weber in der „Brotzeit“, dem zweiten Kulinarstück für einen Schwaben aus dem Kabirinett unter der Regie von Florian Reichert.
    Saalöffnung 19.45 Uhr
    Landwirtschaft des Kabirinett ab 18 Uhr geöffnet

    Veranstaltungsort: KABIriNETT - Grosshöchberg

    Anschrift: Kleinhöchberger Weg 1
    71579 Spiegelberg - Grosshöchberg

    Telefon: 07194-91140

    Homepage: Weitere Informationen zum Veranstalter

  78. Samstag, 09.03.2019

    09.03.2019, 20:00 - 22:00 Uhr - Spiegelberg - Grosshöchberg

    BrotZeit - Kulinarstück für einen Schwaben.

    Most. Durst. Wurst. Kosten: 34 €/Person (erm. 26 €/Person), inkl. ein schwäbisches Vesper und ein Getränk. Karten-Telefon: 07194-911140

    Ganz Deutschland In fünf Minuten! So was gibt es nur in Berlin und Bruno hat´s gesehen, erlebt am eigenen Leib. Die Erkenntnis daraus: No net hudla! Bei 12 Umdrehungen die Minute, ist die Wurstbüchse in einer halben Minute offen. Pro Nase eine Gurke, macht fünf pro Schale. Wer damit nicht rechnet und die Variablen X und Y nicht kennt und dabei den Faktor Zeit nicht bedenkt... Bauernschlau ist dieser Bruno. Wer sich von Brunos rauer Art nicht abschrecken lässt, wird im Laufe des Abends den weichen Kern dieses Originals kennenlernen. In dem leicht zur Cholerik neigenden Bruddler steckt ein tiefsinniger, schwäbischer Philosoph. Man muss es nur aus ihm heraus kitzeln. Bei einer Brotzeit und dem Verwöhnaroma bester Büchsenwurst kommt er ins Sinnieren über das seltsame Phänomen Zeit. Was ist die Zeit? Hier ist sie so, in Berlin so und wo anders ist sie nochmal ganz anders. Oder für wen ist eine Stunde im Kino genausolang wie eine Stunde beim Zahnarzt? Also! Alles zu seiner Zeit. Eben noch auf 180 und jetzt Schluss, Aus, Ende, Hee. Und zweieinhalb Minuten später ist wieder Ordnung im Saal. Als wäre nichts gewesen. Wie das geht, verrät Thomas Weber in der „Brotzeit“, dem zweiten Kulinarstück für einen Schwaben aus dem Kabirinett unter der Regie von Florian Reichert.
    Saalöffnung 19.45 Uhr
    Landwirtschaft des Kabirinett ab 18 Uhr geöffnet

    Veranstaltungsort: KABIriNETT - Grosshöchberg

    Anschrift: Kleinhöchberger Weg 1
    71579 Spiegelberg - Grosshöchberg

    Telefon: 07194-91140

    Homepage: Weitere Informationen zum Veranstalter

  79. Freitag, 15.03.2019

    15.03.2019, 20:00 - 22:00 Uhr - Spiegelberg - Grosshöchberg

    BrotZeit - Kulinarstück für einen Schwaben.

    Most. Durst. Wurst. Kosten: 34 €/Person (erm. 26 €/Person), inkl. ein schwäbisches Vesper und ein Getränk. Karten-Telefon: 07194-911140

    Ganz Deutschland In fünf Minuten! So was gibt es nur in Berlin und Bruno hat´s gesehen, erlebt am eigenen Leib. Die Erkenntnis daraus: No net hudla! Bei 12 Umdrehungen die Minute, ist die Wurstbüchse in einer halben Minute offen. Pro Nase eine Gurke, macht fünf pro Schale. Wer damit nicht rechnet und die Variablen X und Y nicht kennt und dabei den Faktor Zeit nicht bedenkt... Bauernschlau ist dieser Bruno. Wer sich von Brunos rauer Art nicht abschrecken lässt, wird im Laufe des Abends den weichen Kern dieses Originals kennenlernen. In dem leicht zur Cholerik neigenden Bruddler steckt ein tiefsinniger, schwäbischer Philosoph. Man muss es nur aus ihm heraus kitzeln. Bei einer Brotzeit und dem Verwöhnaroma bester Büchsenwurst kommt er ins Sinnieren über das seltsame Phänomen Zeit. Was ist die Zeit? Hier ist sie so, in Berlin so und wo anders ist sie nochmal ganz anders. Oder für wen ist eine Stunde im Kino genausolang wie eine Stunde beim Zahnarzt? Also! Alles zu seiner Zeit. Eben noch auf 180 und jetzt Schluss, Aus, Ende, Hee. Und zweieinhalb Minuten später ist wieder Ordnung im Saal. Als wäre nichts gewesen. Wie das geht, verrät Thomas Weber in der „Brotzeit“, dem zweiten Kulinarstück für einen Schwaben aus dem Kabirinett unter der Regie von Florian Reichert.
    Saalöffnung 19.45 Uhr
    Landwirtschaft des Kabirinett ab 18 Uhr geöffnet

    Veranstaltungsort: KABIriNETT - Grosshöchberg

    Anschrift: Kleinhöchberger Weg 1
    71579 Spiegelberg - Grosshöchberg

    Telefon: 07194-91140

    Homepage: Weitere Informationen zum Veranstalter

    15.03.2019, 20:00 Uhr - Neckarsulm

    Neckarsulm LACHT.

    Lisa Eckhart - Die Vorteile des Lasters
    Vorverkaufstart am 01.06.2018 über www.reservix.de oder eine reservix-Vorverkaufstelle

    Es war nicht alles schlecht unter Gott. Gut war zum Beispiel, dass alles schlecht war. Denn alles, was man tat, war Sünde.
    Wir waren alle gute Christen und hatten einen Heidenspaß. Die Hölle zählte Leistungsgruppen, Ablässe waren das perfekte Last-Minute Geschenk und lasterhaft zu sein noch Kunst. Doch dann starb Gott ganz unerwartet an chronischer Langeweile.
    Und bei der Testamentsverlesung hieß es, wir wären alle von der Ursünde enterbt. Fortan war kein Mensch mehr schlecht, jedes Laster nunmehr straffrei und die Hölle wegen Renovierungsarbeiten geschlossen. So fand der Spaß ein jähes Ende.

    Heute ziehen Eisfirmen, Elektronikgeschäfte und jedes zweite Schlagerlied die sieben Sünden in den Dreck, indem man sie zur heiligen Tugend erklärt. Gott befahl uns zu entsagen, Coca Cola zu genießen. Man hat uns alles erlaubt und somit alles genommen. Polyamorie versaute die Unzucht. All-You-Can-Eat Buffets vergällten die Völlerei. Facebook beschämte die Eitelkeit.
    Ego-Shooter liquidierten den Jähzorn. Wellnesshotels verweichlichten die Trägheit. Sie alle haben‘s schlecht gemeint. Doch schlecht gemeint ist bekanntlich das Gegenteil von schlecht. Und kein Zweck heiligt das Mittelmaß.

    Darum gilt es, die Sünden neu zu erfinden. Wie widersetzt man sich der Spaßgesellschaft ohne den eigenen Spaß einzubüßen?
    Wie empört man seine Umwelt ohne als Künstler verleumdet zu werden? Wie verweigert man sich dem Konsumerismus ohne auf irgendetwas zu verzichten? Wie verachtet man die Unterhaltungsindustrie ohne Adorno schmeichelnd ans Gemächt zu fassen? Wie wird man zum Ketzer einer säkularisierten Welt?

    Seien Sie neidisch auf andere, doch anstatt ihnen nachzueifern, ziehen Sie sie auf Ihr Niveau.
    Seien Sie träge und zeigen Sie Ihrem Partner, wer in der Beziehung die Windeln anhat.
    Seien Sie jähzornig und beschimpfen Sie Werner Herzog.
    Seien Sie wollüstig und beschränken Sie sich nicht auf die zwei, drei Abgründe Ihres Körpers.
    Seien Sie eitel und entreißen Sie Ihre Schönheit dem trüben Auge des Betrachters.
    Seien Sie geizig und teilen Sie nicht länger brüderlich wie Kain den Schädel seines Bruders.
    Seien Sie maßlos in allem, nur niemals der Mittelmäßigkeit.

    Veranstaltungsort: Neckarsulmer Brauhaus

    Anschrift: Felix-Wankel-Straße 9
    74172 Neckarsulm

    Homepage: Weitere Informationen zum Veranstalter

  80. Samstag, 16.03.2019

    16.03.2019, 20:00 - 22:00 Uhr - Spiegelberg - Grosshöchberg

    BrotZeit - Kulinarstück für einen Schwaben.

    Most. Durst. Wurst. Kosten: 34 €/Person (erm. 26 €/Person), inkl. ein schwäbisches Vesper und ein Getränk. Karten-Telefon: 07194-911140

    Ganz Deutschland In fünf Minuten! So was gibt es nur in Berlin und Bruno hat´s gesehen, erlebt am eigenen Leib. Die Erkenntnis daraus: No net hudla! Bei 12 Umdrehungen die Minute, ist die Wurstbüchse in einer halben Minute offen. Pro Nase eine Gurke, macht fünf pro Schale. Wer damit nicht rechnet und die Variablen X und Y nicht kennt und dabei den Faktor Zeit nicht bedenkt... Bauernschlau ist dieser Bruno. Wer sich von Brunos rauer Art nicht abschrecken lässt, wird im Laufe des Abends den weichen Kern dieses Originals kennenlernen. In dem leicht zur Cholerik neigenden Bruddler steckt ein tiefsinniger, schwäbischer Philosoph. Man muss es nur aus ihm heraus kitzeln. Bei einer Brotzeit und dem Verwöhnaroma bester Büchsenwurst kommt er ins Sinnieren über das seltsame Phänomen Zeit. Was ist die Zeit? Hier ist sie so, in Berlin so und wo anders ist sie nochmal ganz anders. Oder für wen ist eine Stunde im Kino genausolang wie eine Stunde beim Zahnarzt? Also! Alles zu seiner Zeit. Eben noch auf 180 und jetzt Schluss, Aus, Ende, Hee. Und zweieinhalb Minuten später ist wieder Ordnung im Saal. Als wäre nichts gewesen. Wie das geht, verrät Thomas Weber in der „Brotzeit“, dem zweiten Kulinarstück für einen Schwaben aus dem Kabirinett unter der Regie von Florian Reichert.
    Saalöffnung 19.45 Uhr
    Landwirtschaft des Kabirinett ab 18 Uhr geöffnet

    Veranstaltungsort: KABIriNETT - Grosshöchberg

    Anschrift: Kleinhöchberger Weg 1
    71579 Spiegelberg - Grosshöchberg

    Telefon: 07194-91140

    Homepage: Weitere Informationen zum Veranstalter

  81. Mittwoch, 20.03.2019

    20.03.2019, 20:00 Uhr - Neckarsulm

    Theater - Die Tanzstunde.

    Eine sehr amüsante, berührende Komödie über zwei einsame Seelen, die nur mühsam denselben Takt halten können, schließlich aber beide mutig werden und sich erstaunlich nahe kommen.

    Ever Montgomery muss für eine Preisverleihung dringend tanzen lernen. Eigentlich keine allzu schwierige Aufgabe, würde er nicht jeglichen Körperkontakt verabscheuen. Allein bei dem Gedanken, Hände zu schütteln oder andere Menschen zu umarmen, fühlt er sich überfordert, denn der Professor für Geowissenschaften leidet unter dem Asperger-Syndrom, einer speziellen Form des Autismus. In Gesprächen nimmt er meist alles wörtlich, die Gesichtsausdrücke seiner Mitmenschen muss er mühsam entschlüsseln und seinen Alltag hat er nach strengen Regeln und festen Ritualen organisiert.

    Dieses geregelte Leben wird jetzt heftig durcheinandergebracht, denn auf Anraten des Hausmeisters wäre seine Nachbarin Senga Quinn die ideale Tanzlehrerin. Also fasst Ever sich tatsächlich ein Herz und spricht sie an. Sie ist Tänzerin, doch nach einem Unfall ist fraglich, ob ihr verletztes Bein wieder so weit heilen wird, dass sie jemals wieder in ihrem Beruf arbeiten kann. Ever bietet ihr für eine Tanzstunde 2153 Dollar Honorar. Senga lehnt dieses absurd hohe Angebot zunächst als „unmoralisch“ ab. Doch schließlich siegt die Neugier und so beginnen sie mit dem Unterricht. Schnell entwickeln sich zwischen dem ungleichen Paar die komischsten Situationen, denn Ever nimmt alles wörtlich, was Senga sagt und gerät in Panik, als es um erste Berührungen geht, die beim Tanzen unvermeidlich sind.

    Mark St. Germain hat eine sehr amüsante und berührende Komödie über zwei einsame Seelen geschrieben, die nur mühsam
    denselben Takt halten können, schließlich aber beide mutig werden und sich erstaunlich nahe kommen.

    Veranstaltungsort: Ballei

    Anschrift: Deutschordensplatz
    74172 Neckarsulm

    Homepage: Weitere Informationen zum Veranstalter

  82. Freitag, 22.03.2019

    22.03.2019, 20:00 - 22:00 Uhr - Spiegelberg - Grosshöchberg

    BrotZeit - Kulinarstück für einen Schwaben.

    Most. Durst. Wurst. Kosten: 34 €/Person (erm. 26 €/Person), inkl. ein schwäbisches Vesper und ein Getränk. Karten-Telefon: 07194-911140

    Ganz Deutschland In fünf Minuten! So was gibt es nur in Berlin und Bruno hat´s gesehen, erlebt am eigenen Leib. Die Erkenntnis daraus: No net hudla! Bei 12 Umdrehungen die Minute, ist die Wurstbüchse in einer halben Minute offen. Pro Nase eine Gurke, macht fünf pro Schale. Wer damit nicht rechnet und die Variablen X und Y nicht kennt und dabei den Faktor Zeit nicht bedenkt... Bauernschlau ist dieser Bruno. Wer sich von Brunos rauer Art nicht abschrecken lässt, wird im Laufe des Abends den weichen Kern dieses Originals kennenlernen. In dem leicht zur Cholerik neigenden Bruddler steckt ein tiefsinniger, schwäbischer Philosoph. Man muss es nur aus ihm heraus kitzeln. Bei einer Brotzeit und dem Verwöhnaroma bester Büchsenwurst kommt er ins Sinnieren über das seltsame Phänomen Zeit. Was ist die Zeit? Hier ist sie so, in Berlin so und wo anders ist sie nochmal ganz anders. Oder für wen ist eine Stunde im Kino genausolang wie eine Stunde beim Zahnarzt? Also! Alles zu seiner Zeit. Eben noch auf 180 und jetzt Schluss, Aus, Ende, Hee. Und zweieinhalb Minuten später ist wieder Ordnung im Saal. Als wäre nichts gewesen. Wie das geht, verrät Thomas Weber in der „Brotzeit“, dem zweiten Kulinarstück für einen Schwaben aus dem Kabirinett unter der Regie von Florian Reichert.
    Saalöffnung 19.45 Uhr
    Landwirtschaft des Kabirinett ab 18 Uhr geöffnet

    Veranstaltungsort: KABIriNETT - Grosshöchberg

    Anschrift: Kleinhöchberger Weg 1
    71579 Spiegelberg - Grosshöchberg

    Telefon: 07194-91140

    Homepage: Weitere Informationen zum Veranstalter

  83. Samstag, 23.03.2019

    23.03.2019, 20:00 - 22:00 Uhr - Spiegelberg - Grosshöchberg

    BrotZeit - Kulinarstück für einen Schwaben.

    Most. Durst. Wurst. Kosten: 34 €/Person (erm. 26 €/Person), inkl. ein schwäbisches Vesper und ein Getränk. Karten-Telefon: 07194-911140

    Ganz Deutschland In fünf Minuten! So was gibt es nur in Berlin und Bruno hat´s gesehen, erlebt am eigenen Leib. Die Erkenntnis daraus: No net hudla! Bei 12 Umdrehungen die Minute, ist die Wurstbüchse in einer halben Minute offen. Pro Nase eine Gurke, macht fünf pro Schale. Wer damit nicht rechnet und die Variablen X und Y nicht kennt und dabei den Faktor Zeit nicht bedenkt... Bauernschlau ist dieser Bruno. Wer sich von Brunos rauer Art nicht abschrecken lässt, wird im Laufe des Abends den weichen Kern dieses Originals kennenlernen. In dem leicht zur Cholerik neigenden Bruddler steckt ein tiefsinniger, schwäbischer Philosoph. Man muss es nur aus ihm heraus kitzeln. Bei einer Brotzeit und dem Verwöhnaroma bester Büchsenwurst kommt er ins Sinnieren über das seltsame Phänomen Zeit. Was ist die Zeit? Hier ist sie so, in Berlin so und wo anders ist sie nochmal ganz anders. Oder für wen ist eine Stunde im Kino genausolang wie eine Stunde beim Zahnarzt? Also! Alles zu seiner Zeit. Eben noch auf 180 und jetzt Schluss, Aus, Ende, Hee. Und zweieinhalb Minuten später ist wieder Ordnung im Saal. Als wäre nichts gewesen. Wie das geht, verrät Thomas Weber in der „Brotzeit“, dem zweiten Kulinarstück für einen Schwaben aus dem Kabirinett unter der Regie von Florian Reichert.
    Saalöffnung 19.45 Uhr
    Landwirtschaft des Kabirinett ab 18 Uhr geöffnet

    Veranstaltungsort: KABIriNETT - Grosshöchberg

    Anschrift: Kleinhöchberger Weg 1
    71579 Spiegelberg - Grosshöchberg

    Telefon: 07194-91140

    Homepage: Weitere Informationen zum Veranstalter

  84. Freitag, 29.03.2019

    29.03.2019, 20:00 - 22:00 Uhr - Spiegelberg - Grosshöchberg

    BrotZeit - Kulinarstück für einen Schwaben.

    Most. Durst. Wurst. Kosten: 34 €/Person (erm. 26 €/Person), inkl. ein schwäbisches Vesper und ein Getränk. Karten-Telefon: 07194-911140

    Ganz Deutschland In fünf Minuten! So was gibt es nur in Berlin und Bruno hat´s gesehen, erlebt am eigenen Leib. Die Erkenntnis daraus: No net hudla! Bei 12 Umdrehungen die Minute, ist die Wurstbüchse in einer halben Minute offen. Pro Nase eine Gurke, macht fünf pro Schale. Wer damit nicht rechnet und die Variablen X und Y nicht kennt und dabei den Faktor Zeit nicht bedenkt... Bauernschlau ist dieser Bruno. Wer sich von Brunos rauer Art nicht abschrecken lässt, wird im Laufe des Abends den weichen Kern dieses Originals kennenlernen. In dem leicht zur Cholerik neigenden Bruddler steckt ein tiefsinniger, schwäbischer Philosoph. Man muss es nur aus ihm heraus kitzeln. Bei einer Brotzeit und dem Verwöhnaroma bester Büchsenwurst kommt er ins Sinnieren über das seltsame Phänomen Zeit. Was ist die Zeit? Hier ist sie so, in Berlin so und wo anders ist sie nochmal ganz anders. Oder für wen ist eine Stunde im Kino genausolang wie eine Stunde beim Zahnarzt? Also! Alles zu seiner Zeit. Eben noch auf 180 und jetzt Schluss, Aus, Ende, Hee. Und zweieinhalb Minuten später ist wieder Ordnung im Saal. Als wäre nichts gewesen. Wie das geht, verrät Thomas Weber in der „Brotzeit“, dem zweiten Kulinarstück für einen Schwaben aus dem Kabirinett unter der Regie von Florian Reichert.
    Saalöffnung 19.45 Uhr
    Landwirtschaft des Kabirinett ab 18 Uhr geöffnet

    Veranstaltungsort: KABIriNETT - Grosshöchberg

    Anschrift: Kleinhöchberger Weg 1
    71579 Spiegelberg - Grosshöchberg

    Telefon: 07194-91140

    Homepage: Weitere Informationen zum Veranstalter

  85. Samstag, 30.03.2019

    30.03.2019, 20:00 - 22:00 Uhr - Spiegelberg - Grosshöchberg

    Heinz Gröning „Jammern gilt nicht“.

    Ein Abend über das Leben, das Lachen, die Phantasie. Kosten: : 19€/Person (erm. 15 €/Person), Kartentelefon: 07194 - 911140

    Ein Abend über das Leben, das Lachen, die Phantasie und dem Spaß daran, den Menschen ein Lachen zu schenken. Denn wenn du denkst, dass du arm dran bist, bedenke eins. Was heute Kevin ist, war früher der Heinz
    Die letzten dreißig Jahre hat die Gier diesen Planeten langsam zu einem Ort gemacht an dem die Angst vorm Tod mehr Gewicht hat als der Spaß am Leben. Wir haben uns die Welt von der dunklen Seite der Macht wegnehmen lassen. Aber jetzt bricht der unglaubliche Heinz auf und erobert sie mit seinem unwiderstehlichen Humor wieder zurück. Denn er glaubt an die Macht der Lachkraft und die heilende Wirkung problembefreiter Lach-Zonen. Aber er nimmt kein Blatt vor den Mund, wenn es darum geht die Kotzbrocken unserer Zeit an den Pranger der Lächerlichkeit zu stellen. Ein Blick zurück, ohne auf die Nostalgie-Drüse zu drücken.
    Heinz ist in unverbesserlicher Optimist auf der Suche nach dem Sinn im Unsinn und „Jammern gilt nicht“ ein durch und durch witziges Comedy-Programm mit immer wieder aufblitzender philosophischer Tiefe. Eine absolut (h)einzigartigen Mischung aus poetischer Wortakrobatik auf Weltklasse Niveau und wunderbaren Mitsing-Melodien zur Gitarre.
    Ein Komiker im BEST ALTER auf dem Zenit seines Könnens legt noch mal Heinz drauf. Streng nach dem Motto Heinz bleibt Heinz wie er singt und ihr lacht, erfährt man von Heinz alles über Heinz zum Thema Heinz.
    Die Vorstellung beginnt um 20 Uhr – Saalöffnung ist ca. 15 Minuten vorher. Zwei Stunden vor Vorstellungsbeginn öffnet die LandWirtschaft des Theaters Kabirinett.

    Veranstaltungsort: KABIriNETT - Grosshöchberg

    Anschrift: Kleinhöchberger Weg 1
    71579 Spiegelberg - Grosshöchberg

    Telefon: 07194-91140

    Homepage: Weitere Informationen zum Veranstalter

  86. Sonntag, 31.03.2019

    31.03.2019, 19:00 - 21:00 Uhr - Spiegelberg - Grosshöchberg

    „Hits mit Tics“ mit dem Duo Luna-tic.

    Turbulentes Klavierakrobatikliederkabarettprogramm vom Feinsten. Kosten: : 21€/Person (erm. 17 €/Person), Kartentelefon: 07194 - 911140

    Das Duo Luna-tic kramt in der alten Fotokiste, freut sich über jede verstaubte Erinnerung und macht alte Hits mit Tics zu ihren eigenen
    Das Schweizer Duo machte auf seiner ersten Deutschlandtour seinen ersten Halt im Kabirinett. Heute, nach grandiosen Höhenflügen und Auszeichnungen beehren Mademoiselle Olli (Stephanie Lang) aus Ost-Paris und die Berliner Göre Claire (Judith Bach) mit ihrem herzerfrischendes „best of“ wieder einmal das Großhöchberger Publikum.
    Seit Jahren sind sie zusammen unterwegs, sie sind aneinander gewöhnt, kennen die Macken der jeweils anderen und wissen, was die andere von Herzen freut und – noch viel interessanter: was sie auf die Palme bringt.
    Ein turbulentes Klavierakrobatikliederkabarettprogramm vom Feinsten, Best of Luna-tic!
    Die Vorstellung beginnt um 19 Uhr – Saalöffnung ist ca. 15 Minuten vorher. Zwei Stunden vor Vorstellungsbeginn öffnet die LandWirtschaft des Theaters Kabirinett.

    Veranstaltungsort: KABIriNETT - Grosshöchberg

    Anschrift: Kleinhöchberger Weg 1
    71579 Spiegelberg - Grosshöchberg

    Telefon: 07194-91140

    Homepage: Weitere Informationen zum Veranstalter

  87. Freitag, 05.04.2019

    05.04.2019, 20:00 - 22:00 Uhr - Spiegelberg - Grosshöchberg

    MundArt. Weber kocht. Gut. Bürgerlich.

    Kulinarstück für einen Schwaben. Kosten: 34 €/Person (erm. 26 €/Person), inkl. eine schwäbische Mahlzeit und ein Getränk. Karten-Telefon: 07194-911140

    Thomas Weber in seinem Klassiker: Schwäbische Philosophien um das Genießen, Essen, Trinken, Tafeln. Ein Kulinarstück für einen Schwaben.
    Ein Stall voll wildfremder Gäste sitzt in Wendelin Webers Küche. Raus! Zu Doris, der Wirtin im Nachbarort? "Ihr händ Honger, hä?" 73 Eier, Mehl, Zwiebel hat er so oder so im Haus und Käs - der Junggesellenpreis vom Blumenschmuckwettbewerb. Also gut: "Mir bleibat do!".
    Und schon klappern die Töpfe, Eier werden aufgeschlagen, Mehl staubt, Wasser dampft, Zwiebeln duften. Wendelin wirbelt wie ein schwäbischer Wirbelwind - also eher gemächlich - in seiner Küche und zaubert "ruckzuck" ein perfektes schwäbisches Mahl. Währenddessen läuft sein "Göschle" ohne Pause, der Wein in Strömen und das Publikum, um die Tische feierlich zu decken. Ein Stück von Thomas Weber und Florian Reichert.
    Die Vorstellungen beginnen um 20 Uhr – Saalöffnung ist ca. 15 Minuten vorher. Im Eintrittspreis sind eine schwäbische Mahlzeit und ein Getränk enthalten. Zwei Stunden vor Vorstellungsbeginn öffnet die LandWirtschaft des Theaters Kabirinett.
    Saalöffnung 19.45 Uhr
    Landwirtschaft des Kabirinett ab 18 Uhr geöffnet

    Veranstaltungsort: KABIriNETT - Grosshöchberg

    Anschrift: Kleinhöchberger Weg 1
    71579 Spiegelberg - Grosshöchberg

    Telefon: 07194-91140

    Homepage: Weitere Informationen zum Veranstalter

  88. Samstag, 06.04.2019

    06.04.2019, 20:00 - 22:00 Uhr - Spiegelberg - Grosshöchberg

    MundArt. Weber kocht. Gut. Bürgerlich.

    Kulinarstück für einen Schwaben. Kosten: 34 €/Person (erm. 26 €/Person), inkl. eine schwäbische Mahlzeit und ein Getränk. Karten-Telefon: 07194-911140

    Thomas Weber in seinem Klassiker: Schwäbische Philosophien um das Genießen, Essen, Trinken, Tafeln. Ein Kulinarstück für einen Schwaben.
    Ein Stall voll wildfremder Gäste sitzt in Wendelin Webers Küche. Raus! Zu Doris, der Wirtin im Nachbarort? "Ihr händ Honger, hä?" 73 Eier, Mehl, Zwiebel hat er so oder so im Haus und Käs - der Junggesellenpreis vom Blumenschmuckwettbewerb. Also gut: "Mir bleibat do!".
    Und schon klappern die Töpfe, Eier werden aufgeschlagen, Mehl staubt, Wasser dampft, Zwiebeln duften. Wendelin wirbelt wie ein schwäbischer Wirbelwind - also eher gemächlich - in seiner Küche und zaubert "ruckzuck" ein perfektes schwäbisches Mahl. Währenddessen läuft sein "Göschle" ohne Pause, der Wein in Strömen und das Publikum, um die Tische feierlich zu decken. Ein Stück von Thomas Weber und Florian Reichert.
    Die Vorstellungen beginnen um 20 Uhr – Saalöffnung ist ca. 15 Minuten vorher. Im Eintrittspreis sind eine schwäbische Mahlzeit und ein Getränk enthalten. Zwei Stunden vor Vorstellungsbeginn öffnet die LandWirtschaft des Theaters Kabirinett.
    Saalöffnung 19.45 Uhr
    Landwirtschaft des Kabirinett ab 18 Uhr geöffnet

    Veranstaltungsort: KABIriNETT - Grosshöchberg

    Anschrift: Kleinhöchberger Weg 1
    71579 Spiegelberg - Grosshöchberg

    Telefon: 07194-91140

    Homepage: Weitere Informationen zum Veranstalter

  89. Freitag, 12.04.2019

    12.04.2019, 20:00 Uhr - Neckarsulm

    Neckarsulm LACHT.

    Philipp Scharrenberg - Germanistik ist heilbar
    Vorverkaufstart am 01.06.2018 über www.reservix.de oder eine reservix-Vorverkaufstelle

    Ich weiß. Hier sollte eigentlich ein Text stehen mit Phrasen wie „strapaziert die Lachmuskeln“ und „lässt kein Auge trocken“. Ein Text, der von mir in der dritten Person spricht und möglichst viele Preise einbaut, um zu beschreiben, wie der Deutschsprachige Poetry Slam Champion 2009 und 2016 sowie Deutsche Kabarett Meister 2013/14 Philipp Scharrenberg (kurz Scharri) reimend, sprachverspielt und philoso-frisch die Folgeschäden seines Daseins als nerdiger Germanist aufarbeitet. Ein Text, der alle Register zieht, um Euch die Fragezeichen der Neugier ins Gehirn zu stanzen. Aber darauf fallt Ihr bestimmt nicht rein. Besser ist, Ihr lasst Euch überraschen. Ich weiß, es ist schwer, wenn Erwartungen nicht erfüllt werden, und noch schwerer, keine zu haben. Aber probieren wir es doch mal. Physiker sagen, dass der Vorgang des Betrachtens das Objekt der Betrachtung verändert.
    Also: kommt einfach vorbei, dann wird es richtig gut – ein Abend, der abgeht wie Schrödingers Katze!

    Veranstaltungsort: Neckarsulmer Brauhaus

    Anschrift: Felix-Wankel-Straße 9
    74172 Neckarsulm

    Homepage: Weitere Informationen zum Veranstalter

  90. Freitag, 26.04.2019

    26.04.2019, 20:00 - 22:00 Uhr - Spiegelberg - Grosshöchberg

    MundArt. Weber kocht. Gut. Bürgerlich.

    Kulinarstück für einen Schwaben. Kosten: 34 €/Person (erm. 26 €/Person), inkl. eine schwäbische Mahlzeit und ein Getränk. Karten-Telefon: 07194-911140

    Thomas Weber in seinem Klassiker: Schwäbische Philosophien um das Genießen, Essen, Trinken, Tafeln. Ein Kulinarstück für einen Schwaben.
    Ein Stall voll wildfremder Gäste sitzt in Wendelin Webers Küche. Raus! Zu Doris, der Wirtin im Nachbarort? "Ihr händ Honger, hä?" 73 Eier, Mehl, Zwiebel hat er so oder so im Haus und Käs - der Junggesellenpreis vom Blumenschmuckwettbewerb. Also gut: "Mir bleibat do!".
    Und schon klappern die Töpfe, Eier werden aufgeschlagen, Mehl staubt, Wasser dampft, Zwiebeln duften. Wendelin wirbelt wie ein schwäbischer Wirbelwind - also eher gemächlich - in seiner Küche und zaubert "ruckzuck" ein perfektes schwäbisches Mahl. Währenddessen läuft sein "Göschle" ohne Pause, der Wein in Strömen und das Publikum, um die Tische feierlich zu decken. Ein Stück von Thomas Weber und Florian Reichert.
    Die Vorstellungen beginnen um 20 Uhr – Saalöffnung ist ca. 15 Minuten vorher. Im Eintrittspreis sind eine schwäbische Mahlzeit und ein Getränk enthalten. Zwei Stunden vor Vorstellungsbeginn öffnet die LandWirtschaft des Theaters Kabirinett.
    Saalöffnung 19.45 Uhr
    Landwirtschaft des Kabirinett ab 18 Uhr geöffnet

    Veranstaltungsort: KABIriNETT - Grosshöchberg

    Anschrift: Kleinhöchberger Weg 1
    71579 Spiegelberg - Grosshöchberg

    Telefon: 07194-91140

    Homepage: Weitere Informationen zum Veranstalter

  91. Samstag, 27.04.2019

    27.04.2019, 20:00 - 22:00 Uhr - Spiegelberg - Grosshöchberg

    MundArt. Weber kocht. Gut. Bürgerlich.

    Kulinarstück für einen Schwaben. Kosten: 34 €/Person (erm. 26 €/Person), inkl. eine schwäbische Mahlzeit und ein Getränk. Karten-Telefon: 07194-911140

    Thomas Weber in seinem Klassiker: Schwäbische Philosophien um das Genießen, Essen, Trinken, Tafeln. Ein Kulinarstück für einen Schwaben.
    Ein Stall voll wildfremder Gäste sitzt in Wendelin Webers Küche. Raus! Zu Doris, der Wirtin im Nachbarort? "Ihr händ Honger, hä?" 73 Eier, Mehl, Zwiebel hat er so oder so im Haus und Käs - der Junggesellenpreis vom Blumenschmuckwettbewerb. Also gut: "Mir bleibat do!".
    Und schon klappern die Töpfe, Eier werden aufgeschlagen, Mehl staubt, Wasser dampft, Zwiebeln duften. Wendelin wirbelt wie ein schwäbischer Wirbelwind - also eher gemächlich - in seiner Küche und zaubert "ruckzuck" ein perfektes schwäbisches Mahl. Währenddessen läuft sein "Göschle" ohne Pause, der Wein in Strömen und das Publikum, um die Tische feierlich zu decken. Ein Stück von Thomas Weber und Florian Reichert.
    Die Vorstellungen beginnen um 20 Uhr – Saalöffnung ist ca. 15 Minuten vorher. Im Eintrittspreis sind eine schwäbische Mahlzeit und ein Getränk enthalten. Zwei Stunden vor Vorstellungsbeginn öffnet die LandWirtschaft des Theaters Kabirinett.
    Saalöffnung 19.45 Uhr
    Landwirtschaft des Kabirinett ab 18 Uhr geöffnet

    Veranstaltungsort: KABIriNETT - Grosshöchberg

    Anschrift: Kleinhöchberger Weg 1
    71579 Spiegelberg - Grosshöchberg

    Telefon: 07194-91140

    Homepage: Weitere Informationen zum Veranstalter

  92. Dienstag, 30.04.2019

    30.04.2019, 20:00 - 22:00 Uhr - Spiegelberg - Grosshöchberg

    The Good The Bad And The Ugly.

    TGTBTU spielen "International Tanzmusik" . Kosten: 21€/Person (erm. 17 €/Person), Kartentelefon: 07194 - 911140

    Schräg bis schmissig werden aktuelle Hits, Eurodance, Disco und sonstige Perlen der Popmusik, eben alles aus den letzten 40 Jahren, was good, bad and ugly ist, mit dafür nicht unbedingt vorgesehenem Instrumentarium bearbeitet. Für Shuffler, Jumpstyler und Linedancer, Grobmotoriker, Arhythmiker und Saltastheniker (Leute mit 2 linken Tanzbeinen), aber auch für Kopfnicker, Fingerschnipser und andere Phlegmatiker
    Ganz großes Kino mit Jens Heckermann man nennt ihn auch „Pelvis“ er ist ein Füenftel von "5üenf", wie er singt und lacht. Der Tenor kommt als ehemaliger Stabhochspringer ganz schön weit rauf - das xfach gestrichene Dings? - mit Links!
    Rolf Kersting, Deutschlands herausragender Bassist! Wenn er nicht gerade in Fernseh-Bands von Let's Dance und The Voice Kids in der Tieftonabteilung arbeitet, kommt er als Fundament bei The Good The Bad And The Ugly ganz groß `raus. Michael Schulig, Hundertsassa, Subtenor,ein Michael von "Die Kleine Tierschau", der kleinere, mit ohne Haare. Vielsaitig spielt er, was kommt und singt mit, `rauf, `runter, links, rechts, you name it! Eintänzer vor dem Herrn!
    Welche Songs gespielt werden, wird nicht verraten, aber: Hey Daddy Cool, Hit That Perfect Beat, denn Rhythm Is A Dancer!Die Vorstellung beginnt um 20 Uhr – Saalöffnung ist ca. 15 Minuten vorher. Zwei Stunden vor Vorstellungsbeginn öffnet die LandWirtschaft des Theaters Kabirinett.

    Veranstaltungsort: KABIriNETT - Grosshöchberg

    Anschrift: Kleinhöchberger Weg 1
    71579 Spiegelberg - Grosshöchberg

    Telefon: 07194-91140

    Homepage: Weitere Informationen zum Veranstalter

  93. Freitag, 17.05.2019

    17.05.2019, 20:00 Uhr - Neckarsulm

    Neckarsulm LACHT.

    Bernhard Hoëcker - So liegen sie richtig falsch
    Vorverkaufstart am 01.06.2018 über www.reservix.de oder eine reservix-Vorverkaufstelle

    Unaufhaltsam und ohne Umwege geht Philanthrop Bernhard Hoëcker wieder auf seine Mitmenschen zu. Auf typisch hoëckereske Art widmet er sich deren Denkstrukturen, dreht und wendet diese im Scheinwerferlicht, klopft ab, bohrt nach, analysiert – und hilft der Welt wie immer auf die Sprünge, natürlich nie auf direktem Weg. Dies kann übrigens Bahnreisende, Freibadbesucher und Comedyfans gleichermaßen betreffen.

    Seit Menschengedenken sind Gott und die Welt ein Thema. Hoëcker geht einen Schritt weiter. Gott und der Welt sei Dank! Er lässt sich den ein oder anderen Lapsus diesseits und jenseits des göttlichen Horizonts auf der analytischen Zunge zergehen, enttarnt die aberwitzigsten Wahrnehmungsverzerrungen und schreckt noch nicht einmal davor zurück, der Evolution ihre Fehler vorzuhalten. Irrgänge sind Programm und Bernhard Hoëcker assistiert beim Entheddern – garantiert immer garniert mit einem guten Ratschlag.

    Wer will sich das schon entgehen lassen – oder wollen Sie richtig falsch liegen?

    Veranstaltungsort: Neckarsulmer Brauhaus

    Anschrift: Felix-Wankel-Straße 9
    74172 Neckarsulm

    Homepage: Weitere Informationen zum Veranstalter

  94. Freitag, 21.06.2019

    21.06.2019, 20:00 Uhr - Neckarsulm

    Neckarsulm LACHT.

    Ernst Mantel & Werner Koczwara - Vereinigtes Lachwerk Süd
    Vorverkaufstart am 01.06.2018 über www.reservix.de oder eine reservix-Vorverkaufstelle

    Das Gipfeltreffen des schwäbischen Humors. Mit Koczwara und Mantel haben sich zwei der komischsten Humorschaffenden Süddeutschlands zusammengetan: Ernst Mantel, bis zu deren Trennung Mitglied der „Kleinen Tierschau“ sowie doppelt ausgezeichneter Träger des Baden-Württembergischen Kleinkunstpreises. Und Werner Koczwara, der mit seinem Programm „Der wüstenrote Neandertaler oder wie aus Affen Bausparer wurden“ ein auch bundesweit hoch gelobtes Schwabenkabarett auf die Bühne gebracht hat. Sein Buch „Am achten Tag schuf Gott den Rechtsanwalt“ rangiert seit Wochen auf der Spiegel-Bestsellerliste.
    Gemeinsam treten Mantel und Koczwara nun als „Vereinigtes Lachwerk Süd“ an und werden als Duo das machen, womit sie im Schwabenland seit Jahren für hochklassigen Humor stehen: feiner Wortwitz, geschliffene Pointen und Songs über die ganz großen Themen: also Führerscheinentzug, doofe Liedermacher, korrekte Hummerzubereitung und Seitenbacher-Werbung. Hinzu kommen die Klassiker aus den Mantel/Koczwara-Erfolgsprogrammen sowie unerhörte schwäbische Cover-Versionen diverser Welthits. Erleben Sie einen schwäbischen Heimatabend der komischsten Art auf höchstem Unterhaltungs-Niveau.

    Veranstaltungsort: Neckarsulmer Brauhaus

    Anschrift: Felix-Wankel-Straße 9
    74172 Neckarsulm

    Homepage: Weitere Informationen zum Veranstalter