Suchen & Buchen

Museum "Beständige Begleiter - Römische Alltagskeramik aus der Sammlung Krapf"

Das Museum "Beständige Begleiter - Römische Alltagskeramik aus der Sammlung Krapf" zeigt den Lebenslauf von Tonwaren im Leben der Menschen zu römischer Zeit.
Vitrinen © Jagsthausen
Münzfunde © Jagsthausen
Tonwaren © Jagsthausen
Vitrinen © Jagsthausen
Münzfunde © Jagsthausen
Tonwaren © Jagsthausen

Das Museum "Beständige Begleiter - Römische Alltagskeramik aus der Sammlung Krapf" im Alten Rathaus zeigt unterschiedliche Alltagsbereiche der Römer und bietet einen Einblick in die Zeit um 200 n. Chr. am Limes. Das römische Alltagsleben wird mit Illustrationen, Texten und Videoclips dargestellt.

Seit 1910 war Friedrich Krapf Schulleiter in Jagsthausen. Schon in seiner Jugendzeit hatte ihn die römische Vergangenheit fasziniert. Die Archäologie wurde sein Hobby und mit wissenschaftlicher Akribie arbeitete er sich in dieses Spezialgebiet ein. Neben seiner Schulleitertätigkeit, führte er Grabungen auf der Gemarkung durch. Bei geplanten Neubauten erhielt er die Erlaubnis vor Baubeginn nach römischen Überresten zu suchen. Diese Grabungen regelte er mit Verträgen, finanzierte sie aus seinem Privatvermögen und dokumentierte sie wissenschaftlich. Neben Weinamphoren und Graburnen, Henkelkrügen und Reibschalen, Wasserleitungsröhren und feinen Terra-Sigillata-Gefäßen sind auch 69 römische Münzen, Knochen, Glas-, Stein- und Metallfunde im Museum zu bestaunen.

Das Museum "Beständige Begleiter - Römische Alltagskeramik aus der Sammlung Krapf" befindet sich im Alten Rathaus der Gemeinde Jagsthausen. Informationen zu Öffnungszeiten und Eintrittspreisen entnehmen Sie bitte der Homepage der Gemeinde Jagsthausen.

Kontakt & Info

Museum "Beständige Begleiter - Römische Alltagskeramik aus der Sammlung Krapf"
Hauptstraße 5
74249 Jagsthausen
Telefon: 07943 91010

Lage

Museum "Beständige Begleiter - Römische Alltagskeramik aus der Sammlung Krapf" - Karte