Suchen & Buchen

Gradierwerk Bad Rappenau

Bei dieser Art Freiluft-Inhalatorium rieselt Starksole über Reißig und reichert die Umgebungsluft mit Salz an. "Meeresklima" mit Heilwirkung für die Atemwege.
Gradierwerk Bad Rappenau © Bad Rappenau
Gradierwerk - Frühjahr © BTB Bad Rappenau
Gradierwerk - Inhalation © BTB Bad Rappenau
Gradierwerk Bad Rappenau © Bad Rappenau
Gradierwerk - Frühjahr © BTB Bad Rappenau
Gradierwerk - Inhalation © BTB Bad Rappenau

Rund 30 Meter lang und über acht Meter hoch ist die Anlage, in der die Besucher gesunde salzhaltige Luft atmen können. Das Inhalatorium auf dem Gelände der ehemaligen Landesgartenschau ist zwar, verglichen mit anderen Gradierwerken, eher kurz, der gesundheitliche Effekt ist jedoch in vollem Umfang gegeben.

Man atmet hier sozusagen gesunde "Meeresluft" und tut damit der Gesundheit etwas Gutes. Vor allem Allergiker und Asthmapatienten profitieren von der Heilwirkung für die Atemwege.

Vom Aussehen erinnert das Gradierwerk an ein überdimensionales Holzregal, in dessen Innern Reisig geschichtet ist. Insgesamt rund 5500 Büschel Schlehenreisig waren für die so genannte Bedornung (Beschichtung) der Anlage nötig. Darüber rieselt Bad Rappenauer Sole. Die Sole reichert die Luft in der Nähe des Gradierwerks mit Salz an. Was nicht verdunstet, wird in einer Auffangwanne gesammelt und mit einer Pumpe wieder nach oben befördert, um dann erneut über den Reisig zu rieseln. Die Schlehenbüschel müssen etwa alle 15 Jahre (bei starker Sole) bis 25 Jahre erneuert werden. Ganz neu ist die Idee eines Gradierwerks in der Bäderstadt allerdings nicht. Bereits ab dem Jahr 1912 betrieb die Vulpius Klinik ein Freiluft-Inhalatorium, seiner Zeit das einzige im Großherzogtum Baden.

Das Bad Rappenauer Gradierwerk wurde 2007/2008 anlässlich der Landesgartenschau im Salinenpark errichtet.

Führungen zum Thema Salz & Sole

Es werden regelmäßig Führungen zur Geschichte des "weißen Goldes" rund um das Thema Salz & Sole angeboten. 

Kontakt & Info

Gradierwerk
Weinbrennerstraße/Salinenpark
74906 Bad Rappenau
Telefon: 07264 922391

Lage

Gradierwerk Bad Rappenau - Karte
Museum Fränkischer Hof - Solewanne © BTB Bad Rappenau
Buchbar von 01.01.17 bis 31.12.18 Bad Rappenau

Salineninspektor Rosentritt erzählt …

Stadt- und Museumsführung zum Weißen Gold der Stadt Bad Rappenau.

6 € pro Person - Gäste mit Kurkarte 5 €

Öffentliche Termine von Januar bis Dezember, individuelle Gruppentermine auf Anfrage

Die Stadtgeschichte Bad Rappenau auf den Spuren von Salineninspektor Rosentritt entdecken. Eine regelmäßiger Stadtrundgang mit Museumsführung im Forum Fränkischer Hof Bad Rappenau. Salz und Sole, Salinen- und Bädergeschichte sind in Bad Rappenau untrennbar mit der Entwicklung vom Reichsritterdorf zur Kur- und Bäderstadt und schließlich zur Großen Kreisstadt verbunden. 
 
Die Gästeführung "Das weisse Gold - Salineninspektor Rosentritt erzählt" nimmt Sie mit auf diese spannende Reise durch die Geschichte.

Treffpunkt für die Salz & Soleführung ist um 9.30 Uhr am Kurhaus, Fritz-Hagner-Promenade 2

1823 erhielt Bad Rappenau mit der Saline seinen ersten Industriebetrieb, der dann 150 Jahre lang Siedesalz (Kochsalz) herstellte. Zu verdanken hat die Stadt diesen Motor ihrer Entwicklung ihrem ersten Ehrenbürger, dem Salineninspektor Rosentritt, der 1822 die erste erfolgreiche Solebohrung im Großherzogtum Baden niederbrachte.

Die unterhaltsame Führung erzählt über das Lebenswerk ihres Ehrenbürgers. Zuerst führt der Weg an sein Ehrengrab auf dem städtischen Friedhof und von dort in das kleine, aber informative Museum im Fränkischen Hof, wo den Besuchern seine Erfolgsgeschichte anschaulich vor Augen steht. Nach etwa zwei Stunden endet die Führung.

Anbieter & Kontakt

Anbieter: BTB Bad Rappenauer Touristikbetrieb GmbH

Anschrift: Kirchplatz 4, 74906 Bad Rappenau

Telefon: 07264 922391

E-Mail: gaesteinfo@badrappenau.de

Homepage: Weitere Informationen zum Veranstalter

Reisebedingungen: Es gelten die AGB des Veranstalters.

Angebotsdetails

Mindestteilnehmeranzahl: 1

Anreisetage: Samstag

Dauer: ca. 2 Stunden

Inkludierte Leistungen:
  • Museumsführung im Forum Fränkischer Hof
Wasserschloss Sommer 2 © Bad Rappenau
Buchbar von 01.04.17 bis 31.12.18 Bad Rappenau

Salz & Sole-Führung

Führung entlang der historischen Soleförderanlage am Salinenpark.

6 € pro Person - Gäste mit Kurkarte 5 €

Öffentliche Termine von Januar bis Dezember, Gruppen individuell auf Anfrage

Lange bevor Salz und Sole und somit die Salinen- und Bädergeschichte die Entwicklung Bad Rappenaus vom Reichsritterdorf zur Kur- und Bäderstadt und schließlich zur Großen Kreisstadt beförderte, haben die Römer mit einem Gutshof ihre deutlichen Spuren hinterlassen. Die Herren von Helmstadt, die von Gemmingen und auch das Kloster in Wimpfen im Tal hatten unterschiedliche Besitzanteile im Ort.

Selbst das Herzogtum Württemberg hatte längere Zeit die Hand im Spiel. Das Wasserschloss im „Unterdorf“ und  die Burgeckstraße im „Oberdorf“ zeugen von dieser wechselvollen Geschichte.Die Stadtführung beginnt am Kurparksee, geht dann zuerst zur Salinenstrasse, an der katholischen Kirche vorbei zur evangelischen Stadtkirche am Kirchplatz, auf dem  zweimal die Woche ein Markt stattfindet. Mit dem Blick auf das alte und neue Rathaus sind so manche Anekdoten zu erfahren, wobei auch Kirche und Markt eine Rolle spielen. Anschließend geht es vorbei an den Blumenbeeten – entlang dem Wasserlauf -  zum Wasserschloss.

Bei der Stadtführung ist ein kurzer Einblick ins Wasserschloss.  Im mittelalterlichen Kostüm wird der Erbauer des Wasserschlosses  „Eberhard von Gemmingen“  sie begrüßen und so manches über die damalige Zeit und über den Bau des Schlosses, im Jahre 1601, erzählen. Alle Besucher erhalten am Ende der Stadtführung aus seiner Hand als Erinnerung an Bad Rappenau ein Säckchen Salz. Die Führung endet nach eineinhalb bis zwei Stunden am Standbild des schwarzen Pferdes über das es abschließend auch Interessantes zu berichten gibt.

Der Endpunkt wurde wunschgemäß so gewählt um den Besuchern noch ein Verweilen in der Innenstadt zu ermöglichen. Auch für Einwohner der Kurstadt bietet die Führung überraschende Einblicke in sieben Jahrhunderte Rappenauer Geschichte.

Treffpunkt ist samstags 9.30 Uhr am Eingang zum Kurhaus.
Der Teilnahmebeitrag beträgt für Gäste mit Gästekarte 5 Euro, für alle anderen 6 Euro (inkl. Salzsäckchen).
Termine der öffentlichen Führungen im Veranstaltugnskalender.
Sonderführungen für Gruppen auf Anfrage möglich.

Anbieter & Kontakt

Anbieter: BTB Bad Rappenauer Touristikbetrieb GmbH

Anschrift: Kirchplatz 4, 74906 Bad Rappenau

Telefon: 07264 922391

E-Mail: gaesteinfo@badrappenau.de

Homepage: Weitere Informationen zum Veranstalter

Reisebedingungen: Es gelten die AGB des Veranstalters.

Angebotsdetails

Mindestteilnehmeranzahl: 1

Anreisetage: Samstags

Dauer: ca. 2 Stunden

Bitte wählen Sie eine Anrede

Die Felder, welche mit einem "*" markiert sind, müssen ausgefüllt werden.Ihre Daten werden gemäß den datenschutzrechtlichen Bestimmungen vertraulich behandelt. Wir speichern und verarbeiten die Daten nur soweit und solange es die Bearbeitung Ihrer Nachricht erfordert. Sie werden nicht an Dritte weitergegeben.

Ein Fehler ist aufgetreten, versuchen Sie es später erneut.

Vielen Danke für Ihre Anfrage.