Suchen & Buchen

Wasserschloss Bad Rappenau

Ein Schloss eingerahmt von wunderschönen Wasser- und Parkanlagen.
Wasserschloss Bad Rappenau
Wasserschloss Sommer 2 © Bad Rappenau
Schlosspark Sommeridylle © Bad Rappenau
Schlosspark Quellenhain 3 © Bad Rappenau
Wasserschloss Herbst 2 © Bad Rappenau
Schlosspark Kneippanlage © Bad Rappenau
Wasserschloss Bad Rappenau
Wasserschloss Sommer 2 © Bad Rappenau
Schlosspark Sommeridylle © Bad Rappenau
Schlosspark Quellenhain 3 © Bad Rappenau
Wasserschloss Herbst 2 © Bad Rappenau
Schlosspark Kneippanlage © Bad Rappenau

Wasserschloss Bad Rappenau

Der an der Babstadter Straße in einem schönen Park gelegene dreigeschossige Bau wurde im Jahr 1601 anstelle einer alten Wasserburg durch Eberhard von Gemmingen fertiggestellt. 

Das Gebäude steht auf in die Erde eingerammten Eichenbaumstämmen. Der Schlosssee wird vom Mühlbach gespeist, der unweit vorbeifließt und verdolt ist. Sehenswert ist vor allem das schmucke Spätrenaissance-Portal am Treppenturm, dessen oberen Abschluss ein aus Sandstein gefertigtes Brustbild des Bauherrn ziert. Unter dem Brustbild des Ritters sehen wir das, in reicher Steinmetzarbeit ausgeführte Allianzwappen Gemmingen-Rodenstein. Näheres über das Wasserschloss erfahren Sie bei einer Stadtführung der Gäste-Information oder aus der bei der Gäste-Information erhältlichen Literatur. Das Wasserschloss wird derzeit für kulturelle Zwecke genutzt. Im Foyer des Erdgeschosses und im 1. Obergeschoss finden Wechselausstellungen und im Schlosshof, während der Sommermonate, Theateraufführungen und Konzerte statt. 

Schlosspark Bad Rappenau

Der Schlosspark spielt durch seine zentrumsnahe Lage eine wichtige Rolle im städtischen Alltagsleben. Im Sommer bietet sein Schatten spendendes Blätterdach eine angenehme Atmosphäre zum Flanieren oder lädt auf einer der zahlreichen. Bänke zum Verweilen ein. Das unter Denkmalschutz stehende Wasserschloss sowie das mit frischem Quellwasser gespeiste Kneippbecken zählen zu den besonderen Anziehungspunkten im Park. Nicht zuletzt die kulturellen Freiluftveranstaltungen im historischen Schlosshof erhalten durch das grüne Ambiente ihren besonderen Reiz. Im Norden und Süden wird der Park durch eine alte Sandsteinmauer eingerahmt. Im Westen und Osten bilden Hainbuchenhecken eine natürliche Einfassung. Durch sie wirkt der Park in sich geschlossen und ist als Erholungsraum erlebbar. Das größte Potenzial des Schlossparks liegt in seinem alten Baumbestand. Die ältesten Bäume im Park sind über 160 Jahre alt. Daraus entstand der Gedanke, den Park mit seinen Ahornbäumen, Linden, Eichen, Eschen, Kastanien und Ulmen zur Landesgartenschau 2008 durch ein geographisches Arboretum zu ergänzen. Entstanden ist eine Gehölzsammlung, die nach der Herkunft der Bäume gegliedert ist. Gehölze aus neun Regionen aller Erdteile können im Park bewundert werden. Damit die Erdkunde stimmt, wurden sogar alte Bäume umgesetzt. Im Bürgerbüro des Rathauses, ca. 5 Gehminuten vom Park entfernt, kann eine ausführliche Infobroschüre über die Gehölze des Arboretums erworben werden (Schutzgebühr: 0,50 €). Weitere Schwerpunkte bilden eine umfangreiche Pflanzung von Strauchpfingstrosen und Rhododendren. Ergänzende Stauden- und Blumenzwiebelpflanzungen lassen einen Spaziergang durch den Park das gesamte Jahr über zu einem attraktiven Erlebnis werden.

Kontakt & Info

Wasserschloss Bad Rappenau
Hinter dem Schloss 1
74906 Bad Rappenau
Telefon: 07264 922391

Lage

Wasserschloss Bad Rappenau - Karte