Suchen & Buchen

Naturgenuss trifft Kulturvergnügen - Sommerliches Radvergnügen

Der Vier-Sterne Kocher-Jagst-Radweg hält im Sommer besondere Erlebnisse bereit.
Radkultur am Kocher-Jagst-Radweg - Kultursommer bei den Burgfestspielen Jagsthausen
Unterwegs am Kocher-Jagst-Radweg durch ruhige Naturlandschaften
Blick auf Möckmühl - Fachwerkcharme am Kocher-Jagst-Radweg
Radlerpause am Kocher-Jagst-Radweg
Kocher-Jagst-Radweg - Radurlaub abseits der großen Touristenströme
Radfahrer bei der Tourenplanung
Radwandern im HeilbronnerLand
Radkultur am Kocher-Jagst-Radweg - Kultursommer bei den Burgfestspielen Jagsthausen
Unterwegs am Kocher-Jagst-Radweg durch ruhige Naturlandschaften
Blick auf Möckmühl - Fachwerkcharme am Kocher-Jagst-Radweg
Radlerpause am Kocher-Jagst-Radweg
Kocher-Jagst-Radweg - Radurlaub abseits der großen Touristenströme
Radfahrer bei der Tourenplanung
Radwandern im HeilbronnerLand

Durch Wiesen, Wälder und entlang von Weinbergen radeln, bei Burgen und Schlössern Besichtigungsstopps einlegen und sich am Radlerfeierabend in schmucken Fachwerkorten kulinarisch verwöhnen lassen: Auf dem Kocher-Jagst-Radweg können Radurlauber die kulturelle und landschaftliche Vielfalt des nördlichen Baden-Württembergs in vollen Zügen genießen.

Im Sommer hält die 330 Kilometer lange Vier-Sterne Premiumroute von Aalen nach Bad Friedrichshall aber noch extra Kultur-Schmankerl bereit. Dann locken am Radweg zahlreiche Freilichtbühnen in geschichtsträchtigen und außergewöhnlichen Spielstätten. Das abwechslungsreiche Programm macht die Auswahl nicht gerade leicht und verführt zu mehr als einem Kulturabend im Freien. Empfehlungen hält die Homepage unter www.kocher-jagst.de/empfehlungen bereit.

KulturRadeln mit Götz von Berlichingen

Wie wäre es zum Beispiel mit einem Kulturabend in der berühmten Burg des Götz von Berlichingen in Jagsthausen? Der Burghof des romantischen Kleinods inmitten der nahezu unberührten Naturlandschaft des Jagsttals verwandelt sich in eine Bühne und begeistert 2018 etwa mit dem Traditionsstück „Götz von Berlichingen“, mit dem Flower-Power Musical "Hair", mit Spannendem und auch Lustigem für Kinder. 

Da Kultur noch mehr Spaß macht, wenn man gut gegessen hat, laden Biergarten und das Schlossrestaurant zu kühlem Bier, einem Gläschen Trollinger und Leckereien wie schwäbische Maultaschen, Rindertafelspitz oder Garnelenpfännchen ein.

Auch in der Alten Reichsstadt Schwäbisch Hall, Zielort der ersten Radetappe im oberen Kochertal, haben Freilichtspiele eine lange Tradition. Bereits seit 93 Jahren ist die Große Treppe von St. Michael außergewöhnlicher Aufführungsort der Festspiele - mit jährlich über 50.000 Besuchern. Und auch hier haben Sie die Qual der Wahl - Schillers Heldenepos Wilhelm Tell steht ebenso auf dem Spielplan wie etwa das Tanzmusical Saturday Night Fever oder die Komödie Don Camillo und Peppone. Für Kulturliebhaber, die am nächsten Tag noch etwas Zeit mitbringen, lohnt ein Besuch in der Kunsthalle Würth.

Das Flussfreibad wird zur Bühne

Nicht Schlösser und Burgen, sondern das einzige offizielle Flussfreibad Baden-Württembergs, das Kocherfreibad, ist Veranstaltungsort der Kochertalbühne „Theater im Fluss“ in Künzelsau. So kann man sich nach dem Radeln zuerst mit einem Sprung ins kühle Nass erfrischen und anschließend einen unterhaltsamen Theaterabend im idyllischen Umfeld des Freibads genießen. Gezeigt wird 2018 das Stück „Barbaren“ von Maxim Gorki. Die Kreisstadt Künzelsau erreichen Radler auf der Etappe von Schwäbisch Hall nach Forchtenberg.

Auch auf dem Weg von Crailsheim nach Aalen im Ostalbkreis sollte man einen Zwischenstopp einplanen, denn vor der tollen Kulisse der ehemaligen Deutschordensfeste bei Lauchheim, Schloss Kapfenburg, findet bereits zum 19. Mal ein Festival mit hochkarätigen Künstlern statt: Klassisches wie die Carmina Burana von Orff gibt es hier ebenso zu hören wie Rockiges – auch der bekannte Sänger und Songschreiber Zucchero ist 2018 mit dabei.

Für welche Etappe Sie sich auf dem Kocher-Jagst-Radweg aber auch entscheiden: Jede lässt sich mit einem Theater- oder Musikabend unter freiem Himmel krönen.

Infos zum Kocher-Jagst-Radweg

Der Kocher-Jagst-Radweg führt auf 332 Kilometern  von der Quelle auf der Ostalb über die Genießerregion Hohenlohe bis in die Weinbauregion HeilbronnerLand. Seit 2014 ist die Premiumroute vom Allgemeinen Deutschen Fahrradclub (ADFC) mit vier Sternen ausgezeichnet.

Beschilderte Querspangen und die Anbindung an das Bahnnetz ermöglichen eine individuelle Tourenplanung. Auch Halbtagestouren in den Nebentälern von Kocher und Jagst sind möglich. Für die komplette Rundtour sollten Freizeitradler etwa fünf bis sieben Etappen einplanen.

Die Radtour lässt sich an einem beliebigen Ort am Kocher-Jagst-Radweg beginnen, da er in beide Richtungen beschildert ist. Unterwegs finden sich zahlreiche RadServiceStationen, Gastronomiebetriebe mit besonderem Service für Radler (etwa E-Bike-Lademöglichkeit, Fahrradstellplätze, Werk- und Flickzeug) sowie Bett + Bike Betriebe. Fahrrad- und E-Bike-Vermietung wird angeboten.

Etappenvorschläge, Vorschläge für Tagestouren über die Querspangen sowie GPX-Daten findet man unter www.kocher-jagst.de. Auf der Homepage gibt es zudem viele weitere Infos, Tipps, Empfehlungen sowie Pauschalangebote und die Möglichkeit, Kartenmaterial und kostenlose Prospekte zu bestellen.

Übersichtskarte Kocher-Jagst-Radweg bestellen >>

Tourentipps "Tagestouren am Kocher-Jagst-Radweg" bestellen >>

Tanja Seegelke

Tanja Seegelke

Geschäftsführung

Telefon: 07131 994-1390
Tanja.Seegelke(at)HeilbronnerLand.de

Aufgaben:

  • Weintourismus
  • Onlinemarketing & Webseite
  • Marketingkooperationen
  • Personal
  • Betreuung lokale Tourismusstellen
  • Presse