Suchen & Buchen

KJ4 3-Bäche-Tour

Jagst, Seckach und Schefflenz begleiten Sie auf Ihrem Weg durch die vielleicht kurzweiligste Landschaft, die das HeilbronnerLand zu bieten hat. Naturfreunde wie Radtouristen finden auf dieser Radtour Ihr Eldorado.
Stadtansicht Möckmühl
Fachwerkhäuser in Neudenau
Schloss Assumstadt
Hexenturm in Möckmühl
Naturschutzgebiet Essigberg/Hörnle Roigheim
Stadtansicht Möckmühl
Fachwerkhäuser in Neudenau
Schloss Assumstadt
Hexenturm in Möckmühl
Naturschutzgebiet Essigberg/Hörnle Roigheim

Wenn Sie am frühen Morgen in Neudenau starten, führt Sie der Kocher-Jagst-Radweg noch eine Weile neben der Jagst in Richtung Osten, dem Sonnenaufgang entgegen. Der Radweg lenkt Sie entlang unzähliger Naturschätze: Streuobstwiesen, saftige Weiden und Felder. Auf diesen wird mit viel Liebe zur Natur ökologische Landwirtschaft betrieben. In vielen Gasthäusern am Wegesrand erleben Sie dann, wie gut die natürlichen Produkte schmecken.

Nachdem Sie Möckmühl und Roigheim passiert haben, gönnen Sie Ihren Füßen eine erfrischende Erholung. Bei der Talmühle Sennfeld - wenn Sie vom Seckachtal ins Schefflenztal wechseln - ist der Fischbachsee ein willkommer Rastplatz.

Im Schefflenztal folgt der Radweg entlang geheimnisvoller Hohlwege und malerischer Dörfer dem kleinen Flüsschen bis zur Jagstmündung. Der letzte Abschnitt dieser Radtour führt wieder über den Kocher-Jagst-Radweg zum Ausgangspunkt in Neudenau.

Empfehlungen für Einkehr und Rast

  • Möckmühl: RadServiceStation Hotel Württemberger Hof
  • Möckmühl: RadServiceStation Zum Bären

Tourdetails

52.9 km Mittel
183 m 183 m Rundtour
Start:Neudenau
Wegcharakteristik:überwiegend asphaltiert, teilweise Schotter
Beschilderung:durchgehend beschildert KJ4

Sehenswürdigkeiten:

  • Neudenau: Marktplatz, St. Gangolf-Kapelle
  • Möckmühl: Schloss Assumstadt, historische Altstadt
  • Roigheim: Naturschutzgebiet Essigberg/Hörnle, Elektromuseum

Parkplatzempfehlung:

  • Bahnhof Neudenau


Anreise mit der Bahn:

Hier geht`s zur Fahrplanauskunft direkt mit passender Haltestelle und kurzem Weg bis zum Toureinstieg.