Suchen & Buchen

RadKultour 2017

Eine kulturelle Radschnitzeljagd zum 200jährigen Fahrradjubiläum in Baden-Württemberg. Gefeiert wurde am 2. Juli mit einem besonderen Radaktionstag.
FahrradCHECK und Fahrradcodierung bei der RadKultour

Im Rahmen der RadKultour 2017 feierte der Landkreis Heilbronn gemeinsam mit der Touristikgemeinschaft HeilbronnerLand und zahlreichen Kommunen den 200. Geburtstag des Fahrrads mit einem ganz besonderen Radaktionstag.

Eine kulturelle Radschnitzeljagd lud dazu ein, zum Teil nur selten geöffnete Kulturstätten zu entdecken. An vielen Stationen der Radschnitzeljagd wurden kleine Führungen angeboten.

Jeder Mitradler konnte unterwegs Stempel sammeln und diese im Anschluss gegen kleine Radgeschenke eintauschen. Auch ein Gewinnspiel mit hochwertigen Sachpreisen wurde angeboten. Die Gewinner werden in Kürze informiert.

Alle Stationen und Touren

  • Klick auf die einzelnen Stationen = Adresse + Angebot des Partners + WWW
  • Klick auf die Touren = Link zur Tour + Info Start/Ziel, Beschilderung
  • Klick links oben: Menü mit allen Details der Karte
  • Klick rechts oben: große Karte in neuem Fenster 
200 Jahre Fahrrad

Preisgekrönter Radaktionstag

Als ein rundes Konzept befand auch das Ministerium für Verkehr in Baden-Württemberg die RadKultour. Im Jubiläumswettbewerb zum 200. Geburtstag der Erfindung des Fahrrads wurden 24 Preise in acht Kategorien vergeben. Die RadKultour 2017 stach unter den mehr als 70 eingereichten Projektideen hervor und erreichte in der Kategorie Tourismus einen hervorragenden 3. Platz.

Stadtradeln

Stadtradeln 18.06.–08.07.2017

Die RadKultour 2017 bildet den Abschlusssonntag der Stadtradeln-Kampagne, an der sich der Landkreis Heilbronn 2017 zum zweiten Mal flächendeckend als Kreis beteiligt. Ziel der bundesweiten Kampagne ist eine verstärkte Nutzung des Fahrrads im Alltag.

Alle Teilnehmer können ihre gefahrenen Kilometer im dreiwöchigen Aktionszeitraum in einen Onlinerechner eingeben. Im persönlichen Bereich werden neben der persönlichen Kilometerstatistik u.a. die CO2-Einsparungen angezeigt und Gewinnspiele angeboten. Besonders spannend ist das Ranking aller teilnehmenden Städte und Gemeinden. Alle Kommunen, die sich zum Stadtradeln anmelden, werden namentlich im Vergleich aufgeführt.