Suchen & Buchen

Wasser marsch! Wandern im Sommer

Die 7 schönsten Tourentipps für heiße Sommertage. 
Rast am Breitenauer See - Weinsberger Tal

In den kühlen und erfrischenden Tälern und Wäldern im HeilbronnerLand lässt es sich auch bei sommerlichen Temperaturen in den Tälern von Kocher, Jagst und Neckar sehr erfrischend wandern -  und schattige Plätze für Picknick und Grillvergnügen sind nicht nur unter den Bäumen am Flussufer garantiert.

Lust auf noch mehr Abkühlung während der Wanderung? Dann heißt es Wanderschuhe gegen Badehose tauschen und eintauchen in einen von sechs Badeseen im HeilbronnerLand. Dank der idyllischen Lage der Seen zwischen Weinbergen oder auch mal als Waldsee ist der Badespaß die optimale Belohnung für Groß und Klein.

Wenn die Schuhe geschnürt sind und der Proviant verstaut ist, lässt es sich besonders „cool“ auf dem Tourenvorschlag WT 6 „Natur pur rund um Wüstenrot“ wandern. Unter schattenspendenden Mammutbäumen in ausgedehnten Wäldern, vorbei am Finsterroter See geht es auf 24 Kilometern entspannt über das Hochplateau im Naturpark Schwäbisch-Fränkischer Wald. Start und Ziel ist jeweils die Kirche in Wüstenrot.

Wer sich für den „Seen-Wanderweg Z9" im Zabergäu entschieden hat, startet am Parkplatz Ehmetsklinge. Wie der Name schon sagt, es wird auch hier nass und erfrischend. Der Weg entlang von Katzenbachsee und dem Badesee Ehmetsklinge bietet genau das gewisse Etwas für alle Wanderwasserratten. Unbedingt besuchenswert ist auch das Naturparkzentrum Stromberg-Heuchelberg, welches zudem der Ausgangspunkt der je nach Lust und Laune 3,5 bis 6,5  Kilometer langen Wanderungen ist.

Wer einen ganzen Tag in der Natur verbringen möchte, ist mit der 17,5 Kilometer langen Tagestour in Kombination mit der Tour "Z8 Brunnenweg“ vorbei am Stausee Katzenbach gut bedient.

Immer schön frisch bleiben heißt es auch bei der Wanderung vorbei am größten Badesee im HeilbronnerLand, dem Breitenauer See. Auf 12,4 Kilometer erstreckt sich der Tourenvorschlag "WT2 Von Wasser und Wein“ durchs Weinsberger Tal und nimmt den Wanderer mit, auf eine Reise in die Vergangenheit im Schul- und Spielzeugmuseum Obersulm-Weiler. Wer danach noch nicht ausgepowert ist, kann noch eine Partie Beachvolleyball am Breitenauer See spielen. Für die müden Krieger lässt es sich bequem am Badestrand relaxen und den Windsurfern und Seglern zuschauen.

Lassen Sie sich entführen an einen wildromantischen Waldsee. Auf dem Waldfühlpfad am Eppinger Jägersee lassen sich heiße Sommertage mit zahlreichen Inspirationen "erriechen", "erhören" und "erfühlen".

Spezielle Tipps für Familien sind der Dachsi NaturErlebnisPfad am Finsterroter See und die Wasserwelten in Zaberfeld am Stausee Ehmetsklinge. 

Linktipps

Tourentipps für heiße Sommertage

Besonders zu empfehlen sind an heißen Sommertagen die luftigen Höhen im Naturpark Schwäbisch-Fränkischer Wald. Bei angenehmen Temperaturen und guter Luft entfliehen Sie der sommerlichen Hitze. Und mit den Hinweistafeln, die einen stets am Wegrand begleiten, erfährt man spielerisch mehr über die Region und den Wald mit seinen großen und kleinen Bewohnern. Keine Angst falls im Dickicht etwas raschelt, zahlreiche Tiere suchen auch ein kühles Plätzchen bei den sommerlichen Temperaturen.