Suchen & Buchen

Mörike-Pfad

"Zu Cleversulzbach im Unterland, hundertunddreizehn Jahr' ich stand..." - so lässt Mörike in seinem Gedicht "Der alte Turmhahn" den alten Hahn vom Kirchturm klagen. Ein Spaziergang auf den Spuren von Eduard Mörike - zu seinen Lieblingsplätzen und Inspirationsorten. Gut zu kombinieren mit einem Besuch im Mörike-Museum.
Tafel auf dem Mörikepfad

Das kleine unscheinbare Dorf Cleversulzbach bietet eine gute Gelegenheit, dem Dichter etwas nachzuspüren. Denn hier, in kleinen Gassen und auf schmalen Pfäden, lässt sich einiges über Eduard Mörike in Erfahrung bringen: in der Kirche, dem Pfarrhaus, dem Pfarrgarten, auf dem "Eichenportal" und dem "Lieblingshügel". Überall sind Spuren zu entdecken, die in seinen Gedichten verewigt sind.

Mörike-Museum Cleversulzbach

Der Turmhahn an der Tür weist Ihnen den Weg: Zahlreiche Abbildungen, Schriften und persönliche Gegenstände wie zum Beispiel seine Schreibfeder machen einen Besuch im Mörike-Museum lohnenswert.

Tourdetails

6.8 km Leicht
5 m 5 m Rundtour
Start:Cleversulzbach
Beschilderung:Turmhahn-Symbol

Freizeitmöglichkeiten:

  • 15 Tafeln mit Mörike-Zitaten
  • Mörike-Museum

Parkplatzempfehlung:

  • Parkplätze vor dem Mörike-Museum

Anreise mit Bus und Bahn:

Hier geht`s zur Fahrplanauskunft direkt mit passender Haltestelle und Fußweg bis zum Tourstart