Suchen & Buchen

N7 Götz-Tour-Wanderung

Wandern Sie auf den Spuren des Götz von Berlichingen auf Ihrer Tour vom Neckartal ins Himmelreich. Bei dieser Wanderung erwarten Sie grüne Wälder, traumhafte Ausblicke und eine Burg, in der schon Götz von Berlichingen weilte.
Wallfahrtskirche Gundelsheim

Beginn ist in der lieblichen Altstadt von Gundelsheim, bevor es an Schloss Horneck vorbei die Himmelsleiter empor ins Gundelsheimer Himmelreich geht. Beim Aufstieg lohnt es sich, einen Blick zurück auf Schloss Horneck, die Staustufe und das Neckartal zu werfen - ein Highlight der Strecke schon zu Beginn der Wanderung.

Über den Höhenweg des Michaelbergs mit seiner Kapelle führt die Wanderung, bevor es am Waldparkplatz vorbeigeht, immer den Waldsaum entlang. Vor dem Böttinger Hof führt der Weg nach links. Zuerst erwartet Sie ein romantischer Abstieg. Nach dem Überwinden der Talsohle ist der Aufstieg auf die Burg Hornberg zu bewältigen. Erkunden Sie die Burg, in der Götz von Berlichingen seinen Wohnsitz hatte, und genießen Sie den traumhaften Ausblick. Beim Rückweg kommen Sie am kleinen Weiler Stockbronn vorbei. Daraufhin führt Sie der Weg weiter in den ruhigen, idyllischen Gundelsheimer Wald.

Hier kann Natur pur erlebt werden. Auf dem Rückweg können Sie an der Sauwiese noch einmal pausieren. Hier ist eine Grillgelegenheit vorhanden. Oder aber Sie erliegen den kulinarischen Verlockungen der Gundelsheimer Gastronomie.

Empfehlungen für Einkehr und Rast

  • Gundelsheim: Bräustüble
  • Gundelsheim: Kuhberg Schänke
  • Gundelsheim: Schokoladenmanufaktur Schell

Tourdetails

16.5 km Mittel
333 m 333 m Rundtour
Start:Gundelsheim
Wegcharakteristik:überwiegend Waldwege
Beschilderung:wechselnde Wegmarkierung, teilweise keine Markierung

Sehenswürdigkeiten:

  • Schloss Horneck
  • Burg Hornberg
  • Altstadt Gundelsheim
  • Michaelskapelle

Freizeitmöglichkeiten:

  • Terassenfreibad Gundelsheim

Parkplatzempfehlung:

  • Gundelsheim Bahnhof
  • Rathaus Gundelsheim

Anreise mit Bus und Bahn:

Hier geht`s zur Fahrplanauskunft direkt mit passender Haltestelle und Fußweg bis zum Tourstart bei Anreise mit dem Bus.