Suchen & Buchen

Z8 Brunnenweg

Erfrischung gesucht? Rauschende Quellen im Strombergwald erwarten Sie bei dieser märchenhaften Wanderung. Die sieben Brunnen und Quellen am Wegesrand haben Historisches zu erzählen.
Aussichtsplattform Weißer Steinbruch in Pfaffenhofen

Erste Station der Wanderung ist der idyllisch gelegene Rodbachhof. Er ist Namensgeber der Quelle, die bis zum Jahr 1999 das Gehöft mit Wasser versorgte. Der Wanderweg führt weiter in den Strombergwald zur Bierenteich-Quelle, die ihren Ursprung im bunten Mergel hat und daher sehr mineralstoffreich ist.

Unterhalb des Weißen Steinbruchs trifft der Weg auf „Steinhauer´s Rast“ – eine Quelle mit langer Geschichte. Die vierte Station der Rundwanderung ist die Wetzsteinklinge. Ihren Namen verdankt sie zum einen der Geländeform „Klinge“ und zum anderen wurde der feine Stubensandstein zum Messerschärfen verwendet. Am Petersbrunnen ist der rund 180 Mio. Jahre alte Netzstein bemerkenswert. Die sechste Quelle liegt im neuen Feld, wo sich der Wald unvermutet zur Wiese öffnet. Im Schilfsandsteingebiet schmeckt und riecht das Wasser nach Schwefel und Eisen. Über Robert’s Brunnen führt der Weg zum Ausgangspunkt zurück.

Erleben Sie den Wein in Deutschlands größter Rotweinlandschaft direkt in der Natur! Die Weingärtner Cleebronn laden zu einer Weinprobe mitten in den Weinbergen ein. Legen Sie eine Pause ein und genießen Sie ein Gläschen.

Tourdetails

8.4 km Leicht
141 m 141 m Rundtour
Start:Pfaffenhofen
Beschilderung:Brunnensymbol: blaues Symbol gesamte Strecke, Rot und Geld weisen die Abkürzungen

Sehenswürdigkeiten:

  • Rodbachhof
  • zahlreiche Brunnen und Quellen

Freizeitmöglichkeiten:

  • Katzenbachsee
  • Grillstelle

Parkplatzempfehlung:

  • Alter Sportplatz Pfaffenhofen
  • Katzenbachsee

Anreise mit Bus und Bahn:

Hier geht`s zur Fahrplanauskunft direkt mit passender Haltestelle und Fußweg bis zum Tourstart