Blick vom Königstuhl

Neckarsteig: Etappe Heidelberg - Neckargemünd

Wanderung von Heidelberg nach Neckargemünd auf rund 13 km.

Beginnen oder enden kann man mit der Wanderung in der Altstadt von Heidelberg, offizieller Start- bzw. Zielpunkt ist die "Himmelsleiter" am Molkenkurweg oberhalb des Heidelberger Schlosses.

Die Himmelsleiter, ca. 1200 grob behauene Sandsteintreppenstufen, verbindet das Schloss mit dem Königstuhl. Wer die Steigung meiden möchte kann mit der Bergbahn auch bequem zum Königstuhl fahren und die Wanderung von dort aus starten.

Vom Königstuhl aus – in 559 m Höhe – kann man bei gutem Wetter über den Oberrheingraben bis zum Pfälzer Wald sehen.

Die Strecke zwischen dem Königstuhl und Neckargemünd führt immer wieder auf und ab. Forstwege und schmale Pfade prägen die Wegbeschaffenheit.

Auf etwa halber Strecke lädt die Rasthütte am Hohlen Kästenbaum zu einer Rast ein. Vom herrlich gelegenen Gämsberg-Pavillon aus hat man einen wunderschönen Blick auf die Neckarschleife bis hin zur Burgfeste Dilsberg.

Der Steig führt über den Neckarriedkopf mit der gleichnamigen Schutzhütte, von der aus man auf den Dilsberg schauen kann. Die Neckarriedkopfhütte aus dem Dornröschenschlaf erwacht, wird an Wochendend- und Feiertagen bewirtschaftet.

Ein schmaler Pfad verläuft durch das eindrucksvolle Naturschutzgebiet Felsenmeer mit seinem für diese Gegend typischen roten Buntsandstein.

Am Rande von Neckargemünd liegt die im 12. Jahrhundert erbaute Burg Reichenstein. Von der wohl zu Beginn des 13. Jahrhunderts errichten Burg sind heute nur noch Mauerreste zu sehen. Sie liegt märchenhaft auf einem Plateau von dem man früher in drei Täler schauen konnte.

Endpunkt der Etappe ist der S-Bahnhof Altstadt.

12,60 km
600 m
650 m

Besonderheiten der Tour

Planung und Anreise