Tagesprogramme und Erlebnisbausteine rund um den Wein

Ob für ein paar vergnügliche Stunden oder zu einem kompletten Wochenende rund um den Wein: Ebenso informative wie unterhaltsame Pauschalen und Reiseangebote warten darauf, von Ihnen entdeckt zu werden.
Kombinieren Sie die kleineren Weinerlebnisse und Bausteine mit einer Dauer von 1-3 Stunden zu Ihrem individuellen Weinerlebnis. Gern unterstützen wir Sie bei der Zusammenstellung und Zubuchung von Einkehr, Abendprogramm oder Übernachtung.

Unser Tipp:
Besuchen Sie uns zum Württemberger Wein-Kultur-Festival im Mai, dem Weinerlebnismonat an der Württemberger Weinstraße. Im Mai ist die Anzahl und Auswahl von Veranstaltungen und Angeboten besonders groß. Viele der Angebote können auch noch kurzfristig direkt vor Ort gebucht werden.

Weinerlebnisse mit festen Terminen

Im Abendlicht bezaubern die romantischen Gassen, Türme und die historische Kulisse Bad Wimpfen‘s besonders eindrücklich. Erleben Sie den entspannten Abschluss eines Arbeitstages und tauchen Sie ein in die Historie und Romantik der schönen Altstadt.
Die Führung dauert ca. 1,5 Stunden. Die Teilnahmegebühr inklusive der Anreise im öffentlichen Nahverkehr beträgt 7 Euro.
Eine Anmeldung ist über die Seite https://eveeno.com/stadtfuehrungen-badwimpfen oder über den Link auf der Homepage www.badwimpfen.de möglich.


Information:
Kultur- und Tourist-Information
Hauptstraße 45 | 74206 Bad Wimpfen
Tel. 07063 97200
info@badwmpfen.org
www.badwimpfen.de

Veranstaltungsort: Altes Spital - Hof

Anschrift: Langgasse 3
74206 Bad Wimpfen

... den Alltag der ganzen Familie bereichern. Ausgewählte Produkte wie z.B. Knete, Fingerfarbe oder Badezusatz werden gemeinsam hergestellt. Jede Menge weiterer Ideen motivieren zum Ausprobieren.

Anmeldung erforderlich, bei:

Naturparkführerin Christina Schmitt
Telefon: 0152 - 31779095
E-Mail: christinak24@gmx.de

Kostenbeitrag: p. P. 15 €, inkl. Material
Treffpunkt: Illingen, Treffpunkt bei Anmeldung
Haltestelle: Bahnhof, Illingen

Homepage: Weitere Informationen zum Veranstalter

Veranstaltungsort: Weingut Sommer - Haberschlacht

Anschrift: Im Krämer 1
74336 Brackenheim - Haberschlacht

Urlaub auf dem Winzerhof beim Weingut Koppenhöfer.

Direkt angrenzend zum Vinorant bietet das Weingut Koppenhöfer Ferienwohnungen, Doppelzimmer und ganz charmante Hexenhäuschen für eine Übernachtung direkt beim Erzeuger an.

Der Weiler Rittelhof ist umgeben von Weinbergen, Wald und Streuobstwiesen. Innerhalb von 40 Gehminuten ist man am Naherholungsgebiet Breitenauer See. Ein ausgedehntes Rad- und Wanderwegenetz liegt direkt vor der Haustür.

Veranstaltungsort: Weingut Koppenhöfer - Rittelhof

Anschrift: Sulmstraße 40
74245 Löwenstein - Rittelhof

Marlene Dietrich war der erste deutsche Weltstar. Wer kennt sie nicht als Lola aus dem Filmklassiker „Der blaue Engel“ oder hat nicht schon einmal „Ich bin von Kopf bis Fuß auf Liebe eingestellt“ gehört? Bis heute verbinden sich mit ihr viele schillernde Bilder: Sexsymbol und Mutter, Schauspielerin und Sängerin, Ehefrau und Geliebte, Kunstfigur und Stilikone, Weltstar und Diva.

Die von der Gedenkhalle Oberhausen mit Unterstützung der Marlene Dietrich Collection Berlin realisierte Wanderausstellung rekonstruiert die ablehnende Haltung der Dietrich zum Nazi-Regime und ihr Verhältnis zu Deutschland über einen Zeitraum von mehr als 60 Jahren anhand zahlreicher Dokumente, Fotos, Presseartikel und Filmmaterialien. Die Ausstellung folgt dabei dem Lebensweg des Weltstars von Deutschland in die USA, zu den Schauplätzen des Zweiten Weltkriegs bis zurück ins Nachkriegsdeutschland und weiter nach Polen, Israel und schließlich Paris, wo sie 1992 verstarb.

Neben ihres außergewöhnlichen Schauspieltalents gilt Marlene Dietrich auch als Stilikone: In ihrer Wandelbarkeit überzeugte sie als glamouröse Diva mit Schwanenschleppe ebenso wie als androgyne Garçonne im Herrenanzug – doch Dietrich im Bikini? Eine Rarität! Nur sehr selten zeigte sich die Schauspielikone ganz privat beim Schwimmen oder Baden.

Das BikiniARTmuseum möchte diese Lücke mit einer besonderen Leihgabe der Deutschen Kinemathek Berlin ein Stück weit schließen: In der Wechselausstellung zeigt das Museum einen von ihr getragenen Bikini aus ihrem privaten Nachlass: Sie trug den Zweiteiler im Jahr 1938 auf einem Schiff an der Côte d’Azur, belegt durch eine erhaltene Original-Fotografie der Marlene Dietrich Collection Berlin.

Marlenes Brieffreundschaft zu Horst Miegel auf Usedom
Weitere Exponate offenbaren einen Einblick in das Innenleben der Schauspielikone: Der Schwiegervater des BikiniARTmuseum-Kurators Jürgen Kraft schrieb als Dietrich-Bewunderer Anfang der 1980er-Jahre Briefe aus der DDR an die in Paris lebende Filmdiva. Ergriffen von seinen Schilderungen unter der Kontrolle der Staatssicherheit antwortete sie ihm unverzüglich und ließ ihm handsignierte Objekte aus ihrem Besitz zukommen. Eine ganz persönliche Brieffreundschaft entstand, deren außergewöhnliche Korrespondenz im BikiniARTmuseum gezeigt wird.

Die Tickets können direkt im BikiniARTmuseum erworben werden.

Veranstaltungsort: Bikiniartmuseum - Bonfeld

Anschrift: Buchäckerring 42
74906 Bad Rappenau - Bonfeld

Homepage: Weitere Informationen zum Veranstalter

Heinz Erhardt war und ist der Urvater deutscher Comedy, der Spaßmacher des Wirtschaftswunders, unerreichte Ulknudel und Scherzmaultasche, der ungekrönte Kalauerkaiser.

Der Schatten- und Handtheatervirtuose Günter Fortmeier und die Kabarettisten Frank Sauer und Volkmar Staub lassen ihn in der HEINZ-ERHARDT-SHOW hoch- und seine Texte, Lieder und Sketche neu aufleben, ohne den selbstmörderischen Versuch zu wagen ihn nachzuahmen.

Jeder auf seine eigene künstlerische Art, kneten sie die Gedichte bis sie quietschen, sie knödeln, mimen, hiphoppen, zitieren und rezitieren was das Zeugs hält. Und das Zeugs hält! Selbst stocknüchtern hat man auch heute noch bei Erhardt´s zeitlosen Sketchen und poetischen Mach- und Lachwerken das Gefühl, als habe man schon etliche Korn in der Kimme.

Die HEINZ-ERHARDT-SHOW - Eine heinzigartige Hommage an den Mann mit der Brille!

Veranstaltungsort: Kulturkeller Heilbronn

Anschrift: Gartenstr. 64
Heilbronn

In vino veritas? Oder liegt die Wahrheit vielleicht eher im Lesen?
Eine Wein-Lese-Abend der besonderen Art. Neben einer Weinprobe mit edlen Tropfen aus dem Weingut G. A. Heinrich liest der mehrfach ausgezeichnete Tübinger Autor Joachim Zelter aus seinen Romanen „Die Würde des Lügens“ und „Im Feld“.

Der im Jahr 2000 erschienene Roman „Die Würde des Lügens“ wurde noch im selben Jahr mit dem Thaddäus-Troll-Preis und der Fördergabe der Internationalen Bodensee-Konferenz ausgezeichnet. Er liest sich heute wie die literarische Vorwegnahme des Kinofilms Good Bye Lenin, während Zelters „Im Feld“ eine gesellschaftspolitische Parabel auf unsere Leistungsgesellschaft ist.

Joachim Zelter, 1962 in Freiburg im Breisgau geboren, war von 1990 bis 1997 Dozent für englische und deutsche Literatur an den Universitäten Tübingen und Yale. Seither lebt er als freier Schriftsteller in Tübingen. Er ist Autor von Romanen, Theaterstücken und Hörspielen.

Das Martin-Heinrich-Wengertshäusle liegt in bester Aussichtslage hoch oben im Wartberg mit weitreichendem Blick über die Stadt Heilbronn und das Neckartal.

Inkludierte Leistungen:
- 4er Weinprobe
- Mineralwasser
- Antipasti-Teller mit frischen Backwaren

Preis: 39 € pro Person.
Anmeldung erforderlich, Tickets online.

Anreise & Parken:
- Parkplätze auf dem Wartberg am Höhenrestaurant
- Buslinie 1 & 11 ab Hbf HN bis Wartbergsteige/Schickardstraße, Fußweg ca. 850 m bergauf zum Weinausschank

Eine Veranstaltung in Kooperation mit dem Literaturhaus Heilbronn aus der Reihe "Kultur am Wengertshäusle". Beeindruckende Sonnenuntergänge bei Musik, Literatur und Wein versprechen stimmungsvolle Abendstunden.

Veranstalter und weitere Informationen:
Verkehrsverein Heilbronn e.V.
Kirchbrunnenstraße 3, 74072 Heilbronn
www.verkehrsverein-heilbronn.de

Veranstaltungsort: Martin-Heinrich-Wengerthäusle am Wartberg

Anschrift: Weinbergweg unterhalb des Waldes
74076 Heilbronn

Homepage: Weitere Informationen zum Veranstalter

Glas fasziniert seit seiner Entdeckung. Kristallin wie viskos, fragil und widerständig zeigt es sich als ein Material, das ebenso verführt wie abweist und dazu handwerklich und künstlerisch immens herausfordert. Seit Jahrhunderten umgeben den lichtdurchlässigen Stoff Legenden, Mythen und Metaphern. In einem facettenreichen Streifzug rückt diese Ausstellung die mit Beginn des 20. Jahrhunderts einsetzende bildhauerische Emanzipation des Materials ins Zentrum.

Eintrittspreise:
7 €, ermäßigt 5 €
Familienkarte 20 €
Audioguide 3 €

Weitere Informationen: Tel. 07131 56 4420 oder www.museen-heilbronn.de

Veranstaltungsort: Kunsthalle Vogelmann

Anschrift: Allee 28
74072 Heilbronn

80 Plätze in der Weinstube und bei gutem Wetter 50 Plätze im Außenbereich auf dem Hof des Weinguts.

Für Gruppen nach Absprache auch außerhalb der üblichen Öffnungszeiten und als Menü, Buffet oder Winzer-Frühstück möglich.

Veranstaltungsort: Weingut Ulrich Schropp - Binswangen

Anschrift: Talstraße 62
74235 Erlenbach - Binswangen

Keine Bühne, keine nummerierten Sitzplätze, kein Licht, das gedämpft wird. Nur ein ganz normaler Raum mit Bürostühlen auf Rollen. Man nimmt Platz, genau wie Dutzende anderer Zuschauer, und rollt durch den ganzen Raum. Vier Tänzerinnen und Tänzer laufen zwischen Ihnen hin und her. Sie laden Sie ein, einen Brief zu lesen, ein Geschenk auszupacken, ein Bild zu malen. Mit diesen vier Darstellern wird das Publikum in einen Raum hineingezogen, der überrascht und die Grenzen zwischen Künstler und Zuschauer verschwimmen lässt. Eine Welt, die vom Unerwarteten geprägt ist.

In »Balancing Bodies« finden sich sowohl die Darstellerinnen und Darsteller als auch die Zuschauenden in einem unberechenbaren Raum wieder. Ein theatralisches Universum voller Überraschungen und unerwarteter Wendungen entsteht, in dem die Darsteller jeden Zuschauer zu einem intimen und bemerkenswerten Austausch einladen. Das Zusammenspiel zwischen Darsteller und Zuschauer ist für Cie Woest zentral. Das ist der Kern, um den das Stück kreist. »Balancing Bodies« ist dynamisch, spielt mit den Codes des Theaters und des Lebens und untergräbt sie. Es schafft einen Raum, in dem nichts so ist, wie es scheint. Kommen Sie und erleben Sie es selbst!

Die Compagnie Woest möchte mit ihren ortsspezifischen Performances ein vielfältiges Publikum erreichen. Nicht nur in Bezug auf das Alter, sondern auch in Bezug auf den Hintergrund. Einem Publikum kann man kein Etikett aufdrücken, genauso wenig wie man Woest eines aufdrücken kann. Woest will an Orten auftreten, die nicht auf den ersten Blick als perfekte Spielorte erscheinen, sondern sie auf natürliche Weise zu solchen werden lassen. Die entspannte Herangehensweise, die lesbare Choreografie und die verbindende Wirkung der Arbeit in einem unbekannten Raum ermöglichen es Woest, ein Publikum zu erreichen, das sonst nicht mit Tanztheater in Berührung kommen würde.

Veranstaltungsort: Stadttheater

Anschrift: Berliner Platz 1
74072 Heilbronn

80 Plätze in der Weinstube und bei gutem Wetter 50 Plätze im Außenbereich auf dem Hof des Weinguts.

Für Gruppen nach Absprache auch außerhalb der üblichen Öffnungszeiten und als Menü, Buffet oder Winzer-Frühstück möglich.

Veranstaltungsort: Weingut Ulrich Schropp - Binswangen

Anschrift: Talstraße 62
74235 Erlenbach - Binswangen

Veranstaltungsort: Fußgängerzone rund um den Marktplatz

Anschrift: Marktstraße
74172 Neckarsulm

In »Set of Sets« setzen sich die FAUST-Preisträger Guy Nader und Maria Campos zusammen mit ihrer Kompanie GN|MC und dem Musiker Miguel Marín mit dem Konzept von Zeit auseinander und stellen gewohnte Wahrnehmungsmuster infrage. Mit ihrer fesselnden Choreografie, die einen scheinbar endlosen Fluss sich wiederholender Bewegungen erzeugt, erschaffen sie ein Sinnbild für den repetitiven Charakter des Seins. Gleichzeitig scheint die Möglichkeit des Aufbegehrens durch, wenn die Tänzerinnen und Tänzer mühelos an den Grenzen des körperlich Möglichen entlang agieren und die Gesetze der Schwerkraft immer wieder von Neuem aushebeln. »Set of Sets« nimmt uns mit auf eine Reise durch ein endloses Labyrinth von Körpern in Bewegung.

GN|MC haben eine dynamische Bewegungssprache entwickelt und erschließen unaufhörlich neue Kontexte und Territorien für den Tanz. Das gemeinsame Ziel ist die Erforschung einer anspruchsvollen Körperlichkeit, welche die Physis an ihre Grenzen bringt.

GN|MC ist die Tanzkompanie um die beiden Choreografen und Tänzer Guy Nader und Maria Campos mit Sitz in Barcelona. Nader studierte Schauspiel am National Institute of Fine Arts der Libanesischen Universität in Beirut. Campos absolvierte eine Tanzausbildung am SEAD in Österreich und schloss ein Studium an der Amsterdam School of Arts (MTD) ab.

Der gebürtige Libanese Guy Nader und die Spanierin Maria Campos arbeiten seit 2006 gemeinsam an der Schnittstelle von zeitgenössischem Tanz, Kontaktimprovisation, Akrobatik und Kampfkunst. Ihre physisch anspruchsvollen Choreografien sind an renommierten Theaterhäusern und auf Festivals weltweit zu sehen. 2017 wurden sie für Fall Seven Times, eine Kreation für tanzmainz, mit dem Deutschen Theaterpreis DER FAUST in der Kategorie Choreografie ausgezeichnet. Für Set of Sets erhielten sie den Preis »Premios de la Crítica de les Artes Escèniquas 2018« in der Kategorie »Beste Choreografie« und »Beste Performance« sowie den Preis »Premio Ciutat de Barcelona 2019«.

Veranstaltungsort: Stadttheater

Anschrift: Berliner Platz 12
74072 Heilbronn

Keine Bühne, keine nummerierten Sitzplätze, kein Licht, das gedämpft wird. Nur ein ganz normaler Raum mit Bürostühlen auf Rollen. Man nimmt Platz, genau wie Dutzende anderer Zuschauer, und rollt durch den ganzen Raum. Vier Tänzerinnen und Tänzer laufen zwischen Ihnen hin und her. Sie laden Sie ein, einen Brief zu lesen, ein Geschenk auszupacken, ein Bild zu malen. Mit diesen vier Darstellern wird das Publikum in einen Raum hineingezogen, der überrascht und die Grenzen zwischen Künstler und Zuschauer verschwimmen lässt. Eine Welt, die vom Unerwarteten geprägt ist.

In »Balancing Bodies« finden sich sowohl die Darstellerinnen und Darsteller als auch die Zuschauenden in einem unberechenbaren Raum wieder. Ein theatralisches Universum voller Überraschungen und unerwarteter Wendungen entsteht, in dem die Darsteller jeden Zuschauer zu einem intimen und bemerkenswerten Austausch einladen. Das Zusammenspiel zwischen Darsteller und Zuschauer ist für Cie Woest zentral. Das ist der Kern, um den das Stück kreist. »Balancing Bodies« ist dynamisch, spielt mit den Codes des Theaters und des Lebens und untergräbt sie. Es schafft einen Raum, in dem nichts so ist, wie es scheint. Kommen Sie und erleben Sie es selbst!

Die Compagnie Woest möchte mit ihren ortsspezifischen Performances ein vielfältiges Publikum erreichen. Nicht nur in Bezug auf das Alter, sondern auch in Bezug auf den Hintergrund. Einem Publikum kann man kein Etikett aufdrücken, genauso wenig wie man Woest eines aufdrücken kann. Woest will an Orten auftreten, die nicht auf den ersten Blick als perfekte Spielorte erscheinen, sondern sie auf natürliche Weise zu solchen werden lassen. Die entspannte Herangehensweise, die lesbare Choreografie und die verbindende Wirkung der Arbeit in einem unbekannten Raum ermöglichen es Woest, ein Publikum zu erreichen, das sonst nicht mit Tanztheater in Berührung kommen würde.

Veranstaltungsort: Stadttheater

Anschrift: Berliner Platz 1
74072 Heilbronn

Keine Bühne, keine nummerierten Sitzplätze, kein Licht, das gedämpft wird. Nur ein ganz normaler Raum mit Bürostühlen auf Rollen. Man nimmt Platz, genau wie Dutzende anderer Zuschauer, und rollt durch den ganzen Raum. Vier Tänzerinnen und Tänzer laufen zwischen Ihnen hin und her. Sie laden Sie ein, einen Brief zu lesen, ein Geschenk auszupacken, ein Bild zu malen. Mit diesen vier Darstellern wird das Publikum in einen Raum hineingezogen, der überrascht und die Grenzen zwischen Künstler und Zuschauer verschwimmen lässt. Eine Welt, die vom Unerwarteten geprägt ist.

In »Balancing Bodies« finden sich sowohl die Darstellerinnen und Darsteller als auch die Zuschauenden in einem unberechenbaren Raum wieder. Ein theatralisches Universum voller Überraschungen und unerwarteter Wendungen entsteht, in dem die Darsteller jeden Zuschauer zu einem intimen und bemerkenswerten Austausch einladen. Das Zusammenspiel zwischen Darsteller und Zuschauer ist für Cie Woest zentral. Das ist der Kern, um den das Stück kreist. »Balancing Bodies« ist dynamisch, spielt mit den Codes des Theaters und des Lebens und untergräbt sie. Es schafft einen Raum, in dem nichts so ist, wie es scheint. Kommen Sie und erleben Sie es selbst!

Die Compagnie Woest möchte mit ihren ortsspezifischen Performances ein vielfältiges Publikum erreichen. Nicht nur in Bezug auf das Alter, sondern auch in Bezug auf den Hintergrund. Einem Publikum kann man kein Etikett aufdrücken, genauso wenig wie man Woest eines aufdrücken kann. Woest will an Orten auftreten, die nicht auf den ersten Blick als perfekte Spielorte erscheinen, sondern sie auf natürliche Weise zu solchen werden lassen. Die entspannte Herangehensweise, die lesbare Choreografie und die verbindende Wirkung der Arbeit in einem unbekannten Raum ermöglichen es Woest, ein Publikum zu erreichen, das sonst nicht mit Tanztheater in Berührung kommen würde.

Veranstaltungsort: Stadttheater

Anschrift: Berliner Platz 1
74072 Heilbronn

Komplett in den Wahnsinn treibt er seine Frau durch seine bloße Anwesenheit - Heinz Gröning alias der unglaubliche Heinzzzzzzz. Denn er weiß: „Ein Mann, der sich selbst überwunden hat ist stark. Ein Mann der es mit seiner Frau aufnimmt - der lügt. "DER PERFEKTE MANN" ist Bezie-hung für Fortgeschrittene. Ein romanti-scher Abend über Rosen, Rotwein und Rrrrrrrrr.


Miteinander Lachen, vor allem über sich selbst, ist in jeder Beziehung der Schlüssel zur Lösung der meisten Probleme.

Veranstaltungsort: Kulturhaus - Affaltrach

Anschrift: Rathausgasse 6
74182 Obersulm - Affaltrach

In entspannter Atmosphäre direkt am Kiesplatz bietet die Lauffener Weingemeinschaft eine Weinauswahl von vier verschiedenen Betrieben. Dazu gibt es ein wechselndes Angebot an Speisen von regionalen Anbietern.

Geöffnet ist der Weinausschank am Kiesplatz Lauffen am Neckar an den Wochenenden jeweils freitags & samstags von 18 bis 21 Uhr und sonntags von 12 bis 19 Uhr.

Partner der Lauffener Wein-Gemeinschaft:
- Weingut Hirschmüller
- Weingut Hirth
- Lauffener Weingärtner
- Weingut Schaaf

Veranstaltungsort: Kiesplatz am Neckarufer

Anschrift: Kiesstraße
74348 Lauffen

Schon immer haben Bäume die Menschen fasziniert und angezogen. Sie stehen für Beständigkeit und Verlässlichkeit, sie sind fest verwurzelt und doch wandelbar, sie geben Schutz, Geborgenheit und Zuflucht – und werden so zum Sehnsuchtsort für den rastlosen, den einsamen, den Heimat und Schutz suchenden Menschen. Nicht erst seit der Klimakrise sind Bäume aber auch Symbol für die Bedrohung und Zerstörung der Natur durch den Menschen geworden.

So ist es kein Wunder, dass sich Dichter und Schriftsteller oft und intensiv mit Bäumen beschäftigt haben, und in ihren Gedichten, Texten, Liedern dabei immer auch über den Menschen geschrieben haben.
An diesem Abend wollen wir daraus eine bunte Auswahl präsentieren.
Der Abend wird in der Tradition von „Bad Rappenau liest“ von einem Team aus Bad Rappenauer Lesenden gestaltet, moderiert vom früheren VHS-Direktor Rainer Albrecht.

Der Eintritt zu der Lesung kostet 8 Euro. Karten erhalten Sie bei der VHS-Außenstelle Bad Rappenau (Tel. 07264/4807) oder im Bürgerbüro im Rathaus (Tel. 07264/922-321).

Die Reihe ist eine Gemeinschaftsveranstaltung des Kulturamtes und der VHS Unterland in Bad Rappenau. Infos gibt es bei der VHS:
Telefon: 07264/4807, E-Mail bad-rappenau@vhs-unterland.de

Veranstaltungsort: Wasserschloss

Anschrift: Hinter dem Schloss 1
74906 Bad Rappenau

Saisonale Besenangebote:
- Spargelbesen im April und Juni
- Sommerbesen mit Leckereien vom Smokergrill und Eisspezialitäten im Juli und August
- Weihnachtsbesen u.a. mit Gänsebraten von Mitte November bis Weihnachten

Veranstaltungsort: Besenwirtschaft Leiterwägele

Anschrift: Gut Neumagenheim 1
74389 Cleebronn

Steckt im Gundermann Heilkraft? Hilft Spitzwegerich tatsächlich bei Insektenstichen? Lassen Sie sich überraschen!

Anmeldung erforderlich, bei:

Naturparkführerin Conny Wirsich
Telefon: 07147 - 900082
E-Mail: connywirsich@aol.com


Kostenbeitrag: p. P. 12 €, Kinder 5 €, inkl. Kräuterimbiss und Getränk
Treffpunkt: wird bei der Anmeldung bekannt gegeben

Homepage: Weitere Informationen zum Veranstalter

Mit über 200 Strophen ist die Nachtigall einer der besten Sänger in der Vogelwelt. Interessante Geschichten über die Nachtigall werden von einer Weinprobe mit neuen leichten Sommerweinen aus dem Zabergäu begleitet.

Anmeldung erforderlich, bei:

Naturparkführerin Ilse Schopper
Telefon: 07046 - 4073176
E-Mail: i.r.schopper@gmx.de

Uhrzeit: 20.30 bis 23 Uhr
Kostenbeitrag: p. P. 23 €
Treffpunkt: Brackenheim-Dürrenzimmern, Parkplatz am Mönchsbergsee

Homepage: Weitere Informationen zum Veranstalter

Wein-Spaziergang durch den Weinort Flein mit besonderen und feinen Stationen.

Die Tour wird von den Weinerlebnisführerinnen Anke Schäffer und Elisabeth Schukraft angeboten.

Veranstalter, weitere Information & Anmeldung:
Weinerlebnisführerin Anke Schäffer
Tel: 0178 1643365
E-Mail: info@weinbewegt.de

Diese WeinErlebnisFührung ist ein Angebot der WeinErlebnisFührer Württemberg e.V. im Rahmen der Veranstaltungsreihe "WeinWochenende in Baden-Württemberg".

Weitere Angebote und Termine der Weinerlebnisführer unter www.HeilbronnerLand.de/Weinerlebnistour.

Homepage: Weitere Informationen zum Veranstalter

Veranstaltungsort: Weingut Sommer - Haberschlacht

Anschrift: Im Krämer 1
74336 Brackenheim - Haberschlacht

Bei einem Spaziergang hört man die wohltönenden Gesänge der Nachtigallen, die in diesem Tal jedes Jahr zu hören sind. Mit über 200 Strophen ist die Nachtigall einer der besten Sänger in der Vogelwelt. Dazu hören sie die Geschichten, die über diese Vögel geschrieben wurden. Dazu gibt es eine Weinprobe mit neuen leichten Sommerweine aus dem Zabergäu.

Treffpunkt: Parkplatz am Mönchsbergsee, Dürrenzimmern
Anmeldung erforderlich.


Info/Anmeldung:
Ilse Schopper
Tel. 07046 4073176
i.r.schopper@gmx.de

Veranstaltungsort: Mönchsbergsee - Dürrenzimmern

Anschrift: Mönchsbergsee
74336 Brackenheim - Dürrenzimmern

Veranstaltungsort: Weingut Heinrich - Sülzbach

Anschrift: Kümmelstraße 2
74182 Obersulm - Sülzbach

Urlaub auf dem Winzerhof beim Weingut Koppenhöfer.

Direkt angrenzend zum Vinorant bietet das Weingut Koppenhöfer Ferienwohnungen, Doppelzimmer und ganz charmante Hexenhäuschen für eine Übernachtung direkt beim Erzeuger an.

Der Weiler Rittelhof ist umgeben von Weinbergen, Wald und Streuobstwiesen. Innerhalb von 40 Gehminuten ist man am Naherholungsgebiet Breitenauer See. Ein ausgedehntes Rad- und Wanderwegenetz liegt direkt vor der Haustür.

Veranstaltungsort: Weingut Koppenhöfer - Rittelhof

Anschrift: Sulmstraße 40
74245 Löwenstein - Rittelhof

Marlene Dietrich war der erste deutsche Weltstar. Wer kennt sie nicht als Lola aus dem Filmklassiker „Der blaue Engel“ oder hat nicht schon einmal „Ich bin von Kopf bis Fuß auf Liebe eingestellt“ gehört? Bis heute verbinden sich mit ihr viele schillernde Bilder: Sexsymbol und Mutter, Schauspielerin und Sängerin, Ehefrau und Geliebte, Kunstfigur und Stilikone, Weltstar und Diva.

Die von der Gedenkhalle Oberhausen mit Unterstützung der Marlene Dietrich Collection Berlin realisierte Wanderausstellung rekonstruiert die ablehnende Haltung der Dietrich zum Nazi-Regime und ihr Verhältnis zu Deutschland über einen Zeitraum von mehr als 60 Jahren anhand zahlreicher Dokumente, Fotos, Presseartikel und Filmmaterialien. Die Ausstellung folgt dabei dem Lebensweg des Weltstars von Deutschland in die USA, zu den Schauplätzen des Zweiten Weltkriegs bis zurück ins Nachkriegsdeutschland und weiter nach Polen, Israel und schließlich Paris, wo sie 1992 verstarb.

Neben ihres außergewöhnlichen Schauspieltalents gilt Marlene Dietrich auch als Stilikone: In ihrer Wandelbarkeit überzeugte sie als glamouröse Diva mit Schwanenschleppe ebenso wie als androgyne Garçonne im Herrenanzug – doch Dietrich im Bikini? Eine Rarität! Nur sehr selten zeigte sich die Schauspielikone ganz privat beim Schwimmen oder Baden.

Das BikiniARTmuseum möchte diese Lücke mit einer besonderen Leihgabe der Deutschen Kinemathek Berlin ein Stück weit schließen: In der Wechselausstellung zeigt das Museum einen von ihr getragenen Bikini aus ihrem privaten Nachlass: Sie trug den Zweiteiler im Jahr 1938 auf einem Schiff an der Côte d’Azur, belegt durch eine erhaltene Original-Fotografie der Marlene Dietrich Collection Berlin.

Marlenes Brieffreundschaft zu Horst Miegel auf Usedom
Weitere Exponate offenbaren einen Einblick in das Innenleben der Schauspielikone: Der Schwiegervater des BikiniARTmuseum-Kurators Jürgen Kraft schrieb als Dietrich-Bewunderer Anfang der 1980er-Jahre Briefe aus der DDR an die in Paris lebende Filmdiva. Ergriffen von seinen Schilderungen unter der Kontrolle der Staatssicherheit antwortete sie ihm unverzüglich und ließ ihm handsignierte Objekte aus ihrem Besitz zukommen. Eine ganz persönliche Brieffreundschaft entstand, deren außergewöhnliche Korrespondenz im BikiniARTmuseum gezeigt wird.

Die Tickets können direkt im BikiniARTmuseum erworben werden.

Veranstaltungsort: Bikiniartmuseum - Bonfeld

Anschrift: Buchäckerring 42
74906 Bad Rappenau - Bonfeld

Homepage: Weitere Informationen zum Veranstalter

Glas fasziniert seit seiner Entdeckung. Kristallin wie viskos, fragil und widerständig zeigt es sich als ein Material, das ebenso verführt wie abweist und dazu handwerklich und künstlerisch immens herausfordert. Seit Jahrhunderten umgeben den lichtdurchlässigen Stoff Legenden, Mythen und Metaphern. In einem facettenreichen Streifzug rückt diese Ausstellung die mit Beginn des 20. Jahrhunderts einsetzende bildhauerische Emanzipation des Materials ins Zentrum.

Eintrittspreise:
7 €, ermäßigt 5 €
Familienkarte 20 €
Audioguide 3 €

Weitere Informationen: Tel. 07131 56 4420 oder www.museen-heilbronn.de

Veranstaltungsort: Kunsthalle Vogelmann

Anschrift: Allee 28
74072 Heilbronn

Bauarbeiter und Stadtreiniger – Vorarbeiter HEINZ & sein Azubi ACHIM sind als lustige Bauarbeiter mit Schubkarre und einer fahrenden Mülltonne im Gelände unterwegs.

Da werden imaginäre Baugruben mit Hilfe von Passanten und Flatterband abgesperrt, Bäume gepflanzt, Müll entsorgt und Fußgängerströme mit einem mobilen Zebrastreifen gelenkt – alles getreu dem Motto: Geht nicht - gibt´s nicht!

Ein herrliches Stück Parktheater mit Animation, Improvisation, Comedy und Magie auf der Gartenschau in Eppingen.

Es gelten die Eintrittspreise der Gartenschau Eppingen.

Veranstaltungsort: Weiherpark

Anschrift: Bahnhofstraße
75031 Eppingen

Illusionen aus Holz - Günter Mauch

Schnitzkunst vom Feinsten: Günter Mauch fertigt mit geschickter Hand „Illusionen aus Holz“ und es entstehen Sujets und Alltagsgegenstände wie Hosen, Jacken, Schuhe, Dessous, Hüte und vieles mehr.

Sie werden Ihren Augen nicht trauen! Weitere Informationen und Bilder finden Sie auf:  www.artificium-eppingen.de/atelier

Es gelten die Eintrittspreise der Gartenschau Eppingen.

Veranstaltungsort: Bachwegle

Anschrift: Bahnhofstraße
75031 Eppingen

Bei diesem spannenden und anspruchsvollen Wettbewerb zeigen die angehenden Landschaftsgärtner/-innen, was sie gelernt haben und welche landschaftsgärtnerischen Qualitäten in ihnen stecken.

Die Wettbewerbsaufgabe, der Bau eines kleinen Gartens nach Plan, erfordert von den Teilnehmer/-innen ein hohes Maß an fachlichen Kenntnissen und praktischem Können, Nervenstärke und Teamfähigkeit.

Eine Jury aus Betriebsinhabern und Ausbildern des GaLaBaus bewertet die Wettbewerbsaufgaben nach den Regeln der Technik.

Bitte die Öffnungszeiten und Eintrittspreise der Gartenschau beachten.

Veranstaltungsort: Festwiesen

Anschrift: Bahnhofstraße
75031 Eppingen

Startschuss für 136 Tage „Der Sommer, die Stadt und Du!“ – Die Region feiert gemeinsam den Beginn der Gartenschau Eppingen 2021!

Bereits die Eröffnungsfeier zeigt wie reizvoll, individuell und bunt die Gartenschau im Herzen des Kraichgaus wird: ein Blumenstrauß an Vorfreude auf 136 Tage zwischen Fachwerk und Sommerflor.

Gartenvielfalt, Floristik, Aussteller und Veranstaltungen starten in das Durchführungsjahr der Gartenschau. Direkt im Anschluss an die Eröffnungsfeier beginnt bereits das Eppinger Wochenende mit einem umfangreichen Bühnenprogramm.

Bitte die Öffnungszeiten und Eintrittspreise der Gartenschau beachten.   

Veranstaltungsort: Sparkassen-Bühne

Anschrift: Bahnhofstraße
75031 Eppingen

80 Plätze in der Weinstube und bei gutem Wetter 50 Plätze im Außenbereich auf dem Hof des Weinguts.

Für Gruppen nach Absprache auch außerhalb der üblichen Öffnungszeiten und als Menü, Buffet oder Winzer-Frühstück möglich.

Veranstaltungsort: Weingut Ulrich Schropp - Binswangen

Anschrift: Talstraße 62
74235 Erlenbach - Binswangen

Einmal mit einem Esel unterwegs zu sein - das entschleunigt nicht nur, es lehrt uns Dinge um uns herum wieder wahrzunehmen. Wer die Körpersprache der Esel versteht und sich auf die wunderbaren, treuen und ausdauernden Tiere einlässt kann manches mit anderen Augen sehen: Vielleicht aus der „Eselperspektive“, und die ist gar nicht dumm.

Veranstalter, weitere Informationen & Anmeldung:
Naturparkführerin Kerstin Hofmann
Telefon: 07041 - 8161063
E-Mail: Kerstin.m.hofmann@web.de

Uhrzeit: 10 bis 12 Uhr
Kostenbeitrag:
- 19 € pro Person
- Kinder 10 €
- Familien bis maximal 4 Personen 55 €

Treffpunkt: Ötisheim-Corres, Waldenserstraße 10
Anmeldung erforderlich

Homepage: Weitere Informationen zum Veranstalter

Veranstaltungsort: Fußgängerzone rund um den Marktplatz

Anschrift: Marktstraße
74172 Neckarsulm

»Wenn es einen Himmel gibt, dann existiert er hier und jetzt«, sagte Luis Buñuel. Das Werk des bedeutendsten spanischen Regisseurs der Filmgeschichte mit seiner überbordenden surrealistischen Phantasie war Inspiration für den Tanzabend »Sonoma« der Kompanie La Veronal. Choreograf Marcos Morau, wie Buñuel Spanier, ist für den Tanz ebenso wegweisend wie der berühmte Filmemacher für das Kino: Moraus Stücke zeigen fantastische Bilder von fremdartiger Schönheit, symbolträchtige Welten aus Bewegung, Kunst, Architektur, Text und Musik.

Mit »Sonoma«, einem Abend, den er nur mit Frauen erarbeitet hat, holt Morau die geheimnisvolle Ästhetik Buñuels auf die Bühne und verbindet sie mit Elementen der spanischen Geschichte und Folklore zu mehrdeutigen, zum Teil unerklärlichen Bildern. Ein wundersamer Kosmos aus Buñuels Bilderwelt, religiös anmutenden Zeremonien und Prozessionszügen mit eindeutig uneindeutigen Figuren entsteht. Das rein weibliche Kollektiv strebt aus der Tradition in die Moderne, kämpft mit lauten Trommelschlägen und Schreien gegen die gesellschaftliche Unterdrückung, verleiht dem Wunsch nach individueller Freiheit Ausdruck und sprengt die Fesseln des Konformismus: Für den Himmel – hier und jetzt!

Das Wort >Sonoma< findet sich in keinem Wörterbuch, es setzt sich aus dem griechischen Wort Soma (Körper) und dem lateinischen Sonus (Klang) zu einer Art Körperklang zusammen.

Marcos Morau (Valencia, 1982), der in Barcelona, Valencia und New York in den Bereichen Fotografie, Bewegung und Theater ausgebildet wurde, erschafft imaginäre Welten, in denen sich Bewegung und Bild treffen und gegenseitig verschlingen.

Seit mehr als zehn Jahren leitet Marcos die Kompanie La Veronal als Regisseur, Choreograf und Designer für Bühnenbild, Kostüme und Beleuchtung. Er reist um die Welt und präsentiert seine Werke auf Festivals, in Theatern und in verschiedenen internationalen Kontexten wie dem Théâtre National de Chaillot in Paris, der Biennale di Venezia, dem Festival d’Avignon, Tanz im August in Berlin, dem Roma Europa Festival, dem SIDance Festival in Seoul und Sadler’s Wells in London, um nur einige zu nennen. Zusätzlich zu seiner Arbeit mit La Veronal hat Marcos Morau als Gastkünstler für verschiedene Kompanien und Theater in der ganzen Welt gearbeitet, wo er neue Kreationen entwickelt, die sich immer zwischen darstellender Kunst und Tanz bewegen. Unter anderem arbeitete er mit der Göteborgs Operans Danskompani, dem Ballet du Rhin, dem Royal Danish Ballet, dem Scapino Ballet Rotterdam, der Carte Blanche, dem Ballet de Lorraine, der Compañía Nacional de Danza und dem Theater Tanz Luzern. Er ist der jüngste Träger des Nationalen Tanzpreises in Spanien. Marcos Moraus choreographische Sprache ist vom abstrakten Tanz und dem physischen Theater geprägt. Er entwickelt ein kraftvolles Tanzvokabular, das auf der Aufhebung jeglicher körperlicher Logik beruht, altbekannte
Bewegungsabläufe zerlegt und in völlig neue Zusammenhänge stellt.

Veranstaltungsort: Stadttheater

Anschrift: Berliner Platz 1
74072 Heilbronn

Keine Bühne, keine nummerierten Sitzplätze, kein Licht, das gedämpft wird. Nur ein ganz normaler Raum mit Bürostühlen auf Rollen. Man nimmt Platz, genau wie Dutzende anderer Zuschauer, und rollt durch den ganzen Raum. Vier Tänzerinnen und Tänzer laufen zwischen Ihnen hin und her. Sie laden Sie ein, einen Brief zu lesen, ein Geschenk auszupacken, ein Bild zu malen. Mit diesen vier Darstellern wird das Publikum in einen Raum hineingezogen, der überrascht und die Grenzen zwischen Künstler und Zuschauer verschwimmen lässt. Eine Welt, die vom Unerwarteten geprägt ist.

In »Balancing Bodies« finden sich sowohl die Darstellerinnen und Darsteller als auch die Zuschauenden in einem unberechenbaren Raum wieder. Ein theatralisches Universum voller Überraschungen und unerwarteter Wendungen entsteht, in dem die Darsteller jeden Zuschauer zu einem intimen und bemerkenswerten Austausch einladen. Das Zusammenspiel zwischen Darsteller und Zuschauer ist für Cie Woest zentral. Das ist der Kern, um den das Stück kreist. »Balancing Bodies« ist dynamisch, spielt mit den Codes des Theaters und des Lebens und untergräbt sie. Es schafft einen Raum, in dem nichts so ist, wie es scheint. Kommen Sie und erleben Sie es selbst!

Die Compagnie Woest möchte mit ihren ortsspezifischen Performances ein vielfältiges Publikum erreichen. Nicht nur in Bezug auf das Alter, sondern auch in Bezug auf den Hintergrund. Einem Publikum kann man kein Etikett aufdrücken, genauso wenig wie man Woest eines aufdrücken kann. Woest will an Orten auftreten, die nicht auf den ersten Blick als perfekte Spielorte erscheinen, sondern sie auf natürliche Weise zu solchen werden lassen. Die entspannte Herangehensweise, die lesbare Choreografie und die verbindende Wirkung der Arbeit in einem unbekannten Raum ermöglichen es Woest, ein Publikum zu erreichen, das sonst nicht mit Tanztheater in Berührung kommen würde.

Veranstaltungsort: Stadttheater

Anschrift: Berliner Platz 1
74072 Heilbronn

Keine Bühne, keine nummerierten Sitzplätze, kein Licht, das gedämpft wird. Nur ein ganz normaler Raum mit Bürostühlen auf Rollen. Man nimmt Platz, genau wie Dutzende anderer Zuschauer, und rollt durch den ganzen Raum. Vier Tänzerinnen und Tänzer laufen zwischen Ihnen hin und her. Sie laden Sie ein, einen Brief zu lesen, ein Geschenk auszupacken, ein Bild zu malen. Mit diesen vier Darstellern wird das Publikum in einen Raum hineingezogen, der überrascht und die Grenzen zwischen Künstler und Zuschauer verschwimmen lässt. Eine Welt, die vom Unerwarteten geprägt ist.

In »Balancing Bodies« finden sich sowohl die Darstellerinnen und Darsteller als auch die Zuschauenden in einem unberechenbaren Raum wieder. Ein theatralisches Universum voller Überraschungen und unerwarteter Wendungen entsteht, in dem die Darsteller jeden Zuschauer zu einem intimen und bemerkenswerten Austausch einladen. Das Zusammenspiel zwischen Darsteller und Zuschauer ist für Cie Woest zentral. Das ist der Kern, um den das Stück kreist. »Balancing Bodies« ist dynamisch, spielt mit den Codes des Theaters und des Lebens und untergräbt sie. Es schafft einen Raum, in dem nichts so ist, wie es scheint. Kommen Sie und erleben Sie es selbst!

Die Compagnie Woest möchte mit ihren ortsspezifischen Performances ein vielfältiges Publikum erreichen. Nicht nur in Bezug auf das Alter, sondern auch in Bezug auf den Hintergrund. Einem Publikum kann man kein Etikett aufdrücken, genauso wenig wie man Woest eines aufdrücken kann. Woest will an Orten auftreten, die nicht auf den ersten Blick als perfekte Spielorte erscheinen, sondern sie auf natürliche Weise zu solchen werden lassen. Die entspannte Herangehensweise, die lesbare Choreografie und die verbindende Wirkung der Arbeit in einem unbekannten Raum ermöglichen es Woest, ein Publikum zu erreichen, das sonst nicht mit Tanztheater in Berührung kommen würde.

Veranstaltungsort: Stadttheater

Anschrift: Berliner Platz 1
74072 Heilbronn

Genießen Sie unsere Bio-Weine in unserem Park.
Für nur 19,00 € können Sie sich durch das gesamte Sortiment probieren und unsere umfassende Wein-Auswahl kennenlernen!
Oder entscheiden Sie sich für einzelne Zehntel-Glasproben.

Wir versorgen Sie mit unserer Spezialität – hausgemachtem Flammkuchen aus dem eigenen Backhaus - sowie Café und selbstgebackenen Kuchen.

Nutzen Sie Ihren Besuch um in unserer Vinothek* Ihre Lieblingsweine mit nach Hause zu nehmen.

*Ab einem Einkaufswert von 119,00 € in unserer Vinothek bekommen Sie den Eintritt zur Weinprobe von 19,00 € zurückerstattet. Nur im Eventzeitraum und nur bei direktem Kauf & Mitnahme.

Veranstaltungsort: Bio-Weingut Schlossgut Hohenbeilstein bei Dippon's

Anschrift: Schlossstraße 40
71717 Beilstein

OpenAir Comedy Kinoabend: Lachen, lachen, lachen … bis die Backen und der Bauch schmerzen.

Kaiserschmarrndrama eine deutsche Kriminalkomödie aus dem Jahr 2021 von Ed Herzog mit Sebastian Bezzel und Simon Schwarz in den Hauptrollen. Er ist die siebte Verfilmung der Franz-Eberhofer-Serie.

Veranstaltungsort: Alter Schulhof - Untergriesheim

Anschrift: Lorscher Straße
74177 Bad Friedrichshall - Untergriesheim

In entspannter Atmosphäre direkt am Kiesplatz bietet die Lauffener Weingemeinschaft eine Weinauswahl von vier verschiedenen Betrieben. Dazu gibt es ein wechselndes Angebot an Speisen von regionalen Anbietern.

Geöffnet ist der Weinausschank am Kiesplatz Lauffen am Neckar an den Wochenenden jeweils freitags & samstags von 18 bis 21 Uhr und sonntags von 12 bis 19 Uhr.

Partner der Lauffener Wein-Gemeinschaft:
- Weingut Hirschmüller
- Weingut Hirth
- Lauffener Weingärtner
- Weingut Schaaf

Veranstaltungsort: Kiesplatz am Neckarufer

Anschrift: Kiesstraße
74348 Lauffen

Großfamilien und Freundeskreise aufgepasst: An ausgewählten Samstagen erhalten Kleingruppen von mindestens 5 Personen ermäßigten Eintritt.

Die ermäßigten Kind & Kegel-Pässe gibt es nur im Online-Shop!

Pro Person € 26,00 (bei mind. 5 zahlenden Personen pro Gruppe).

Veranstaltungsort: Erlebnispark Tripsdrill

Anschrift: Treffentrill
74389 Cleebronn

Saisonale Besenangebote:
- Spargelbesen im April und Juni
- Sommerbesen mit Leckereien vom Smokergrill und Eisspezialitäten im Juli und August
- Weihnachtsbesen u.a. mit Gänsebraten von Mitte November bis Weihnachten

Veranstaltungsort: Besenwirtschaft Leiterwägele

Anschrift: Gut Neumagenheim 1
74389 Cleebronn

Vernissage: Samstag, 30.04.2022 um 15:00 Uhr
Ausstellung vom 30.4. - 29.5.2022 jeden Samstag & Sonntag von 14 – 17 Uhr geöffnet.

Im Kulturhaus Fränkischer Hof in Bad Rappenau werden bei der nächsten Ausstellung Gemälde von Heinz Knobloch gezeigt. Die Stadt Bad Rappenau und der Heimat- und Museumsverein Bad Rappenau e.V. laden herzlich ein.

Heinz Knobloch malt, was ihn visuell anspricht. Farbklänge sind es, die dem Künstler bei seiner Malerei umtreiben. Die Motive sind Ausgangspunkt für eine Reise in die Welt der Farben, der Farbklänge und Lichtstimmungen von großer Ausdruckskraft. Aus dem farbigen Ereignis, das immer gegenständlich bleibt, entwickelt er den bildnerischen Kontext.

Im Umgang mit seinen Motiven hat er sich eine Freiheit erarbeitet, mit der er spielerisch umgehen kann. Durch Farbintensität und Leuchtkraft sprechen die Gemälde des Malers eine eindrucksvolle Sprache. Die Freude am Kombinieren und das Spiel mit Farben und Formen stehen bei ihm im Vordergrund. Unterschiedliche Empfindungen schlagen sich auch in der Farbgestaltung nieder.

Für seine farbintensive Gemälde, denen er mit mehreren Farbschichten und Abtragungen Tiefenwirkung verleiht, verwendet er gerne Acryl, das mit seiner schnellen Trocknung seiner Arbeitsweise entgegenkommt. Daher ist für ihn die Acrylfarbe mit ihrer starken, frischen Leuchtkraft zum geeigneten Material geworden. Sie erlaubt ihm zu entwerfen, zu verwerfen und zu überarbeiten.

Die Ausstellung „Farbklänge“ von Heinz Knobloch wird am Samstag, dem 30.04.2022 um 15 Uhr mit einer Vernissage eröffnet und ist anschließend bis zum 29.05.2022 jeden Samstag und Sonntag von 14-17 Uhr im Kulturhaus Forum Fränkischer Hof, Heinsheimer Straße 16 in Bad Rappenau geöffnet. Der Künstler ist anwesend. Der Eintritt ist frei.

Wichtige Hinweise für den Ausstellungsbesuch:
Es gelten die Regelungen der zum Zeitpunkt des Ausstellungsbesuchs gültigen Corona-Verordnung und der im Landkreis Heilbronn ausgerufenen Stufe des Warnsystems. Bitte informieren Sie sich vor Ihrem Besuch über die jeweils geltenden Regelungen, z.B. unter www.badrappenau.de.
Bitte tragen Sie eine FFP2-Maske und beachten Sie vor Ort die Hygienerichtlinien.

Veranstaltungsort: Kulturhaus Forum Fränkischer Hof

Anschrift: Heinsheimer Straße 16
74906 Bad Rappenau

"Bad Wimpfen entdecken" - Bei der klassischen Stadtführung tauchen Sie ein in die denkmalschützte Altstadt mit ihren zahlreichen Fachwerkhäusern und entdecken u.a. die staufische Kaiserpfalz mit dem Blauen und Rotem Turm, das Steinhaus, die Pfalzkapelle und das Hohenstaufentor sowie die evangelische Stadtkirche und das ehemalige Heilig-Geist-Spital. Die Führung dauert ca. 1,5 Stunden. Die Teilnahmegebühr inklusive der Anreise im öffentlichen Nahverkehr beträgt 7 Euro.

Eine Anmeldung ist über die Seite https://eveeno.com/stadtfuehrungen-badwimpfen oder über den Link auf der Homepage www.badwimpfen.de möglich.

Information:
Kultur- und Tourist-Information Bad Wimpfen
Tel. 07063 97200

Veranstaltungsort: Altes Spital - Hof

Anschrift: Langgasse 3
74206 Bad Wimpfen

„Einem geschenkten Gaul…“ lautet der Titel der Erlebnisführung, die zahlreiche bekannte Redewendungen und Sprichwörter in den unterhaltsamen Rundgang durch die Altstadt integriert.

Agnes, die Haushälterin des Pfarrers und Adelheid, die Töpfersfrau suchen in Wimpfen um 1500 nach einem störrischen Langohr. Mit unzähligen Redensarten und reichlich Klatsch und Tratsch gehen die Beiden auf die Suche. Begleiten Sie Agnes und Adelheid auf Ihrem Rundgang „auf Schusters Rappen“ durch die malerische Altstadt! Sie wollen ihnen doch „keinen Korb geben“ oder sie „im Stich lassen"? "Zeigen Sie Flagge" und "greifen Sie ihnen unter die Arme". Die Führung dauert ca. 1,5 Stunden. Die Teilnahmegebühr inklusive der Anreise im öffentlichen Nahverkehr beträgt 9 Euro.
Eine Anmeldung ist über die Seite https://eveeno.com/stadtfuehrungen-badwimpfen oder über den Link auf der Homepage www.badwimpfen.de möglich.

Information:
Kultur- und Tourist-Information Bad Wimpfen
Tel. 07063 97200

Veranstaltungsort: Bahnhof Bad Wimpfen

Anschrift: Carl-Ulrich-Str. 1
74206 Bad Wimpfen

Veranstaltungsort: Feuerwehrgerätehaus

Anschrift: Steinweg 7
74206 Bad Wimpfen

Homepage: Weitere Informationen zum Veranstalter

Veranstaltungsort: Weingut Sommer - Haberschlacht

Anschrift: Im Krämer 1
74336 Brackenheim - Haberschlacht

Wandern ist eine beliebte Freizeitbeschäftigung bei Jung und Alt. Aktiv in der Natur unterwegs sein ist gut für die Gesundheit und stärkt Herz- und Kreislauf. Abgesehen von den gesundheitlichen Aspekten macht diese Art von sanftem Freizeitsport ganz einfach Spaß, besonders in der Gruppe.

Sie absolvieren gerade eine Kur oder verbringen Ihre Urlaubstage in Bad Rappenau und haben Lust, die abwechslungsreiche Landschaft rings um das Sole-Heilbad Bad Rappenau zu Fuß zu erkunden?
Regelmäßig laden die Bad Rappenauer Gästeführer zu Erlebniswanderungen ein, die zu reizvollen Zielen in der näheren und weiteren Umgebung führen. Während der Tour und bei der Einkehr in einem zünftigem Lokal oder Café haben Sie genügend Zeit für nette Gesprächen mit Gleichgesinnten.

Die Touren beginnen und enden beim Haupteingang des Kurhauses. Die Rückkehr erfolgt gegen 17.30 Uhr. Der Teilnahmebeitrag beträgt 4 Euro pro Person, mit gültiger Gästekarte 3 Euro. Bei ungünstigen Wetterverhältnissen kann der Wanderführer die Tour ändern oder ausfallen lassen.

Wir bitten um verbindliche Voranmeldung bei der Gäste-Information Bad Rappenau, Tel. Nr. 07264/922-391, oder unter www.reservix.de. Eine Teilnahme kann für angemeldete Personen bis zur derzeit zulässigen Gruppengröße zugesichert werden. Zu Beginn der Wanderung erfolgt eine Registrierung, für die Sie gerne die Luca-App nutzen können. Wir bitten Sie außerdem, bei allen Aktivitäten die vorgegebenen Abstands- und Hygieneregeln einzuhalten. Alle Veranstaltungen finden unter Berücksichtigung der aktuellen Corona-Verordnung des Landes Baden-Württemberg statt.

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!

Veranstaltungsort: Kurhaus

Anschrift: Fritz-Hagner-Promenade 2
74906 Bad Rappenau

Radfahren ist längst zu einem Freizeitvergnügen für die ganze Familie geworden. Zudem ist es gesund. Das Radeln an der frischen Luft stärkt Herz und Kreislauf, regt die Durchblutung an, stärkt Bänder, Sehnen und Muskeln. Selbst Nervosität, schlechte Laune und Müdigkeit als Folge von nicht abgebautem Stress lassen sich fast immer „wegstrampeln“. Abgesehen von den gesundheitlichen Aspekten macht Radfahren ganz einfach Spaß.

Von Mai bis Oktober bietet die Gäste-Information Bad Rappenau Radtouren an. Unsere Tourenführer zeigen Ihnen gerne die landschaftlichen Schönheiten und Sehenswürdigkeiten in der Umgebung unseres Heilbades.
Der Teilnahmebeitrag beträgt 4 €, mit gültiger Gästekarte 3 €. Während jeder Erlebnistour können Sie sich bei einer gemütlichen Einkehr, mit allen Tourteilnehmern in geselliger Runde austauschen.

Die Touren beginnen und enden vor dem Kurhaus, Fritz-Hagner-Promenade 2, Haupteingang. Start ist um 13.30 Uhr, die Rückkehr erfolgt gegen 17.30 Uhr. Bei Bedarf kann der Tourenführer die Tour abändern oder ausfallen lassen.

Zu den Radtouren bringen Sie entweder das eigene Rad mit oder Sie leihen sich eines. Leihfahrräder erhalten beim Gasthaus „Adler“, Babstadter Str. 26, Tel. 07264/9152-0, info@adler-badrappenau.de. Bitte reservieren Sie Ihr Leihfahrrad mindestens einen Tag vor der Radtour.

Wir bitten um verbindliche Voranmeldung bei der Gäste-Information Bad Rappenau, Tel. Nr. 07264/922-391, oder unter www.reservix.de. Eine Teilnahme kann für angemeldete Personen bis zur derzeit zulässigen Gruppengröße zugesichert werden. Zu Beginn der Radtour erfolgt eine Registrierung, für die Sie gerne die Luca-App nutzen können. Wir bitten Sie außerdem, bei allen Aktivitäten die vorgegebenen Abstands- und Hygieneregeln einzuhalten.

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!

Veranstaltungsort: Kurhaus

Anschrift: Fritz-Hagner-Promenade 2
74906 Bad Rappenau

Begeben Sie sich auf einen Rundgang durch die Weinberge mit Verkostung der Sorten in den jeweiligen Weinbergen und Erklärungen zu den Arbeiten während des ganzen Jahres. Dazu gibt´s Anekdoten und Kurzweiliges rund um Land und Leute.

Treffpunkt: 14 Uhr, Weingut Müller, Im Auerberg 3, Nordheim
Dauer: ca. 2,5 Stunden
Kosten: 30 €/Person (4-8 Personen), 25 €/Person (ab 9 Personen) inkl. 5 Weine, 1 Secco,
Wasser und Handvesper, mit Anmeldung.

Info/Anmeldung:
Weingut Müller
Tel. 07133 9293640
info@weingut-im-auerberg.de

Veranstaltungsort: Weingut Müller im Auerberg

Anschrift: Im Auerberg 3
74226 Nordheim

Neben den heutigen Gemeinden gab es zu alten Zeiten noch mehr Dörfer, die heute vergessen sind. Das Neugründen und Verlassen von Siedlungen am Beispiel von Niederramsbach. Spannende Erkundung der Siedlungsgeschichte im Zabergäu.

Kosten: 3 €/Person
Info und Anmeldung Dr. Roland Gläser
07135 7929 oder cat14@t-online.de

Veranstaltungsort: Ranspacher Hof und Capella de Vino

Anschrift: Daimlerstr.8
74389 Cleebronn

Im Rahmen der Wüstenroter Höhentouren führt Klangmassagepraktikerin Natalia Altergott die Teilnehmer mit sanften Tönen der Klangschalen in die Traumwelt der Stille und Leichtigkeit des Seins. Auf dem Waldboden liegend, umgeben von den Mammutbäumen des Wüstenroter Waldes, wird dieser Nachmittag zu einem einzigartigen Erlebnis.

Bitte mitbringen: Liegematte, Decke und Tasse

Kosten: 12,00 € inkl. 1 warmes Getränk

Treffpunkt: 18.00 Uhr in Wüstenrot, Wellingtonien Straße am Waldparkplatz

Veranstalter, weitere Informationen, Anmeldung:
Natalia Altergott
Tel. 07130/4050483
naturrepublik.heilpraxis@gmail.dom

Ein Angebot im Rahmen der Wüstenroter Höhentouren - Das Jahresprogramm enthält monatlich unterschiedliche Angebote zu den Themen Natur, Historie, "für Familien" und Wandern.

Veranstaltungsort: Parkplatz Wellingtonien

Anschrift: Wellingtonienstraße
71543 Wüstenrot

Erleben und schmecken Sie „fahrend“ die Natur & Weinkultur am sagenumwobenen Cleebronner Michaelsberg und im Zabergäu. Erfahren Sie allerlei Wissenswertes über die Kultivierung von Reben und die daraus gewonnenen C&G Gewächse der Weingärtner Cleebronn-Güglingen.

Der bequeme Planwagen "Sankt M Express" bietet Platz für bis zu 20 Personen.

Leistungen:
- ein Sekt
- 5er Weinprobe
- Mineralwasser

Treffpunkt: Weingärtner Cleebronn-Güglingen Ranspacherstr. 1, Cleebronn

Weitere Informationen, Anmeldung und Veranstalter:
Weingärtner Cleebronn-Güglingen
Simone Stengel
07135 980324
simone.stengel@cg-winzer.de

Weitere Termine für Einzelpersonen und Kleingruppen 2022:
- 21.5.2022 | Stimmungsvoll durchs Zabergäu - ausgebucht
- 30.7.2022 | Weisswein Vielfalt
- 27.8.2022 | Sommerweine
- 25.9.2022 | Zeit für Rotwein

Veranstaltungsort: Weingärtnergenossenschaft Cleebronn-Güglingen eG

Anschrift: Ranspacher Straße 1
74389 Cleebronn

Veranstaltungsort: Weingut Heinrich - Sülzbach

Anschrift: Kümmelstraße 2
74182 Obersulm - Sülzbach

Kosten: Kat. 1: 28 € / 18 € (erm.)
Kat. 2: 23 € / 13 € (erm.)

Vorverkauf: Lauffener Bürgerbüro (Tel. 07133/20770) sowie unter https://www.lauffen.de/website/de/freizeit/kulturprogramm/buehnefrei/kartenbestellung

Veranstaltungsort: Stadthalle

Anschrift: Charlottenstraße 89
74348 Lauffen

Homepage: Weitere Informationen zum Veranstalter

Urlaub auf dem Winzerhof beim Weingut Koppenhöfer.

Direkt angrenzend zum Vinorant bietet das Weingut Koppenhöfer Ferienwohnungen, Doppelzimmer und ganz charmante Hexenhäuschen für eine Übernachtung direkt beim Erzeuger an.

Der Weiler Rittelhof ist umgeben von Weinbergen, Wald und Streuobstwiesen. Innerhalb von 40 Gehminuten ist man am Naherholungsgebiet Breitenauer See. Ein ausgedehntes Rad- und Wanderwegenetz liegt direkt vor der Haustür.

Veranstaltungsort: Weingut Koppenhöfer - Rittelhof

Anschrift: Sulmstraße 40
74245 Löwenstein - Rittelhof

Marlene Dietrich war der erste deutsche Weltstar. Wer kennt sie nicht als Lola aus dem Filmklassiker „Der blaue Engel“ oder hat nicht schon einmal „Ich bin von Kopf bis Fuß auf Liebe eingestellt“ gehört? Bis heute verbinden sich mit ihr viele schillernde Bilder: Sexsymbol und Mutter, Schauspielerin und Sängerin, Ehefrau und Geliebte, Kunstfigur und Stilikone, Weltstar und Diva.

Die von der Gedenkhalle Oberhausen mit Unterstützung der Marlene Dietrich Collection Berlin realisierte Wanderausstellung rekonstruiert die ablehnende Haltung der Dietrich zum Nazi-Regime und ihr Verhältnis zu Deutschland über einen Zeitraum von mehr als 60 Jahren anhand zahlreicher Dokumente, Fotos, Presseartikel und Filmmaterialien. Die Ausstellung folgt dabei dem Lebensweg des Weltstars von Deutschland in die USA, zu den Schauplätzen des Zweiten Weltkriegs bis zurück ins Nachkriegsdeutschland und weiter nach Polen, Israel und schließlich Paris, wo sie 1992 verstarb.

Neben ihres außergewöhnlichen Schauspieltalents gilt Marlene Dietrich auch als Stilikone: In ihrer Wandelbarkeit überzeugte sie als glamouröse Diva mit Schwanenschleppe ebenso wie als androgyne Garçonne im Herrenanzug – doch Dietrich im Bikini? Eine Rarität! Nur sehr selten zeigte sich die Schauspielikone ganz privat beim Schwimmen oder Baden.

Das BikiniARTmuseum möchte diese Lücke mit einer besonderen Leihgabe der Deutschen Kinemathek Berlin ein Stück weit schließen: In der Wechselausstellung zeigt das Museum einen von ihr getragenen Bikini aus ihrem privaten Nachlass: Sie trug den Zweiteiler im Jahr 1938 auf einem Schiff an der Côte d’Azur, belegt durch eine erhaltene Original-Fotografie der Marlene Dietrich Collection Berlin.

Marlenes Brieffreundschaft zu Horst Miegel auf Usedom
Weitere Exponate offenbaren einen Einblick in das Innenleben der Schauspielikone: Der Schwiegervater des BikiniARTmuseum-Kurators Jürgen Kraft schrieb als Dietrich-Bewunderer Anfang der 1980er-Jahre Briefe aus der DDR an die in Paris lebende Filmdiva. Ergriffen von seinen Schilderungen unter der Kontrolle der Staatssicherheit antwortete sie ihm unverzüglich und ließ ihm handsignierte Objekte aus ihrem Besitz zukommen. Eine ganz persönliche Brieffreundschaft entstand, deren außergewöhnliche Korrespondenz im BikiniARTmuseum gezeigt wird.

Die Tickets können direkt im BikiniARTmuseum erworben werden.

Veranstaltungsort: Bikiniartmuseum - Bonfeld

Anschrift: Buchäckerring 42
74906 Bad Rappenau - Bonfeld

Homepage: Weitere Informationen zum Veranstalter

Im Jahr 2017 jährte sich die Thronbesteigung von Kaiser Hadrian zum 1900. Mal, und dieses Jahr vor genau 1900 Jahren, im Jahr 122 n. Chr., inspizierte Hadrian zunächst den Limes in Germanien und ging dann nach Britannien, um jene Grenzbefestigung in Auftrag zu geben, die seinen Namen trägt.

In diesem Vortrag wird Carole Raddato, eine Liebhaberin der Alten Geschichte, ihre Reise in den Fußstapfen des Kaisers vorstellen: Es ist ein lebenslanges persönliches Projekt namens „Following Hadrian“, das Hadrians Reisen durch die vielen Provinzen des Imperiums nachzeichnet. Außerdem gibt sie dem Publikum einen Überblick über ihre fotografische Arbeit an den besuchten Orten.

Termin: Samstag, 21.5.2022, 19 Uhr
Ort: Mediothek Güglingen, Wilhelm-Arnold-Platz 5 (Zugang über Stadtgraben)
Eintritt: 8,- € p.P. (Museums-PASS-Musées-Inhaber: gratis)
Der Vortrag ist eine Gemeinschaftsveranstaltung des Römermuseums mit der Mediothek Güglingen und der Volkshochschule Unterland.

Weitere Informationen über das Projekt und Carole Raddato’s Foto-Blog gibt es unter https://followinghadrian.com.

Veranstaltungsort: Mediothek

Anschrift: Wilhelm-Arnold-Platz 5
74363 Güglingen

„Was hört’ ich dort am Kirchentor, was vor dem Schlosse schallen? Lasst den Gesang vor unserm Ohr beim Weine widerhallen!“ (nach Goethe).

Im Rahmen des 50-jährigen Jubiläums der Gemeinde Obersulm lädt der Vokalkreis Obersulm zu einem besonderen Wandelkonzert ein. Es wird durch den Obersulmer Teilort Weiler durch das verträumte Dorf gewandelt, der Naturparkführerin Sabine Rücker folgend.

An mehreren Orten werden schöne Lieder und Gesänge zu hören sein, vorgetragen vom Vokalkreis Obersulm (Leitung von Marco Lechler).

Begonnen wird an der Kirche in Weiler mit geistlichen Werken aus Renaissance, Barock und Romantik, weiter geht es im Schlosshof mit fröhlichen weltlichen Kompositionen und endet an der Kelter mit lustigen Weisen, die den Wein besingen.

Zum Ausklang gibt es eine Weinprobe mit Helmut Feldmeyer.

- Kosten: 20 € pro Person inkl. Weinprobe.
- Anmeldung bis 19. Mai unter haelbich.graf@t-online.de

Die Locations
Die evangelische Pfarrkirche Weiler wurde 1399 ursprünglich als Schlosskapelle erbaut und feierte 1999 ihr 600-jähriges Jubiläum. Schloss Weiler ist der Stammsitz der Freiherren von Weiler. Eines der beeindruckendsten Naturdenkmäler im Landkreis ist die Rosskastanie im Schlossareal mit einem Stammumfang von über 6 Metern. Sie ist ca. 600 Jahre alt und wurde in etwa zur Zeit des Baus der Kirche gepflanzt. Die Kelter Weiler ist ein Kulturdenkmal. Heute ist der Zutritt nur noch zu wenigen Gelegenheiten möglich.

Veranstalter:
Gemeinde Obersulm

Das Wandelkonzert ist Teil der Veranstaltungsreihe „Besondere Orte – besondere Momente. Performance an magischen Orten“ der Kulturregion HeilbronnerLand.

Veranstaltungsort: Ortsteil Weiler

Anschrift: Heilbronner Straße
74182 Obersulm - Weiler

Die Löwensteiner Berge bieten das ideale Terrain für eine abwechslungsreiche Wanderung von Genussstation zu Genussstation. Vom Bergstädtchen Löwenstein aus geht es durch alte Streuobstwiesen hinaus in die Landschaft. Umsäumt von alten und neuen Weinbergen wird der Wald des Naturparks Schwäbisch-Fränkischer Wald erreicht. Fast die ganze Zeit öffnen sich fantastische Ausblicke auf den Breitenauer See und die Löwensteiner Berge.

Genießen Sie von zwölf Winzern aus Lehrensteinsfeld, Löwenstein und Obersulm ausgesuchte Weine vom Klassiker zur exquisiten Spätlese. Die Weingüter des Weinkollegiums Weinsberger Tal sind hoch dekoriert: Den goldenen Löwen für den besten Lemberger, die Empfehlung im Eichelmann, den Bundesehrenpreis in Gold der DLG, der Deutsche Rotweinpreis,... - ach, schauen Sie einfach vorbei, kosten Sie die Spitzenweine selbst und überzeugen Sie sich von ihrer herausragenden Qualität!

Während die Winzer sich um die perfekte Weinauswahl kümmern, verwöhnen Sie fünf Gastronomen aus der ganzen Region mit besonderen Genüssen.

Veranstaltungsort: Löwensteiner Weinberge

Anschrift: in den Löwensteiner Weinbergen
74245 Löwenstein

Glas fasziniert seit seiner Entdeckung. Kristallin wie viskos, fragil und widerständig zeigt es sich als ein Material, das ebenso verführt wie abweist und dazu handwerklich und künstlerisch immens herausfordert. Seit Jahrhunderten umgeben den lichtdurchlässigen Stoff Legenden, Mythen und Metaphern. In einem facettenreichen Streifzug rückt diese Ausstellung die mit Beginn des 20. Jahrhunderts einsetzende bildhauerische Emanzipation des Materials ins Zentrum.

Eintrittspreise:
7 €, ermäßigt 5 €
Familienkarte 20 €
Audioguide 3 €

Weitere Informationen: Tel. 07131 56 4420 oder www.museen-heilbronn.de

Veranstaltungsort: Kunsthalle Vogelmann

Anschrift: Allee 28
74072 Heilbronn

80 Plätze in der Weinstube und bei gutem Wetter 50 Plätze im Außenbereich auf dem Hof des Weinguts.

Für Gruppen nach Absprache auch außerhalb der üblichen Öffnungszeiten und als Menü, Buffet oder Winzer-Frühstück möglich.

Veranstaltungsort: Weingut Ulrich Schropp - Binswangen

Anschrift: Talstraße 62
74235 Erlenbach - Binswangen

Malerei des Neckarsulmer Künstlers Horst Strümann ist ab Sonntag, dem 8. Mai 2022, im 1. Stock des Wasserschlosses Bad Rappenau zu sehen. Die Ausstellung wird um 14:00 Uhr von Oberbürgermeister Sebastian Frei eröffnet, Anneliese Fleischmann-Stroh wird in das Werk des Künstlers einführen. Zu sehen ist die Ausstellung bis 6. Juni 2022 immer sonntags von 14.00 bis 18.00 Uhr. Der Eintritt ist frei.

Horst Strümann arbeitet in verschiedenen Serien und Themenkreisen, wie z.B. Menschen im Raum, Traumbilder, Überbrücken-Verbinden-Verknüpfen, Landschaftsstrukturen, Stierkampf, Farbstrukturen. Ein Beispiel sind die im Ansatz erkennbaren Schriften, die zum Teil wieder übermalt werden. Sie sind keine Botschaften nach außen, sondern zeigen seine persönliche Auseinandersetzung mit poetischen, gesellschaftskritischen und politischen Themen. Die magische Farbe Blau tritt im Werk von Horst Strümann in unterschiedlichen Werkgruppen immer wieder zu Tage.

Horst Strümann ist Mitglied im Kunstverein und Künstlerbund Heilbronn sowie im Kunstverein Neckar-Odenwald. Seine Arbeiten befinden sich im öffentlichen und privaten Raum.

Veranstaltungsort: Wasserschloss

Anschrift: Hinter dem Schloss 1
74906 Bad Rappenau

Diese Stadtführungen beginnen um 14.30 Uhr und kosten 2,50 Euro pro Person. Für Neubürger ist diese Führung zum Kennenlernen ihrer neuen "alten Stadt" gegen Vorlage des Gutscheins kostenlos.

Veranstaltungsort: Pfeifferturm

Anschrift: Kirchgasse 3
75031 Eppingen

Homepage: Weitere Informationen zum Veranstalter

Veranstaltungsort: Fußgängerzone rund um den Marktplatz

Anschrift: Marktstraße
74172 Neckarsulm

Auf den ersten Blick ist alles bestens in der Unternehmerfamilie Krause. Egon Krause ist der Seniorchef eines mittelständischen Unternehmens in einer netten Gemeinde. Jetzt baut er zusammen mit seiner zweiten Frau Annerose, der guten Seele seiner Firma, die Familienvilla um. Denn Tochter ­Martha zieht mit ihrem Mann Thomas Hoffmann, dem Junior­chef der Firma, bei ihm ein. Die zwei erwarten ein Kind, ­Martha steht kurz vor der Niederkunft. ­Deshalb ist ihre Schwester Helene angereist, um Martha in der nächsten Zeit beizustehen. So weit so gut. Doch der Schein trügt.

Martha ist von einer unerklärlichen Traurigkeit befallen, leidet unter der weit fortgeschrittenen Schwangerschaft, möchte aber gegen ärztlichen Rat nicht ins Krankenhaus. Annerose versucht vergeblich, die familiären Fäden in der Hand zu behalten. Egon zieht es mehr in die Kneipe als an den heimischen Esstisch. Helene hat als Selbstständige im Kreativ­bereich finan­zielle Probleme. Und Thomas Hoffmann ist überzeugt, die falsche Schwester geheiratet zu haben.

An diesem Tag bekommt Thomas Besuch von seinem alten Studienfreund Alfred Loth, der als Journalist für eine linke Wochenzeitung arbeitet. Früher teilten ­Thomas und Alfred nicht nur die Studentenbude, sondern auch ihre politischen Ideale. Jetzt tritt Thomas in aller Öffentlichkeit mit rechtspopulistischer Propaganda in Erscheinung. Zwischen dem linken Journalisten und dem rechtspopulistischen Unternehmer und Politiker entbrennt bald ein Streit, der exemplarisch für die auseinanderdriftende Gesellschaft steht. Und wenn am Ende der Nacht die Sonne aufgeht, werden alle unterschwellig gärenden Konflikte, alles Verborgene und Weichgezeichnete in ein unbarmherziges, ­grelles Licht getaucht sein.

Der Riss durch unsere Zeit, der mitten durch Familien geht und Freunde entzweit: Ewald Palmets­hofers kluges Familienporträt zeigt die Deformationen des Individuums in der neoliberalen Gesellschaft. Der österreichische Dramatiker hat Gerhart Hauptmanns gleichnamiges Sozialdrama von 1889 überschrieben. Es provozierte seinerzeit einen der größten Skandale der Theatergeschichte, ebnete dem Naturalismus den Weg auf die ­Bühne und machte Hauptmann über Nacht berühmt. Palmetshofer übernimmt Struktur und Figurenkonstellation von Hauptmann, löst diese aber aus der sozialen Realität des späten 19. Jahrhunderts und ­bettet sie in die unmittelbare Gegenwart ein. Der ­Autor sagt dazu: »Die Welt wandelt sich. Wir erleben dies in den neuen Bedrohungsszenarien und Erosions­erscheinungen westlicher Demokratien, im Erstarken der Populismen und Fundamentalismen, in der Verrohung und Radika­lisierung der politischen Sprache und ­Diskurse, in der zunehmenden Polarisierung unserer Gesellschaft. Hinter der zivilisierten Fassade ist der Mensch ein ­rohes, verzweifeltes, unsolidarisches Tier.«

Veranstaltungsort: Stadttheater

Anschrift: Berliner Platz 1
74072 Heilbronn

In »Vanishing Point« erkundet eine Gruppe von Tänzern und Akrobaten im Alter von Anfang dreißig bis Ende sechzig, was es bedeutet, älter zu werden. Die vergangene Zeit dehnt sich aus, die zukünftige wird immer kleiner. Inwieweit sind wir noch die gleichen Menschen, die wir einmal waren?

»Vanishing Point« ist eine intime Auseinandersetzung mit der Vergänglichkeit. Eine poetische Bilderfolge mit großer körperlicher Intensität, die von dem Wunsch handelt, die Zeit zum Stillstand zu bringen. Mit dem Fluchtpunkt, an dem all unsere Wünsche zusammenfließen, als Lichtblick am Horizont – wo aber auch alles entschwindet ... »Vanishing Point« bewegt sich in einem fragmentierten, architektonisch gestalteten Raum mit Wänden, Ecken und Passagen, die mit extremen Perspektiven und Kontrasten spielen. Ein Niemandsland, in dem die Darsteller sich entfernen und wieder auftauchen, in dem sie taumeln, mit dem Risiko spielen und dem Schicksal trotzen. Wo ihre Körper – kletternd, hängend, balancierend – ins Wanken geraten und nicht zu bändigen sind. Wie keine andere Kompanie versteht es Panama Pictures, Tanz mit Akrobatik und Live-Musik zu einer fesselnden Mischung zu verweben. Der Soundtrack von »Vanishing Point« ist eine neue, aufregende Komposition der Hauskomponisten Strijbos & van Rijswijk und Davide Bellotta, bei der ein modularer analoger Synthesizer und Live-Gitarrenmusik im Mittelpunkt stehen.

Pia Meuthen (Duisburg, 1972) studierte Tanz an der Amsterdam School of the Arts und der Fontys Dance Academy in Tilburg. Nach dem erfolgreichen Abschluss ihres Studiums hat sie im Auftrag verschiedener niederländischer Produktionshäuser und Ensembles Stücke erarbeitet. Seit 2002 ist Pia Meuthen die künstlerische Leiterin von Panama Pictures. Mit ihrer Kompagnie war sie von 2009 bis 2012 Hauschoreografin beim Tanzhaus Station Zuid in Tiburg (NL) und ist seit 2013 Hauschoreografin beim Theater Verkadefabriek in s-Hertogenbosch (NL).

Mit Panama Pictures entwickelte Pia Meuthen eine authentische künstlerische Handschrift: ungeschliffen und pur, in der Tanz, Zirkus und Musik mit einer selbstverständlichen Leichtigkeit miteinander verschmelzen. In ihrem Werk, das sich buchstäblich in die Höhe wagt und Risiken in Kauf nimmt, steht die technische Exzellenz nicht an erster Stelle. Die eng mit dem Tanz verwobene Akrobatik schafft eine Sprache, die vielmehr eine sehr menschliche, aber durchaus auch kraftvolle Ausstrahlung hat.

Veranstaltungsort: Stadttheater

Anschrift: Berliner Platz 12
74072 Heilbronn

Im Wonnemonat Mai wird nach langer Corona-bedingter Pause im Kurhaus endlich wieder das Tanzbein geschwungen. Beschwingt und mit guter Laune wird ab sofort an jeweils zwei Sonntagen im Monat von 15 bis 18 Uhr im Kurhaus getanzt. Und das sind die Tanztage: 08./22.05., 12./26.06., 10./24.07., 14./28.08., 11./25.09., 09./30.10.2022.

Musikalisch begleitet werden die Tanznachmittage von den erfahrenen und beliebten Kurhausmusikern Marco Prosén und dem Duo SilverSound. So wird der Tanznachmittag zu einer stimmungsvollen Veranstaltung, bei der keiner mehr stillsitzen kann.

Der Eintritt zum Tanznachmittag kostet 5 Euro (mit Gästekarte 4 Euro) und kann an der Tageskasse entrichtet werden. Bitte beachten Sie die allgemein gültigen Hygiene- und Abstandsregeln (Hände desinfizieren, Abstand zu anderen Tanzpaaren etc.). Es wird darauf hingewiesen, dass das Risiko einer Ansteckung dennoch gegeben sein kann.

Veranstaltungsort: Kurhaus

Anschrift: Fritz-Hagner-Promenade 2
74906 Bad Rappenau

Immer sonntags bei gutem Wetter findet hinter dem Kellereigebäude der Heuchelberg Weingärtner ein Weinausschank im Grünen, von 11:00 Uhr bis ca. 17 Uhr mit Grill, Chill & Co. statt.

Genießen Sie die tollen Weine, Perlweine, Seccos und Cocktails der Heuchelberg Weingärtner in angenehmer Atmosphäre an Sitzgarnituren, in Liegestühlen oder auch auf der Liegewiese und gönnen Sie sich eine völlig entspannte Auszeit beim Wein.

Probieren Sie insbesondere auch die Weinkreationen wie „Move for Nature“, „Date me“ oder auch „Für Weltretter“ – es lohnt sich!

Kulinarisch:
Der Gastro-Partner Metzgerei Geiger aus Nordheim um Fleisch-Sommelier Christian Geiger wird Sie mit tollen Spezialitäten vom Grill verwöhnen.

Für die kleinen und die großen „Kinder“ gibt es außerdem zur Erfrischung eine schöne Auswahl an Eis (von „Capri“ bis „Magnum“).

Zum Picknick auf der Liegewiese verleihen die Heuchelberg Weingärtner am Weinausschank-Container isolierte Decken samt tollem Picknick-Tisch mit Halterung für Flaschenkühler und Gläser sowie Flaschenkühler. Sollten nicht ausreichend Decken vorhanden sein, bringen Sie gerne Ihre eigene Picknick-Decke mit.

Großzügige Parkmöglichkeiten (auch für WoMos) direkt auf dem Hof der Heuchelberg Weingärtner

Straßenbahnanschluss nur 8 Gehminuten entfernt

Gut per Fahrrad oder zu Fuß über den Heuchelberg erreichbar

Veranstaltungsort: Heuchelberg Weingärtner e.G.

Anschrift: Neipperger Straße 25
74193 Schwaigern

Zentral gelegen, grün und ruhig – mit diesen Vorzügen gehört der Heilbronner Osten zu den beliebtesten Wohngebieten. Dazu entwickelt hat er sich seit dem Ende des 19. Jahrhunderts. Fabrikanten und wohlhabendere Familien bauten außerhalb des Stadtkerns, zunächst im Süden der Altstadt, dann zunehmend auf den Hügeln im Osten. Bei einem Spaziergang durch das Viertel stehen sowohl die
Architektur der Häuser als auch die Geschichte der Erbauerfamilien im Zentrum.

Veranstaltungsort: Innenstadt

Anschrift:
74072 Heilbronn

In entspannter Atmosphäre direkt am Kiesplatz bietet die Lauffener Weingemeinschaft eine Weinauswahl von vier verschiedenen Betrieben. Dazu gibt es ein wechselndes Angebot an Speisen von regionalen Anbietern.

Geöffnet ist der Weinausschank am Kiesplatz Lauffen am Neckar an den Wochenenden jeweils freitags & samstags von 18 bis 21 Uhr und sonntags von 12 bis 19 Uhr.

Partner der Lauffener Wein-Gemeinschaft:
- Weingut Hirschmüller
- Weingut Hirth
- Lauffener Weingärtner
- Weingut Schaaf

Veranstaltungsort: Kiesplatz am Neckarufer

Anschrift: Kiesstraße
74348 Lauffen

Großer Kindertag rund um die Verwaltungsstelle von Stadt, Kindergarten und Schule mit MitmachZirkus, ZaubererClown, Flohmarkt, Kinderschminken, Seifenblasen, Klebewand, Kaffee und Kuchen, u.v.m.

Veranstaltungsort: Verwaltungsstelle - Untergriesheim

Anschrift: Backhausstraße
74177 Bad Friedrichshall - Untergriesheim

Saisonale Besenangebote:
- Spargelbesen im April und Juni
- Sommerbesen mit Leckereien vom Smokergrill und Eisspezialitäten im Juli und August
- Weihnachtsbesen u.a. mit Gänsebraten von Mitte November bis Weihnachten

Veranstaltungsort: Besenwirtschaft Leiterwägele

Anschrift: Gut Neumagenheim 1
74389 Cleebronn

Vernissage: Samstag, 30.04.2022 um 15:00 Uhr
Ausstellung vom 30.4. - 29.5.2022 jeden Samstag & Sonntag von 14 – 17 Uhr geöffnet.

Im Kulturhaus Fränkischer Hof in Bad Rappenau werden bei der nächsten Ausstellung Gemälde von Heinz Knobloch gezeigt. Die Stadt Bad Rappenau und der Heimat- und Museumsverein Bad Rappenau e.V. laden herzlich ein.

Heinz Knobloch malt, was ihn visuell anspricht. Farbklänge sind es, die dem Künstler bei seiner Malerei umtreiben. Die Motive sind Ausgangspunkt für eine Reise in die Welt der Farben, der Farbklänge und Lichtstimmungen von großer Ausdruckskraft. Aus dem farbigen Ereignis, das immer gegenständlich bleibt, entwickelt er den bildnerischen Kontext.

Im Umgang mit seinen Motiven hat er sich eine Freiheit erarbeitet, mit der er spielerisch umgehen kann. Durch Farbintensität und Leuchtkraft sprechen die Gemälde des Malers eine eindrucksvolle Sprache. Die Freude am Kombinieren und das Spiel mit Farben und Formen stehen bei ihm im Vordergrund. Unterschiedliche Empfindungen schlagen sich auch in der Farbgestaltung nieder.

Für seine farbintensive Gemälde, denen er mit mehreren Farbschichten und Abtragungen Tiefenwirkung verleiht, verwendet er gerne Acryl, das mit seiner schnellen Trocknung seiner Arbeitsweise entgegenkommt. Daher ist für ihn die Acrylfarbe mit ihrer starken, frischen Leuchtkraft zum geeigneten Material geworden. Sie erlaubt ihm zu entwerfen, zu verwerfen und zu überarbeiten.

Die Ausstellung „Farbklänge“ von Heinz Knobloch wird am Samstag, dem 30.04.2022 um 15 Uhr mit einer Vernissage eröffnet und ist anschließend bis zum 29.05.2022 jeden Samstag und Sonntag von 14-17 Uhr im Kulturhaus Forum Fränkischer Hof, Heinsheimer Straße 16 in Bad Rappenau geöffnet. Der Künstler ist anwesend. Der Eintritt ist frei.

Wichtige Hinweise für den Ausstellungsbesuch:
Es gelten die Regelungen der zum Zeitpunkt des Ausstellungsbesuchs gültigen Corona-Verordnung und der im Landkreis Heilbronn ausgerufenen Stufe des Warnsystems. Bitte informieren Sie sich vor Ihrem Besuch über die jeweils geltenden Regelungen, z.B. unter www.badrappenau.de.
Bitte tragen Sie eine FFP2-Maske und beachten Sie vor Ort die Hygienerichtlinien.

Veranstaltungsort: Kulturhaus Forum Fränkischer Hof

Anschrift: Heinsheimer Straße 16
74906 Bad Rappenau

Bad Wimpfen mit historisch gewandeten Gästeführer*Innen entdecken. Die Rundtour führt durch die Stauferpfalz und die Fachwerkaltstadt. Die Stadtführung schließt ein: Evang. Stadtkirche, staufische Kaiserpfalz mit Blauem Turm, Steinhaus, Pfalzkapelle, Rotem Turm, Hohenstaufentor (alle Gebäude nur von außen) und Besichtigung der unter Denkmalschutz stehenden Altstadt mit vielen Fachwerkhäusern fränkischen und alemannischen Stils. Die Führung dauert ca. 1,5 Stunden. Die Teilnahmegebühr inklusive der Anreise im öffentlichen Nahverkehr beträgt 7 Euro.

Eine Anmeldung ist über die Seite https://eveeno.com/stadtfuehrungen-badwimpfen oder über den Link auf der Homepage www.badwimpfen.de möglich.

Information:
Kultur- und Tourist-Information Bad Wimpfen
Tel. 07063 97200

Veranstaltungsort: Altes Spital - Hof

Anschrift: Langgasse 3
74206 Bad Wimpfen

Veranstaltungsort: Feuerwehrgerätehaus

Anschrift: Steinweg 7
74206 Bad Wimpfen

Homepage: Weitere Informationen zum Veranstalter

Lernen Sie Lauffen am Neckar, seine Geschichte, Weinberge und Weine kennen und lieben - auf einer unvergesslichen Fahrt mit dem exklusiven Planwagen "Katzenbeisser Carrus" durch die Lauffener Weinberge und zu besonderen Aussichtspunkten.

Erleben Sie Weinproben an den Orten, wo die Weine entstehen, erfahren Sie Hintergründe zur Lauffener Stadtgeschichte - mit literarischen und geschichtlichen Einblendungen und genießen Sie herzliche Gastfreundschaft in der einzigartigen Landschaft an der größten Steillage Württembergs.

Der "Katzenbeisser Carrus" bietet Platz für bis zu 25 Gäste, das kleinere "Cärrele" für zusätzlich bis zu 15 Gäste. Die beheizbaren Wagen werden von Traktoren gezogen und ermöglichen eine witterungsunabhängige Fahrt mit Panoramablick. Zwei Einstiege über Treppen, großzügige Beinfreiheit und bequeme Sitzmöglichkeiten bieten hohen Komfort während der Fahrt. Ein rollstuhlgerechter Platz ist vorhanden.

Leistungen:
- Planwagenfahrt
- Begleitung durch zertifizierte Weinerlebnisführerin
- 5er Weinprobe
- Lauffener Leckereien


Veranstalter, weitere Infomationen & Anmeldung:
Weingärtnerfamilie Gotthart und Martina Buck (Weinerlebnisführerin)
In den Herrenäckern 18
74348 Lauffen am Neckar
Telefon 07133 5117
katzenbeisser-carrus@gmx.de


Diese Tour ist ein Angebot der Weinerlebnisführer Baden-Württemberg in der Reihe "WeinWochenenden Baden-Württemberg" - jedes Wochenende von Freitag bis Sonntag mehrere Termine.

Weitere Termine für Einzelpersonen und Kleingruppen unter www.HeilbronnerLand.de/Weinerlebnistour

Veranstaltungsort: Parkplatz Hagdol

Anschrift: Nordheimer Straße
74348 Lauffen

Veranstaltungsort: Weingut Sommer - Haberschlacht

Anschrift: Im Krämer 1
74336 Brackenheim - Haberschlacht

Salz und Sole haben Rappenau seit der Entdeckung im Jahr 1822 entscheidend geprägt. Seit 1930 schmückt den Ort das Prädikat und Namenszusatz „Bad“. Die Geschichte über die Entstehung und Entdeckung des Salzes in unserem Raum sowie die Förderung, Verwendung der Sole und die Salzgewinnung sind höchst interessant. Speziell dem Thema „Salz & Sole“ widmet sich eine besondere Stadtführung. Udo Peters führt die Teilnehmer in der Kleidung eines Bergmanns zum Bohrloch 1 am Rand des Einsiedelwaldes, in dem Salineninspektor Rosentritt 1822 erstmals auf Bad Rappenauer Gemarkung auf das „weiße Gold“ gestoßen ist.

Auf der rund 1 Kilometer langen Wegstrecke werden die Funktionen vom Tretrad, vom Sole-Bohrturm und vom Sole-Gradierwerk erläutert und es besteht die Gelegenheit, einen Blick in die Salz & Sole-Ausstellung in einem der Sole-Bohrhäuser zu werfen. Während der rund einstündigen Führung erfahren die Gäste viel über die Geschichte der Sole-Bohranlage beim Einsiedelwald und das ehemalige Salinengelände im Salinenpark.

Die Salz & Sole-Kostümführung beginnt um 15.00 Uhr am Sole-Gradierwerk im Salinenpark an der Weinbrennerstraße. Die Führung kostet 4 Euro, mit Gästekarte 3 Euro. Wir bitten um verbindliche Voranmeldung bei der Gäste-Information Bad Rappenau, Tel. Nr. 07264/922-391, oder unter www.reservix.de. Eine Teilnahme kann für angemeldete Personen bis zur derzeit zulässigen Gruppengröße zugesichert werden. Zu Beginn der Veranstaltung erfolgt eine Registrierung, für die Sie gerne die Luca-App nutzen können. Wir bitten Sie außerdem, bei allen Aktivitäten die vorgegebenen Abstands- und Hygieneregeln einzuhalten. Alle Veranstaltungen finden unter Berücksichtigung der aktuellen Corona-Verordnung des Landes Baden-Württemberg statt.

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!

Veranstaltungsort: Salinenpark

Anschrift: Weinbrennerstraße
74906 Bad Rappenau

Wo der Wanderweg von Bad Rappenau zur Burg Guttenberg den „Neckarsteig“ Bad Wimpfen-Heidelberg kreuzt, kommt man am ältesten jüdischen Verbandsfriedhof im Kraichgau vorbei. Er zählt zu den eindrucksvollsten jüdischen Friedhöfen Süddeutschlands. Nur wenige haben eine derart reiche Symbolsprache auf den Grabsteinen. Über tausend Grabstellen für die Toten aus zeitweise 25 Gemeinden legen von einer über 400-jährigen Geschichte der Landgemeinden im Kraichgau ein eindrückliches Zeugnis ab.

Auf dem Gang zum Friedhof erfährt man zunächst sonst wenig Bekanntes über jüdische Trauerriten, vom „Schiwe-Sitzen“ bis zur „Heiligen Bruderschaft jener, die Taten der Barmherzigkeit vollbringen“. Im „Haus der Ewigkeit“ selbst entdeckt man auf einer spannenden Zeitreise einen unglaublichen Reichtum an Kunststilen und Symbolen und kann unter sachkundiger Anleitung lernen, sie zu deuten und Manches auf eigene Faust zu entdecken.

Treffpunkt um 8.45 Uhr der Parkplatz vor dem Kurhaus (Fritz-Hagner-Promenade 2). Von dort startet der Shuttle-Kleinbus zum Parkplatz Fünfmühlental im Ortsteil Zimmerhof. Hier beginnt die Führung um 9.00 Uhr. Die Besuchergruppe legt nach einer Einführung die Wegstrecke durch den Bannwald gemeinsam als „Chewra kadischa“ (Beerdigungs-Bruderschaft) zurück. Für Gäste, die nicht gut zu Fuß sind: Die Führung über den Jüdischen Friedhof selbst beginnt etwa um 10 Uhr und dauert eine bis eineinhalb Stunden. Zum Kurhaus zurück steht dann wieder der Kleinbus bereit, der dort etwa um 12 Uhr ankommt.

Der Teilnahmebeitrag beträgt für Gäste mit Gästekarte 5 €, für alle anderen 6 €. Transfer mit dem Kleinbus möglich. Feste Schuhe sind empfehlenswert. Männer sind gebeten, auf dem Friedhof eine Kopfbedeckung zu tragen.

Wir bitten um verbindliche Voranmeldung bei der Gäste-Information Bad Rappenau, Tel. Nr. 07264/922-391, oder unter www.reservix.de. Eine Teilnahme kann für angemeldete Personen bis zur derzeit zulässigen Gruppengröße zugesichert werden. Zu Beginn der Veranstaltung erfolgt eine Registrierung, für die Sie gerne die Luca-App nutzen können. Wir bitten Sie außerdem, bei allen Aktivitäten die vorgegebenen Abstands- und Hygieneregeln einzuhalten.

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!

Veranstaltungsort: Kurhaus

Anschrift: Fritz-Hagner-Promenade 2
74906 Bad Rappenau

Infos folgen

Veranstaltungsort: Innenstadt

Anschrift: Brettener Straße
75031 Eppingen

Dass die Hohenloher Ebene doch nicht ganz so eben ist, zeigt die Tour. Einige Hügel sind zu bewältigen, aber alles ist mit guter Kondition auch ohne E-Antrieb fahrbar. Hoch nach Öhringen, Neuenstein, Friedrichsruhe. Dann ist das Gröbste schon geschafft. Den Blick in die Ferne schweifen lassen und einige tolle Abfahrten genießen. Auf der Rückfahrt geht es über den schönen Ohrntal-Radweg wieder nach Öhringen und dann zurück zum Startpunkt.
Mittags- und Kaffeepause sind geplant. (Selbstzahler)

Ganztagestour ca. 65 km, mittel-schwer
Fahrzeit ca. 4,5 h, Gesamtzeit ca. 7 h
Preis pro Person: 6 €


Eine Anmeldung ist erforderlich.

Veranstalter, weitere Informationen, Anmeldung:

Bike-Guide: Ulrike Kässer Tel.: 0170/8962204

Veranstaltungsort: Rathaus

Anschrift: Bernhardstraße 1
74182 Obersulm

Veranstaltungsort: Weingut Heinrich - Sülzbach

Anschrift: Kümmelstraße 2
74182 Obersulm - Sülzbach

Urlaub auf dem Winzerhof beim Weingut Koppenhöfer.

Direkt angrenzend zum Vinorant bietet das Weingut Koppenhöfer Ferienwohnungen, Doppelzimmer und ganz charmante Hexenhäuschen für eine Übernachtung direkt beim Erzeuger an.

Der Weiler Rittelhof ist umgeben von Weinbergen, Wald und Streuobstwiesen. Innerhalb von 40 Gehminuten ist man am Naherholungsgebiet Breitenauer See. Ein ausgedehntes Rad- und Wanderwegenetz liegt direkt vor der Haustür.

Veranstaltungsort: Weingut Koppenhöfer - Rittelhof

Anschrift: Sulmstraße 40
74245 Löwenstein - Rittelhof

Marlene Dietrich war der erste deutsche Weltstar. Wer kennt sie nicht als Lola aus dem Filmklassiker „Der blaue Engel“ oder hat nicht schon einmal „Ich bin von Kopf bis Fuß auf Liebe eingestellt“ gehört? Bis heute verbinden sich mit ihr viele schillernde Bilder: Sexsymbol und Mutter, Schauspielerin und Sängerin, Ehefrau und Geliebte, Kunstfigur und Stilikone, Weltstar und Diva.

Die von der Gedenkhalle Oberhausen mit Unterstützung der Marlene Dietrich Collection Berlin realisierte Wanderausstellung rekonstruiert die ablehnende Haltung der Dietrich zum Nazi-Regime und ihr Verhältnis zu Deutschland über einen Zeitraum von mehr als 60 Jahren anhand zahlreicher Dokumente, Fotos, Presseartikel und Filmmaterialien. Die Ausstellung folgt dabei dem Lebensweg des Weltstars von Deutschland in die USA, zu den Schauplätzen des Zweiten Weltkriegs bis zurück ins Nachkriegsdeutschland und weiter nach Polen, Israel und schließlich Paris, wo sie 1992 verstarb.

Neben ihres außergewöhnlichen Schauspieltalents gilt Marlene Dietrich auch als Stilikone: In ihrer Wandelbarkeit überzeugte sie als glamouröse Diva mit Schwanenschleppe ebenso wie als androgyne Garçonne im Herrenanzug – doch Dietrich im Bikini? Eine Rarität! Nur sehr selten zeigte sich die Schauspielikone ganz privat beim Schwimmen oder Baden.

Das BikiniARTmuseum möchte diese Lücke mit einer besonderen Leihgabe der Deutschen Kinemathek Berlin ein Stück weit schließen: In der Wechselausstellung zeigt das Museum einen von ihr getragenen Bikini aus ihrem privaten Nachlass: Sie trug den Zweiteiler im Jahr 1938 auf einem Schiff an der Côte d’Azur, belegt durch eine erhaltene Original-Fotografie der Marlene Dietrich Collection Berlin.

Marlenes Brieffreundschaft zu Horst Miegel auf Usedom
Weitere Exponate offenbaren einen Einblick in das Innenleben der Schauspielikone: Der Schwiegervater des BikiniARTmuseum-Kurators Jürgen Kraft schrieb als Dietrich-Bewunderer Anfang der 1980er-Jahre Briefe aus der DDR an die in Paris lebende Filmdiva. Ergriffen von seinen Schilderungen unter der Kontrolle der Staatssicherheit antwortete sie ihm unverzüglich und ließ ihm handsignierte Objekte aus ihrem Besitz zukommen. Eine ganz persönliche Brieffreundschaft entstand, deren außergewöhnliche Korrespondenz im BikiniARTmuseum gezeigt wird.

Die Tickets können direkt im BikiniARTmuseum erworben werden.

Veranstaltungsort: Bikiniartmuseum - Bonfeld

Anschrift: Buchäckerring 42
74906 Bad Rappenau - Bonfeld

Homepage: Weitere Informationen zum Veranstalter

Die Verkostung der Weine der Weingärtner Cleebronn Güglingen eG steht hier im Vordergrund, aber auch Snacks und die eine"Rote Wurst" sind im Angebot.

Oberhalb der Weinberge am Michaelsberg genießen Weinfreunde bei einer kleinen Verkostung einen schönen Blick über den Erlebnispark Tripsdrill und das Neckartal. Der Wander3Klang Stromberg-Heuchelberg oder ein Spaziergang zur schönensten Weinsicht Württemberg 2022 starten direkt am Weinausschank.

Ein perfekter Rastplatz auf einer Wanderung oder Radtour im Naturpark Stromberg-Heuchelberg.

Zufahrt über "Treffentrill", Richtung Wanderparkplatz am Michaelsberg.


Veranstalter und weitere Informationen:
Weingärtner Cleebronn-Güglingen
Telefon 07135 98030
www.cg-winzer.de

Veranstaltungsort: Steinbruch Näser

Anschrift: am Waldparkplatz Michaelsberg
74389 Cleebronn

Die Löwensteiner Berge bieten das ideale Terrain für eine abwechslungsreiche Wanderung von Genussstation zu Genussstation. Vom Bergstädtchen Löwenstein aus geht es durch alte Streuobstwiesen hinaus in die Landschaft. Umsäumt von alten und neuen Weinbergen wird der Wald des Naturparks Schwäbisch-Fränkischer Wald erreicht. Fast die ganze Zeit öffnen sich fantastische Ausblicke auf den Breitenauer See und die Löwensteiner Berge.

Genießen Sie von zwölf Winzern aus Lehrensteinsfeld, Löwenstein und Obersulm ausgesuchte Weine vom Klassiker zur exquisiten Spätlese. Die Weingüter des Weinkollegiums Weinsberger Tal sind hoch dekoriert: Den goldenen Löwen für den besten Lemberger, die Empfehlung im Eichelmann, den Bundesehrenpreis in Gold der DLG, der Deutsche Rotweinpreis,... - ach, schauen Sie einfach vorbei, kosten Sie die Spitzenweine selbst und überzeugen Sie sich von ihrer herausragenden Qualität!

Während die Winzer sich um die perfekte Weinauswahl kümmern, verwöhnen Sie fünf Gastronomen aus der ganzen Region mit besonderen Genüssen.

Veranstaltungsort: Löwensteiner Weinberge

Anschrift: in den Löwensteiner Weinbergen
74245 Löwenstein

Gleich auf zwei Touren in der Weinleselandschaft Marbach-Bottwartal verwöhnen die Weingüter am Wegesrand ihre Gäste mit Wein und kulinarischen Spezialitäten.

Das Besondere: Geschichten und Gedichte rund um den Rebensaft und das Leben unterhalten die Wanderer zu den „Lese-Zeiten“ an diesem WeinWanderWochenende. In der Region lebende Autoren und Gästeführer tragen zu zu den WeinLeseZeiten um 13, 14, 15 und 16 Uhr Geschichten und Gedichte rund um den Rebensaft und das Leben vor.

Tour 1: Rund um die Burg | 9,5 km - 240 Hm | Beilstein
Stationen & Weingüter: Wengertshäusle Weingut Schütz | Weingut & Edelbrennerei Gemmrich | Weingut Kircher |
biologisches Weingut Sankt Annagarten | Bio-Weingut Schlossgut Hohenbeilstein

Tour 2: Umgeben von Reben | 11,5 km - 230 Hm | Großbottwar
Stationen & Weingüter: Bottwartaler Winzer | Bio-Weingut Bruker | Bio-Weingut Forsthof | Bio-Weingut Schäfer | Weingut Waldbüsser

Veranstalter und weitere Informationen:
Tourismusgemeinschaft Marbach-Bottwartal
Marktstrasse 23
71672 Marbach am Neckar
Telefon 07144 102250

Veranstaltungsort: Burg Hohenbeilstein

Anschrift: Burg Langhans
71717 Beilstein

Glas fasziniert seit seiner Entdeckung. Kristallin wie viskos, fragil und widerständig zeigt es sich als ein Material, das ebenso verführt wie abweist und dazu handwerklich und künstlerisch immens herausfordert. Seit Jahrhunderten umgeben den lichtdurchlässigen Stoff Legenden, Mythen und Metaphern. In einem facettenreichen Streifzug rückt diese Ausstellung die mit Beginn des 20. Jahrhunderts einsetzende bildhauerische Emanzipation des Materials ins Zentrum.

Eintrittspreise:
7 €, ermäßigt 5 €
Familienkarte 20 €
Audioguide 3 €

Weitere Informationen: Tel. 07131 56 4420 oder www.museen-heilbronn.de

Veranstaltungsort: Kunsthalle Vogelmann

Anschrift: Allee 28
74072 Heilbronn

Illusionen aus Holz - Günter Mauch

Schnitzkunst vom Feinsten: Günter Mauch fertigt mit geschickter Hand „Illusionen aus Holz“ und es entstehen Sujets und Alltagsgegenstände wie Hosen, Jacken, Schuhe, Dessous, Hüte und vieles mehr.

Sie werden Ihren Augen nicht trauen! Weitere Informationen und Bilder finden Sie auf:  www.artificium-eppingen.de/atelier

Bitte Öffnungszeiten und Eintrittspreise der Gartenschau Eppingen beachten.

Veranstaltungsort: Bachwegle

Anschrift: Bahnhofstraße
75031 Eppingen

Das "Hüttle" liegt am Rad- und Wanderweg am Fuße des Jupiterbergs zwischen Dürrenzimmern und Nordhausen. Der Weinausschank ist nur bei gutem Wetter geöffnet. Wer sicher gehen möchte, fragt die genauen Öffnungszeiten vorher an unter Telefon +49 7135 97421-0.

Veranstalter/Anbieter:
Jupiter Weinkeller Kelterstraße 2 74336 Brackenheim-Hausen

Bitte beachten Sie die aktuell geltenden Corona-Bestimmungen und denken Sie an Ihren Mund-Nasen-Schutz.

Veranstaltungsort: Bühl-Hütte - Hausen

Anschrift: Zabergäu-Radweg
74336 Brackenheim - Hausen

80 Plätze in der Weinstube und bei gutem Wetter 50 Plätze im Außenbereich auf dem Hof des Weinguts.

Für Gruppen nach Absprache auch außerhalb der üblichen Öffnungszeiten und als Menü, Buffet oder Winzer-Frühstück möglich.

Veranstaltungsort: Weingut Ulrich Schropp - Binswangen

Anschrift: Talstraße 62
74235 Erlenbach - Binswangen

Auf den ersten Blick ist alles bestens in der Unternehmerfamilie Krause. Egon Krause ist der Seniorchef eines mittelständischen Unternehmens in einer netten Gemeinde. Jetzt baut er zusammen mit seiner zweiten Frau Annerose, der guten Seele seiner Firma, die Familienvilla um. Denn Tochter ­Martha zieht mit ihrem Mann Thomas Hoffmann, dem Junior­chef der Firma, bei ihm ein. Die zwei erwarten ein Kind, ­Martha steht kurz vor der Niederkunft. ­Deshalb ist ihre Schwester Helene angereist, um Martha in der nächsten Zeit beizustehen. So weit so gut. Doch der Schein trügt.

Martha ist von einer unerklärlichen Traurigkeit befallen, leidet unter der weit fortgeschrittenen Schwangerschaft, möchte aber gegen ärztlichen Rat nicht ins Krankenhaus. Annerose versucht vergeblich, die familiären Fäden in der Hand zu behalten. Egon zieht es mehr in die Kneipe als an den heimischen Esstisch. Helene hat als Selbstständige im Kreativ­bereich finan­zielle Probleme. Und Thomas Hoffmann ist überzeugt, die falsche Schwester geheiratet zu haben.

An diesem Tag bekommt Thomas Besuch von seinem alten Studienfreund Alfred Loth, der als Journalist für eine linke Wochenzeitung arbeitet. Früher teilten ­Thomas und Alfred nicht nur die Studentenbude, sondern auch ihre politischen Ideale. Jetzt tritt Thomas in aller Öffentlichkeit mit rechtspopulistischer Propaganda in Erscheinung. Zwischen dem linken Journalisten und dem rechtspopulistischen Unternehmer und Politiker entbrennt bald ein Streit, der exemplarisch für die auseinanderdriftende Gesellschaft steht. Und wenn am Ende der Nacht die Sonne aufgeht, werden alle unterschwellig gärenden Konflikte, alles Verborgene und Weichgezeichnete in ein unbarmherziges, ­grelles Licht getaucht sein.

Der Riss durch unsere Zeit, der mitten durch Familien geht und Freunde entzweit: Ewald Palmets­hofers kluges Familienporträt zeigt die Deformationen des Individuums in der neoliberalen Gesellschaft. Der österreichische Dramatiker hat Gerhart Hauptmanns gleichnamiges Sozialdrama von 1889 überschrieben. Es provozierte seinerzeit einen der größten Skandale der Theatergeschichte, ebnete dem Naturalismus den Weg auf die ­Bühne und machte Hauptmann über Nacht berühmt. Palmetshofer übernimmt Struktur und Figurenkonstellation von Hauptmann, löst diese aber aus der sozialen Realität des späten 19. Jahrhunderts und ­bettet sie in die unmittelbare Gegenwart ein. Der ­Autor sagt dazu: »Die Welt wandelt sich. Wir erleben dies in den neuen Bedrohungsszenarien und Erosions­erscheinungen westlicher Demokratien, im Erstarken der Populismen und Fundamentalismen, in der Verrohung und Radika­lisierung der politischen Sprache und ­Diskurse, in der zunehmenden Polarisierung unserer Gesellschaft. Hinter der zivilisierten Fassade ist der Mensch ein ­rohes, verzweifeltes, unsolidarisches Tier.«

Veranstaltungsort: Stadttheater

Anschrift: Berliner Platz 1
74072 Heilbronn

Rico ist anders als andere Jungen. Er denkt zwar viel, aber er braucht dazu länger als andere, weil seine Gedanken durcheinander geraten wie die Kugeln in der Bingotrommel. Der Zehnjährige bezeichnet sich selbst als »tiefbegabt«. Seine Mutter, die ihn sehr liebt, muss ihn als Chefin eines Nachtclubs oft allein lassen. Dann beobachtet er das Hinterhaus, in dem nach einer Gasexplosion niemand mehr wohnt, in dem aber gruselige Schatten umhergeistern.

Eines Tages lernt er einen merkwürdigen Jungen kennen. Oskar, 7 Jahre alt und hochbegabt. Oskar verlässt wegen der Gefährlichkeit des Lebens niemals ohne Motorradhelm das Haus. Die beiden werden gute Freunde. Als Oskar einmal nicht zum verabredeten Zeitpunkt erscheint, stellt sich heraus, dass er das nächste Opfer von Mister 2000 geworden ist. Dieser Mann entführt kleine Kinder und verlangt 2000 Euro Lösegeld von den Eltern. Aber Oskar hat seinem Freund ein Zeichen hinterlassen. Und so nimmt Rico allen Verstand und Mut zusammen und macht sich auf die Suche nach Oskar, um ihn aus den Fängen des Kinderkidnappers zu befreien.

Der Kinderkrimi von Andreas Steinhöfel, 2008 erschienen, ist bereits ein moderner Klassiker der Kinder- und Jugendliteratur. Die kluge und warmherzig erzählte Geschichte wurde vielfach ausgezeichnet, unter anderem mit dem Deutschen Jugendbuchpreis. Bereits 2009 wurde »Rico, Oskar und die Tieferschatten« für die Bühne adaptiert und ist seither aus den Kinder- und Jugendtheatern nicht mehr wegzudenken.

Veranstaltungsort: Stadttheater

Anschrift: Berliner Platz 1
74072 Heilbronn

80 Plätze in der Weinstube und bei gutem Wetter 50 Plätze im Außenbereich auf dem Hof des Weinguts.

Für Gruppen nach Absprache auch außerhalb der üblichen Öffnungszeiten und als Menü, Buffet oder Winzer-Frühstück möglich.

Veranstaltungsort: Weingut Ulrich Schropp - Binswangen

Anschrift: Talstraße 62
74235 Erlenbach - Binswangen

Auf den ersten Blick ist alles bestens in der Unternehmerfamilie Krause. Egon Krause ist der Seniorchef eines mittelständischen Unternehmens in einer netten Gemeinde. Jetzt baut er zusammen mit seiner zweiten Frau Annerose, der guten Seele seiner Firma, die Familienvilla um. Denn Tochter ­Martha zieht mit ihrem Mann Thomas Hoffmann, dem Junior­chef der Firma, bei ihm ein. Die zwei erwarten ein Kind, ­Martha steht kurz vor der Niederkunft. ­Deshalb ist ihre Schwester Helene angereist, um Martha in der nächsten Zeit beizustehen. So weit so gut. Doch der Schein trügt.

Martha ist von einer unerklärlichen Traurigkeit befallen, leidet unter der weit fortgeschrittenen Schwangerschaft, möchte aber gegen ärztlichen Rat nicht ins Krankenhaus. Annerose versucht vergeblich, die familiären Fäden in der Hand zu behalten. Egon zieht es mehr in die Kneipe als an den heimischen Esstisch. Helene hat als Selbstständige im Kreativ­bereich finan­zielle Probleme. Und Thomas Hoffmann ist überzeugt, die falsche Schwester geheiratet zu haben.

An diesem Tag bekommt Thomas Besuch von seinem alten Studienfreund Alfred Loth, der als Journalist für eine linke Wochenzeitung arbeitet. Früher teilten ­Thomas und Alfred nicht nur die Studentenbude, sondern auch ihre politischen Ideale. Jetzt tritt Thomas in aller Öffentlichkeit mit rechtspopulistischer Propaganda in Erscheinung. Zwischen dem linken Journalisten und dem rechtspopulistischen Unternehmer und Politiker entbrennt bald ein Streit, der exemplarisch für die auseinanderdriftende Gesellschaft steht. Und wenn am Ende der Nacht die Sonne aufgeht, werden alle unterschwellig gärenden Konflikte, alles Verborgene und Weichgezeichnete in ein unbarmherziges, ­grelles Licht getaucht sein.

Der Riss durch unsere Zeit, der mitten durch Familien geht und Freunde entzweit: Ewald Palmets­hofers kluges Familienporträt zeigt die Deformationen des Individuums in der neoliberalen Gesellschaft. Der österreichische Dramatiker hat Gerhart Hauptmanns gleichnamiges Sozialdrama von 1889 überschrieben. Es provozierte seinerzeit einen der größten Skandale der Theatergeschichte, ebnete dem Naturalismus den Weg auf die ­Bühne und machte Hauptmann über Nacht berühmt. Palmetshofer übernimmt Struktur und Figurenkonstellation von Hauptmann, löst diese aber aus der sozialen Realität des späten 19. Jahrhunderts und ­bettet sie in die unmittelbare Gegenwart ein. Der ­Autor sagt dazu: »Die Welt wandelt sich. Wir erleben dies in den neuen Bedrohungsszenarien und Erosions­erscheinungen westlicher Demokratien, im Erstarken der Populismen und Fundamentalismen, in der Verrohung und Radika­lisierung der politischen Sprache und ­Diskurse, in der zunehmenden Polarisierung unserer Gesellschaft. Hinter der zivilisierten Fassade ist der Mensch ein ­rohes, verzweifeltes, unsolidarisches Tier.«

Veranstaltungsort: Stadttheater

Anschrift: Berliner Platz 1
74072 Heilbronn

Rico ist anders als andere Jungen. Er denkt zwar viel, aber er braucht dazu länger als andere, weil seine Gedanken durcheinander geraten wie die Kugeln in der Bingotrommel. Der Zehnjährige bezeichnet sich selbst als »tiefbegabt«. Seine Mutter, die ihn sehr liebt, muss ihn als Chefin eines Nachtclubs oft allein lassen. Dann beobachtet er das Hinterhaus, in dem nach einer Gasexplosion niemand mehr wohnt, in dem aber gruselige Schatten umhergeistern.

Eines Tages lernt er einen merkwürdigen Jungen kennen. Oskar, 7 Jahre alt und hochbegabt. Oskar verlässt wegen der Gefährlichkeit des Lebens niemals ohne Motorradhelm das Haus. Die beiden werden gute Freunde. Als Oskar einmal nicht zum verabredeten Zeitpunkt erscheint, stellt sich heraus, dass er das nächste Opfer von Mister 2000 geworden ist. Dieser Mann entführt kleine Kinder und verlangt 2000 Euro Lösegeld von den Eltern. Aber Oskar hat seinem Freund ein Zeichen hinterlassen. Und so nimmt Rico allen Verstand und Mut zusammen und macht sich auf die Suche nach Oskar, um ihn aus den Fängen des Kinderkidnappers zu befreien.

Der Kinderkrimi von Andreas Steinhöfel, 2008 erschienen, ist bereits ein moderner Klassiker der Kinder- und Jugendliteratur. Die kluge und warmherzig erzählte Geschichte wurde vielfach ausgezeichnet, unter anderem mit dem Deutschen Jugendbuchpreis. Bereits 2009 wurde »Rico, Oskar und die Tieferschatten« für die Bühne adaptiert und ist seither aus den Kinder- und Jugendtheatern nicht mehr wegzudenken.

Veranstaltungsort: Stadttheater

Anschrift: Berliner Platz 1
74072 Heilbronn

Veranstaltungsort: Gemeindebücherei

Anschrift: Hauptstraße 38
74254 Offenau

Homepage: Weitere Informationen zum Veranstalter

Die regionale SCHULKUNST-Ausstellung zur Förderung des Faches Bildende Kunst findet erstmalig im Museum im Deutschhof statt. Schülerinnen und Schüler aller Schularten in der Region Heilbronn sind eingebunden und können ihre künstlerischen Potenziale präsentieren. Eintritt frei

Weitere Informationen Tel. 07131 56 2295 oder www.museen-heilbronn.de

Veranstaltungsort: Museum im Deutschhof

Anschrift: Deutschhofstraße 6
74072 Heilbronn

Der Gastraum bietet Platz für bis zu 85 Gäste.

Neben der "Klassikern" auf der Speisekarte wie Bratwurst mit Kartoffelsalat, Käsespätzle, Besentoast, hausgemachte Maultaschen, Kesselbrühspätzle und "Saure Kutteln" werden wechselnde Tagesgerichte angeboten.

Veranstaltungsort: Besenwirtschaft Weingut Holzapfel

Anschrift: Wilfenseeweg 78/1
74172 Neckarsulm

Heute sind einige Höhenmeter zu bewältigen. Über Eichelberg und durch den Wald erreichen wir das Steinknickle. Danach geht`s gemütlich bis Maienfels und dann über Oberheimbach vorwiegend bergab zurück nach Obersulm.

Halbtagestour ca. 35 km, schwer – E-Antrieb empfohlen
Fahrzeit ca. 2,5 h
Preis pro Person: 3 €


Eine Anmeldung ist erforderlich.

Veranstalter, weitere Informationen, Anmeldung:

Bike-Guide: Ulrike Kässer Tel.: 0170/8962204

Veranstaltungsort: Rathaus

Anschrift: Bernhardstraße 1
74182 Obersulm

jacques betreibt eine kleine Weinhandlung. Gegenüber seiner Kundschaft gibt er sich zugeknöpft und macht aus seiner Unzufriedenheit keinen Hehl. Den ganzen Tag muss er schuften und Kunden bedienen, die keine Ahnung von Wein haben. Aus Frust gönnt er sich selbst reichlich vom einen oder anderen Tropfen. Da stolpert eines Tages die schüchterne Hortense in seinen Laden, auf der Suche nach einem guten Wein. Rot oder weiß – keine Ahnung. Den bisher besten habe sie am Sonntag in der Messe getrunken. Den Wein möchte sie zusammen mit den Obdachlosen genießen, mit denen sie einmal in der Woche zusammen speist. Gerade hat sie sich für eine richtig gute Flasche für 48 Euro entschieden, als es vor dem Geschäft zu einem Polizeieinsatz kommt.

Beim benachbarten Juwelier wurde eingebrochen, der Täter flüchtet in den Weinladen und bittet Jacques und Hortense, ihn nicht zu verraten. Denn Steve ist als Strafgefangener auf Freigang schon in der Bredouille. Wenn er jetzt erwischt wird, kann er seine baldige Freilassung vergessen. Er muss stehlen, um an Geld zu kommen, da ihm niemand die Chance auf Arbeit innerhalb eines Resoziali­sierungsprojekts gibt, erklärt er. Hortense versteht das und überredet Jacques in ihrer unendlichen Nächsten­liebe, Steve zunächst entkommen zu lassen und ihn dann in einem vom Gefängnis finanzierten Job­­pro­jekt sozial zu integrieren. Die Aussicht auf eine ­kostenlose Aushilfe überzeugt Jacques. Außerdem hat diese irgend­wie aus der Zeit gefallene Frau sein Herz berührt.

Liebevoll und warmherzig schreibt Ivan Calbérac über die Ängste nicht mehr ganz junger Frauen und Männer, sich nach Enttäuschungen, Verletzungen oder gar Schicksalsschlägen wieder auf das Leben und die Liebe einzulassen.

Veranstaltungsort: Stadttheater

Anschrift: Berliner Platz 12
74072 Heilbronn

Rico ist anders als andere Jungen. Er denkt zwar viel, aber er braucht dazu länger als andere, weil seine Gedanken durcheinander geraten wie die Kugeln in der Bingotrommel. Der Zehnjährige bezeichnet sich selbst als »tiefbegabt«. Seine Mutter, die ihn sehr liebt, muss ihn als Chefin eines Nachtclubs oft allein lassen. Dann beobachtet er das Hinterhaus, in dem nach einer Gasexplosion niemand mehr wohnt, in dem aber gruselige Schatten umhergeistern.

Eines Tages lernt er einen merkwürdigen Jungen kennen. Oskar, 7 Jahre alt und hochbegabt. Oskar verlässt wegen der Gefährlichkeit des Lebens niemals ohne Motorradhelm das Haus. Die beiden werden gute Freunde. Als Oskar einmal nicht zum verabredeten Zeitpunkt erscheint, stellt sich heraus, dass er das nächste Opfer von Mister 2000 geworden ist. Dieser Mann entführt kleine Kinder und verlangt 2000 Euro Lösegeld von den Eltern. Aber Oskar hat seinem Freund ein Zeichen hinterlassen. Und so nimmt Rico allen Verstand und Mut zusammen und macht sich auf die Suche nach Oskar, um ihn aus den Fängen des Kinderkidnappers zu befreien.

Der Kinderkrimi von Andreas Steinhöfel, 2008 erschienen, ist bereits ein moderner Klassiker der Kinder- und Jugendliteratur. Die kluge und warmherzig erzählte Geschichte wurde vielfach ausgezeichnet, unter anderem mit dem Deutschen Jugendbuchpreis. Bereits 2009 wurde »Rico, Oskar und die Tieferschatten« für die Bühne adaptiert und ist seither aus den Kinder- und Jugendtheatern nicht mehr wegzudenken.

Veranstaltungsort: Stadttheater

Anschrift: Berliner Platz 1
74072 Heilbronn

Bei der klassischen Stadtführung "Bad Wimpfen entdecken" tauchen Sie ein in die denkmalschützte Altstadt mit ihren zahlreichen Fachwerkhäusern und entdecken u.a. die staufische Kaiserpfalz mit dem Blauen und Rotem Turm, das Steinhaus, die Pfalzkapelle und das Hohenstaufentor sowie die evangelische Stadtkirche und das ehemalige Heilig-Geist-Spital. Die Führung dauert ca. 1,5 Stunden.
Die Teilnahmegebühr inklusive der Anreise im öffentlichen Nahverkehr beträgt 7 Euro.
Eine Anmeldung ist über die Seite https://eveeno.com/stadtfuehrungen-badwimpfen oder über den Link auf der Homepage www.badwimpfen.de möglich.

Information:
Kultur- und Tourist-Information Bad Wimpfen
el. 07063 97200

Veranstaltungsort: Altes Spital - Hof

Anschrift: Langgasse 3
74206 Bad Wimpfen

Gemütliche Weinwanderung auf angenehmer Wegstrecke, ca. 4 km, am malerischen Dürrenzimmerner Mönchsberg. Tour mit Erfrischungen sowie vielen Ein- und Ausblicken in Landschaft, Weinbergbearbeitung und Kellerei.

Treffpunkt: wird bei Anmeldung genannt.
Kosten: 21 €/Person inkl. Secco und Weinprobe, Traubensaft, Wasser und Handvesper.

Info/Anmeldung:
Weinkonvent Dürrenzimmern eG
Tel. 07135 95150,
info@weinkonvent-duerrenzimmern.de

Veranstaltungsort: Weinkonvent Dürrenzimmern

Anschrift: Meimsheimer Straße 11
74336 Brackenheim - Dürrenzimmern

Der Gastraum bietet Platz für bis zu 85 Gäste.

Neben der "Klassikern" auf der Speisekarte wie Bratwurst mit Kartoffelsalat, Käsespätzle, Besentoast, hausgemachte Maultaschen, Kesselbrühspätzle und "Saure Kutteln" werden wechselnde Tagesgerichte angeboten.

Veranstaltungsort: Besenwirtschaft Weingut Holzapfel

Anschrift: Wilfenseeweg 78/1
74172 Neckarsulm

Die großzügigen Räumlichkeiten verfügen über einen schönen Sandsteinkeller sowie einen Weinhof mit Terrasse und einen neu eröffneten Eventraum.

Im gemütlichen Kellerlokal werden typische schwäbische Speisen, wie Schlachtplatte oder hausgemachte Maultaschen, aber auch Schnitzel oder Bratwürste angeboten.

Täglich wechselnde Tagesessen.

Veranstaltungsort: Weingut Seyffer

Anschrift: Schwabstraße 4
74189 Weinsberg

Marlene Dietrich war der erste deutsche Weltstar. Wer kennt sie nicht als Lola aus dem Filmklassiker „Der blaue Engel“ oder hat nicht schon einmal „Ich bin von Kopf bis Fuß auf Liebe eingestellt“ gehört? Bis heute verbinden sich mit ihr viele schillernde Bilder: Sexsymbol und Mutter, Schauspielerin und Sängerin, Ehefrau und Geliebte, Kunstfigur und Stilikone, Weltstar und Diva.

Die von der Gedenkhalle Oberhausen mit Unterstützung der Marlene Dietrich Collection Berlin realisierte Wanderausstellung rekonstruiert die ablehnende Haltung der Dietrich zum Nazi-Regime und ihr Verhältnis zu Deutschland über einen Zeitraum von mehr als 60 Jahren anhand zahlreicher Dokumente, Fotos, Presseartikel und Filmmaterialien. Die Ausstellung folgt dabei dem Lebensweg des Weltstars von Deutschland in die USA, zu den Schauplätzen des Zweiten Weltkriegs bis zurück ins Nachkriegsdeutschland und weiter nach Polen, Israel und schließlich Paris, wo sie 1992 verstarb.

Neben ihres außergewöhnlichen Schauspieltalents gilt Marlene Dietrich auch als Stilikone: In ihrer Wandelbarkeit überzeugte sie als glamouröse Diva mit Schwanenschleppe ebenso wie als androgyne Garçonne im Herrenanzug – doch Dietrich im Bikini? Eine Rarität! Nur sehr selten zeigte sich die Schauspielikone ganz privat beim Schwimmen oder Baden.

Das BikiniARTmuseum möchte diese Lücke mit einer besonderen Leihgabe der Deutschen Kinemathek Berlin ein Stück weit schließen: In der Wechselausstellung zeigt das Museum einen von ihr getragenen Bikini aus ihrem privaten Nachlass: Sie trug den Zweiteiler im Jahr 1938 auf einem Schiff an der Côte d’Azur, belegt durch eine erhaltene Original-Fotografie der Marlene Dietrich Collection Berlin.

Marlenes Brieffreundschaft zu Horst Miegel auf Usedom
Weitere Exponate offenbaren einen Einblick in das Innenleben der Schauspielikone: Der Schwiegervater des BikiniARTmuseum-Kurators Jürgen Kraft schrieb als Dietrich-Bewunderer Anfang der 1980er-Jahre Briefe aus der DDR an die in Paris lebende Filmdiva. Ergriffen von seinen Schilderungen unter der Kontrolle der Staatssicherheit antwortete sie ihm unverzüglich und ließ ihm handsignierte Objekte aus ihrem Besitz zukommen. Eine ganz persönliche Brieffreundschaft entstand, deren außergewöhnliche Korrespondenz im BikiniARTmuseum gezeigt wird.

Die Tickets können direkt im BikiniARTmuseum erworben werden.

Veranstaltungsort: Bikiniartmuseum - Bonfeld

Anschrift: Buchäckerring 42
74906 Bad Rappenau - Bonfeld

Homepage: Weitere Informationen zum Veranstalter

Nicht mal eine Zigarette könne man sich anzünden, ohne an die Feuersbrünste zu denken, die seine Heimatstadt heimsuchen, schimpft Gottlieb Biedermann beim gemütlichen Zeitunglesen im trauten Heim. Der wohlhabende Haarwasserfabrikant, dessen Reichtum auf Versprechen über die angeblich haarwuchsfördernde Kraft seiner Tinkturen beruht, kennt kein Pardon: Aufhängen sollte man diese Brandstifter, verkündet Biedermann ein ums andere Mal. Schwarz auf weiß kann er lesen, dass die Zündler immer die gleiche Methode benutzen. Sie nisten sich als harm­lose Hausierer auf dem Dachboden unbescholtener Bürger ein, und schon steht am nächsten Tag das Haus in Flammen.

Da klingelt es an der Tür, und Josef Schmitz, ein arbeitsloser Ringer, möchte ihn sprechen. Ehe sich der Hausherr versieht, ist Schmitz in seinem Haus und bittet um Essen und ein Obdach. Denn Biedermann, das merke man sofort, so sagt er, sei ein guter Mensch. Biedermann lässt sich einwickeln, obwohl er zugibt, dass ihm unbehaglich sei, denn man ­vermute hinter ­jedem Hausierer gleich einen Brandstifter. Doch ­gerade jetzt fallen Schmitz’ geschickte ­Appelle an Bieder­manns Nächstenliebe auf fruchtbaren Boden, hat der Fabrikant doch einen seiner engsten ­Mitarbeiter und Mitwisser um seine Machenschaften mit dem wirkungslosen Haarwasser entlassen – obwohl der eine kranke Frau und drei Kinder hat – und ihn damit in die persönliche Katastrophe gestürzt. Aber er ist kein Unmensch, versichert er Schmitz. Und schon hat der Hausierer seinen Schlafplatz unterm Dach ­sicher. Ohne groß zu fragen, bringt Schmitz auch noch ­seinen Freund Eisenring auf dem Dach­boden der Villa unter. Am nächsten Morgen muss Biedermann feststellen, dass seine Gäste Benzinfässer, ­Zündschnüre und alle möglichen Brand­utensilien auf dem Dach­boden horten. Irgendwann kann er ihre Absichten nicht mehr übersehen. Doch statt ihnen Einhalt zu gebieten oder sich zu wehren, versucht er sich anzubiedern und lädt sie zum ­Essen ein, weil er glaubt, so vor ihren Machenschaften sicher zu sein. Ein folgenschwerer Irrtum.

Frisch schuf 1957/58 mit seinem »Lehrstück ohne Lehre« ein Modell, das von einer faszinierenden Zeitlosigkeit und Allgemein­gültigkeit ist. Ob nun blind aus Feigheit, Trägheit, Dummheit oder tatenlos aus falsch verstandener Toleranz und Höflichkeit – die Biedermänner spielen durch Ab­ducken und Wegschauen eine ebenso fatale Rolle in den Tragödien der Geschichte wie die gesellschaft­lichen Brandstifter. Gerade weil das Ende absehbar ist, kann sich die irrwitzige Parabel so virtuos und tragikomisch entfalten. Und sitzen nicht auch jetzt schon wieder die Biedermänner mit den Brandstiftern, die sich nicht einmal die Mühe machen, ihre Absichten zu verschleiern, zusammen an einem Tisch?

Veranstaltungsort: Stadttheater

Anschrift: Berliner Platz 1
74072 Heilbronn

Saisonale Besenangebote:
- Spargelbesen im April und Juni
- Sommerbesen mit Leckereien vom Smokergrill und Eisspezialitäten im Juli und August
- Weihnachtsbesen u.a. mit Gänsebraten von Mitte November bis Weihnachten

Veranstaltungsort: Besenwirtschaft Leiterwägele

Anschrift: Gut Neumagenheim 1
74389 Cleebronn

Bad Wimpfen mit historisch gewandeten Gästeführer*Innen entdecken. Die Rundtour führt durch die Stauferpfalz und die Fachwerkaltstadt. Die Stadtführung schließt ein: Evang. Stadtkirche, staufische Kaiserpfalz mit Blauem Turm, Steinhaus, Pfalzkapelle, Rotem Turm, Hohenstaufentor (alle Gebäude nur von außen) und Besichtigung der unter Denkmalschutz stehenden Altstadt mit vielen Fachwerkhäusern fränkischen und alemannischen Stils. Die Führung dauert ca. 1,5 Stunden. Die Teilnahmegebühr inklusive der Anreise im öffentlichen Nahverkehr beträgt 7 Euro.

Eine Anmeldung ist über die Seite https://eveeno.com/stadtfuehrungen-badwimpfen oder über den Link auf der Homepage www.badwimpfen.de möglich.

Information:
Kultur- und Tourist-Information Bad Wimpfen
Tel. 07063 97200

Veranstaltungsort: Altes Spital - Hof

Anschrift: Langgasse 3
74206 Bad Wimpfen

Nach zwei entbehrungsreichen Jahren lädt die Stadtkapelle Bad Wimpfen endlich wieder zum Rettichfest auf dem Hof der Gärtnerei Büchle ein. Wie gewohnt dreht sich bei diesem Fest alles um das namensgebende (und andere) Gemüße. DIe Stadtkapelle bewirtet und musiziert für Sie ab 11 Uhr. Genießen Sie frische Kost bei unterhaltsamer Blasmusik!

Veranstaltungsort: Gärtnerei Büchle

Anschrift: Einsiedel 1
74206 Bad Wimpfen

Homepage: Weitere Informationen zum Veranstalter

Die Verkostung der Weine der Weingärtner Cleebronn Güglingen eG steht hier im Vordergrund, aber auch Snacks und die eine"Rote Wurst" sind im Angebot.

Oberhalb der Weinberge am Michaelsberg genießen Weinfreunde bei einer kleinen Verkostung einen schönen Blick über den Erlebnispark Tripsdrill und das Neckartal. Der Wander3Klang Stromberg-Heuchelberg oder ein Spaziergang zur schönensten Weinsicht Württemberg 2022 starten direkt am Weinausschank.

Ein perfekter Rastplatz auf einer Wanderung oder Radtour im Naturpark Stromberg-Heuchelberg.

Zufahrt über "Treffentrill", Richtung Wanderparkplatz am Michaelsberg.


Veranstalter und weitere Informationen:
Weingärtner Cleebronn-Güglingen
Telefon 07135 98030
www.cg-winzer.de

Veranstaltungsort: Steinbruch Näser

Anschrift: am Waldparkplatz Michaelsberg
74389 Cleebronn

Bad Wimpfen liegt auf einem Bergvorsprung hoch über dem Neckartal. Die Stadt umgibt eine harmonische Kulturlandschaft, durchsetzt von Niederungen mit ursprünglichem Charme. Durch das wilde Morschbachtal leitet Sie der erfahrene Wanderführer entlang einer historischen Handelsroute, weiter durch dichten Wald, an lieblich gurgelnden Bächlein entlang, vorbei an Streuobstwiesen und Lichtungen hin zu Bad Wimpfens verstecktem Weinberg.
Erforderlich sind festes Schuhwerk, ein Wanderrucksack mit Vesper und Getränken für unterwegs, witterungsangepasste Kleidung sowie etwas Kondition.
Start ist um 11 Uhr am Bahnhof Bad Wimpfen. Die reine Wanderstrecke ist ca. 14 km, reine Gehzeit ca. 3 Stunden. Die gesamte Tour inkl. Erklärungen, Besichtigungen und Pausen dauert ca. 4 Stunden.
Die Teilnahmegebühr inkl. ÖPNV-Tagesticket für die Region beträgt 10 Euro pro Person.
Eine Anmeldung ist über die Seite https://eveeno.com/stadtfuehrungen-badwimpfen oder über den Link auf der Homepage www.badwimpfen.de möglich.

Information:
Kultur- und Tourist-Information Bad Wimpfen
Tel. 07063 97200

Veranstaltungsort: Bahnhof Bad Wimpfen

Anschrift: Carl-Ulrich-Str. 1
74206 Bad Wimpfen

Das "Hüttle" liegt am Rad- und Wanderweg am Fuße des Jupiterbergs zwischen Dürrenzimmern und Nordhausen. Der Weinausschank ist nur bei gutem Wetter geöffnet. Wer sicher gehen möchte, fragt die genauen Öffnungszeiten vorher an unter Telefon +49 7135 97421-0.

Veranstalter/Anbieter:
Jupiter Weinkeller Kelterstraße 2 74336 Brackenheim-Hausen

Bitte beachten Sie die aktuell geltenden Corona-Bestimmungen und denken Sie an Ihren Mund-Nasen-Schutz.

Veranstaltungsort: Bühl-Hütte - Hausen

Anschrift: Zabergäu-Radweg
74336 Brackenheim - Hausen

Erleben Sie im schönen Ambiente des Bad Rappenauer Wasserschlosses ein beeindruckendes Konzert mit einem seltenen Instrument und einer außergewöhnlichen Stimme! Gehen Sie mit Alexandre Zindel und der faszinierenden Autoharp auf eine wunderbare Reise. Lauschen Sie, fern vom Alltag, den vielfarbigen Klängen der 4 Saiteninstrumente und den mit dem Herzen interpretierten Melodien von Irish Folk über Chanson, von Amerika bis Deutschland.

Alexandre Zindel ist der einzige professionell tourende Autoharpspieler (Volkszitherspieler) und Sänger in Deutschland. Er kombiniert dieses faszinierende, von der Zither abstammende Folk-Instrument mit einer feinen, charaktervollen Stimme in einem abwechslungsreichen Solo-Programm bekannter Folksongs, Chansons, Blues und Lieder. Geschichten in deutsch, französisch und englisch von langer Tradition und zeitloser Schönheit. Sein melodiöser Stil und inniger Vortrag begeistern die Presse genauso wie seine charmante und informative Moderation. Ein Akustik-Konzert der besonderen Art mit neuen Klangwelten – ein einmaliges Erlebnis!

Die Autoharp ist ein 36-saitiges Folkinstrument, das in Deutschland erfunden wurde und einmal Volkszither hieß. Sie klingt wunderbar voll wie zwei Gitarren und dann wieder zart wie eine Zither. Einzig in den USA hat sie Verbreitung gefunden. In Deutschland ist sie weitgehend unbekannt.

Alexandre Zindel arbeitete als Sänger und Komponist mit der WDR-Big Band zusammen, gastierte als Solist und Ensemblesänger mit dem Bundesjazzorchester und dem WDR-Rundfunkorchester in Europa und Süd-Afrika.
Weitere Stationen sind: Künstlerverträge bei EMI und BMG (Mad Tea Party) - Auftragsarbeiten für Film, Radio und Industrie - Chorgesang für internationale und nationale Künstler - Fernsehauftritte - Studioarbeit für zahlreiche CD-Produktionen und seit 1995 jährlich mehr als 70 Konzerte pro Jahr mit „Two High“ und Solo.

Karten für das Akustik-Konzert „Über den Wolken“ am Freitag, dem 27.05.2022, um 19:30 Uhr im Dachgeschoss des Wasserschlosses kosten 16 Euro im Vorverkauf und 18 Euro an der Abendkasse.

Eintrittskarten erhalten Sie im Bürgerbüro im Rathaus, Kirchplatz 4, Tel. 07264/922-321 oder online unter https://tivents.de/veranstalter/kulturamt-bad-rappenau

Hotline am Veranstaltungstag: 07264 922 161

Veranstaltungsort: Wasserschloss

Anschrift: Hinter dem Schloss 1
74906 Bad Rappenau

Nicht mal eine Zigarette könne man sich anzünden, ohne an die Feuersbrünste zu denken, die seine Heimatstadt heimsuchen, schimpft Gottlieb Biedermann beim gemütlichen Zeitunglesen im trauten Heim. Der wohlhabende Haarwasserfabrikant, dessen Reichtum auf Versprechen über die angeblich haarwuchsfördernde Kraft seiner Tinkturen beruht, kennt kein Pardon: Aufhängen sollte man diese Brandstifter, verkündet Biedermann ein ums andere Mal. Schwarz auf weiß kann er lesen, dass die Zündler immer die gleiche Methode benutzen. Sie nisten sich als harm­lose Hausierer auf dem Dachboden unbescholtener Bürger ein, und schon steht am nächsten Tag das Haus in Flammen.

Da klingelt es an der Tür, und Josef Schmitz, ein arbeitsloser Ringer, möchte ihn sprechen. Ehe sich der Hausherr versieht, ist Schmitz in seinem Haus und bittet um Essen und ein Obdach. Denn Biedermann, das merke man sofort, so sagt er, sei ein guter Mensch. Biedermann lässt sich einwickeln, obwohl er zugibt, dass ihm unbehaglich sei, denn man ­vermute hinter ­jedem Hausierer gleich einen Brandstifter. Doch ­gerade jetzt fallen Schmitz’ geschickte ­Appelle an Bieder­manns Nächstenliebe auf fruchtbaren Boden, hat der Fabrikant doch einen seiner engsten ­Mitarbeiter und Mitwisser um seine Machenschaften mit dem wirkungslosen Haarwasser entlassen – obwohl der eine kranke Frau und drei Kinder hat – und ihn damit in die persönliche Katastrophe gestürzt. Aber er ist kein Unmensch, versichert er Schmitz. Und schon hat der Hausierer seinen Schlafplatz unterm Dach ­sicher. Ohne groß zu fragen, bringt Schmitz auch noch ­seinen Freund Eisenring auf dem Dach­boden der Villa unter. Am nächsten Morgen muss Biedermann feststellen, dass seine Gäste Benzinfässer, ­Zündschnüre und alle möglichen Brand­utensilien auf dem Dach­boden horten. Irgendwann kann er ihre Absichten nicht mehr übersehen. Doch statt ihnen Einhalt zu gebieten oder sich zu wehren, versucht er sich anzubiedern und lädt sie zum ­Essen ein, weil er glaubt, so vor ihren Machenschaften sicher zu sein. Ein folgenschwerer Irrtum.

Frisch schuf 1957/58 mit seinem »Lehrstück ohne Lehre« ein Modell, das von einer faszinierenden Zeitlosigkeit und Allgemein­gültigkeit ist. Ob nun blind aus Feigheit, Trägheit, Dummheit oder tatenlos aus falsch verstandener Toleranz und Höflichkeit – die Biedermänner spielen durch Ab­ducken und Wegschauen eine ebenso fatale Rolle in den Tragödien der Geschichte wie die gesellschaft­lichen Brandstifter. Gerade weil das Ende absehbar ist, kann sich die irrwitzige Parabel so virtuos und tragikomisch entfalten. Und sitzen nicht auch jetzt schon wieder die Biedermänner mit den Brandstiftern, die sich nicht einmal die Mühe machen, ihre Absichten zu verschleiern, zusammen an einem Tisch?

Veranstaltungsort: Stadttheater

Anschrift: Berliner Platz 1
74072 Heilbronn

In »Mensch bleiben« gelingt Sieber mit seinen bitterbösen Texten und seinem schonungslosen, satirischen Blick auf Politik, Kunst und Gesellschaft eine gnadenlose Sicht auf unsere Zeit:

Warum werden die, denen wir unsere Kinder anvertrauen schlechter bezahlt als die, denen wir unser Geld anvertrauen? Was wird man über uns sagen in 20, 30 Jahren?
Und wie konnte es so weit kommen, dass wir Konsumenten sind, User, Zuschauer, Politiker, Migranten, Deutsche, aber immer seltener Mensch? Das Leben ist unzumutbar, aber mit Christoph Sieber lässt sich diese Zumutung vorzüglich ertragen. Rechnen Sie mit dem Schlimmsten. Er wird es übertreffen.

Christoph Sieber steht seit fast 20 Jahren auf den Brettern der Kabarettbühnen. »Mensch bleiben« ist sein 6. Kabarettsolo. Ganz nebenbei ist er zusammen mit Tobias Mann auch Gastgeber der Sendung »Mann, Sieber!« im ZDF.
Er ist Träger des Deutschen Kleinkunstpreises und in seiner Freizeit ist er gerne und ausgiebig Mensch.

Veranstaltungsort: Stadttheater

Anschrift: Berliner Platz 12
74072 Heilbronn

In entspannter Atmosphäre direkt am Kiesplatz bietet die Lauffener Weingemeinschaft eine Weinauswahl von vier verschiedenen Betrieben. Dazu gibt es ein wechselndes Angebot an Speisen von regionalen Anbietern.

Geöffnet ist der Weinausschank am Kiesplatz Lauffen am Neckar an den Wochenenden jeweils freitags & samstags von 18 bis 21 Uhr und sonntags von 12 bis 19 Uhr.

Partner der Lauffener Wein-Gemeinschaft:
- Weingut Hirschmüller
- Weingut Hirth
- Lauffener Weingärtner
- Weingut Schaaf

Veranstaltungsort: Kiesplatz am Neckarufer

Anschrift: Kiesstraße
74348 Lauffen

An der Theresienwiese steht seit 1940 ein Luftverteidigungsturm, der in den letzten Monaten des Zweiten Weltkriegs für viele Heilbronner zur sicheren Zuflucht wurde. Ein Besuch des Turms führt auf
eindrucksvolle Weise in diese Zeit der Bombennächte zurück.

Veranstaltungsort: Theresienwiese

Anschrift: Karlsruher Straße
74072 Heilbronn

Saisonale Besenangebote:
- Spargelbesen im April und Juni
- Sommerbesen mit Leckereien vom Smokergrill und Eisspezialitäten im Juli und August
- Weihnachtsbesen u.a. mit Gänsebraten von Mitte November bis Weihnachten

Veranstaltungsort: Besenwirtschaft Leiterwägele

Anschrift: Gut Neumagenheim 1
74389 Cleebronn

Der Gastraum bietet Platz für bis zu 85 Gäste.

Neben der "Klassikern" auf der Speisekarte wie Bratwurst mit Kartoffelsalat, Käsespätzle, Besentoast, hausgemachte Maultaschen, Kesselbrühspätzle und "Saure Kutteln" werden wechselnde Tagesgerichte angeboten.

Veranstaltungsort: Besenwirtschaft Weingut Holzapfel

Anschrift: Wilfenseeweg 78/1
74172 Neckarsulm

Die großzügigen Räumlichkeiten verfügen über einen schönen Sandsteinkeller sowie einen Weinhof mit Terrasse und einen neu eröffneten Eventraum.

Im gemütlichen Kellerlokal werden typische schwäbische Speisen, wie Schlachtplatte oder hausgemachte Maultaschen, aber auch Schnitzel oder Bratwürste angeboten.

Täglich wechselnde Tagesessen.

Veranstaltungsort: Weingut Seyffer

Anschrift: Schwabstraße 4
74189 Weinsberg

Marlene Dietrich war der erste deutsche Weltstar. Wer kennt sie nicht als Lola aus dem Filmklassiker „Der blaue Engel“ oder hat nicht schon einmal „Ich bin von Kopf bis Fuß auf Liebe eingestellt“ gehört? Bis heute verbinden sich mit ihr viele schillernde Bilder: Sexsymbol und Mutter, Schauspielerin und Sängerin, Ehefrau und Geliebte, Kunstfigur und Stilikone, Weltstar und Diva.

Die von der Gedenkhalle Oberhausen mit Unterstützung der Marlene Dietrich Collection Berlin realisierte Wanderausstellung rekonstruiert die ablehnende Haltung der Dietrich zum Nazi-Regime und ihr Verhältnis zu Deutschland über einen Zeitraum von mehr als 60 Jahren anhand zahlreicher Dokumente, Fotos, Presseartikel und Filmmaterialien. Die Ausstellung folgt dabei dem Lebensweg des Weltstars von Deutschland in die USA, zu den Schauplätzen des Zweiten Weltkriegs bis zurück ins Nachkriegsdeutschland und weiter nach Polen, Israel und schließlich Paris, wo sie 1992 verstarb.

Neben ihres außergewöhnlichen Schauspieltalents gilt Marlene Dietrich auch als Stilikone: In ihrer Wandelbarkeit überzeugte sie als glamouröse Diva mit Schwanenschleppe ebenso wie als androgyne Garçonne im Herrenanzug – doch Dietrich im Bikini? Eine Rarität! Nur sehr selten zeigte sich die Schauspielikone ganz privat beim Schwimmen oder Baden.

Das BikiniARTmuseum möchte diese Lücke mit einer besonderen Leihgabe der Deutschen Kinemathek Berlin ein Stück weit schließen: In der Wechselausstellung zeigt das Museum einen von ihr getragenen Bikini aus ihrem privaten Nachlass: Sie trug den Zweiteiler im Jahr 1938 auf einem Schiff an der Côte d’Azur, belegt durch eine erhaltene Original-Fotografie der Marlene Dietrich Collection Berlin.

Marlenes Brieffreundschaft zu Horst Miegel auf Usedom
Weitere Exponate offenbaren einen Einblick in das Innenleben der Schauspielikone: Der Schwiegervater des BikiniARTmuseum-Kurators Jürgen Kraft schrieb als Dietrich-Bewunderer Anfang der 1980er-Jahre Briefe aus der DDR an die in Paris lebende Filmdiva. Ergriffen von seinen Schilderungen unter der Kontrolle der Staatssicherheit antwortete sie ihm unverzüglich und ließ ihm handsignierte Objekte aus ihrem Besitz zukommen. Eine ganz persönliche Brieffreundschaft entstand, deren außergewöhnliche Korrespondenz im BikiniARTmuseum gezeigt wird.

Die Tickets können direkt im BikiniARTmuseum erworben werden.

Veranstaltungsort: Bikiniartmuseum - Bonfeld

Anschrift: Buchäckerring 42
74906 Bad Rappenau - Bonfeld

Homepage: Weitere Informationen zum Veranstalter

Was machen mit den eigenen Küchenabfällen? Mit der richtigen Unterkunft zaubern daraus ein paar fleißige „Mitarbeiter“ wertvolle Pflanz- und Gemüseerde. Diese Unterkunft kann im Haus oder draußen an geschützter Stelle stehen. Angeleitet baut sich jede Familie ihre eigene Wurmkiste. Eine Outdoor Familienaktion.

Veranstalter, weitere Informationen und Anmeldung:
Naturparkführerin Anja Bauer
Telefon: 0160 - 97025481
E-Mail: anjab.bauer@gmail.com

Uhrzeit: 14 bis 18 Uhr pro Familie 15 €, zzgl. Material
Treffpunkt: Sternenfels, Treffpunkt bei Anmeldung
Haltestelle: Sternenfels Rathaus

Anmeldung bis Ende April erforderlich

Homepage: Weitere Informationen zum Veranstalter

acques betreibt eine kleine Weinhandlung. Gegenüber seiner Kundschaft gibt er sich zugeknöpft und macht aus seiner Unzufriedenheit keinen Hehl. Den ganzen Tag muss er schuften und Kunden bedienen, die keine Ahnung von Wein haben. Aus Frust gönnt er sich selbst reichlich vom einen oder anderen Tropfen. Da stolpert eines Tages die schüchterne Hortense in seinen Laden, auf der Suche nach einem guten Wein. Rot oder weiß – keine Ahnung. Den bisher besten habe sie am Sonntag in der Messe getrunken. Den Wein möchte sie zusammen mit den Obdachlosen genießen, mit denen sie einmal in der Woche zusammen speist. Gerade hat sie sich für eine richtig gute Flasche für 48 Euro entschieden, als es vor dem Geschäft zu einem Polizeieinsatz kommt.

Beim benachbarten Juwelier wurde eingebrochen, der Täter flüchtet in den Weinladen und bittet Jacques und Hortense, ihn nicht zu verraten. Denn Steve ist als Strafgefangener auf Freigang schon in der Bredouille. Wenn er jetzt erwischt wird, kann er seine baldige Freilassung vergessen. Er muss stehlen, um an Geld zu kommen, da ihm niemand die Chance auf Arbeit innerhalb eines Resoziali­sierungsprojekts gibt, erklärt er. Hortense versteht das und überredet Jacques in ihrer unendlichen Nächsten­liebe, Steve zunächst entkommen zu lassen und ihn dann in einem vom Gefängnis finanzierten Job­­pro­jekt sozial zu integrieren. Die Aussicht auf eine ­kostenlose Aushilfe überzeugt Jacques. Außerdem hat diese irgend­wie aus der Zeit gefallene Frau sein Herz berührt.

Liebevoll und warmherzig schreibt Ivan Calbérac über die Ängste nicht mehr ganz junger Frauen und Männer, sich nach Enttäuschungen, Verletzungen oder gar Schicksalsschlägen wieder auf das Leben und die Liebe einzulassen.

Veranstaltungsort: Stadttheater

Anschrift: Berliner Platz 12
74072 Heilbronn

16 Personen zwischen 20 und 76 Jahren suchen Themen, die sie bewegen. Es ist der besondere Weg, ihre Sprachfähigkeit, ihre Schreibfähigkeit und das Denken über unsere Welt in Gang zu setzen. Wir haben über den Krieg, über den Frieden und über unsere Ohnmacht nachgedacht. Wo könnte unsere Verantwortung liegen? Was macht die Macht mit unserer Sprache? Wo sind unsere Gedanken über die Welt sichtbar? Ob das alles Theater ist, wissen wir nicht, aber Leben ist es in jedem Fall!

Veranstaltungsort: Stadttheater

Anschrift: Berliner Platz 1
74072 Heilbronn

Es waren einmal zwölf Mädchen, die erhoben ihre Stimmen. Jede von ihnen auf ihre individuelle Weise, doch gemeinsam hatten sie ein Ziel: Wi(e)dersprechen.

Auf unterschiedlichen Sprachebenen versuchen sie, dem Ziel näher zu kommen.

Veranstaltungsort: Stadttheater

Anschrift: Berliner Platz 1
74072 Heilbronn

In entspannter Atmosphäre direkt am Kiesplatz bietet die Lauffener Weingemeinschaft eine Weinauswahl von vier verschiedenen Betrieben. Dazu gibt es ein wechselndes Angebot an Speisen von regionalen Anbietern.

Geöffnet ist der Weinausschank am Kiesplatz Lauffen am Neckar an den Wochenenden jeweils freitags & samstags von 18 bis 21 Uhr und sonntags von 12 bis 19 Uhr.

Partner der Lauffener Wein-Gemeinschaft:
- Weingut Hirschmüller
- Weingut Hirth
- Lauffener Weingärtner
- Weingut Schaaf

Veranstaltungsort: Kiesplatz am Neckarufer

Anschrift: Kiesstraße
74348 Lauffen

Saisonale Besenangebote:
- Spargelbesen im April und Juni
- Sommerbesen mit Leckereien vom Smokergrill und Eisspezialitäten im Juli und August
- Weihnachtsbesen u.a. mit Gänsebraten von Mitte November bis Weihnachten

Veranstaltungsort: Besenwirtschaft Leiterwägele

Anschrift: Gut Neumagenheim 1
74389 Cleebronn

Vernissage: Samstag, 30.04.2022 um 15:00 Uhr
Ausstellung vom 30.4. - 29.5.2022 jeden Samstag & Sonntag von 14 – 17 Uhr geöffnet.

Im Kulturhaus Fränkischer Hof in Bad Rappenau werden bei der nächsten Ausstellung Gemälde von Heinz Knobloch gezeigt. Die Stadt Bad Rappenau und der Heimat- und Museumsverein Bad Rappenau e.V. laden herzlich ein.

Heinz Knobloch malt, was ihn visuell anspricht. Farbklänge sind es, die dem Künstler bei seiner Malerei umtreiben. Die Motive sind Ausgangspunkt für eine Reise in die Welt der Farben, der Farbklänge und Lichtstimmungen von großer Ausdruckskraft. Aus dem farbigen Ereignis, das immer gegenständlich bleibt, entwickelt er den bildnerischen Kontext.

Im Umgang mit seinen Motiven hat er sich eine Freiheit erarbeitet, mit der er spielerisch umgehen kann. Durch Farbintensität und Leuchtkraft sprechen die Gemälde des Malers eine eindrucksvolle Sprache. Die Freude am Kombinieren und das Spiel mit Farben und Formen stehen bei ihm im Vordergrund. Unterschiedliche Empfindungen schlagen sich auch in der Farbgestaltung nieder.

Für seine farbintensive Gemälde, denen er mit mehreren Farbschichten und Abtragungen Tiefenwirkung verleiht, verwendet er gerne Acryl, das mit seiner schnellen Trocknung seiner Arbeitsweise entgegenkommt. Daher ist für ihn die Acrylfarbe mit ihrer starken, frischen Leuchtkraft zum geeigneten Material geworden. Sie erlaubt ihm zu entwerfen, zu verwerfen und zu überarbeiten.

Die Ausstellung „Farbklänge“ von Heinz Knobloch wird am Samstag, dem 30.04.2022 um 15 Uhr mit einer Vernissage eröffnet und ist anschließend bis zum 29.05.2022 jeden Samstag und Sonntag von 14-17 Uhr im Kulturhaus Forum Fränkischer Hof, Heinsheimer Straße 16 in Bad Rappenau geöffnet. Der Künstler ist anwesend. Der Eintritt ist frei.

Wichtige Hinweise für den Ausstellungsbesuch:
Es gelten die Regelungen der zum Zeitpunkt des Ausstellungsbesuchs gültigen Corona-Verordnung und der im Landkreis Heilbronn ausgerufenen Stufe des Warnsystems. Bitte informieren Sie sich vor Ihrem Besuch über die jeweils geltenden Regelungen, z.B. unter www.badrappenau.de.
Bitte tragen Sie eine FFP2-Maske und beachten Sie vor Ort die Hygienerichtlinien.

Veranstaltungsort: Kulturhaus Forum Fränkischer Hof

Anschrift: Heinsheimer Straße 16
74906 Bad Rappenau

Auf einem Rundgang durch die Gassen der mittelalterlichen Stadt erzählt Antonia, die Frau des Spitalarztes, von der Sorge ihres Mannes und seinen Bemühungen um die Gesundheit der Mitmenschen im Mittelalter. Mancher Besucher wird froh sein, heute über die mittelalterlichen Behandlungsmethoden lachen zu können und nicht selbst Patient zu sein. Die Führung dauert ca. 1 Stunde. Die Teilnahmegebühr inklusive der Anreise im öffentlichen Nahverkehr beträgt 7 Euro.
Eine Anmeldung ist über die Seite https://eveeno.com/stadtfuehrungen-badwimpfen oder über den Link auf der Homepage www.badwimpfen.de möglich.

Information:
Kultur- und Tourist-Information Bad Wimpfen
Tel. 07063 97200

Information:
Kultur-und Tourist-Information Bad Wimpfen Tel. 07063 97200

Veranstaltungsort: Altes Spital - Hof

Anschrift: Langgasse 3
74206 Bad Wimpfen

"Bad Wimpfen entdecken" - Bei der klassischen Stadtführung tauchen Sie ein in die denkmalschützte Altstadt mit ihren zahlreichen Fachwerkhäusern und entdecken u.a. die staufische Kaiserpfalz mit dem Blauen und Rotem Turm, das Steinhaus, die Pfalzkapelle und das Hohenstaufentor sowie die evangelische Stadtkirche und das ehemalige Heilig-Geist-Spital. Die Führung dauert ca. 1,5 Stunden. Die Teilnahmegebühr inklusive der Anreise im öffentlichen Nahverkehr beträgt 7 Euro.

Eine Anmeldung ist über die Seite https://eveeno.com/stadtfuehrungen-badwimpfen oder über den Link auf der Homepage www.badwimpfen.de möglich.

Information:
Kultur- und Tourist-Information Bad Wimpfen
Tel. 07063 97200

Veranstaltungsort: Altes Spital - Hof

Anschrift: Langgasse 3
74206 Bad Wimpfen

"On Tour mit dem Bürgerbus": Rundfahrt durch die historische Fachwerkaltstadt und die Talstadt mit Stopp in der Kaiserpfalz. Die Stadtrundfahrt ist geeignet für mobil eingeschränkte Personen, die bei der öffentlichen Stadtführung zu Fuß nicht mitgehen können. Start der 90minütigen Rundfahrt ist bei der Bürgerbushaltestelle Langgasse / Altes Spital Hof. Die Tour endet wieder am Einstiegsort. Die Teilnahmegebühr inklusive der Anreise im öffentlichen Nahverkehr beträgt 10 Euro. Eine Anmeldung ist über die Seite https://eveeno.com/stadtfuehrungen-badwimpfen oder über den Link auf der Homepage www.badwimpfen.de möglich.

Information:
Kultur- und Tourist-Information Bad Wimpfen
Tel. 07063 97200

Veranstaltungsort: Bürgerbus-Haltestelle

Anschrift: Langgasse 3
74206 Bad Wimpfen

Freuen Sie sich auf herausragende Weine vom Staatsweingut Weinsberg (VDP) gepaart mit kreativen Tapas by feinherb.

Bei diesem Event wird der Gaumen verwöhnt. Genießen Sie die Großen Gewächse und Ersten Lagen des Staatsweingutes Weinsberg (VDP) im besonderen Ambiente der Burg Wildeck. Dazu werden erlesene, feinste Tapas by feinherb serviert.

Nach einem exklusiven Begrüßungssekt aus dem Sektkeller des Staatsweingutes Weinsberg im romantischen Hof der Burg Wildeck, erwarten Sie 5 Weinproben der herausragensten Weinlagen, denn Herkunft ist alles.

Leistungen:
- 1 Sekt zur Begrüßung und Tapa No.1
- 5 Weinproben und 5 Tapas by feinherb auf der Burg
- Mineralwasser

Preis: 55 € pro Person

Der Event findet ab einer Mindestteilnehmerzahl von 12 Personen statt.
Teilnahme nur mit Voranmeldung bis spätestens 23.05.2022.

Anfahrt & Parken:
- Parkplätze direkt vor dem Burghof (Wildeckstraße 1, 74232 Abstatt)
- mit dem Regiobus 642, ab "Tor 6 Bosch" ca. 2 km Fußweg zur Burg

Veranstalter, Anmeldung & weitere Informationen:
feinherb Weinevents
Sabine Rieker & Weinerlebnisführerin Birgit Herzog
Telefon 0172 9380382
info@feinherb-event.de

Veranstaltungsort: Burg Wildeck

Anschrift:
74232 Abstatt

Wandern ist eine beliebte Freizeitbeschäftigung bei Jung und Alt. Aktiv in der Natur unterwegs sein ist gut für die Gesundheit und stärkt Herz- und Kreislauf. Abgesehen von den gesundheitlichen Aspekten macht diese Art von sanftem Freizeitsport ganz einfach Spaß, besonders in der Gruppe.

Sie absolvieren gerade eine Kur oder verbringen Ihre Urlaubstage in Bad Rappenau und haben Lust, die abwechslungsreiche Landschaft rings um das Sole-Heilbad Bad Rappenau zu Fuß zu erkunden?
Regelmäßig laden die Bad Rappenauer Gästeführer zu Erlebniswanderungen ein, die zu reizvollen Zielen in der näheren und weiteren Umgebung führen. Während der Tour und bei der Einkehr in einem zünftigem Lokal oder Café haben Sie genügend Zeit für nette Gesprächen mit Gleichgesinnten.

Die Touren beginnen und enden beim Haupteingang des Kurhauses. Die Rückkehr erfolgt gegen 17.30 Uhr. Der Teilnahmebeitrag beträgt 4 Euro pro Person, mit gültiger Gästekarte 3 Euro. Bei ungünstigen Wetterverhältnissen kann der Wanderführer die Tour ändern oder ausfallen lassen.

Wir bitten um verbindliche Voranmeldung bei der Gäste-Information Bad Rappenau, Tel. Nr. 07264/922-391, oder unter www.reservix.de. Eine Teilnahme kann für angemeldete Personen bis zur derzeit zulässigen Gruppengröße zugesichert werden. Zu Beginn der Wanderung erfolgt eine Registrierung, für die Sie gerne die Luca-App nutzen können. Wir bitten Sie außerdem, bei allen Aktivitäten die vorgegebenen Abstands- und Hygieneregeln einzuhalten. Alle Veranstaltungen finden unter Berücksichtigung der aktuellen Corona-Verordnung des Landes Baden-Württemberg statt.

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!

Veranstaltungsort: Kurhaus

Anschrift: Fritz-Hagner-Promenade 2
74906 Bad Rappenau

„Es war, als hätt´ der Himmel die Erde still geküsst, dass sie im Blütenschimmer von ihm nun träumen müssen . Von April bis September an jedem letzten Samstag im Monat um 10 Uhr können Sie das „Balsam Märchenteam“ (Cornelia Tanner und Eva Kern-Horsch) in den Bad Rappenauer Parks erleben. Den Alltag hinter sich lassen und dabei die Märchen als Brücke zur Natur genießen.

Stimmig ausgewählt, je nach Jahreszeit und Ort, schöpfen die beiden Bad Rappenauer Märchenerzählerinnen aus dem großen Schatz der Volksmärchen aus aller Welt, die frei erzählt werden. Mal besinnlich, mal heiter und in jedem Monat anders – so kommen Märchenliebhaber und solche, die es werden wollen, auf ihre Kosten. Charmant umrahmen die beiden Künstlerinnen mit Musikinstrumenten Ihre Darbietungen.

Kosten: 7 € pro Person (Ermäßigung mit Kurkarte)
Treffpunkt: Eingang RappSoDie, Salinenstraße 37

Eine Teilnahme kann für angemeldete Personen bis zur derzeit zulässigen Gruppengröße zugesichert werden. Zu Beginn der Veranstaltung erfolgt eine Registrierung, für die Sie gerne die Luca-App nutzen können. Wir bitten Sie außerdem, bei allen Aktivitäten die vorgegebenen Abstands- und Hygieneregeln einzuhalten. Alle Veranstaltungen finden unter Berücksichtigung der aktuellen Corona-Verordnung des Landes Baden-Württemberg statt.

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!
Information: Gäste-Info (Foyer RappSoDie), Salinenstraße 37, und in der Gästeinformation im Bahnhof
Tel. 07264 / 922-391),

Veranstaltungsort: RappSoDie - Treffpunkt Eingang

Anschrift: Salinenstraße 37
74906 Bad Rappenau

Radfahren ist längst zu einem Freizeitvergnügen für die ganze Familie geworden. Zudem ist es gesund. Das Radeln an der frischen Luft stärkt Herz und Kreislauf, regt die Durchblutung an, stärkt Bänder, Sehnen und Muskeln. Selbst Nervosität, schlechte Laune und Müdigkeit als Folge von nicht abgebautem Stress lassen sich fast immer „wegstrampeln“. Abgesehen von den gesundheitlichen Aspekten macht Radfahren ganz einfach Spaß.

Von Mai bis Oktober bietet die Gäste-Information Bad Rappenau Radtouren an. Unsere Tourenführer zeigen Ihnen gerne die landschaftlichen Schönheiten und Sehenswürdigkeiten in der Umgebung unseres Heilbades.
Der Teilnahmebeitrag beträgt 4 €, mit gültiger Gästekarte 3 €. Während jeder Erlebnistour können Sie sich bei einer gemütlichen Einkehr, mit allen Tourteilnehmern in geselliger Runde austauschen.

Die Touren beginnen und enden vor dem Kurhaus, Fritz-Hagner-Promenade 2, Haupteingang. Start ist um 13.30 Uhr, die Rückkehr erfolgt gegen 17.30 Uhr. Bei Bedarf kann der Tourenführer die Tour abändern oder ausfallen lassen.

Zu den Radtouren bringen Sie entweder das eigene Rad mit oder Sie leihen sich eines. Leihfahrräder erhalten beim Gasthaus „Adler“, Babstadter Str. 26, Tel. 07264/9152-0, info@adler-badrappenau.de. Bitte reservieren Sie Ihr Leihfahrrad mindestens einen Tag vor der Radtour.

Wir bitten um verbindliche Voranmeldung bei der Gäste-Information Bad Rappenau, Tel. Nr. 07264/922-391, oder unter www.reservix.de. Eine Teilnahme kann für angemeldete Personen bis zur derzeit zulässigen Gruppengröße zugesichert werden. Zu Beginn der Radtour erfolgt eine Registrierung, für die Sie gerne die Luca-App nutzen können. Wir bitten Sie außerdem, bei allen Aktivitäten die vorgegebenen Abstands- und Hygieneregeln einzuhalten.

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!

Veranstaltungsort: Kurhaus

Anschrift: Fritz-Hagner-Promenade 2
74906 Bad Rappenau

Begeben Sie sich auf einen Rundgang durch die Weinberge mit Verkostung der Sorten in den jeweiligen Weinbergen und Erklärungen zu den Arbeiten während des ganzen Jahres. Dazu gibt´s Anekdoten und Kurzweiliges rund um Land und Leute.

Treffpunkt: 14 Uhr, Weingut Müller, Im Auerberg 3, Nordheim
Dauer: ca. 2,5 Stunden
Kosten: 30 €/Person (4-8 Personen), 25 €/Person (ab 9 Personen) inkl. 5 Weine, 1 Secco,
Wasser und Handvesper, mit Anmeldung.

Info/Anmeldung:
Weingut Müller
Tel. 07133 9293640
info@weingut-im-auerberg.de

Veranstaltungsort: Weingut Müller im Auerberg

Anschrift: Im Auerberg 3
74226 Nordheim

Der Gastraum bietet Platz für bis zu 85 Gäste.

Neben der "Klassikern" auf der Speisekarte wie Bratwurst mit Kartoffelsalat, Käsespätzle, Besentoast, hausgemachte Maultaschen, Kesselbrühspätzle und "Saure Kutteln" werden wechselnde Tagesgerichte angeboten.

Veranstaltungsort: Besenwirtschaft Weingut Holzapfel

Anschrift: Wilfenseeweg 78/1
74172 Neckarsulm

Gehen Sie auf Erkundungstour durch das Städtchen Löwenstein. Sie erfahren Spannendes über die Seherin von Prevorst, den Tierschützer und Literaten Manfred Kyber, der von 1923-33 in Löwenstein lebte oder den Tanz- und Henkersplatz am Stutz. Tauchen Sie ein in die Geschichte Löwensteins und entdecken so allerhand kuriose Geschichten.

Die Stadtführungen werden jeden letzten Samstag im Monat von April bis September angeboten. Abwechselnd sind Sabine Rücker oder Michaela Köhler die Guides der abendlichen Erkundungstour durch Löwenstein.

- Treffpunkt:19 Uhr am Löwensteiner Freihaus im Innenhof, Eingang Manfred-Kyber-Museum.
- Kosten: 5,00 Euro
- Auf Anfrage für Gruppen mit individueller Terminvereinbarung.

Anmeldung & weitere Informationen:
Naturparkführerin Sabine Rücker
07130 4017850
ruecker(@)die-naturparkfuehrer.de


Veranstalter:
Die Naturparkführer Schwäbisch-Fränkischer Wald e.V. in Kooperation mit der Stadt Löwenstein.

Veranstaltungsort: Manfred-Kyber-Museum

Anschrift: Freihausgasse 1
74245 Löwenstein

Eine genussvolle Panorama-Weinbergfahrt durch die Weinlandschaft am Breitenauer See mit schönen Aussichten und Weinprobe. Während der Tour gibt es interessante Grundlagen der Arbeit vom Winzer und Landwirt, über die Rebsorten und die Region zu erfahren.

Leistungen:
- Planwagenfahrt
- 1 Begrüßungssecco
- 4er Weinprobe
- Wasser, Traubensaft
- kleiner Imbiss

Der Planwagen bietet 26 Sitzplätze.
Kinder unter 5 Jahren fahren kostenlos mit.
Für Gruppen auch mit individueller Terminvereinbarung buchbar.
Auf Wunsch kann auch eine Kellerführung dazu gebucht werden.

Treffpunkt & Veranstalter
Winzerhof am Schlierbach:
Hintere Gasse 19/1
74182 Obersulm-Weiler

Anmeldung bei Susanne Hoffmann unter:
Telefon: 07130 3863 oder 01577 4023377
susannemartinhoffmann@web.de

Veranstaltungsort: Winzerhof am Schlierbach

Anschrift: Hintere Gasse 19/1
74182 Obersulm - Weiler

Homepage: Weitere Informationen zum Veranstalter

Hölderlin war ein leidenschaftlicher Wanderer, seine innige Liebe zur Natur hatte sicherlich einen großen Einfluss auf sein Denken. Also tun wir es ihm gleich: Wir wandern und lauschen gleichzeitig den Geschichten aus Hölderlins Leben, seinen Gedichten, dem, was Weggefährt:innen, seine Mutter oder seine Geliebte, über oder zu ihm zu sagen hatten.

Gerade beim Gehen wird deutlich: Diese Texte müssen gesprochen werden, damit ihr meisterlicher Klang und faszinierender Rhythmus erspürt werden können.

- Spaziergang ca. 3,5 km
- Dauer: ca. 1 ½ Stunden
- Treffpunkt: Parkplatz Römischer Gutshof um 16.10 Uhr
- Kosten: 30 € pro Person, 22 € ermäßigt

Es kommen Funkkopfhörer zum Einsatz, über die die Teilnehmenden in verschiedene Klangräume entführt werden. Dies sorgt für eine optimale Sprachverständlichkeit während des gesamten Spaziergangs.

Man lauscht den flüsternden Stimmen in Hölderlins Kopf, den sorgenvollen Reflexionen seiner Mutter oder den verständnislosen Urteilen zeitgenössischer Kritiker. Dazu wurden Gedichte vertont und eingesungen.

Live gespielte Schauspielszenen unterbrechen das Ganze und zeigen eindrücklich den Dichter in seiner ganzen Begeisterung, seiner Verzweiflung, seiner Verklärtheit, so dass man sich am Ende dem Dichter nahe fühlt...

Die Veranstaltung findet bei jedem Wetter statt (außer Unwetter).
Bei großer Nachfrage: Zusatztermin am So, 29.5.22, 17 Uhr
Eine Veranstaltung des Hölderlinhauses Lauffen am Neckar. Gefördert vom Literaturland Baden-Württemberg.

Veranstaltungsort: Römischer Gutshof

Anschrift: Im Konsten
74348 Lauffen

Homepage: Weitere Informationen zum Veranstalter

Die großzügigen Räumlichkeiten verfügen über einen schönen Sandsteinkeller sowie einen Weinhof mit Terrasse und einen neu eröffneten Eventraum.

Im gemütlichen Kellerlokal werden typische schwäbische Speisen, wie Schlachtplatte oder hausgemachte Maultaschen, aber auch Schnitzel oder Bratwürste angeboten.

Täglich wechselnde Tagesessen.

Veranstaltungsort: Weingut Seyffer

Anschrift: Schwabstraße 4
74189 Weinsberg

Marlene Dietrich war der erste deutsche Weltstar. Wer kennt sie nicht als Lola aus dem Filmklassiker „Der blaue Engel“ oder hat nicht schon einmal „Ich bin von Kopf bis Fuß auf Liebe eingestellt“ gehört? Bis heute verbinden sich mit ihr viele schillernde Bilder: Sexsymbol und Mutter, Schauspielerin und Sängerin, Ehefrau und Geliebte, Kunstfigur und Stilikone, Weltstar und Diva.

Die von der Gedenkhalle Oberhausen mit Unterstützung der Marlene Dietrich Collection Berlin realisierte Wanderausstellung rekonstruiert die ablehnende Haltung der Dietrich zum Nazi-Regime und ihr Verhältnis zu Deutschland über einen Zeitraum von mehr als 60 Jahren anhand zahlreicher Dokumente, Fotos, Presseartikel und Filmmaterialien. Die Ausstellung folgt dabei dem Lebensweg des Weltstars von Deutschland in die USA, zu den Schauplätzen des Zweiten Weltkriegs bis zurück ins Nachkriegsdeutschland und weiter nach Polen, Israel und schließlich Paris, wo sie 1992 verstarb.

Neben ihres außergewöhnlichen Schauspieltalents gilt Marlene Dietrich auch als Stilikone: In ihrer Wandelbarkeit überzeugte sie als glamouröse Diva mit Schwanenschleppe ebenso wie als androgyne Garçonne im Herrenanzug – doch Dietrich im Bikini? Eine Rarität! Nur sehr selten zeigte sich die Schauspielikone ganz privat beim Schwimmen oder Baden.

Das BikiniARTmuseum möchte diese Lücke mit einer besonderen Leihgabe der Deutschen Kinemathek Berlin ein Stück weit schließen: In der Wechselausstellung zeigt das Museum einen von ihr getragenen Bikini aus ihrem privaten Nachlass: Sie trug den Zweiteiler im Jahr 1938 auf einem Schiff an der Côte d’Azur, belegt durch eine erhaltene Original-Fotografie der Marlene Dietrich Collection Berlin.

Marlenes Brieffreundschaft zu Horst Miegel auf Usedom
Weitere Exponate offenbaren einen Einblick in das Innenleben der Schauspielikone: Der Schwiegervater des BikiniARTmuseum-Kurators Jürgen Kraft schrieb als Dietrich-Bewunderer Anfang der 1980er-Jahre Briefe aus der DDR an die in Paris lebende Filmdiva. Ergriffen von seinen Schilderungen unter der Kontrolle der Staatssicherheit antwortete sie ihm unverzüglich und ließ ihm handsignierte Objekte aus ihrem Besitz zukommen. Eine ganz persönliche Brieffreundschaft entstand, deren außergewöhnliche Korrespondenz im BikiniARTmuseum gezeigt wird.

Die Tickets können direkt im BikiniARTmuseum erworben werden.

Veranstaltungsort: Bikiniartmuseum - Bonfeld

Anschrift: Buchäckerring 42
74906 Bad Rappenau - Bonfeld

Homepage: Weitere Informationen zum Veranstalter

Malerei des Neckarsulmer Künstlers Horst Strümann ist ab Sonntag, dem 8. Mai 2022, im 1. Stock des Wasserschlosses Bad Rappenau zu sehen. Die Ausstellung wird um 14:00 Uhr von Oberbürgermeister Sebastian Frei eröffnet, Anneliese Fleischmann-Stroh wird in das Werk des Künstlers einführen. Zu sehen ist die Ausstellung bis 6. Juni 2022 immer sonntags von 14.00 bis 18.00 Uhr. Der Eintritt ist frei.

Horst Strümann arbeitet in verschiedenen Serien und Themenkreisen, wie z.B. Menschen im Raum, Traumbilder, Überbrücken-Verbinden-Verknüpfen, Landschaftsstrukturen, Stierkampf, Farbstrukturen. Ein Beispiel sind die im Ansatz erkennbaren Schriften, die zum Teil wieder übermalt werden. Sie sind keine Botschaften nach außen, sondern zeigen seine persönliche Auseinandersetzung mit poetischen, gesellschaftskritischen und politischen Themen. Die magische Farbe Blau tritt im Werk von Horst Strümann in unterschiedlichen Werkgruppen immer wieder zu Tage.

Horst Strümann ist Mitglied im Kunstverein und Künstlerbund Heilbronn sowie im Kunstverein Neckar-Odenwald. Seine Arbeiten befinden sich im öffentlichen und privaten Raum.

Veranstaltungsort: Wasserschloss

Anschrift: Hinter dem Schloss 1
74906 Bad Rappenau

Immer sonntags bei gutem Wetter findet hinter dem Kellereigebäude der Heuchelberg Weingärtner ein Weinausschank im Grünen, von 11:00 Uhr bis ca. 17 Uhr mit Grill, Chill & Co. statt.

Genießen Sie die tollen Weine, Perlweine, Seccos und Cocktails der Heuchelberg Weingärtner in angenehmer Atmosphäre an Sitzgarnituren, in Liegestühlen oder auch auf der Liegewiese und gönnen Sie sich eine völlig entspannte Auszeit beim Wein.

Probieren Sie insbesondere auch die Weinkreationen wie „Move for Nature“, „Date me“ oder auch „Für Weltretter“ – es lohnt sich!

Kulinarisch:
Der Gastro-Partner Metzgerei Geiger aus Nordheim um Fleisch-Sommelier Christian Geiger wird Sie mit tollen Spezialitäten vom Grill verwöhnen.

Für die kleinen und die großen „Kinder“ gibt es außerdem zur Erfrischung eine schöne Auswahl an Eis (von „Capri“ bis „Magnum“).

Zum Picknick auf der Liegewiese verleihen die Heuchelberg Weingärtner am Weinausschank-Container isolierte Decken samt tollem Picknick-Tisch mit Halterung für Flaschenkühler und Gläser sowie Flaschenkühler. Sollten nicht ausreichend Decken vorhanden sein, bringen Sie gerne Ihre eigene Picknick-Decke mit.

Großzügige Parkmöglichkeiten (auch für WoMos) direkt auf dem Hof der Heuchelberg Weingärtner

Straßenbahnanschluss nur 8 Gehminuten entfernt

Gut per Fahrrad oder zu Fuß über den Heuchelberg erreichbar

Veranstaltungsort: Heuchelberg Weingärtner e.G.

Anschrift: Neipperger Straße 25
74193 Schwaigern

Diese Stadtführungen beginnen um 14.30 Uhr und kosten 2,50 Euro pro Person. Für Neubürger ist diese Führung zum Kennenlernen ihrer neuen "alten Stadt" gegen Vorlage des Gutscheins kostenlos.

Veranstaltungsort: Pfeifferturm

Anschrift: Kirchgasse 3
75031 Eppingen

Homepage: Weitere Informationen zum Veranstalter

Auf den ersten Blick ist alles bestens in der Unternehmerfamilie Krause. Egon Krause ist der Seniorchef eines mittelständischen Unternehmens in einer netten Gemeinde. Jetzt baut er zusammen mit seiner zweiten Frau Annerose, der guten Seele seiner Firma, die Familienvilla um. Denn Tochter ­Martha zieht mit ihrem Mann Thomas Hoffmann, dem Junior­chef der Firma, bei ihm ein. Die zwei erwarten ein Kind, ­Martha steht kurz vor der Niederkunft. ­Deshalb ist ihre Schwester Helene angereist, um Martha in der nächsten Zeit beizustehen. So weit so gut. Doch der Schein trügt.

Martha ist von einer unerklärlichen Traurigkeit befallen, leidet unter der weit fortgeschrittenen Schwangerschaft, möchte aber gegen ärztlichen Rat nicht ins Krankenhaus. Annerose versucht vergeblich, die familiären Fäden in der Hand zu behalten. Egon zieht es mehr in die Kneipe als an den heimischen Esstisch. Helene hat als Selbstständige im Kreativ­bereich finan­zielle Probleme. Und Thomas Hoffmann ist überzeugt, die falsche Schwester geheiratet zu haben.

An diesem Tag bekommt Thomas Besuch von seinem alten Studienfreund Alfred Loth, der als Journalist für eine linke Wochenzeitung arbeitet. Früher teilten ­Thomas und Alfred nicht nur die Studentenbude, sondern auch ihre politischen Ideale. Jetzt tritt Thomas in aller Öffentlichkeit mit rechtspopulistischer Propaganda in Erscheinung. Zwischen dem linken Journalisten und dem rechtspopulistischen Unternehmer und Politiker entbrennt bald ein Streit, der exemplarisch für die auseinanderdriftende Gesellschaft steht. Und wenn am Ende der Nacht die Sonne aufgeht, werden alle unterschwellig gärenden Konflikte, alles Verborgene und Weichgezeichnete in ein unbarmherziges, ­grelles Licht getaucht sein.

Der Riss durch unsere Zeit, der mitten durch Familien geht und Freunde entzweit: Ewald Palmets­hofers kluges Familienporträt zeigt die Deformationen des Individuums in der neoliberalen Gesellschaft. Der österreichische Dramatiker hat Gerhart Hauptmanns gleichnamiges Sozialdrama von 1889 überschrieben. Es provozierte seinerzeit einen der größten Skandale der Theatergeschichte, ebnete dem Naturalismus den Weg auf die ­Bühne und machte Hauptmann über Nacht berühmt. Palmetshofer übernimmt Struktur und Figurenkonstellation von Hauptmann, löst diese aber aus der sozialen Realität des späten 19. Jahrhunderts und ­bettet sie in die unmittelbare Gegenwart ein. Der ­Autor sagt dazu: »Die Welt wandelt sich. Wir erleben dies in den neuen Bedrohungsszenarien und Erosions­erscheinungen westlicher Demokratien, im Erstarken der Populismen und Fundamentalismen, in der Verrohung und Radika­lisierung der politischen Sprache und ­Diskurse, in der zunehmenden Polarisierung unserer Gesellschaft. Hinter der zivilisierten Fassade ist der Mensch ein ­rohes, verzweifeltes, unsolidarisches Tier.«

Veranstaltungsort: Stadttheater

Anschrift: Berliner Platz 1
74072 Heilbronn

Veranstaltungsort: Stadttheater

Anschrift: Berliner Platz 1
74072 Heilbronn

»Willst du am Valentinstag meine Braut sein?«, fragt der kleine Andrew seine Mitschülerin Melissa. »Ich will. Aber nur wenn ich dich nicht küssen muss«, antwortet das Mädchen. Was so beginnt, setzt sich fort als jahrzehntelanger Briefwechsel zweier ungleicher doch eng verbundener Menschen. Den ersten in der Schule zugesteckten Zetteln mit mal verliebten, mal eifersüchtigen, dann wieder voneinander genervten Botschaften folgen später zahllose Briefe, die von unterschiedlichen und doch nicht so verschiedenen Lebenswegen erzählen, von den ersten Liebesabenteuern, von Familienglück und Ehetragödien, von der steilen Karriere und dem tiefen Fall, den großen und kleinen Katastrophen im Leben, vom Aufbegehrenwollen und es nicht können, vom Hinfallen und Wiederaufstehen. Zwischen all den Zeilen ist die Sehnsucht der beiden nacheinander immer spürbar, auch wenn beide diese gut hinter ironischen Bemerkungen zu verstecken wissen. Die Versuche, doch noch ein Paar zu werden, scheitern immer wieder am schlechten Timing.

»Love Letters« ist ein Stück voll Witz und Poesie, Wärme, Wut, Enttäuschungen, verpasster Chancen und vor allem ein Stück über eine lebenslange tiefe Freundschaft. Das Time Magazin wählte das Stück zu den fünf besten Theatertexten der 1980er Jahre, und 1990 wurde der Autor Albert Ramsdell Gurney für »Love Letters« für den Pulitzer-Preis nominiert.

Veranstaltungsort: Stadttheater Salon3

Anschrift: Berliner Platz 12
74072 Heilbronn

16 Personen zwischen 20 und 76 Jahren suchen Themen, die sie bewegen. Es ist der besondere Weg, ihre Sprachfähigkeit, ihre Schreibfähigkeit und das Denken über unsere Welt in Gang zu setzen. Wir haben über den Krieg, über den Frieden und über unsere Ohnmacht nachgedacht. Wo könnte unsere Verantwortung liegen? Was macht die Macht mit unserer Sprache? Wo sind unsere Gedanken über die Welt sichtbar? Ob das alles Theater ist, wissen wir nicht, aber Leben ist es in jedem Fall!

Veranstaltungsort: Stadttheater

Anschrift: Berliner Platz 1
74072 Heilbronn

Es waren einmal zwölf Mädchen, die erhoben ihre Stimmen. Jede von ihnen auf ihre individuelle Weise, doch gemeinsam hatten sie ein Ziel: Wi(e)dersprechen.

Auf unterschiedlichen Sprachebenen versuchen sie, dem Ziel näher zu kommen.

Veranstaltungsort: Stadttheater

Anschrift: Berliner Platz 1
74072 Heilbronn

In entspannter Atmosphäre direkt am Kiesplatz bietet die Lauffener Weingemeinschaft eine Weinauswahl von vier verschiedenen Betrieben. Dazu gibt es ein wechselndes Angebot an Speisen von regionalen Anbietern.

Geöffnet ist der Weinausschank am Kiesplatz Lauffen am Neckar an den Wochenenden jeweils freitags & samstags von 18 bis 21 Uhr und sonntags von 12 bis 19 Uhr.

Partner der Lauffener Wein-Gemeinschaft:
- Weingut Hirschmüller
- Weingut Hirth
- Lauffener Weingärtner
- Weingut Schaaf

Veranstaltungsort: Kiesplatz am Neckarufer

Anschrift: Kiesstraße
74348 Lauffen

Termine für 2022:

1. Mai
15. Mai
29. Mai
12. Juni
26. Juni
Im Juli findet der Kulturjuli statt deshalb Pause.
21. August
4. September
18. September
2. Oktober
3. Oktober

weiter Informationen:

Telefon: 07135 930 61-0
info@herzogskelter.de

Veranstaltungsort: Herzogskelter

Anschrift: Deutscher Hof 1
74363 Güglingen

Saisonale Besenangebote:
- Spargelbesen im April und Juni
- Sommerbesen mit Leckereien vom Smokergrill und Eisspezialitäten im Juli und August
- Weihnachtsbesen u.a. mit Gänsebraten von Mitte November bis Weihnachten

Veranstaltungsort: Besenwirtschaft Leiterwägele

Anschrift: Gut Neumagenheim 1
74389 Cleebronn

Vernissage: Samstag, 30.04.2022 um 15:00 Uhr
Ausstellung vom 30.4. - 29.5.2022 jeden Samstag & Sonntag von 14 – 17 Uhr geöffnet.

Im Kulturhaus Fränkischer Hof in Bad Rappenau werden bei der nächsten Ausstellung Gemälde von Heinz Knobloch gezeigt. Die Stadt Bad Rappenau und der Heimat- und Museumsverein Bad Rappenau e.V. laden herzlich ein.

Heinz Knobloch malt, was ihn visuell anspricht. Farbklänge sind es, die dem Künstler bei seiner Malerei umtreiben. Die Motive sind Ausgangspunkt für eine Reise in die Welt der Farben, der Farbklänge und Lichtstimmungen von großer Ausdruckskraft. Aus dem farbigen Ereignis, das immer gegenständlich bleibt, entwickelt er den bildnerischen Kontext.

Im Umgang mit seinen Motiven hat er sich eine Freiheit erarbeitet, mit der er spielerisch umgehen kann. Durch Farbintensität und Leuchtkraft sprechen die Gemälde des Malers eine eindrucksvolle Sprache. Die Freude am Kombinieren und das Spiel mit Farben und Formen stehen bei ihm im Vordergrund. Unterschiedliche Empfindungen schlagen sich auch in der Farbgestaltung nieder.

Für seine farbintensive Gemälde, denen er mit mehreren Farbschichten und Abtragungen Tiefenwirkung verleiht, verwendet er gerne Acryl, das mit seiner schnellen Trocknung seiner Arbeitsweise entgegenkommt. Daher ist für ihn die Acrylfarbe mit ihrer starken, frischen Leuchtkraft zum geeigneten Material geworden. Sie erlaubt ihm zu entwerfen, zu verwerfen und zu überarbeiten.

Die Ausstellung „Farbklänge“ von Heinz Knobloch wird am Samstag, dem 30.04.2022 um 15 Uhr mit einer Vernissage eröffnet und ist anschließend bis zum 29.05.2022 jeden Samstag und Sonntag von 14-17 Uhr im Kulturhaus Forum Fränkischer Hof, Heinsheimer Straße 16 in Bad Rappenau geöffnet. Der Künstler ist anwesend. Der Eintritt ist frei.

Wichtige Hinweise für den Ausstellungsbesuch:
Es gelten die Regelungen der zum Zeitpunkt des Ausstellungsbesuchs gültigen Corona-Verordnung und der im Landkreis Heilbronn ausgerufenen Stufe des Warnsystems. Bitte informieren Sie sich vor Ihrem Besuch über die jeweils geltenden Regelungen, z.B. unter www.badrappenau.de.
Bitte tragen Sie eine FFP2-Maske und beachten Sie vor Ort die Hygienerichtlinien.

Veranstaltungsort: Kulturhaus Forum Fränkischer Hof

Anschrift: Heinsheimer Straße 16
74906 Bad Rappenau

Da das Gelände durch den Wald stellenweise abschüssig ist, muss auf gutes Schuhwerk geachtet werden. Einkehr nach Absprache. Die Tour findet nur bei gutem Wetter statt.

Anmeldung erforderlich, bei:

Naturparkführerin Moni Wingert
Telefon: 07262 - 2040396
E-Mail: monwin5@web.de

Kostenbeitrag: p. P. 8 €, Kinder kostenfrei
Treffpunkt: Weiler, Parkplatz Katzenbachsee

Homepage: Weitere Informationen zum Veranstalter

Wie passt das zur Askese, der von den Vätern der Zisterzienser verordneten Abkehr von lasterhafter Lebensweise zur inneren Einkehr unter dem Motto „ORA ET LABORA“? Diesen Fragen werden wir in der Führung nachgehen.

Anmeldung erforderlich, bei:

Naturparkführer Erich Jahn
Telefon: 07252 - 41423
E-Mail: e-jahn@t-online.de

Kostenbeitrag: p. P. 8 €, Kinder 3 €
Treffpunkt: Klosterpforte Maulbronn an der Brücke

Veranstaltungsort: Kloster Maulbronn - Maulbronn

Anschrift: Klosterhof 5
75433 Maulbronn

Homepage: Weitere Informationen zum Veranstalter

Unterwegs knabbern wir leckere Wildkräuter und verraten, wie sie in der Küche oder als Heilpflanzen verwendet werden können. Unterwegs besuchen wir noch den Elfinger Hof und genießen eine Führung.

Anmeldung erforderlich, bei:

Naturparkführerin Manuela Burkhard
Telefon: 0176 - 39263284
E-Mail: manu-nature@web.de

und

Naturparkführer Reiner Köpf
Telefon: 0171 - 2663660
E-Mail: reiner@koepf-bw.de

Kostenbeitrag p. P. 6 €, Kinder 3 €
Treffpunkt: Parkplatz Aalkistensee; mit Pkw: L 611 / nahe B35
Bahn: Ölbronn-Dürrn; Bus: 735 Ölbronn Aalkistensee

Homepage: Weitere Informationen zum Veranstalter

Die Verkostung der Weine der Weingärtner Cleebronn Güglingen eG steht hier im Vordergrund, aber auch Snacks und die eine"Rote Wurst" sind im Angebot.

Oberhalb der Weinberge am Michaelsberg genießen Weinfreunde bei einer kleinen Verkostung einen schönen Blick über den Erlebnispark Tripsdrill und das Neckartal. Der Wander3Klang Stromberg-Heuchelberg oder ein Spaziergang zur schönensten Weinsicht Württemberg 2022 starten direkt am Weinausschank.

Ein perfekter Rastplatz auf einer Wanderung oder Radtour im Naturpark Stromberg-Heuchelberg.

Zufahrt über "Treffentrill", Richtung Wanderparkplatz am Michaelsberg.


Veranstalter und weitere Informationen:
Weingärtner Cleebronn-Güglingen
Telefon 07135 98030
www.cg-winzer.de

Veranstaltungsort: Steinbruch Näser

Anschrift: am Waldparkplatz Michaelsberg
74389 Cleebronn

Bad Wimpfen mit historisch gewandeten Gästeführer*Innen entdecken. Die Rundtour führt durch die Stauferpfalz und die Fachwerkaltstadt. Die Stadtführung schließt ein: Evang. Stadtkirche, staufische Kaiserpfalz mit Blauem Turm, Steinhaus, Pfalzkapelle, Rotem Turm, Hohenstaufentor (alle Gebäude nur von außen) und Besichtigung der unter Denkmalschutz stehenden Altstadt mit vielen Fachwerkhäusern fränkischen und alemannischen Stils. Die Führung dauert ca. 1,5 Stunden. Die Teilnahmegebühr inklusive der Anreise im öffentlichen Nahverkehr beträgt 7 Euro.

Eine Anmeldung ist über die Seite https://eveeno.com/stadtfuehrungen-badwimpfen oder über den Link auf der Homepage www.badwimpfen.de möglich.

Information:
Kultur- und Tourist-Information Bad Wimpfen
Tel. 07063 97200

Veranstaltungsort: Altes Spital - Hof

Anschrift: Langgasse 3
74206 Bad Wimpfen

Kleine Wanderung durch das grandiose Eberstaedter Weinpanorama. Von Weinerlebnisführer Hans-Werner Rieker erfahren Sie viel Wissenswertes über die Geschichte des Weinbaus und erfreuen sich an Anekdoten aus den Wengertersfamilien.

Anmeldung erforderlich.

Mitzubringen:
- festes Schuhwerk, die Tour führt teilweise durch die Rebzeilen
- wetterfeste Kleidung

Veranstalter, weitere Information & Anmeldung:
Weinerlebnisführer Hans-Werner Rieker
Telefon: 0152 29231903
hwrieker@hotmail.com


Diese Tour ist ein Angebot der Weinerlebnisführer Baden-Württemberg in der Reihe "WeinWochenenden Baden-Württemberg" - jedes Wochenende von Freitag bis Sonntag mehrere Termine.

Weitere Termine für Einzelpersonen und Kleingruppen unter www.HeilbronnerLand.de/Weinerlebnistour

Veranstaltungsort: Weinhaus Eberstadt

Anschrift: Lennacher Straße 25
74246 Eberstadt

Auch nach der Landesgartenschau 2008 sind die Bad Rappenauer Garten- und Parkanlagen in ihrer ganzen Vielfalt ein attraktives Ausflugsziel für die ganze Familie. Die drei bunten großen Parks – der Salinengarten, der Kurpark und der Schlosspark - bieten auf rund 29 Hektar Erholung für Körper, Geist und Seele.
Ob zwischen dem farbenprächtigen Wechselflor, im urigen Zeitwald, am Gradierwerk, im Lavendel-Labyrinth, in den Solegärten, in den Gärten im Quadrat, am Quellenhain der Partnerstädte, am Bächle durch die Innenstadt, beim Spielplatz „Treibgut“ oder am umgestalteten Kursee mit den Staudenfacetten finden unsere Gäste ihre Lieblingsplätze. Überzeugen Sie sich bei einer unserer schönen Parkführungen selbst von der tollen Pflanzenvielfalt und den traumhaft schönen Parkanlagen.
Eine Teilnahme kann für angemeldete Personen bis zur derzeit zulässigen Gruppengröße zugesichert werden. Zu Beginn der Veranstaltung erfolgt eine Registrierung, für die Sie gerne die Luca-App nutzen können. Wir bitten Sie außerdem, bei allen Aktivitäten die vorgegebenen Abstands- und Hygieneregeln einzuhalten. Alle Veranstaltungen finden unter Berücksichtigung der aktuellen Corona-Verordnung des Landes Baden-Württemberg statt.

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!



Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!

Veranstaltungsort: Salinenpark

Anschrift: Salinenstraße 28
74906 Bad Rappenau

Zwischen den Landschaftsschutzgebieten Burgfrieden-Oberes Dachsbachtal und Steinknickle führt die Wanderung zu Seen und deren Geschichten rund um das Straßendorf der „Gänsflügel“, das früher sogenannte „Newe Hütte“. Unterwegs auf einer charakteristischen Hochflächenlage, war es eine ideale Erholungslandschaft für „Sommerfrischler“.

Dauer: ca. 3 Stunden
Treffpunkt: Parkplatz Burgfriedenhalle an der L1090

Kosten:
Erwachsene 9,50 €,
Kinder bis 12 Jahre kostenlos

Veranstalter, Anmeldung & weitere Informationen:
Naturparkführerin Sabine Reiss
Friedenstr. 36
71543 Wüstenrot
Telefon 07130 403588
reiss@die-naturparkfuehrer.de

Veranstaltungsort: Burgfriedenhalle - Neuhütten

Anschrift: Öhringer Straße 80
71543 Wüstenrot - Neuhütten

Mitten in der Weinlandschaft in und um Flein führt der Fleiner Rundwanderweg. Vorbei geht es an verschiedenen Genussstationen inmitten der Weinberge und entlang des Fleiner Sees. Genießen Sie dabei fantastische Ausblicke auf die Weinberge.

Neben der Wanderung gibt es an den Stationen eine Reihe an Aktivitäten und Veranstaltungen für Groß & Klein.

Die Genussorte sind ab 11 Uhr geöffnet.

Über verschiedene Verzweigungen kann die Wegeslänge je nach Lust & Laune individuell gestaltet werden und ist durchgängig beschildert.
Parkmöglichkeiten sind am Rathaus Flein, am Edeka und am Weinkeller Flein-Talheim. Gestartet kann entlang des gesamten Weges.

Anreise mit dem ÖPNV: Mit dem Bus zu Haltestelle Flein Rathaus.

Kontakt & Veranstalter:

Gewerbeverein Flein
info@gewerbeverein-flein.de
Telefon: 07131 594 9732

Veranstaltungsort: Weinkeller Flein-Talheim

Anschrift: Römerstraße 14
74223 Flein

Hier fand im Jahr 1140 die historische Begebenheit der „Tat der treuen Weiber von Weinsberg“ statt. Nachdem ihnen König Konrad III. freien Abzug, mit allem was sie tragen konnten, gewährt hatte, ließen die Frauen Hab und Gut liegen, nahmen ihre Männer auf den Rücken und trugen sie in die Freiheit.

Veranstaltungsort: Burgruine Weibertreu

Anschrift: Weinsberg
74189 Weinsberg

Der Gastraum bietet Platz für bis zu 85 Gäste.

Neben der "Klassikern" auf der Speisekarte wie Bratwurst mit Kartoffelsalat, Käsespätzle, Besentoast, hausgemachte Maultaschen, Kesselbrühspätzle und "Saure Kutteln" werden wechselnde Tagesgerichte angeboten.

Veranstaltungsort: Besenwirtschaft Weingut Holzapfel

Anschrift: Wilfenseeweg 78/1
74172 Neckarsulm

In den Löwen-Express einsteigen und sich bei einer zweistündigen Fahrt durch die Weinberge rund um Eberstadt kutschieren lassen. Der Löwen-Express ist ein komfortabel eingerichteter Planwagen für bis zu 28 Personen, der aktuell nur mit 20 Personen besetzt wird.

Ein Winzer erläutert dabei Interessantes rund um den Weinbau links und rechts des Weges. Geschichte und Geschichten zu Land und Leuten und den Schönheiten der Region kommen natürlich auch nicht zu kurz.

Leistung:
- Fahrt mit dem Löwen-Express durch den Weinberg
- 4er Weinprobe
- Sprudel und Traubensaft
- Brot und Hefezopf

Dauer: 2-2,5 Stunden
Anmerkung: maximal 20 Personen

Veranstalter, Anmeldung und weitere Informationen:
Winzer vom Weinsberger Tal eG
Telefon 07130 46120-0
a.weiner@weinsbergertal-winzer.de

Veranstaltungsort: Weinhaus Eberstadt

Anschrift: Lennacher Straße 25
74246 Eberstadt

Homepage: Weitere Informationen zum Veranstalter

Die großzügigen Räumlichkeiten verfügen über einen schönen Sandsteinkeller sowie einen Weinhof mit Terrasse und einen neu eröffneten Eventraum.

Im gemütlichen Kellerlokal werden typische schwäbische Speisen, wie Schlachtplatte oder hausgemachte Maultaschen, aber auch Schnitzel oder Bratwürste angeboten.

Täglich wechselnde Tagesessen.

Veranstaltungsort: Weingut Seyffer

Anschrift: Schwabstraße 4
74189 Weinsberg

Das "Hüttle" liegt am Rad- und Wanderweg am Fuße des Jupiterbergs zwischen Dürrenzimmern und Nordhausen. Der Weinausschank ist nur bei gutem Wetter geöffnet. Wer sicher gehen möchte, fragt die genauen Öffnungszeiten vorher an unter Telefon +49 7135 97421-0.

Veranstalter/Anbieter:
Jupiter Weinkeller Kelterstraße 2 74336 Brackenheim-Hausen

Bitte beachten Sie die aktuell geltenden Corona-Bestimmungen und denken Sie an Ihren Mund-Nasen-Schutz.

Veranstaltungsort: Bühl-Hütte - Hausen

Anschrift: Zabergäu-Radweg
74336 Brackenheim - Hausen

Marlene Dietrich war der erste deutsche Weltstar. Wer kennt sie nicht als Lola aus dem Filmklassiker „Der blaue Engel“ oder hat nicht schon einmal „Ich bin von Kopf bis Fuß auf Liebe eingestellt“ gehört? Bis heute verbinden sich mit ihr viele schillernde Bilder: Sexsymbol und Mutter, Schauspielerin und Sängerin, Ehefrau und Geliebte, Kunstfigur und Stilikone, Weltstar und Diva.

Die von der Gedenkhalle Oberhausen mit Unterstützung der Marlene Dietrich Collection Berlin realisierte Wanderausstellung rekonstruiert die ablehnende Haltung der Dietrich zum Nazi-Regime und ihr Verhältnis zu Deutschland über einen Zeitraum von mehr als 60 Jahren anhand zahlreicher Dokumente, Fotos, Presseartikel und Filmmaterialien. Die Ausstellung folgt dabei dem Lebensweg des Weltstars von Deutschland in die USA, zu den Schauplätzen des Zweiten Weltkriegs bis zurück ins Nachkriegsdeutschland und weiter nach Polen, Israel und schließlich Paris, wo sie 1992 verstarb.

Neben ihres außergewöhnlichen Schauspieltalents gilt Marlene Dietrich auch als Stilikone: In ihrer Wandelbarkeit überzeugte sie als glamouröse Diva mit Schwanenschleppe ebenso wie als androgyne Garçonne im Herrenanzug – doch Dietrich im Bikini? Eine Rarität! Nur sehr selten zeigte sich die Schauspielikone ganz privat beim Schwimmen oder Baden.

Das BikiniARTmuseum möchte diese Lücke mit einer besonderen Leihgabe der Deutschen Kinemathek Berlin ein Stück weit schließen: In der Wechselausstellung zeigt das Museum einen von ihr getragenen Bikini aus ihrem privaten Nachlass: Sie trug den Zweiteiler im Jahr 1938 auf einem Schiff an der Côte d’Azur, belegt durch eine erhaltene Original-Fotografie der Marlene Dietrich Collection Berlin.

Marlenes Brieffreundschaft zu Horst Miegel auf Usedom
Weitere Exponate offenbaren einen Einblick in das Innenleben der Schauspielikone: Der Schwiegervater des BikiniARTmuseum-Kurators Jürgen Kraft schrieb als Dietrich-Bewunderer Anfang der 1980er-Jahre Briefe aus der DDR an die in Paris lebende Filmdiva. Ergriffen von seinen Schilderungen unter der Kontrolle der Staatssicherheit antwortete sie ihm unverzüglich und ließ ihm handsignierte Objekte aus ihrem Besitz zukommen. Eine ganz persönliche Brieffreundschaft entstand, deren außergewöhnliche Korrespondenz im BikiniARTmuseum gezeigt wird.

Die Tickets können direkt im BikiniARTmuseum erworben werden.

Veranstaltungsort: Bikiniartmuseum - Bonfeld

Anschrift: Buchäckerring 42
74906 Bad Rappenau - Bonfeld

Homepage: Weitere Informationen zum Veranstalter

Marie und ihr kleiner Bruder François leben mit ihrer Mutter in einem kleinen Dorf. Weil Maman Geld verdienen muss, arbeitet sie im Gasthof gegenüber als Köchin. Jeden Abend bringt sie die Kinder ins Bett und verspricht, dass der Mond auf die beiden aufpassen wird, solange sie kochen muss. An diesem Tag verbringt die kleine Familie einen schönen Nachmittag auf der Kirmes. Sie fahren Karussell und Geisterbahn. Plötzlich eine Schrecksekunde: Maman verliert François aus den Augen, weil er versonnen einem Clown hinterherschaut und nicht merkt, dass Schwester und Mutter weitergehen. Als Maman ihn im Gedränge wiederfindet, schimpft sie: Mach das nie wieder. Denn es laufen Leute herum, die kleine Kinder klauen.
Wieder zu Hause angekommen, muss die Mutter eilig in den Gasthof und schickt die Kinder schnell ins Bett. Marie als große Schwester ist sauer, dass sie zusammen mit ihrem Bruder schlafen gehen muss, obwohl sie noch gar nicht müde ist. Was macht man, wenn der Kleine nervt? Sie ärgert ihn mit einer Gruselgeschichte, die sie selbst erfindet, und die auf dem Rummelplatz ihren Anfang nimmt.

Der englische, mit vielen Preisen bedachte Kinder- und Jugendtheaterautor Mike Kenny schrieb mit »Nachtgeknister« eine moderne Hänsel-und-Gretel-Geschichte, die die Imaginationskraft von Kindern zum Thema hat. Das Stück wurde 2012 mit dem Deutschen Kindertheaterpreis ausgezeichnet.

Veranstaltungsort: Stadttheater

Anschrift: Berliner Platz 1
74072 Heilbronn

Die großzügigen Räumlichkeiten verfügen über einen schönen Sandsteinkeller sowie einen Weinhof mit Terrasse und einen neu eröffneten Eventraum.

Im gemütlichen Kellerlokal werden typische schwäbische Speisen, wie Schlachtplatte oder hausgemachte Maultaschen, aber auch Schnitzel oder Bratwürste angeboten.

Täglich wechselnde Tagesessen.

Veranstaltungsort: Weingut Seyffer

Anschrift: Schwabstraße 4
74189 Weinsberg

Marie und ihr kleiner Bruder François leben mit ihrer Mutter in einem kleinen Dorf. Weil Maman Geld verdienen muss, arbeitet sie im Gasthof gegenüber als Köchin. Jeden Abend bringt sie die Kinder ins Bett und verspricht, dass der Mond auf die beiden aufpassen wird, solange sie kochen muss. An diesem Tag verbringt die kleine Familie einen schönen Nachmittag auf der Kirmes. Sie fahren Karussell und Geisterbahn. Plötzlich eine Schrecksekunde: Maman verliert François aus den Augen, weil er versonnen einem Clown hinterherschaut und nicht merkt, dass Schwester und Mutter weitergehen. Als Maman ihn im Gedränge wiederfindet, schimpft sie: Mach das nie wieder. Denn es laufen Leute herum, die kleine Kinder klauen.
Wieder zu Hause angekommen, muss die Mutter eilig in den Gasthof und schickt die Kinder schnell ins Bett. Marie als große Schwester ist sauer, dass sie zusammen mit ihrem Bruder schlafen gehen muss, obwohl sie noch gar nicht müde ist. Was macht man, wenn der Kleine nervt? Sie ärgert ihn mit einer Gruselgeschichte, die sie selbst erfindet, und die auf dem Rummelplatz ihren Anfang nimmt.

Der englische, mit vielen Preisen bedachte Kinder- und Jugendtheaterautor Mike Kenny schrieb mit »Nachtgeknister« eine moderne Hänsel-und-Gretel-Geschichte, die die Imaginationskraft von Kindern zum Thema hat. Das Stück wurde 2012 mit dem Deutschen Kindertheaterpreis ausgezeichnet.

Veranstaltungsort: Stadttheater

Anschrift: Berliner Platz 1
74072 Heilbronn

Reservierungen sind nicht möglich.

Veranstaltungsort: Weingut Laicher - Willsbach

Anschrift: Heerweg 21
74182 Obersulm - Willsbach

Die großzügigen Räumlichkeiten verfügen über einen schönen Sandsteinkeller sowie einen Weinhof mit Terrasse und einen neu eröffneten Eventraum.

Im gemütlichen Kellerlokal werden typische schwäbische Speisen, wie Schlachtplatte oder hausgemachte Maultaschen, aber auch Schnitzel oder Bratwürste angeboten.

Täglich wechselnde Tagesessen.

Veranstaltungsort: Weingut Seyffer

Anschrift: Schwabstraße 4
74189 Weinsberg

Reservierungen sind nicht möglich.

Veranstaltungsort: Weingut Laicher - Willsbach

Anschrift: Heerweg 21
74182 Obersulm - Willsbach

Die großzügigen Räumlichkeiten verfügen über einen schönen Sandsteinkeller sowie einen Weinhof mit Terrasse und einen neu eröffneten Eventraum.

Im gemütlichen Kellerlokal werden typische schwäbische Speisen, wie Schlachtplatte oder hausgemachte Maultaschen, aber auch Schnitzel oder Bratwürste angeboten.

Täglich wechselnde Tagesessen.

Veranstaltungsort: Weingut Seyffer

Anschrift: Schwabstraße 4
74189 Weinsberg

80 Plätze in der Weinstube und bei gutem Wetter 50 Plätze im Außenbereich auf dem Hof des Weinguts.

Für Gruppen nach Absprache auch außerhalb der üblichen Öffnungszeiten und als Menü, Buffet oder Winzer-Frühstück möglich.

Veranstaltungsort: Weingut Ulrich Schropp - Binswangen

Anschrift: Talstraße 62
74235 Erlenbach - Binswangen

Bei der klassischen Stadtführung "Bad Wimpfen entdecken" tauchen Sie ein in die denkmalschützte Altstadt mit ihren zahlreichen Fachwerkhäusern und entdecken u.a. die staufische Kaiserpfalz mit dem Blauen und Rotem Turm, das Steinhaus, die Pfalzkapelle und das Hohenstaufentor sowie die evangelische Stadtkirche und das ehemalige Heilig-Geist-Spital. Die Führung dauert ca. 1,5 Stunden.
Die Teilnahmegebühr inklusive der Anreise im öffentlichen Nahverkehr beträgt 7 Euro.
Eine Anmeldung ist über die Seite https://eveeno.com/stadtfuehrungen-badwimpfen oder über den Link auf der Homepage www.badwimpfen.de möglich.

Information:
Kultur- und Tourist-Information Bad Wimpfen
el. 07063 97200

Veranstaltungsort: Altes Spital - Hof

Anschrift: Langgasse 3
74206 Bad Wimpfen

Weintreff in der Genossenschaftskellerei
Jeden ersten Donnerstag im Monat erleben Sie eine individuell gestaltete Weinprobe zu verschiedenen Themen im Weinschatzkeller der Genossenschaftskellerei Heilbronn.

Tauchen Sie ein in die spannende Welt des Weines und Sektes und probieren Sie ausgewählte Tropfen der Genossenschaftskellerei.

Leistungen:
- Kellerführung
- 5er Weinprobe
- Mineralwasser
- kleines Vesper

Kosten: 19 € pro Person

Anmeldung & weitere Informationen:
silke.albrecht@wg-heilbronn.de
oder telefonisch unter 07131/1579-11.

Termin: Jeden 1. Donnerstag im Monat,
jeweils 19 Uhr, Dauer ca. 2 Stunden

Veranstaltungsort: Genossenschaftskellerei Heilbronn eG

Anschrift: Binswanger Straße 150
74076 Heilbronn

Reservierungen sind nicht möglich.

Veranstaltungsort: Weingut Laicher - Willsbach

Anschrift: Heerweg 21
74182 Obersulm - Willsbach

80 Plätze in der Weinstube und bei gutem Wetter 50 Plätze im Außenbereich auf dem Hof des Weinguts.

Für Gruppen nach Absprache auch außerhalb der üblichen Öffnungszeiten und als Menü, Buffet oder Winzer-Frühstück möglich.

Veranstaltungsort: Weingut Ulrich Schropp - Binswangen

Anschrift: Talstraße 62
74235 Erlenbach - Binswangen

Im Abendlicht bezaubern die romantischen Gassen, Türme und die historische Kulisse Bad Wimpfen‘s besonders eindrücklich. Erleben Sie den entspannten Abschluss eines Arbeitstages und tauchen Sie ein in die Historie und Romantik der schönen Altstadt.
Die Führung dauert ca. 1,5 Stunden. Die Teilnahmegebühr inklusive der Anreise im öffentlichen Nahverkehr beträgt 7 Euro.
Eine Anmeldung ist über die Seite https://eveeno.com/stadtfuehrungen-badwimpfen oder über den Link auf der Homepage www.badwimpfen.de möglich.


Information:
Kultur- und Tourist-Information
Hauptstraße 45 | 74206 Bad Wimpfen
Tel. 07063 97200
info@badwmpfen.org
www.badwimpfen.de

Veranstaltungsort: Altes Spital - Hof

Anschrift: Langgasse 3
74206 Bad Wimpfen

Endlich ist es soweit! Café del Mundo ist wieder zu Gast im Wasserschloss Bad Rappenau!! Lassen Sie sich überraschen von der unglaublichen musikalischen Vielfalt von Jan Pascal und Alexander Kilian, zweier Flamenco-Gitarristen mit einem Repertoire, das ein feines Band zwischen Klassik und Jazz, Techno und World Music bindet.

Zwischenzeitlich besuchen Zehntausende jährlich ihre Konzerte, Standing Ovationes, Millionen Aufrufe auf Youtube, ein Fankult wie bei Rockstars – das sind: Café del Mundo, Deutschlands angesagtestem Gitarren-Export. Ja, Sie haben richtig gelesen, Deutschlands angesagtesten Flamenco-Gitarristen. Das ist außergewöhnlich, das ist einzigartig, das ist die Essenz von Gitarre und die längst fällige Ausdehnung eines Instruments, das wir bisher aus der Folklore kennen.

Die Protagonisten Jan Pascal und Alexander Kilian ergänzen sich zu einem Music Act auf Weltniveau. Ihr gemeinsamer Live-Auftritt ist der mitreißende Dialog zweier begnadeter Virtuosen, die sich bald umschmeicheln, bald herausfordern und einander ihr Bestes entlocken – intensiv und explosiv entsteht eine magische Aura, der sich niemand entziehen kann. Doch die beiden Instrumental-Künstler sind weit mehr als bloße Unterhalter: In ihrer Kunst beziehen sie Haltung, bekennen sich zur puren, originären Musik, setzen ein Statement in einer fluiden fluktuierenden Welt. „Hörbar grenzenlos“ titelte die Süddeutsche Zeitung.

Weitere Infos erhalten Sie unter www.cafedelmundo.de.

Karten für das Gitarrenkonzert „GUITARIZE THE WORLD“ am Donnerstag, dem 02.06.2022, um 19:30 Uhr im Dachgeschoss des Wasserschlosses, bei schönem Wetter im Schlosshof kosten 20 € im Vorverkauf und 22 € an der Abendkasse.

Eintrittskarten erhalten Sie im Bürgerbüro im Rathaus, Kirchplatz 4, Tel. 07264/922-321

Hotline am Veranstaltungstag: 07264 922 161

Veranstaltungsort: Wasserschloss

Anschrift: Hinter dem Schloss 1
74906 Bad Rappenau

Tipp: Urlaub auf dem Winzerhof und Wohnmobilstellplätze.
Direkt gegenüber der Besenwirtschaft befinden sich die Gästezimmer und Wohnmobilstellplätze auf dem Weingut Echle.

Veranstaltungsort: Weingut Echle - Neipperg

Anschrift: Marsanerstraße 18
74336 Brackenheim - Neipperg

Rundgang mit besonderen Erläuterungen zu Rosen, zur Epoche der Romantik, Rezitation von Gedichten zu Rosen sowie aus der Romantik. Zuletzt Probe mit 3 blumigen Weinen. Mit Hannelore Kutofsky, Dr. Bernd Liebig und Rudolf Fox.

10,00 Euro / pro Person

Anmeldung: Rudolf Fox Tel.: 07134/17406 oder unter: fox.weinbau.weinsberg@t-online.de

Veranstaltungsort: Grasiger Hag

Anschrift:
Weinsberg

80 Plätze in der Weinstube und bei gutem Wetter 50 Plätze im Außenbereich auf dem Hof des Weinguts.

Für Gruppen nach Absprache auch außerhalb der üblichen Öffnungszeiten und als Menü, Buffet oder Winzer-Frühstück möglich.

Veranstaltungsort: Weingut Ulrich Schropp - Binswangen

Anschrift: Talstraße 62
74235 Erlenbach - Binswangen

Reservierungen sind nicht möglich.

Veranstaltungsort: Weingut Laicher - Willsbach

Anschrift: Heerweg 21
74182 Obersulm - Willsbach

In entspannter Atmosphäre direkt am Kiesplatz bietet die Lauffener Weingemeinschaft eine Weinauswahl von vier verschiedenen Betrieben. Dazu gibt es ein wechselndes Angebot an Speisen von regionalen Anbietern.

Geöffnet ist der Weinausschank am Kiesplatz Lauffen am Neckar an den Wochenenden jeweils freitags & samstags von 18 bis 21 Uhr und sonntags von 12 bis 19 Uhr.

Partner der Lauffener Wein-Gemeinschaft:
- Weingut Hirschmüller
- Weingut Hirth
- Lauffener Weingärtner
- Weingut Schaaf

Veranstaltungsort: Kiesplatz am Neckarufer

Anschrift: Kiesstraße
74348 Lauffen

In die Welt der Pop- und Rockgeschichte entführt das neu konzipierte Format „Pop-Geschichten“ des SWR-Musikexperten Werner Köhler. Mit Uwe Grau, dem Gitarristen der Kultband „Memories“, blickt er hinter die Kulissen einiger der größten Rock- und Pop-Hits.

Mit seiner sympathischen Art und seinem profunden Musikwissen erzählt Werner Köhler die Geschichten herausragender Pop-Songs und präsentiert besondere Bild- und Ton-Dokumente sowie musikalische Highlights - l i v e - zusammen mit dem Gitarristen und Sänger Uwe Grau von den legendären „Memories“.

Werner Köhler erzählt von Paul McCartney, wie er den Welthit „Yesterday“ im wahrsten Sinn des Wortes träumte. Oder von Rolling Stones-Gitarrist Keith Richards, der das wohl bekannteste Gitarren-Riff von „Satisfaction“ fast verschlief, hätte es da nicht ein neuartiges Gerät namens Kassetten-Recorder gegeben. Die Geschichte, wie Elvis Presley seine erste Gitarre erhielt, wird durch bis dato unveröffentlichte Bilder aus Elvis‘ Heimat ergänzt.

Ein Abend der besonderen Art, mal informativ, mal witzig, mal sentimental. Aber immer voller Emotionen. Und auch die Frage: „Kann Musik die Welt verändern?“ gehört zu diesem abwechslungsreichen Programm mit vielen schönen Erinnerungen.

Karten für die Veranstaltung am Freitag, 03.06. um 19.30 Uhr im Kurhaus Bad Rappenau gibt es im Vorverkauf zum Preis von 20 Euro bei den Gäste-Informationen Bad Rappenau, Bahnhofstraße 13 (im Bahnhof), Telefon 07264/922-391 und Salinenstraße 37 (im Foyer des RappSoDie), Telefon 07264/922-393, gaesteinfo@badrappenau.de, unter www.reservix.de bzw. für 22 Euro an der Abendkasse.

Veranstaltungsort: Kurhaus

Anschrift: Fritz-Hagner-Promenade 2
74906 Bad Rappenau

Saisonale Besenangebote:
- Spargelbesen im April und Juni
- Sommerbesen mit Leckereien vom Smokergrill und Eisspezialitäten im Juli und August
- Weihnachtsbesen u.a. mit Gänsebraten von Mitte November bis Weihnachten

Veranstaltungsort: Besenwirtschaft Leiterwägele

Anschrift: Gut Neumagenheim 1
74389 Cleebronn

80 Plätze in der Weinstube und bei gutem Wetter 50 Plätze im Außenbereich auf dem Hof des Weinguts.

Für Gruppen nach Absprache auch außerhalb der üblichen Öffnungszeiten und als Menü, Buffet oder Winzer-Frühstück möglich.

Veranstaltungsort: Weingut Ulrich Schropp - Binswangen

Anschrift: Talstraße 62
74235 Erlenbach - Binswangen

Tagein tagaus muss die dumme Augustine den Haushalt führen und sich um die Kinder kümmern. Sie träumt davon auch einmal im Zirkus aufzutreten so wie ihr Mann, der dumme August. Eines Tages muss ihr Mann zum Zahnarzt und der Zirkusdirektor braucht eine Vertretung. Augustine nutzt ihre Chance und springt ein. Kann sie das Publikum genauso zum Lachen bringen?

Für Kinder ab 3 Jahren

Mehr Infos unter: www.burgfestspiele-jagsthausen.de!

Veranstaltungsort: Götzenburg

Anschrift: Schlossstraße 20
74249 Jagsthausen

"Bad Wimpfen entdecken" - Bei der klassischen Stadtführung tauchen Sie ein in die denkmalschützte Altstadt mit ihren zahlreichen Fachwerkhäusern und entdecken u.a. die staufische Kaiserpfalz mit dem Blauen und Rotem Turm, das Steinhaus, die Pfalzkapelle und das Hohenstaufentor sowie die evangelische Stadtkirche und das ehemalige Heilig-Geist-Spital. Die Führung dauert ca. 1,5 Stunden. Die Teilnahmegebühr inklusive der Anreise im öffentlichen Nahverkehr beträgt 7 Euro.

Eine Anmeldung ist über die Seite https://eveeno.com/stadtfuehrungen-badwimpfen oder über den Link auf der Homepage www.badwimpfen.de möglich.

Information:
Kultur- und Tourist-Information Bad Wimpfen
Tel. 07063 97200

Veranstaltungsort: Altes Spital - Hof

Anschrift: Langgasse 3
74206 Bad Wimpfen

Mit dem Nachtwächter durch die Gassen ziehen...

Mit Horn, Laterne und Hellebarde ausgestattet, berichtet der Nachtwächter auf seinem abendlichen Rundgang durch die Gassen der Altstadt den Besuchern Wissenswertes der Stadtgeschichte und lustige Anekdoten aus der damaligen Zeit, in der es noch keinen elektrischen Strom und Fernseher gab. Start ist um 21:00 Uhr im Hof des Alten Spitals in Bad Wimpfen. Die Führung dauert ca. 1,5 Stunden. Die Teilnahmegebühr inklusive der Anreise im öffentlichen Nahverkehr beträgt 7 Euro. Eine Anmeldung ist über die Seite https://eveeno.com/stadtfuehrungen-badwimpfen oder über den Link auf der Homepage www.badwimpfen.de möglich.

Es gelten die allgemeinen und tagesaktuellen Hygiene- und Abstandsregeln.

Information:
Kultur-und Tourist-Information Bad Wimpfen Tel. 07063 97200

Veranstaltungsort: Rathaus

Anschrift: Marktplatz
74206 Bad Wimpfen

Tipp: Urlaub auf dem Winzerhof und Wohnmobilstellplätze.
Direkt gegenüber der Besenwirtschaft befinden sich die Gästezimmer und Wohnmobilstellplätze auf dem Weingut Echle.

Veranstaltungsort: Weingut Echle - Neipperg

Anschrift: Marsanerstraße 18
74336 Brackenheim - Neipperg

Wandern ist eine beliebte Freizeitbeschäftigung bei Jung und Alt. Aktiv in der Natur unterwegs sein ist gut für die Gesundheit und stärkt Herz- und Kreislauf. Abgesehen von den gesundheitlichen Aspekten macht diese Art von sanftem Freizeitsport ganz einfach Spaß, besonders in der Gruppe.

Sie absolvieren gerade eine Kur oder verbringen Ihre Urlaubstage in Bad Rappenau und haben Lust, die abwechslungsreiche Landschaft rings um das Sole-Heilbad Bad Rappenau zu Fuß zu erkunden?
Regelmäßig laden die Bad Rappenauer Gästeführer zu Erlebniswanderungen ein, die zu reizvollen Zielen in der näheren und weiteren Umgebung führen. Während der Tour und bei der Einkehr in einem zünftigem Lokal oder Café haben Sie genügend Zeit für nette Gesprächen mit Gleichgesinnten.

Die Touren beginnen und enden beim Haupteingang des Kurhauses. Die Rückkehr erfolgt gegen 17.30 Uhr. Der Teilnahmebeitrag beträgt 4 Euro pro Person, mit gültiger Gästekarte 3 Euro. Bei ungünstigen Wetterverhältnissen kann der Wanderführer die Tour ändern oder ausfallen lassen.

Wir bitten um verbindliche Voranmeldung bei der Gäste-Information Bad Rappenau, Tel. Nr. 07264/922-391, oder unter www.reservix.de. Eine Teilnahme kann für angemeldete Personen bis zur derzeit zulässigen Gruppengröße zugesichert werden. Zu Beginn der Wanderung erfolgt eine Registrierung, für die Sie gerne die Luca-App nutzen können. Wir bitten Sie außerdem, bei allen Aktivitäten die vorgegebenen Abstands- und Hygieneregeln einzuhalten. Alle Veranstaltungen finden unter Berücksichtigung der aktuellen Corona-Verordnung in Baden-Württemberg statt.

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!

Veranstaltungsort: Kurhaus

Anschrift: Fritz-Hagner-Promenade 2
74906 Bad Rappenau

Anton ist begeisterter Fan von Gruselgeschichten. Als eines Abends aber plötzlich ein echter Vampir auf seiner Fensterbank sitzt, jagt ihm das doch einen großen Schrecken ein. Dieser ist schnell vergessen, denn Rüdiger von Schlotterstein ist ein freundlicher Vertreter seiner Art. Während Anton verzweifelt versucht, seine Eltern von der Existenz der Vampire zu überzeugen, kämpfen diese mit dem furchtbaren Geiermeier, der alle Vampire ausrotten will. Es warten also spannende Abenteuer auf die ungewöhnlichen Freunde …

Da kommen Groß und Klein aus dem Staunen garantiert nicht mehr heraus!

Mehr Infos unter: www.burgfestspiele-jagsthausen.de!

Veranstaltungsort: Götzenburg

Anschrift: Schlossstraße 20
74249 Jagsthausen

Lange bevor Salz und Sole und somit die Salinen- und Bädergeschichte die Entwicklung Bad Rappenaus vom Reichsritterdorf zur Kur- und Bäderstadt und schließlich zur Großen Kreisstadt beförderte, haben die Römer mit einem Gutshof ihre deutlichen Spuren hinterlassen.

Die Herren von Helmstadt, die von Gemmingen und auch das Kloster in Wimpfen im Tal hatten unterschiedliche Besitzanteile im Ort. Selbst das Herzogtum Württemberg hatte längere Zeit die Hand im Spiel. Das Wasserschloss im „Unterdorf“ und noch die Burgeckstraße im „Oberdorf“ zeugen von dieser wechselvollen Geschichte. Eine erlebnisreiche Stadtführung durch die Kur- und Bäderstadt führt an diese Stätten. Während der Stadtführung gibt es einen kurzen Einblick ins Wasserschloss mit dem Erbauer Eberhard von Gemmingen, welcher die Teilnehmer „leibhaftig“ begrüßt und so manches über die damalige Zeit und über den Bau des Schlosses im Jahr 1601 erzählt.

Vom Kurparksee geht es zuerst in die Salinenstraße, von dort zur Stadtkirche mit Blick aufs alte und neue Rathaus, Kirchplatz und Stadtcarré zum Renaissance-Wasserschloss, wo die Führung am Standbild des schwarzen Pferdes, dem Rappen, nach rund zwei Stunden endet. Auch für Einwohner der Kurstadt bietet die Führung überraschende Einblicke in sieben Jahrhunderte Rappenauer Geschichte.

Der Teilnahmebeitrag beträgt für Gäste mit Gästekarte 5 Euro, für alle anderen 6 Euro. Wir bitten um verbindliche Voranmeldung bei der Gäste-Information Bad Rappenau, Tel. Nr. 07264/922-391, oder unter www.reservix.de. Eine Teilnahme kann für angemeldete Personen bis zur derzeit zulässigen Gruppengröße zugesichert werden. Zu Beginn der Veranstaltung erfolgt eine Registrierung, für die Sie gerne die Luca-App nutzen können. Wir bitten Sie außerdem, bei allen Aktivitäten die vorgegebenen Abstands- und Hygieneregeln einzuhalten. Alle Veranstaltungen finden unter Berücksichtigung der aktuellen Corona-Verordnung des Landes Baden-Württemberg statt.

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!

Veranstaltungsort: Kurhaus

Anschrift: Fritz-Hagner-Promenade 2
74906 Bad Rappenau

Radfahren ist längst zu einem Freizeitvergnügen für die ganze Familie geworden. Zudem ist es gesund. Das Radeln an der frischen Luft stärkt Herz und Kreislauf, regt die Durchblutung an, stärkt Bänder, Sehnen und Muskeln. Selbst Nervosität, schlechte Laune und Müdigkeit als Folge von nicht abgebautem Stress lassen sich fast immer „wegstrampeln“. Abgesehen von den gesundheitlichen Aspekten macht Radfahren ganz einfach Spaß.

Von Mai bis Oktober bietet die Gäste-Information Bad Rappenau Radtouren an. Unsere Tourenführer zeigen Ihnen gerne die landschaftlichen Schönheiten und Sehenswürdigkeiten in der Umgebung unseres Heilbades.
Der Teilnahmebeitrag beträgt 4 €, mit gültiger Gästekarte 3 €. Während jeder Erlebnistour können Sie sich bei einer gemütlichen Einkehr, mit allen Tourteilnehmern in geselliger Runde austauschen.

Die Touren beginnen und enden vor dem Kurhaus, Fritz-Hagner-Promenade 2, Haupteingang. Start ist um 13.30 Uhr, die Rückkehr erfolgt gegen 17.30 Uhr. Bei Bedarf kann der Tourenführer die Tour abändern oder ausfallen lassen.

Zu den Radtouren bringen Sie entweder das eigene Rad mit oder Sie leihen sich eines. Leihfahrräder erhalten beim Gasthaus „Adler“, Babstadter Str. 26, Tel. 07264/9152-0, info@adler-badrappenau.de. Bitte reservieren Sie Ihr Leihfahrrad mindestens einen Tag vor der Radtour.

Wir bitten um verbindliche Voranmeldung bei der Gäste-Information Bad Rappenau, Tel. Nr. 07264/922-391, oder unter www.reservix.de. Eine Teilnahme kann für angemeldete Personen bis zur derzeit zulässigen Gruppengröße zugesichert werden. Zu Beginn der Radtour erfolgt eine Registrierung, für die Sie gerne die Luca-App nutzen können. Wir bitten Sie außerdem, bei allen Aktivitäten die vorgegebenen Abstands- und Hygieneregeln einzuhalten. Alle Veranstaltungen finden unter Berücksichtigung der aktuellen Corona-Verordnung des Landes Baden-Württemberg statt.

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!

Veranstaltungsort: Kurhaus

Anschrift: Fritz-Hagner-Promenade 2
74906 Bad Rappenau

Begeben Sie sich auf einen Rundgang durch die Weinberge mit Verkostung der Sorten in den jeweiligen Weinbergen und Erklärungen zu den Arbeiten während des ganzen Jahres. Dazu gibt´s Anekdoten und Kurzweiliges rund um Land und Leute.

Treffpunkt: 14 Uhr, Weingut Müller, Im Auerberg 3, Nordheim
Dauer: ca. 2,5 Stunden
Kosten: 30 €/Person (4-8 Personen), 25 €/Person (ab 9 Personen) inkl. 5 Weine, 1 Secco,
Wasser und Handvesper, mit Anmeldung.

Info/Anmeldung:
Weingut Müller
Tel. 07133 9293640
info@weingut-im-auerberg.de

Veranstaltungsort: Weingut Müller im Auerberg

Anschrift: Im Auerberg 3
74226 Nordheim

Reservierungen sind nicht möglich.

Veranstaltungsort: Weingut Laicher - Willsbach

Anschrift: Heerweg 21
74182 Obersulm - Willsbach

Die ausgestellten Exponate bieten einen repräsentativen Querschnitt durch das vielfältige Gebiet der Ikonenkunst aus den verschiedensten Provinzen und Malschulen Russlands und Griechenlands.
Alter, Echtheit und Herkunft werden durch wissenschaftlich zuverlässige Zertifikate garantiert.

Das besondere Angebot:
Frau Eisenlauer steht zur kostenlosen, mündlichen Begutachtung kundeneigener Ikonen zur Verfügung.
Wenn gewünscht, wird sie fachgerechte Restaurationsvorschläge machen.

Veranstaltungsort: Kulturhaus Forum Fränkischer Hof

Anschrift: Heinsheimer Straße 16
74906 Bad Rappenau

Untergriesheim lacht ist eine OpenAir Comedyreihe von Mai bis Juli im Rahmen der Jubiläumsfeier "1250 plus 1 Jahre Untergriesheim".

Wommy hat einen besonderen Blick auf das Leben und nimmt dabei zur Freude des Publikums kein Blatt vor den Mund; als Mittlerin zwischen den Geschlechtern teilt sie Männern, Frauen und allen weiteren Varianten gleichermaßen aus, schaut dem Volk aufs Maul und legt den Finger in die Wunden der Zeit.

Ihre satirisch überspitzten Geschichten sind aus dem Leben, ihre Chansons gehen unter die Haut – alles aus eigener Feder und wie selbsterlebt.

Wommy bringt ihr echtes und ihr fiktives Leben auf die Bühne, erzählt im lockeren Plauderton, was ihrer Meinung nach unbedingt erzählt gehört, und wenn sie selber mal ein Päuschen braucht, wischt ihr Alter Ego, Kultraumpflegerin Elfriede Schäufele (bekannt von den SWR-Faschingssendungen) in urschwäbischer Manier feucht durch und nimmt sich das vor, was Frl. Wonder verschweigt und denjenigen zur Brust, den Wommy nur anhimmelt.

Pointen werden im Stakkato abgefeuert mit einer Gagdichte, die man andernorts selten findet.

Beginn 19.30 Uhr
Eintritt kostenlos mit Bewirtung (Selbstzahler)

Veranstaltungsort: Alter Schulhof - Untergriesheim

Anschrift: Lorscher Straße
74177 Bad Friedrichshall - Untergriesheim

In entspannter Atmosphäre direkt am Kiesplatz bietet die Lauffener Weingemeinschaft eine Weinauswahl von vier verschiedenen Betrieben. Dazu gibt es ein wechselndes Angebot an Speisen von regionalen Anbietern.

Geöffnet ist der Weinausschank am Kiesplatz Lauffen am Neckar an den Wochenenden jeweils freitags & samstags von 18 bis 21 Uhr und sonntags von 12 bis 19 Uhr.

Partner der Lauffener Wein-Gemeinschaft:
- Weingut Hirschmüller
- Weingut Hirth
- Lauffener Weingärtner
- Weingut Schaaf

Veranstaltungsort: Kiesplatz am Neckarufer

Anschrift: Kiesstraße
74348 Lauffen

Saisonale Besenangebote:
- Spargelbesen im April und Juni
- Sommerbesen mit Leckereien vom Smokergrill und Eisspezialitäten im Juli und August
- Weihnachtsbesen u.a. mit Gänsebraten von Mitte November bis Weihnachten

Veranstaltungsort: Besenwirtschaft Leiterwägele

Anschrift: Gut Neumagenheim 1
74389 Cleebronn

Malerei des Neckarsulmer Künstlers Horst Strümann ist ab Sonntag, dem 8. Mai 2022, im 1. Stock des Wasserschlosses Bad Rappenau zu sehen. Die Ausstellung wird um 14:00 Uhr von Oberbürgermeister Sebastian Frei eröffnet, Anneliese Fleischmann-Stroh wird in das Werk des Künstlers einführen. Zu sehen ist die Ausstellung bis 6. Juni 2022 immer sonntags von 14.00 bis 18.00 Uhr. Der Eintritt ist frei.

Horst Strümann arbeitet in verschiedenen Serien und Themenkreisen, wie z.B. Menschen im Raum, Traumbilder, Überbrücken-Verbinden-Verknüpfen, Landschaftsstrukturen, Stierkampf, Farbstrukturen. Ein Beispiel sind die im Ansatz erkennbaren Schriften, die zum Teil wieder übermalt werden. Sie sind keine Botschaften nach außen, sondern zeigen seine persönliche Auseinandersetzung mit poetischen, gesellschaftskritischen und politischen Themen. Die magische Farbe Blau tritt im Werk von Horst Strümann in unterschiedlichen Werkgruppen immer wieder zu Tage.

Horst Strümann ist Mitglied im Kunstverein und Künstlerbund Heilbronn sowie im Kunstverein Neckar-Odenwald. Seine Arbeiten befinden sich im öffentlichen und privaten Raum.

Veranstaltungsort: Wasserschloss

Anschrift: Hinter dem Schloss 1
74906 Bad Rappenau

80 Plätze in der Weinstube und bei gutem Wetter 50 Plätze im Außenbereich auf dem Hof des Weinguts.

Für Gruppen nach Absprache auch außerhalb der üblichen Öffnungszeiten und als Menü, Buffet oder Winzer-Frühstück möglich.

Veranstaltungsort: Weingut Ulrich Schropp - Binswangen

Anschrift: Talstraße 62
74235 Erlenbach - Binswangen

Immer sonntags bei gutem Wetter findet hinter dem Kellereigebäude der Heuchelberg Weingärtner ein Weinausschank im Grünen, von 11:00 Uhr bis ca. 17 Uhr mit Grill, Chill & Co. statt.

Genießen Sie die tollen Weine, Perlweine, Seccos und Cocktails der Heuchelberg Weingärtner in angenehmer Atmosphäre an Sitzgarnituren, in Liegestühlen oder auch auf der Liegewiese und gönnen Sie sich eine völlig entspannte Auszeit beim Wein.

Probieren Sie insbesondere auch die Weinkreationen wie „Move for Nature“, „Date me“ oder auch „Für Weltretter“ – es lohnt sich!

Kulinarisch:
Der Gastro-Partner Metzgerei Geiger aus Nordheim um Fleisch-Sommelier Christian Geiger wird Sie mit tollen Spezialitäten vom Grill verwöhnen.

Für die kleinen und die großen „Kinder“ gibt es außerdem zur Erfrischung eine schöne Auswahl an Eis (von „Capri“ bis „Magnum“).

Zum Picknick auf der Liegewiese verleihen die Heuchelberg Weingärtner am Weinausschank-Container isolierte Decken samt tollem Picknick-Tisch mit Halterung für Flaschenkühler und Gläser sowie Flaschenkühler. Sollten nicht ausreichend Decken vorhanden sein, bringen Sie gerne Ihre eigene Picknick-Decke mit.

Großzügige Parkmöglichkeiten (auch für WoMos) direkt auf dem Hof der Heuchelberg Weingärtner

Straßenbahnanschluss nur 8 Gehminuten entfernt

Gut per Fahrrad oder zu Fuß über den Heuchelberg erreichbar

Veranstaltungsort: Heuchelberg Weingärtner e.G.

Anschrift: Neipperger Straße 25
74193 Schwaigern

Bad Wimpfen mit historisch gewandeten Gästeführer*Innen entdecken. Die Rundtour führt durch die Stauferpfalz und die Fachwerkaltstadt. Die Stadtführung schließt ein: Evang. Stadtkirche, staufische Kaiserpfalz mit Blauem Turm, Steinhaus, Pfalzkapelle, Rotem Turm, Hohenstaufentor (alle Gebäude nur von außen) und Besichtigung der unter Denkmalschutz stehenden Altstadt mit vielen Fachwerkhäusern fränkischen und alemannischen Stils. Die Führung dauert ca. 1,5 Stunden. Die Teilnahmegebühr inklusive der Anreise im öffentlichen Nahverkehr beträgt 7 Euro.

Eine Anmeldung ist über die Seite https://eveeno.com/stadtfuehrungen-badwimpfen oder über den Link auf der Homepage www.badwimpfen.de möglich.

Information:
Kultur- und Tourist-Information Bad Wimpfen
Tel. 07063 97200

Veranstaltungsort: Altes Spital - Hof

Anschrift: Langgasse 3
74206 Bad Wimpfen

Tipp: Urlaub auf dem Winzerhof und Wohnmobilstellplätze.
Direkt gegenüber der Besenwirtschaft befinden sich die Gästezimmer und Wohnmobilstellplätze auf dem Weingut Echle.

Veranstaltungsort: Weingut Echle - Neipperg

Anschrift: Marsanerstraße 18
74336 Brackenheim - Neipperg

Von den ehemaligen Siedlungsgebieten und der heutigen Exklave Löwensteins auf dem Gipfel des Stocksbergs führt die Tour zum einzigartigen Ausblick auf die früher im Volksmund sogenannte "Hustenburg". Eine "Wüstung" am Wegesrand, das frühere Jausenhöfle (Schweizerhof), lässt sich nur noch erahnen.

Treffpunkt ist um 14 Uhr in Löwenstein auf dem Parkplatz Buch, an der L1116 Richtung Etzlenswenden.

Dauer: ca. 3 Stunden
Kosten: 12,50 €, Kinder bis 12 Jahre kostenlos
Sonstiges: inkl. 1 Getränk

Veranstalter, weitere Informationen und Anmeldung:
Naturparkführerin Sabine Reiss
Friedenstr. 36
71543 Wüstenrot
Tel. 0 71 30 / 40 35 88

In der Reihe "Löwensteiner Bergtouren" findet jeden 1. Sonntag im Monat eine geführte Wanderung mit unterschiedlichen Themen statt.

Dauer in der Regel 14 bis ca. 17 Uhr.
Kosten in der Regel 12,50 €/Person.

Veranstaltungsort: Parkplatz Buch

Anschrift: Richtung Etzlenswenden L1116
74245 Löwenstein

Salz und Sole haben Rappenau seit der Entdeckung im Jahr 1822 entscheidend geprägt. Seit 1930 schmückt den Ort das Prädikat und Namenszusatz „Bad“. Die Geschichte über die Entstehung und Entdeckung des Salzes in unserem Raum sowie die Förderung, Verwendung der Sole und die Salzgewinnung sind höchst interessant. Speziell dem Thema „Salz & Sole“ widmet sich eine besondere Stadtführung. Udo Peters führt die Teilnehmer in der Kleidung eines Bergmanns zum Bohrloch 1 am Rand des Einsiedelwaldes, in dem Salineninspektor Rosentritt 1822 erstmals auf Bad Rappenauer Gemarkung auf das „weiße Gold“ gestoßen ist.

Auf der rund 1 Kilometer langen Wegstrecke werden die Funktionen vom Tretrad, vom Sole-Bohrturm und vom Sole-Gradierwerk erläutert und es besteht die Gelegenheit, einen Blick in die Salz & Sole-Ausstellung in einem der Sole-Bohrhäuser zu werfen. Während der rund einstündigen Führung erfahren die Gäste viel über die Geschichte der Sole-Bohranlage beim Einsiedelwald und das ehemalige Salinengelände im Salinenpark.

Die Salz & Sole-Kostümführung beginnt um 15.00 Uhr am Sole-Gradierwerk im Salinenpark an der Weinbrennerstraße. Die Führung kostet 4 Euro, mit Gästekarte 3 Euro. Wir bitten um verbindliche Voranmeldung bei der Gäste-Information Bad Rappenau, Tel. Nr. 07264/922-391, oder unter www.reservix.de. Eine Teilnahme kann für angemeldete Personen bis zur derzeit zulässigen Gruppengröße zugesichert werden. Zu Beginn der Veranstaltung erfolgt eine Registrierung, für die Sie gerne die Luca-App nutzen können. Wir bitten Sie außerdem, bei allen Aktivitäten die vorgegebenen Abstands- und Hygieneregeln einzuhalten. Alle Veranstaltungen finden unter Berücksichtigung der aktuellen Corona-Verordnung des Landes Baden-Württemberg statt.

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!

Veranstaltungsort: Salinenpark

Anschrift: Weinbrennerstraße
74906 Bad Rappenau

Jeden 1. Sonntag im Monat um 15 Uhr bietet die Öffentliche Führung interessierten Einzelbesuchern die Möglichkeit, die Dauerausstellung des Römermuseums im Rahmen einer geführten Besichtigung kennenzulernen.

Beginn: 15 Uhr
Dauer: ca. 90 Minuten
Kosten: 4,- € p.P. zzgl. erm. Eintritt (Museums-PASS-Musées-Inhaber: gratis)

Info:
Römermuseum Güglingen
Tel. 07135 9361123,
www.roemermuseum-gueglingen.de

Eine Anmeldung zur Veranstaltung ist nicht notwendig.

Veranstaltungsort: Römermuseum

Anschrift: Marktstraße 18
74363 Güglingen

Reservierungen sind nicht möglich.

Veranstaltungsort: Weingut Laicher - Willsbach

Anschrift: Heerweg 21
74182 Obersulm - Willsbach

Diese Stadtführungen beginnen um 14.30 Uhr und kosten 2,50 Euro pro Person. Für Neubürger ist diese Führung zum Kennenlernen ihrer neuen "alten Stadt" gegen Vorlage des Gutscheins kostenlos.

Veranstaltungsort: Pfeifferturm

Anschrift: Kirchgasse 3
75031 Eppingen

Homepage: Weitere Informationen zum Veranstalter

Das Kulturdenkmal "Stellwerk West" stammt aus dem Jahr 1879 und war über mehr als ein Jahrhundert hinweg im Dienst. Heute ist es ein eisenbahntechnisches Denkmal. Die Einrichtungen des mechanischen Stellwerks sind noch vollständig vorhanden: vom Weichensteller über den Verschlusskasten bis zum Blocksperrwerk.
Öffnungszeiten 2022:
Das Stellwerk West kann - ohne Führung - bei freiem Eintritt, von 14.00 bis 16.00 Uhr an folgenden Sonntagen besichtigt werden :

1. Mai 2022
5. Juni 2022
3. Juli 2022
7. August 2022
4. September 2022
2. Oktober 2022
(Öffnung jeweils am ersten Sonntag der Monate Mai bis Oktober)

Veranstaltungsort: Stellwerk West am Bahnhof

Anschrift: Heilbronner Straße
75031 Eppingen

Homepage: Weitere Informationen zum Veranstalter

Die ausgestellten Exponate bieten einen repräsentativen Querschnitt durch das vielfältige Gebiet der Ikonenkunst aus den verschiedensten Provinzen und Malschulen Russlands und Griechenlands.
Alter, Echtheit und Herkunft werden durch wissenschaftlich zuverlässige Zertifikate garantiert.

Das besondere Angebot:
Frau Eisenlauer steht zur kostenlosen, mündlichen Begutachtung kundeneigener Ikonen zur Verfügung.
Wenn gewünscht, wird sie fachgerechte Restaurationsvorschläge machen.

Veranstaltungsort: Kulturhaus Forum Fränkischer Hof

Anschrift: Heinsheimer Straße 16
74906 Bad Rappenau

In entspannter Atmosphäre direkt am Kiesplatz bietet die Lauffener Weingemeinschaft eine Weinauswahl von vier verschiedenen Betrieben. Dazu gibt es ein wechselndes Angebot an Speisen von regionalen Anbietern.

Geöffnet ist der Weinausschank am Kiesplatz Lauffen am Neckar an den Wochenenden jeweils freitags & samstags von 18 bis 21 Uhr und sonntags von 12 bis 19 Uhr.

Partner der Lauffener Wein-Gemeinschaft:
- Weingut Hirschmüller
- Weingut Hirth
- Lauffener Weingärtner
- Weingut Schaaf

Veranstaltungsort: Kiesplatz am Neckarufer

Anschrift: Kiesstraße
74348 Lauffen

Am Sonntag, dem 05.06.2022 geht es weiter mit einem Live-Konzert der Reihe „Weltklassik am Klavier“ im Wasserschloss Bad Rappenau, Hinter dem Schloss 1 in 74906 Bad Rappenau.
Katie Mahan gilt als eines der herausragenden Talente der internationalen Konzertszene. Aufgrund ihres poetischen Spiels werden gerade Interpretationen George Gershwins, Claude Debussys und der Wiener Klassiker zum entspannenden Hörgenuss.
Am 5. Juni interpretiert sie Mozarts Variationen über das Lied ´Ah, vous dirais-je, Maman, das 1781 in Wien komponiert wurde. Nur die wenigsten Werke der Klavierliteratur sind so populär geworden. Die Sonata KV 333 wurde im Jahr 1783 komponiert, als Mozart auf dem Weg von Salzburg nach Wien in Linz einen längeren Zwischenstopp einlegte. Das Requiem hat zahlreiche Komponisten des 19. Jahrhunderts beschäftigt. Liszt beschränkt sich darauf, die letzten beiden Abschnitte der Sequenz zu übertragen. Die Sonate KV 310 ist eine der besonders virtuosen aus Mozarts Klaviermusik. Sie wirkt düster und aufwühlend und ist eine musikalische Spiegelung der schweren Schicksalsschläge, die Mozart 1778 in Paris hinnehmen musste. Im 18. Jahrhundert gab es in Österreich eine wahre "Turkomanie". Mozart nutzte dieses Faible für seine populäre Sonate die 1783/84 in Wien komponiert wurde.

In den letzten Konzertsaisons präsentierte die amerikanische Botschaft Katie innerhalb einer großen Konzerttournee zu Ehren von Gershwin in Russland. Weitere Höhepunkte sind Rezitaltourneen in Deutschland und der Schweiz sowie ihr Salzburg Konzertdebüt und ein Open-Air-Konzert in Lichtenfels. Katie Mahans umfangreiche Diskographie beinhaltet Solo-Repertoire von Mozart bis Gershwin. Ihr neues Album "Classical Gershwin" wurde beim Label Steinway & Sons veröffentlicht.
In der Konzertsaison 2022 konzentriert sich Katie auf die Musik von Mozart, deren Highlight die Aufnahme der gesamten Klaviersonaten wird. Katie Mahan ist Steinway Artistin.

Karten für das Konzert am Sonntag, dem 05.06.2022, um 17:00 Uhr im Wasserschloss Bad Rappenau, Hinter dem Schloss 1, 74906 Bad Rappenau kosten 30 Euro, Studenten zahlen 15 Euro, Kinder und Jugendliche bis 18 Jahren haben freien Eintritt.
Tickets können Sie direkt bei Weltklassik am Klavier unter E-Mail: info@weltklassik.de, Telefon: +49 151 125 855 27 oder telefonisch über das Kulturamt Bad Rappenau, Telefon: 07264/922 161 oder Email: kulturamt@badrappenau.de reservieren.

Hotline am Veranstaltungstag: 07264/922 161

Veranstaltungsort: Wasserschloss

Anschrift: Hinter dem Schloss 1
74906 Bad Rappenau

Die Stadt Neckarsulm veranstaltet regelmäßig öffentliche Führungen zur Stadtgeschichte. Die Teilnehmer treffen sich am Marktplatzbrunnen. Die Teilnahme ist nur nach vorheriger Anmeldung möglich. Am Veranstaltungstag gelten die dann gültigen Corona-Regeln.

Interessierte melden sich bitte per E-Mail: stadtfuehrung@neckarsulm.de zur Führung an und teilen die Namen und Anschrift der teilnehmenden Personen mit. Die Zahl der Teilnehmer ist auf zehn Personen begrenzt. Anmeldeschluss ist Mittwoch, der 30. März.

Die Teilnahme kostet vier Euro pro Person. Kinder unter zehn Jahren können kostenfrei teilnehmen. Der Kostenbeitrag wird zu Beginn der Führung eingesammelt. Die Teilnehmer werden gebeten, das Geld passend mitzubringen.

Veranstaltungsort: Marktplatz

Anschrift:
74172 Neckarsulm

Saisonale Besenangebote:
- Spargelbesen im April und Juni
- Sommerbesen mit Leckereien vom Smokergrill und Eisspezialitäten im Juli und August
- Weihnachtsbesen u.a. mit Gänsebraten von Mitte November bis Weihnachten

Veranstaltungsort: Besenwirtschaft Leiterwägele

Anschrift: Gut Neumagenheim 1
74389 Cleebronn

Dauer: ca. 90 Minuten
Gebühren: 4,- € p.P. zzgl. ermäßigter Eintritt (Museums-Pass-Inhaber: gratis)

Veranstaltungsort: Römermuseum im Alten Rathaus

Anschrift: Marktstraße 18
74363 Güglingen

Die Verkostung der Weine der Weingärtner Cleebronn Güglingen eG steht hier im Vordergrund, aber auch Snacks und die eine"Rote Wurst" sind im Angebot.

Oberhalb der Weinberge am Michaelsberg genießen Weinfreunde bei einer kleinen Verkostung einen schönen Blick über den Erlebnispark Tripsdrill und das Neckartal. Der Wander3Klang Stromberg-Heuchelberg oder ein Spaziergang zur schönensten Weinsicht Württemberg 2022 starten direkt am Weinausschank.

Ein perfekter Rastplatz auf einer Wanderung oder Radtour im Naturpark Stromberg-Heuchelberg.

Zufahrt über "Treffentrill", Richtung Wanderparkplatz am Michaelsberg.


Veranstalter und weitere Informationen:
Weingärtner Cleebronn-Güglingen
Telefon 07135 98030
www.cg-winzer.de

Veranstaltungsort: Steinbruch Näser

Anschrift: am Waldparkplatz Michaelsberg
74389 Cleebronn

Das "Hüttle" liegt am Rad- und Wanderweg am Fuße des Jupiterbergs zwischen Dürrenzimmern und Nordhausen. Der Weinausschank ist nur bei gutem Wetter geöffnet. Wer sicher gehen möchte, fragt die genauen Öffnungszeiten vorher an unter Telefon +49 7135 97421-0.

Veranstalter/Anbieter:
Jupiter Weinkeller Kelterstraße 2 74336 Brackenheim-Hausen

Bitte beachten Sie die aktuell geltenden Corona-Bestimmungen und denken Sie an Ihren Mund-Nasen-Schutz.

Veranstaltungsort: Bühl-Hütte - Hausen

Anschrift: Zabergäu-Radweg
74336 Brackenheim - Hausen

Malerei des Neckarsulmer Künstlers Horst Strümann ist ab Sonntag, dem 8. Mai 2022, im 1. Stock des Wasserschlosses Bad Rappenau zu sehen. Die Ausstellung wird um 14:00 Uhr von Oberbürgermeister Sebastian Frei eröffnet, Anneliese Fleischmann-Stroh wird in das Werk des Künstlers einführen. Zu sehen ist die Ausstellung bis 6. Juni 2022 immer sonntags von 14.00 bis 18.00 Uhr. Der Eintritt ist frei.

Horst Strümann arbeitet in verschiedenen Serien und Themenkreisen, wie z.B. Menschen im Raum, Traumbilder, Überbrücken-Verbinden-Verknüpfen, Landschaftsstrukturen, Stierkampf, Farbstrukturen. Ein Beispiel sind die im Ansatz erkennbaren Schriften, die zum Teil wieder übermalt werden. Sie sind keine Botschaften nach außen, sondern zeigen seine persönliche Auseinandersetzung mit poetischen, gesellschaftskritischen und politischen Themen. Die magische Farbe Blau tritt im Werk von Horst Strümann in unterschiedlichen Werkgruppen immer wieder zu Tage.

Horst Strümann ist Mitglied im Kunstverein und Künstlerbund Heilbronn sowie im Kunstverein Neckar-Odenwald. Seine Arbeiten befinden sich im öffentlichen und privaten Raum.

Veranstaltungsort: Wasserschloss

Anschrift: Hinter dem Schloss 1
74906 Bad Rappenau

Bad Wimpfen mit historisch gewandeten Gästeführer*Innen entdecken. Die Rundtour führt durch die Stauferpfalz und die Fachwerkaltstadt. Die Stadtführung schließt ein: Evang. Stadtkirche, staufische Kaiserpfalz mit Blauem Turm, Steinhaus, Pfalzkapelle, Rotem Turm, Hohenstaufentor (alle Gebäude nur von außen) und Besichtigung der unter Denkmalschutz stehenden Altstadt mit vielen Fachwerkhäusern fränkischen und alemannischen Stils. Die Führung dauert ca. 1,5 Stunden. Die Teilnahmegebühr inklusive der Anreise im öffentlichen Nahverkehr beträgt 7 Euro.

Eine Anmeldung ist über die Seite https://eveeno.com/stadtfuehrungen-badwimpfen oder über den Link auf der Homepage www.badwimpfen.de möglich.

Information:
Kultur- und Tourist-Information Bad Wimpfen
Tel. 07063 97200

Veranstaltungsort: Altes Spital - Hof

Anschrift: Langgasse 3
74206 Bad Wimpfen

Die ausgestellten Exponate bieten einen repräsentativen Querschnitt durch das vielfältige Gebiet der Ikonenkunst aus den verschiedensten Provinzen und Malschulen Russlands und Griechenlands.
Alter, Echtheit und Herkunft werden durch wissenschaftlich zuverlässige Zertifikate garantiert.

Das besondere Angebot:
Frau Eisenlauer steht zur kostenlosen, mündlichen Begutachtung kundeneigener Ikonen zur Verfügung.
Wenn gewünscht, wird sie fachgerechte Restaurationsvorschläge machen.

Veranstaltungsort: Kulturhaus Forum Fränkischer Hof

Anschrift: Heinsheimer Straße 16
74906 Bad Rappenau

Eine genussvolle Planwagenfahrt durch die Hölderlin-Stadt Lauffen am Neckar inklusive Weinprobe und Eiskellerbesichtigung des Weingut Seybold. Genießen Sie die biozertifizierten Weine bei bester Aussicht auf die Lauffener Steillagen.

Leistungen:
- Planwagenfahrt
- 1 Begrüßungs-Secco
- 5er Weinprobe
- kleiner Snack

Mindestteilnehmerzahl: 15 Personen
Maximale Belegung: ca. 40 Personen
Preis pro Person: 38 €

Treffpunkt & Veranstalter:
Weingut Seybold
In den Herrenäckern 28/1
74348 Lauffen am Neckar

Anmeldung bis zum 27. April:
Weingut Seybold
Telefon: 01578 3331984
E-Mail: info@weingut-seybold.de

Tipps für Weinreisende:
Weinausschank "Wein im Park" im Lamparter-Park Lauffen a.N. - die Lauffener Weingärtner eG laden Freitags & Samstags von 18-22 Uhr und Sonntags von 12-19 Uhr zum genießen & verweilen.

Veranstaltungsort: Weingut Seybold

Anschrift: In den Herrenäckern 28/1
74348 Lauffen

Saisonale Besenangebote:
- Spargelbesen im April und Juni
- Sommerbesen mit Leckereien vom Smokergrill und Eisspezialitäten im Juli und August
- Weihnachtsbesen u.a. mit Gänsebraten von Mitte November bis Weihnachten

Veranstaltungsort: Besenwirtschaft Leiterwägele

Anschrift: Gut Neumagenheim 1
74389 Cleebronn

Im Rahmen der "Burgwache" Löwenstein gibt von März bis Oktober jeden Sonn- und Feiertagen ein wechselndes Angebot der Naturparkführer. Am Pfingstmontag:
- Duftsäckchen herstellen mit Michaela Köhler

Fester Bestandteil jeder Burgwache sind weiterhin:
- Burgturm geöffnet und frei zugänglich
- Burgkiosk geöffnet: kleine Speisen, Getränke & Eis
- Burgführungen von 11 bis 17 Uhr | keine festen Uhrzeiten, Start & Dauer nach Bedarf und Interesse der Gäste

für die Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln:
- Stadtbahnlinie S4, Haltstelle Obersulm-Willsbach
- weiter mit der Buslinie 635 zur Haltestelle Löwenstein Rathaus
- Fußweg ca. 650m hinauf zur Burg

TIPP:
Jeden ersten Sonntag im Monat findet eine "Löwensteiner Bergtour" als geführte Wanderung statt.
12,50 € pro Person inkl. Getränk, Kinder frei.

Veranstalter:
Stadt Löwenstein & Naturparkführer Schwäbisch-Fränkischer Wald

Veranstaltungsort: Burg

Anschrift: Burgweg 2
74245 Löwenstein

Die Verkostung der Weine der Weingärtner Cleebronn Güglingen eG steht hier im Vordergrund, aber auch Snacks und die eine"Rote Wurst" sind im Angebot.

Oberhalb der Weinberge am Michaelsberg genießen Weinfreunde bei einer kleinen Verkostung einen schönen Blick über den Erlebnispark Tripsdrill und das Neckartal. Der Wander3Klang Stromberg-Heuchelberg oder ein Spaziergang zur schönensten Weinsicht Württemberg 2022 starten direkt am Weinausschank.

Ein perfekter Rastplatz auf einer Wanderung oder Radtour im Naturpark Stromberg-Heuchelberg.

Zufahrt über "Treffentrill", Richtung Wanderparkplatz am Michaelsberg.


Veranstalter und weitere Informationen:
Weingärtner Cleebronn-Güglingen
Telefon 07135 98030
www.cg-winzer.de

Veranstaltungsort: Steinbruch Näser

Anschrift: am Waldparkplatz Michaelsberg
74389 Cleebronn

Das "Hüttle" liegt am Rad- und Wanderweg am Fuße des Jupiterbergs zwischen Dürrenzimmern und Nordhausen. Der Weinausschank ist nur bei gutem Wetter geöffnet. Wer sicher gehen möchte, fragt die genauen Öffnungszeiten vorher an unter Telefon +49 7135 97421-0.

Veranstalter/Anbieter:
Jupiter Weinkeller Kelterstraße 2 74336 Brackenheim-Hausen

Bitte beachten Sie die aktuell geltenden Corona-Bestimmungen und denken Sie an Ihren Mund-Nasen-Schutz.

Veranstaltungsort: Bühl-Hütte - Hausen

Anschrift: Zabergäu-Radweg
74336 Brackenheim - Hausen

80 Plätze in der Weinstube und bei gutem Wetter 50 Plätze im Außenbereich auf dem Hof des Weinguts.

Für Gruppen nach Absprache auch außerhalb der üblichen Öffnungszeiten und als Menü, Buffet oder Winzer-Frühstück möglich.

Veranstaltungsort: Weingut Ulrich Schropp - Binswangen

Anschrift: Talstraße 62
74235 Erlenbach - Binswangen

Die Kinder können 4 Tage täglich von 9 - 14 Uhr mit den Naturparkführer:innen Angelika Hering und Michael Wennes die Natur und Geschichte des Naturparks entdecken.

Das Erkunden des heimatlichen Dschungels, Geschichten, ein Besuch im Naturparkzentrum, eine Reise in die Welt der Steine, Stockbrot backen, Spiel, Spaß und vieles mehr steht auf dem Programm.

- täglich von 9 bis 14 Uhr
- Kostenbeitrag: 120 € pro Kind inkl. Material
- Treffpunkt: Zaberfeld, Parkplatz Ehmetsklinge Holzhütte
- Haltestelle: Zaberfeld Naturparkzentrum
- Für Kinder von 6 - 12 Jahren
- Anmeldung erforderlich

Veranstalter, Anmeldung und weitere Informationen:
Naturparkführer Angelika Hering und Michael Wennes
Telefon: 07046 - 7741 oder 0162 - 7803936
angelika.hering68@gmail.com

Anmeldung erforderlich

Veranstaltungsort: Naturparkzentrum Zaberfeld

Anschrift: Ehmetsklinge 1
74374 Zaberfeld

Homepage: Weitere Informationen zum Veranstalter

80 Plätze in der Weinstube und bei gutem Wetter 50 Plätze im Außenbereich auf dem Hof des Weinguts.

Für Gruppen nach Absprache auch außerhalb der üblichen Öffnungszeiten und als Menü, Buffet oder Winzer-Frühstück möglich.

Veranstaltungsort: Weingut Ulrich Schropp - Binswangen

Anschrift: Talstraße 62
74235 Erlenbach - Binswangen

Die Kinder können 4 Tage täglich von 9 - 14 Uhr mit den Naturparkführer:innen Angelika Hering und Michael Wennes die Natur und Geschichte des Naturparks entdecken.

Das Erkunden des heimatlichen Dschungels, Geschichten, ein Besuch im Naturparkzentrum, eine Reise in die Welt der Steine, Stockbrot backen, Spiel, Spaß und vieles mehr steht auf dem Programm.

- täglich von 9 bis 14 Uhr
- Kostenbeitrag: 120 € pro Kind inkl. Material
- Treffpunkt: Zaberfeld, Parkplatz Ehmetsklinge Holzhütte
- Haltestelle: Zaberfeld Naturparkzentrum
- Für Kinder von 6 - 12 Jahren
- Anmeldung erforderlich

Veranstalter, Anmeldung und weitere Informationen:
Naturparkführer Angelika Hering und Michael Wennes
Telefon: 07046 - 7741 oder 0162 - 7803936
angelika.hering68@gmail.com

Anmeldung erforderlich

Veranstaltungsort: Naturparkzentrum Zaberfeld

Anschrift: Ehmetsklinge 1
74374 Zaberfeld

Homepage: Weitere Informationen zum Veranstalter

Bei der klassischen Stadtführung "Bad Wimpfen entdecken" tauchen Sie ein in die denkmalschützte Altstadt mit ihren zahlreichen Fachwerkhäusern und entdecken u.a. die staufische Kaiserpfalz mit dem Blauen und Rotem Turm, das Steinhaus, die Pfalzkapelle und das Hohenstaufentor sowie die evangelische Stadtkirche und das ehemalige Heilig-Geist-Spital. Die Führung dauert ca. 1,5 Stunden.
Die Teilnahmegebühr inklusive der Anreise im öffentlichen Nahverkehr beträgt 7 Euro.
Eine Anmeldung ist über die Seite https://eveeno.com/stadtfuehrungen-badwimpfen oder über den Link auf der Homepage www.badwimpfen.de möglich.

Information:
Kultur- und Tourist-Information Bad Wimpfen
el. 07063 97200

Veranstaltungsort: Altes Spital - Hof

Anschrift: Langgasse 3
74206 Bad Wimpfen

Veranstaltungsort: Kurhaus

Anschrift: Fritz-Hagner-Promenade 2
74906 Bad Rappenau

Die Kinder können 4 Tage täglich von 9 - 14 Uhr mit den Naturparkführer:innen Angelika Hering und Michael Wennes die Natur und Geschichte des Naturparks entdecken.

Das Erkunden des heimatlichen Dschungels, Geschichten, ein Besuch im Naturparkzentrum, eine Reise in die Welt der Steine, Stockbrot backen, Spiel, Spaß und vieles mehr steht auf dem Programm.

- täglich von 9 bis 14 Uhr
- Kostenbeitrag: 120 € pro Kind inkl. Material
- Treffpunkt: Zaberfeld, Parkplatz Ehmetsklinge Holzhütte
- Haltestelle: Zaberfeld Naturparkzentrum
- Für Kinder von 6 - 12 Jahren
- Anmeldung erforderlich

Veranstalter, Anmeldung und weitere Informationen:
Naturparkführer Angelika Hering und Michael Wennes
Telefon: 07046 - 7741 oder 0162 - 7803936
angelika.hering68@gmail.com

Anmeldung erforderlich

Veranstaltungsort: Naturparkzentrum Zaberfeld

Anschrift: Ehmetsklinge 1
74374 Zaberfeld

Homepage: Weitere Informationen zum Veranstalter

Angebot für Gruppen - Termine auch außerhalb der normalen Öffnungszeiten:
Besenessen mit Sauerkraut, warmen Blut- und Leberwürsten in Schüsseln. Dazu gekochter Bauch, Schälripple und Salzfleisch auf Platten serviert und Bauernbrot. Es kann jeder essen bis er satt ist.

Veranstaltungsort: Talheimer Hof Obst- und Weinbau

Anschrift: Talheimer Hof 1
74380 Talheim

Urlaub auf dem Winzerhof beim Weingut Koppenhöfer.

Direkt angrenzend zum Vinorant bietet das Weingut Koppenhöfer Ferienwohnungen, Doppelzimmer und ganz charmante Hexenhäuschen für eine Übernachtung direkt beim Erzeuger an.

Der Weiler Rittelhof ist umgeben von Weinbergen, Wald und Streuobstwiesen. Innerhalb von 40 Gehminuten ist man am Naherholungsgebiet Breitenauer See. Ein ausgedehntes Rad- und Wanderwegenetz liegt direkt vor der Haustür.

Veranstaltungsort: Weingut Koppenhöfer - Rittelhof

Anschrift: Sulmstraße 40
74245 Löwenstein - Rittelhof

An der Theresienwiese steht seit 1940 ein Luftverteidigungsturm, der in den letzten Monaten des Zweiten Weltkriegs für viele Heilbronner zur sicheren Zuflucht wurde. Ein Besuch des Turms führt auf
eindrucksvolle Weise in diese Zeit der Bombennächte zurück.

Veranstaltungsort: Theresienwiese

Anschrift: Karlsruher Straße
74072 Heilbronn

Im Abendlicht bezaubern die romantischen Gassen, Türme und die historische Kulisse Bad Wimpfen‘s besonders eindrücklich. Erleben Sie den entspannten Abschluss eines Arbeitstages und tauchen Sie ein in die Historie und Romantik der schönen Altstadt.
Die Führung dauert ca. 1,5 Stunden. Die Teilnahmegebühr inklusive der Anreise im öffentlichen Nahverkehr beträgt 7 Euro.
Eine Anmeldung ist über die Seite https://eveeno.com/stadtfuehrungen-badwimpfen oder über den Link auf der Homepage www.badwimpfen.de möglich.


Information:
Kultur- und Tourist-Information
Hauptstraße 45 | 74206 Bad Wimpfen
Tel. 07063 97200
info@badwmpfen.org
www.badwimpfen.de

Veranstaltungsort: Altes Spital - Hof

Anschrift: Langgasse 3
74206 Bad Wimpfen

Die Kinder können 4 Tage täglich von 9 - 14 Uhr mit den Naturparkführer:innen Angelika Hering und Michael Wennes die Natur und Geschichte des Naturparks entdecken.

Das Erkunden des heimatlichen Dschungels, Geschichten, ein Besuch im Naturparkzentrum, eine Reise in die Welt der Steine, Stockbrot backen, Spiel, Spaß und vieles mehr steht auf dem Programm.

- täglich von 9 bis 14 Uhr
- Kostenbeitrag: 120 € pro Kind inkl. Material
- Treffpunkt: Zaberfeld, Parkplatz Ehmetsklinge Holzhütte
- Haltestelle: Zaberfeld Naturparkzentrum
- Für Kinder von 6 - 12 Jahren
- Anmeldung erforderlich

Veranstalter, Anmeldung und weitere Informationen:
Naturparkführer Angelika Hering und Michael Wennes
Telefon: 07046 - 7741 oder 0162 - 7803936
angelika.hering68@gmail.com

Anmeldung erforderlich

Veranstaltungsort: Naturparkzentrum Zaberfeld

Anschrift: Ehmetsklinge 1
74374 Zaberfeld

Homepage: Weitere Informationen zum Veranstalter

Weintour zur Traubenblütezeit, duftend, geschmackvoll und idyllisch.

Treffpunkt: Parkplatz Mönchsbergsee, Dürrenzimmern
Kosten: 19 €/Person inkl. 3-er Weinprobe, Wasser, Traubensaft und Fingerfood, mit Anmeldung.

Info/Anmeldung:
Rose Steinke
Tel. 0172 6224370,
rose-steinke@t-online.de

Mindestteilnehmerzahl 6, max. 15-25 Personen. Weitere Termine auf Anfrage.

Veranstaltungsort: Wanderparkplatz Mönchsbergsee

Anschrift: Mönchsbergsee
74336 Brackenheim - Dürrenzimmern

Angebot für Gruppen - Termine auch außerhalb der normalen Öffnungszeiten:
Besenessen mit Sauerkraut, warmen Blut- und Leberwürsten in Schüsseln. Dazu gekochter Bauch, Schälripple und Salzfleisch auf Platten serviert und Bauernbrot. Es kann jeder essen bis er satt ist.

Veranstaltungsort: Talheimer Hof Obst- und Weinbau

Anschrift: Talheimer Hof 1
74380 Talheim

Traditionelle Besengerichte wie Schlachtplatte, Besenschnitzel oder Kartoffelsalat sowie verschiedene Toasts. Ergänzt wird die Speisekarte durch wechselnde Tagesessen oder saisonale Angebote. Zum Essen können gerne Weine verkostet werden.

Das Weingut bietet Weinproben sowie Platz für private und betriebliche Feiern- Termine können gerne vereinbart werden.

Veranstaltungsort: Weingut Breuninger - Hölzern

Anschrift: Grantschener Weg 12
74246 Eberstadt - Hölzern

Veranstaltungsort: Weingut Heinrich - Sülzbach

Anschrift: Kümmelstraße 2
74182 Obersulm - Sülzbach

Urlaub auf dem Winzerhof beim Weingut Koppenhöfer.

Direkt angrenzend zum Vinorant bietet das Weingut Koppenhöfer Ferienwohnungen, Doppelzimmer und ganz charmante Hexenhäuschen für eine Übernachtung direkt beim Erzeuger an.

Der Weiler Rittelhof ist umgeben von Weinbergen, Wald und Streuobstwiesen. Innerhalb von 40 Gehminuten ist man am Naherholungsgebiet Breitenauer See. Ein ausgedehntes Rad- und Wanderwegenetz liegt direkt vor der Haustür.

Veranstaltungsort: Weingut Koppenhöfer - Rittelhof

Anschrift: Sulmstraße 40
74245 Löwenstein - Rittelhof

In entspannter Atmosphäre direkt am Kiesplatz bietet die Lauffener Weingemeinschaft eine Weinauswahl von vier verschiedenen Betrieben. Dazu gibt es ein wechselndes Angebot an Speisen von regionalen Anbietern.

Geöffnet ist der Weinausschank am Kiesplatz Lauffen am Neckar an den Wochenenden jeweils freitags & samstags von 18 bis 21 Uhr und sonntags von 12 bis 19 Uhr.

Partner der Lauffener Wein-Gemeinschaft:
- Weingut Hirschmüller
- Weingut Hirth
- Lauffener Weingärtner
- Weingut Schaaf

Veranstaltungsort: Kiesplatz am Neckarufer

Anschrift: Kiesstraße
74348 Lauffen

„Es geht weiter auf verschiedenen Wegen“ - Die etwas andere Ausstellung von Ilse Schimborski im Kulturhaus „Forum Fränkischer Hof“ in Bad Rappenau
Vernissage: Samstag, 11.06.2022 ab 15.00 Uhr. Als einzigartiges Erlebnis wird Petra Selje ein Märchen darbieten, das von Sabine Hillenbrand musikalisch umrahmt wird.

Die vielseitige Künstlerin ist autodidaktisch in die Malerei eingestiegen. Sie hat ihre diesbezüglichen Fähigkeiten durch regelmäßige Aus- und Weiterbildungen bei den verschiedensten Künstlern vervollständigt.
Ihre Bilder zeugen von einer großen Vielfalt, die auf den Betrachter mit einer farbigen Fröhlichkeit, verbunden mit einer befreienden Leichtigkeit, wirken.
Aus den Augenblicken ihrer inneren Wahrnehmung entspringen verschiedenste Impressionen, die sich in ihren vielfältigen Kunstwerken wiederspiegeln.
Aquarell, Acryl, Pigmente, Mischtechnik, Collagen zählen zu ihren verwendeten Techniken, die sich auf eine beeindruckende Art und Weise in ihren Arbeiten wiederspiegeln.

Neben ihrer ausdrucksvollen Malerei ist sie auch schöpferisch im Kunsthandwerk und als Autorin tätig.
Buchautorin:
„Finu reist nach Afrika“ bzw. „Finu und die Stimme des Herzens“.
Diese Kinderbücher hat Ilse Schimborski selbst illustriert und getextet.
Kunsthandwerk:
Gestaltung und Bearbeitung von Unikaten aus Schwemmholz, Kreationen von verschiedenen Lampen und Uhren, u.v.m.
Ihr Motto ist im folgenden Leitsatz zusammengefasst: „Individualität und Vielfältigkeit gehen Hand in Hand mit Kunst und Handwerk“.

Ilse Schimborski ist anwesend und freut sich auf Ihren Besuch.

Veranstaltungsort: Kulturhaus Forum Fränkischer Hof

Anschrift: Heinsheimer Straße 16
74906 Bad Rappenau

Spamalot erzählt auf humorvolle, freie Weise die Geschichte von König Artus auf der Suche nach dem Heiligen Gral. Unterstützt wird der liebenswerte Monarch von seinem treuen Diener „Patsy“ und den Rittern der Tafelrunde. Es beginnt eine ereignisreiche Reise durch das Königreich, garniert mit köstlichen Kuriositäten und schrägen Einfällen: Scharen von Showgirls mischen die Truppe auf, die Tafelrunde tagt in einem Las Vegas-Casino und Ritter Lanzelot entpuppt sich als leidenschaftlicher Copacabana-Tänzer…

Das herrlich schräge Musical, das auf dem Monty Python-Filmklassiker „Die Ritter der Kokosnuss“ basiert, ist ein Feuerwerk an Gags und begeistert mit skurrilen Sketchen und kultigen Einfällen. Spätestens beim weltbekannten Kult-Hit ,,Always look on the bright side of life“ können alle nach Herzenslust mitsingen. Ein Musical-Erlebnis der Extraklasse für Jung und Alt!

Mehr Infos unter: www.burgfestspiele-jagsthausen.de!

Veranstaltungsort: Götzenburg

Anschrift: Schlossstraße 20
74249 Jagsthausen

Veranstaltungsort: Altes Spital

Anschrift: Hauptstraße 45
74206 Bad Wimpfen