Literaturhaus Heilbronn

Inmitten des seit Beginn des 16. Jahrhunderts belegten Trappensees steht das Schlösschen. Es ist nach Umbau- und Sanierungsarbeiten seit Ende Juli 2020 als Literaturhaus Heilbronn mit dem Anker Kleist-Archiv Sembdner für die Öffentlichkeit zugänglich. Neben Lesungen zeitgenössischer Autorinnen und Autoren, Vorträgen, Tagungen und Workshops und kleineren Wechselausstellungen bietet das Literaturhaus im Trappenseeschloss auch Platz für standesamtliche Trauungen.

Bereits im Empfangsbereich macht das Haus Lust auf Literatur und lädt zum Lesen ein. Über einen Monitor sind zudem u.a. Statements von Autorinnen und Autoren zum Literaturhaus zu sehen sowie über eine Hörstation kurze Texte abzurufen von Heinrich von Kleist, Wilhelm Waiblinger, gelesen vom Heilbronner Schauspieler Lucas Janson, und von Ernst Siegfried Steffen, gelesen vom Tübinger Schriftsteller Joachim Zelter. In der ersten Etage bietet der Veranstaltungssaal Platz für Lesungen, Vorträge, Diskussionsveranstaltungen, Workshops und kleinere Tagungen. Aber auch standesamtliche Trauungen sind hier möglich - umrahmt von einer Ausstellung mit elf Originalgrafiken des Leipziger Künstlers Rolf Kuhrt (Jahrgang 1936) zum „Käthchen von Heilbronn“. Im zweiten Obergeschoss präsentiert die Eröffnungsausstellung „Heilbronn-erlesen – Eine literarische Spurensuche“ die Schriftstellerin Victoria Wolff sowie Heinrich von Kleist, Justinus Kerner, Wilhelm Waiblinger,Ludwig Pfau, Theodor Heuss, Otto Rombach, Herbert Asmodi undErnst Siegfried Steffen. Heilbronner Bezugspunkte werden in der Schau herausgestellt. Besonderheit: Texte können gesammelt und mitgenommen werden. Zu sehen sind hier auch zehn Wettbewerbsbeiträge der acht Teilnehmer*innen/Teams,und wer mag, kann ins „Käthchen von Heilbronn“ reinhören.

Lage
Kontakt & Info
Literaturhaus Heilbronn imTrappenseeschlösschen
Trappensee 1
74074 Heilbronn
Telefon: +49 7131 562668
E-Mail: literaturhaus@heilbronn.de
zur Website