Michaelsberg Cleebronn |  HeilbronnerLand

HW10 | Etappe HeilbronnerLand

Stromberg-Schwäbischer-Wald-Weg - Naturpark-Hopping mit Zwischenstation im Neckartal.

Von Pforzheim über Besigheim nach Lorch zunächst über den Stromberg-Rücken im Naturpark Heuchelberg. Und um Abschluss durch den Naturpark Schwäbisch-Fränkischer Wald. 

Die waldreichen und einsamen Keuperhöhen des Stromberges, des Murrhardter und Welzheimer Waldes bieten einen starken Gegensatz zu den fruchtbaren Ebenen um den mittleren Neckar, die bei Besigheim durchschritten werden. In diesen lichtdurchfluteten Gefilden gedeihen alle Früchte des Landes, Getreide, Obst und Wein. 

Auch historisch bietet der Weg manches: Die Eppinger Linien halfen zur Verteidigung gegen die Franzoseneinfälle im 17. Jahrhundert. Besigheim ist ein altes Burgstädtchen; Backnang hat einen schönen mittelalterlichen Stadtkern – und mit dem Kloster Lorch haben sich die Hohenstaufen ihre Grablege erbaut.

Der HW10 beginnt an der Bushaltestelle Kupferhammer in Pforzheim bei der Goldenen Pforte und verläuft ab Pforzheim über Mühlacker zum ersten Etappenziel Illingen.

Die zweite Etappe führt von Illingen über den Eselsberg nach Häfernhaslach. In der dritten Etappe geht es über die Ruine Blankenhorn nach Besigheim. Die Vierte Etappe führt über Freiberg am Neckar in die Schillerstadt Marbach am Neckar, bevor die fünfte Etappe über Affalterbach und Kirchberg an der Murr nach Backnang führt.

Die letzten beiden Etappen führen über Allmersbach im Tal zum Georg-Fahrbach-Weg und weiter nach Rudersberg und weiter über Urbach und Plüderhausen nach Lorch, wo der HW10 endet.

160,37 km
2606 m
2530 m

Besonderheiten der Tour

Planung und Anreise