Zweifelberg Wandern | Brackenheim | HeilbronnerLand

Z3 Rund um Eibensbach - zwischen Himmel und Erde

Über die Himmelsleiter zur Burgruine Blankenhorn – Wandern zwischen Himmel und Erde im Naturpark Stromberg-Heuchelberg.

Diese "himmlische" Wanderung startet an den Sportanlagen in Güglingen-Eibensbach. Höhepunkt des Wanderwegs ist die Burgruine Blankenhorn. Die Himmelsleiter ist der kürzeste Aufstieg zu diesem bekannten Kulturdenkmal. Auf 178 Stufen überwindet man die 45 Höhenmeter zu den historischen Überresten der Staufer. Die Burguine ist ganzjährig zugänglich. 

Oben angekommen werden Sie mit einem herrlichen Ausblick auf die Umgebung belohnt. Eine Informationstafel im Burghof erzählt die Geschichte von Blankenhorn während eine öffentliche Grillstelle zur Rast einlädt. 

Am alten Sportplatz von Eibensbach treffen Sie auf einen weiteren Höhepunkt der Wandertour: Entlang des dort beginnenden Waldlehrpfades sind fast alle im nördlichen Stromberg vorkommenden Baumarten beschrieben.

Rundtour
7,56 km
189 m
189 m

Besonderheiten der Tour

Einkehrmöglichkeit
für Familien geeignet

Tipp für eine Familienwanderung

  • Grillpicknick in der Ruine Blankenhorn: 
    der überdachte Grillplatz ist vom Wanderparkplatz am Firmengelände Layher ca. 550m entfernt
  • Abkürzung der Wanderung über die Himmelsleiter
  • bei Start am Wanderparkplatz Sportanlagen Güglingen zum Abschluss der Tour Einkehr am Flügelausee 

Wegmarkierung

Routenplakette Z3

Planung und Anreise

Eibensbach | Sportgelände "Äußerer Riedgraben"

Das HeilbronnerLand liegt im Herzen Baden-Württembergs und wird vom Kraichgau im Westen, dem Odenwald im Norden, Hohenlohe im Osten, dem Naturpark Schwäbisch-Fränkischer-Wald im Südosten, der Region Stuttgart und dem Naturpark Stromberg-Heuchelberg im Südwesten umschlossen.

Mit dem Auto ist das HeilbronnerLand über die A81 Würzburg - Stuttgart oder die A6 Mannheim-Nürnberg zu erreichen.

Der Tourstart in Güglingen-Eibensbach ist über die B27 erreichbar.