Das Dörnle in Widdern

Das Dörnle in Widdern im Landkreis Heilbronn ist ein 1833 errichtetes Turmwächterhaus.

Das Dörnle wurde bis 1998 ununterbrochen von Wächterfamilien bewohnt, die für ihre Sonderdienste kostenloses Wohnrecht hatten. Nach dem Einbau einer elektrischen Sirene im Rathaus entfiel die Aufgabe des Sturmläutens bei Feuer, die Glocke wurde jedoch weiter bis in die jüngste Vergangenheit von Hand geläutet, ebenso blieb das Aufziehen des Uhrwerks eine der Aufgaben der Bewohner. 
Der Heimatdichter Ludwig Jehle griff in seinem Gedicht Das Glöcklein vom Dörnle eine regionale Sage auf, nach der das Glockengeläut des Dörnle einst ein „adlig Fräulein Siegelinde“ vor dem Erfrieren im Harthäuser Wald errettet habe.

Lage
Kontakt & Info
Dörnle Widdern Turmwächterhaus
Burggasse 14
74259 Widdern