Schul- und Spielzeugmuseum Obersulm

Das Schul- und Spielzeugmuseum Obersulm-Weiler ist das größte seiner Art in Baden-Württemberg. Schon fast ein kleines Museumsdorf mit 5 Gebäuden zum Thema "die wichtigsten Lernprozesse im Leben eines Menschen".

Die 5 Museumsgebäude in Obersulm-Weiler stehen unter dem Motto "Leben und Lernen". Das Museum dokumentiert die Entwicklung der Schulgeschichte, des Spielens und des Lernens der letzten Jahrhunderte. Ein zusätzliches Freigelände ist im Aufbau.

Schulstuben zwischen 1800-1949

Für die Abteilung Schulmuseum wurde das alte Schulgebäude der kleinen Gemeinde von 1790 (Graues Haus) komplett so eingerichtet, wie Generationen von Dorfschullehrern darin gearbeitet und gewohnt haben könnten. Eine der fünf Schulstuben steht am originalen Platz und zeigt eine Ausstattung von 1800-1890.

Das "Gelbe Haus", das ehemaliges Gasthaus Sonne stammt aus dem 15. Jahrhundert.

Spielzeugmuseum

Auf drei Etagen wird in der Abteilung Spielzeugmuseum die "Pädagogik des Spielens" gezeigt. In liebevoller Kleinarbeit wurde Spielzeug des 19. und 20. Jahrhunderts zusammengetragen.

Weitere Abteilungen im Schul- und Spielzeugmuseum

In einem einem Handwerker- und Bauernhaus, gebaut um 1750, sind die Themen Taufe, Patenschaft und Konfirmation beherbergt. Das sogenannte "Grüne Haus aus dem 17. Jahrhundert widmet sich einem anderen Lernthema: Das Leben aus der Walz in verschiedenen Handwerksberufen.

Führungen

Führungen sind täglich möglich. Anfragen und Terminvereinbarung per Telefon.

Lage
Kontakt & Info
Schulmuseum Obersulm-Weiler
Heilbronner Straße 46
74182 Obersulm
Telefon: +49 7130 28114
E-Mail: vanessa.peter@obersulm.de
zur Website