Stadt- und Fachwerkmuseum "Alte Universität" Eppingen

Die Geschichte der Fachwerkstadt Eppingen erkunden.

Heute bietet das Gebäude, welches sich schnell zum kulturellen Zentrum der Altstadt entwickelte, dem Stadt- und Fachwerkmuseum „Alte Universität“ in Eppingen über 800 qm Ausstellungsfläche, einen würdigen und repräsentativen Rahmen. Schwerpunkte der ständigen Sammlungen bietet vor allem die Darstellung der Entwicklung des Fachwerkbaus und der Stadtgeschichte von Eppingen. Ein wichtiger Teil der Arbeit des Museums besteht in der Präsentation von Ausstellungen zur Gegenwartskunst und zu Themen der Regionalgeschichte.

Im Rahmen der Neukonzeption der fachwerklichen Ausstellung, die maßgeblich durch die Stiftung der Sammlung von Modellen von Wolfgang Peter ausgelöst wurde, konnte das Angebot für Kinder und Jugendliche deutlich erweitert werden. Das Thema Fachwerk wird dem Nachwuchs hier in Form von Rätseln, dem Bau eines Spielhauses oder der Reise in eine mittelalterliche Stadt nähergebracht.

Die Abteilungen des Museums

  • Gewölbekeller: Zur Geschichte des Brauwesens in Eppingen
  • Erdgeschoss: Kultursaal für Wechselausstellungen
  • 1. Obergeschoss: Vor- und Frühgeschichte/Entwicklung der Stadt
  • 2. Obergeschoss: Vom frühen Holzbau zum Fachwerk. Die Eppinger Linien
  • 3. Obergeschoss: Vorindustrielles Wohnen und Arbeiten
  • 4. Obergeschoss: Flucht und Vertreibung/Eppinger Handwerk
  • Nebengebäude/EG und 1. OG: Geschichte und Feuerwehr

Infos zu Ausstellungen sowie Öffnungszeiten finden Sie auf der Webseite des Museums.

Kontakt & Info

Stadt- und Fachwerkmuseum "Alte Universität" Eppingen
Altstadtstraße 17
75031 Eppingen
Telefon: +49 7262 9201151

Führungen im Stadt- und Fachwerkmuseum Alte Universität

Stadt- und Fachwerkmuseum "Alte Universität" Eppingen
Altstadtstraße 17
75031 Eppingen
Telefon: +49 7262 9201151