Rathausburg Lauffen am Neckar

Neckartal-Radweg Etappe 6: Besigheim - Bad Wimpfen

Wein-Genuss für alle Sinne

Die 6. Etappe am Neckartal-Radweg wird gesäumt von imposanten Steillagen und sanften Rebhügeln. Gerade im Herbst ein beeindruckendes Farbenspiel.

Während am Tag das Auge gekitzelt wird, sind es nach der Tour die Geschmacksknospen. In den regionaltypischen Besenwirtschaften und Weingütern klingt der Tag mit einem guten Glas Wein aus.


Die verwinkelten Gassen von Besigheim sind ein Erlebnis. Hoch über dem Neckar thront die Altstadt, die ein Genuss für jeden Besucher ist. Ähnlich beschaulich wie Besigheim geht es in Lauffen zu, wo der berühmte Katzenbeißer angebaut wird.

Noch immer beherrscht der Weinbau die Neckarufer, lugen aus den Hanglagen neben dem Fluss kleine Wengerter-Häuschen hervor.

Die Hauptstadt des Württemberger Weinbaus ist Heilbronn. Wie in einem Amphitheater wird die Stadt Weinbergen umgeben. Hier steht mit der experimenta das größte Science-Center Deutschlands. Und auch sonst hat sich mit der Bundesgartenschau 2019 einiges getan. Einer grünen Lunge gleich zieht sich der Neckar fast parkähnlich durch die Innenstadt. Citybeach oder Neckarbühne laden ein, bei der Rast die Beine im Wasser baumeln zu lassen.

Auf dem weiteren Weg Richtung Mündung kann in Bad Friedrichshall ein Salzbergwerk besichtigt werden. Ehe am anderen Flussufer eine nicht minder geschichtsträchtige Stadt auf Besucher wartet: Bad Wimpfen, die größte Kaiserpfalz der Staufer nördlich der Alpen und als Gesamtensemble unter Denkmalschutz. Weithin erkennbar an ihrer Silhouette mit den Türmen und Mauern am Ufer des Neckars.

38,27 km
50 m
80 m

Besonderheiten der Tour

Einkehrmöglichkeit

Planung und Anreise