Heuchelberger Warte

Weithin sichtbar thront ehemalige Wachturm über dem Leintal. Vom Rondell und der darüber liegenden Aussichtsplattform bietet
sich ein beeindruckendes Panorama.

Erbaut als Beobachtungsposten am "Altwürttembergischen Landgraben" ist die Heuchelberger Warte mit dem umliegenden Waldgebiet im Naturpark Stromberg-Heuchelberg heute ein gerne besuchtes Wander- und Ausflugsziel. Die grandiose Rundumsicht entlohnt für die Mühen des Aufstiegs über 94 enge Treppenstufen bis zur Aussichtsplattform.

Am Fuß der Warte befindet sich ein Erlebnis-Wirtshaus mit großem Biergarten.

Aussichtsturm mit Weitsicht bis zur Alb

Die Heuchelberger Warte ist ein Eckpfeiler des Altwürttembergischen Landgrabens und diente früher einem Wächter zur Beobachtung und Zeichensetzung bei nahender Gefahr. Die Aussicht reicht vom Kraichgau und dem Odenwälder Katzenbuckel bis zu den Löwensteiner Bergen und den Randhöhen um Stuttgart. Bei klarer Luft reicht der Blick sogar bis zur Alb mit dem Hohenneuffen und der Teck.

Der Aussichtsturm ist frei zugänglich.

Ausflugsziel für Familien

Das Wander- und Erholungsgebiet Heuchelberger Wald rund um die Heuchelberger Warte ist ein spannendes Ausflugsziel für Familien.

  • Erlebnispfad Heuchelberger Wald | insgesamt 5.4 km & 180 Hm |
    vom Bahnhof Leingarten zur Heuchelberger Warte oder nur als kleiner Spaziergang rund um die Warte
  • Schusters Rappen-Ralley oder Weinberg-Ralley vom Bahnhof Leingarten hoch zu Heuchelberger Warte (Download auf der Webseite der Erlebnisgastronomie Heuchelberger Warte)
  • Waldspielplätze direkt an der Warte
  • Go-Kart-Verleih und Ponyreiten (kostenpflichtig, nicht täglich)
Lage
Kontakt & Info
Heuchelberger Warte
Auf dem Heuchelberg
74211 Leingarten