Jagststimmung | HeilbronnerLand

KJ14 Widdern-Ziegelhütte-Bühl-Rundweg

Widdern ist mit rund 2.000 Einwohnern Baden-Württembergs kleinste Stadt, harmonisch eingebettet in die schöne und waldreiche Natur des Jagst- und Kessach-Tals. Auf dem knapp 7 km langen Rundweg wandern Sie im Auf und Ab durch die malerische Umgebung der kleinen Stadt.

Ob durch den Wald, vorbei an Wiesen und Feldern oder entlang der Jagst und Kessach, in Widdern erwartet Sie Idylle per excellence und eine atemberaubende Aussicht. Auf dem historischen Rundweg durch den alten Ortskern können Sie der Geschichte der Stadt nachspüren. 

Auf dem Weg kommen Sie an der evangelischen Kirche vorbei. Diese wurde 1258 erstmals erwähnt und in ihrer heutigen Form unter Beibehaltung des spätgotischen Gebäudekerns von 1892 bis 1895 neu erbaut. Auf dem Rückweg kommen Sie am historischen Bahnhof Widdern vorbei. 

Das Museum im alten Bahnhof war ehemaliges Empfangsgebäude der Jagsttalbahn, das in seiner jetzigen Funktion als Museum unter Verwendung originaler Gegenstände der damaligen Epoche authentisch an die Verkehrserschließung des Jagsttals erinnert.

Rundtour
6,75 km
139 m
139 m

Besonderheiten der Tour

Wegmarkierung

Hauptwegweiser Wandern

Planung und Anreise

Widdern | Rathaus
  • Mit dem Auto ist das HeilbronnerLand über die A81 Würzburg-Stuttgart oder die A6 Mannheim-Nürnberg zu erreichen.
  • Der Tourstart in Widdern ist über die A81, Ausfahrt Möckmühl oder Ausfahrt Osterburken erreichbar.