Blick auf Möckmühl | HeilbronnerLand

KJ5 Wanderung durchs Mittelalter

Ausgehend vom Engelsbrunnen in Neudenau erwandern Sie auf dieser Tour große Geschichte und folgen historischen Spuren.

Erleben Sie auf dieser sportlichen Tagesetappe mit gut 500 Höhenmetern am Kulturwanderweg Jagst zwei charmante Fachwerkstädtchen und einen Pferdeflüsterer aus alter Zeit. Am Engelsbrunnen auf dem Markplatz Neudenau starten Sie Ihre Tour vorbei an der 800-jährigen St. Gangolf-Kapelle. Dem Wasser aus dem Brunnen der St. Gangolf-Kapelle werden heilende Kräfte nachgesagt und noch heute lassen alljährlich Menschen aus nah und fern Ihre Pferde beim St. Gangolfritt an der alten Kapelle segnen.

Rundtour
24,26 km
534 m
534 m

Besonderheiten der Tour

Einkehrmöglichkeit
öffentliche Verkehrsmittel

Wegmarkierung

Keine Beschilderung | Tourentipp

Planung und Anreise

Neudenau | Marktbrunnen

Das HeilbronnerLand liegt im Herzen Baden-Württembergs und wird vom Kraichgau im Westen, dem Odenwald im Norden, Hohenlohe im Osten, dem Naturpark Schwäbisch-Fränkischer-Wald im Südosten, der Region Stuttgart und dem Naturpark Stromberg-Heuchelberg im Südwesten umschlossen.

Mit dem Auto ist das HeilbronnerLand über die A81 Würzburg - Stuttgart oder die A6 Mannheim-Nürnberg zu erreichen.

Neudenau ist über die A81, Ausfahrt Möckmühl erreichbar. 

ÖPNV - Öffentlicher Personennahverkehr

Neudenau und Möckmühl liegen an der Regionalbahnstrecke Heilbronn - Würzburg. Fahrzeit ab Heilbronn ca. 30 min.

  • Bahnhof Neudenau:
    zum Toureinstieg ca. 8 min. Fußweg
  • Bahnhof Möckmühl:
    zum Toureinstieg ca. 15 min.Fußweg