Naturparktouren HeilbronnerLand - Radfahren im Naturpark Schwäbisch-Fränkischer Wald | Sauklinge Löwenstein

SB4 Mountainbikerunde

Eine Radtour für die Radfahrer, die keine körperlichen Mühen scheuen, um sich auf der Fahrt mit herrlichen Aussichten und Naturerlebnissen zu belohnen. 

Sie starten Ihre Tour in Beilstein unterhalb der im 11. Jahrhundert erbauten Burg Hohenbeilstein. Vom Burgparkplatz gelangen Sie über die Straße Weinsteige zum Tourstart. Das alte Anwesen der Burg Hohenbeilstein beherbergt heute ein Burgrestaurant, eine Falknerei und ein Schlossweingut. Je höher Sie fahren, desto weiter können Sie sehen. Am Rande der Löwensteiner Berge im Naturpark Schwäbisch-Fränkischer Wald erleben Sie die Sicht eines Adlers. An schönen Tagen bleibt Ihnen auch der Blick nach Heilbronn nicht verwehrt. Begeistern Sie sich für die Vielfalt des Naturparks, der sich Ihnen geheimnisvoll und sagenumwoben offenbart. Wiesen, Wälder, Weinberge und ausgedehnte Hochebenen, langgezogene Täler, bewaldete Hänge und Felder kennzeichnen das Bild.

Rundtour
35,91 km
621 m
621 m

Besonderheiten der Tour

Einkehrmöglichkeit
E-Bike Infrastruktur

Wegmarkierung

Routenplakette Rad

Zwischenwegweiser Rad

Hauptwegweiser Rad

Planung und Anreise

Beilstein, unterhalb der Burg Hohenbeilstein (Schmidhausener Str.)

Das HeilbronnerLand liegt im Herzen Baden-Württembergs und wird vom Kraichgau im Westen, dem Odenwald im Norden, Hohenlohe im Osten, dem Naturpark Schwäbisch-Fränkischer-Wald im Südosten, der Region Stuttgart und dem Naturpark Stromberg-Heuchelberg im Südwesten umschlossen. 

Mit der S-Bahn und dem DB-Regionalverkehr sind es von Karlsruhe, Mannheim, Heidelberg und Stuttgart weniger als 45 Minuten Fahrzeit ins HeilbronnerLand. 

Mit dem Auto ist das HeilbronnerLand über die A81 Würzburg-Stuttgart oder die A6 Mannheim-Nürnberg zu erreichen.

Beilstein ist über die A81, Autobahnausfahrten Heilbronn/Untergruppenbach und Ilsfeld innerhalb weniger Fahrminuten erreichbar.

Adresse für Navigationsgeräte: Burg Langhans, 71717 Beilstein/Württ.