Wallfahrtskapelle St. Gangolf

Eine besondere Aura erleben Sie in der der romanischen Wallfahrtskapelle St. Gangolf direkt am Kocher-Jagst-Radweg. 

Die Wallfahrtskirche St. Gangolf

Die Gangolfskapelle ist ein romanischer Kirchenbau und wird von einer ganz besonderen Aura umgeben.

Einst war die St. Gangolf-Kapelle die Pfarrkirche des um 1600 aufgegebenen Ortes Deitingen. Deitingen lag in den Jagstauen, unterhalb der heutigen Stadt Neudenau. Im Altarraum und im Nebenchor befinden sich zahlreiche historische Wandmalereien und Fresken aus dem 13. Jahrhundert.

Der Gangolfsaltar ist der ursprüngliche Hochaltar der Kirche und soll einst auf 1501 datiert gewesen sein.

Eine Reiterprozession mit langer Tradition

Es gibt eine Legende von Heilungen, die den Fürbitten zum St. Gangolf zugeschrieben werden. Er heilte nicht nur Menschen, sondern auch Pferde. Die Hufeisen an den Außentüren der St. Gangolf Kapelle sind Votivgaben von Pferdebesitzern aus Dankbarkeit für die Heilung ihrer Tiere.

Dem Heiligen zu Ehren findet immer am 2. Sonntag im Mai eine Pferdewallfahrt zur Kapelle St. Gangolf statt. Der Prozessionsweg läuft vom historischen Ortszentrum über die Siglinger Straße bis zur St. Gangolf Kapelle.

Die Kapelle ist nicht immer zugänglich. 
Öffnungszeiten erfragen Sie bitte hier.

Tipp für Radfahrer am Kocher-Jagst-Radweg

Auf der Bank oder den Treppenstufen zur Kapelle ein kurze Rast einlegen und die Aussicht genießen. 

Verpflegung organisieren: 

  • Netto-Supermarkt Neudenau:
    ca. 600 m
  • Heiße Theke der Metzgerei Wagenblast | Neudenau-Herbolzheim: 
    Fleischläse & Würtle,  Schlemmerbrötchen u.v.m., 
    ca. 3,8 km/15 min. von der Kapelle
Lage
Kontakt & Info
Wallfahrtskapelle St. Gangolf
L 1096
74861 Neudenau
Telefon: +49 6264 927800
E-Mail: zentrale@neudenau.de
zur Website