Ottilienberg |  Eppingen | HeilbronnerLand

EP2 - Wanderdreiklang Eppingen

Eine Empfehlung für den nächsten "wandernden" Familienausflug. Mit Himmelsleiter, Kraichgaublick & Waldfühlpfad am Jägersee - jede Menge zu entdecken.

Die mittlere Runde im Eppinger Wanderdreiklang beginnt bei der Villa Waldeck am Wanderparkplatz. Die Gartenterrasse mit schönem Kinderspielplatz empfielt sich auch für die Schlusseinkehr.

Erste Zwischenstation ist die Himmelsleiter. Ein imposanter Anstieg im Eppinger Wald mit 202 Stufen hinauf zur Baumannshütte. Im weiteren Verlauf trifft die Tour auf die Eppinger-Linie - ähnlich dem Limes eine alte Verteidigungsanlage als Wall-Graben-System mit Wachtürmen (Chartaque). 

Mit einem kurzen Abstecher ist der Aussichtspunkt "Kraichgaublick" zu erreichen. Von hier hat man einen wunderschönen Blick auf Eppingen bis tief in den Kraichgau hinein bis zum Odenwald. Die kleine Holzplattform mit Bänken lädt zu einer Rast oder zum Picknicken ein.

Weiter geht es über den 310m hohen Ottilienberg, den Eppinger Hausberg und von dort hinab zum Jägersee. Vorbei am Essigbergblick, der ebenfalls eine schöne Aussicht bietet, kommt man zurück zum Ausgangspunkt.

Die Wanderdreiklänge im Naturpark Stromberg-Heuchelberg

Die Wanderdreiklänge im Naturpark Stromberg-Heuchelberg sind ein einheitlich beschildertes Wegesystem mit über 60 Rundwanderwegen im gesamten Naturpark, die mehr als 400 km Wandervergnügen erschließen.

Ein "Wanderdreiklang-Wanderweg" startet stets von einem gekennzeichneten Wanderparkplatz aus. Hier beginnen immer drei unterschiedlich lange Rundtouren, sowohl kurze Touren zwischen drei und fünf km als auch Halbtages- und Tagestouren zwischen 10 und 20 km. So kann Jeder selbst entscheiden, wie lange er unterwegs sein möchte.

Alle Wanderdreiklänge im HeilbronnerLand ansehen
>>

Rundtour
6,71 km
152 m
152 m

Besonderheiten der Tour

Einkehrmöglichkeit
öffentliche Verkehrsmittel
für Familien geeignet

Aussicht und Rast

  • Jägersee | Beliebte Zwischenstation für Wanderer mit faszinierender Tier- und Pflanzenwelt. Der Waldfühlpfad am Jägersee lädt mit 13 Informations- Mitmach- und Erlebnisstationen auf ca. 3 km zu einem kleinen Umweg ein.
  • Kraichgaublick | Aussichtsplattform etwas abseits des Weges. Die Rast bei schönem Ausblick und in Ruhe genießen.
  • Baumannshütte | Eine Blockhütte, die auch bei schlechterem Wetter die Möglichkeit zu einer angenehmen Rast bietet.
  • Ottilienberg | Der Ottilienberg mit Kapelle und Aussichtsturm lädt zu einer gemütlichen Rast ein. Die Öffnung des Aussichtsturms sowie Bewirtung findet einmal im Monat statt.

Wegmarkierung

Routenplakette EP2 | Wander3Klang

Hauptwegweiser Wandern

Zwischenwegweiser Wandern

Planung und Anreise

Eppingen | Wander3Klang Wanderparkplatz

Das HeilbronnerLand liegt im Herzen Baden-Württembergs und wird vom Kraichgau im Westen, dem Odenwald im Norden, Hohenlohe im Osten, dem Naturpark Schwäbisch-Fränkischer-Wald im Südosten, der Region Stuttgart und dem Naturpark Stromberg-Heuchelberg im Südwesten umschlossen.

Mit dem Auto ist das HeilbronnerLand über die A81 Würzburg - Stuttgart oder die A6 Mannheim-Nürnberg zu erreichen.

Eppingen selbst ist über die B293 Karlsruhe - Bretten - Heilbronn erreichbar.

Von der A6 Heilbronn - Mannheim über die Ausfahrt "Angelbachtal".

Vom Bahnhof Eppingen über die Waldstraße in Richtung Waldstadion.


ÖPNV - Öffentlicher Personennahverkehr

Mit der S-Bahn und dem DB-Regionalverkehr sind es von Karlsruhe, Mannheim, Heidelberg und Stuttgart weniger als 45 Minuten Fahrzeit ins HeilbronnerLand.

Der Bahnhof Eppingen ist ab Heilbronn Hbf mit der S-Bahnlinie S4 zu erreichen. Ab dem Bahnhof erreichen Sie den Tourstart am Sportplatz Eppingen in ca. 2 km Fußweg.