Suchen & Buchen

Sehenswürdigkeiten und Ausflugsziele im Kocher-Jagsttal

Sanft schlängeln sich Kocher und Jagst durch die nahezu parallel verlaufenden Täler. Viel gibt es hier zu entdecken, wie das Salzbergwerk Bad Friedrichshall, Kanutouren auf Kocher und Jagst und weitere Ausflugsziele. 

Filter

Städte, Gemeinden & Regionen
Gästeführer
Museen
Gastronomie
Ausflugsziele & Sehenswürdigkeiten
Bademöglichkeiten
Sportlich aktiv
Kulturprogramme
Filtern

Jagsttal - ein Kleinod der Ruhe

Jagststimmung

Die Jagst schlängelt sich auf rund 192 km von Lauchheim am Rand der Ostalb durch die Hohenlohe Ebene bis zur Neckarmündung bei Bad Friedrichshall im HeilbronnerLand.

Das mittlere und untere Jagsttal zwischen Jagsthausen und der Mündung gelten als landschaftlich besonders reizvoll, da hier nur wenige Eingriffe wie Flussbegradigungen oder Flurbereinigungen stattgefunden haben. Heute ist das Landschaftsbild im Tal der Jagst von einer Vielfalt an Pflanzen, Tieren und Biotoptypen geprägt

Entlang der Jagst reihen kleine Städtchen und schöne Orte, in den häufig noch ein historisches Stadtbild bewahrt ist, wie an einer Perlenschnur auf. Ebenso sind zahlreiche Burgen und Schlösser an den Hängen der Jagst und in den Talauen zu entdecken.

Radfahren und Wandern im ritterlichen Jagsttal

Radfahrer bei der Tourenplanung

Das "ritterliche Jagsttal" zwischen Kloster Schöntal, Jagsthausen und der Neckar-Mündung der Jagst bei Bad Friedrichshall: hier war einst die Wirkungssstätte des Götz von Berlichingen, dem Ritter mit der eisernen Hand. 

Im Kloster Schöntal begraben, geboren auf Burg Hornberg in Neckarzimmern wird der ehemalige Reichsritter jährlich bei den Burgfestpielen Jagsthausen wieder lebendig. Goethes Schauspiel "Götz von Berlichingen" wird hier im Hof der Götzenburg an einem der Originalschauplätze aufgeführt.

Ein besonderer Tipp sind die kleinen Seitentäler der Jagst, die von schönen Rad- und Wanderwegen erschlossen sind:

Radfahren und Radtouren im Jagsttal >>

Wandern und Wanderungen im Jagsttal >>