Kaiserpfalz | Bad Wimpfen | HeilbronnerLand

N4 Burgentour durchs Fünfmühlental

Fünf Mühlen säumen den Weg durch das von Wald umgebene Tal hoch zur Stauferburg Guttenberg.

In Bad Wimpfen, dem Startpunkt der Tour, gibt es staufische Geschichte zu erkunden. Die größte Kaiserpfalz nördlich der Alpen lädt zum Besuch ein, bevor der Wellenklang den Wanderer auf dem Weg oberhalb des Neckars begleitet.

Über Bad Rappenau-Heinsheim mit dem Judenfriedhof, der kunstgeschichtlich einer der interessantesten in Deutschland ist, gelangen Sie zur Burg Guttenberg.

Auf der Stauferburg bieten die Flugvorführungen der Deutschen Greifenwarte oder das spannende Burgmuseum Unterhaltung. Wer möchte, kann unterhalb der Burg noch einen Abstecher zur rechts gelegenen Kirche unternehmen. Die Kirche ist allein schon deshalb einen Besuch wert, weil hier zu Weihnachten 1521 erstmalig in der ganzen Gegend evangelisch gepredigt wurde und der Burgherr Pastoren Unterkunft gab, die sich Luthers Reform angeschlossen hatten und deshalb verfolgt wurden.

Der Weg führt weiter ins idyllische Fünfmühlental. Für die kurzen Aufstiege im Streckenverlauf werden Sie durch wunderschöne Aussichten über Weinberge und das burgenreiche Neckartal mehr als belohnt. Fünf ehemalige Wassermühlen säumen Ihren Weg, ein Wildgehege sorgt für Abwechslung beim Nachwuchs und der Mühltalsee lädt zu einer Rast ein.

Ein Besuch der Bad Rappenauer Parklandschaft mit dem Gradierwerk im Salinenpark, dem einzigen Freiluftinhalatorium Baden-Württembergs, lohnt allemal, ebenso wie ein Abstecher auf den Römerweg. Bei der Kugelmühle verläuft er zum Römersee und der dort freigelegten Villa Rustica (Landhaus). 

Kurz bevor Sie zum Startpunkt zurückkehren, kommen Sie an der Fleckinger Mühle vorbei. Der ideale Rastplatz für den Ausklang dieser schönen Tour. Stärken Sie sich bei Brotzeit und selbst gemachtem Most für das letzte Stückchen nach Bad Wimpfen.

Rundtour
18,81 km
300 m
442 m

Besonderheiten der Tour

Einkehrmöglichkeit

Einkehr und Rast

  • Café-Bistro Römersee | Auf einem ehemaligen Bauernhof die Rast bei Kuchen, Eis oder herzhaften Gerichten genießen.
  • Fleckinger Mühle | Mit Vesper und selbstgemachtem Most kann die Rast bei der Fleckinger Mühle nur zum Genuss werden.
  • Mühlenschenke | Auf dem Weg liegt die Mühlenschenke, die im Biergarten zu einer Pause mit gutbürgerlichem Essen einlädt.

Sehens- und Erlebenswert

Planung und Anreise